Kinect 2: Auch Hardcore-Gamer sollen profitieren

Die Microsoft-Bewegungssteuerung Kinect wird ein zentraler Bestandteil der kommenden Heimkonsole Xbox One sein. Auf der derzeit stattfindenden Gaming-Messe E3 demonstrierte das Unternehmen, wie auch Hardcore-Gamer Kinect nutzen können. mehr... Microsoft, Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2 Bildquelle: Microsoft Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, kinect für windows Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, kinect für windows Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Core-Gamer spielen Shooter auf Konsolen? o.O
 
@lutschboy: Er hätte mal lieber ein Beat 'em up zeigen sollen, mit Kinect Steuerung :)
 
@Wuusah: Für realistische Prügel Spiele fahre einfach nach Köln Porz und mach "Deine Mutter" Witze vor der nächsten Gruppe Jugendlicher! Haste sogar Multiplayer ;)
 
@LivingLegend: Da is der Skilllevel aber so Low. Da gibts quasi kein Benchmark
 
@-adrian-: Hast dafür endlose Gegnerwellen. Die holen alle ihre Brüder usw usw usw ;)
 
@lutschboy: Ja, und sie denken auch noch sie wären Überpros und müssten sich aufführen wie die Schauspieler beim Wrestling ... http://youtu.be/R7HbCkU_-cM
 
@wuddih: Ich glaub ich würd auch aggressiv wenn ich mit nem Controller CoD zocken müsste :D Peinliche Show.
 
@lutschboy: CoD ist eher ein arcade game.
 
@lesnex: Schon klar, Konsolenshooter = Arcade Game
 
@lutschboy: klar, Shooter die es auf PC nicht gibt: Killzone, Gears of War (third-person, dennoch shooter) Halo (die neueren Teile) und sicher noch andere.
 
"Der Microsoft-Entwickler sagte dazu, dass Kinect durch die Kombination von "subtilen Gesten und Hardcore-Kontrollen" selbst für Core-Gamer bedeutungsvoll sein werde" Ja ja, man sagt so einiges wenn man was an den Mann oder Frau bringen möchte.
 
@Jack21: Vielleicht sollten sie mal besessene MS Hasser Vorträge halten lassen. Würd sich sicher einiges ändern...
 
@Tintifax: Nur zur Info, ich bin sicherlich kein MS Hasser. Ich habe genug Produkte von MS, aber die Xbox One wird mir nicht ins Haus kommen.
 
@Jack21: Erzähl uns noch welchen Trockner du dir kaufst und welche Mikrowelle auf keinen Fall ins Haus kommt.
 
@hhgs: Miele auf ganzer Linie. Darauf ist immer verlass
 
@Tintifax: Ich gebe Jack21 vollkommen Recht. Schon bei der ersten Kinect-Version wurde demonstriert wie man reale Dinge einscannt und diese ins Spiel integrieren kann. Oder bei einer noch älteren Demo wurde gezeigt wie man sich mit einer künstlichen Intelligenz ganz normal unterhält, daraus wurde nix. Selbst Smartglass wurde hoch gepriesen und versprochen dass jedes künftige Spiel von Microsoft Studios eine Einbindung ins Smartglass bekommt. Wieviele Spiele unterstützen bisher Smartglass? Ich kenne nur eines, und selbst dieses funktioniert nicht auf allen Android Geräten. Versprochen wurde bisher vieles, aber es wurde nur wenig umgesetzt. Ein hochgelobtes Feature bei Kinects Einführung war die Sprachsteuerung, in den meisten Ländern kam diese erst 2 Jahre später auf den Markt. Wir Österreicher bekamen diese ein ganzes Jahr nach Deutschland. Der Grund: Kinect muss an die ganzen Dialekte angepasst werden. Bullshit! In Deutschland gibt es viel mehr Dialekte. Ich denke jeder wäre mit Hochdeutsch zufrieden gewesen, das kann jeder Deutsche und Österreicher. Nichteinmal in Englischer Sprache konnten wir Europäer die Kinect steuern, weil die Sprache angeblich an das Land gebunden ist. Das sind alles Ausreden. Wieso geht es mit Siri, AIVC und anderer Sprachsteuerungs-Software? Kunden mit Leckereien anlocken können sie, ob sie es auch einhalten ist ein anderes Kaliber. Und ich bin ebenso kein MS-Hater. Habe auf Desktop und Laptop Windows 8, beinahe nur Microsoft PC-Peripherie und keine PS3, sondern ne Xbox 360. Ich hasse es nur, wie gut dieses Unternehmen ihre Kunden belügen kann.
 
@Ryou-sama: Hast Du schon ein einziges Unternehmen gesehn dass nicht das Potential oder die positiven Seiten des Produkts hervorhebt, sondern erklärt: "Ja, das ist schön, aber es wird in Zukunft vermutlich nicht genutzt", "Ja, in Amerika gehts halbwegs, aber für Österreich..."??? Ich bin selbst Wiener, aber der Österreichische Markt ist vermutlich kleiner als der bayrische, und da wirds insg. weniger Dialekte geben als in Ö. Ö ist nunmal ein kleiner Markt, und ja, mich kotzt auch an dass es nicht perfekt von Beginn an funktioniert, aber ich versteh nicht in welcher Welt man leben muss dass man sich über stinknormales Marketing aufregen kann...
 
@Tintifax: Ne, ich rege mich nicht wegen Marketing auf wenn dies was versprochen auch wirklich eingehalten wird. Ein kleines Beispiel: Kurz vor der Kinect-Einführung wurde von MS bestätigt dass die "gelobte" Sprachsteuerung vorerst nur in USA, GB, Kanada und Japan verfügbar sein wird. Alles ok. Nachdem es in den USA eingeführt wurde hieß es dass das Feature nur in "ausgewählte" EU-Märkte kommt, Österreich war nicht dabei. Es war nicht einmal sicher wann und "ob" die Sprachsteuerung nach Österreich kommt. Würdest du dich als Erstkäufer nicht verar***** vorkommen? Es wurde regelrecht verschwiegen dass einige Features es nicht überall schaffen. Würdest du dich über dieses "stinknormale Marketing" nicht auch aufregen? Ich verstehe dass Kinect nicht alle Sprachen unterstützen kann, dass ist regelrecht unmöglich. Aber wenn die Kinect schon nach so langer Zeit Deutsch gelernt hat, wieso können sie dann nicht alle Deutsch-Sprechende benutzen? Es hat nichts damit zu tun ob Österreich ein kleiner Markt ist oder nicht. Das ist keine Rechtfertigung. Spiele mit Kinect-SprachUnterstützung konnte ich auch schon vorher in Deutsch befehligen. Siri und andere Sprachsteuerungs-Software kann ich auch in englischer Sprache benutzen, obwohl es nicht meine Muttersprache ist. Außerdem wurde nie erwähnt dass manche Features nie genutzt werden könnten. Mich regt es auch nicht wirklich auf dass das Scannen von Objekten und die KI nie kam. Aber versprochene Features wie die Sprachsteuerung sollten eigentlich kein Problem sein, und selbst das funktioniert nach über 2 Jahren Wartezeit nicht richtig.
 
Ryse sah damals bei der 360 Kinect 1 richtig toll aus. Das Spiel hätte ich mir gewünscht. Das jetzige Ryse sieht zwar auch sehr lecker aus, aber wie es aussieht, wurde das Kinect-Spiel zu einem Controller Spiel.
 
@hhgs: Vielleicht wurden während der Entwicklung zu viele Displays und Fernseher zertreten. War bei der Präsentation aber auch etwas enttäuscht.
 
1. Auf Dauer zu ansträngend 2. Im Vergleich zu Maus/Tastatur zu unpräzise! Rumfuchtellei mit Gestensteuerung hat bei einem Shooter einfach nichts verloren! Warum die einem immer die Bewegungssteuerung für die unpassensten Aufgaben und Genres aufquatschen wollen, statt einfach mal besseren Support für Tastatur und Maus zu bieten, erschließt sich mir nicht ganz.
 
@NGH: Nachdem man tausende von Jahren Spiele auch ohne Keyboard und tastatur gespielt hat, willst du doch hoffentlich nicht die naechsten tausende von Jahren am Keyboard und der Tastatur fest halten, oder:/
 
@-adrian-: Wenn mir Bewegungssteuerung bei nem Shooter keinen Mehrwert bringt bzw. mich eher stört, warum sollte ich dann nicht auf altbewährte Eingabegeräte zurückgreifen?
 
@NGH: Vllt weil nen 24" monitor keine Zukunft hat und man bald im Holodeck mit seinen freunden uebers spielfeld rennt.
 
@-adrian-: Was bringt mir Bewegungssteuerung "jetzt" bei nem Shooter genau für nen Mehrwert, außer dass mich jeder Maus/Tastatur-Spieler im Multplayer abzieht, weil ich zu langsam bin?
 
@NGH: Ja, so ein kurzer Griff zum Kopf, oder sich etwas zur Seite beugen ist wirklich extrem anstrengend. Man könnte dabei ja glatt der Diabetes vorbeugen.
 
@Knarzi81: Na dann halte mal deinen Arm die ganze Zeit ausgestreckt, während du versucht auf die Gegner zu zielen, mal gucken ob du das über ne längere Zeit durchhältst...
 
@Knarzi81: Optional ist das ja alles ok, aber nicht als unausweichlicher Bestandteil des Spiels.
Wer sagt denn, dass ich beim Spielen nicht auf der Couch oder sogar im Bett liege?
Kinect muss einfach optional sein und nicht Pflicht. Dann können sie das verdammt Teil auch 100€ billiger machen.
 
@NGH: Sag mal, hast du da oben den Artikel gelesen? Ich würde mal sagen: NEIN! Es geht um kurze Handlungen neben dem Controller. Nicht zu fassen!
 
@Knarzi81: In wie fern ändert das jetzt was an meinen Kritikpunkten?
 
@NGH: Das man nicht die ganze Zeit den Arm oder sonst was ausgestreckt hat. Man hat den Controller fest in der Hand und führt die Hand nur kurz zum Kopf und wieder zurück oder neigt sich nur 10 Grad nach links oder rechts. Deine Kritik vor allem aus dem zweiten Post bezieht sich einzig und allein auf eine Kinnect-Only-Steurung und von der ist überhaupt nicht die Rede. Auch der Zusammenhang zu Keyboard und Maus ist hier fehl am Platz, weil es um die Box und seinen Controller geht und dieser hat nun mal eingeschränkte Möglichkeiten, weil die Anzahl der Knöpfe begrenzt ist. Zum Beispiel wäre doch auch möglich, dass du durch kurzes von hinten nach vorne winken mit der Hand, deinen KI-Helfern signalieren könntest zu folgen oder vorzurücken. Das sind kurze Handlungen die keine Arbeit machen, denn danach hat man seine Pfoten wieder am Controller.
 
@Knarzi81: Zugegebn, da habe ich etwas durcheinander geworfen, aber bei einem Controller ist die Präzision ja erst recht schlecht.
 
@NGH: Core-Zocker zocken auch nicht nur Shooter. Es gibt noch mehr im Core-Zocker-Land. Ich denke bei dem gestern gezeigten Tom Clancys könnten sich gute zusätzliche Möglichkeiten bieten. Ist zwar auch ein Third-Person-Shooter aber mit vielen anderen Features.
 
@NGH: Naja, ich bin vom PC zur Konsole und kann mich nicht beklagen, zocke aber Shooter auch nur im lokalen Multiplayer mit Ausnahme von ein paar TPS die ich im Singleplayer spiele. Ansonsten halt die AC Reihe und die läuft auf der 360 ausgezeichnet und steuert sich sehr angenehm. Was mir vorallem gefällt, ich kann nicht die falsche Taste treffen. Und an TPS fallen mir spontan Ghost Recon: Futur Soldier und Lost Planet ein, die sehr gut spielbar sind. FPS ist Rainbow Six neben Halo der einzige den ich spiele.
 
@Knarzi81: Ich will das hier haben *stampf* http://youtu.be/7NufHsmITjM
 
@-adrian-: Ich hätte gerne zumindest die Option "AUCH" mit M/T spielen zu können!
 
@Mandharb: Und wie lange soll man diese Option dann bereitstellen? So lange wie man 32bit software noch bereit stellen muss nachdem sie eigentlich schon lange ausgedient haben koennte
 
@-adrian-: "Und wie lange soll man diese Option dann bereitstellen?" Solange die Leute es wollen und brauchen. Aber was das Berücksichtigen von Kundenwünschen angeht, ist MS ja mittlerweile nicht mehr ganz auf der Höhe...
 
@NGH: Stimmt. Solange die Kunden es wollen. Eigentlich koennte man dann ja vista 7 und 8 wieder einstampfen . man sieht ja dass die kunden mit XP alle zufrieden waren
 
@-adrian-: Der Vergleich hinkt. Es geht nicht darum, dass es keine neuen Versionen mehr geben soll, sondern dass auch noch das gleche Möglich ist wie in den Systemen zuvor und das war ja bisher immer gegeben.
 
@NGH: Das einzige, echte Problem ist die Latenz. Bin mal gespannt ob die beim Kinect 2 annehmbar ist. Unsportlichkeit ist ein Problem der einzelnen Personen, nicht von Kinect ;)
 
@JSM: Das hat aber mal so gar nichts mit Unsportlichkeit zu zun, dass die Arme lahm werden.
 
@NGH: Das hab ich auch nicht behauptet. Kinect ist selbstverständlich nix um stundenlang Shooter zu zocken. Das ist aber kein Problem, das ist einfach das falsche Anwendungsgebiet für das Gerät.
 
@JSM: Das meinte ich ja, dass es für Shooter halt ungeeignet ist.
 
@NGH: stimmt, warum sollten core gamer so simple sachen wie die sammeln geste der bundeswehr nutzen um mehr realismus zu erfahren^^
 
Endlich! Auf diese Form von Kinect-Unterstützung warte ich schon ewig. Dann kommt Kinect endlich mal aus dem "Hampelspiel-Metier" raus und zeigt sein wahres Potential für Spiele. Ich denke, dass gerade die Mischung aus Controller und Sprache ziemlich coole Szenarien ermöglichen kann.
 
@HeadCrash: das ist für mich wenigstens Innovation und next-gen. Was next-gen-mäßiges bietet denn PS4? Für mich ist die PS4 nur ein Hardware-Update der PS3. Mehr nicht.
 
Es gäbe nur ein Spiel, was mich von Kinect überzeugen würde und das wäre ein Star Trek Bridge Commander, wo man als Captain die befehle wirklich sagt und die Crew interaktiv reagiert. Auf sowas warte ich schon seit den 90ern. Stattdessen wird 90% eh wieder nur Tiere streicheln und hampeln.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles