Xbox-Live-Bann hat keine Spielesperre zur Folge

Vor rund einer Woche hat Microsoft viele Details zu seiner Next-Generation-Konsole Xbox One genannt, doch noch immer sind zahlreiche Fragen offen. Xbox-Sprachrohr Larry Hryb hat nun versucht, einige davon zu beantworten. mehr... Microsoft, Xbox One, Design, Xbox One Controller, Prototypen Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox One, Design, Xbox One Controller, Prototypen Microsoft, Xbox One, Design, Xbox One Controller, Prototypen Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was passiert, wenn ich spielen will und mein Internet fällt durch den Provider mehrere Tage aus (weil bei Bauarbeiten ein Kabel beschädigt wurde) und ich kein Smartphone mit Hotspot-Funktion habe? Dann könnte ich mir meine Zeit nicht mit Zocken vertreiben.
Finde also diesen 24h Online-Zwang nicht so das Gelbe vom Ei.
 
@F!R3B!RD: Ähm dieser Artiken handelte doch davon dass eben das nicht passiert oder etwa nicht (letzter absatz)? o.O Abgesehen davon würde ich meinem Betreiber was Zwitschern wenn ich nen Ausfall in der Länge hätte da sowas unzumutbar ist privat als auch beruflich.
 
@D0N: Wenn ich überlege wieviele Nerven mich der Satz "da muss ich erst mit dem Techniker Rücksprache halten..." im Nachhinein bisher in meinem Leben gekostet hat kann ich eine gewisse Unsicherheit bezüglich der Worte des Herrn Hryb durchaus nachvollziehen.
 
@D0N: Ich arbeite im Störungsbereich der Telekom und ich würde dann sagen: Bedanken Sie sich bei dem der das Kabel abgerissen hat! Wir haben zur Zeit mehr Kabelabrisse als wir personell bearbeiten können. Die Firmen sagen, dass sie unter Zeitdruck stehen und deshalb keine Rücksicht auf unsere Kabel nehmen, also ab damit, die Telekom wirds schon richten. Der Leid tragende ist dann der Kunde der ein bis zwei Wochen ohne Telefon und Internet ist.
 
@Rhanon: und die Telekom gibt ihren Kunden gratis keinen UMTS Stick als Alternative?
 
@fraaay: Bin mir nicht 100% sicher, glaube aber schon. Aber wir garantieren keinem Privatkunden 100% Verfügbarkeit. Glaube wir sind bei 95%, das wären 2 Wochen im Jahr ohne Internet und Telefon die jeder Privatkunde in Kauf nehmen muss.
 
@Rhanon: Wenn ich wie eigentlich meistens irgend eine Andere Firma die Kabel bei tollen Straßenbau arbeiten oder Bohrungen Kaputt macht ist natürlich diese dran. Bis jetzt haben wir glücklicherweise auch noch nahezu keine betreiberseitige Störung gehabt die länger als ein paar Stunden lief.
 
@F!R3B!RD: da ist er schon, der erste Anti-Xbox-One Troll Kommentar -.-
 
@cyberathlete: Sorry. Wir leben noch nicht in einer Zeit wo man mit sowas nicht mehr rechnen muesste
 
@F!R3B!RD: ja man furchtbar kein Internet und das erste was mich stört ich kann nicht mehr Xbox zocken. Ich will doch Unreal Tournament spielen! Auch ein furchtbares Szenario wenn durch Bauarbeiten Tagelang der Strom ausfällt und ich keinen Benzingenerator habe zum Xbox spielen.
 
@F!R3B!RD: Die PS4 kannst du aber auch nicht zocken, wenn ein Meteor direkt neben deinem Haus einkracht und sämtliche Stromleitungen zerstört. Sollte ungefähr genauso wahrscheinlich sein, wie dein geschilderter Fall...
 
@Wuusah: ich denke bei diesem Szenario währe die PS4 oder XBOne dein geringstes Problem
 
@Wuusah: "Die PS4 kannst du aber auch nicht zocken, wenn ein Meteor direkt neben deinem Haus einkracht und sämtliche Stromleitungen zerstört." --- Nein. Aber im Gegensatz zur XBox One, kann man die PS4 unkompliziert weiter offline benutzen, wenn das Internet mehrere Tage ausfällt, oder schlicht gar nicht verfügbar ist. Und das war ja wohl die eigentliche Frage von F!R3B!RD.
 
@F!R3B!RD: Verdammt dann kauf dir die Konsole nicht!!! Immer diese Inkonsequenz...
 
@F!R3B!RD: ja, und wenn du kein Strom hast? was dann? Kann man echt nicht mal mit Solarenergie starten! Fiese XBOX ONE! löl
 
Dieses Zukunftsszenario ist gar nicht mal so abwegig aber auch von der Seite der Spielehersteller denn die werden sicherlich nicht alle nach dem Motto Battle.Net 10-20 Jahre spiele supporten. In der Geschwindigkeit in der heutzutage Games auf den Markt geschmissen werden (die alle online gezockt werden können) müssten geradezu idiotisch riesige Serverkapazitäten entstehen um alle davon auf lange Dauer spielen zu können.
Aber mal schauen zum Glück lösen sich die bösen "Gerüchte" über die xbox langsam nach und nach in wohlgefallen auf. Vielleicht kann man sie ja doch noch kaufen wenn MS demnächst z.B. die Gebrauchtspiele Sperre plötzlich dementiert ;)
 
@D0N: ich persönlich gehe davon aus, dass irgendwann ein update kommen wird, welches die 24h Pflicht entfernt!
 
@D0N: Also Xbox Live wird es sicherlich weitere viele Jahrzehnte geben, die Benutzerschaft zahlt ja auch monatlich dafür warum sollte man es also einstampfen?
 
@fraaay: Ich sage ja auch nicht dass MS server platt macht sondern dass so Firmen wie EA sagen sie legen ein Spiel lahm. Ich kann mur nur schwerlich vorstellen dass MS die ganze Serverarchitektur selbst auf eigene kosten bereit stellt für jedes Spiel.
Bei PC games werden doch auch ab und an mal Server abgeschalten und man kann nicht weiter zocken. Siehe NFS z.B. wo wegen zuwenig interesse der online Multiplayer dicht gemacht wurde.
Ich traue mich garnicht AGBs zu lesen bei XBOX LIVE vielleicht haben die sich das ja schon vorgemerkt keine ahnung.
Sicherlich werden nicht am Laufenden Band Spiele nur noch eine bestimmte halbwertszeit haben aber so wie der gute alte SNES bei dem man noch 20-30 Jahre alle Spiele Zocken konnte daran glaube ich nicht weil eben jetzt so viel online ist aber vielleicht werde ich eines anderern belehrt.
 
@D0N: das gleiche kann dir bei der PS4 passieren, das überlassen die ebenfalls dem Publisher. Es hat nichts mit dem 24h Connect der XBox One zu tun.
 
@D0N: Also, man kann bei der XBOX ONE seine gesamte Spielebibliothek mit bis zu 10 Leuten deiner Wahl teilen, über die Cloud, also du kannst immer deine Spiele spielen uns gleichzeitig kann ein weiterer deine Spiele spielen, egal wo sie grade sind! Also, ausleihen ist extrem cool.

Jetzt zur "Gebrauchtspielsperre", da gibt es zwei Möglichkeiten. 1. Verkaufe dein Spiel an wen du willst, das geht aber nur 1 mal pro Spiel, 2. Verkaufe das Spiel an einen bestimmten Händler, wie Amazon, Gamestop etc. Microsoft erhebt dafür keine Gebühr. Und wo genau ist da jetzt das große Problem? Ich kann damit leben. Es geht doch nur darum, dass endlich mal die Publisher auch was daran etwas verdienen und nicht immer NUR Gamestop! Find ich nach vollziehbar!
 
@Turkishflavor: Warum sollte der Publisher NOCHMAL daran verdienen? Siehst du das bei anderen dingen auch so, stichwort gebrauchtwagen? Warum sollte BMW nochmal daran verdienen wenn du dir ein gebrauchtes Auto käufst? Hast du irgendwie eine Gehirnwäsche bekommen oder so?
 
@Magguz: Völlig falsches Denken. Auf diese Art und Weise verdient der Publisher nur 1x weniger als üblich. Er verdient für jedes verkaufte Spiel. Sonst hat jemand das Spiel gekauft und dasselbe Exemplar wurde ggf. dutzendfach weiterverkauft. Was im Endeffekt natürlich viel weniger Gewinn generiert.

Und BMW lebt vom Ersatzteilmarkt und überteuertem Service. Egal wer das Auto hat.
 
@PhoebusApollo: Völlig falsches Denken. BMW baut nicht darauf, das der Endverbraucher bei BMW in die Werkstatt fährt und dort nur "original BMW" Teile kauft! Und nebenbei, BMW selber lebt vom Verkauf der Neufahrzeuge... Die Händler leben von den Werkstätten! Und natürlich nicht zu vergessen, du KANNST und WIRST von BMW nicht gezwungen an die Geld abzudrücken! Ich persönlich verstehe nicht warum es für manche selbstverständlich geworden ist, das der Publisher bei jedem verleih geld sehen sollte... Wenn ich meinen Kumpels ein Spiel ausleihen möchte, dann möchte es auch können!
 
@Magguz: Dann sieh Dir mal die Zahlen an, was BMW am Verkauf von Fahrzeugen oder am Teileverkauf verdient. Du wirst Dich wundern. Brauchst mir auch nix erzählen, sitze an der Quelle.
Und informier Dich mal besser über die One. Du kannst jederzeit Deinen Kumpel in deine "Familie" aufnehmen, sowie er dich auch. So hat jeder ständig Zugriff auf die gesamte Spielebibliothek des anderen. Und rate mal: Ja, völlig kostenlos! Vielleicht ist Dein Kumpel auch hunderte km von Dir entfernt und Du kannst Dir trotzdem ein Spiel leihen, weil Du keine Disc brauchst! Erkennt doch mal die Vorteile. Meine Herrn..
 
@PhoebusApollo: Die Vorteile überwiegen definitiv nicht die Nachteile! Und ich habe mich genug mit den beiden Konsolen beschäftigt um sagen zu können: Wenn dann die PS4! Und nun, gib mir doch mal deine Quellen in der geschrieben ist, wo BMW (oder eine andere Marke) dich ZWINGT! Ansonsten kannst du es nicht als Gegenargument bringen, dass mein Vergleich nicht funkrioniert!
 
@Magguz: Die Informationen sind alle offiziell auf allen MS-Seiten zu finden. U.a. http://news.xbox.com oder bei Major Nelson oder sämtlichen Gaming Sites wie IGN, Gametrailers oder sonst was.
Und Dein Argument ist "Wenn, dann die PS4"?? Alles klar, dann erübrigt sich jegliches Gespräch...
 
@PhoebusApollo: 1. Ich denk du sitzt an der Quelle was die zahlen angeht das BMW und co dich zwingen?! Es ging nicht um die Konsolen! (habs ein bisschen klarer für dich formuliert ;) )... 2. Na klar hat sich jegliches Gespräch erübrigt... Mit Fanboys die alles schlucken kann man nicht diskutieren... "hey dein Internet ist weg? Pech! Du hast kein Internet, dann kauf die ne 360"... Alleine das ist wie "Wir schei*en auf die Kunden, die sind eh so hohl, die kaufen alles"
 
@Magguz: Ich bin sicher nicht so blöde, mich hier in Schwierigkeiten zu bringen, was dieses Thema angeht. Versteht Du sicher, weil Du ein ganz Schlauer bist. Und bisher kam nicht ein Argument, was für die PS4 spricht. Ist aber auch egal.
Und nur weil man mal etwas hinterfragt und mal etwas weiterdenkt als nur bis zum nächsten Feldweg ist man nicht sofort ein Fanboy. Es ist nämlich genau wie Du sagst, man darf nicht einfach alles schlucken. Aber findest Du es besser, wenn Sony die Leute belügt und dann doch damit um die Ecke kommt, dass die Gamer genau da erwartet, wie bei MS? Die hatten wenigstens die Eier von Anfang an zu sagen, was Sache ist. Außerdem hast Du sicher gemerkt (weil Du ja ein schlaues Kerlchen bist), in welchem Thread Du hier schreibst, und ein 24h Check wegfallen könnte. Somit musst Du erneut NICHT online sein. Aber ja, das ist Spekulation. Aber bei 46 Mio. aktiven LIVE Mitgliedern kann MS das wirklich alles egal sein, denn diese Leute sind immer online! Sollte man mal Probleme mit seinem ISP haben, bin ich bei Dir. Das wäre großer Mist. Allein aus dem Grund wird man das nicht so durchziehen. Guck Dir mal meinen Post weiter unten an und Du findest noch mehr Gründe. Ich finde die Art und Weise PR zu betreiben von Sony einfach nicht okay. Kunden belügen um besser dazustehen als die Konkurrenz. Dreckig.
 
@PhoebusApollo: Du bringst dich da in Schwierigkeiten... Na dann kann man dir ja sofort vertrauen und alles glauben! Also die Vorteile muss man nicht noch aufzählen, die findet man überall, deshalb lass ich das auch! Sony lügt? Warum? Weil sie es den Publishern überlassen? Ja natürlich, weil sie da eh nicht viel machen können wenn zb EA an seinem Onlinepass dran bleiben würde! Darum geht es doch bei Sony! Ihre eigenen Spiele werden so etwas nicht haben und die Konsole ansich wird so etwas auch nicht Hardwaremäßig unterstützen wie MS!
 
@Magguz: ..hoffnungslos. Leider ist die Intelligenz auf dieser Welt eine Konstante. Und die Bevölkerung wächst. Tja.
 
@PhoebusApollo: Bringt nichts mich als doof darzustellen, nur weil ich deine Meinung nicht übernehme! Deine Argumente sind Käse und mehr nicht!
 
@Magguz: Jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt.
 
Freue mich schon auf die XBOX ONE! :) Besonders die enorme Power, die hinter Kinect liegt, ist spannend. :)
 
@Turkishflavor: Ich hoffe ja, dass die Sprachsteuerung auch auf deutsch gut klappen wird, aber irgendwie bezweifle ich es.
 
@Wuusah: hoffe ich auch, auf meinem Windows Phone zumindest funktioniert es hervorragend. Aber da nutze ich es nie, find ich bescheuert weil ich das Handy doch eh in der Hand habe. Habe mir auch dead rising vorbestellt, da können die Zombies dich sogar hören, nicht ingame, sondern in der realen Welt �� mal schauen, wie das wird!
 
@Turkishflavor: "Maaaamaaa, sag Susi sie soll gefälligst ihre Musik leiser machen, die Zombies finden mich sonst ständig"
 
@Turkishflavor: Das einzige, was bei meinem WP absolut nicht zufriedenstellen läuft, ist die Spracherkennung. Auf Englisch soweit ok, auf Deutsch eine absolute Katastrophe (mal ganz abgesehen davon, dass man - trotz entsprechender Aktivierung in den Einstellungen - einige Dinge nich aus dem gesperrten Telefon aktivieren kann und man z.B. keine Uhrzeit anfragen kann.
 
@JoePhi: Du willst die Sprachsteuerung ueber ein gesperrtes Telefon steuern lassen - na herzlichen glueckwunsch
 
@JoePhi: Siri auf Deutsch ist auch ne ziemliche Qual. Weiß nicht wer sowas jemals hat freigeben können.. Das ist schon eher ein Anti-Feature.
 
@-adrian-: hä? Ich möchte über mein Kabelheadset dem Telefon den Befehl geben eine Nummer anzurufen ohne es aus der Tasche zu nehmen, eine SMS an einen Kontakt schreiben ohne es aus der Tasche zu nehmen und z.B. die Uhrzeit abzufragen ohne es aus der Tasche zu nehmen. Genau für solche Aktionen ist Sprachsteuerung sinnvoll. Wenn ich das Teil in der Hand habe, steuere ich lieber mit Fingereingabe, ist nämlich schneller, genauer und weniger störend für die Umwelt. Hast Du nur meine Aussage nicht verstanden oder was sollte der Kommentar?
 
@hezekiah: Stimmt. Da ich aber beide Geräte im Grunde parallel nutze (iphone 5 Firma und Lumia 920 privat) muss ich sagen: Im Vergleich zu WP ist die Sprachsteuerung von iOS (auch auf Deutsch) deutlich besser. Sowohl im Funktionsumfang, als auch im Verständnis. Wp wird das mit Sicherheit aufholen, aber ich verstehe die Leute nicht, die sagen, dass die WP-Sprachsteuerung auf der Höhe der Zeit ist. Das ist nämlich - da man die Vergleiche direkt machen kann - nicht der Fall.
 
@JoePhi: Ist mir schon klar wozu man sprachsteuerung nutzt.
Was du mit " trotz entsprechender Aktivierung in den Einstellungen - einige Dinge nich aus dem gesperrten Telefon aktivieren kann " meinst - hab ich dann wohl nicht verstanden.
 
@-adrian-: na ja ... man kann in den Einstellungen ja definieren, dass die Sprachsteuerung bei gesperrten Telefon nicht funktioniert (was ja totaler Unsinn ist, da man - zumindest nach meinem Verständis - die Sprachsteuerung im Grunde nur dann braucht, wenn das Telefon gesperrt ist und nicht in der Hand.) Und ... es gibt es x Dinge, die auch bei Aktivierung, dass man auch bei gesperrten Telefon mit Sprache steuern kann nicht und y Dinge, die eben nicht zufriedenstellend funktionieren.
 
@JoePhi: Beim Lockscreen gibts 2 unterschiedliche Locks - locked und locked mit passwort.
 
@-adrian-: hm. Das müsste man mal testen, ob das tatsächlich den Unterschied ausmacht (sowas wie: Kann Kontakt bei gesperrten Telefon nicht anrufen - was ja totaler Unsinn ist). Allerdings: Sollte MS da wirklich auf einen Lockscreen ohne Passwort bestehen, dann wäre das auch wieder Unsinn. Ich will ja nicht mein Passwort ausschalten in der Voraussicht, dass ich mal telefonieren möchte. Mag zwar keine 100%tige Sicherheit bieten, wenn ich einen Kontakt anrufen kann, aber beides funktioniert bei iOS und Android und macht im Grunde auch Sinn.
 
@JoePhi: Stimmt. Darum kann man bei iOS und Android ja auch den Lockscreen umgehen. Ist halt nen Unterschied ob man die Sicherheits ums system rum baut oder ein sicheres System baut. Wenn mein Screen gelockt ist mit passwort dann ist das Telefon gelockt. dann will ich auch nicht dass jemand meine Kontakte einsehen kann. lock halt den screen auf 15 Minuten.
Ist halt schon cool wenn man ein verschlueseltes System hat und es dann "umgehen" koennen moechte. Braucht man ja auch keine Verschluesselung mehr
 
@-adrian-: wieso Kontakte einsehen? Wenn ich bei einem gelockten Telefon die Uhrzeit ansagen lassen kann (kann WP, soweit ich weiss gar nicht) und einen Kontakt anrufen lassen kann, den ich aber nennen und nicht einsehen muss, ist die Gefahr, dass da irgendwas passiert, was ich nicht will, durchaus überschaubar. Dass es aber einfach gar nicht geht, ist ein Fall, bei dem die Sicherheit ohne tatsächliche Notwendigkeit über einer sinnvollen Nutzungsmöglichkeit steht. Das mag aus unterschiedlicher Sichtweise anders sein - aber ich bin Nutzer und kein Admin. Und genau solche Dinge sind das, was die Testnutzer bei uns im Unternehmen nerven.
 
@JoePhi: Dann brauchst du keine Pin im Lockscreen wenn du keinen Wert auf sicherheit legst und kannst es ohne Probleme nutzen. (oh nein - uhr natuerlich nicht falls du dich darueber noch laenger aufregen willst)
 
@-adrian-: Danke für Deine Polemik - vollkommen unangebracht und auch vollkommen unerwartet. Es macht einen Unterschied, ob man ein vollständig offenes System hat, oder einen System einen vollständigen Kontakt mündlich nennen muss, ohne die Kontaktliste zu sehen und dann auch keinen Zugriff auf irgendwelche Daten bekommt, sondern 'nur' einen Kontakt anruft. Es ist natülrich unsicherer, als ein vollständig gesichertes System, aber es gibt einen feinen Unterschied zwischen Sicherheit und convenience. Und diesen ... sieht man eben nicht immer gleich. Bei drei System, die ich kenne geht dies: iOS, Android, BB; bei einem nicht. Für mich: Nervig.
 
@JoePhi: Also du willst zugriff auf einen genannten kontakt erlauben und nennst das System zugriffsgeschuetzt. Und dann muss man natuerlich den vollstanedigen name nennen, oder nur etwas was so aehnlich klingt wegen Sprachsteuerung. Also wenn ich den Zugriff auf mein Telefon mit Pin geschuetzt habe, moechte ich auch nur mit Pin den Zugriff auf vorhandene Daten gewaehren. Dann kann ich mich ja gluecklich schaetzen mit WP
 
@-adrian-: Ich sage nur, dass es schön wäre, wenn man als Kunde die Option hätte, Dienste bekommen zu können, die mehrere andere Systeme leisten können. Optionen sind immer gut. Und solange der Nutzer vor der Gefahr gewarnt ist, ist auch alles gut.
 
@JoePhi: okay - die option hast du in dem du dein System nicht verschluesselst und keinen Pin forderst. Dann funktioniert alles wunderschoen durch den lock screen
 
@-adrian-: Ein guter Vorschlag. Anstatt eine Tür nur einen Spalt zu öffnen, wenn es der Besitzer der Tür wünscht, schlägst Du also vor, dass die Tür nur komplett geschlossen oder sperrangelweit auf sein kann. Jep. Kann man so machen. Wenn ein solcher Wunsch von einer vernachlässigbar kleinen Anzahl von potentiellen Türkunden kommt. Da aber alle anderen großen Hersteller von Türen offensichtlich einen Spalt eingebaut haben (oder die Option anbieten diese Möglichkeit zu öffnen), fühlt sich das irgendwie nicht sonderlich empfehlenswert an ...
 
@JoePhi: Richtig. Eine Tuer die nur einen spalt geoeffnet ist - kann halt nicht geschlossen sein.
 
@-adrian-: stimmt. Was spricht aber dagegen die Öffnung dieses Spalt als opt-in einzubauen?
 
@JoePhi: Weil dir panzerglas an jedem fenster nichts hilft wenn deine Tuer auf steht... deshalb
 
@-adrian-: aha. Dann sollte man aber - um ganz sicher zu gehen - direkt die Speicherung von Daten auf dem Gerät grundsätzlich unterbinden. Ist nämlich sichrer, als diese Möglichkeit anzubieten. Gilt auch für Bluetooth-Zugänge, und andere unsichere Methoden Daten zu übermitteln oder mit dem Telefon zu kommunizieren. Wie gesagt: Es gibt eine feine Grenze zwischen Sicherheit und sinnvoller Nutzbarkeit. Diese mag für Dich hier noch klar sein ... für mich aber nicht mehr. Dieser Punkt steht hier übrigens auf der Liste bzgl. eines neues mobilen Systems zur Firmenkommunikation. Einer der Gründe warum WP zurückgestellt wurde. Ist eben ein unwichtiger Punkt ...
 
@Turkishflavor: Meinst du die Enorme Power, die auf der E3 bei den ruckelfreien Spielen zu sehen war? ^^
 
Ich raffe das nicht. Bei der 360 war ich regelrecht aus dem Häuschen als die vorgestellt wurde. Bei der One stellt sich bei mir nur das Gefühl ein direkt eine Alternative (PS4) zu kaufen.
 
@Holotier: Muss ja nicht ein entweder oder sein. Die besten Spiele sind in der Regel eh immer die exklusiven (KH3 *sabber*). Da kommt man nicht drumherum sich beide Konsolen zu kaufen, wenn man die besten Spiele spielen will.
 
@Wuusah: Das was mich jetzt noch bei der Xbox gereizt hätte wäre ein neues Gears of War gewesen und da wurde schon gesagt das da erst mal nix neues kommt. Einfach schade wie MS es diesmal verbockt.
 
@Wuusah: KH3 und auch FF15 kommen auch für XBOX ONE!
 
@Turkishflavor: ja, hab ich mittlerweile auch gemerkt.
 
die meisten leute hier teilen das hobby technik oder arbeiten in einem IT beruf. dennoch kann man den kommentaren entnehmen, dass die meisten das konzept und die regeln der xbox one nicht verstehen. da sollte microsoft echt zu denken geben. null transparenz. kompliziert. nicht zu verstehen. das sind sehr schlechte voraussetzungen um etwas an den mann zu bringen. ich erinnere nur daran, dass der hauptteil des erfolgs von apple daraus resultierte das microsoft IT nicht verständlich machen konnte.
 
@Matico: Nicht nur das! Ich finde der Preis ist unattraktiv und Kinect juckt mich nicht die Bohne. Diese ganzen Exclusives die angekündigt waren sind auch nicht der Bringer und irgendwie springt einfach nicht der Funke über bei der Box.
 
@Holotier: "Ich finde der Preis ist unattraktiv und Kinect juckt mich nicht die Bohne. " --- Das dürfte zum großen Teil auch daran liegen, dass MS so gut wie keine Spiele gezeigt hat, die die neuen Möglichkeiten der Kinect wirklich sinnvoll einsetzten. Solange das so bleibt, ist das Argumet "Kinect" schlicht hinfällig.
 
@KoA: Ich mag nicht Hampeln vor der Cam von daher haben mich auch diesen ganzen Kinect Games nie gereizt. Ich finde Kinect hätte optional bleiben müssen. Sprachsteuerung könnte man genau so gut über das Headset realisieren.
Und diese Aussage das eventuell keine Games laufen die nicht für das jeweilige Land freigegeben worden sind lassen mich nur schreiend wegrennen. Es ist einfach zuviel negatives gewesen das ich mich überhaupt noch auf die Xbox freuen könnte.
 
@Matico: Finde die gesamte Informationspolitik von den XBox Jungs extrem schlecht. Hatte mir auch schonmal überlegt die neue zuzulegen aber diese ganze Online gängelung nervt mich nur noch.
Bin zwar immer Online im normal Fall aber es Nervt schon das so ne Konsole permanent Daten irgendwohin schickt.
Dann das man immer Angst haben muss nen Spiel nicht mehr spielen zu können weil MS meint da nen Server zu killen oder sonstwas finde ich auch net so prall.
Hab letzte Woche nochmal mein altes N64 mit MarioKart raus geholt. War nen cooles Gefühl einfach mal ne Konsole anzumachen und nach 10 Sek im Game zu sein ohne Update und laden und sonstwas wie bei allen so Modernen Konsolen
 
@Matico: Yoah, habe zwar nie Apple Produkte erworben, weil ich noch das technische Verständnis für die Microsoft Produkte auf bringen konnte.
Denn noch muss man da entweder an die Unfähigkeit der Leute bei Microsoft glauben, dass sie es nicht gebacken bekommen ihre Produkte transparenter dar stellen zu können oder es ist deren Absicht.
Ihre Absicht eventuell deshalb, um den Kunden eventuelle Lücken zu verschleiern, die sie gerne durch setzen möchten. Zu mindest kann das ein manifestierter Monopol-Gedanke sein. Nur leider vergessen die, dass dieser Monopol-Gedanke nicht mehr so gut funktionieren wird. Zwar werben die noch relativ gut mit Windows und/oder Office, aber zum Glück scheint der Kunde seine Augen nicht ganz geschlossen zu haben.
 
@WilliamWVW: wenn es das internet und die informationen im netz nicht geben würde hätte ich mir wahrscheinlich die xbox one gekauft - und das obwohl es ja zeitschriften gab damals. du hast recht, sowas funktioniert heute kaum noch.
 
Schon mal was von Produktlebenszyklus gehört? Natürlich sollte man schon planen, wie das mit der Abschaltung aussieht. Ich bin ja gespannt, wie die das mit den XP-Aktivierungsservern handhaben werden.
 
Ich persönlich empfinde die 24-H- Online Pflicht nicht als so gravierend. Ein nicht unwesentlicher Teil der potenziellen Kundschaft sieht das laut einigen Umfragen jedoch ganz anders. Ich frage mich daher, warum MS ein derartiges Risiko eingeht. Einige Analysten geben der PS4 schon aufgrund dieses Aspekts einen gewaltigen Marktvorsprung. Ich glaube nicht, dass es MS gelingen wird das Vertriebskonzept von Steam und Co. zu kopieren. Die Bereitschaft unter den Konsolenzockern, sich einem Online-Diktat zu unterwerfen, ist offensichtlich deutlich geringer, als dies bei PC-Spielern der Fall ist. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, wie weit die vermeintliche Kontrolle geht. Hier zählt allein die subjektive Wahrnehmung des Kunden und die ist i. d. R. nicht überaus differenziert.
 
Eigentlich habe ich echt genug von diesem ganzen Konsolenkrieg und Fanboy-Gelaber aber ein Mal muss ich mich noch auslassen. Ja, ich bin treuer Xboxler und werde mir auch die One holen, aber warum versteht niemand, dass Sony hier nur auf ziemlich dreckige Art versucht, potentielle Kunden zu Ködern und MS Strategie schlecht zu reden?
Was ist denn mit denn dem DRM? MS sagte von Anfang an "Machen wir für unsere Games nicht, dass andere ist den 3rd Parties überlassen". Okay. Sony sagt "Gibt's bei uns nicht! Wir lieben unsere Gamer...". Was kommt raus? Genau dasselbe Modell. Sony macht es nicht, 3rds können tun, was sie wollen. Nur zugeben wollte man es nicht. Bravo. Und schonmal jemand den Dashboard Trailer der PS4 gesehen? "CONNECTED" heisst der.. Hmh.. Werden nur Features gezeigt, für die man online sein muss.. Aber immer online sein ist doch total doof.. Zumindest bei der One.. Ja ja.. Und wer braucht schon eine Cloud wie bei der One? Dafür muss man ja auch online sein und die bringt ja nix.. Jetzt kann die PS4 plötzlich auch Cloud-Processing. Und alle Sonys finden's toll. Das sagt schon viel aus... Und wenn man ein Konzept fährt, muss es auch konsequent sein. Erkennt doch mal den Vorteil! Die Cam ist bei der PS4 optional. Online ist "optional". Bei MS weiß jeder Entwickler, dass jeder Gamer ein Kinect haben wird und jeder Gamer online sein wird und somit auch die Cloud zur Verfügung hat. Man kann also immer für eine feste Basis programmieren und diesen Extras. Fast alles was als Nachteil verschrien wird, sind Vorteile, wenn man einfach mal zu Ende denkt. Ein 24h Check würde mich auch stören, aber vll. ändert sich da ja wirklich noch etwas. Und gern dürfte die One auch 100€ billiger sein, aber das restliche Gebashe kann man einfach nicht ernst nehmen.
 
@PhoebusApollo: Fakt ist, dass die Nutzer der PS4 offensichtlich wesentlich weniger Zwänge und Unwegsamkeiten zu erdulden haben, als die Nutzer einer XBox One. Und das ist ein sehr entscheidender Punkt bei der ganzen Angelegenheit! Die XBox One vereint mittlerweile derart viele Negativpunkte, dass es in der Summe gesehen extrem unattraktiv erscheint, sich „diese Konsole ins Haus zu holen. Mit der PS3 hatte Sony damals einige Fehlentscheidungen getroffen, die letztendlich alle zusammengenommen dazu führten, dass die XBox 360 von vielen bevorzugt wurde. Das betrifft nicht nur User, sondern auch Entwickler. Diesmal ist es aber offenbar so, dass Sony, im Gegensatz zu Microsoft, seine Hausaufgaben deutlich besser gemacht hat und dementsprechend auch nicht nur seitens der Nutzer, sondern auch von den Entwicklern deutliche Bevorzugung erfährt. MS hat sich offenbar zu sehr darauf verlassen, dass sie die alte Position weiterhin behalten werden, währen Sony ganz klar daran gearbeitet hat, die Fehler der Vergangenheit auszumerzen und jetzt bzw. in naher Zukunft entsprechend den Lohn dafür zu ernten. Jetzt ist MS an der Reihe zu zeigen, ob und wie sie mit dieser Niederlage umgehen können. Momentan scheint MS noch so einige Schwierigkeiten zu haben, die Niederlage überhaupt als solches wahrzunehmen bzw. anzuerkennen.
 
@KoA: Hi KoA. Danke. Aber ich sehe das echt anders. Die Zwänge die man weniger hat.. Man sieht doch gerade, dass diese sich bei Sony nach und nach genauso auftun. Aber sie haben es nicht von Anfang an gesagt. Deshalb mache ich mir da Sorgen, was einem Sony wohl noch verheimlicht, nur um "netter" dazustehen als MS. PR-technisch war seitens Sony alles nur ziemlich mies und falsch und MS hat alles nur äußerst unglücklich rübergebracht. Aber wenigstens offen und ehrlich. Und das was manche eben als Nachteil sehen, kann man eben auch eher als Vorteil sehen.
Aber welche Entwickler bevorzugen denn Sony so stark?? Mal wirklich ganz objektiv, die PK von MS war anhand der gezeigten Games klar stärker als Sony. Das musst Du zugeben. MS würde eine Niederlage erst dann erkennen, wenn beide Konsolen ein paar Jahre auf dem Markt sind. Jetzt ist das sowas von zu früh. Aber die E3 ist gerade erst vorbei, und man kann sicher davon aus gehen, dass bei denen jetzt auch die Köpfe qualmen, wie man bessere PR betreiben kann und vielleicht noch das ein oder andere zu ändern (z.B. das 24h einwählen). Ich muss auch zugeben, dass Sony allein hardware-technisch ne geile Maschine zusammengebaut hat, aber erstens ist die Masche mies und ich mag die Exklusiv-Titel bei MS lieber und finde auch die ganzen Features der ONE geil. Das ist natürlich aber alles Geschmackssache. Das sollte es grundsätzlich ja überhaupt sein, aber diese ganze derbe Schlechtgerade (was teilweise nur Mitgeschreie ist) geht mir einfach auf die Nerven (das meine ich jetzt allgemein, nicht gegen Dich).
 
@PhoebusApollo: "Die Zwänge die man weniger hat.. Man sieht doch gerade, dass diese sich bei Sony nach und nach genauso auftun." --- An welchen Punkten genau willst du das denn ausmachen können? Sonys Aussage war und ist es, dass sich bezüglich Spiele-Kauf, -Verkauf, -Verleih u.s.w. bei der PS4 nichts ändern wird. Und das ist auch aktuell immer noch so. Zudem haben sie nun auch dem Online-Pass eine klare Absage erteilt, in dem sie dessen Anwendung auf der PS4 schlicht untersagt haben. Einen sinnlosen Onlinezwang, selbst für Offline-Spiele (zwangsweise Internetverbindung alle 24 h) gibt es eben so wenig. Also, wo tut sich da seitens Sony wirklich etwas Ähnliches wie bei MS auf? --- "PR-technisch war seitens Sony alles nur ziemlich mies und falsch" --- Ich würde eher sagen, dass Sony diesmal einfach geschickte Reaktion bewiesen hat und das steht beiden Kontrahenten ja gleichermaßen zu und ist nicht als Makel zu sehen, sondern aus geschäftlicher Sicht eher als positives Vermögen zu werten. Sony hat abgewogen und Prioritäten gesetzt und damit offenbar Vorteile auf seiner Seite verbuchen können. Da ist auch nichts Unfaires dabei, denn Microsoft hatte ja genau die gleiche Chance. --- "Aber welche Entwickler bevorzugen denn Sony so stark??" --- Beispielsweise viele Independent Game Entwickler, die auf Sonys Seite derzeit offenbar deutlich bessere Voraussetzungen vorfinden, als bei Microsoft. --- " Mal wirklich ganz objektiv, die PK von MS war anhand der gezeigten Games klar stärker als Sony" --- MS hat versucht, die vielen Negativpunkte einfach zu kaschieren, indem sie eine Vielzahl an Exklusivtiteln ankündigten, als wenn das alles wäre, worauf es tatsächlich ankommt. Dabei hat Sony hier ebenfalls ein recht ordentliches Angebot parat, welches sich diesbezüglich keineswegs zu verstecken braucht. Insgesamt gibt es auf jeder Seite Titel, die für die jeweilige Konsole sprechen. Als Gesamtpaket betrachtet, scheint Sonys PS4 dann wohl allerdings doch etwas besser dazustehen. --- "[...] aber diese ganze derbe Schlechtgerade (was teilweise nur Mitgeschreie ist) geht mir einfach auf die Nerven" --- Entscheidend hierbei ist doch, dass etliche Punkte an der XBox One, gegenüber der PS4, tatsächlich negativ ausfallen und es sich diesbezüglich eben nicht nur um bloßes "Schlechtgerede" dreht. Nicht umsonst üben selbst eingefleischte XBox-Fans mittlerweile herbe Kritik in Bezug zur kommenden XBox One.
 
@KoA: Da kann man sich leider immer weiter jedes Argument wieder durch andere wiederlegen.. :-/ Aber wie viele von diesen eingefleischten Fans sind auch wirklich welche? Es wurden schon sooo viele Sonys enttarnt. Ich und unser Möchter-Gern-Clan z.B. sind überzeugt und haben alle die One schon vorbestellt.
 
@PhoebusApollo: "Aber wie viele von diesen eingefleischten Fans sind auch wirklich welche? " --- Ich denke nicht, dass das wirklich die Frage ist, um die es hierbei letztendlich tatsächlich geht. Egal ob eingefleischte Fans, oder normale Nutzer. MS hat mit der eingeschlagenen Richtung, die sie bisher bezüglich der XBox One fahren, auffällig viele Befürworter verloren. Das ist nichts, was man mal eben so mit der Ankündigung exklusiver Spieletitel bzw. derartige Zusatzinhalte (die Sony schließlich auch zu bieten hat) einfach so wieder geradebiegen kann.
 
@PhoebusApollo: So viele falsche Dinge auf einen Haufen, ich versuch's mal: 1) Es ändert sich bei der PS4 an DRM nix gegenüber PS3/360, Publisher können lediglich wie gehabt Online-Pässe für den Multiplayer anbieten (davon haben sich EA & Sony aber wieder verabschiedet: http://www.gamefront.com/sony-third-party-drm-refers-to-playing-used-games-online-only/ 2) Sony hat kein Cloud-Processing, sondern Cloud-Streaming. Dabei werden Spiele komplett auf einem externen Server berechnet, komprimiert und an dich geschickt. Heißt Gaikai und wurde auch schon bei der PS4-Präsentation im Februar bekannt gegeben. 3) Das Cloud-Processing kann keine bedeutenden Auswirkungen auf das Spiel haben, weil die Leute a) nur alle 24 Stunden 1x online sein müssen, nicht permanent, Entwickler können also nicht immer Internet voraussetzen und b) weil Spiele auch nach dem Abschalten der Server funktionieren werden, wie Hryb ja bestätigt hat. 4) Microsoft hat bisher noch keinen Grund für Gamer gezeigt, warum Kinect so toll ist, dabei sein muss und die 100€ extra rechtfertigt. Daher die Kritik. Die Gamer sind zudem auch gebrandmarkt von den Versprechungen für das erste Kinect und der dann tatsächlichen Verwendung hauptsächlich in Tanz- und Partyspielen.
 
@rainmein: Hi. Stimmt keine Online-Pässe mehr, aber 3rd Parties haben auf BEIDEN Plattformen die Möglichkeit, DRM-technisch selbst zu bestimmen.

Doch, Sony selbst hat das am WE bestätigt, dass Cloud-Processing möglich ist. Quelle muss ich noch raussuchen. Kannste aber auch ergooglen.
Und wir sind nunmal in einer Zeit in der fast jeder immer mit seiner Konsole online ist. Und die Games haben laut Aussage von bsp. Respawn immer einen Fallback-Modus, der aktiv wird, wenn das Internet und somit die Cloud weg ist. Also kann man sich doch einfach über das zusätzliche Feature und die Möglichkeiten freuen. Man muss doch nicht alles schlecht reden..
Das alte Kinect.. Stimmt schon, wobei Kinect Sports wirklich Spaß gemacht hat. Aber die Sprachsteuerung nutzen wir ständig. Mal sehen welchen Sprung das neue Kinect macht.
 
@PhoebusApollo: 1) Das Essentielle steht schon in der URL: http://www.gamefront.com/sony-third-party-drm-refers-to-playing-used-games-online-only -- Publisher-DRM bezieht sich nur darauf, gebrauchte Spiele online zu spielen. Es ändert sich wie gesagt gegenüber PS3/360 nichts in Sachen DRM. Das liegt schon ganz allein daran, dass bei der One die Disk-basierten Spiele an dein Account gebunden werden (ähnlich wie bei Steam), bei der PS4 hingegen nicht. 2) Das Cloud-Processing bei der PS4 bezieht sich auf Dinge wie Matchmaking, das hat jetzt mit der Cloud nur einen schicken, modischen Namen bekommen. Was Microsoft dir aber verkaufen will, ist die Cloud, die das Spiel grandios viel besser macht, sei es hinsichtlich Grafik, Physik o.ä. Das ist aus den genannten Gründen aber Schwachsinn und einfach Bullshit-Marketing-Sprech. Selbst wenn die Konsole ständig im Internet wäre, mit den durchschnittlichen 400 kb/s in Industrieländer (laut Akamai) reißt du keine Bäume aus. Der GDDR5-Speicher hat zum Vergleich eine Bandbreite von 20 GB/s.
 
@rainmein: Okay, aber wo ist denn der große Nachteil? Macht ein Konzept wie Steam nicht sogar Sinn?
Zur Cloud, doch. Beispiel:http://www.next-gamer.de/news/wie-xbox-one-ps4-kann-rechenpower-in-die-cloud-auslagern/

Findest Du aber überall im Netz.

Und so ein Quatsch ist das bei MS nicht. Diverse Entwickler wie eben auch Respawn lassen Physik und KI in der Cloud berechnen. Und natürlich hat die Konsole dann mehr Luft für anderes. Und natürlich werden nur Nicht-Latenz-Relevante Dinge dort verarbeitet. Aber muss sich eben alles beweisen.
Es ist eben einfach nur so ein typische Shitstorm der im Netz abgeht, dass man noch so tolle Features haben kann und alles wird schlecht geredet oder sonst was. Du siehst es doch hier bei Winfuture. Da muss nur jemand sagen "Ich freue mich mich auf die Xbox One" und schon kassiert er 15 Minus...
Ja, MS hat sich bzgl. PR nicht mit Ruhm bekleckert, aber noch ist viel Zeit, den Leuten das verständlicher zu machen..
 
@PhoebusApollo: 1) Für mich ist es ein entscheidender Nachteil, gebrauchte Disk-basierte Spiele nur an bestimmte Händler verkaufen zu können, da sie sehr viel weniger zahlen als ich bei einem Verkauf über eBay o. Amazon Marktplatz erhalte. Hinzu kommt die Onlinepflicht, die unnötig ist. 2) Wie Yoshida sagt: "Linking, Matchmaking, es gibt bereits einige Berechnungen, die in der Cloud geschehen." Das ist alles nix neues und gibt's schon seit 360/PS3. 3) Respawn sagt das, weil Titanfall ein reiner Online-Multiplayer-Titel ist, wo die Leute zum Spielen ohnehin online sein müssen. Wie wichtig die Cloud für das Spiel aber wirklich ist, zeigt dir, dass Titanfall auch für Xbox 360 und PC erscheint. Und in Singleplayer-Spielen wird die Cloud dir aus den genannten Gründen eben nicht allzu viel nützen.
 
@rainmein: Da fehlt aber noch was. Das 1-malige "Weitergeben an einen Freund". Klar, blöd formuliert, aber Du kannst jedes Spiel, dass Du gekauft hast, 1-malig an einen "Freund" "weitergeben". Zu welchen "Konditionen" Du das machst, bleibt ja Dir überlassen. ;-)
Ich sehe das ja genauso, die PR von MS ist wirklich Mist, weil sie einfach nichts verständlich rüberbringen, aber kommt man erstmal dahinter, dann ergibt das alles durch aus.
Darf ich fragen on Du bisher ne Box oder ne PS hattest?

Und Titanfall... Also erstmal sieht das Spiel nach ner Menge Spaß aus! :-D Und auch wenn es für 360 und PC kommt, Evtl. sieht es auf der One dann auch mal genauso gut aus wie auf dem PC. Und wann haben die gesagt, dass es rein MP ist?
 
@PhoebusApollo: Um das weitergeben zu können, musst du mit diesem Freund aber mindestens 30 Tage auf Xbox Live befreundet sein. Das ist für Verkäufe bei eBay und Co. eher unpraktisch. Für mich ergibt das alles keinen Sinn, zumal sie ihre Meinungen gefühlt täglich ändern. ;) Habe sowohl PS3 als auch 360 und mag die 360 aufgrund von Xbox Live und dem besseren Controller mehr, PS3 ist hauptsächlich für Exklusivspiele und das tolle PlayStation Plus. Aber was Microsoft mit der Xbox One macht, geht mir an Kundengängelung einfach zu weit. zu Titanfall: In its E3 press conference today, Microsoft revealed the first look at Titanfall, a futuristic, multiplayer-only shooter, coming from Respawn Entertainment in Spring 2014. It will be available on he Xbox One, Xbox 360, and PC. http://www.ign.com/articles/2013/06/10/e3-2013-first-titanfall-footage-revealed
 
@rainmein: Stimmt, das hatte ich vergessen.. Hmm.
Mich stören diese Dinge eben nicht, außer 24h-Connect.
Ich finde die Exklusivtitel und das ganze BS mit allein Funktionen einfach zu geil. Das würde mir bei der PS4 fehlen. Ich brauche mehr als nur Games und BluRay abspielen.. Mich persönlich hat das Reveal der One schon ziemlich begeistert. Und als jetzt noch das UploadCenter und so gezeigt wurde. Ist eben alles sehr cool umgesetzt. Und jeder der sagt, dass Forza 5 nicht rattenscharf aussieht ist ein Lügner. ;-)
 
@PhoebusApollo: Bin riesiger Forza-Fan, ohne Frage bestes Konsolenrennspiel, umso mehr schmerzt es mich, darauf verzichten zu müssen. ;) Als Alan-Wake-Fan würde ich auch supergerne Quantum Break spielen. Ich hoffe einfach, dass die Verkaufszahlen der Xbox One so schlecht sind, dass Microsoft die ganzen Restriktionen wieder zurückfahren muss. ;) Oder dass die Restriktionen andere Vorteile haben, die bisher noch nicht ersichtlich und kommuniziert worden sind. Um zum Launch dafür 500€ auszugeben, ist mir das aber alles zu ungewiss. Welche Funktionen fehlen dir denn so bei der PS4?
 
@rainmein: Wir haben nur die Sorge, dass der Shitstorm Früchte trägt und nachher erstens online nix los und eben keine Basis da ist, für die Entwickler was rausbringen wollen. Aber angeblich scheinen die Vorverkaufszahlen ja dennoch sehr gut zu sein. Abwarten.
Bei der PS4.. Hmhhh.. Irgendwie schreckt mich schon ab, dass im Dashboard überall ein FB-Like-Button ist.. Aber erstmal würde mir Halo fehlen und Forza. Mir würde die LIVE-Infrastruktur fehlen. Ich finde den Service einfach besser. Zumal auch alle Freunde da sind. Das nutzen der Spielebibliothek unter 10 Familienmitgliedern oder Freunde ist einfach nur fett. Auch dass SmartGlass jetzt mal einen Sinn machen wird (hopefully). Und das Dashboard mit den Funktionen... Irgendwas zocken, nicht auf feste Speicherpunkte angewiesen sein, einfach zum TV-Programm umschalten, dann Xbox Music (was ich auch sehr geil finde), und irgendwann zurück zum Spiel. Alles nahtlos. Das finde ich schon beeindruckend. Auch was von diesem UploadCenter bei Killer Instinct (KILLER INSTINCT) gezeigt wurde. Einfach gut umgesetzt.. Und und und. Und natürlich der Controller... Kanns kaum abwarten, den in den Händen zu halten..
.. Und das Matchmaking im Hintergrund!
 
@PhoebusApollo: "Das nutzen der Spielebibliothek unter 10 Familienmitgliedern oder Freunde ist einfach nur fett." --- Tatsächlich bleibt es aber eine von vielen Beschränkungen, die auf Sonys PS4 einfach gar nicht existieren. Hier seitens MS ein großartiges Entgegenkommen zu offerieren, in dem man deren gnädiges Zugeständnis als "einfach nur fett" bezeichnet, halte ich jedenfalls, unter Betrachtung der tatsächlichen Umstände, für relativ unangebracht.
 
@KoA: Wieso ist das eine Einschränkung? Kannst du mit deiner PS4 online deine Spiele mit 10 Leuten teilen? Egal wo sie sind? Nein. Also ist PS4 eingeschränkt. Kannst du bei PS4 deinen DLC und deine online gekauften Games teilen? Nein kannst du nicht, also ist PS4 eingeschränkt.
XBOX ONE kann das alles.
 
Was ich noch viel wichtiger finde: Die Xbox darf/kann nur in dem jeweiligen Land betrieben werden in dem sie gekauft wurde. Das heißt wenn man sich eine Xbox kauft darf man nie wieder auswandern oder den Wohnort aus anderen (beruflich/privaten) gründen ins Ausland verlegen!
http://www.getgaming.de/news/2013/06/17/xbox-one-im-ausland-ist-die-konsole-unbrauchbar
 
@JSM: Und das sind keine kleinen Hinterwäldler-Länder, sondern z.B. Polen, Griechenland, Portugal oder die Türkei. Ob der Zugang in diesen Ländern aber wirklich rigoros per IP geblockt wird, ist m.W. noch nicht bestätigt. Da würde ich die Kirche erstmal im Dorf lassen. ;)
 
@JSM: Schon lustig: uns wird von oben immer erzählt wie toll doch die Globalisierung ist - und dann sowas! Plötzlich ist nix mehr mit Globalisierung...
 
Auch lustig, dass Microsoft die seitens "Amazon Games" gestartete Umfrage in Facebook hat löschen lassen..

Letzter Stand war:
PS4: ~39.000 Votes
Xbone: ~2900 Votes
 
@kffeee: die ist jetzt gelöscht (kann auf der arbeit nicht gucken). das ist so krass. ein fehler nach dem anderen. wenn das jemand von der BILD mitbekommt gibts nen super artikel :D
 
Hier sind ja viele PS-Fanboys unterwegs. Aber wartet nur ab, das dicke Ende kommt noch bei der PS4! ;) Sony ist ein verlogener Haufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles