CyanogenMod soll Inkognito-Modus bekommen

Die beliebte alternative Android-Firmware CyanogenMod (CM) soll demnächst eine neue Möglichkeit zum Schutz der Privatsphäre bekommen. Mit Hilfe des neuen Inkognito-Modus wird man einzelnen Anwendungen diverse Zugriffrechte entziehen können. mehr... Logo, Cyanogenmod, Custom Rom, Modder Bildquelle: Cyanogenmod Android, Datenschutz, Privatsphäre, Cyanogenmod, Custom Rom Android, Datenschutz, Privatsphäre, Cyanogenmod, Custom Rom Cyanogenmod/Steve Kondik

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sehr schön....
 
Es würde mich freuen wenn sowas recht zügig umgesetzt würde. Aber selbst wenn es kommt, werden die App Entwickler sicher eine Möglichkeit finden dies zu umgehen oder aber die App nicht mehr nutzbar zu machen. Wird sicher ein Katz und Maus spiel...
 
@skyjagger: dann sollten die app entwickler mal ihre *** halten. was manche apps an rechte brauchen ist einfach nur unverschämt hoch 10. es sollte so sein, dass sich die app den rechten anpasst und nicht umgekehrt.
 
@Mezo: Macht ja nichts. Du bist mit Android ja der Chef im Kaefig, oder zumindest wird es so immer angepriesen :)
 
@-adrian-: App-Rechte kann er mit Root ja beschränken und ist "Chef im Käfig"... Aber wenn er zu viel verbietet wirds eher kontraproduktiv sein ;)
 
@wertzuiop123: Und Root ist man standardmaessig oder muss ich dafuer erst in den debugger und es drauf flashen?:)
 
@-adrian-: Richtig. Das kriegt man selbstverständlich mitgeliefert :D Hier vergessen einige, das nicht alle solche Nerds sind wie die die sich hier rumtreiben. Wenn ich meiner Perle erzähle die soll den Apps rechte wegnehmen guckt sich mich höchstens doof an.... :D
 
Ohne CM hätte ich mein S2 schon zigmal gegen die Wand geschmissen. Zum Inkognito-Modus kann man nur sagen: Sehr gut, weiter so!
 
@Alleskommentieren: Haha, so geht's mir auch, zwar S3, aber gleiche Baustelle, hatte es, nachdem es 5min in meinen Händen war, auf CM geflasht, wollte neulich dann aber mal die tollen S-Features testen. Hab's nach 4h wieder zurückgeflasht :D Smart stay kann man leicht nachrüsten und für die restlichen "features" nehm ich die Stock Rom nicht in Kauf.
 
@der_phil: Hab es damals fast n halbes Jahr ausgehalten bei 2.3.7 Stock. Danach auf CM 7,9,10,10.1 . Die 4.1.2 Stock Firmware hatte ich auch 2 Tage drauf, die war auch ganz okay. Doch vermisst man einfach zu viele CM-Funktionen :)
 
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1422479
LBE Security Master, da hat man dann Kontrolle worauf die Anwendungen zugreifen können - auch ohne ein CM installieren zu müssen
 
@one: Du hast den Text nicht verstanden, oder? Es geht nicht darum, worauf ne App zugreifen kann, das kannst Du jetzt schon bei CM kontrollieren, sondern es geht darum, der App vorzugaukeln, sie bekäme Daten. Apps können mitunter den Dienst verweigern, wenn man ihnen rechte entzieht.
 
@one: LBE kannst doch vergessen, wenn schon, dann nimmt man PDroid bzw. OpenPDroid um Apps Rechten zu entfernen, denn damit hat man viel mehr Möglichkeiten und es braucht nicht mal Root-Rechte und es läuft auch nicht im Hintergrund.
 
@XP SP4: Dank dir, kannt ich noch nicht, muss ich mal testen
edit: funktioniert nicht "einfach mal eben so" ich hab keine Lust das zu patchen oder eine andere ROM zu installieren, da ist LBE am simpelsten, laden, installieren und sofort Apps blocken
 
Das ist eine der wenigen Funktionen die ich in Android wirklich vermisse. Ich sollte der App erlauben, was sie benutzten darf und nicht die App das "selbst bestimmen"....Jaja ich weiß "App einfach nicht installieren blablaba" aber eig. sollte Google sowas implementieren. Google kriegt ja eh schon alle Daten, dann sollten die Daten wenigstens vor den Apps geschützt sein.
Zur News: Gut das ich CM nutze, bin schon gespannt :)
P.S. Ich weiß das es Apps wie LBE gibt, aber ich finde sowas sollte vom Hersteller implementiert werden. 90% der User kennen die App wahrscheinlich garnicht.
 
@MrKlein: Wieso sollte Google das wollen? Meistens ist Google Admob der Verursacher für viele Rechte (Internet, Standort, irgendeine ID). Wenn man die abdreht funktioniert die Werbung nicht und Google verdient kein Geld.
 
@MrKlein: Artikel wirklich zuende gelesen? "Damit [...] das Feature nun umgesetzt werden kann, will man Entwicklern die Möglichkeit geben, den Inkognito-Modus für ihre App zu akzeptieren oder andernfalls den Zugriff zu blockieren (womit die Anwendung dann nicht mehr funktionieren würde)." Wo ist denn dann der Unterschied zu dem hier so viel zitierten LBE?
 
Wenn die App die Wahl hat und weiß, dass es keine echten Daten sind, ist das kein Inkognito-Modus mehr. Dann ist das nichts anderes, als wenn ein einzelnes recht einer App entzogen wird. Ich weiß nicht, in wie weit das auf Android jetzt schon möglich ist?! (eine App ohne Zugriffsrecht auf geforderte Schnittstellen installieren))
 
@DRMfan^^: Es ist schon ein Unterschied, ob ich einer App eine Liste ohne Daten unterschiebe, oder den Zugriff verweigere. Im ersten Fall funktioniert sie noch, im Zweiten nicht mehr. Zurzeit bekommen meine Apps Berechtigungen über LBE vorgeschrieben, und aus Erfahrung weiss ich, dass sie dann nicht mehr funktionieren und deinstaliert werden mussten. Ärgerlich, aber nicht dramatisch.
 
@surfingod: Du verstehst mich falsch. Wenn die App wissen soll, dass es falsche Daten sind, könnte sie genauso erlauben, dass der Zugriff verweigert wird. Warum sollte der Entwickler einer App darauf betehen, Zugriff auf Daten zu haben, aber wissentlich erlauben, dass ihm falsche Daten vorgegaukelt werden?
 
gibts doch schon länger durch diverse apps man braucht halt nur root
 
@Tea-Shirt: Genau...viele Apps aus fragwürdiger Quelle. Das ist so als lädt man sich ein banking, antivirenprogramm oder ähnliches von warezseiten...
Davon abgesehen ist die org FW der Hersteller meistens nur dürftig und läuft oft schon ohne zusätzliche Apps nicht sauber. CM macht im ganzen mehr aus dem handy und bietet viel mehr Möglichkeiten von hause aus - ohne zusätzliche Apps:)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!