Microsoft nennt Details zum Windows 8.1-Upgrade

Interessierte Nutzer werden bereits mit der Preview der kommenden Betriebssystem-Version Windows 8.1 einen Blick auf die Neuerungen werfen können - allerdings ist das Upgrade nur für Geduldige einfach. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Windows 8.1, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Hintergrundbild, Windows "Blue" Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Windows 8.1, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Hintergrundbild, Windows "Blue" Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Windows 8.1, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Hintergrundbild, Windows "Blue" Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich super ätzend dass das auf den Store reduziert wird. Die sollen das als Windows Update oder als Download zur Verfügung stellen und gut ist.
 
@kkp2321: Die finale Version wird es nicht nur über den Store geben! ;-) Wahrscheinlich wird sie nur zu erst über den Store angeboten.
 
@kkp2321: was ist da der unterschied?
 
Ich habe kein Interesse mein OS über nen Microsoft Account mit Microsoft zu verbinden. Dieser ist für den Store notwendig. Updates möchte ich gerne distanziert bekommen.
 
@kkp2321: Und aus welchem Grund soll das so schrecklich sein?
 
@kkp2321: und das weil? -> ich denke MS will damit die "ILLEGALE" Verbreitung eindämmen,... hat schon oft genug in Vergangenheit mit Trojaner oder ähnlichen versehene Windows Versionen gegeben usw... -> auf dem ersten blick scheint für mich als Endnutzer kein nachteil daraus resultieren.
 
@JesusFreak: Blödsinnige Argumentation. Microsoft möchte die User nur an sich gängeln.
 
@kkp2321: Du schreibst mal wieder Blödsinn! Updates gibt es im Windows Store auch ohne Microsoft Account. Die Buildin-Apps werden nämlich auch ohne als Update angeboten. Das ist so typisch mit dir, du nörgelst ohne wirklichen Sachverstand!
 
@kkp2321: Genauso, wie Apple und Google auch.
 
@kkp2321: was hat das mit "user an sich gängeln" zu tun? ich meine der jenige lädt sich immerhin "WINDOWS" runter!
 
@kkp2321: und warum soll man nicht einen releasechannel wählen den mit sicherheit jeder hat? es gibt viele die WU abgedreht haben.
 
@Ludacris: Du kannst den Store ohne anmeldung nciht mal starten.
 
@kkp2321: Kannst du im Mac Appstore was ohne Account runterladen? Eben. Kein account / legales Windows - kein gratis Update.
 
@Ludacris: Was interessiert mich der Mac Appstore?
 
@Ludacris: Was hat ein Account mit legalem Windows zu tun? Nachdem MS meinen Account mal grundlos löschte können die mich mal. Windows läuft auch ohne MS Account und wenn nicht ist es nicht das richtige Betriebssystem für mich.
 
@Eistee: Warum sollten sie deinen Account löschen wollen?
 
@Ludacris: Reine Betriebssystem Updates unter Mac OS X kann man ohne Anmeldung laden... Heute noch 3 Macs auf das neue 10.8.4 hochgerüstet und musste mich nicht einloggen im AppStore...
 
@Ludacris: Ich hätte angeblich Spam Mails verschickt. Blöd nur das ich gar kein Hotmail genutzt hatte und den Account nur für MSN Messanger und Microsoft Connect hatte. Warum sie den gesperrt haben frag mal Microsoft. Support haben die aber keinen soviel kann ich dir verraten. Zum entsperren sollte ich ein paar der letzten Mails nennen die ich mit meinem Hotmailkonto verschickt habe. Nur hatte ich kein Hotmail Konto.
 
@Eistee: Dann hat wohl jemand dein Passwort gehackt und über deinen Account Spam versendet
 
@AWSW: Hm war das schon immer so? Studienkollegen mussten sich vomr Systemupdate immer einloggen um die Updates zu laden
 
@Ludacris: Und wo ist das Problem daran? Dann kann ich doch das Passwort ändern. Nur genau das lassen sie mich ja nicht.
 
@Ludacris: Kann mich bei FixUpdates oder wie man es unter Windows nennen würde "ServicePacks" nicht anmelden... Kenn ich nicht anders.... Wenn du kostenpflichtige Updates also 10.7 auf 10.8 haben willst musst du dich logischer weise legitimieren....
 
@Eistee: Microsoft Konto (Account) ist optional in Windows 8!
 
@kkp2321: du kannst den Store unter Windows 8 starten und auch die mitgelieferten Apps updaten - ohne Microsoft Konto.
 
@kkp2321: Was ist, wenn man TOTAL GEGEN APPS ist? Kann man sich da nicht ne Windows 8.1 Update-DVD schicken lassen von Microsoft? Apps sind UNNÖTIGER GEFÄHRLICHER BALAST UND MÜLL für einen JEDEN PC, Smartphone und Tablet!!!
 
@compi74: Genau, besonders auf Smartphones sind Apps richtig überflüssig! :)
 
@compi74: jo genau, ein betriebssystem reicht ja , wer will da schon arbeiten damit, geschweigeden ab und zu ein spiel starten. ist ja voll unnötig ;-)
 
Ich hoff, sie stellen für Entwickler eine VHD zur Verfügung, bzw ein Update für VS2012/Windows SDK, damit man (wie ja jetzt auch) im Simulator die Apps testen kann. Ich hätt keinen Bock drauf auf meinem Arbeitsplatzrechner wieder alles von null auf zu installieren...
 
@Tintifax: Sowas "testet" man heutzutage auch immer erst mal als virtuelle Maschine... ;)
 
@Tintifax: Wenn jetzt auch die Startscreeneinstellungen gesynct werden und alle Apps wieder automatisch installiert werden, ist es mir egal. VS, Office etc. pp. ist in 2 Stunden alles wieder auf dem Rechner. Da hab ich mir die letzten Jahre mit seinen diversen Betas und Previews verdammt viel Routine erarbeitet. :)
 
Wird es wieder mehrere Preview Versionen geben oder diesmal nur eine?
 
@GlockMane: Da sich der Release Zyklus ab Windows 8 von 3 Jahren auf 1 Jahr verkürzt hat wird es wohl nur jeweils eine Preview / Beta /RC geben.
 
Das ist zwar traurig für alle Ungeduldigen, aber ich finde sehr verständlich. Ich hätte auch keinen Bock millionen durch Betatests versaute Systeme zu betreuen. Wer ein durchgehend funktionierendes System will muss eben bis zum Realease warten (ist eigentlich bei jeder Software so).
 
wie funktioniert das dann in firmen? kann da der store auch so gemanaged werden wie WU? (ernstgemeinte frage)
 
@He4db4nger: Firmen können einen eigenen Windows Store aufbauen und ihre Software darüber verteilen. Inwieweit man da ähnlich einem WSUS ein "normales" Paket aus dem offiziellen Store in den eigenen transferieren kann, weiß ich aber leider nicht. :(
 
@He4db4nger: Man kann den Store per Gruppenrichtlinien deaktivieren. Glaube kaum das im Moment eine Firma freiwillig auf Windows 8 setzt, wenn sie noch Windows 7 im Einsatz hat.
 
@Doso: mir gings aber eher darum, dass man den store so "managen" kann wie wu? also bei wu gibt's ja diese firmeninternen update Server etc. bei win8 wird ja wohl kein admin rumrennen müssen und für jeden pc einzeln das update aus dem store anstoßen müssen?
 
@He4db4nger: Apps kriegst du nur mit Microsoft Account, und dann liegen die Daten halt bei Microsoft. Habe da als Admin evtl. ein bisserl Bauchschmerzen mit...
 
@Doso: aber das macht doch dann im geschäftsumfeld wenig sinn mit der Verteilung über den store?
 
Bitte, bitte nicht! Die Deppen lesen das nicht, installieren sich alle die Preview und heulen nachher rum, man hätte sie nicht informiert. Insbesondere Leute, die keinen blassen Schimmer von PCs haben, haben sich auch bisher irgendwelche Betas installiert und fielen nachher auf die Schnauze.
 
@der_ingo: Na und?^^ Sind die doch selber schuld wenn die nicht lesen können oder wollen.
 
"über den Store" - das finde ich mehr als unsinnig... Wenn schon kostenfrei, dann macht es doch irgendwie mehr Sinn es als einfaches Update zu verbreiten.
 
@Stefan_der_held: Wieso sollte das mehr Sinn machen? Der Store ist doch die einfachste Möglichkeit, die Software zu verteilen. Oder meintest Du jetzt per Windows Update?
 
@HeadCrash: Jupp ich meine per Windows-Update wie bei den "damaligen" Servicepacks auch. Wenn's nicht kostenfrei für Besitzer von Windows 8 wäre könnte ich den Weg über den Store ja noch verstehen. Aber hier?
 
@Stefan_der_held: Naja, ich kann zwar die Entscheidung für den Store jetzt auch nicht begründen, aber ich sehe auch keinen echten Nachteil. Evtl. möchte MS ja mittel-/langfristig vom Windows Update weg und voll auf den Store als Verteilmechanismus setzen. Und wenn es ein optionales Update ist, dann ist der Store wahrscheinlich vom Bedienkonzept her für "Laien" einfacher zu verstehen, als das Windows Update UI.
 
@Stefan_der_held: Einfachste Begründung? Touch-First! Auch gut erkennbar an der Aussage, dass man die "alte" Systemsteuerung nicht mehr braucht, sondern alles über die PC-Einstellungen machen können soll.
 
@Stefan_der_held: Ich denke, dass das eher als Versuchsballon genutzt wird. Künftige Windows-Update (8.2, 8.5 oder 9, keine Ahnung was als nächstes kommt) werden sicherlich wieder kostenpflichtig und da bietet sich der Store doch eher an, anstatt Windows-Update mit einer Bazahloption auszustatten.
 
De facto ist dann die über ein Jahr lang dauernde /gedauerte "öffentliche Preview-Phase" zur ursprünglichen Windows 8 Version das "Microsoft Drohnendisaster", denn zahlreiche Warnungen wurden einfach ignoriert. Jetzt ist der Arger groß.
 
@hasimen:
Das Update war schon letzten August angekündigt.
Stichwort Roadmap.
Ansonsten es gibt kein Desaster, aber jede Menge Guerilla-Marketing gegen Windows 8
 
"allerdings ist das Upgrade nur für Geduldige einfach" Geiler Satz.
 
@PranKe01: Ich korrigiere mich. Der ganze Artikel ist absolut mies geschrieben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles