Kehrtwende: Google öffnet CalDAV-API doch wieder

Mitte März hat der Suchmaschinenriese bekannt gegeben, dass man ab nächsten September sein Kalender-Protokoll CalDAV nicht mehr der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen wird. Nun hat Google es sich anders überlegt. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Verstehe ich das richtig? Erst beendet Google die Unterstützung für MS Exchange. Dann erweitert MS seine Anwendungen um die CalDAV Unterstützung. Dann will Google diese Schnittstelle sperren und jetzt doch wieder nicht?!
 
@PranKe01: bis auf die Tatsache, dass die DAV Protokolle vor der EAS Sperre angekündigt und eingeführt wurden stimmt das wohl so.
 
@PranKe01: so ähnlich wie bei Youtube. Google wollte zwar keine Youtube App für WP zur Verfügung stellen, aber auch kein vollständiges API (Stichwort:Werbeeinblenung), damit man eine den Nutzerrichtlinien konforme App selbst schreiben kann. Mittlerweile hat man sich ja auch hier geeinigt. Ein ewiges Katz und Maus Spiel...
 
@kottan1970: Ja man, hat sich darauf geeinigt das Google MS dabei hilft die bereits vorher zur Verfügung gestandenen API's besser zu nutzen. Ich sehe nicht was das damit zu tun haben soll.
 
@hundefutter: äh nein hat man nicht, der zugriff auf die api die Werbung ausliefert war und ist nicht für jeden zugänglich, jeder zugriff ohne den Google segen verstößt gegen googles nutzungsrechte
 
@0711: Zitat The Verge: "he Verge understands that Microsoft will have to use publicly available YouTube APIs like the JavaScript and IFrame ones, meaning its upcoming full application will likely lose functionality. These APIs have been available previously, but Microsoft has always complained that Google has prevented it from offering consumers a fully featured YouTube app for Windows Phone." Danach habe ich mich nicht mehr mit dem Thema beschäftigt.
 
@hundefutter: das sind die zugriffe auf die mobile Webseite...sprich keine wirklichen api Schnittstellen sondern schlich ein aufruf der Webseite und weder qualitativ (hd Inhalte anyone) noch von der perfomance gleichwertig - nebenbei bemerkt liefert die mobile Webseite derzeit keine Werbung aus soweit ich weiss
 
@0711: Die HTML5 Version von Youtube ist doch Hammer. Wenns dir nicht passt setze halt auf eine der derzeit relevanten Plattformen.
Zu deinem edit: Doch tut sie. Nur nicht so oft wie die Dekstop Version.
 
@hundefutter: ich bin kein großer YouTube Nutzer aber YouTube ist nunmal ein recht wichtiger webdienst und ein gleichwertiges nutzererlebnis sollte doch eigentlich für das ach so offene Google doch selbstverständlich sein...wp scheint zumindest aus Googles sicht so relevant zu sein dass es wenn MS eine YouTube ohne Werbung baut eine Bedrohung für das komplette YouTube ökosystem zu sein scheint, die apps im playstore, iTunes store, Blackberry world die sich gleicher vartianten wie die MS variante bezieht scheinen da nicht so relevant zu sein :D
 
@0711: da rutschen wir aber vom rationalen ins emotionale. Ich sehe auch keine dedizierte BB10 APP. Für "Nischenprodukte" muss zurzeit die HTML5 Version herhalten, und die ist nun wirklich alles andere als schlecht. Natürlich gibt es Nachteile und die sind bestimmt auch ärgerlich, aber wer auf eine (aktuell) wenig verbreitete Plattform setzt muss damit rechnen. Es ist sehr schwer dir zu Antworten wnen du deine Beiträge im nachhinein wieder editierst: Nein es geht ums Prinzip. MS hat mit voller Absicht auf Werbung verzichtet obwohl ihnen die Werkzeuge dazu nicht gefehlt haben. Youtube ist Kostenlos, wenn nun eine grosse Firma wie MS willentlich solche Sachen bastelt steht Google schlecht da wenn sie nicht reagieren. Der Staat drückt auch nicht ab und zu ein Auge zu wenn jemand die Steuern nicht zahlt, das geht aus Prinzip nicht.
 
@hundefutter: Wieso vom rationalen ins emotionale? Google hat doch gesagt es sei eine Bedrohung des YouTube ökosystems wenn MS eine solche app anbietet? Google geht aber nicht gegen apps in iTunes/playstore vor die dasselbe tun wie MS eigene app obwohl diese vermutlich höhere nutzerzahlen haben (Stichwort nieschensystem). Es gibt dedizierte YouTube apps in der bb world, nur halt nicht von bb oder Google selbst. Die html5 Version finde ich persönlich relativ umständlich und hässlich...natürlich kann man damit leben...ein gleichwertiger zugriff für die konkurenz durch einen Marktführer zu gewährleisten sieht aber anders aus (ist auch etwas was Google MS vor nicht allzu langer zeit bezüglich smb, Office und co vorgeworfen hat...ms hat dafür zu recht aufn deckel bekommen)
 
@0711: Ich habe dir in re14 eigentlich schon alles gesagt was für mich relevant ist. Du hast in re:15 einfach nur wiederholt was ich meiner meinung nach wiederlegt habe.
 
@PranKe01: Genau so ist es. Diese räudige Verein mit seiner Pseudo-Offenheit. Lieber scheiße und ehrlich, als verlogen und nett. Und Google ist ein scheiß verlogener Verein, der auf der Pseudo-Opensource-Sympathiewelle schwimmt. Verschenkt ja auch immer schön Süßigkeiten an die kleinen Jungs und Mädchen um sie in sein Auto zu bekommen...
 
@Knarzi81: Oh ja Google ist und bleibt eine Heuschrecke.
 
@Knarzi81: eine bessere formulierung gibts wohl nicht :) *thumpsUP!!!*
 
@PranKe01: Ja, Du siehst das richtig. Abgesehen davon, dass nicht Microsoft Exchange gemeint ist, sondern das Activesync-Protokoll, bei dem im Namen der Begriff Exchange auftaucht (Exchange Activesync), das aber nichts mit Exchange zu tun hat. Activesync sprechen praktisch alle Mailsysteme - außer eben Google.
 
@Nunk-Junge: Ah OK.
 
@PranKe01: ms wäre in dem Fall ein registrierter Entwickler gewesen und von der sperre nicht betroffen gewesen ;)
 
die nachteile der sperrung sind wohl für alle beteiligten zu groß.
da geht´s wohl wieder mal nur um das liebe geld.
 
Naja - ich hab im rahmen der EAS Abschaltung meinen Email Provider gewechselt. Den selben Schritt hab ich dann bei weiteren Familenmitgliedern unternommen. Zwar nutzen sie es teilweise noch nebeneinander jedoch eher outlook.com
 
Und ich dachte CalDAV wäre ein Standard. Sehe ich das richtig, dass MS das nur implementiert, damit man Google Accounts nutzen kann? Ist es denn möglich auf Android Exchange zu nutzen? Ich glaube so langsam wird es zeit den Google Account zu löschen und vollständig auf Outlook zu setzen :)
 
@PranKe01: ja mit Android kann man zu exchange verbinden mittels eas, zu googlemail kann man mit den build in Apps vom oss Android nicht verbinden sondern nur über die zusätzlichen Google Apps...lustig irgendwie. MS implementiert es vermutlich aufgrund von googles abkehr von eas aber ob das dann nur für Google mail oder auch andere nutzbar sein wird....abwarten
 
Google hat einfach mal nur so vermutet? :D Seltsam dabei wird da doch auch sonst alles in extrem gemessen, analysiert usw.
 
@Dragon_GT: Ja, das fand ich auch sehr seltsam. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass Google sehr wohl die Nutzerzahler *aller* seiner Dienste kennt und nun sowas? Irgendwie komisch. Aber vielleicht liegt der Fehler auch bei mir/uns und Google protokolliert gar nicht so umfangreich, wie es einige Google-Hater und Verschwörungstheoretiker immer sagen.
 
Persönlich würde ich mich auch wieder über EAS freuen damit ich Outlook wieder damit befeuern kann aber darauf kann ich wohl lange warten
 
Wieso wird hier noch immer wegen EAS rumgeheult? Darum geht es doch gar nicht. Was für ein Kindergarten.
 
@hundefutter: weil eas das bessere Protokoll mit der höheren Verbreitung ist? Und das hier angesprochene teile des Ersatz darstellen. Ein zusammenhang ist da nicht so schwer herzustellen
 
@0711: Man kann zu allem einen Zusammenhang erkennen wenn man es will. Siehe dazu A:08. Und was du als "besser" betrachtest ist die überlassen. Beide Protokolle haben Vorteile. Wieso sollte Google EAS unterstützen wenn es alternativen gibt?
 
@hundefutter: Besser in form von featurereicher, resourcenschonender und verbreiteter...Unzuverlässigkeit kann man eas auch nicht anchsagen. Wieso sollte Google eas unterstützen, der kunden wegen! Es gibt mehr Plattformen die eas unterstützen wie die *dav alternativen (nicht mal Googles selbst entwickelte Plattform android kann *dav) und z.B. ios unterstützt nativ zwar *dav aber eben mit Nachteilen. Es ist resourcenschonender, mehrere ordner mit imap syncen? Mehrere Verbindungen zum Server nötig, kontakte und Kalender? noch mal ein paar Verbindungen dazu. Das wären so mal ein paar der gründe warum Google weiter eas unterstützen könnte...ob und wie Google mail aufgaben unterstützt weiss ich nicht, könnte aber noch ein punkt sein.
 
@0711: Lizenzkosten in unbekannter höhe? Ich gehe jetzt nicht auf deine Behauptungen ein, dazu fehlt mir die Zeit zu recherchieren. Versetz dich mal in die Situation von Google. Wieso sollten sie sich von MS abhängig machen? Wieso sollten sie geld für die Lizenzierung von EAS ausgeben wenn es alternativen gibt? Ich traue da Google voll und ganz zu das sie Kunden orientiert arbeiten. Ob das stimmt wird die Zukunft zeigen.
 
@hundefutter: EAS verursacht Clientseitig Lizenzkosten, nicht serverseitig wenn man den Dienst kostenlos anbietet -> Lizenzkosten für das free gmail = 0, für das weiter eas anbietende Google apps for Business = unbekannte höhe. Welche Behauptungen? Die Nachteile von imap/*dav gegenüber eas sind real. Naja inwieweit ist es kundenfreundlich dass z.B. ios nun mit Nachteilen leben müssen (ein paar anchteile wie das durchsuchen und die drei account Einrichtung Notwendigkeit und anderes steht z.B. hier http://stadt-bremerhaven.de/kalender-und-kontakte-unter-ios-einrichten-mit-caldav-und-carddav/ )? Wieweit ist es kundenfreundlich dass man z.B. auf Amazon android geräten ohne Google apps gezwungen ist auf die Google apps zu setzen anstatt die build in apps? Kurz, inwieweit ist es kundenfreundlich die kunden zu den eigenen lösungen zu zwingen um eine einfache und featurereiche Nutzung zu gewährleisten?
 
@0711: Ich gehe jetzt nurnoch auf den letzten Edit ein: "Kurz, inwieweit ist es kundenfreundlich die kunden zu den eigenen lösungen zu zwingen um eine einfache und featurereiche Nutzung zu gewährleisten?" Diese frage kannst du MS auch stellen. W8 war/ist für viele ziemlich nervig. Das kann man nicht verleugnen. Apple genauso: iOS hinkt in vielen Sachen hinterher, Apple lässt die fehlenden features aber immer wieder ins System integrieren. Mich regt MS weniger auf als die Leute die ständig versuchen es in Schutz zu nehmen. Nur weil ich Android benutze nehme ich Google nicht ständig in Schutz. Verhällt sich auch mit anderen marken so. So, das war MEIN emotionaler Teil zum ganzen.
 
@hundefutter: Das iOS in vielen Sachen hinterhinkt ist schön, es ist aber keine unbedeutende Plattform wie man es z.B. von wp sagen kann...trotzdem werden die Nutzer - sofern gmail kunden - gegängelt die Google eigenen apps für eine vernünftige Unterstützung zu nutzen anstatt die systemapps obowohl es vorher mit denen hervorragend funktionierte, gleiches scheint Google bei YouTube zu verfolgen. Was die Kritik an Google mit dem in schutz nehmen von MS zu tun hat erschließt sich mir aber nicht ganz, ist Kritik an Google gleichzeitig eine Schutzbehauptung für MS?
 
@0711: Ist das was verwerfliches das Google die erste Distributionsquelle ihrer Dienste sein will? Es ist nicht so das es anderen Apps verunmöglicht wird auf die Dienste zuzugreifen. Das ist gängige Praxis und hat nichts mit Aus(!)nutzung der Marktposition zu tun. Und wegen dem "Fanboy" Teil: Es gibt hier einige Nutzer die ganz klare Präferenzen haben und du bist einer davon, das ist auch nicht schlimm. Aber sobald mal Nachrichten kommen die MS nicht sehr gut dastehen lassen liest man ganz schnell mal was von dir oder anderen Nutzern aus demselben Lager. Kritik an MS hingegen ist rar, obwohl es da genug zu sagen gäbe. Ich möchte das hier jett aber abschliessen, solche Diskussionen verbessern selten was.
 
@hundefutter: Nein ist es nicht aber im gleichen zuge die eigene Offenheit immer wieder anpreisen ist - doppelzüngig. Ja es ist nicht so dass es anderen apps verunmöglicht wird, für die kunden ist das aber alles andere als freundlich vor allem dann wenn es zum Zeitpunkt der Umstellung praktisch keine vernünftigen alternativen gibt. Ja ich weiss dass ich eine Präferenz für einige MS Produkte habe, auch einige Produkte anderer firmen wie blackberry, kann aber zumindest rein von der persönlichen Einschätzung durchaus auch an allen Kritik üben, nicht jede Kritik sehe ich gerechtfertigt - das sehe ich übrigens auch bei Google so - aber es gibt kritikwürdiges. Wie dem auch sei, die Kritik die ich hier vorgebracht hab sehe ich als aus Kundensicht als gerechtfertigt, da sie eben reale Einschränkungen für Benutzer bedeuten - ob man das in dem fall von gmail nun als ausnutzung der marktposition sieht oder einfach nur als kundenunfreundlich überlasse ich jedem selbst - Google stichelt zumindest durchaus sehr gern mal mit ihren beliebten webdiensten gegen andere Plattformen...um hier noch mal den bogen zu YouTube zu bekommen, das war z.B. von zeit zu zeit nicht mehr per web mit Windows phone zugreifbar (ich glaube hat auch 1-2 andere unbedeutende Plattformen betroffen), auch die sperre von Google earth für wp wurde explizit nur auf wp angewandt und hier hat sogar Google nachweislich aktiv dafür gearbeitet dass es nur wp betrifft (für mich eher ein hinweis dass Google wp als "Bedrohung" sieht). Vor dem Hintergrund passen eben auch manch andere "Anpassungen" von Google relativ gut ins bild wie diese hier bei gmail.
 
Dieses Hickhack und die immer wiederkehrenden Einstellung von Diensten (zuletzt eben Reader) haben mich dazu bewogen, Google als Dienstleister komplett aufzugeben. Es gibt andere Dienstleister, die hier etwas dauerhafter arbeiten. Kleiner Tipp am Rande: The Old Reader ist ein erstklassiger Google Reader Ersatz!
 
Microsoft wird immer offener, Google bleibt vielleicht so kundenfreundlich wie jetzt - also kann man gemeinsam Cupertino bekämpfen. Die strategische Gemeinschaft hält nicht lange, es kann nächste Woche anders sein. Aber genau DAS machen die momentan.
 
ich dachte CalDAV und co sind ein offener standard. wieso müssen die ne API freigeben
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles