Hochwasserhilfe: Samsung ersetzt defekte Geräte

Ja, es ist eine PR-Aktion, was den Opfern der jüngsten Hochwasser-Katastrophe aber wahrscheinlich ziemlich egal sein wird, da sie wohl jede Hilfe dankend annehmen werden: Samsung ersetzt nämlich Haushaltsgeräte mit irreparablen Schäden. mehr... Samsung, hilfe, Hochwasser Bildquelle: Samsung Samsung, hilfe, Hochwasser Samsung, hilfe, Hochwasser Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Trotz PR, eine feine Sache von Samsung. Daumen hoch!
 
@Jack21: Händler sind nämlich verpflichtet, Rechnungen zehn Jahre lang aufzubewahren. Quelle? Ich kenne nur das Bilanzen & Buchungsrelevante Belege 10 Jahre aufbewahrt müssen.
 
@sanem: gut zu wissen dass die rechnungen 10 jahre aufbewahrt werden müssen. ergo gibts dann keine ausreden mehr wenn man einen garantiefall bei irgendeinem gerät hat bei dem man die rechnung verloren hat?
 
@Fabi_123: bei Kassenzetteln/unpersonalisierten Rechnungen ist das schwer. Personalisierte Rechnungen sind natürlich wieder anforderungsfähig.
 
@Stefan_der_held: Ich finde diese Aktion von Samsung eine tolle Geste. Ist zwar für so manchen einen Tropfen auf den heißen Stein. Wenn sich andere Hersteller auch zu einer solchen Aktion entschließen, ist das insgesamt eine große Hilfe. Was den Nachweis über das Kaufdatum betrifft: Bei den meisten Herstellern kann dieses Anhand der Seriennummer ermittelt werden. So lässt sich +- Daumen, das Verkaufsdatum ermitteln.
 
@sanem: Wo habe ich denn was von Rechnung geschrieben?
 
@sanem: das ist schon seit 2001 so, dass Belege 10 Jahre aufbewahrt werden müssen. Aber selbst wenn nicht, die Aktion gilt für Geräte ab dem Kaufdatum 01.12.2012... das ist gerade mal ein halbes Jahr. Solange musst du sogar den Kassenbon aufbewahren.
 
@sanem: quelle? berufsschule! das lernt jeder einzelhändler ;-)
 
@Jack21: gab einige solche Aktionen. Die Mobilfunker "3" und "A1" haben in Österreich 5000 Handys verschenkt (an Hilfskräfte und betroffene), Leiner und Kika gewährt allen Hofwasseropfern mit Schadensbescheid der Gemeinde 50% Rabatt auf den Einkauf,... das sind jetzt spontan die ersten die mir aus Österreich einfallen :)
 
Eine wirklich schöne Geste. Da können sich auch andere Händler und Hersteller gerne anschließen... Der Zusatz "schnell und unbürokratisch" liest man ja in letzter Zeit sehr häufig. Ob das die Politiker auch einlösen/einhalten können?
 
@Schrimpes: Dann wären Politiker arbeitslos :D
 
Tolle Aktion! Einfach Klasse Samsung!
 
PR oder nicht, sie werden ziemlich die einzigen sein....
 
@Hartbeat: Nachahmen, abkupfern, kopieren ist in diesem Fall ausdrücklich empfohlen! Fände es fein, wenn da andere nachziehen!
 
@witek: Apple z.B.. weiße Ware im herkömmlichen Sinne stellen die zwar nicht her aber vielleicht hat ja das ein oder andere iPhone einen Wasserschaden erlitten... ;)
 
@nicknicknick: Aber nur die weißen... :)
 
@nicknicknick: Wär zwar schön, wenn Apple mitmacht, aber ich denke Haushaltsgeräte sind wichtiger als Smartphones und Tablets. Darum gilt das Samsung auch nur für diese Geräte.
 
@Big_Berny: Das ist mir schon klar, der Kommentar war nur als scherzhafte Anspielung auf die "wer kopiert von wem" Diskussion, die leidigen angeblichen Wasserschäden bei denen man die Garantie verliert und die Farbe weiß bei Apple-Produkten gemeint. Anscheinend überfordert das schon genügend Leute... Naja, ist ja jetzt auch gerade Schule aus :-D
 
@Hartbeat: Siehe:

http://www.sparfreunde.com/deal/1-jahr-lang-gratis-opel-fahren-fuer-hochwasseropfer

oder

http://www.sparfreunde.com/deal/baumax-hilft-gratis-schuttsaecke-und-20-rabatt-fuer-hochwasserbetroffene

Zwar ersetzt Opel nicht ein ganzes Auto für immer, aber 1 Jahr lang gratis fahren ist schon viel Wert! :)

Hoffentlich ziehen wirklich noch mehr Firmen nach! :)
 
PR-Aktion oder nicht, ich finde das echt anständig von samsung.
 
Klasse Sache, danke Samsung. Davon könnten sich die deutschen DAX-Konzerne eine Scheibe abschneiden...
 
Wenn Microsoft z.B. auf Haiti Geld und Computer zu Verfügung stellt, werden Sie runtergemacht hoch 10. Bei Samsung ist es wiederum voll ok, wenn Sie die Waschmaschine ersetzen. Ich finde es eine gute Aktion. Von beiden Unternehmen :)
 
@Edelasos: käse: http://winfuture.de/news,52935.html .. da wurde ms auch gelobt. natürlich wird es immer kritiker geben aber die mehrzahl der menschen dürfte solchen aktionen positiv gegenüber stehen.
 
@Edelasos: Was nützt denn den Flutopfern ein Computer?!? Ist lediglich ein Luxusgut. Aber ohne Waschmaschine, Herd oder Microwelle wirds ganz schön hart! Zudem stand für Microsoft ausschliesslich und eigennützig die PR im Vordergrund, bei Samsung spielt PR ganz sicher die zweite Geige, die Asiaten ticken da ganz anders!
 
@Lecter: Vielleicht verdienen einige Menschen ja ihren Lebensunterhalt mit Arbeit am Computer? Oder man organisiert Aufräumarbeiten, informiert entfernte Verwandte über den eigenen Zustand, bekommt mit, dass man seine Elektrogeräte von Samsung ersetzt bekommt, weiß, dass es von bestimmten Händlern kostenlose Leihwägen gibt und und und. Je länger ich darüber nachdenke, umso mehr Dinge fallen mir ein.
 
@DeutscherHerold: Ich bin mir sicher dass du dich nach einem Erdbeben / einer Flut mehr über ein Handy mit dem du deine Familie und Bekannte anrufen kannst freust als über einen Kühlschrank, den du vielleicht eh nicht ersetzt bekommst ;)
 
@DeutscherHerold: Leider Thema verfehlt! Einen PC auf eine Stufe mit lebensnotwendigen Haushaltsgeräten zu stellen ist schon eine komische Einstellung. Sitzt Du vielleicht zu viel und zu oft davor?!
 
Wer unbürokratisch Menschen in Not hilft verdient höchsten Respekt
 
Auch wenn ich kein Flutopfer und auch nicht unbedingt ein Fan von Samsung bin: Danke Samsung! So etwas ist nicht selbstverständlich. Auch wenn die Aktion nicht ganz uneigennützig ist (warum auch nicht), finde ich diese Aktion löblicher, als die lächerliche Hilfe der aktuellen Regierung. 100 Millionen Euro Hilfe sind nun einmal im Vergleich zum Ausmaß der Katastrophe und zu den finanziellen Hilfen in der Vergangenheit für andere Länder / Völker, nun wirklich ein Witz! Auch wenn ich die aktuelle Commerzbank Werbung für Flutopfer auf der Webseite der selbigen Bank sehe, bekomme ich das kotzen. Zwar erhält man schnell und unbürokratisch 10.000 Euro und dies ganze 6 Monate sogar Zinsfrei, aber am Ende muss man eben doch Zinsen zahlen. Ich denke nur die wenigsten können die Summe von 10.000 Euro in den ersten 6 Monaten direkt wieder zurück zahlen. Hier wird also wieder versucht Geld durch die Opfer zu verdienen. Haben die Banken denn nicht schon genug Geld durch unsere Steuern erhalten? Eine Sauerei finde ich das. Als Dank hätten Sie das Geld wenigstens ein volles Jahr Zinsfrei zur Verfügung stellen können... aber das ist eben nur meine Meinung. Hier wird halt auch in der Not abgezockt und aus diesem Grund ist die Aktion (auch wenn PR Aktion) von Samsung einfach eine lobenswerte Aktion, wie ich finde.
 
@NI-CE: Die 100 Millionen sind ja nur die Soforthilfe, insgesamt werden wohl wieder einmal mehrere Milliarden versenkt. Und das alles natürlich ohne die tatsächlichen Ursachen der immer höheren Schäden zu beseitigen :(
 
@nicknicknick: Hoffentlich ändert sich das mal in Zukunft. Frage mich auch, wie oft das Kind noch in den Brunnen fallen soll... mir tun die Menschen in den betroffenen Gebieten richtig leid!
 
@nicknicknick: 8 Milliarden sollen es in Summe sein, habe ich gelesen. Hätte man einen Bruchteil des Geldes vor 10 Jahren in Ausbau der Dämme und weitere Vorsichtsmaßnahmen investiert, wären die Ausgaben dieses Jahr wohl deutlich geringer. Meine Meinung..
 
@Da_real_Master: Das Geld wäre ja da gewesen nur hatten einige Bürgerinitiativen und Umweltschützer was gegen so manchem Hochwasserschutz. Bei den einen sollte eher ne alte Brücke wieder aufgebaut werden, bevor man ne Mauer hochzieht und bei den anderen war der Schutz einer Libelle wichtiger als der der Bevölkerung.
 
@LordK: Man muss eben Prioritäten setzen ;)
 
@Da_real_Master: Uneingeschränkte Zustimmung! Allerdings verstehe ich auch nicht die Leute, die in teilweise hochgradig gefährdetem Gebiet nach dem letzten Hochwasser neu gebaut bzw. renoviert haben, obwohl sie es eigentlich besser hätten wissen müssen. Wenn ich schon keine Versicherung bekomme müssten doch alle Alarmglocken klingeln. In meiner Stadt sehe ich auch sowas, manche bauen sich ihr ökologisch korrektes Haus mitten in die Flußauen, weil man da so einen schönen Blick auf hat -.-
 
@nicknicknick: Word ! Sehe ich genau so. Vor knapp 10 Jahren haben die Menschen die unangenehmen Erfahrungen gesammelt und teils nichts verändert. Verrückt ! Dieses Phänomen ist aber nicht nur in Deutschland zu sehen, oder warum bauen die Amerikaner in den gefährdeten Tornado Gebieten Ihre Häuser immer wieder aus Holz, anstatt Massivbau? Aus Kostengründen ? Trotzdem wünsche ich allen Betroffenen schnelle und unbürokratische Hilfe.
 
@nicknicknick: kleine Anekdote am Rande. Bei uns im Ort heißen Straßen des Neubauviertels "In der Wässerung" und "Froschenpfuhl" - der Fluss ist 100m entfernt. Absolut super Idee, dort Häuser zu bauen. Warum wohl hat da über Jahrhunderte niemand gebaut?
 
@Da_real_Master: Wenn nicht deine Meinung wessen dann?.
 
@Smoke-2-Joints: So konstruktiver Kommentar. Ob das wohl am Benutzernamen liegt ? ;)
 
@Da_real_Master: Muahahaha wie unlustig und vorhersehbar, Da real master O.o. Meine Meinung
 
@NI-CE: Und wieder jemand der nicht begreifen will, was eine Soforthilfe ist. Nur nochmal zum Mitschreiben: 100 Mio sind SOFORThilfe, der gesamte Fluthilfefonds umfasst 8 Milliarden.
 
super sache. ich mag samsung!
 
Wow Samsung, Respekt und daume nach oben :D!
 
Obwohl ich Samsung nicht mehr leiden kann, dafür Respekt. An die anderen: Bitte nachmachen!
 
das bringt samsung ein ganzes gutes stück vorran. auf die idee ist von den anderen noch keiner gekommen! einfach nur top!!!!
 
ich frage mich wieviele elektrogeräte wohl kaputt sind? ich meine das hochwasser wurde ja angekündigt und die meisten menschen haben doch räumen müssen. die schäden sind furchtbar, versteht das nicht falsch. dennoch haben die meisten doch mobile (elektro-)geräte in höhere bereiche oder komplett an einen anderen ort geschafft?
 
@Matico: Es geht ja auch um Waschmaschinen, Trockner usw. Die sind weniger mobil ;)
 
@Matico: Viel Spaß bei komplettem Waschraum im Keller und komplett eingerichteter Küche, sämtliche Elektrogeräte zu sichern. Außerdem hat man da erstmal andere Probleme als seine Waschmaschine zu retten.
 
@Matico: und wenns nur ein gerät wäre, wäre es eine gute aktion oO
 
@Matico: Soweit ich es mitbekommen habe, ging es dennoch meist sehr schnell mit den Wassermassen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand freiwillig "einfach so" sein ganzes Hab und Gut zurücklassen musste. Viele haben halt geglaubt, dass ein bestimmter Damm schon halten wird, der dann aber doch gebrochen ist (und dann geht's schnell). Die Diskussion über die Gründe ist eine andere, die überlasse ich den TV-Talkshows...
 
@Matico: Ähm, der Kommentar ist jetzt nicht ernst gemeint, oder!? Wenn ich zu so nem Thema was schreiben will, darf der nicht falsch verstanden werden....denk mal bitte an die Betroffenen!!!
 
@Lecter: um gottes willen, wie sich da alle gleich drauf stürzen. ich habe doch nur eine frage gestellt. zumal ich vorher betroffenen diese frage gestellt habe und die bestätigt haben, dass zumindest in ihrem umfeld mobile geräte (und dazu zähle ich auch waschmaschinen und kühlschränke) eben aus den gefährdeten bereichen entfernt werden konnten. in wie weit die paar leute repräsentativ waren weiss ich auch nicht, deswegen habe ich hier ja noch einmal gefragt. ich finde weder die aktion schlecht noch bezweifel ich wie sehr die menschen unter dem was passiert ist leiden. zumal ich übrigens selbst vor ort war, wenn auch nicht als betroffener.
 
@Matico: Ja, es gab stellenweise Vorwarnzeiten (außer bei einigen Dammbrüchen). Eine Bekannte arbeitet in einem Altenpflegeheim im Überflutungsgebiet und kam wegen Evakuierung des Heims sowie Ausfall des Personennahverkehrs 36 Stunden nicht nach Hause. Wir haben geräumt, so gut es ging, aber der Kellerschlüssel war bei ihr auf Arbeit. Kann mir durchaus vorstellen, dass auch andere Berufe bei Evakuierungen helfen mussten und/oder z.B. Angehörige von Polizei/Feuerwehr/Rettungsdienst/THW sind - dann säuft zuhause alles ab, während man anderswo Existenzen rettet. Vorwarnzeit hilft dann nicht. Bedenke auch Berufspendler. Das nur als Erklärung deiner Frage.
 
@Matico: kannst deine Waschmaschine dann ja rausstellen - das bringt dann echt was. oder mal schnell hoch unters Dach tragen, dein Nachbar kann dir dann helfen, der hat ja auch nix zu tun... (mann, mann...) ! man merkt, dass du noch kein Hochwasser, oder selbst nur einen Platzregen mit 100l/qm in 15min erlebt hast: Bis ich in den Keller gelaufen bin war das Wasser (10 cm hoch) durch den Bodengully schon fast wieder ABGELAUFEN, so schnell geht sowas!
 
Wie wäre es damit den preis für alle zu senken? Ist natürlich eine Klasse Aktion, aber irgendwer zahlt sicherlich drauf.
 
@PranKe01: Für alle senken macht wenig Sinn. Das Geld ist eh nicht vorhanden, wie sollen die dann neue Geräte anschaffen? Macht schon Sinn, wie es Samsung macht
 
Tolle (Werbe) Aktion von Samsung, Daumen hoch ! Trotzdem ein wenig schade, dass deutsche Traditionsunternehmen nicht in dieser News stehen, sondern Hilfe aus Fernost kommt.
 
@Da_real_Master: welche deutschen traditionsunternehmen sind denn da noch? Grundig? AEG? Privileg? Okay, Miele gäbs noch.. Ansonsten würden mir aus dem Sektor nicht mehr allzu viele einfallen
 
@Slurp: Naja, Bosch & Siemens als global Player sind nicht zu vergessen !
 
@Da_real_Master: Habe vor kurzem eine Kühl- Gefrierkombination von Siemens gekauft (baugleich mit Bosch). Als ich das Gerät abholte fiel ich fast in Ohnmacht: auf dem Karton stand groß drauf "made in Turkey". Soviel zu made in Germany! Dachte ich unterstütze mit diesem Kauf die heimische Wirtschaft (Akternative wäre Samsung gewesen). War wohl nix.
 
@GreatDad: Interessant zu hören. Sollte das vielleicht sogar nur ein umgelabeltes Beko Gerät sein ?
 
@GreatDad: Auch deutsche Unternehmen lassen im Ausland produzieren. Frech finde ich jedoch, dass der Begriff "Made in Germany" auf dem Label stehen darf, obwohl alles im Ausland produziert und in Deutschland nur zusammengesetzt wurde. Das Auge kauft eben mit
 
@Da_real_Master: Die Asiaten lassen auch ihre Angehörigen nicht in irgendwelchen Alten- und Pflegeheimen dahinvegetieren...
 
@Lecter: wahre Worte...
 
Werbegag sonst nichts.
 
Mag zwar PR sein, aber ist wirklich sehr nett von denen. Im Endeffekt ist es keine Wohltätigkeitsorganisation.
 
Auch wenn es eine PR Aktion sein mag, macht es sie sehr sympatisch!
 
Diese PR ist tausendmal besser als die PR der Telecom ( Drosselung der Datenverbindungen ) !!
An so etwas kann sich die Telekom mal ein Beispiel nehmen !!!!!!!!!
Da hatt keiner was dagegen das sich da die Telekom bedient !!!!!!!!!!!
 
@Eisman0190: Lass sie doch zuerst die Drosselung der Datenflut üben - danach dann die Drosselung der Elbeflut. Jeder fängt mal klein an.
 
Ersetzt Samsung geräte alle Hersteller oder nur die von Samsung ?
 
@bild1: Nur iphones
 
@bild1: warum -?? das ist eine berechtigte frage. zudem erst die ab neujahr von daher ist das zu 80% PR, rest ist hilfe...
 
@bild1: so weit ich das verstanden habe, alle
 
@bild1: steht das nicht oben irgendwo? alle weißen geräte also sowas wie waschmaschine, herd, mikrowelle usw. keine heimelektronik und nur samsung
 
Klasse Aktion von Samsung, ob PR hin oder her ist doch egal, den Menschen hilft das sehr.
 
Ich fidne es super was Amsung da macht und hoffe ande Hersteller ahmen nach.... Ist wohl nur bisschen Ironie, dass gerade wohl Samsung eine der Firmen ist die gerne mal Garantiefälle wegen angeblicher Wasserschäden versuchen abzuwimmeln....
 
Wenn das die Haushaltsgeräte sind die man auf dem Bild sieht... geil! Besonders der Kühlschrank ist ja mal fett. Das sind keine ranzigen Teile aus dem vorherigen Jahrhundert sondern Hightechmodelle. Samsung top!
 
@Sapo: Liest hier eigentlich noch jemand Artikel bevor er sie kommentiert? Du bekommst nicht pauschal eines der abgebildeten Geräte, sondern dir wird das Gerät ersetzt, welches du dir nach dem 1. Dez. 2012 gekauft hast - d.h. das auftauschbare Gerät ist ohnehin maximal ca. sieben Monate alt. Und dann ersetzt Samsung auch nicht den 300-Euro-Schraddel-Kühlschrank durch das 2T€-Top-Modell...
 
@LostSoul: Ich habe den Artikel genau gelesen. Du kannst aber anscheinend nicht lesen weil du mir was unterstellst was ich nicht geschrieben habe. Wo schreibe ich das alle Pauschal ein Haushaltsgerät bekommen? Und woher willst du genau wissen was für Modelle die Leute bekommen? Selber nix wissen aber andere anmotzen, das sind mir die liebsten ;)
 
@Sapo: Ähm, sie bekommen ganz einfach das Modell, was sie nach dem 1.12.2012 gekauft haben, steht doch da.
 
@LostSoul: Ich hab es fast aufgegeben hier zu kommentieren, da scheinbar der Grossteil nur noch auf die Headline anspringt oder die bunten Bildchen kommentiert. Danke für Deinen Beitrag, wie immer sehr gut, auch wenn den gefühlte 90% eh nicht wahr nehmen.
 
So löblich die Aktion auch ist, so sollte man sie auch einfach mal kritisch ins richtige Verhältnis setzen. Einfach mal spassesweise ein bisschen Hin- und Her-Gerechne: Der Marktanteil bei "Weißware" von Samsung ist, nunja, überschaubar. Nehmen wir mal an, er liegt bei guten 5% und nehmen wir ferner an, dass überhaupt direkt betroffen von den tatsächlichen Fluten knapp 200.000 Haushalte sind (tatsächlich sind es wohl weniger), so reden wir über 10.000 Haushalte, in denen potenziell überhaupt Samsung-Geräte stehen *könnten*. Jetzt sind wir mal großzügig und gehen davon aus, dass gerade mal ein Zwei-Drittel jener Geräte aus der Gesamtmenge rausfallen, weil in mehrstöckigen Gebäuden natürlich nur die unter(st)en Stockwerke betroffen sind. Vleiben also noch knapp 3.333 Haushalte. Weißware wird überdies überdurchschnittlich lange genutzt - Berichten im Netz nach in etwa 10 Jahre. D.h., es ist davon auszugehen, dass von den 3.333 Haushalten ca. 333 im letzten Jahr entsprechende Geräte neu gekauft hat - da der Zeitraum der Aktion sogar auf Geräte nach dem 1. Dezember 2012 begrenzt ist, bleibt nur noch etwas über die Hälfte übrig, sagen wir der Einfachkeit wegen rund 170 Haushalte/Geräte. Die Aktion dürfte Samsung also, wenn wir mal von durchschnittlich 500 Euro pro Gerät ausgehen (es ist ja tendenziell eher der "arme wirtschaftsschwache Osten" betroffen) kostet Samsung die Aktion, wenn wirklich *alle* berechneten Haushalte die Aktion nutzen würden, ca. 85T€. Wenn die Quoten ähnlich sind, wie bei sonstigen Rückruf- und Tauschaktionen und wir im Bereich von 5- bis 10% landen, bleiben sogar nur knapp 4-10 T€ an reellem Aufwand übrig. Dafür bekommt Samsung hingegen quer durch die Presse Berichte, die Leute loben sie in den Himmel etc. pp. - günstiger hätte man kaum einen solchen Werbeeffekt erreichen können. Betriebswirtschaftlich also alles richtig gemacht - und vielleicht auch mal ein Denkanreiz für die Leute, die glauben, dass Samsung das aus reiner Nächstenliebe macht (und ergänzend dazu vielleicht auch ma lein Anreiz, Meldungen einfach immer auch mal ein wenig zu hinterfragen....).
 
@LostSoul: hurra! einer der es für die meißten in vollfassung erklärt hat
 
@LostSoul: Zustimmung zu deinem Post - aber denen, die die Kriterien erfüllen, ist es eine wertvolle Hilfe.
 
@LostSoul: dazu musst du noch die geräte abziehen die mann reparieren kann, weil samsung schreibt ja -- einen irreparablen Schaden erlitten haben.
 
@LostSoul: A) korrekt und B): Wer unter Flutniveau baut, hat ja eine entsprechende Versicherung. Für diese ach so grossartige Geste muss Samsung wahrscheinlich nicht mal die Portokasse öffnen.
 
@kleister: Ich lese immer, dass viele Haushalte keine Versicherung mehr bekommen - zu großes Risiko. Woher hast Du Die Info, dass alle versichert sind?
 
@GreatDad: Könnte ja was mit dem eingegangen Risiko zu tun haben. Ob willens oder nicht bleibe dahingestellt.
 
@LostSoul: So weit ich es verstanden habe geht's um ALLE kaputten HAUSHALTSGERÄTE nicht nur um die von Samsung ;)
 
@Ansibombe: Nein, nicht alle http://allaboutsamsung.de/2013/06/samsung-hilft-bei-hochwasserschaden-ersatzgerate-und-gratis-waschen/
 
Gut geschrieben. Dann muss ich mir nicht die Finger wund schreiben ;-) . Ich selber sehe die Aktion von Samsung noch weit aus kritischer.

Edit: Shit, sollte als Re an Posting #25 sein
 
Bei uns in Österreich hilft auch OPEL: http://www.opel.at/opel-erleben/ueber-opel/opel-news/2013/06/opel-hochwasser-hilfe.html
 
Tolle Aktion, aber wie viele Leute haben "weiße Ware" von Samsung? ich wusste bis eben nicht einmal, dass Samsung solche Produkte anbietet (Neben TVs, SSDs, Smartphones, Tablets....)
 
@DRMfan^^: Dann guck dir das mal an: http://en.wikipedia.org/wiki/Samsung_Techwin Samsung macht so ziemlich alles...
 
@DRMfan^^: Aber gut sind diese nicht.
 
@DRMfan^^: ich glaube es geht um alle - herstellerunabhängig - Haushaltsgeräte
 
@Ansibombe: Nein http://allaboutsamsung.de/2013/06/samsung-hilft-bei-hochwasserschaden-ersatzgerate-und-gratis-waschen/
 
Mein nächstes Endgerät wird somit definitiv von Samsung sein. Daumen hoch und Hut ab vor Samsung. So macht man es richtig.
 
Bei der Telekom kann man sein altes speedport hinbringen und erhält ein neues! Hab meins heute getauscht - ohne Einkaufszettel oder sonst irgendwas. Adresse wird aber notiert, zwecks Überprüfung Hochwasser! :)
 
Gegenfrage: welcher Konzern möchte sich nicht am durch Naturgewalten verursachten Schaden gütlich tun? auch media markt ist spendabel und öffnet extra sonntags seine shoppingtempel... waschmaschine und kühlschrank seh ich ja ein, aber ob die leute unbedingt als allererstes nen fernseher, spielkonsole und smartphone brauchen?
 
@Rikibu: Fernseher+Smartphone braucht man, wenn man sich informieren will! Konsole könnte die Kinder ruhig halten, die eh schon genug gelitten haben.
 
"Weiße Ware"? Was ist das denn für eine seltsame Bezeichnung?
Händler-Sprech?
Haushaltgeräte gibts doch auch in anderen Farben, außerdem tauschen sie ja wohl nur das dreckige Zeugs...
 
na sowas hätte ich nun nicht erwartet

aber ich persönlich kenne niemand der haushaltsgeräte von samsung hat ^^ die sind ... etwas teuer für meinen geschmack und den der meisten würde ich sagen

aber für die die es betrifft ist das natürlich eine mega sache =)

scheiß auf pr das kommt halt dazu
 
@Tea-Shirt: Vor allem in den östlichen Bundesländer, wo es die meisten Überflutungen gibt, wirst Du die Anzahl der Samsung Haushaltsgeräte wohl eher an einer Hand abzählen können.
Geniales Marketing Samsung, Daumen hoch... kommt Euch ja echt teuer die Aktion...
 
pr hin oder her dies ist mal eine wirklich gute sinnvolle pr-aktion
 
Das ist doch mal eine tolle PR. Obwohl das mit PR eigentlich nur ein schöner Nebeneffekt der supertollen Geste seitens Samsung ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles