Firefox bekommt neues Design und ähnelt Chrome

Der Open Source-Browser Firefox wird im Herbst mit einem neuen Design erscheinen. Dieses soll mit der Version 25 ausgeliefert werden, die jetzt erstmals in den Entwicklungs-Systemen auftauchte. mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Mozilla Logo, Firefox, Mozilla, Firefox 4 Logo, Firefox, Mozilla, Firefox 4 Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hauptsache es sieht irgendwann alles so bescheiden aus wie win 8. echt mal. hauptsache die noia entwickler ziehen mit.
 
@snoopi: Aus Erfahrung kann ich sagen es ist einfach deutlich einfacher so zu designen und es sieht doch recht hübsch aus.
 
@snoopi: denn ganz klar, australis sieht der Metro Oberfläche zum verwechseln ähnlich /i
 
Diese Designentwicklung ist echt unnötig! Wenn ich einen Browers möchte, der so aussieht wie Chrome, dann nehme ich Chrome! Ich mag den FF so wie er ist!!!
 
@Bruba: Mir gefällt die neue Tab-Ansicht. Zudem, ich persönlich finde nach wie vor das Chrome anders aussieht: http://mondaysmustard.files.wordpress.com/2012/05/old_chrome_tabs.png
 
@Si13nt: Die aktuelle Version sieht noch ein wenig anders aus: http://cdn-static.zdnet.com/i/r/story/70/00/004672/original/007-google-chrome-extensions-in-metro-620x349.png
Sogar der Menü-Button ist identisch. Abgesehen davon, dass die Tabs im FF etwas mehr abgerundet sind, finde ich das Design zum verwechseln ähnlich...
 
@aecro: Nur wenn man sich mal Mozilla Thunderbird anschaut, das gibt es ewig und drei Tage und sieht auch schon eine gefühlte Ewigkeit so aus. Mozilla gleicht Firefox eig nur an. Vor allem finde ich solche Vergleiche eh immer recht dumm. Als Firefox 4 entwickelt wurde, was bestimmt ein Jahr oder länger dauerte und die Optik dennoch schon sehr früh bekannt gemacht wurde. Da kommt dann plötzlich Chrome, ein paar Monate vorher wie Firefox 4 und sieht sogar ähnlich aus wie das kommende Firefox 4. Niemand erwähnt etwas, kaum ist aber Firefox 4 da heißt es Mozilla kopiert das Aussehen von Chrome?! So ein herber Blödsinn, was war zu erst da? Huhn oder Ei?! Vor allem wie man ein paar runder geratene Kanten und Verschiebung eines Buttons mit einer News hypen kann.
 
Ich finde, für so ein majorupdate könnte man direkt ein paar Versionsnummern überspringen, und eine Null dranhängen. Version 250 klingt doch gut.
 
@Achereto62: Oh man, Jahr 2 oder schon 3? Und über 20 Versionen nach der Umstellung der Versionierungsmethode und die Leute machen immernoch die selben ewig abgelutschten Kommentare drüber. Wenn sie Version 250 rausbringen wirst du wieder hier auftauchen und sagen "wieso nicht 2500??".
 
@lutschboy: Das werde ich, definitiv.
 
@Achereto62: Dann kopier ich schonmal mein obigen Reply
 
@lutschboy: Ich fand's lustig und finde auch, dass Version 2309890489895895 doch mal angebracht wäre.
 
@Niclas: Und wenn Version 2309890489895895 käme, dann würden Leute es lustig finden, wenn jemand kommt und sagt: Und was kommt bald? 2309890489895895000000? Welch tiefsinniger Humor.
 
@lutschboy: tja manche haben etwas mehr Spaß am leben wie andere....version 45 dieses kommentars
 
@0711: Klar, wer jahrelange Miesmacher- und Wiederkauerei als Spaß am Leben empfindet, dem will ich mich ja garnicht in den Weg stellen - somit auf weitere 100.000 Versionen der Versionbasherkommentare, die sich weniger unterscheiden, als die Firefoxversionen über die sie herziehen - prost :)
 
@lutschboy: Och was heisst Miesmacher, ich rege mich darüber ja nicht auf, soweit kommts noch ^^, ich finde es einfach nur amüsant, und habe gern einen einfachen Humor.
Wiederkauerei, korrekt. Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier :-)
 
@0711: die frage ist nicht "spass" ja oder nein. sondern mit welchem intellekt dahinter. sorry aber ich muss humor aus einer anderen geselschaftsschicht nicht auch lustig finden. IRGENDWER findet es lustig katzen zu töten. hat dann jemand der dies nicht witzig findet keinen humor? du verstehst meinen kommentar eh nicht also lass es besser...
 
@achtfenster: immerhin hast du dir die zeit für mich genommen verehrte erlauchtheit. Ich wünsche viel spaß bei der nächsten teerunde.
 
@0711: ich liege mit fieber und erkältung im bett. hatte gerade die zeit. kein problem.
 
@achtfenster: Gerade nur erkältet aber da wünsche ich doch der intellektuellen Oberschicht gute Besserung (darf man das noch sagen oder ist das jetzt geänchtet wie "Gesundheit" nachm nieser zu sagen?)
 
@0711: das man nicht gesundheit sagt, versuchten bereits vor 12 jahren irgendwelche wichtigtuher einzureden. hat damals schon nicht geklappt. nun versucht man es wieder?
 
@achtfenster: Zumindest kam dieses Thema letzten Winter wieder auf http://www.welt.de/gesundheit/article110937345/Beim-Niesen-gelten-heutzutage-neue-Benimmregeln.html ...kniggeregeln scheinen da seit einigen Jahren ziemlich deutlich zu sein http://www.knigge.de/themen/kommunikation/niesen-3735.htm
 
@lutschboy: Ne, aber bei 2309890489895895000001 würde ich wieder lachen!
 
@0711: Mal mal so als Tipp: http://www.wie-als.de/
 
@tommy1977: längst aufgegeben aber danke...interessanterweise ist mein post mit dem knigge link verschwunden?! Naja
 
@0711: Es geschehen schon manchmal wundersame Dinge! ;-) Ich achte nur auf sowas, da wir ein schulpflichtiges Kind haben und ich deshalb Wert darauf lege. Die Zwerge wachsen schließlich mit dem Internet auf.
 
@lutschboy: Weil es eben auch totaler mist ist. Mozilla sollte das wie Google machen, einfach die Versionsnummer für den Kunden weglassen. Auch die automatischen Updates sind bei Chrome bessern, da bekomme ich wenigstens nichts mit wenn Chrome sich still und leise im Hintergrund aktualisiert. Bin damals als FF 5.0 raus kam zu Chrome gewechselt und bereue es kein Stück, würde mich wirklich stören alle 2 Monate einen neuen Browser installieren zu müssen, zumal man eh keine spürbaren Neuerungen erfährt.
 
@Achereto62: dafür müsste man unter umständen nen neuen datentyp einführen :-) um die 3 stellen unterzubringen. dabei war die einführung einer 3 zeichen großen variable für die großen versionsnummern erst mit version 100 geplant :-)
 
@Achereto62: Wieso nennen sie ihn nicht gleich Firefox Infinity?
 
@madripal: Wird bei der folgenden Versionserhoehung problemanisch.
 
Immerhin scheint die Titelleiste wieder "frei" zu sein. Bei aktuellen Versionen ist das Verhalten durch die Tabs oft sehr verbuggt, besonders wenn man FF für einige Zeit minimiert lässt.
 
@Matti-Koopa: Die Titelleiste ist auch beim jetzigen Firefox nur dann frei, wenn die Menüs nicht eingeblendet sind.
 
@Matti-Koopa: Es sieht sehr nach Chrome aus. Nur leider ist es wieder keine Omnibox, in der Suchen und Adressen in einer leiste sind. Das wäre ergonomisch. Ich habe die aktuelle RTM mal wieder getestet und muss sagen, dass mir Chrome eh lieber ist.
 
@schmidt787: Du kannst seit ewigen Zeiten mit Firefox (und Opera) auch in der Adresszeile suchen und bist nicht auf das Suchfeld angewiesen.
 
@schmidt787: Chrome ist immer noch zu dämlich eine Sidebar-Lesezeichenleiste zu proggen, oder dass man seine Lesezeichen lokal auf dem Rechner speichern kann. Das ist sooo grottenschlecht.
 
Jetzt drehen sie wohl völlig am Rad. Ohne zusätzliche Toolbars dürften wohl auch so wichtige Addons wie TabGroups Manager nicht mehr funktionieren, wodurch die Verwaltung von vielen Tabs dann wohl endgültig unmöglich wird. Aber hey, so kann man auch die ganzen Speicherlecks umgehen.
 
@Johnny Cache: Komisch, das ist bei mir schon immer so. Im Adressfeld IRGEND etwas eingeben, und schon springt die Suche an. Ich bin aber nur ein DAU.
 
@Milber: Ich rede von einer Gruppierung von hunderten von Tabs, also das was Mozilla mit Panorama versucht und mit Anlauf in den Sand gesetzt hat. Falls du die Switch to Tab Funktion meintest, die ist wohl so mit das störendste überhaupt und wurde bei mir mit einem extra Addon deaktiviert.
 
@Johnny Cache: Hunderte von Tabs? o.O
 
@dodnet: Jo, man schafft es natürlich nicht immer auf hunderte runter zu kommen, aber es sollte das Ziel sein.
 
@Johnny Cache: Also ich schaff es manchmal 20-30 Tabs aufzumachen und ich dachte, das ist schon viel. Aber hunderte? Mein Gott ;D
 
@dodnet: Mach eine einzige Seite auf und öffne alle relevanten links in neuen Tabs... und schon hast du oft 20 offen. Und jetzt überleg mal wie viele Seiten es gibt die du regelmäßig liest.
Allerdings setzt das eine gewisse Bereitschaft zum Multitasking voraus, welche vielen Leuten völlig abgeht.
 
@Johnny Cache: Mehr als 10 Tabs hat für mich nix mit Multitasking zu tun, sondern ist einfach nur Chaos. Aber Geschmäcker sind zum Glück verschieden ;)
 
@dodnet: Jo, manche Leute verlieren recht leicht den Überblick.
 
@Johnny Cache: ich dachte erst du wärst intelligent, kam so rüber. dann las ich von dir das viele tabs gleich bedeutend mit multitaskingfähigkeit ist. nagut du kannst mir doch nicht das wasser reichen. schade, muss ich weiter suchen.
 
@achtfenster: Ich halte es zwar für sehr optimistisch hier die Liebe deines Lebens zu suchen, wünsche dir aber trotzdem für die Zukunft viel Erfolg.
 
@Johnny Cache: die liebe meines lebens habe ich gefunden. diese hat auch ausreichend intelligenz.
 
@Johnny Cache: Nimm doch Opera. Der zeigt Dir wie man - ganz ohne Addon - Tabs einfach, flexibel und optimal gruppieren kann :-)
 
@Johnny Cache: Häää? Wozu?! Schwätzer -.-
 
@dodnet: Also ich hab schon (ganz selten) mal 50+ Tabs offen. Das ist dann so bei Seiten wo ich alles mit gedrückter Strg-Taste anklicke um es dann nach und nach alles anzuschauen. Kommt also mal vor.
 
@Johnny Cache: Darf ich ehrlich sein? Ich kenne die Funktionen nicht, die Du beschreibst. Ich tippe halt (wie bei Chrome oder IE) einfach den Suchbegriff in die Adresszeile. Vielleicht ist das ein Funktion für Dummies, aber ich finde das praktisch. Und das schaffe ich sogar mit nur einem offenen Tab.
 
@Johnny Cache: Sorry, ich hatte nicht auf Deinen Post geantwortet, denn meine Antwort auf Deinen Beitrag ist unsinnig. ABER: mein Klick war richtig und beabsichtigt. Leider hat die Foren-Software mal wieder einen Streich gespielt. Dronen überall.
 
Nur ums vielleicht nochmal zu erwähnen, liebe Firefox Entwickler!
Ich verwende Firefox GENAU AUS DEM GRUND, das ich die Bars und das Aussehen meinen Wünschen flexibel anpassen kann. Dafür leb ich auch gerne mit 15% mehr Speicher und einer minimal langsameren Gui!
Wenn ihr diese Features nehmt brauch ich kein Firefox mehr! Tabmix Plus ist sowieso das einzige, das mich bei Firefox hält!
 
@LivingLegend: Wobei die Tab-Verwaltung mit TabMix Plus auch viele Einschränkungen hat, wenn man das UI von Opera (zumindest bis Version 12.1x) gewöhnt ist. Mit Opera 15 gehen sie ja jetzt den selben be.... Weg, wie Firefox und Chrome. Langsam aber sicher weiß ich nicht mehr, welchen Browser ich in Zukunft noch nutzen kann, wenn sich Opera 15 als Krücke entpuppen sollte. Mein Wahl wäre ja eigentlich Firefox gewesen, aber mit dieser Änderung bin ich jetzt doch wieder skeptischer geworden. Aber ok, erstmal abwarten, wie sich jetzt Opera 15 wirklich entwickeln wird. Vielleicht bleibe ich doch bei Opera bzw. nutze Opera 12.1x so lange wie möglich und suche mir dann einen neuen Krüppel-Browser.
 
@seaman: Hhmmm, bei soviel Streit, was denn nun zwischen Firefox, Chrome und Opera vorzuziehen ist, kann ich guten Gewissens meinen derzeitigen Lieblingsbrowser empfehlen, schnell, schlank, sicher, technisch aktuell (zumindest alle offiziell verabschiedeten Webstandards werden voll unterstützt): Internet Explorer 10!
 
@departure: Du hier reden Erwachsene ^^
 
@LivingLegend: Yep, Erwachsene, denen nichts über ihr Add-On-Spielzeug geht. ;-)
 
@departure: Hmm? Seit wann gibs den denn für Linux? Konnte dazu leider nichts finden. Kannst du mir einen Link geben, dann würde ich die Linux-Version des IE10 auf alle Fälle mal testen.
 
@seaman: Habe diesen IE10 auch für OS X gesucht... finde nichts... /sarcasm/
 
@seaman: Ich dachte irrigerweise, Du nutzt ein Betriebssystem, für das es auch Software gibt ... ;-)
 
@ZappoB: Den IE5 gab's doch mal für das Macintosh-Betriebssystem. War in den Neunzigern, als Apple bald keine Löhne mehr zahlen konnte. Microsoft hat dann ein paar Aktien gekauft, zum Dank kam dann der IE auf die Macs. Lang, lang ist's her.
 
@departure: Sorry aber bei Opera vs. Chrome vs. Firefox den IE10 zu empfehlen, ist wie wenn über Ferrari vs. Porsche vs. Maserati diskutiert wird und Du kommst mit "He, nehmt doch mal 'nen Trabi!" daher...;-) ____Edit: BTW ein Betriebssystem, für das es keine Software gibt? Wir reden hier aber nicht von WP8. ^^
 
@moribund: Ziemlicher Blödsinn, was Du da sagst. Internet Explorer 9 u. 10 sind hervorragende Browser und werden für gewöhnlich sehr gelobt. Und lassen sich, in einem windows-basierten Netzwerk nicht unwichtig, per GPO zentral administrieren. Scheint hier bei WF allerdings anders gesehen zu werden. Nun denn, dann isses so.
 
@departure: Häh? Hast Du den Thread gelesen? Den Leuten hier geht es um Tab-Verwaltung, Einstellungsmöglichkeiten für die GUI, etc und da ist der IE nunmal sehr schwach. Und jetzt kommst Du mit "einem windows-basierten Netzwerk" und "per GPO zentral administrieren" daher.
 
@departure: Die zentrale Administrierbarkeit ist aber auch der einzige Vorteil, und das kannst Du auch mit dem Chrome. Google stellt eine Enterprise-MSI und AMDX-Vorlagen bereit. Leider ignoriert Mozilla dies völlig, weshalb die im Firmen-Umfeld auch nichts verloren haben (leider).
 
@seaman: Geht mir genauso! Plötzlich meinen meine beide bevorzugten Browser sie müssen auch Chrome kopieren. Nix mit Vielfalt. Als ob sie als Kopie eine anderen Produkts mehr Marktanteile kriegen würden... Werde wohl auch recht lange beim Opera12 bleiben.
 
@LivingLegend: Das sehe ich auch so. Ich benutze FireFox weil es mir mehr zusagt als Chrome. FireFox kopiert Google Chrome immer mehr. Erst die Sache mit den Updates und der Versionsnummer und jetzt auch noch das Aussehen. Warum sollten wir den überhaupt noch FireFox benutzen? Er ist langsamer und brauch mehr Speicher. Jetzt sieht er auch noch aus wie Chrome. Für mich ist dass eine veraltete Chrom Version. Wenn es wirklich soweit kommt dass FireFox das Aussehen von Chrome kopiert dann werde ich wohl zu Chrome wechseln. Denn dann gibt es nichts mehr was mich am FireFox hält.
 
Da kann ich ja gleich Chrome verwenden :/
 
@Athelstone: hat keine wirklich tolle api und auch keine bookmark sidebar. deshalb keine alternative.
 
@Mister-X: Wenn sie so weiter machen wird selbst Firefox bald keine Alternative mehr sein, es sei denn die Devs der Addons lassen sich was ganz tolles einfallen.
 
@Johnny Cache: Vor einiger Zeit war noch Chrome eine Alternative zu Firefox. Aber warum Mozilla auf den MeToo-Zug aufspringt anstelle sich von der Konkurrenz abzusetzen versteh' ich nicht.
 
@blume666: Es ist in letzter Zeit ein Trend so wie die Konkurrenz mit geringen Marktanteil sein zu wollen... genau so, nur natürlich mit einem großen Marktanteil. Völlig unmöglich daß es einen Grund hat warum sie sich nicht durchgesetzt haben...
 
@Mister-X: Die fehlende Bookmark-Sidebar stört mich am Chrome am meisten. Und, dass Chrome immer noch sehr viele Seiten falsch darstellt bzw. fehlerhaft darstellt. Jüngstes Beispiel: http://www.rolandgarros.com/en_FR/index.html - hier ist das Menü komplett verschoben, so, dass man teilweise manche Flächen nicht anklicken kann. Nein, Chromes ist definitiv noch keine Alternative.
 
@hhgs: https://www.dropbox.com/s/r4aqef1xs8sq12c/website.jpg ? was meinst du? ich konnte in all den jahre noch keine seite finden, die falsch angezeigt wurde.
 
@Mezo: Hmmm ja, das sieht bei mir anders aus: http://tinyurl.com/luxek56 - auf Results und Shedule kann ich nicht klicken, auch nicht auf das Wetter und eben alles andere was in diesem Bereich ist. Hmmm habe auch die neuste Version drauf. Das gleiche auch bei meiner Freundin auf dem Laptop.
 
@hhgs: Das schaffe ich nur wenn ich im Chrome selbst die Schriftgröße höher stelle, dann wird natürlich nicht alles mitskaliert und der Platz geht aus ;)
 
@hhgs: Das mit www.rolandgarros.com kann ich nicht bestätigen.
 
@hhgs: Komisch, ich sehe eine ganz normale Seite. Was machst Du falsch?
 
@Milber: Gerade ein clean install auf meinem Laptop gemacht, nichts, wieder diese Fehler. o_O
 
@hhgs: Oha, das geht dann Richtung "wie-vermeide-ich-tennis"-Virus. Das darfst Du nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zuerst alle Wörterbücher deinstallieren, die das Wort "Tennis" enthalten (das kann globale Ausmaße annehmen) und dann SOFORT ein Bier trinken, um die Mensch-Maschine-Schnittstelle zu desinfizieren. Das ist vielleicht der Grund, warum ich diesen Virus nicht habe.
 
@Milber: Wenn es nur die Grand Slam Tennisseiten wären...
 
@hhgs: Du musst fleißiger sein, aber nicht vergessen, anti-pron einzuschmeißen. Jetzt mal im Ernst: komisch, bei mir ist es ein alter Vista vom Aldi und es ist ohne Probleme.
 
@hhgs: Die Seite geht ganz sicher überall. Da sind nur 5 Fehler drin die aber belanglos sind (Lob an den der sie macht). Aber langsam ohne ende - 152 Request sind schon fast einen Eintrag ins Guinness-Buch wert :-O
 
@hhgs: clean install ist eine möglichkeit. leichter gehts aber wenn du die schriftgröße auf der standardeinstellung lassen würdest - Einstellungen - Erweiterte Einstellungen - Schriftgröße "MITTEL"
 
@hhgs: bei mir ist in chrome da auch alles korrekt. hatte aber auch schon verschobene menüs beobachtet bzw das die schrift einer menüleiste mehr platz einnimmt als die dahinter gelegte grafik. ABER nur bei chrome derivaten, der google chrome hat es immer richtig gemacht, comodo dragon zB aber nicht, obwohl die gleiche chrome version als grundlage dienten.
 
@Athelstone: Tja, sieht so aus als ob sich die Browser alle dem Chrome angleichen, zuletzt ja auch die 15er beta von Opera. Find ich schade die Entwicklung und mich würde echt mal interessieren aus welchen Gründen. Das kann doch nicht im Interesse der Entwickler von Firefox und Opera sein. Ziel sollte es doch normalerweise sein, sich mit einem guten Produkt von der Masse abzuheben.
 
@Athelstone: Chromefox ;)
 
Zum Glück nutze ich eh keine Toolbars. Aber ich bin mal wieder sehr froh, dass OSX den Programmen vorschreibt wo ihre verdammten Menüs zu sein haben, nämlich nur oben am Bildschirmrand - und das finde ich verdammt gut so. Meinetwegen könnten sie das bekloppte Menü-Icon auf dem Mac auch gleich ganz weglassen.
 
@Givarus: Du möchtest also keine Wahl haben sondern es so haben wie es dir Apple vorschreibt? Nichts gegen OSX, es ist mir sogar lieber als Win8, aber deren Bevormundung geht mir wirklich gegen den Strich.
 
@Johnny Cache: Du nennst es Bevormundung, ich nenne es Systemstandards. Mich würde es nerven von jedem Programmentwickler eine Extrawurst vorgeschrieben zu bekommen, denn eine "freie Wahl" hast DU ja auch nicht, oder kannst Du Dir EINEN Standard für alle Programme aussuchen? Es ist also eigentlich gar nicht Deine Freiheit, sondern die der Entwickler. Wenn Apple den Entwicklern für Menüs einen Systemstandard vorgibt und diesen durchsetzt fühle ich mich ernsthaft nicht in meiner persönlichen Freiheit beschnitten, nein.
 
@Givarus: Es freut mich für dich daß das Produkt deinen Ansprüchen entspricht, meinen wird es jedoch bei weitem nicht gerecht.
 
@Johnny Cache: ja das freut mich auch :-) Edit: (nur auf den ersten Satz bezogen).
 
@Givarus: naja was die kabel betrifft hält apple sich überhaupt nicht an standards und solange die darans nichts ändern wird mir auch nie ein derartiges gerät ins haus kommen.
und somit werd ich auch nie ein programm dafür schreiben
 
@DNFrozen: Also an meinem Mac befinden sich nur Standard-Anschlüsse. Es gibt genau einen einzigen Anschluss von Apple, der nicht Standard ist. Der hat aber gegenüber den exsistierenden Standards auch gewisse Vorteile. Und wenn ich mir Zubehör und so ansehe ist es eigentlich auch ein "Standard".
 
@DNFrozen: oO Weil zusätzlich zu den USB und Firewire Ports, SD Slot etc noch ein oder zwei Mini-Displayport/Tunderbolt-Anschlüsse dabei sind Programmierst du nichts für Mac? Du hast aber eine niedrige Schmerzgrenze :D
 
@Givarus: Die Bevormundungspolitik von Apple geht mir auch gegen den Strich, was die Menüs betrifft, bin ich aber auf Deiner Seite. Das geht mir bei Windows so gegen den Strich, dass es eben keinen einheitlichen Systemstandard gibt. Da hätte MS mit den Ribbons aufräumen können, wenn sie das System zur freien Verwendung freigegeben hätten. Jetzt haben sie alle die Ribbons nachprogrammiert, was natürlich niemals einheitlich sein kann.
 
@Kahless: Mir wäre es lieber, wenn Microsoft härtere Designrichtlinien durchsetzen würde, vor allem auch bei den ganzen OpenSource und Drittanbieter Tools. Bei ihren eigenen Programmen könnten sie aber dann auch richtig aufräumen. Da ist mir Ubuntu Linux ausnahmweise auch lieber.
 
@Kahless: Windows hat seit Windows 7 eine Ribbon-API, d.h. die Ribbons sind ein Standard-Control und können von jedem Programm verwendet werden.
 
@TiKu: Ribbons könnten zwar Standard sein, sind es aber nicht und bieten sich auch nicht für alle Zwecke an, wie man z.B. bei Browsern deutlich sieht. Aktuell sehe ich nur, daß jeder Entwickler es macht wie es ihm passt. Das Konzept von Apple ist asbach Uralt und es gibt genau diese Menüs schon 1984 auf dem allerersten Mac: http://tinyurl.com/lpt7omx Windows hat sie zuerst nachgebaut mit dem Unterschied sie an die Fenster zu binden, was Vor- aber auch Nachteile hat. Aber seit MS um 2007 herum mit Office Ribbons und Vista entschieden hat, daß diese Menüs nicht mehr "hipp" sind, entsteht immer mehr Wildwuchs. FF und Chrome sind gute Beispiele dafür. Seit Vista arbeitet MS zwanghaft daran die Menüs zu "optimieren". Genau das ist einer der Hauptgründe, warum viele User Vista total blöd fanden: Schau Dir mal an was MS damals 2007 aus den Explorer Menüs gemacht hat: http://tinyurl.com/khhtx3a - Ich kenne genug Leute die genau aus diesem kleinen Grund seit 2007 Office hassen und am liebsten immer noch mit Version 2003 arbeiten würden. Ich sehe keinen Vorteil wenn Menüs sich "intelligent" verhalten, im Gegentei - es verwirrt extrem wenn gleiche Optionen immer wieder an anderen Stellen auftauchen. Für mich ist es ein großer Vorteil wen Menüs Konstant und durchschaubar sind!
 
@Givarus: Ich stimme dir voll und ganz zu. Ich finde Ribbons auch reudig.
 
Ja, is Australis.. Bekam man zuerst bei VÖ der v16 zu Gesicht und sollte eigentlich schon mit v21 eingeführt werden...
 
Nennt mir jemand einen Grund warum ich dann nicht das Original verwenden soll? Mich nervt dieser dauernde Designwechsel von Firefox. Heute so, morgen anders und übermorgen ändert man es wieder. Von Usability und Gewohnheit scheint man im Hause Mozilla noch nichts gehört zu haben. Ich denke ich gebe Chrome jetzt eine Chance, wenn man sich ohnehin bald daran gewöhnen muss. Chrome bleibt seinem Bedienkonzept soweit ich mitbekommen habe wenigstens treu. Hoffentlich gibt es Pluginins wie Adblock Plus, NoScript, Wörterbuch und Validator.
 
@Memfis: https://chrome.google.com/webstore/category/extensions?hl=de hier kannst du ganz einfach sehen, was es gibt und was nicht.
 
@Mezo: ich suche nach wie vor für chrome einen videodownloadhelper. den nutze ich im FF. is der einzige grund wieso ich FF noch zusätzlich installiert habe...
 
@achtfenster: Naja, falls du Windows und YouTube nutzt. Kannst du eigentlich auch "Free Youtube Download" runterladen, welches sich sowohl in Chrome, Firefox und IE intigrieren lässt. Man kann aber auch manuel die Video URLs in den Programmfenster einfügen.
http://www.dvdvideosoft.com/de/products/dvd/Free-YouTube-Download.htm
 
@eragon1992: nein. mit youtube-videos hat das nichts zutun. benötige ich für etliche andere seiten, wo der videodownloadhelper unter ff funktioniert. schade.
 
Die sollen endlich ihre Pfoten vom FF lassen, so wie er ist, ist er perfekt. Was Desinggeile Programierer anrichten, sieht man ja bei Win8.
 
@Knütz: Desing? meintest du Dressing? schau ma auf chefkoch.de
 
Ich frag mich wieviel Ressourcen Mozilla frei hätte wenn nicht jedes Jahr ein neues Design käme. Weiß noch wie sie den Launchbutton oben links als große Revolution gefeiert haben und jetzt wird der wieder zu nem normalen Button in der URL-Bar..
 
@lutschboy: Man könnte es natürlich auch gleich richtig machen und den Button in die Titlebar, welche ebenfalls die Awefulbar ist, packen. Eine für alles eben... und die Tabs unten drunter, oder besser noch wie früher ganz nach unten.
 
@Johnny Cache: Also ich brauch den Button garnicht - ich hab ihn bereits jetzt per CSS ausgeblendet. Mir ist auch eigentlich egal was sie machen solang es Hotkeys gibt oder man das wichtigste weiter per XUL-Adresse und somit zb als Lesezeichen aufrufen kann. Ich find's nur irgendwie bedauerlich, Firefox hat soviele Baustellen die stagnieren, aber an der GUI wird ohne Ende verschlimmbessert als hing Mozillas Schicksal am Homebutton.
 
@lutschboy: Treffender kann man es kaum zusammenfassen. Danke.
 
@Johnny Cache: Ich finde es so gut wie es jetzt ist da ich meinen Bildschirm maximal nutzen kann: winfuture-forum.de/index.php?showtopic=202702&view=findpost&p=1831183
 
@Paradise: BoerseBZ...? Böse böse :D
 
@lutschboy: Auf den Kommentar hatte ich schon in dem Thread gewartet *lol
 
Obwohl ich jahrelanger und fast ausschließlicher Firefox-User bin, nervt mich dieser Browser immer mehr. Immer öfter muß ich ausweichen, da einige Seiten (Shops) nicht korrekt laufen und von dieser Versionsnummernsprinterei halte ich schon gar nix. Die Entwicker clonen wirklich von anderen Browsern jeden Mist. Schade. Dabei war das mal ein wirklich gutes Stück Software.
 
@Chipsi: Schon mal diese Shops validiert? Was sich an Standards hält läuft auch in Firefox. Wo ich dir recht gebe ist das es misst ist wenn das kommt: "Bedienelementen, die in die jeweilige Webseite eingebettet sind". Das ist der größte misst in Chrom das History, Einstellung, Bookmarks in Tabs aufgehen. Für mich neben der nicht anpassbarkeit einer der Gründe warum ich kein Chrom nutze.
 
@Paradise: Chrome, mit e. und Mist, mit einem s.
 
@Paradise: Ok, was soll ich dann tun? Nicht dort kaufen, weil mein Browser die Seite nicht mag. ;)
Kann ja nicht die Lösung sein.
 
@Chipsi: Ne, aber ich glaube nicht das es des Browsers schuld ist :-). Sag mir mal die Shops.
 
@Paradise: dann würde sein getrolle ja auffliegen.
 
@achtfenster: Unten machst du mich an und er trollt jetzt weil Seiten nicht richtig angezeigt werden? - muss ich nicht verstehen.
 
Seit CHROME auf dem Markt ist..

bin ich zu 100% weg von dem extrem lahmen FireFox..

Wem geht es ähnlich !?
 
@plus: Fast ähnlich. War nie bei Firefox. Bin aber jetzt auch trotzdem nicht bei Chrome (mangels Vertrauen in Google).
 
@departure: Opera oder IE?
 
@metty2410: IE (aber nur, wenn's mindestens IE9, besser IE10 ist).
 
@plus: lahm? Aufm 233Mhz Pentium 2?
 
@Paradise: nein. auch auf einem i7 ist FF langsamer als opera/chrome. wenn dir das noch nie aufgefallen ist: starte mal FF und öffne 2-3 sekunden später chrome. der wird trotzdem noch schneller starten als FF ;)
 
@achtfenster: Ach das starten. Das wichtigste überhaupt. Hm, komisch -> 2.33Ghz Core2Duo, keine SSD und 30 Addons und in 3 Sekunden offen. Aber das Seiten laden ist ja auch langsamer. Weil 1-2 Sekunden sind zu langsam heutzutage. Weil wir wollen ja endlich die 0 knacken. Soll alles schon fertig sein bevor wir überhaupt dran gedacht haben. Was machen eigentlich alle mit ihren high end gamer PCs mit 10 fach SLI und 3 facher doppel wassergekühlten übertakteten CPU deren Stromrechnung Pappi bezahlt, wenn da Firefox länger braucht als Photoshop oder Excel auf ner alten Rübe?
 
@Paradise: intressiert mich nicht was die machen. tut mir leid das du nur deine intressen siehst und alles was anders ist nicht an dich rankommt. für MMIICCHHHHH ist FF zu langsam. für MMIICCHHHHH ist chrome schnell genug. ICH habe einen core i3 und einen core i7, 2 notebooks. eine mit ssd, eine ohne. desweiteren einen core 2 duo. auf all diesen rechnern ist MMIIRR firefox schlicht und ergreifend zu langsam. kommste damit nicht klar? kannste damit schlecht umgehen das andere menschen andere vorstellungen, wünsche, erwartungen und standards haben als DU? nerviger mensch...
 
@achtfenster: Fakt vs Fiktion. Nervig sind nicht fundierte Behauptungen. Irgendwann ist Technisch/Physikalisch eine grenze erreicht. Da können die Prozessoren noch so schnell werden. Du kommst nicht mit klar das er bei mir 2-3 Sekunden braucht und ich kein Chrom will sonst würdest du nicht so plärren.
 
@Paradise: falsch gedacht. ich komme sogar sehr gut damit klar das du chrome (mit e hinten) nicht willst. und das ff bei dir nur 2-3 sek. braucht und chrome bei mir nicht mal 1 sek, finde ich auch gut. doch die startzeit wäre ja nicht mal so schlimm. auch seiten mit java, welche ich häufig benötige, laufen unter chrome performanter. aber es ist ok wenn DU zufrieden damit bist.
 
@achtfenster: Na dann ist es doch ok. Ich hab halt in Firefox die besseren Tools zum Webseiten machen bzw. alles übersichtlicher für mich. Und selbst mit meist ca 300 tabs läufts :-p
 
Opera geht beim design Richtung Chrome und nimmt auch dessen engine...firefox adaptiert das design ebenfalls und spielt auch schon mit einer gewissen engine rum...man kann ja nur vermuten wo das hinführt aber der weg scheint deutlich zu sein, die frage ist...warum unterwirft man sich selbst einer derartigen selbstverstümmelung?
 
@0711: So gut ich auch Chrome/Chromium's Engine finde, wenn es einen Monopol gibt ist es etwas gefährlich, siehe IE und all die Webentwickler, die nach dem IE-Standard und nicht dem HTML-Standard Seiten gebaut hatten, als IE ein Quasi-Monopol hatte wg. Windows.
 
@0711: Was für Designmerkmale hat Opera denn übernommen von Chrome?
 
@ouzo: Wenn man sich Opera Next so anschaut schonmal das grundlegende UI Design, dann noch die neue Browser-Engine, deren Name mir gerade entfallen ist.
 
@metty2410: Das war ja sehr ausführlich. Das einzige was wirklich "anders" ist im Gegensatz zur Version 12.15 ist, dass das Suchfeld und die Statusleiste weg ist. Und das macht es also zu Chrome? Es gibt keine schrägen Tabs und keinen Einstellungs-/Menübutton rechts. Und die Engine gehört auch nicht zum UI Design.
 
@ouzo: öhm nein das ist nicht das einzige was weg ist, das komplette tab handling ist = Chrome, all die Feinheiten wie einzeltastaturkürzel um durch Tabs zu springen, wo ein neuer tab aufgeht, dass man ein tab durch draufklicken minimieren kann...alles bisher Fehlanzeige. Auch eben das komplette design ist wie hier bei ff sehr nahe an Chrome. Das hat alles eigentlich nichts mit der engine zu tun. Ja ich weiss es ist eine preview, bisher sahen opera previews aber noch wie opera aus und bedienten sich auch so oder aber setzten bei neuen designs eigene Akzente (wie "damals" als der opera button oben links hinkam oder die Paneele durch die gegen gerutscht ist)....davon ist in der aktuellen rein Garnichts zu sehen. Ich lasse mich ja noch gern positiv überraschen aber bisher ist opera 15 n schlechterer chrome
 
@0711: Du hast was vom Design erzählt und jetzt kommst du mit Tab-Handling O_o Natürlich sind die Funktionen noch ziemlich spärlich und erinnern an die Funktionsarmut von Chrome, aber da wird ja auch noch einiges passieren. Aber das hat ja auch nichts mit dem Design zu tun! Und dann nennst du zwei Beispiele welche nicht enthalten sein sollen und davon ist dann doch nur eines nicht enthalten. Der Opera Button ist nämlich vorhanden.
 
@ouzo: ich hab was von design erzählt und du kommst mit der engine warum kann ich dann nicht vom tab handling sprechen O.o? Der Button war auf die vergangenen designwege bezogen, nicht auf den aktuellen, beim aktuellen ist das einstellungsmenü nur noch wie bei Chrome eine art Website, ebenso das downloadmenü, eine Paneele mit schnellen Zugriffen gibt es gar nicht mehr und scheint auch nicht vorgesehen zu sein, alles in extra Tabs, alles Anlehnungen an Chrome, keine eigenen Ideen mehr. Die ansich "sehr flachen und eher eckigen" Designelemente kennt man auch von seinem offensichtlichen vorbild.
 
@0711: Da wo ich von der Engine gesprochen habe, hab ich auf metty2410 geantwortet... Der Einstellungsdialog war in der Vergangenheit schon oft ein Kritikpunkt. Warum soll man diesen also in einer komplett neuen Version übernehmen? Oder hättest du das dann als eigene Idee aufgefasst? "Die ansich "sehr flachen und eher eckigen" Designelemente kennt man auch von seinem offensichtlichen vorbild." Wie bitte? Meinst du die Icons? Fast genauso wie in 12.15. Die Tabs? Sind nur bei Win8 komplett eckig, bei Win7 sind sie etwas abgerundet und in Chrome sind sie abgeschrägt. Die Adressleiste? Die ist bei Chrome abgerundeter als bei Opera 15. Also was genau meinst du jetzt? Und bei den Paneelen und dem Tab Handling sprichst du wieder Sachen an, die warscheinlich/vielleicht noch kommen.
 
wenn sich die tabs nicht nach unten legen lassen, hat sich firefox für mich erledigt. ausserdem kann man wie schon geschrieben auch gleich den chrome brwoser benutzen.
 
@merovinger: Für mich ein Grund warum ich kein Chrom nutze. Ich habe meine Tabs auch unter der Bookmarks Toolbar und finde es grauenhaft diese oben 10 Meter vom Mauszeiger weg zu haben. Hab auch kein addon gefunden das man das in Chrom ändern könnte. Aber sollte das bei FX kommen, dann wirds bestimmt ein addon geben zum umstellen.
 
@Paradise: Wenn man die gesamte Gui eben in nicht veränderbar umwandelt, wird es dafür auch keine Addons geben. Es gibt schlichtweg keine Addons für Chrome, weil der gesamte Browser in seiner Struktur her nicht veränderbar ist. Firefox bisher schon, deswegen braucht er u.a. auch hier und da etwas mehr Speicher und Performance. Sollte sich das ändern gibt es in meinen Augen keinen Grund mehr für Firefox, denn ich bisher alle Unkenrufe zum trotz "gerne" benutzt habe, eben weil er flexibler ist und mir Freiheiten lässt, die andere einem nicht geben!
 
@LivingLegend: Ja ja, das Speicher Thema :-) . Immer schön wenn welche sich beschweren das ihre 4/8GB RAM genutzt werden. Ist doch schöner Geld für RAM auszugeben damit er nie genutzt wird.
 
@Paradise: Wer beschwert sich denn?
 
@LivingLegend: Das lese ich oft in Foren und Blogs: "Firefox belegt so viel RAM". Aber warum er das nicht tun sollte, den verfügbaren RAM nutzen, schreiben sie nicht.
 
@merovinger: Ich hab die Tabs auch unten. Mich nervt das ständige Umbauen der Oberfläche beim FF auch tierisch... alle paar Versionen fällt irgendwas weg, an das man sich schon seit Jahren gewöhnt hat und was anderes wird umgebaut. Total sinnlos das ganze...
 
@merovinger: Die Frage ist, welchen Browser außer Firefox es noch gibt, bei dem man die Tabs dahin legen kann, wo sie hingehören... Da gibts endlich mehrere an sich gute Browser am Markt, aber alle haben die gleiche beschissene GUI.
 
Mit Australis wird die Anpassbarkeit von Firefox deutlich reduziert und auch die bisherigen Themes werden ohne Anpassungen nicht mehr Funktionieren.
 
Firefox macht sich selbst überflüssig. Da kann man dann auch gleich Chrome nehmen und von den Vorteilen profitieren, wie z.B. daß man nicht mehr mit Meldungen über veraltete AddOns wie Flash genervt wird - das Update passiert einfach stillschweigend automatisch. Firefox war mal ganz gut. Ist aber schon Jahre her.
 
@Alter Sack: Hast recht. Chrome macht es einfach besser.
Der Chrome Store bietet bessere und vielfältigere Apps und vorallem Erweiterungen und ich muss kein Flash installieren weil es bei Chrome schon integriert ist :)
 
@Alter Sack: So ist es leider. Gebe dir zu 100% Recht.
 
Schön, dann brauche ich mir also keine Sorgen mehr zu machen ob das FXChrome-Theme auch weiterhin an zukünftige Firefox-Versionen angepasst wird.
 
Sieht meiner Meinung nach total nach Windows XP aus. dieses blau, dieses abgerundete... ekelhaft
 
Wow, was geht denn hier ab? Leute das ist einfache ein "Theme"! Und zwar eben das Standardtheme. Es gibt 1000 andere!
 
@~quelle~: Lies mal bitte den Text! Wenn das Design festgezurrt wird, kann man eben bei weitem nicht mehr alle Themes benutzen! Dann wird nur noch die Farbe und die Textur geändert, mehr nicht. Größere oder gänzlich andere Icons, EIGENE Icons, wird alles nicht mehr möglich sein!
Tabverhalten ändern jenseits der Standardeinstellungen, alles geht nicht mehr!
 
@LivingLegend: Gut, nochmal gelesen. Und wo liest du da was, dass das Design festgezurrt wird? Ich lese etwas von zus. Toolbars, die SO nicht mehr möglich sein werden (aber halt anders!). Außerdem kann man das alles bestimmt irgendwo abschalten...
 
Tja dann werden wohl bald einige Themes nicht mehr Funktionieren...!!!
 
Die neue Optik erinnert mich zum einen an das "Australis" Theme für Firefox, und zum Anderen natürlich an Google Chrome.
Denjenigen, die eine Lesezeichen-Sidebar bei Chrome vermissen, kann ich den Browser "Coolnovo" empfehlen. Er basiert auf Chrome, identische Optik, aber auf Wunsch mit Sidebar, Mausgestensteuerung uvm.
http://www.chip.de/downloads/CoolNovo_37864685.html
 
Also, wie hier viele schon gesagt und damit auch recht haben: Dann kann ich auch Chrome benutzen. Ich surf nicht mit FF damit ich quasi ne abgespeckte Version von Chrome hab.
Wenn man bei dem Punkt ankommt, wo man nur langsam abguckt, und nichts neues mehr bieten kann was effektiv ist, fliegt man eben raus.
 
Gibt es davon eigentlich eine Build in der Aurora, Alpha, Pre- Irgendwas-Version?
 
Passt ja wenigstens besser zum Thunderbird ;-)
 
Wieder ein Schritt in Richtung Bedeutungslosigkeit. Wenn ich Chrome haben will, nutze ich Chrome und bestimmt nicht Firefox, was nur so aussieht wie Chrome. Was ist bloß aus Mozilla geworden? :-(
 
Wenn ich Chrome will, dann nutze ich Chrome. Wann raffen die Deppen bei Mozilla das endlich mal? Wieviele AddOns soll ich mir noch installieren, um eine brauchbare GUI zu erhalten?
 
@TiKu: Besonders nett sind die Addons mit denen man unnütze Funktionen deaktivieren muß weil es noch nicht mal Optionen dafür gibt.
 
Na toll... jetzt sieht der genau so schw... aus wie alle anderen Browser. Rund und niedlich.... Kotz
 
@Hans Meiser: der ie 10 is eckig :)
 
Dann kann ich gleich zu chrome wechseln! :(
 
Schnell mal die Auto-Update-Funktion abstellen und die aktuelle Version sichern...
 
@ott598487: ESR-Versionen nutzen, so lang es geht. Im Moment ist 17 aktuell; die nächste ESR soll FF24 werden, womit man dann ca 1 Jahr Ruhe hat... Vielleicht kommt man bei Mozilla bis dahin ja wieder n bisschen zur Besinnung...
 
@ott598487: Und Angreifern die Tür öffnen
 
@DRMfan^^: alternativ keine zweifelhaften Websites besuchen. Das sollte als Erstmaßnahme ausreichen und ist auch nicht sehr schwierig. Dann kann ich immer noch abwarten, ob FF wie Chrome bleibt oder ob der Aufstand in der Nutzergemeinde zu einem Umdenken führt. Abgesehen davon: es nutzen ja selbst in Unternehmen noch viele den uralten IE 8, und die Welt ist deswegen nicht untergegangen. Alleine durch Anmeldung unter einem eingeschränkten Nutzeraccount und Einschalten des eigenen Hirns kann man schon einiges verhindern.
 
@ott598487: Der IE8 kriegt auch weiter Sicherheitsupdates..... In Zeiten von Web 2.0 ist die Annahme, dass man nur auf zweifelhaften Seiten Malware bekommen kann, absolut überholt.
 
Was soll das? Zur Hölle ich benutze den Firefox, weil ich den Firefox benutzen will - wollte ich Chrome, würde ich Chrome benutzen! - Ich hoffe, dass man zumindest die alte Darstellung (mit Menüleiste) weiterhin nutzen kann und es wirklich nur Toolbars betrifft.
 
Nun, Jetzt haben sie die Add-On Bar getötet offiziell im letzten Bugzilla Bugpost. Und da ich nichts davon halte dass jetzt massig Add-On Icons in den oberen Menüleisten angezeigt werden, auch wenn es ein Overflow panel geben solllte, wechsle ich weg.

Add-On Icons sind weniger wichtig wie Statusanzeige, daher will ich sie unten haben wo sie mir gefallen, aber nicht oben wie es Mozilla gefällt.

Ach ja, ich kann mein Adress Element nicht mehr in einer Ebene neben den Tabs haben in Australis, ich kann da die Add-On Leiste wegfällt auch nicht mehr in Zukunft das AdressElement nach unten schieben wenn ich wollte, bzw. kann man das Adress Element gar nicht mehr weg verschieben wo es jetzt ist, da die Mozilla Entwickler das für Australis Designmäßig nicht vertragbar halten, da man ja sonst zu weit weg vom Google Like Design kommen würde.

Aber Neue User erreicht man nicht mit einem frischen Anstrich, sondern nur indem man die Kernprobleme beseitigt. Das heißt mehr Speed und mehr Seitenanzeigequalität.

Da hätten sie mit dem Umstieg zu Webkit gleich den besseren Erfolg gehab, da gibts auch keine Anpassmöglichkeiten der Leisten aber dafür Speed und Kompatibilität.

Mozilla hat von Marketing und richtiger Strategie wie man User erreicht anscheinend keine Ahung.

Das wars für mich mit Firefox!
 
@SaphirJD: Ich hoffe das urlbar Addon Buttons dann weiter funktionieren wird.
 
Wenigstens kann ich bei Firefox das Desgin anpassen.
 
Ich rate eher zur Nutzung von Palemoon! Ist der gleiche Firefox ohne den Schwachsinn der Entfernung von Optionen. Der Developer plant Australis nicht zuzulassen.

Eine weitere Option wäre Cyberfox, ebenfalls ein Firefox Fork der sich weigert die Richtung zu gehen.

Denn wenn Australis landet kann man wirklich schon Chrome benutzen und wenn nicht, sollte man dorthin gehen wo es Mozilla schmerzt, Ich denke ohnehin dass Australis ihnen einen größeren Userschwund beschweren wird.

3/4 aller KOmmentare darüber sind negativ bis hin zu wütend.
 
Und das Design kannst du nicht mehr anpassen in Australis, es sei denn du meinst Themen und komplette Themen. Aber die kompletten sind auch auf der Abschussliste von Mozilla da Google Chrome auch nur diese Leichten Themen hat anstatt von Komplett Konversionen.

Und wenn das noch nicht genug ist, dann sollte einem die Entwicklung von Mozillas neuer Engine zu denken geben, wer glaubt ernsthaft dass die mit einer neuen Engine wieder den Bearbeitugsreichen Browser Weg gehen werden.

Wir steuern definitiv direkt auf einen 1:1 Webkit Clone zu den Mozilla entwickeln wird.
 
Früher war ich ein großer Fan von Mozilla FF, jedoch bin ich seit mehr als einem Jahr auf Chrome umgestiegen, weil das einfach komfortabler ist. silent updates, Synchronisationsmöglichkeiten uvm. Der Chrome-Store gibt dem ganzen noch starken Glanz!
 
Installiert, deinstalliert, glücklich. Jetzt nur noch Opera
 
"Ähnelt" ...? Ich finde das sieht genauso aus wie Chrome ... nur irgendwie schöner xD
 
Laut winfuture http://goo.gl/ZZfsWY hat ich immer gehofft das es mit der jetzigen 25er soweit ist, gut das ich jetzt mehr weiß :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles