Xbox One: Details zum kommenden Erfolge-System

Mit der Next-Generation-Konsole Xbox One wird Microsoft auch das Achievements- bzw. Erfolge-System überarbeiten. Wie genau dieses künftig funktionieren wird, erklärt das Redmonder Unternehmen nun in einem Blog-Beitrag. mehr... Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Bildquelle: Microsoft Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe nie verstanden, wieso manche Leute so scharf darauf sind möglichst viele Erfolge zu erhalten. Gibt es am Ende dann einen nutzbaren Wert?
 
@typh: in Steam find ich das eigentlich gant nett. Achievements können schon nette Herausforderungen sein.
 
@typh: Ich finde sie auch völlig nutzlos. Sie sind nur ein Element die Spielzeit künstlich zu verlängern und fehlenden Content zu kompensieren. Meistens bestehen die Erfolge aus unnötigen Wiederholungen von irgendwelchen Ereignissen. Hab mich auch selber schon erwischt, wie ich einige holen wollte, das aber mangels Interesse ständig die selben Dinge zu tun, wieder fallen ließ.
 
@John2k: Ich finde man kann es nicht so generalisieren wie du es tust... Achievements sind nicht Grundsätzlich "nur ein Element die Spielzeit künstlich zu verlängern" das hängt ganz davon ab, wie der Entwickler sie implementiert... und ich kenne viele positivbeispiele in bei denen es nicht so ist...
 
@Lonnerd: Es ist nunmal einfach den Spieler nochmal durch die selben levels rennen zu lassen, um einige Achievments zu besorgen, anstatt weitere Levels zu erstellen. Mag sicher auch Spiele geben, wo es sinnvoll integriert ist, aber ich kann mir nicht vorstellen inwiefern. Eventuell wenn es nur Ereignisse sind, die sowieso eingetreten wären, weil sie zum Spielverlauf gehören.
 
@John2k: Es sind Ereignisse die zum Spielverlauf gehoeren, wenn du dir besonders muehe gibst.. zb nicht sterben fuer 2000m in jetpack joyride oder misachievments "keine muenzen auf 1000m sammeln"
 
@typh: Nichts, mit dem du deinen Kühlschrank befüllen kannst.
 
@typh: Nein, den gibt es nicht (zumindest bei der PS3 oder Steam) aber ich finde das ist immer ein zusätzlicher motivator, und man freut sich halt einfach, wenn man ein Achievement schafft....
 
@typh: Mal anders gefragt: gibt es am ende des Spiels einen nutzbaren Wert fuer dich ohne achievments? Ausser du hast Q3A auf Nightmare durchgezockt und bist Godlike
 
@typh: ich finde Achievements gut, solange sie sinnvoll im game sind, quasi wirkliche herausforderungen wie bei demon/dark souls oder vanquish. spiele ohne trophies meide ich, da fehlt mir echt der ansporn. und zuleichte trophies (thema: achievement-whoreing) sind auch mist.
 
@Takaneda: Ich mags wenns um eingebaute Eastereggs oder Secrets geht, da sind dann Achievements ein kleiner Hinweis darauf, dass es im Spiel existiert.
 
@wuddih: oh ja, wie bei Journey zum Beispiel. was ich auch 'gut' finde, ist sowas, wo items in jedem level versteckt sind und man alle finden muss. da schaut man sich mal die teilweise wirklich schön designten levels genauer an und rauscht nicht nur einfach durch.
 
@typh: Ja mittlerweile schon, es gibt das Reward system bei Xbox Live. Da kannst du die Punkte gegen Virtuelle Güter eintauschen.
 
@Clawhammer: Erst einmal das und vor allen Dingen kannst du mit nem Gamerscore von 25000 schonmal 2% von jedem Marktplatz-Kauf abrechnen, bekommst ein Geburtstagsgeschenk auf Xbox Live usw... Und das Reward-System ist klasse. Habe bis jetzt schon 1120 Microsoft Points, also rund 13 - 14 Euro verdient.
 
Ich bin ja ein allgemeiner Gegner dieser Achievements. Die ersten Stunden Battlefield sind grauenhaft, man bekommt für absolut alles alle möglichen Medaillen und Kram. Bei COD bleibt das glaub das ganze Spiel über. Das stört ungemein wie ich finde. Abgesehen davon spornt es mich nicht an, da es einfach zu unübersichtlich und zu viele Achievements gibt. Wie ist es denn momentan bei der XBox 360? Bekommt man dann auch fürs 3x hüpfen in einem Spiel ein "3x gehüpft"-Achievement?
 
@hhgs: Ja, auch einen für 30x gehüpf Bronzeachievment, 300x gehüpft Silberachievment und 3000x gehüpft Goldachievment.
 
@John2k: Falsche Konsole, mein Freund :D Bronze- Silber- und Golderfolge gibts net... Nur Erfolge mit unterschiedlich hohen Punktzahlen (ab 0G aufwärts)
 
Was bringt das? Würde ich durch ein Archievement oder eine Challenge z.B. einen Tag Xbox Live gratis nutzen können oder sowas, wäre es echt cool. Aber so ist es doch nichts weiter, als eine Auflistung von Dingen, die man in einem Spiel getan hat!? Was soll das bringen und wieso wird da so viel Energie rein gesteckt?
 
@PranKe01: Du erwartest einen Materiellen gegenwert für Videospielerfolge?
 
ich glaub ich bin paranoid. ich möchte nicht, dass jemand die art wie ich spiele beobachtet. wenn ich hühner trete möchte ich nicht das irgendjemand das sieht. wahrscheinlich werde ich wirklich einfach alt :)
 
@Matico: Meldet sich vlt. green peace oder PETA bei dir ^^
 
@Matico: Du trittst dann Pixelhaufen, keine echten Hühner -hoffe ich mal ;-)
 
@jigsaw: naja gabs da nicht mal den Fall wo PETA oder green peace wegen Assassins Creed 4 total abgedreht sind nur weil es dort eine Mission gibt wo man einen Wal fangen muss?
 
@Matico: bei 50 Headshots achieved kommen entweder die schwarzen Leute in Helikoptern oder vielleicht bekommt man dann ja ein Jobangebot im Militär LOL
 
@Matico: Bestellst Du gelegentlich Sachen online? Nutzt Du Payback? Nutzt Du Social Media? Hast Du ein Smartphone? Du hast einen Internetzugang? Uiuiui - jetzt bin ich auch paranoid! :-D
 
@snowrocker: durch konsum verraten wir schon immer unser konsumverhalten. schon lange vor dem internet. kein problem. wenn ich aber eine jacke kaufe und jemand beobachtet wann wo und wie ich die jacke trage dann ist das ein problem. und zu sagen das mit der jacke ist kein problem nur weil es bei der hose auch so ist zieht doch auch nicht...
 
Kommt drauf an wie man die Erfolge umsetzt.Grad bei Steam funktioniert das in der Regel ganz gut, z.B. bei CSS oder CSGO oder auch bei Borderlands fand ichs ganz in Ordnung...The Walking Dead Erfolge dagegen waren der reinste Schwachsinn a la EA.Glückwunsch du hast Episode I gespielt, Glückwunsch du hast Episode II gespielt....
Dass man allerdings bei der XBone Erfolge fürs TV gucken bekommt.... sagt eigentlich alles über diese Erfolgspunkte aus.Totaler Mumpitz.
Mein Bruder und auch seine Freunde interessiert aber auch diese Erfolge überhaupt nicht, die sind allerdings auch schon alle über 20, weiss nicht wie es da in der Schule aussieht.Wahrscheinlich komplett anders.Grüße Tribi
 
Dlder grund warum es das gibt sind die kinder.
Auf den schulhöfen wird damit geprotzt ohne ende.
Da gibt es einen regeprechten wettbewerb, wer da nicht up to date ist hat die null gezogen.
Es gibt spieler deren augenmerk nur auf den stats liegt, peinlich denn das spielen kommt da zu kurz.
 
Geil wäre, wenn man für seine Freigeschalten Erfolge Items für seinen Avatar Freischalten könnte oder sonst welche Sachen. Dann würde es in meinen Augen auch süchtig machen. Wenn man für extrem schwere Erfolge auch sinnvoll belohnt werden könnte. Das gibt es zwar schon für einige Spiele aber halt nicht so Knülle umgesetzt.
 
@zislak: Dafür gibt es ja in den Spielen die Avatarauszeichnungen, die in Form von Avatarbekleidungsstücken, -accessoires, Spielerbildern oder Themes verliehen werden, so als kleiner Bonus zu den Erfolgen (siehe Minecraft 360, diverse Sonic-Spiele, usw)
 
WYANE?? XBone ist toter als tot und das obwohl sie noch nicht mal released ist. Hail Sony.
 
@Xiu: Im Moment sieht es so aus als würde man für eine 10 Spieler Lan - Party 10X mal Killzone kaufen müssen für 10 Konsolen, dank des online Checks der XboxO müsste man aber nur 1 mal eine HALO Disk gekauft werden und fügt 10X Gamertags in seine Friendliste zu und installiert von einer Disk auf 10 Konsolen. Dank der Spiele Rechte Registrierung über den Gamertag und der 10 Family User Funktion. Im Moment sieht es so aus, dass man dank des online checks, die BluRay aus dem Laufwerk entfernen kann und von Festplatte weiter spielt, während man an der PS4 die ganze Zeit die Disk im Laufwerk lassen muss. Dank des 24 Hour Checks. Im Moment sieht es aufgrund dessen so aus, dass der Playstaion4 Spieler erst dann seine neu gekaufte BluRay an seinen Freund ausleihen kann, wenn das Spiel durchgespielt wurde, weil die Disk beim zocken drinne bleiben muss. Bei der XboxOne geht man mit seinem Freund in den Laden, kauft sich eine neues XboxOne Game und installiert dies und gibt es sofort seinem Kumpel mit nach Hause und beide spielen zeitgleich das Game und am besten trifft man sich noch im Onlinemultiplayer Duell, der eine hat das Spiel der andere nicht. Dank des online Checks. Wie laut die PS4 beim rotieren und rumrödeln der BluRay ist, wissen wir noch nicht, aktuell ist das kein Vergnügen.
 
@BufferOverflow: Ich glaube nicht, das man das Spiel gleichzeitig spielen wird können. Es haben die anderen User nur das Recht es zu nutzen. Gleichzeitiges Verwenden wäre ja gänzlich gegen den Willen der Publisher.
 
@newmatrixman: Das wäre tatsächlich mal interessant zu erfahren, was das gleichzeitige benutzen betrifft, glaube ich dies auch nicht.
 
@BufferOverflow: aus dem golem.de Forum:
Quelle: http://arstechnica.com/gaming/2013/06/microsoft-defends-the-xbox-ones-licensing-used-game-policies/

>You'll be able to link other Xbox Live accounts as having shared access to your library when you first set up a system and will also be able to add them later on (though specific details of how you manage these relationships is still not being discussed). The only limitation, it seems, is that only one person can be playing the shared copy of a single game at any given time.
 
@BufferOverflow: Wtf was erzählst du da? Darüber hat doch gar niemand gesprochen? Sind denn die 10 "Freunde" auch schon seit 60 Tagen auf deiner FL? lool dann kauf dir doch ne XBone, selber schuld dude.
 
@BufferOverflow: Es gibt doch einige Füchse hier...
 
@snowrocker: Also es soll so sein das man diese Family Reg.s Libery und Friends (share) online teilen kann, das heißt ich kann dir meine Spiele virtuell ausleihen. Die Vorstellung finde ich schon sehr interessant wen man in Hamburg lebt und seine Friendsharing mit nem Kumpel aus Köln betreibt, ohne dass man physikalische Medien übergeben oder per Post schicken muss. Man kann aber tatsächlich (natürlich) die Spiele nicht gleichzeitig nutzen. Also ich kann nicht mein Fifa14 spielen wollen und gleichzeitig dieses an meine Freunde verleihen. Des Weiteren kann man diese 24 Aktivierung von Spielen Geschichte mit seinem Smartphone erledigen, falls mal kein Internet vorhanden ist, dann kann man wie immer seine Spiele offline weiterspielen. Welche Sicherheitsbedenken man zu der Kamera und der Konsole auch immer hat, interessant ist sie auf jeden Fall und fesselt mehr als immer nur das gleiche Konsolen Prinzip mit mehr Grafik und Speicher. Quelle: http://www.telegraph.co.uk/technology/video-games/e3/10115870/E3-2013-Microsofts-Phil-Harrison-defends-Xbox-One-as-worth-the-extra.html
 
Bei den Restriktionen sollte es besser Misserfolgsystem heissen ;)
 
Diese zeitlich begrenzten Herausfordeungen gab es erstmals in Mario Kart Wii. Auch Microsoft hat diese bereits eingesetzt bei den täglichen Herausforderungen von Minesweeper (Windows 8 App).
 
Oder anders gesagt: Steam Special Achievements (wie Treasure Hunt, Summer Sale Special und co)
 
Früher hat man bei Tetris (NES) so lange gezockt, bis man den Endbildschirm gesehen hat (und den gabs glaub ich nur, wenn man eine spezielle Punktzahl hatte, sonst kamen nur die Credits). Heute sammelt man eben Punkte...
 
Witzig .... beim Fußball (und anderem Sport) wird gejammert, es wäre kein Sport mehr, nur noch Geschäft. Bei Videopsielen wird eine Erfolgssystem in Frage gestellt, und sogar gefragt, was es bringt ... ja gar bemängelt, dass man für Videospielerfolge keine materielle Gegenleistung bekommt. Mir sind diese Erfolge auch egal, aber mein Sohn z.B. versucht sie zu erfüllen, sieht es als Aufgabe an. das heißt, jedem sein Sport ... auch Videospiel kann man als Sport sehen, genau wie Angeln.
 
@iPeople: "auch Videospiel kann man als Sport sehen"

Stimmt, da hast du absolut Recht. Und Videospiele werden auch immer mehr von der Gesellschaft angenommen. Fast jeder zockt doch heutzutage schon irgendetwas... Und sei es irgendein Facebook-Spiel oder ein Handyspiel.

Wenn ich bedenke, wie ich damals in der 5. Klasse angeschaut wurde, weil ich der einzige mit nem Gameboy Color war. der damit in der Schule herumlief und kurze Zeit später hatte jeder dritte einen, bevor sie dann an der Schule verboten worden sind.

Ich sehe das Spielen an sich heutzutage nicht mehr als eine Art Sport, sondern eher als eine Art Abwechslung vom Alltag und hauptsächlich Entertainment (ob nur für mich durch das Spielen für mich alleine oder ob nun als Entertainment für andere indem ich das Spielen aufnehme für YouTube)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte