Amazon-Doku: Macher sind vor Gericht erfolgreich

Im Rechtsstreit um die ARD-Dokumentation "Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon" hat der öffentlich-rechtliche Sender Hessischer Rundfunk (HR) einen Erfolg erzielt. mehr... Amazon, Paket, Beschädigung Bildquelle: Pluspedia Amazon, Paket, Beschädigung Amazon, Paket, Beschädigung Pluspedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiß nicht ob man dazu gratulieren soll, es hat sich ja doch herausgestellt das bei der Doku doch ordentlich dazu erfunden wurde.
 
@kkp2321: Eben nicht! Diese Gerüchte wurden bewusst von dieser Zeitarbeitsfirma gestreut. (Golem bzw. Heise haben da etwas ausführlicher berichtet)
 
@pete2112: da sind sie leider der Propagandamaschinerie des öffentlichen Runfunkes aufgesessen.
Selbst die Hauptzeugin Silvina Cerada fühlte sich im Film falsch dargestellt.Der HR behaupet hier Silvina wollte mit dieser Aussage nur ihren Arbeitgeber schützen und erklärt seine eigene Zeugin damit für nicht loyal.Herrlich, oder?Also wenn es an einem Arbeitsort echt übel zugeht, dann versuche ich nicht auch noch eine Festanstellung dort zu erhalten.Egal wie schlecht es mir finanziell geht.
Auch der Verdi Funktionär Heiner Reimann aus dem hr ARD Fiction Thriller (komisch das dieser Film noch immer als Doku bezeichnet wird) findet einige Stellen übertrieben.
Die Bilder des Fiction Thrillers sprechen für sich.Tendenziöse Meinungsmache und Wahlkampfvorbereitung für Hessen.
 
@cristophs: ...bleibt bei euren Verschwörungstheorien... lächerlich... der hr ist hier nur gegen eine einstweiligen Verfügung vorgegangen und hat recht bekommen - ganz einfach...
 
@pete2112: genau es wurde sich nur gegen die Verfügung gewehrt und der Dienstleister wird in Berufung gehen!
Daher konnte sich der Dienstleister auch gar nicht gegen die angebliche "Kernaussage" des Fiction Thrillers wehren!Logisch oder?
 
@cristophs: Es gibt bislang nur die vergebliche Verfügung und keine Klage!
 
@pete2112: lieber pete2112 hier geht es um die Verfügung welche aufgehoben wurde(vorläufig).Dies geschieht in einer Hauptsacheverhandlung.Davon handelt der Artikel.
Nirgendwo habe ich etwas von Klage geschrieben.

Bitte genau lesen dann recherchieren dann erst posten..Danke

Der Dienstleister wird in Berufung gehen.
Eine einstweilige Verfügung erwirkt man weil man eine schnelle Lösung anstrebt.Niemand wird sofort eine Klage erheben denn der Klageweg dauert Monate bis Jahre.
Das Du daß nicht wissen kannst ist ja kein Vorwurf aber daher sollte man immer sachlich bleiben.Sonst verliert man schnell sein Gesicht in so ein hitzigen Diskussion.
 
@cristophs: Was du lieber cristophs alles so heraus liest.... Natürlich geht es mir über die erst zugelassene einstweilige (Duden=vorläufig) Verfügung die nun von dem Gericht aufgehoben (=kassiert) wurde. "Die einstweilige Verfügung ist die vorläufige Entscheidung des Gerichts im Eilverfahren, die der Sicherung eines nicht auf Geld gerichteten Anspruchs bis zur endgültigen Entscheidung dient. (Wiki)" Gegen diese hat der hr erfolgreich geklagt... nun steht es der Gegenseite natürlich frei zu klagen - aber der hr darf seinen Beitrag wieder (vollständig) verbreiten.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Reportage-ueber-Amazon-Leiharbeiter-hr-gewinnt-Rechtsstreit-1887755.html
Aus den Kommentaren dort:"...Es wird nicht die Kernaussage diskutiert, sondern ob eine Frau auf einem Sofa geschlafen hat, und dass sie ihren jetzigen Arbeitgeber doch nicht so kritisiert hat, wie beschrieben."
 
@pete2112:

die Gegenseite muss nun eben nicht Klagen sondern kann erst einmal in Berufung gehen.Genau das wird Sie tun.
Du verwechselst ständig die Rechtsbegriffe.
Der HR hat auch nicht gegen die Verfügung geklagt sondern Widerspruch in der üblichen Hauptsacheverhandlung eingelegt.
Gegen diese Entscheidung geht der Dienstleister nun in Berufung.
Wo ich das alles herauslese?
Das Wort Klage lese ich heraus weil Du unten erstmalig das Wort "Klage" auf dieser Seite hier erwähnt hast.Dabei war von einer Klage nie eine Rede.Zitat von Dir "@cristophs: Zähl mir bitte eine Klage gegen die hr-dokumentation auf... gibt es eine? NEIN." Zitatende
Duden und Wiki musst Du nicht unbedingt anführen und wenn dann richtig.Ich bin mir allerdings sicher das man im Duden unter unter "aufgehoben" nicht das Wort >"kassiert" als Synonym finden wird. ;)
Wir sind auch nicht lächerlich und hängen keinen Verschwörungstheorien an sondern diskutieren hier einfach nur.
Allerdings gerät der Tread allmählich durcheinander da die Antworten auf Postings nicht immer an der richtige Stelle eingefügt werden.
 
@pete2112: Sogar Mitarbeiter haben das bestätigt!
 
@kkp2321: da hast Du völlig Recht.
Mittlerweile gibt es sogar auch einstweilige Verfügungen von anderen Dienstleistern gegen den hr und seine Amazon Fiction Doku.
Es wird nur kaum darüber berichtet in den Mainstream Medien.
 
Hm, also manchmal denke ich doch, dass wir in Deutschland staatlich kontrollierte Medien haben, die mit krummen Dingern entsprechend durch kommen.
 
"zuverlässig recherchierte Dokumentation" das schlägt ja echt dem Fass den Boden aus, die haben Szenen nachgestellt und das an Orten die menschenunwürdig sind und nicht die Realität wiederspiegeln! Diese Doku war von der Erstausstrahlung an durchschaubar wie ein Furz, es ist nur Hetze und hat nur einen Funken Wahrheit in sich - ein Menschenfreund hätte die Angestellten zum Arbeitsgericht geschickt und eine auf Fakten basierende Doku gedreht und nicht die Situation der Leiharbeiter ausgenutzt und eine schlechte Scripted Reality Show geboten, die Hauptperson in der Doku ist eine Laiendarstellerin und hat noch nie in ihrem Leben für Amazon gearbeitet!
 
@otzepo: Ich hätte gerne eine Quellenangabe für deine Behauptung das die interviewte Person eine Laiendarstellerin ist. Also das hier eine Reißerische Doku produziert wurde steht außer Frage. Allerdings sollte man die ganze Problematik nicht schönreden und so tun als ob das alles nur inszeniert wurde.
 
@Sapo: Google. Amazon doku ard gefälscht.
 
@Ludacris: Es ist lächerlich Google als Quelle anzugeben - sag doch gleich Menschen auf der Straße haben es dir geflüstert. Theoretisch kann man ganze Aufsätze von Verschwörungstheorien verbreiten und hunderte springen darauf an und manche verbreiten das dann auch noch als Fakten...
 
@Sapo: Oh, Entschuldigung, Silvina Cerrada gibt es doch, sie wurde nur so zusammengeschnitten das alles was sie sagt einen anderen Inhalt bekommen hat. Agnieszka Lewandowska gibt es aber gar nicht sondern ist anscheinend in Wirklichkeit ein männlicher Busfahrer - aber irgendwo hatte ich was über eine Interviewpartnerin gelesen die dafür gecastet wurden und nicht wirklich angestellt war bei Amazon - dauert aber zu lange das zu finden, weil ich immer mehr Vorwürfe finde die gelesen werden wollen.
 
@otzepo: Alles klar! Alles erstunken und erlogen ...deshalb wurde die einstweillige Verfügung auch aufgehoben! Nur komisch, das Amazon hat vor Gericht nicht einmal versucht hat, die Kernaussagen des Films anzugreifen.
Kern der Doku war es, dass die Arbeitsbedingungen bei Amazon hierfragt wurden. Fakt ist, dass die mit Sicherheit nicht die besten sind (siehe aktueller Tarifstreik). Darüber hinaus ist Amazon schließlich auch Steuervermeidungsweltmeister! und Monopolist! Aber kauf du ruhig weiter bei Amazon ein....die Belegschaft wird es dir danken!
 
@coldshock01: niemand behauptet amazon wär ein leiharbeiterfreundliches unternehmen, nur die gesetzliche grundlage für dieses verhalten ist nahezu vorhanden - gegen die schlechtere bezahlung als ausgehandelt war ist aber das arbeitsgericht zuständig - die doku wird selbst wenn 70% der aussagen stimmt trotzdem keinen deut besser, ich habe sie gesehen und schon beim ersten mal angucken die reißerische hetze gesehen - da wird auf den falschen rumgehackt und es werden durchschaubare lügen verbreitet, DAS hat nichts mit einer "zuverlässig recherchierten Dokumentation" zu tun, das ist vom niveau her keinen deut besser als ein RTL2 besuch im puff.
 
@otzepo: ich geb dir recht, die Doku war schon ein wenig überzogen...aber auf RTL2 ist alles fake. Amazon ist in Sachen Kundenfreudlichkeit und Service absolut top! Aber genau diesen Maßstab sollten sie auch bei Ihren Mitarbeiter ob Stamm oder Leiharbeiter anlegen. Davon bin ich bei Amazon leider nicht mehr überzeugt. Daher bemühe ich mich auch wieder verstärkt beim Einzelhändler um die Ecke meine Produkte zu erwerben, auch wenn es ein wenig mühsam ist.
 
@coldshock01: den EP um die Ecke muss man leider in vielen Fällen boykottieren, da die alten Damen überteuerten Schrott von vor 5 Jahren andrehen - da zahl ich lieber 5 EUR Porto für ein 1,95 EUR Teil und warte 1-2 Tage als denen 8 EUR in den Rachen zu werfen. Was die Leiharbeit angeht, da ist es schlimm was die Regierung da gestattet, früher wurden Zeitarbeiter mal besser bezahlt als Festangestellte, da sie ja flexibel sind - und natürlich wurde das Gehalt auch bezahlt, wenn es gerade keinen Auftrag gab und zu Hause gesessen wurde. Zum Weihnachtsgeschäft muss eine Firma wie Amazon natürlich mehr Mitarbeiter haben als sonst im Jahr, wenn die gesetzlichen Regelungen (zB Mindestlohn) anders wären würde die Welt besser sein, das ist aber nicht die Schuld von Amazon sondern von Schröder und Clement und allen die danach kamen. Die Konsumenten kaufen ja auch Textilien aus Bangladesch und die Regierung erhebt nicht einmal Zoll auf diese Waren - (Lohn-)Sklaverei ist scheinbar erwünscht um den Preis niedrig zu halten. (in Bangladesch Kinderarbeit und in Indien sogar zusätzlich ohne Lohn für viele Frauen - und unsere Regierung fördert das, da ist Amazon das kleinste Übel)
 
@coldshock01: Genau, kauf du nie wieder bei Amazon. Das sollten übrigen alle Menschen tun, dann wären ganz bestimmt sehr viele Mitarbeiter weltweit sehr dankbar, dass sie jetzt keinen Job mehr haben. Und von Amazon hängen nunmal sehr sehr viele Jobs ab. Und Leiharbeiter werden überall abgezockt, das ist nicht das Problem von Amazon allein. Die Leiharbeiter von Amazon würden woanders auch nicht fürstlich entlohnt werden, sofern sie überhaupt eine Stelle finden. Wer denkt, andere große Konzerne, die zu Stoßzeiten massig Personal brauchen, um unseren Konsumwahn zu befriedigen, seien besser, sollte nochmal drüber nachdenken. Also vielleicht lieber zweimal nachdenken, bevor man andere verurteilt, weil sie bei dem ach so bösen Amazon einkaufen. Denn die Mitarbeiter hätten davon bestimmt nichts, wenn keiner mehr kauft.
 
@coldshock01: weil die Kernaussage(welche eigentlich?) gar nicht verhandelt wurde sondern nur die "Schweine im Keller" Behauptung.
Wieder ein Versuch der hr Rechtsabteilung gezielt Desinformation zu verbreiten.In so einer Hauptsacheverhandlung wird nur der Punkt aus der einstweiligen Verfügung verhandelt und nichts anderes wird gewertet.
Die hr Presseabteilung entlarvt ihre Methoden so selbst.
Wirklich jeder Jurastudent kann das nachvollziehen!
 
@cristophs: Zähl mir bitte eine Klage gegen die hr-dokumentation auf... gibt es eine? NEIN.
 
@pete2112: nicht "Klage" Hauptsacheverhandlung.....ohje bitte immer erst genau lesen.Dann recherchieren dann erst antworten....vielen Dank!
 
@cristophs: und wo ist diese? Fakten, und keine Behauptungen bitte. Oben der Text wurde eh zusammengeschrieben. :( Die einstweilige Verfügungen gegen den hr wurde zerschmettert.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Reportage-ueber-Amazon-Leiharbeiter-hr-gewinnt-Rechtsstreit-1887755.html
 
@pete2112: gib einfach mal den namen von der dame bei google oder bing oder einer anderen suchmaschine ein und poste dann sowas. die hauptperson, nennen wir sie mal aus datenschutzgründen Silvina, hat nach der ausstrahlung der doku bei zwei tageszeitungen (eine davon die bild) berichtet wie es falsch dargestellt wurde (wenn du die doku gesehen hast, sie angeblich eine kündigung bekommen und hätte somit gehen müssen, sie war aber bis zum ende im hotel - grund: sie hat dort eine festanstellung als zimmermädchen bekommen). zu dem artikel der BILD gibt es auch eine stellungnahme (wohlgemerkt nur eine stellungnahme, eine gegendarstellung ist nicht gefordert worden!), mach dir dazu selbst deine gedanken und behaupte nicht leute wären auf hoaxe reingefallen, nur weil du den fall nicht mit verfolgt hast: http://www.bild.de/geld/wirtschaft/amazon/protagonistin-der-ard-doku-beschwert-sich-grosse-amazon-luege-29212730.bild.html
 
@otzepo: Na geht doch... dann müssen wir nur noch auf Gerichtsurteile warten... gegen die Zeitarbeitsfirma ggf. auch gegen den hr.
 
@pete2112: es wird ja gar nicht wegen des kerns geklagt sondern nur wegen pillepalle, eine einsweilige verfügung hat die doku aus der mediathek gekickt und das nicht weil der wahrheitsgehalt zu gering ist sondern aufgrund von, wie gesagt, pillepalle. dadurch wird die reportage aber nicht besser. vergleichen wir es mal mit einer doku über frau merkel, wenn alles erstunken und erlogen ist aber die doku nur vorerst gestoppt wird weil der reporter frau merkel ""kohlflittchen nennt - dadurch ist der rest der doku nicht automatisch korrekt, und so versucht es der hr darzustellen - und das ist eine gebührenfinanzierte frechheit.
 
@otzepo: ... auch nicht automatisch (total) falsch. Und warum klagt die Zeitarbeitsfirma nicht gleich gegen den hr, schickt nur eine unhaltbare einstweilige Verfügung?
 
@otzepo: "Silvina Cerrada gibt es doch, sie wurde nur so zusammengeschnitten". Schon wieder einer der auf wagen Aussagen im Internet hereingefallen ist. Fundierte Quellen? Hat da wer gegen geklagt gibt es belegbare Aussagen? Quellen? Natürlich wird in Dokumentationen geschnitten und auch mal Nachgedreht - ansonsten muss man nur TEXT senden.
 
@otzepo [re:3]: "Agnieszka Lewandowska (...) ist anscheinend in Wirklichkeit ein männlicher Busfahrer". Agnieszka Lewandowska ist eindeutig ein Frauenname, um genau zu sein sowohl der Vor- als auch Nachname, der gleiche Nachname bei einem Mann wäre Lewandowski, also mit einem "i" am Ende.
 
@Link: Agnieszka Lewandowska steht als Absender des Hilferufs in der eMail, diese eMail hat aber ein Busfahrer geschrieben - der Name wurde von der Redaktion geändert (so wie auch der Wortlaut der eMail) @pete2112: weil sich CoCo nichts hat zu Schulden kommen lassen, ich habe selbst in der Tourismusbranche gearbeitet und da redet man eben von Busladungen, da weiß dann das Hotel logischerweise in jedem Bus sitzen 40-60 Leute, 3 Busse sind also ca 150 Personen - in der Doku wurde es aber so dargestellt als ob die von Viehtransportern sprechen - klagen kann man da schlecht, es ist einfach nur eine falsche Darstellung der realen Situation.
 
Die Mitarbeiter der Leiharbeitsfirma freuen sich bestimmt auch genauso doll wie der Hessische Rundfunk, dass sie jetzt wegen einer Doku, die ihre vermeintlich miserablen Arbeitsbedingungen angeprangert hat, ihren Job verloren haben, mit dem sie selbst, die man gar nicht vernünftig dazu befragt hat, eigtl. völlig klar gekommen sind. Anscheinend hat der HR diese Doku in erster Linie für die Quote gemacht und will sich gegenüber seinen Zuschauern mit solchem Skandaljournalismus profilieren. Im Interesse der laut Doku angeblich so misshandelten Leiharbeiter war es jedenfalls nicht, wie sich ja längst herausgestellt hat. Sowas macht vielleicht RTL, Sat.1 und co., aber eines öffentlich-rechtlichen Senders ist das nicht würdig.
 
@mh0001: Glaube kaum, dass es einen Leiharbeiter interessiert! Schließlich ist er Leiharbeiter und kein Stammitarbeiter....mal so am Rande, als Leiharbeiter bist du in der Regel Mitarbeiter 2. oder 3. Klasse und hast somit auch wenig bezug zum Unternehmen. Von einem Unternehmen wie Amazon, dass wirtschaftlich sehr gut dasteht
kann man schließlich erwarten, dass er seine Mitarbeiter fair behandelt und auf Grund der Marktposition auch übertrariflich bezahlt. Aber genau dies ist offensichtlich bei Amazon nicht der Fall.
Tut mir leid, für so ein Unternehmen kann ich keine Sympatie entwickeln....
 
Wirklich gut ist das auf einmal die Zeugen aus 2011 stammen sollen!!!
Spielte die Doku nicht im Winter 2012 so kurz vor Weinachten?
Die Reporter nahmen aufgrund der ominösen Email umgehend "die Spur der Leiharbeiter auf", so heißt es im Film.
Jetzt war die Zeugen-Email also plötzlich aus 2011 also ein Jahr alt oder wie ist das zu verstehen?Darin wird dann ein Keller beschrieben und Menschen die abgefüttert werden.So behauptet daß angeblich der Busfahrer der die Email geschrieben haben will.Diese Email kam dann aber erst im Winter 2012 beim hr an?Wie muß man sich das jetzt vorstellen?Besitzt der hr eine Zeitmaschine? ;)
Dann machen sich die Reporter also auf den Weg und fahren zum Ort des Geschehens an welchem es so grausam zugehen soll.
Der Zeuge also der Busfahrer ist dabei.
Das man dann vor Ort angekommen keinen Keller mit Menschen vorfindet welche darin abgefüttert werden störte wohl nicht weiter.Wie sonst ist es zu erklären das man diesen nicht im Film zeigt?
Von mehren hundert Beschäftigten hat keiner ein Handyfoto vom Essen und dem üblen Keller?Es gibt also keinen Keller aber wir tun trotzdem mal so als gäbe es einen?Wenn sich die beschuldigten Firmen dann über diese Aussagen beschweren ist es plötzlich eine freie Meinungsäußerung?Das verstehe wer will.
 
Bin ich gerade im falschen Film oder ist nicht ausgerechnet das gute alte LG Hamburg das Gericht welches für seine Qualitätsurteile so berühmt ist?
 
@Johnny Cache: Selbst Schuld, oder?
 
Da gibt es in Deutschland schlimmere Berufe die auch zum Teil unterdurchschnittlich bezahlt werden wie zum Beispiel die Gastronomie und der Friseur. Von denen bekommt keiner von seinem Arbeitgeber 3 Mahlzeiten am Tag und hat nen Dach übern Kopf sondern der Deutsche muss es von seinem Lohn der Brutto um die 6-8 Euro beträgt die Stunde (Wenn überhaupt) selbst kaufen und die Wohnung mieten. Da kräht komischerweise kein Hahn nach. Wenn aber Leute aus dem Ausland geholt werden, nen Dach übern Kopf haben, Stundenlohn bekommen und 3 Mahlzeiten am Tag haben regt sich die halbe Welt auf dabei machen sie es eigentlich freiwillig weil sie sich wenigstens nicht zu fein sein und arbeiten wollen. Sollen doch die faulen Hartzer die Jahrelang keine Arbeit haben bei Amazon arbeiten dann müsste man die nicht aus dem Ausland holen und dem Arbeitsmarkt hier in Deutschland tut es auch gut. Wäre allen mit geholfen. Aber die deutschen sind sich ja zu fein dafür... Ich komme aus der Gastronomie und kann da Geschichten erzählen wie Arbeitslose sich rausreden das sie ja nicht arbeiten müssen und welche Ausreden da beim Arbeitsamt benutzt werden oder man Angeboten bekommt sie schwarz arbeiten zu lassen oder man gegen Geld nen Stempel geben soll das Sie sich gemeldet haben bei uns. Da würdet ihr staunen...
 
@lurchie: versuch mal mit 8 euro Stundenlohn ne Familie zu ernähren. immer diese dumschwätzer hier
 
@lurchie: oh gott was für ein sinnfreies Gefasel! Sachlich daneben, mehrfach falsch und frei von jeglichem Zusammenhang. Aber "der Deutsche" ist mit drin und selbst das noch böse falsch. Und dann noch "die faulen Hartzer", also übelste Hetze gegen alles und jeden und dies auf niedrigstem Niveau.
 
@lurchie: Dass die Klitsche in der du arbeitest generell Probleme mit Personal hat ist ja wohl offensichtlich. Im übrigen brauchen die Arbeitslosen keinen Stempel wenn sie sich vorstellen. Und Ausreden brauchen die auch keine. Reicht wenn die sich blöde stellen. Vor allem bei solchen Typen wie dir, die erwarten dass drei Mahlzeiten am Tag schon genug Bezahlung sind.
 
Wer jemals in einem Logistikzentrum als Packer oder Be- / Entlader gearbeitet hat, weiss dass die Dokumentation noch untertrieben ist. Amazon ist da keine Ausnahme sondern eher die Regel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte