Obama rechtfertigt PRISM, Merkel bestaunt Neuland

Bei seinem Deutschland-Besuch hat US-Präsident Barack Obama die Spitzelprogramme seiner Geheimdienste verteidigt. Es gehöre zu seinen Pflichten das US-amerikanische Volk zu schützen. mehr... Usa, Barack Obama, Obama Bildquelle: The White House Usa, Barack Obama, Obama Usa, Barack Obama, Obama The White House

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für viele in unserer Regierung ist das Internet tatsächlich noch Neuland, anders sind einige Gesetze und Aussagen nicht zu verstehen :) Peinlich ist nur, dass unser Kanzlerin eine ganze Nation mit so einer Aussage blamiert
 
@cobe1505: Im rechtlichen Sinne ist es fuer alle Neuland.
 
@-adrian-: Warum ?
 
@deReen: Weil es Jahre dauert um Rechtliche Dinge zu beschliessen und durchzuboxen.
 
@-adrian-: Glaubst du das Internet ist ein rechtsfreier Raum?
 
@deReen: Nein. Ich glaube im Internet versuchen Staaten ihre lokalen Gesetzte auf ein Globales Netz anzuwenden. Auch die neuen Technologien im Internet sind nicht gesetzmaessig erfasst.
 
@-adrian-: recht hast du.. das verkennen die meisten leute. das internet ist wahrlich neuland aus rechtlicher sicht. ich denke, dass die wahrheit wieder in der mitte liegt. ich halte es für naiv zu glauben, das internet könne ein "freier" raum sein, in dem man mehr oder weniger machen kann was man will.. hingegen ist auch das derzeitige vorgehen (wie man in letzter zeit ja oft lesen konnte) der totalen überwachung nicht die lösung... was die rechte angeht, befinden wir uns tatsächlich noch in den kinderschuhen.. dafür +1
 
@luckyiam: zu re13: was MICH generell ankotzt ist, dass Politiker dem Leben "da draussen" NULL PLAN haben. Das geht schon bei Kreispolitikern los, und hört bei "Herdprämie" und ähnlichem (auch grundsätzlich kinder/-elternfeindlichem) Mist auf. Das Internet hat keine Lobby, deswegen beschäftigt sich kein Politiker damit.
 
@pubsfried: Die meisten Politiker sind Juristen und Beamte. Diese haben von alles keine Ahnung.
 
@cobe1505: Tja, sowas passiert halt wenn die Regierung aus alten Sesselpupsern besteht ^^
 
@xNeo92x: Liegt weniger am Alter als daran dass Politiker Internet nicht brauchen. Der gute alte Geldkoffer ist viel besser als PayPal, denn da entdeckt auch ein PRISM nichts ;)
 
@cobe1505:
Für euch ist Internet Facebook, Email im weiteren Sinne ein Kommunkationsmedium, aber als Staatsoberhaupt bzw. Politiker ist es wohl mit eins der kompliziertesten Konstrukte überhaupt.
Einfach da es keine Landesgrenzen gibt, da es es keine Kontrollierbarkeit gibt(jetzt komm bloß keiner mit PRISM...) und da es möglich ist den Machtbereich von Personen innerhalb von Sekunden von einer Nation zu einer Anderen zu verschieben. Darüber hinaus ist das Internet natürlich durch weitere Aspekte wie "Cyberkriminalität" und "Cyberkrieg", sowie die Wirtschaftlichen Aspekte, verkompliziert.
In dieser Hinsicht die Merkel als dämlich darzustellen, nur weil sie nicht eure Sichtweite auf den Horizont teilt sondern einen wesentlich größeren überschauen muss, ist sehr nett ausgedruckt absolut infantil und inkompetent.
(Und dieser Kommentar von einem "Nicht-Merkelliebhaber" )
 
@GRADY: Gut, bin ich wohl auch infantil. Manchmal ist Schweigen halt wirklich Gold. Für den Fall das man keine Ahnung hat, muß man auch mal zur richtigen Zeit die Klappe halten können. Ich muß mir heute abend mal nen Teil der Rede antun, aber wenn die Merkel das wirklich so gesagt hat und nicht irgendein Journalist dieses Zitat zur allgemeinen Belustigung wieder aus dem Zusammenhang gerissen hat, dann hätte die Merkel gut daran getan, einfach mal nix zu sagen.
 
@egal8888:
Ob es rhetorisch clever war dieses, in diesem Wortlaut, zur Sprache zu bringen steht auf einem anderen Blatt, aber was mich hier grad so ein bisschen "ankotzt" ist eben diese Einstellung das die Merkel absolut dämlich ist und keinen Plan hat von modernen Medien.
 
@GRADY: OK, verstanden, aber kannst Du denn das Gegenteil beweisen? Mal ehrlich, in der Vergangenheit haben sich unsere Politiker bei Äußerungen über moderne Medien nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Was denen fehlt, ist eine Truppe von Experten, die sich in technischen, gesetzlichen und organisatorischen Fragen im Hinblick auf die Technik von heute sehr gut auskennt und massgeblich an den endgültigen Lösungen beteiligt sind.
 
@egal8888:
Ich wüsste nicht was ich beweisen sollte bzw. was ich beweisen könnte!
In Sachen Beratern ist dann die Frage wieder wer stellt diese?!
Wenn man diesen Faden weiterspinnt sind wir wieder ganz schnell beim Thema Lobbyismus und korrupte Politiker etc.
Es wird niemals eine einfache Lösung und schon gar keine Endgültige geben, aber man kann versuchen das beste draus zu machen, aber mindestens eine Gruppe fühlt sich immer benachteilligt, mal sind es die Intellektuellen die Privatssphäre und Freiheit fordern, mal Hardliner die Sicherheit überalles stellen, mal Industrielle die sich in ihrem Unternehmerischen Handeln eingeschränkt fühlen.
In diesem Sinne find ich es schon extremst schwierig einen Kompromiss zu finden der allen zumindest teilweise zusagt, und diese bisher nicht so wirklich vorhandene Expertise, da das Internet völlig neu ist im Vergleich zu den Nationalstaaten und Ländergrenzen, dann als dämlich darzustellen ist, wie schon gesacht, sehr infantil!
 
@GRADY: Sorry, aber du glaubst wirklich, dass Merkel und ihre Berater wissen, was sie tun, wenn es ums Internet geht? Habe ich deinen Kommentar richtig interpretiert? Zudem habe ich den Eindruck, dass du es sogar noch befürwortest, dass Merkel nur den Kuschelgang bei Obama eingelegt hat, anstatt mal auf den Tisch zu hauen. Ok, vielleicht habe ich dich auch missverstanden, aber das ist nun wirklich alles andere als Hinnehmbar. Und wer hier Internet mit Facebook gleichsetzt, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Das Internet ist viel mehr, als Facebook. Aber bis Merkel und Co das verstehen, werden wohl noch sehr viele Datenmengen durch die Unterseekabel zwischen den Kontinenten hin und her "wandern".
 
@cobe1505: Alles INTERNET-AUSDRUCKER in Berlin...
 
@pubsfried: ... und EMAIL-FAXER!
 
Dann sollen diese räudigen Heuchler aber gefälligst auch nicht heulen, wenn man sie bespitzelt. Das tun diese scheiß Doppelmoralisten aber permanent. Nehmen sich raus was sie wollen, bekommen aber einen Weinkrampf wenn man es andersrum macht. Das gilt sogar für alle Lebensbereiche der US-Amis.
 
Was für die Amis eine Kriegserklärung wäre, ist für unsere Merkel ein harmloser Fauxpas über den man bei ner Pepsi lachen kann...
 
Wenn bekannt würde das Deutschland es auch Offiziel so mit Mail usw macht und die USA überwacht, was wär dann der 3te Weltkrieg?
 
@spane: Offenbar nicht, denn es ist im Grunde bekannt...nur hat es noch niemand groß thematisiert. Das ganze hat auch nicht so einen schmissigen Namen wie PRISM, sondern heißt nach guter deutscher Beamtentradition "strategische Fernaufklärung". In deren Rahmen ist der BND berechtigt, international Telekommunikation abzuschnorcheln, wenn es um Gefahren für die BRD geht.
 
Da fällt mir gerade die Aussage von Gabriel Shear (Passwort Swordfish) ein: "In den Fünfzigern hat Edgar Hoover eine Organisation gegründet, die sich die Black Cell nannte. Sie hatte den Auftrag um jeden Preis die Freiheit des Landes zu schützen." ... "Ich spreche von deiner Tochter. Von dir und deiner Tochter. Und noch 200 Millionen Amerikaner, die ihre Freiheit für selbstverständlich halten."
 
@Webfuchs: Sowas ähnlich gibts doch, nur weltweit.
 
@Webfuchs: mir fällt dabei das Buch diabolus von dan Brown ein - da hat die nsa einen supercomputer (TRANSLATR) der im Internet herumfischt und verschlüsselte Emails abfängt und sie entschlüsselt.
 
Ja Ami ruft und wir springen.... hatte bis zu diesem Vorfall mit PRISM sogar seit langem mal Respekt vor der amerikanischen Regierung - allein wg. Obama... aber das hat er gründlichst verspielt.
 
@Stefan_der_held: PRISM gab ja schon unter GWB, Obama darf nur (mal wieder) die Zeche zahlen für den Mist der US-Reps.
 
für die merkeln mags ja neuland sein (im osten gabs da nix in der richtung), die hat ja eh ihren sche... euro nur im kopf.
 
@snoopi: Was hat das bitte mit Ostdeutschland zu tun? Als die Mauer gefallen ist, gabs nirgendwo Internet...
 
@dodnet: Oh, da gabs schon Jahrzehnte Internet...nur mit weniger Leuten dran ;)
 
@ckahle: Das Internet, was wir als solches verstehen, gabs erst > 1991. Klar gabs vorher ARPA usw., aber das nur für Militärs oder Forscher :P
 
@dodnet: Du meinst eher die Situation vor dem späten 70ern. Seitdem gabs viel Gewusel im Netz. 1991 kam nur das Web dazu.
 
@snoopi: ermm neee? Gerade weil Angela aus dem Osten kommt, sollte sie doch genau die Fragen stellen und Vorstellungen haben, die ein Wessi vielleicht nicht hat.
 
@Lastwebpage: Jemand der mit Überwachung kein Problem hat braucht nicht fragen.
 
@snoopi: Das Kommentieren von News und auch von Politik ist auch für dich wohl noch Neuland. Anders kann ich mir soviel Schwachsinn, Ahnungslosigkeit und Dummheit in gerade mal einem Satz nicht erklären.
 
Ich bin dafür, dass Frau Merkel den Internetführerschein machen sollte da sie von der Materie, wie sie zugegeben hat, kaum Ahnung hat. Schreiben Sie sich nicht ab, lernen Sie das Internet zu verstehen und damit umzugehen!
 
"Das Internet ist für uns alle Neuland" - endlich mal ein Politiker der zugibt, dass er keine Ahnung hat ;D
 
@dodnet: Sie spricht in diesem Falle nicht vom Volk aus sondern aus der Sicht der Politiker. EDIT: Für meine Oma ist das Internet auch Neuland - Und die liegt fast im Altersdurchschnitt der Politiker =)
 
@dodnet: https://digitalegesellschaft.de/2012/01/neue-broschure-wie-das-internet-funktioniert/
 
Oh ja - Internet ist Neuland. Für Politiker wohl eher Neverland - oder besser: die deutsche politische Führung wandelt im Tal der Ahnungslosen umher und stellt millionen von Deutschen als minderbemittelte Digitalsteinzeitler dar. Schnallt das überhaupt einer wie hohl unsere Kanzlerin ist? Die topt ja sogar noch den Kohl.
 
"Internet? Gibts den Blödsinn immernoch?"
 
@Slurp: Das gehört schleunigst abgestellt! Internet ist doch der Ort wo jeder sagen kann was er will. Sowas gehört abgschalten! Oder Komplett überwacht! Ah ja Kühe geben mehr Milch wenn Sie "frei" leben können. Schafft das Internet nicht ap, kontrolliert es eifach :)
 
@Slurp: Homer J. Simpson :)
 
Nun ja, das Internet ist Neuland, und existiert ja auch erst seit 1969!
Gut, damals hieß das noch ARPANET und Politiker konnten noch nicht mit ihrem iPAD nach P0rnos surfen. Aber ja, für Politiker ist das gaaaaanz Neu! Aber was erwarten wir von Leuten die unter einer ständigen Bedarfsdemenz leiden, vor allem wenn man die beim Lügen ertappt hat.
 
Als wüsste Obama, was bei der NSA intern passiert. Der erzählt auch nur das, was er vorher gesagt bekommt.
 
@Schrimpes: Er ist im grunde der NSA genauso machtlos ausgeliefert wie wir alle. ich sehe in seinen Augen das sein Wille wirklich ist, dem ein Ende zu setzen genau wie Guantanamo. Aber wie alle fälschlicherweise denken, hat er nicht die Absolute Macht. Und wenn er sich gegen dem stellen würde... könnte die NSA subtil andeuten, dass man für seine Sicherheit nicht mehr garantieren könne. Dann würde ich aber an seiner Stelle nur noch mit Helm und Schutzweste rumlaufen.
 
@Sapo: War schon immer so. Da sitzen ganz andere die wenn ihnen einer nicht passt mal 3 Mann losschicken die denjenigen beseitigen. Ich sag nur Hoover.
 
Na die Passage in den Beschlüsse/Gesetze will ich sehen, dass Franzosen und Deutsche anders behandelt werden als Briten, Russen, Japaner.....
"Im Vertrauen" sagt Obama dann jedem "euch bespitzeln wir ja nicht" ?! BULLSHIT! (Sry, das musste sein)
 
"von drohenden Anschlägen genutzt wurde" kein Zweifel, aber meine beliebten Amoklauf und Waffengesetze Themen, liebe Amis kümmert euch doch nun auch mal darum. Wären bei so einem Anschlag 50Menschen gestorben so sterben immoment eben im selben Zeitraum 50Menschen durch eben diese 2 Probleme....
 
Internet ist Neuland (c) 2013. Viel deutlicher können die Politiker ihr totales Versagen bei dem Thema wohl nicht ausdrücken. Absolut versagt und keiner wird zur Verantwortung gezogen oder schämt sich wenigstens. 99% aller Politiker würden keine zwei wochen in der privaten Wirtschaft bestehen, kein Arbeitnehmer sonst kann sich so ein Versagen leisten. Und unsere Politiker bitten um Verständnis wenn mal über das Ziel hinausgeschossen wird. Würde das ein "normaler" Mensch vor Gericht sagen, er würde nur belächelt werden. Diese Leute die uns da "vertreten" sind absolut Weltfremd und leben in ihrer eigenen Traumwelt, die absolut nichts mehr mit uns zu tun hat! edit: 1969 ging es los mit diesem ("Neuland"!!!) Internet.
 
@JSM: Dass das Neuland in 1969 losging, kannst du nicht sagen. Angefangen hat es als Militärprojekt - nicht zugänglich für die breite Masse. Anfangs, als es etwas offener wurde, wurde dem keine große Zuwendung gegeben. Als es sich später etablierte wusste man nicht, in welche Richtung es sich entwickeln würde. Ich denke, dass erst Mitte der 90er Jahre sich das Internet zu dem entwickelt hat, wie wir es heute kennen. Trotzdem sollte es nach rund 20 Jahren kein Neuland mehr sein!
 
@JSM: Rechtspolitisch gesehen ist das Internet Neuland. Da hat Frau Merkel nunmal recht. Das Internet kennt im Gegensatz zu Staaten keine Grenzen. Das Internet vor 10 Jahren sah auch noch ganz anders aus als heute. Früher war die Kommunikation untereinander meist auf Foren oder Gästebücher mit geringer Reichweite beschränkt (mal abgesehen von Foren von überregional bekannten Personen oder Firmen). Heute kannst du dank der rasanten Verbreitung von Twitter, Facebook & Co. Proteste weltweit koordinieren, Informationen aus erster Hand fließen lassen, Hass und Freude schüren. Alles mit immenser, weltweiter Reichweite. Ja, Frau Merkel hat recht: Das Internet ist für uns Neuland. Insbesondere rechtspolitisch. Da hat sie Recht, egal was man von unseren Politikern hält.
 
Ja, übers Ziel hinaus schießen kennt die CDU ja zur genüge, schafft sie es doch jedes mal beim Schei$ebauen übers Ziel hinaus zu schießen -.- (gilt eigtl für alle 5 großen Parteien)
 
Ein Neuland mit Millionen von Ureinwohnern, die unsere Politik wohl gerne samt ihrer Lebensweise ausrotten würde... (bildlich gesprochen)
 
@spaceMonster: Kontext. Ich sage nur Kontext. Scheint für einige auch Neuland zu sein :-)
 
Historisch gesehen ist das Internet auf die Geheimdienste bezogen schon Neuland. Das Internet heute ist ja auch nicht mehr zu vergleichen mit dem Internet vor 20 Jahren, so lächerlich finde ich die Aussage gar nicht. Früher haben Agenten und Terroristen halt anders Kommuniziert als heute. Und heute entstehen gerade auf Basis des Internets ja fast Täglich neue Möglichkeiten anonym zu Kommunizieren. Da müssen die Geheimdienste schon sehen, dass sie hinterher kommen.
Diese übermäßige spontane Kritik Welle gegen jegliche bekanntgewordene Überwachung finde ich übertrieben. Und wenn dann doch mal eine Bombe in Deutschland hoch geht ist die allgemeine Volks-Trauer groß und die Leute die sich jetzt am lautesten über PRISM aufregen sind die die am lautesten heulen und kritisch hinterfragen wie so etwas passieren konnte. In gewissen Maßen brauchen wir auf der Welt Überwachung und PRISM finde ich da noch vertretbar. Die Buschs haben halt gleich groß Truppen entsendet und Kriege geführt bei denen Hundert Tausende Starben und Obama zieht die Überwachung etwas an. Was ist wohl schlimmer? Wenn ein Überwachungstrigger in meiner Telefonleitung sitzt der Alarm schlägt wenn mich ein Terrorist anruft und dafür ein afganischer Zivilist am Leben bleibt ist es mir das wert. Vor allem ist die Überwachung ja nicht neu, die hat es schon immer geben. Das Internet stellt halt nur ganz neue Dimensionen dar und die dieses zu Überwachen nie dagewesene Herausforderungen. Geheimdienste heißen Geheimdienste weil die im Geheimen geheime Informationen sammeln und geheime Dinge tun. Wenn das alles öffentlich wäre könnte man sich die ganze Arbeit ja gleich schenken und den Terroristen am besten sofort persönlich benachrichtigen wenn man ihn überwachen möchte. Früher hießen Leute die geheime Informationen verraten haben Verräter und sie haben Hochverrat begangen. Heute werden sie als Whistleblower gefeiert. Früher wurden sie zum teil enthauptet.
Es wird wohl immer diese Leute geben, die (früher wirklich, heute symbolisch) im Mob mit brennenden Fackeln und Heugabeln los ziehen und sich über Dinge beschweren die sie so schnell gar nicht überblicken können.
 
@markox: je weniger du schreibst, desto mehr lesen es
 
@borizb: Das würde nicht gerade für die Besucher hier sprechen. Ein Komplexes Thema erfordert komplexere Worte.
 
@markox: Die Kommentare mit den meißten Likes haben meißtens um die 3 Zeilen. Alles was mehr ist, ist den meißten zu anstrengend. Es ist außerdem ziemlich warm.
 
@borizb: Die meisten Zeilen mit den meisten Likes haben meistens sehr wenig Tiefgang um nicht zu schreiben sind überflüssig!
 
lol wtf... Das internet ist Neuland! Ja klar seit mind. 1995 und Facebook gibt es auch schon seit 2006. Ich würde sagen sdie USA sollten mal ganz schnell ihr Programm stoppen! Das wäre die einzig richtige Reaktion, und ein Zeichen!
 
"In den USA wird diesbezüglich aber durchaus die Frage aufgeworfen, wie es überhaupt eine Gesetzgebung geben kann, die den Diensten solch weitreichende Rechte gewährt und das Vorgehen dann von einem Sondergericht kontrolliert wird, das nicht öffentlich tagt und dessen Verfügungen der Geheimhaltung unterstehen" Die NSA braucht keine Rechtsgrundlage, die NSA ist eine vollkommen immune Organisation, die ungehindert arbeiten kann.
 
Sorry, aber sie kann da nicht für das ganze Land sprechen. Spionage und Internet sind 2 Paar Stiefel, Neuland hin oder her.
 
wenn Google die E-mails liest stört das doch auch keine Sau, im Gegenteil, jeder holt sich ein Konto.
 
@mschatz: Nein! Ich nicht!
 
@mschatz: Als ob da ein Google-Mitarbeiter sitzt und den Inhalt meiner Mail lesen würde... -.-
 
@RebelSoldier: wenn man den Google Bot als Mitarbeiter betrachtet schon, weil wo sonst kommt die genau für dich passende Werbung? Google macht da glaub ich nicht mal ein Geheimnis draus.
 
@mschatz: Und nu liest irgend ein Computerprogramm meine E-Mails aus und - ganz grob gesagt - scannt den Text auf Schlüsselwörter, gleicht die mit der Adsense-Datenbank ab und zeigt mir dann bei entsprechenden Treffern personalisierte Werbung. Wo ist dabei das Problem? Wie schon gesagt: Es sitzt kein Google-Mitarbeiter vor dem Bildschirm, liest sich meine Mails durch und verwertet die für sich in irgendeiner sinnvollen Art und Weise bzw in einer für mich bedenklichen Art und Weise. Und was da so über meinen GMail-Account an E-Mails läuft ist eh nix, was ich nicht auch an eine öffentliche Pinnwand hängen könnte. Für sensible Daten oder Geheimnisse werden eh keine Freemail-Anbieter benutzt, allerhöchstens verschlüsselt.
 
Barack Münchhausen, auf den wäre sogar noch Guttenberg neidisch.
 
"Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ zwar etwas Kritik an den Überwachungsmethoden durchblicken, wollte die Stimmung auf dem Staatsempfang aber auch nicht über Gebühr strapazieren" Habe mal gehört das es was mit A****krichen zu tun.
 
"Obama wiederholte in Berlin die Rechtfertigung seiner Untergebenen, wonach durch PRISM mehr als 50 Bedrohungen abgewehrt und Menschenleben gerettet werden konnten" ahja, und warum gab es dann Boston?
 
@mala fide: Da hatte der Server einen Bluescreen!^^
 
Deutschland 2013:
Die Blockparteien CDUSPDGRÜNEFDP, angeführt von Merkel, rätseln noch immer was dieser komische Digitale Wandel ist und ob das ansteckend ist und wie man das wieder wegbekommt, während die einzige Partei, die sich vehement gegen den Überwachungswahn engagiert [1] und netzpolitisch den Durchblick hat [2] die Piratenpartei ist - Dejavu-Alarm, ich fühl' mich so an 2009 zurückversetzt.

[1] http://pastebin.com/rQ0DSRLP
[2] http://www.heise.de/newsticker/meldung/Piraten-Wahlprogramm-Informationsfreiheit-und-Netzneutralitaet-fuer-alle-1866816.html
 
bevor ich was auswerte muss ich sammeln. man sammelt auf der ganzen welt ohne rücksicht... für mich hat obamas sammelwut terroristische züge... mit aller macht und gewalt die eigenen interessen durchsetzen. Der Terrorist sitzt in Washington nicht im Ausland (achja diese Aussage darf von Prism gern gespeichert werden in diesem Kackland...) Was passiert mit den Daten...
 
Frau Merkel markiert hier die Ahnungslose . Wer etwas in der DDR werden wollte hat sich STASI konform verhalten . Nur heute sind die Methoden verfeinert worden . Die Millarden Wahlversprechen deuten an das sie an der Macht bleiben möchte . Genauso wie Obama . Wenn er nicht so machtversessen gewesen wäre hätte er sich nicht wieder zur Wiederwahl gestellt . Nur weil "Baschar al-Assad " an der Macht klebt müssen millionen Menschen fliehen oder mehr als 93.000 sterben . Als weiteres Beispiel kann man hier auch die Türkei nennen .............
 
@con_er49: Das scheinen viele aber nicht zu verstehen warum bei Frau Merkel dieser Wertegang überhaupt möglich war. Man nannte das Linientreu...
 
"Das Internet ist für uns alle Neuland" --- Hm, das erklärt dann wahrscheinlich auch, wieso ein lächerlicher 1 MBit-Anschluss heute nicht zuletzt von politischer Seite und in der Gesetzgebung immer noch als "Breitband-Zugang" angesehen wird. ;)
 
Wo ist denn PRISM gewesen,als die Bomben in Boston explodierten? Leidet PRISM etwa unter selektivem hoeren/lesen??
Die Opfer in Boston fragen sich immer noch,wo denn der Schutz geblieben ist zumal die Behoerden von den Attentaetern wussten, aber wie immer nichts tun bis es zu spaet ist.....
 
"Die Kanzlerin verstieg sich letztlich sogar noch darin, dafür zu werben, etwas nachsichtiger zu sein, wenn dann doch mal über das Ziel hinausgeschossen wird."
Mit so einer Meinung kommt das Merkel mit Sicherheit in die Schusslinie... zumindest die der Presse und des Volkes !
Und dann kommt der BND mit seiner eigenen Überwachungsaktion auch noch daher, gestützt durch CDU/CSU und bezahlen darf der Bürger...
mit Euro und Überwachung seinerseits. Ich hoffe Gysi packt das dieses Jahr bei der Wahl, denn sonst kann sich Deutschland einsargen lassen.
 
Welche Rücksichten muß eigentlich die Kanzlerin bei einem solchen Staatsempfang nehmen? Es ist leider wie immer, sie laviert sich durch und hat keinen A... in der Hose. Eigene Meinungen zu haben, und diese auch noch zu sagen, gilt heute als uncool!
 
mich wundert da nix mehr...xbox one wird in D als abhörkonsole verstanden und internet / online dienste sind automatisch böse...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles