Microsoft testet neues Surface RT mit Qualcomm-CPU

Microsoft arbeitet an einem neuen Surface-Tablet mit ARM-Plattform, in dem einer der leistungsfähigen neuen Qualcomm Snapdragon-Prozessoren zum Einsatz kommen soll. Das Gerät wird mit der nächsten Version von Windows RT daherkommen und soll mit mehr... Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Bildquelle: Microsoft Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bitte microsoft.. stampft RT ein und konzentriert euch auf gute, günstige Win8 geräte
 
@Slurp: müssen sie aus meiner Sicht nicht, nur muss der Preis einfach passen. Ein RT Tablet das für ca 200€ mit den Android Tablets konkurriert ist doch super und reicht für die meisten Kunden.
 
@Slurp: Sie müssten nur endlich den Programmierern den Zugriff auf den Desktop erlauben, damit ARM-kompilierte Software darauf läuft. Das sollte mit dem schnelleren Qualcomm sogar Spass machen.
 
@gutenmorgen1: Ja, das wäre wünschenswert. Aber auf der anderen Seite: Was bringt es am Ende dann wirklich? Eine bestehende, komplexe x86-Anwendung kannst du nicht mal eben für ARM kompilieren. Lohnt sich also der gravierende Mehraufwand, eine Anwendung ARM-kompatibel zu machen? Könnte man die Anwendung nicht gleich neu bauen? Und dann könnte man sie gleich als Metro App machen, sofern man keine speziellen nativen APIs benötigt, die es dort nicht gibt. Vielleicht reicht es daher auch aus, wenn MS die Metro API lockert. Die Frage ist ja auch, wofür brauch ich die ARM-Anwendungen? Viele wünschen sich ja, dass dann alle möglichen Programme, die sie bisher kennen, für ARM erscheinen. Warum kauft man sich dann nicht ein Win8-Tablet? Die Leute fokussieren sich nur auf WinRT und sehen die Kompromisse, ohne auf Win8 zu schauen. Wenn jemand ein 8" und ein 11" Gerät anbietet, meckert man doch auch nicht, dass das 8" Gerät, was eine andere Zielgruppe anspricht, viel zu klein ist und lässt außer Acht, dass man ja das passende 11" Gerät nehmen kann! Man muss einfach verstehen, dass WinRT einen völlig anderen Einsatzzweck hat (fast alle Tablet-User nutzen ein Tablet nur zum Surfen, Konsumieren von Medien, Kommunikation, kleine Spiele, etc.). Gäbe es keine Win8-Tablets, mit denen man richtig Arbeiten könnte, DANN würde ich das Gejammere wegen WinRT verstehen...
 
@Slurp: nö. Deutlich billiger und nen neuen Namen, damit unbedarfte Käufer sich später nicht ärgern und dann ist alles gut.
 
@Slurp: Wieso? Mir gefällt RT. Beim iPad meckert auch keiner, dass dort keine Mac-Anwendungen laufen und bei Android keiner, dass dort keine Linux-Anwendungen laufen! Die allermeisten nutzen ein Tablet NICHT zum Arbeiten, sondern zum SURFEN und nebenbei noch E-Mails, Chat/Skype, Apps und Spiele. Dafür ist ein Windows RT Tablet ideal und hat die gleiche Daseinsberechtigung für ein iPad oder Android-Tablet. So ist für jeden Geschmack etwas dabei und die Metro-Oberfläche mit Live-Kacheln und die perfekte Integration in die bestehende Microsoft-Infrastruktur (Windows, Xbox, Windows Phone, Skydrive, Office, etc. pp.) hebt es auch von der Konkurrenz für bestimmte Zielgruppen wie mich ab. Wer hingegen mit seinem Tablet auch Arbeiten möchte und x86-Anwendungen ausführen möchte, der kann sich dann doch ein Win8-Tablet kaufen. Technisch bedingt gibt es aber halt eben auch Unterschiede bzgl. Akkulaufzeit, Gewicht, Maße, aktives/passives Kühlsystem, etc. Wieso soll ich so ein dicken Klopper in der Hand halten, der mich mit seinen Lüftern nervt, wenn ich sowieso nur mit dem Tablet im Internet surfe und dafür WinRT ausreicht? ;-)
 
@sushilange2: Beim iPad meckert keiner darüber, weil das restliche Ökosystem funktioniert. Bei Windows RT gibt es so gut wie keine WoA-Anwendungen, der Performance, die Windows RT in Sachen Entwicklerzuspruch abliefert, lässt mich beinahe Mitleid haben. MS wollte bis zum Januar 100.000 Apps im Store haben. Mitte Mai waren es gerade mal 70.000. Ja, ich weiß: Viele Apps bedeuten nicht automatisch, dass ein Ökosystem schlecht ist. Aber wenn Android - wie so oft behauptet - im Vergleich zu iOS eine "Brachlandschaft" darstellen würde, dann ist Windows RT eine Mondlandschaft. Klar, es gibt Apps. Aber Windows Phone und RT werden von einem Großteil der Entwickler nur ignoriert. Zu oft merkt man, dass irgendwas fehlt. Und ich glaube auch nicht, dass sich das Ändern wird. Geht man nämlich von angeboten wie Humble Bundle aus, sind die Windows-User noch knauseriger als die Linux-User. Deshalb stört es einen iOS-Nutzer nicht, dass er keine OSX-Apps benutzen kann. Durch das reichhaltige Angebot hat er dazu schlicht keinen Bedarf.
 
Oh - ein mobiler computer mit mobilem internet. wie hilfreich:O
 
@-adrian-: na ja. Halte ich bei einem Tablet eignetlich für Quatsch und Geldmacherei. Leute, die ein Tablet haben, haben in den allermeisten Fällen auch nen Smartphone. Da einfach nen Spot mit aufstellen, Tablet verbinden und man braucht nur eine SIM, einen Vertrag und spart beim Tablet ne Menge Geld.
 
@JoePhi: außer man hat ne ultracard/multisim... dann muss man nciht den Akku des Handys für den hotspot opfern
 
@JoePhi: Dann brauchen wir ja auch alle kein Internet anschluss mehr daheim, oder? Und nur noch moderne Smartphones mit Hotspot funktion. Dann macht der 24H connect der xbone ja auch nichts mehr weil man beim umzug ja auch nen Smartphone hat. Kosten die Datensim noch so viel in Deutschland, dass man hier "geld sparen" muss wenn man schon sein geld fuer Tablets und Smartphones opfert wahrscheinlich dann schon.
 
@-adrian-: Meine Güte ... bist Du irgendwie in den letzten Wochen permanent mit dem falschen Fuss aufgestanden? Deine dauernde Polemik wird ja langsam albern. Wenn es in Dtl. reine Flats für Mobiltelefone gäbe, wäre das vermutlich für den Großteil der Nutzer völlig ausreichend. Gibt es aber nicht, ergo ist Deine Aussage einfach unsinnig.
 
@JoePhi: Ich steh nicht mit dem falschen fuss auf sondern frage mich lediglich wieso IT nicht kommen kann wie der Nutzer sie benutzten kann. Ich weiss - workarounds funktionieren. Wieso soll ich aber mit Workarounds mein leben bereichern? btw - ich bin auch einfach von natur ein miese peter - sorry
 
@-adrian-: Ich sage ja nicht, dass es Quatsch IST, sonder, dass ICH es bei einem Tablet für Quatsch und Geldmacherei HALTE, da die gleiche Funktionalität im Grunde auch ohne Mobilfunkmodul schon gewährleistet ist. Muss nicht jeder so sehen, aber ich kann eben über das Smartphone im Grunde beliebig viele Geräte ans Netz bringen und spare bei jedem Gerät an Kosten und habe nur einen Vertrag. Ist aber eben nur meine Sicht der Dinge.
 
@JoePhi: Dafuer muesste man aber 1. richtige flatrates haben 2. mehr speed auf dem smartphone bekommen 3. tethering vom carrier gestattet sein und 4. sein smartphone immer rumschleppen wenn das tablet auch dabei ist.
Dann ist ja aber das Tablet auch geldmachereri weil es genau die gleiche Funktionalitaet bietet wie das Smartphone und sogar noch beschraenkt ist durch die fehlende Telefonfunktion
 
@-adrian-: Also bitte - ein Tablet und ein Smartphone haben durchaus unterschiedliche Einsatzbereiche ... das mag zwar an den Rändern (Phablets) verwischen, aber Du willst doch hier nicht ernsthaft Äpfel mit Tomaten vergleichen? Und ... zumindest ich habe mein Smartphone eigentlich immer griffbereit. Das stellt kein Problem dar. Dass es hier beim Tethering Einschränkungen geben kann (ja nach provider) ist richtig. Aber mit dem richtigen Provider habe ich da - unter den aktuellen Einschränkungen wie Flatrates und Geschwindigkeit - auch jetzt schon kein Problem.
 
Na ja, es wird Zeit wenn Microsoft endlich das Surface mit mobile-Anbindung bringt. Kann ja nicht ständig alles nur noch für die Cloud machen, anbieten und hochloben wie gut man dasbei ist wenn die eigene Hardware nicht einmal online gehen kann.

Sind wir mal ehrlich, ein Tablet mit Web-Stick sieht doch einfach lächerlich aus zumal es auf RT auch gar keinen Anbieter dafür gibt.
 
verstehe nicht warum man nicht den neuen Atom verbauen will der demnächst raus kommt
 
@JasonLA: Weil man jetzt zwangsweise was mit ARM machen will.
 
@shriker: was?
 
@shriker: echt schade. Der aktuelle Atom hat doch schon gezeigt, dass er schneller und effizienter ist als der ARM im Surface. Dazu das vollwertige Windows 8. Hier nochmal der Artikel dazu http://www.tomshardware.de/atom-z2760-leistungsaufnahme-arm-vergleich,testberichte-241187.html
 
@JasonLA: Und was kostet die ARM und X86 Hardware?
 
@-adrian-: ein Surface RT mit 64GB und TouchCover 649€. Ein HP Envy X2 mit 64GB und Laptopdock 720€... günstiger gehts auch mit dem Asus Vivotab smart für ~450€
 
@JasonLA: vergleich doch mal die ARM und X86 Preise beim Surface
 
@-adrian-: es gibt kein Surface mit Atom, also gibts hier nichts zu vergleichen
 
Na wenn das mal kein grandioser Verkaufsschlager wird...
 
@doubledown: Na wenn das mal kein unsinniger Kommentar war...
 
Hier geht es doch zunächst mal um die RTs oder? RT ist doch die Bezeichnung für die Arms. Es werden genug Tablets mit dem neuen Atom und der Win8 Vollversion kommen. MS hat akutell ein Produktionsproblem. Die Surface Pro sind bereits viel zu spät in Deutschland erschienen um in Hinblick auf die kommende Hardware (Haswell, etc) interessant zu sein. Natürlich wären auch billigere Pros mit Atom sehr interessant. Aber MS bekommt es aktuell einfach nicht hin eine breite Produktpalette aufzubauen. Weiß der Teufel warum...
 
Tsssss Windows RT das Ist Windows 8 wo keine normalen Anwendungen gehen.... Das ist Müll Leute
Kommentar abgeben Netiquette beachten!