Dating-Portale müssen Gebühren zurückzahlen

Das Unternehmen EliteMedianet, das die beiden Partnervermittlungs-Portale ElitePartner und AcademicPartner betreibt, muss einer Reihe von Kunden die Kosten für eine Persönlichkeitsanalyse erstatten. mehr... Hochzeit, Beziehung, Ehe, Paar Bildquelle: Rich Bowen (CC BY 2.0) Social Network, Partner, Scheidung, Trennung Social Network, Partner, Scheidung, Trennung n/a

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sauber....... Beste Neuigkeit des Tages.....
 
@Cyberschlumpf: Betroffen? xD
 
@kkp2321: Nein. Bin vergeben, hast keine Chance.
 
@Cyberschlumpf: Ich stehe nicht so auf Schlümpfe, keine sorge Schlumpfine ;)
 
@kkp2321: hach, das muß ich den anderen schlümpfen schlumpfen........ Scherz beiseite: Ich finde es deswegen gut, damit diese Art von Betrügerei mal ein Ende hat. Nach meiner Meinung ziehen die einen nur das Geld aus der Tasche und eine Beziehung oder Partner hast du dann doch nicht gefunden. Am besten sind die Portale, die Free oder die Portale, die im Monat 5 - 10 € Gebühr kosten. Wenn man jemanden fürs Leben sucht.
 
@Cyberschlumpf: Naja bei diesen günstigen Portale ist aber sehr viel "Müll" dabei. z.B. wird erst Interesse bekundet und dann kommt nichts. Die Ernsthaftigkeit ist bei kostenlosen Portalen gegen 0 gehend.
 
@Krucki: Ok, wie es heute ist, kann ich nicht beurteilen, aber zwischen 2004 - 2008 war ich auch bei einen kostenlosen Anbieter registriert (kostet heute 9,99 € im Monat) und ich habe nicht nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ich habe auch dort meine jetzige Verlobte kennen gelernt.
 
@Cyberschlumpf: Na da kann man ja gratulieren. :) Vielleicht treffe ich ja auch mal auf eine ernsthafte Person ;)
 
@Cyberschlumpf: Ich habe durch solche Portale nie etwas zu Stande bekommen. Kann natürlich auch an mir selber liegen nur, wie Krucki sagte, die Ernsthaftigkeit tendiert meistens gegen 0. Bei kostenpflichtigen Portalen sind die Kosten nur sehr einseitig und zwar sind es die Männer die zahlen dürfen. Bei fast allen Portalen gibt es ein Überfluss an Spam und Fakes. Ich empfinde es als unmöglich durch solche Portale wirklich was erzielen zu können.
 
@Cyberschlumpf: Und was ist mit den vermittelten Partnern, werden die auch zurück genommen?
 
@Barney: aber nur gegen Kaution....... lol, Du glaubst doch nicht ernsthaft, das sich innerhalb von 2 - 4 Wochen etwas ernsthaftes entwickelt......... Bei mir hat es immer Monate gedauert. Weil: Vertrauen aufbauen dauert.
 
@Cyberschlumpf: Online-Dating funktioniert ohnehin nur in den wenigsten Fällen....denn meistens sind die BürgerInnen zu unsicher
und nehmen jemanden aus der Nähe...nahezu inzestmäßig.
 
@HeinzWerner: Sorry, das ist totaler Blödsinn. Ich habe schon viele Leute im netz privat kennen gelernt, sogar Beziehungen sind draus entstanden. Allerdings nicht auf Datingplattformen sondern anderswo, was sich einach so entwickelt hat.
 
@HeinzWerner: dem muß ich Dir absolut wiedersprechen. Wenn jemand natürlich eine anschreibt mit: Hallo.... , haste Skype, biste alleine, willste mein Mottorrad sehen..... usw, dann wird das nichts. Mann muß sich schon was einfallen lassen als Mann um das Interesse einer Frau zu wecken. Und nach der zweiten Mail bussy oder schatzi schreiben, schon verloren.....
 
@Cyberschlumpf: Ok, zeige mir die Statistik, die offenbart, wieviele Beziehungen in Deutschland durch Datingplattformen oder andere "soziale" Plattformen entstanden sind. Die Prozentzahl ist vernachlässigbar klein.
 
@Cyberschlumpf: Wenn ich mir so manche Profile ansehe, habe ich manchmal das Gefühl das man erwartet das ich die Damen mit "Sehr gehrte Damen und Herren" ansprechen muss. Da stehen ja manchmal Bedingungen die einer Stellenbeschreibung gleichen. Das ist nun die aller letzte Art wie ich zu einer Partnerin kommen möchte.
 
@kkp2321: klar gibt es auch weibliche Vollpfosten, aber die kann man ja ignorieren.
 
@Cyberschlumpf: Da gillt es viel zu ignorieren...
 
@kkp2321: Vor jahren habe ich mir mal den Spass erlaubt, mich als Frau anzumelden mit ein aktraktives Foto. Innerhalb von 1 Stunde mehr als 200 zuschriften von Männern. mindestens gefühlte 100 Zuschriften mit: hi, magste foto von mir sehen?, haste MSN, lust auf n Date....... usw. 50 haben bei der ersten Mail schon bussys vertreilt 30 wollten ihr Hab und Gut zeigen und vielleicht 2 - 3 zuschriften wären ernst gemeint gewesen., das ist kein Witz. Das man da als Frau abweisend, bzw wartend reagiert, habe ich bei dieser Gelegenheit gelernt . Als Mann neu angemeldet 0 Zuschriften.
 
Ich finde es traurig das sowas Fernsehwerbung machen darf.
 
@kkp2321: Für Bier wird doch auch geworben? Warum nicht auch für "Partnervermittlungen"?
 
@Kobold-HH: Bier ist ein seriöses Geschäft.
 
@kkp2321: OK ist eine anerkannt Droge (Alkohol). Dann die SKL??? Jeder darf werben, solange er den Sendern Geld bezahlt.
 
@Kobold-HH: Nö. Die Tabakindustrie darf zB nicht mehr im TV oder Radio werben. Alkohol ist auch keine Droge im herkömmlichen Sinne, sondern wird als weiche Droge betitelt. Zudem wird Alkohol nicht im Reinen konsmiert und kann daher auch - trotz der Gefahren und des Missbrauchs - nicht verallgemeinert werden. Alkohol wird auch in Fertiggerichten verwendet.
 
@TurboV6: Naja, bei Bier mag ich das noch gelten lassen. Aber Spirituosen mit 40% und mehr haben nicht mehr mit weicher Droge zu tun.
 
@TurboV6: Bier hat auch eine Lobby. Und nur deshalb akzeptieren wir die "lustigen" Oktoberfestleichen, welche entweder bis zum Morgen in ihrem eigenen Erbrochenem hinter einem Festzelt ihren Rausch ausschlafen, oder selbiges in der Notaufnahme im Krankenhaus tun... Und kommt mir nicht mit Kulturgut. Getränke mit Alkohol kommen aus der Geschichte, weil es früher keine anderen Konservierungsmittel gab. Vergorene Säfte (Hopfen, Honig, Trauben, etc) konnte man auch noch lange nach der Ernte konsumieren, weil der Alkohol die Pilze und Bakterien abtötete. Mit dem Nebeneffekt, dass man davon "wuschig" in der Birne wurde.
 
@TurboV6: Ja, irgendwie bin ich nach Ravioli total beschwingt.
 
@Kobold-HH: wer nicht aus Stuttgart oder München kommt wird die Faszination eines Wasen oder einer Wies'n nie verstehen - sorry ;-)
 
@Kobold-HH: Bier ist Bier. Partnervermittlungen sind nicht an Vermittlungen interessiert - sonst würde ja der eigene Kundenstamm (Singles) wegfallen.
 
@kkp2321: Hat sich wohl nun erledigt. Das Geld für Werbung haben sie jetzt nicht mehr :>
 
Ähm... Die Rechtssprechung vom LG Hamburg ist vom 31.01.2012.. Und auch die Verbraucherzentrale Hamburg hat dazu Anfang Februar 2012 schon ne News veröffentlicht... Wieso macht das denn nu nochmal ne Welle?! oO http://www.vzhh.de/presse/162958/verbraucherzentrale-klagt-erfolgreich-gegen-elitepartner.aspx
 
@Slurp: Ein böses Sommeroch, aber nunja, das ist Christian Kahle.
 
@Slurp: Im Text steht es doch: NUN hat der Laden seinen Berufungsantrag zurückgezogen, womit das Urteil JETZT rechtskräftig wurde.
 
"Singles mit Niveau"...trifft nur nicht auf diese Plattformen zu!
 
@G4m0r27: kannste das begründen?
 
@Cyberschlumpf: Die News gelesen?
 
@G4m0r27: Ja, beantwortet aber nicht meine Frage.....
 
@Cyberschlumpf: Es ist einfach dreist, wenn man versucht auf diese Weise das Widerufsrecht zu umgehen, nur um ahnungslosen Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Genauso mies ist das Thema, dass eine Test-Mitgliedschaft automatisch in eine kostenpflichtige umgewandelt wird und die Kosten extra verschleiert werden. Solche Methoden sind niveaulos in meinen Augen!
 
@G4m0r27: ok, da gebe ich dir recht, aber Dein Kommentar oben: "Singles mit Niveau"...trifft nur nicht auf diese Plattformen zu! habe ich anders gedeutet.......
 
@Cyberschlumpf: Jetzt wo du es sagst, kann das wirklich falsch verstanden werden...aber es ging mir halt ums "Niveau" und nicht um die Singles. ^^
 
@Cyberschlumpf: Trifft nicht zu, weil man ja schon niveaulos sein muss, wenn man nur um ein par Leute kennen zu lernen Geld bezahlt.
 
@M4dr1cks: du bezahlst nicht Geld, um jemand kennen zu lernen, sondern um das Portal zu benutzen, wo du Leute kennen lernen kannst.
 
@Cyberschlumpf: Na klar - wenn ich unfähig bin im realen Leben Leute kennen zu lernen, dann pack' ich das übers eDarling, ect..-Garantiert - Ja ne is klar, dass wenn ich sozial dermaßen abgestumpft bin, werde ich mit sowas mehr Erfolg haben.
 
@Cyberschlumpf: Das ist jetzt aber Haarspalterei, denn im Endeffekt läuft es natürlich darauf hinaus, was M4dr1cks geschrieben hat. ^^
 
@DON666:, @M4dr1cks:ich denke, es hat wenig mit sozialer abgestumpftheit zu tun, manchmal hat man beruflich bedingt gar keine andere Möglichkeit. Vielleicht schon mal daran gedacht?
 
@Cyberschlumpf: Okay, wenn man unter Tage, im Männerknast oder als Formel-1-Fahrer arbeitet, dann hast du natürlich Recht! ;) (Bitte nicht böse nehmen!)
 
@DON666: Lol, ich nehme Dir das nicht böse, warum auch? Andere Berufsgruppen: Vertreter, Techniker im Aussendienst, Handwerker auf Montage..........
 
@Cyberschlumpf: Okay... So meinte ich das! ^^ Eben Jobs ohne Frauenanteil. Ansonsten kann man natürlich auch auf der Arbeit schon mal was Nettes kennenlernen.
 
@DON666: jeep....
 
Das kommt davon wenn man sich als Klientel "Akademiker" anlockt. Einige davon sind Juristen und klagen nicht nur verbal über die große Ungerechtigkeit! Btw: kostenlose Singlebörsen gibt es genug und eine "Garantie" bietet einem niemand. Außer die Damen, die Nachts am Hauptbahnhof "arbeiten". Denn auf dem Strich ist unterm Strich billiger ;-)
 
@Kobold-HH: Praktische Erfahrung gesammelt?
 
@The Grinch: In der Tat. Zwar nicht mit den Damen vom Hauptbahnhof, jedoch meine Freundin vor 5 Jahren bei der KOSTENLOSEN Seite www.Finya.de kennengelernt. Viel Müll dabei. Aber einige sind sehr brauchbar und irgendwann klappt es :-)
 
Also bei uns hat's geklappt ;)
Sind jetzt 3 Jahre zusammen, und haben sogar, weil sie unsere Geschichte des Kennenlernens auf der HP setzen durften, 100 € dafür überwiesen. (EP)
 
Na wen das mal keine Werbung ist ^_^
 
Auf solchen Seiten sind viel zu viele Fakes (teilweise von den Anbietern selbst reingestellt). Außerdem suchen die Frauen dort eh nur ne Affäre, weil sie gerade von ihren Mackern verarscht oder vernachlässigt werden.
 
auch bei mir haben sich schon einige langjährige (6monate - 4 jahre) beziehungen dank IRC, knuddels.de und joyclub.de entwickelt. das kostete nichts. man bekam sogar was, liebe... und wenn nicht: erfahrung ;) und an diejenigen die damit kein glück hatten: man sollte eben auch n ordentlichen äusserlichen sowie charakterlichen eindruck hinterlassen (können) dann klappts auch... mit der nachbarin...
 
Echte IT-News!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles