Windows 8.1: Microsoft zeigt erstes offizielles Video

Microsoft hat anlässlich der Computex-Messe in Taiwan vorhin ein kostenloses Office für kleine Windows-8-Tablets angekündigt, doch das ist nicht alles: nun hat man auch erstmals ein "First Look"-Video zum Update auf Windows 8.1 veröffentlicht. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Windows 8.1, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Hintergrundbild, Windows "Blue" Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Windows 8.1, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Hintergrundbild, Windows "Blue" Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Windows 8.1, Design, Metro, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Hintergrundbild, Windows "Blue" Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön solangsam wirds doch:) Windows8.1 mit vielen neuen Features. Intel Haswell für neue schlanke x86 Tablets und Office gleich schon mit dabei. Das ist doch mal ein Paket das es wirklich in sich hat :)
 
@paris: Zumindest steht das auf dem Paket. Ausführliche Tests werden zeigen ob es hält was es verspricht.
 
@paris: einen wichtiger punkt ist aber der preis .. wenn diese tablets weiterhin an die 900-1000 euro kosten wird es nix mit der grösseren verbreitung ..
 
@Balu2004: ich finde den preis Ok man muss bedenken, dass man in den preisregionen ,meistens hochauflösende displays eine größere SSD und dazu noch Hardware hat die locker jeden durchschnittlichem desktop PC locker ersetzen kann. Dazu die Möglichkeit Desktopprpogramme usw. auszuführen. Man sollte die win 8 pro Tablets nicht mit android Tablets oder dem ipad vergleichen. Hierfür ist denke ich win 8 doch zu mächtig.
 
@Ripdeluxe: mir ist es klar was man alles mit windows 8 machen kann... beim endkunden ist das aber noch nicht so angekommen und vor allem der endkunde fragtr sich warum soll ich mir ein windows 8 tablet kaufen wenn ich für 500 euro ein besser ausgestattetes notebook ohne touch bekomme. hier sollte imho wohl eher windows 8 rt in die presche springen aber auch das wird nicht richtig angenommen .. entweder sind die kunden doch besser informiert als ms annimmt oder die tablets auf x86 basis sind dem kunden in der tat zu teuer wie gesagt.
 
@Balu2004: Hoffen tu ich ja, das es an der besseren Informiertheit liegt ;-).

Wobei die Preise ja schon übertrieben sind, Laptops beispielsweise bekommt man mit vergleichbarer Ausstattung (vielleicht momentan ohne Touch) für 600 - 800 Euro.
Mit den neuen Core i4 wird touch zum Standard und die preise fallen weiter.
Mal sehen wie sich das auch die Tablets auswirken wird.
 
@paris: Denke ich auch. Aber letztlich finde ich die Entwicklung nur logisch und hatte sie nicht wirklich anders erwartet. DAss ein radikal neues Konzept anfangs immer noch ein paar Graate und Kanten hat, die abgeschliffen werden müssen, ist doch eigentlich normal.
 
für die jenigen, die vorher mit dem modern ui gearbeitet haben sicherlich schöne neuerungen.. der rest hat da herzlich wenig von. wobei ich sagen muss, windowstaste drücken + losschreiben hab ich mir mittlerweile angewöhnt um programme zu starten, die nicht in meiner taskleiste sind und es ist ne sehr zügige und präzise sache. in der modern ui oberfläche ansich ist jedoch nur der desktop drin
 
@kamii: Also, das mit der Windowstaste drücken + losschreiben war schon bei Windows 7 dabei. Da war sogar standardmässig mehr drin: Software, Officeprodukte wie Outlook, OneNote, usw.
 
@guythomaz: klar war das schon vorhanden, aber in win8 gefällt mir die daraus resultierende auflistung. ich sag nicht, dass win7 schlechter war. nur benötige ich für weder n startmenü noch sonst was. die gängigen programme, die ich wirklich dauerhaft nutze sind in der taskleiste, alles andere öffne ich einmal die woche durch o.g. weg und bin glücklich damit. ich hab allgemein so gut wie keine berührungspunkte mit der modern ui von win8. ich nutze das system genau wie win7 vorher, abgesehen vom runterfahren des pc
 
@kamii: Jeder Nutzer ist unterschiedlich und das ist auch richtig so. Es gibt halt auch viele Desktop-Nutzer die den Fullscreen-Hype nicht einmal beim Suchen erleben möchten. Aber da gibt es ja alternativen wie bspw ClassicShell. Ich muss sogar zugeben das ich mir das alte Startmenü nur bedingt wieder wünsche, denn ClassicShell bietet mir einfach viel mehr Anpassungsmöglichkeiten, die ich teilweise echt nicht mehr missen möchte. Ist halt nur schade das man als Desktop-Nutzer jetzt auch, für Dinge die man schon für selbstverständlich gehalten hat, auf Drittprogramme setzen muss. Naja aber an sich braucht man die ganze ModernUI dann auch nicht mal kurz sehen. Also im großen und ganzen kann man Windows 8 schon gut nutzen, der ein oder andere muss halt nur mehr Zeit investieren es anzupassen. Aber genau das ist der Punkt, viele Otto-Normalos sind mit der Anpassung total überfordert. Vor allem nervt mich die Ignoranz von Microsoft. Die konzentrieren sich nur noch auf Tablets und ihren eigenen Privatkrieg mit Apple. Desktop-Nutzer werden komplett ausgegrenzt, da kommt nicht mal ein Funke Interesse. Es gibt so viele Nutzergruppen, man kann sich jetzt nicht komplett auf Tablets auslegen. Niemand der täglich Sachen wie Office, Outlook, Visual Studio usw nutzt würde da vor einem Tablet sitzen, das wäre total bekloppt. Da muss auf jeden Fall noch was passieren um es beiden Seiten recht zu machen, statt eine Seite zu ignorieren.
 
@Si13nt: Naja, was spricht denn gegen Arbeiten mit Tablet? Du kannst ja einen externen Monitor anschließen. Und ich hab auch für mich entdeckt, eine Doku/API/ein Tutorial direkt auf dem Tablet zu lesen. Das ist viel angenehmer als auf einem stationären Bildschirm. Oder arbeite mit Visual Studio auf dem externen Bildschirm und teste die Software auf dem Tablet. (Dual Screen, wo man nur einen Bildschirm kaufen braucht. Zum Testen von Software braucht man kaum FullHD bzw. kleinere Auflösungen zu testen ist eh gut). Gegen Outlook auf dem Tablet spricht jetzt aber wirklich nichts. Und auch wenn es ein sehr spezieller Anwendungsfall ist, brauche ich Excel alle 2 Wochen für etwas Bestimmtes und das mache ich inzwischen auf dem Surface RT, da die Zellenbearbeitung mit dem Finger wirklich gut gelöst ist. Aber ist wie gesagt ein Spezialfall bei mir. Also etwas Phantasie schadet hier bestimmt nicht ;)
 
@psylence: Allgemein spricht nichts dagegen. Aber du redest hier von Anschauen, Lesen usw... Ich rede hier von richtiger Arbeit wo ein Tablet einem wohl kaum Maus und Tastatur ersetzt. Oder bist du während der Arbeit mit Visual Studio mit deinen Fingern am wischen, und schreibst alles mit einer Bildschirmtastatur?! Ich denke nicht. Darüber hinaus Arbeite ich auch mit Visual Studio, welches über zwei Bildschirme verteilt ist, zusätzlich habe ich einen dritten zum Testen. Naja und nicht alles was ich oder mein Team da machen ist für kleine Bildschirme bestimmt. Und was mich betrifft, kannst du das lesen von Tutorials, oder testen kleinere Anwendungen, so wie das alle zweiwöchige kurze nutzen von Exel wohl kaum mit einem Wort wie "Arbeit" in Verbindung bringen. Ich respektiere deine persönliche Meinung, aber für mich beschreibst du deine privaten Nutzergewohnheiten, kannst mich ja gerne korrigieren falls ich da falsch liege. Deine Gewohnheiten will ich auch nicht kritisieren, ich will nur klarstellen das es Leute gibt die schon ein wenig mehr mit Visual Studio, oder auch Word, Exel usw machen. Wo Maus und Tastatur so schnell nicht ersetzt wird.
 
@Si13nt: Wer redet denn hier vom Ersetzen von Maus und Tastatur? Wenn du denkst, dass Touchscreens und Maus/Tastatur sich gegenseitig ausschließen, glaub ich dir gern, dass du kein anständiges Nutzungsszenario findest. Aber überdenke diesen Fakt lieber nochmal. Stell dir mal folgendes Szenario vor: Tablet, verbunden mit Bildschirm, Tastatur und Maus. Beim Entwickeln von Windows 8-Apps - sofern man das tut - kommt man ohnehin nicht um eine solche Lösung rum. Private Nutzergewohnheiten? Eigene vielleicht, ja. Die beschriebene Excel-Arbeit ist Teil einer Webseitenaktualisierung, die übrigens vollständig auf dem Tablet abgewickelt wird. Und Entwicklertutorials lese ich sehr wohl auch oft in der Arbeit. Mit einem Extra-Tablet muss man die Daten komplex rumschieben, suchen und öffnen. Wenn alles auf einem System läuft, brauch ich nur das Browserfenster verschieben, um die Inhalte von Groß auf Klein zu bringen. Ich werde außerdem wohl nicht der einzige auf der Welt sein, der auf solche Ideen kommt und dieses wird auch nicht das einzige denkbare Szenario sein, das es gibt. | Eine kleine Anmerkung/Frage bezüglich "nicht alles was wir machen ist für kleine Bildschirme bestimmt": Ihr produziert Dinge, die FullHD voraussetzen? Oder wie darf ich das verstehen? Das würde ich für recht arg fragwürdig halten.
 
@psylence: Ich behaupte nicht das du ein Einzelfall bist, dennoch möchte ich dir verständlich machen das sich das auch auf Leute bezieht die wenig Sinn in den Apps und dem Fullscreen-Hype sehen. Für Tablet-Nutzer ist das eine feine Sache. Ich als reiner Desktop-Nutzer, der nicht permanent mit irgendwelchem Mist herum rennen muss, sehe da nur eine Zukunft drin wenn ich die Apps ähnlich wie im Startscreen über den Desktop bewegen und anlegen kann, meinetwegen ähnlich wie bei den Minianwendungen. Aber der PC ist eben ein Allzweckwerkzeug und an sich finde ich die Entwicklung in die Richtung grundsätzlich nicht verkehrt. Das möchte ich mal klarstellen, da es in meinen vorigen Kommentaren nicht ersichtlich war. Nur bin ich eben auch der Meinung das Microsoft jetzt nicht anfangen sollte zu 100% diese Schiene zu fahren. Es sollte mehr als eine Seite berücksichtigt werden. Mehr Anpassungsmöglichkeiten sind dringend erforderlich. Jemand der den reinen Desktop bevorzugt sollte von Haus aus die nötigen Einstellungen vornehmen können. Gleiches gilt aber auch für die anderen Nutzergruppen. So und jetzt würde mich mal interessieren weshalb du alles mit Full-HD in Verbindung bringst? Man redet von aufwändigeren Anwendungen die größere Bildschirme voraussetzen, was nicht zwangsläufig auch Full-HD bedeuten muss. Oder assoziierst du jede größere Anwendung gleich mit Full-HD? Demnach ist Visual Studio auch eine Full-HD-Anwendung für dich? Würde dir ja gerne genau mitteilen um was für Anwendungen es sich bei mir handelt, aber ich bin privat hier und möchte nicht das irgendwelche dummen Kommentare mit meiner Arbeit oder meinem Team in Verbindung gebracht werden, jedenfalls nicht bei WinFuture und ganz besonders nicht bei so einer Diskussion. Hoffe mal das kannst du nachvollziehen. Jedenfalls entwickeln wir auch aufwändige Programme womit der Nutzer einen Haufen komplexer Arbeitsschritte erledigen kann, ein Tablet würde dich nur behindern deine Arbeit zu erledigen. Sicherlich hab ich auch schon kleinere Sachen gemacht und mache sie noch, aber eben auch aufwändigere Sachen. Teilweise habe ich sogar abgeschlossene Projekte mit der DX SDK und openGL, teilweise sogar in Full-HD. Was nicht zwangsläufig Full-HD sein muss. Und ob du es glaubst oder nicht, auch solche Entwickler sind normale Menschen. Die lesen teilweise sogar den Blödsinn von WinFuture und haben Spaß da dran sich mit anderen auszutauschen. Oder stehen auch gerne auf der Terrasse und grillen ohne das irgendwo ein elektronisches Gerät in Benutzung ist. Kaum zu fassen was?! Ich bin auch fassungslos!
 
@Si13nt: Im Großen und ganzen verstehe ich dich, klar - auch das mit deinen Projekten. Ich habe übrigens auch selbst schon angefangen, einen Mockup zu erstellen, wie Windows aussehen würde, könnte man Windows-8-Anwendungen frei rumbewegen. Ich stelle mir das aber schwierig vor, eine App zwischen Vollbild und Fenstermodus zu wechseln (ohne dass einige wieder ankommen und meinen, man hätte von Apple abgekupfert..). Oder wie sieht das Wechseln einer angedockten Anwendung in den Desktop aus? Spiele mal alle Szenarien durch und Windows wird komplex bis zum es-geht-nicht mehr. Ich will nicht wissen, wie dann geschrien werden würde. Auch haben diese Anwendungen ein anderes lifecycle management (LCM), das dem Desktop-Modus ein klein wenig im Weg steht. Ich verstehe auch den Begriff "Fullscreen-Hype" nicht. Dass diese Anwendungen im Vollbild laufen hängt auch wieder mit dem LCM zusammen. Nicht sichtbar = nicht aktiv = kein Resourcenverbrauch. Das gibt es auf dem Desktop so nicht, obwohl es dort auch sinnvoll wäre. Habe schon paar mal erlebt, dass ein Programm die CPU auslastet, obwohl es rein gar nichts tut und auch nicht mal sichtbar ist. Hintergrundprozesse (Rendering verschiedener Art) könnte man über spezielle Berechtigungen regeln, ähnlich wie die Musikwiedergabe. Das spart Strom und erhöht gleichzeitig auch die Geschwindigkeit des Systems. Mir sind einfach die ganzen Missverständnisse bei diesem Thema ein Dorn im Auge: Wie du bereits meintest "Touch würde Maus/Tastatur ersetzen." Hör/les ich laufend und denk mir jedes Mal: "So ein Unsinn! Wie viel Fantasie braucht man, um auf die Idee zu kommen, zwei Dinge zu kombinieren?" Und jetzt wieder: "Apps sind etwas Anderes als Programme. Programme sind normal, Apps sind ein Hype." Apps SIND Programme. Man kann (aus programmierseitiger Sicht) ALLES damit anstellen, wenn man denn möchte. Man könnte theoretisch Photoshop nachbauen, mit Original-GUI. "Tablets hindern einen bei komplexen Anwendungen." Warum? Was macht ein Tablet denn anders als ein PC oder Laptop? Du besitzt bestimmt die Gabe, selbst zu entscheiden, welche Eingabemethode für den aktuellen Anwendungsfall die geeignetste ist. Ein Tablet bietet dir nur eine Zusätzliche, die du nutzen KANNST. Und wenn ich an das Scrollen von langen Seiten denke, an das schnelle Wechseln von Anwendungen und an den Semantic Zoom (Anzeigen von Kategorien durch Auszoomen) denke, nehme ich diese Möglichkeit dankend an. Alles was ich erreichen will, ist zu versuchen, anderen die positiven Seiten dieser Veränderungen näher zu bringen. Wenn nicht alle dafür sind, ist das OK. Aber ich fände es wirklich klasse, wenn diese absolute Abwehr- und Hassstellung etwas von der Bildfläche verschwindet und die Leute verstehen, warum sich die Dinge so ändern. Du sagst zwar, du begrüßt das alles in gewisser Weise, aber wie gesagt, sehe ich noch diese Missverständnisse auf deiner Seite. | Full-HD-Thema: Da war nur ungefähr diese Größe gemeint. Es macht halt einen schlechten Eindruck, wenn ein Programm einen gewissen Mindestplatz braucht und dieser recht hoch ist, da Benutzergruppen ausgeschlossen werden. Aber wenn ihr sicherstellen könnt, dass bei eurer Zielgruppe keine kleineren Bildschirme verwendet werden, sollte das in Ordnung sein. | WinFuture, Absätze wären nicht schlecht ;)
 
@psylence: Gut da muss ich dir in sehr vielen Punkten recht geben und langsam entwickelt sich das sogar zu einem echt freundlichen Meinungsaustausch. Naja und was Apps angeht, das steht ja nur für Applications, also Anwendungen. Daher kann man auch jedes Programm als App bezeichnen, das ist grundlegend richtig. Nur wenn man Apps in Verbindung mit Windows 8 erwähnt denkt jeder sofort an den Startscreen. Das liegt wahrscheinlich da dran das der Begriff Apps bei Windows-Systemen nie zu vor erwähnt wurde, erst bei Windows 8 und überwiegend beim Startscreen. Naja und man sollte auch noch frei entwickeln dürfen und sich einen Dreck darum scheren das Leute ankommen könnten: "Das wurde kopiert!" Es gibt einfach kleine Sachen wo meiner Ansicht nach niemand behaupten kann: "Der hat das erfunden!" Das ist meiner Ansicht nach totaler Blödsinn. Niemand ist perfekt und egal in welcher Brauenge, irgendwas gibt es immer was die Konkurrenz besser macht. Da auch mal auf die Finger der anderen zu sehen und sich kleine Sachen ab zu schauen ist nicht verkehrt, so lange man sich halt selber die Arbeit macht. Egal was es gibt und ganz gleich wie oft, von was weiß ich wie vielen Herstellern, das gab es irgendwann auch nur einmal und jemand war der Erste. Ob es Computer waren, DVD-Player, Spiele oder einen Toaster. Da drehte ja auch keiner am Rad und hat mit den Finger auf andere Firmen gezeigt und ihnen irgend etwas vorgeworfen. Heute wird leider zu schnell mit den Finger auf anderen gezeigt, aber die Gesellschaft verblödet eh mit der Zeit, so ist das eben. Naja und mit dem LMC das stimmt schon, ich bin mir dennoch sicher das es auch anders geht. Vor allem ist auch die Frage ob so etwas eine Rolle spielt wenn ich vor einem High-End-Gerät sitze. Was ich an Strom einspare kümmert mich nicht, auch wenn mein System schon sehr genau konfiguriert ist und sich nichts unnötig im Hintergrund befindet was nicht gebraucht oder genutzt wird. So etwas hat bei mir sogar weniger etwas mit Performance zu tun, eher mit Ordnung. Das sind halt solche Sachen wo man es auf die unterschiedlichen Nutzergruppen anpassen sollte. Entweder mehr Anpassungsmöglichkeiten bei der System-Installation oder mehr Distributionen. Denn diesen Mischmasch finde ich nicht gut, das sollte meiner Ansicht nach jeder entscheiden können ob er das möchte/braucht. Daher können wir einfach mal alle Hassbegriffe mit dem Begriff "Mischmasch" austauschen, denn das trifft es für mich viel eher, was ich störend finde. Denn ich sehe in Windows 8, komplett betrachtet leider nichts anderes, das ist nichts halbes und nichts ganzes. Aber an sich kann es mir gleich sein, ich brauch bei Windows 8 zwar länger es einzurichten als zu vor, aber eine Neuinstallation macht man ja auch nicht jeden Tag. Und alles was mich stört ist eh von der Bildfläche verschwunden. Ob es die ModernUI ist, oder das hässliche neue Design oder was auch immer. Im großen und ganzen geht es mir selbst nur um gewisse Prinzipien. Vor allem muss ich aber auch immer an die Armen Otto-Normalos denken, die den ganzen Mist verteufeln aber gar kein Plan haben wie sie damit umgehen sollen. Auch wenn es irgendwo zum schießen ist. Naja und was einige meiner Projekte angeht, sicherlich kann man die auch mit kleineren Bildschirmen nutzen, aber ich glaube nicht da dran dass das überhaupt einer machen würde. Jemand der bspw viel mit Visual Studio oder Photoshop arbeitet wird auch nicht unbedingt vor einem kleinen Bildschirm sitzen. Naja und diese netten Extras die du erwähnst, das Scollen langer Seiten, das kann ich mit meiner Maus auch ganz gut, naja und für einfache Mäuse gibt es da ja immer noch die mittlere Maustaste. Und Semantic Zoom hab ich bislang auch nicht vermisst. Ich mein ich könnte mir ja auch einen großen Touchscreen holen, wenn ich einen Mehrwert für mich erkennen würde. Aber bei mir sträuben sich da schon die Nackenhaare hoch wenn ich an die ganzen Fingerabdrücke denke. :D
 
@guythomaz: das ist seit vista so ;)
 
@guythomaz: Unter W8 mußte du zur Nutzung der Suche nicht in die Charm Bar wechseln. Einfach auf der Modern UI Oberfläche (ohne vorherige Windows Taste) anfangen zu tippen. Dies wird automatisch in die Suche übergeben. Anders siehts aus wenn du auf dem "alten" Desktop bist, dann wird vorher schon die Windows Taste benötigt.
 
sieht gar nicht mal so schlecht aus. Die übersuche halte ich jedoch für weniger nützlich
 
@AR22: Naja, aber auch irgendwie besser als dieses starre Kategoriensystem im Moment (bzgl. Suche).
 
@deadbeatcat: Ich habe die befürchtung das die suche dadurch schlechter wird.
Ich bin überhaupt kein Freund von der Vermischung verschiedener Dinge. Wenn ich etwas suche, weiß ich in der regel, ob es sich dabei um eine Datei auf dem PC oder einer Information im Internet handelt. Daher will ich nicht, wenn ich eine Anwendung ausführen will (Win + Text) aufeinmal Testberichte oder Kaufangebote bekommen. Und wenn ich sogar pech habe, kann ich nicht mal mit Enter direkt das gesucht auswählen (also Tastatur only Bedienung).

Bin gespannt ob es sich wirklich um eine fortschritt handelt oder doch eher um einen Rückschritt
 
@AR22: Vorsicht. Kritik gibt Minus von den derzeit hyperaktiven Fanboys. Du musst schreiben, dass es das geilste Feature überhaupt ist und du für die gezeigten Features sogar gerne bereit wärst nochmal Windows 8 zu kaufen, wenn es nicht ohnehin kostenlos wäre.
 
Ja und? Man muss immer noch mit der Maus "wischen", was ich am Desktop-PC total daneben finde. Also für mich ist da nix richtig besser.
 
@Michael41a: man könnte natürlich auch die mousetasten und das scrollrad benutzen.. ich weiß, irre idee, aber könnte funktionieren...
 
@Slurp: Nee, kriege ich nicht hin. Wie schließt man denn Vollbildfenster mittels Maustasten und Rad? Mache ich irgendwas falsch?
 
@Michael41a: Also ich "ziehe" die Fenster zu. Finde ich jetzt nicht so schwer und da ich seit win 3.1 meine Fenster mit genau dieser Geste auf dem Bildschirm anordne...
 
@npa-maniac: genau das ist aber das verwirrende .. mit der maus wischen .. ms würde im desktop modus besser das gewohnte kreuz anbieten und im metro modus das wischen.. metro modus hat man imho eh nur aufm tablet
 
@Michael41a: Apps schliesst man gar nicht. Das ist ja der Witz, kapieren viele aber dennoch nich. Du gehst einfach direkt dorthin, wo du hinwillst: z.b. mit START+D aufs Desktop, mit START zur mUI und Suche, mit START+X zu den Sys-relevanten Einstellungen, mit START+E in den Explorer oder mit START+Tab zur Auswahl der laufenden Apps usw. Wischen ist für Tablets.
 
@kleister: Kleine Ergänzung: START = WIN.
 
@kleister: Man kann aber nicht jede App einfach offen lassen. Beispielsweise die Wetter-App von wetter.com würde sich dann nicht aktualisieren. Aber im Grunde hast Du schon recht. Man muß sich halt dran gewöhnen, Programme einfach offen zu lassen.
 
@Slurp: "man könnte natürlich auch die mousetasten und das scrollrad benutzen.. ich weiß, irre idee, aber könnte funktionieren..."

bis die finger anfangen zu bluten.
 
@Michael41a: wischen geht per mausrad. Schliessen geht per klick-halten-nach-unten-ziehen von jedem Punkt am oberen Bildschirmrand. Das finde ich mit der Maus sogar noch angenehmer, da es weniger Bewegung der Hand bedeutet ... beide Vorgänge.
 
@Michael41a: Was und wo musst du denn mit der Maus wischen?
 
@Michael41a: Gibt Leute die zocken am PC und wischen dabei wie blöde mit der Maus. Da kommts auf einen wisch auch nicht drauf an.
 
@Michael41a: Man kann auch einfach mit der Maus an den rechten Rand gehen, dann scrollt er automatisch nach rechts.
 
Sagt mal was haben die Mods zur Zeit eigentlich für ein Problem, dass hier rumgelöscht wird? Das meine Beiträge gestern gelöscht wurden kann ich ja noch halbwegs nachvollziehen, aber mein Post01 war ein Kommentar zum Beitrag, nämlich, dass ich die Features für irrelevant halte. Warum wird das also gelöscht? Bitte um PN (Gibts das in dieser komischen Kommentarfunktion überhaupt?)
 
@Memfis: also wenn ich mir deine Posts der vergangenen Zeit so anschaue, versteh ich es durchaus... Netiquette und so.. Und wie wäre es, einfach mal zb im Forum jemanden anstatt im Team anzuschreiben, anstatt mitten in den newskommentaren rumzuweinen?
 
@Memfis: Wenn einer deiner Kommentare gelöscht ist dann liegt das wohl daran dass dir die Community mehr als 7 (-) gegeben hat. Sobald ein Post den Wert -7 erreicht, wird er ausgeblendet und landet in der Moderationswarteschleife. Wenn er nicht gegen die Netiquette oder das geltende (in diesem Fall das deutsche) Recht verstößt wird er wieder freigeschaltet.
 
@Ludacris: Seit wann? Normal werden sie einfach ausgeblendet (zusammengeklappt und blasser dargestellt). Das die Beiträge komplett verschwinden ist mir neu.
 
@Memfis: Nein das war schon immer so, allerdings werden Beiträge die von einem Moderator als in Ordnung bestätigt werden anschließend wieder eingeklappt ;)
 
@Memfis: dein erster beitrag, war sarkastisches rumgetrolle, solltest schon ehrlich bleiben, nichtsdestotrotz hätte man es nicht löschen brauchen. wenn dich das stört schau im impressum, da findest du ansprechpartner, die dir bestimmt antworten geben können.
 
@Fallguy: Es tut mir leid, aber der Mann zeigt Features, die nichts als sinnlose Spielerei sind (bewegender Hintergrund) und dass die Suche nun zwangsweise mit Bing verknüpft wird halte ich kaum für ein gutes Argument. Als Ubuntu das einführte war das Geschrei groß.
 
@Memfis: dann schreib es doch auch so, deine meinung in allen ehren aber das konnte man aus deinem ursprünglichen "beitrag" nicht herauslesen, abgesehen von deiner antipathie. was soll man auch erwarten von versionsprung 8.0 auf 8.1. im grunde nur ein servicepack mit neuen funktionen. optisch gefällt mir win 8. nutzen tue ich es aber noch nicht, außer in der phone variante auf meinem lumia
 
@Fallguy: Dann schreibe ich das nächste mal halt korrekt "Die im Video gezeigten Features sind Dinge, auf welche die Welt seit Bestehen der neuen Technik gewartet hat (nicht)." Wäre das besser? Damit wäre der Bezug deutlicher dargestellt, aber eigentlich sollte jeder der hier Aktiv ist diese Denkleistung selber hinbekommen. Naja, seis drum. Meinetwegen kann diese Diskussion im Nichts verschwinden, da sie mit dem Artikel wirklich nix zu tun hat. Wäre im Forum wirklich besser aufgehoben gewesen, geb ich ja zu.
 
@Memfis: wenn du "die welt" durch "meine welt" ersetzt lass ichs durchgehen :-P es gehört einfach zum guten ton, für sich selbst zu sprechen, für seinen eigenen kosmos, den man kennt und denn man einschätzen kann und nicht für andere.
 
@Fallguy: Meine Aussage war ganz Allgemein, wie es eigentlich immer getan wird und im allgemeinen ist auch klar, dass der Kommentarschreiber für sich selbst spricht.
 
@Memfis: ich empfand es als provokativ und sarkastisch und von der definition eines kommentars in etwa so weit entfernt wie deine einsicht.
 
@Memfis: Also ich würde es auch begrüßen wenn du uns schreiben würdest, was du von einem neuen OS, welches eine neue Hardwareproduktpalette abdeckt, die bisher nicht von Microsoft mit einem OS promoted wurde, erwartest. Ich lese nicht nur bei dir immer was Microsoft alles falsch machen würde, ich lese aber nicht welche Funktionen oder Features man sich für Win8 gewünscht hätte. Die Argumente das MS bitte sein Win8 zurück zu Win7 umkrempelt, finde ich nicht sonderlich hilfreich, weil es Win7 bereits gibt und den Desktop PC Bereich hervorragend abdeckt. Was man halt oft liest ist Startbutton, Vollscreen, kleines rotes Kästchen für das X zum schließen von Fenstern, Suchleiste bereits in die Tiles Bar intergieren und und und aber welche Features hättest du erwartet, was ist nicht gekommen und weshalb bis du enttäuscht. Selbst die Aussagen wie "die Suchleiste hat dich nicht vom Hocker" gerissen oder das sind alles Spielereien die keiner braucht. Dann sag uns doch mal was du brauchst, was willst du haben?
 
@BufferOverflow: Du hast dir die Antwort bereits selber gegeben. Momentan braucht man im Desktopbereich nichts anderes als Windows 7 und noch weniger braucht man diese Kacheln. Desktop-PCs besitzen bereits das (fast) perfekte Bedienkonzept und Windows 8 ist definitiv ein Rückschritt in dem Bereich und nichts als Geldmacherei. Die Entwicklung ist im Desktopbereich eben nicht mehr so rasend, dass es da alle zwei, drei Jahre ein neues Betriebssystem braucht.
 
@Memfis: Damit kann ich leben, allerdings sehe ich auch bei Medi Markt und Ko, das hier kaum noch klassische Desktop PCs verkauft werden, sondern Laptops, Tabletts oder Geräte wo bereits der Computer im Monitor integriert wird. Ich verstehe nicht weshalb die Desktop PC User alles rund um Windows8 kritisieren, nur weil sie selber lieber einen klassischen PC benutzen. Sie müssen doch selber einsehen, das aufgrund der strukturellen Veränderungen auf dem Computer Markt, Microsoft etwas anderes alternatives anbieten muss, was auf vielen fantasievollen Hybried Modellen funktioniert. Deshalb hat sich MS doch auch für ein Hybried OS entschieden. Ich drehe mal den Spies um und stelle mir vor Microsoft hätte Windows8 nicht so gemacht, sondern wieder einen klassischen Windows7 Nachfolger der nur für Desktop PC über den Funktionsgrad eines Expansion Packs nicht hinausgeht, da Win7 schon wirklich gut ist. Dann würde es wohl heißen, Microsoft ist doof, schläferisch, verpennt wieder den Markt usw. Weshalb ist es nicht möglich zu akzeptieren das auf den jeweiligen Einsatzgebieten sich bestimmte OS anbieten und andere Einsatzmöglichkeiten ein anderes OS verlangen. Wenn man Windows 8 kritisieren will, sollte man, finde ich, - seine Perspektive von seinem eigenen PC Desktop Nutzungsbereich absehen und eine andere Perspektive einnehmen und sich vorstellen, was hier an Änderungen MS vorstellt und wie sich diese auf den Einsatz von Touchi Laptops, All in One Kompaktanlagen oder Tabletts auswirken
 
@Memfis: Ubuntu führte keine Integration von Googles oder Microsofts Websuche ein, sondern wollte einem Amazons Produktsortiment aufschwatzen. Den Unterschied wirst du ja wohl noch erkennen können oder? Stört dich denn dann auch die mit Googles Suche verknüpfte Suche in Android oder ist das was anderes?
 
@Knarzi81: Ich nutze kein Android und in meinem iPhone habe ich Spotlight deaktiviert, bzw. nutze die Suche (außer in Safari) ohnehin nicht.
 
@Memfis: Das war ausnahmsweise ich. Dein Beitrag hatte null Inhalt und hat lediglich Herumgeflame ausgelöst. Es wäre schön, wenn du bei derartigen Beiträgen auch erklären würdest, warum du das für irrelevant hältst. Einfach "finde ich doof" zu schreiben, ist zu wenig und löst nur unnötigen Streit aus.
 
@witek: Was soll ich den sonnst schreiben, wenn ich das gezeigte für sinnlos erachte? Eine Kommentarfunktion ist dazu da, dass man einen KOMMENTAR zum Artikel abgibt. Daher dürfte der Bezug klar sein. Eine Kommentarfunktion ist kein Forum, wo man allgemein eine Diskussion anstößt. Wenn meine Meinung geflame bei den Fanboys auslöst kann ich auch nix für.
 
@Memfis: Du hast in re:7 hier selbst gezeigt, wie es geht.
 
Uh. Die neue Suche gefällt mir *-*
 
@Slurp: Mir auch. Vor allem, dass sie nun auch wieder das macht, was die Win7 Suche schon konnte. Ein bisschen hat es mich nämlich genervt, dass ich immer in die Kategorien klicken musste und er mir nicht einfach alles angezeigt hat, was z.B. mit "Sk" anfängt (so, wie es bei Win7 war).

Dass man jetzt auch im Internet mitsucht, finde ich klasse. Hoffentlich setzen sie es gescheit um, sodass es eine WIRKLICH Alternative zu google ist. Ich habe öfter schonmal versucht, bing als Alternative zu nehmen, aber bin dann doch meist wieder bei google gelandet, weil es einfach besser funktioniert. Die App könnte aber diesmal ein guter "Angriff" sein
 
@Slurp: Und mir erst! Da muss ich zugeben, dass ich echt beeindruckt war. Aber dann ging mir durch den Kopf: US only?
 
Wow, kein einziges Wort zum Desktop...
 
@guythomaz: Was ist an "I will Show you a FEW new things" nicht zu verstehen?
 
@Knarzi81: Nichts. Das zeigt nur, wo die Schwerpunkte liegen. Desktopbenutzer, welche sich bis anhin am meisten beklagt haben, scheinen Microsoft nicht zu interessieren.
 
@guythomaz: Die wesentliche Neuerung ist nun mal die mUI und nicht der Desktop. VW bewirbt den xten Golf ja auch nicht damit, dass er 'jetzt' Frontantrieb hat, oder? ;-)
 
@kleister: Darum geht es eigentlich nicht. Aber da Metro UI im Zusammenhang mit dem Desktop am häufigsten kritisiert wurde, sollte auch da der Schwerpunkt gelegt werden. Ich beziehe mich bei der Kritik auf das offizielle Windows 8 Forum von Microsoft. Da wird nicht kritisiert, dass nur zwei Apps nebeneinander gestellt werden können. Es wird auch nicht kritisiert, dass es nur drei verschiedene Kachelgrössen gibt. Nee, Desktop ist da der Hauptkritikpunkt.
 
@Alle: Ich wiederhole hier meine These, es bleibt abzuwarten ob wir, sagen wir mal so bei Windows 10, noch den 20 Jahre alten "Desktop" haben, oder, hoffentlich, irgendetwas neues. SO wie es jetzt ist, also Metro UND Desktop wird es immer irgendwie immer ein Rumgemurkse bleiben.
 
@Lastwebpage: Finde ich gar nicht. Ich setze im Büro nur noch W8 / Server 2012 einund alle nutzen den Startscreen als Startmenue, Informationsschnittstelle und zentralen Angelpunkt. Dass man mit den Programmen oder dem Dateiexplorer in der Desktopumgebung landet hilft dabei der Übersichtlichkeit bei mehreren prallelen Anwendungen, was produktiv ja meist der Fall ist. Am Arbeitsplatzrechner ist das immer noch die sinnvollere Oberfläche zum ernsthaften Arbeiten. Aber um Programme zu starten, Kalender- undMailstatus zu checken, oder irgendwas zu suchen ist die mUI einfach top, mobil sowieso
 
@guythomaz: Tja so wird es wohl leider laufen. Stattdessen wird die Möglichkeit, 4 Programme gleichzeitig anzeigen zu lassen als Revolution angesehen!
Ich finde es auch traurig, wie ein so effizientes System, wie der Desktop, vernachlässigt wird.
 
@guythomaz: Unter Windows wird der Desktop sterben.
 
@shriker: Nur ein vernünftiges Argument was dich zu dieser Annahme verleitet? Man bedenke MS wird die Businesskunden halten wollen.
 
@crmsnrzl: Du siehst doch, wie er weggekürzt wurde und wie wenig Microsoft dazu sagen will, was mit dem Desktop geschieht. Stattdessen gibt es für große Bildschirme die Möglichkein 4 Apps gleichzeitig zu öffnen.
 
@shriker: Gott sei dank kann man nun 4 Metro-Apps gleichzeitig anzeigen. Wer wurde weggekürzt? Der Desktop? Das wär mir entgangen. Im Gegenteil, ich finde der Desktop ist gegenüber Win 7 verbessert worden. Der bessere Multimonitorsupport war für mich ausschlaggebend zu Win 8 zu wechseln.
 
@shriker: Nur zur Aufklärung: Hast du das Gelaber um .NET/C# mitbekommen, als MS die Store-Apps vorgestellt hat und das Augenmerk auf JavaScript und C++ lag? Alle haben sie gewinselt und behauptet, .NET wird eingestellt! Nichts ist passiert. So wird auch hier die nächsten 5 bis 10 Jahre nichts weggekürzt. Im Gegenteil: Neuer File-Explorer, Taskmanager und einige Kleinigkeiten zeigen, dass es dennoch keinen Stillstand auf dem Desktop gibt. Langfristig (10+ Jahre) denke ich aber auch, dass der Desktop untergeordnet wird und vllt. nur noch wie die cmd.exe behandelt wird (die ist halt auch einfach noch dabei)
 
@shriker: Was wurde im Desktopbereich weggekürzt?
 
@guythomaz: EIN Wort zum Desktop fällt mir nicht ein aber 12: Ist seit Win3 vorhanden und nichts neues und macht immer noch dasselbe.
 
Habt ihr beim Video genau aufgepasst, als er auf den Desktop gewechselt hat? Dort prangt unten links ein Startknopf - also scheint das Video von vergangene Tage nicht mehr aktuell gewesen zu sein.
http://winfuture.de/news,76370.html
 
@npa-maniac: So wie da zu sehen war es auch nie aktuell, da bereits der erste offizielle Screenshot gezeigt hatte, dass es nicht wie im Video implementiert wurde.
 
@Knarzi81: weiß ich. Gestern brach aber doch die allgemeine Panik aus, dass wohl so eine Version den Weg in die Preview/fertige Version finden würde. Ich bn froh, dass in einem offiziellen Werbevideo eben die meines Erachtens bessere Variante drin ist. Kann man sich vielleicht wieder mehr auf das wesentliche konzentrieren
 
@npa-maniac: der startknopf wird aber dennoch nur auf die modern UI verlinken :)
Ich finde die neuen Featers richtig klasse und ich freue mich schon drauf !!
Das wichtigeste für mich ist allerdings das ich 3-4 verschiedene Apps beliebig nebeneinander anordnen kann, wobei so wie ich das im Video sehe, trozdem bestimmte Bereiche einnehmen und nicht vollkommen flexibel positioniert werden können
 
@riestere: Wenn man im Startscreen wirklich das Desktopbild als Hintergrund wählt, sehe ich auch keine große Inkonsistenz mehr, weil sich die Kacheln scheinbar nur frei drüber legen, während sich die Fenster kurz ausblenden.
 
@Knarzi81: genau das find ich ziemlich geil!
 
@Knarzi81: Das habe ich anfangs auch gedacht, das problem ist allerdings, dass du diesen Effekt nur hast, wenn du aktuell den Desktop auch siehst.
Ansonsten wird trotzdem der ganze Screen ausgetauscht :)
 
@npa-maniac: das ist nur start8 ... :D
 
Es könnte Windows 8.5 rauskommen, ich würde trotzdem nicht wechseln...
 
@citrix no.4: http://goo.gl/09mo5
 
@shriker: Das sieht doch ganz nett aus :)
 
@citrix no.4: oh jetzt haben wir ein Minus bekommen...
 
@shriker: Naja, zum Glück hängt nicht mein Leben davon ab, sonst wäre ich schon einige Male gestorben :)
 
@citrix no.4: Danke, ich wollt grad fragen.
 
Zwischenfazit: Wer den Kachelhaufen vorher toll fand, wird ihn jetzt wahrscheinlich noch mehr mögen! Wer sich mit dem Ganzen nicht anfreunden konnte/wollte und es auf dem Deskop einfach nur für überflüssig und unnütz hält, wird das auch weiterhin so tun. Also im Prinzip nix neues...
 
@Puncher4444: Mein Windows 8 hat keine Kacheln aufm Desktop.
 
@Paradise: Sorry, für dich erläutere ich das nochmal: Desktop war eine Umschreibung für PCs, die sich üblicherweise an/auf einem Schreibtisch (Desktop) befinden und deren Bedienung quasi ausschließlich mit Maus und Tastatur läuft. Umgangssprachlich bezeichnet man diese Art von PCs als "Desktop-PCs". Diese Art von PC stellt trotz der aktuellen Endzeitstimmung in diesem Marktsegment noch keine aussterbende Spezies dar und sollte von Softwareentwicklern (z.B. Microsoft) nicht vernachlässigt werden.
 
@Puncher4444: Seit der Post-PC-Ära trifft deine Definition zwar noch zu, aber die Hardware (und damit der Umgang mit dieser) hat sich geändert. Geh mal in einen MediaMarkt und schau dir aktuelle PC-Interpretationen an: Diese All-in-One-PCs sind der Hammer (mit Touch-Screen versteht sich). Jetzt denk mal 3-5 Jahre weiter. Was glaubst du was man nicht mehr im MM finden wird? Richtig, Geräte ohne Touch-Screen. Wenn du jetzt argumentierst, dass viele ihre Hardware nicht ersetzten wollen/werden, dann frage ich zurück: Ist Windows 7 seit letztem Herbst schlechter geworden?
 
@HirschHorst: Sorry, deine Interpretation mag für einige Privathaushalte stimmen. Aber denke mal an die zahlreichen Firmen-PCs. Denke mal an Software wie SAP. Weißt du wie groß der Markt für Desktop-PCs im Firmensegment ist? Dort will keiner auf Touchscreens rumwischen und so arbeiten, glaub mir! Und MS legt aktuell den Fokus gezielt ausschließlich da drauf. Das zurückbringen des Startknopfes reicht da leider nicht aus. Das Arbeiten ist einfach völlig unproduktiv per Touch und Touch-ähnlichen Gesten mit Maus.
Wie das Ganze im Privatsegment ausschauen wird ist eine völlig andere Sache, aber auch da muss sich zeigen wie solche All-in-Lösung angenommen werden, da leichtere und kleinere Tablets den meisten Leuten reichen um im Web zu surfen und Mails zu checken. Das Ganze hat mit der Frage, ob Win 7 schlechter geworden ist, nix zu tun. Das Problem wird sein, dass auch Win 7 (eher als Win XP) irgendwann in Rente geschickt werden wird, sprich der Support-Zyklus läuft ab. Spätestens dann wird man, wenn MS an seiner Strategie bis dato nix geändert hat, auf den Touch-verseuchten Kachelmüll umsteigen müssen. Erst dann wird sich zeigen, inwiefern Unternehmen dann dazu bereit sind.
 
@Puncher4444: "Das Arbeiten ist einfach völlig unproduktiv per Touch und Touch-ähnlichen Gesten mit Maus".
Das KANN man so sehen. Der HW-Markt WIRD sich aber ändern! Diese Umstellungen gab es mehrfach! Konsole -> GUI, GUI -> Touch. Weißt du noch, wie sich vor wenigen Jahren ALLE darüber aufgeregt haben, dass keiner verschmierte Bildschirme haben möchte?! Trotzdem war das iPhone nicht aufzuhalten. Es beginnt eine neue Epoche...findet euch damit ab oder bleibt auf der Strecke. Auch wenn manche sich jetzt "quer" stellen. Die Mehrheit wird die Vorteile erkennen und mitziehen! Zu den Großkunden (Firmen) habe ich schon geschrieben, dass MS dort offene Ohren hat, dort aber auch bessere "Hilfe-Leistungen" anbietet (was im Privatsegment völlig unzureichend war und ist!). SAP kenne ich nicht, aber stell dir nur einmal Unternehmen mit Außendienstlern vor, die "auf der Straße" Zugriff auf Unternehmensdaten haben; und das nur mit einem "Bildschirm" ohne Tastatur anschließen zu müssen...
 
@Puncher4444: Ich versteh immernoch nicht, weshalb alle meinen, mit Apps arbeiten zu müssen, obwohl der Desktop problemlos funktioniert. Einzig der Startbildschirm und der ist definitiv nicht Unproduktiv, im gegenteil, man gelangt mit weniger Klicks ans Ziel wenn man sich 5 Minuten Zeit genommen hat und die Programme entsprechend platziert
 
@Puncher4444: Also: Gerade weil MS den Desktop nicht vernachlässigt, gibt es das Touch-optimierte System auch für diesen!
 
Was ist eigentlich aus dem Kiosk Modus geworden, der mal irgendwo erwähnt wurde?
 
@karstenschilder: Heißt mittlerweile "Assigned Access" und wird Teil von Windows 8.1 sein. Offiziell erwähnt wird dieses Feature hier: http://tinyurl.com/n6wb2ac
 
@Screeny: Danke. Verdammt. Nur Metro Apps. Dann fällt es schon mal flach, diese Funktions fürs MediaCenter zu nehmen.
 
App- oder abartige Ansicht? Just kiddin.

Ich will nur meinen Startknopf zurück ;(
 
Okay, nett nett, aber ich wünschte die würden das gleiche Video auch auf Desktop bezogene Systeme zeigen, für die Leute welche wie ich kein Touchscreen besitzen.
Ich nutze simpel Maus und Keyboard und sitze bequem an meinem Schreibtisch. Ein Touchscreen wäre bei meiner Größenordnung unpraktikabel.
Hoffe sie zeigen die neuen "vorzüge" des Umpdates für "oldschool" Nutzer auch nochmal
 
Tja da haben sich die Leute wohl gestern umsonst aufgeregt^^ Es ist so, als ob MS, wenn man den Button nicht aktiv hat, den alten Einblendungsbutton durch das Windows Logo ersetzt hat.
 
Ich freue mich schon sehr auf Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 :)
 
@PranKe01: warum??? ich mein, ich freu mich nicht, weil ich nur einen desktop-rechner habe
 
@hjo: Weil nützliche Funktionen hinzukommen, Fehler behoben werden und ich neben einem Win8 PC auch ein Tablet und ein Smartphone habe. Und ich denke durch Win8.1 und WP8.1 wird die ganze Sache ein ganzes Stück runder laufen ;)
 
@hjo: Warum sollten sich bitteschön die User von W8/WP8 nicht darauf freuen dürfen? Weil DU nur ne stinknormale Kiste hast? Versteh ich nicht.
 
Mich würde die Performance - vor allem der neuen Suche-App - unter Windows 8.1 RT auf dem MS Surface RT interessieren... Ansonsten bin ich sehr sehr vorfreudig auf das Update :)
 
Alles gut und schön, aber an den normalen Desktop-User aka Mausschupser wurde wieder nicht gedacht. Windows 8 verkommt immer mehr zu einem BS für Tablets.
 
@mrpink: Was fehlt dir denn gegenüber Windows 7 auf dem Desktop?
 
@DON666: er braucht unbedingt ein Startmenü wie bei Windows 7, ansonsten kann er ein System absolut nicht bedienen. Jegliche anderen Varianten sind sowieso bescheiden und ein System ohne genau dieses Startmenü käme absolut nie nicht in Frage.
 
@der_ingo: Es geht nicht um "nicht bedienen" zu können. Es geht darum, dass Kacheln auf einem Desktop-PC nicht brauchbar sind. Ein Blick in den Windows 8 Forum von Microsoft bestätigt dies.
 
@guythomaz: sie sind nicht weniger brauchbar als ein kleines Menü in einer bestimmten Ecke des Bildschirms. Sie sind einfach nur anders als früher und viele Leute stellen sich auf die Hinterbeine und wollen sich nicht umgewöhnen. Das wird sich geben.
 
@der_ingo: Jo, deine Meinung vs. 1000 Einträge im Windows 8 Forum von Microsoft. Ich denke das spricht eine klare Sprache.
 
@guythomaz: Wie wärs mit 1000 Einträge gegen Millionen von User?
Die paar, die im Internet herumflamen sind nicht die repräsentativen Windows User, sondern einfach die Nörgler des Systems.
Dasselbe bei Iphone, Android, Wii U, XBox one oder PS4.
Auch bei Bewertungssystemen. Wenn etwas gut ist, geben die wenigsten eine Bewertung ab, sondern nutzen einfach das Objekt und sind damit zufrieden.
Die meissten, die etwas schlecht finden müssen irgendwo ihren Frust auslassen, was dann im Internet ist.
 
@guythomaz: in den Foren melden sich kaum die Leute, die sagen "hey, das ist prima, ich hab überhaupt keine Probleme". Glaub mir, ich hab einen recht guten Überblick über die Windows 8 Community Foren bei Microsoft. Es gibt da keine tausende von Mecker-Einträgen.
 
@glurak15: Also, die Benutzer welche im Windows 8 Forum von Microsoft posten sind teilweise qualifizierte Leute im Microsoft-Bereich (MVP, usw.). Haben bestimmt ein vielfaches an Ahnung als Du und die meisten hier (also keine Nörgler des Systems).
 
@der_ingo: Das ist schon richtig, dass sich in Foren normalerweise nur Leute mit Problemen melden. Doch es ist ein sehr guter Indikator, was abläuft und wie die Zufriedenheit ist: und es bleibt dabei: grosser Kritikpunkt ist immernoch ModernUI im Zusammenhang mit einem Desktop-PC.
 
@guythomaz: danke für das Lob, hört man als MVP gerne. ;-)
Und natürlich ist ModernUI ein Kritikpunkt und in Teilen ist die Kritik auch berechtigt. Aber ich stimme halt der Aussage schlicht aus eigener Erfahrung und der Erfahrung durch die Foren nicht zu, man könne auf dem Desktop nicht gut damit arbeiten. Man kann. Insbesondere auf Mehrmonitor-Systemen ist es ein immenser Vorteil, dass man nicht immer wieder über alle Monitore hin zu der Ecke hat, in der das Startmenü aufgeht.
 
Bewegte Hintergründe gab's schon unter Vista und lokale Suchergebnisse gemeinsam mit welchen aus dem Internet gab's schon mit der "Google Desktop Search".
 
Selbst ich als Win8kritiker finde das gezeigte nett und interessant - allerdings unter dem Gesichtspunkt das es sich dabei um das OS für ein Tablet handelt. Auf einem mit Maus bedienten Desktop-PC hat das alles nichts zu suchen.
 
Ich finds cool!! Hatte mit Windows 8 schon keinerlei Umgewöhnungsprobleme, weder mit dem Konzept noch mit der Maus - Tastaturbedienung und wenn ich mir die paar neuen Spielereien von 8.1 so ansehe wirds sicher auch wieder hammermäßig. Ich für meinen Teil war noch nie "produktiver" am PC unterwegs wie seit Windows 8. Muss allerdings zugeben es hat mehrere Stunden gedauert, bis ich es auch so eingerichtet hatte, wie nötig um wirklich produktiv sein zu können.
 
@Photozone: Darf man fragen, wie "Produktivität" bei Dir so aussieht? Ich hab auch Win8. Ich würde sagen, dass ich weder produktiver noch unproduktiver geworden bin. Soll heißen, ich komm schon irgendwie damit klar. Aber gerade wenn es um Dinge geht wie z.B. Drucker im Netzwerk freigeben oder solche Dinge die man nich ständig macht, verzweifle ich da fast, weil auch sowas nur halbgar versucht wurde iin eine Kachelstruktur zu bringen, aber ohne alle funktionen... Das suchen und fummeln dauert bei mir nun deutlich länger....
 
@bowflow: Nunja, ich habe mir den Startscreen wirklich so aufgeteilt, dass ich die paar Programme die ich ständig nutze (Office, Photoshop, Browser etc.) und auch die Laufwerke bzw. Ordner auf die ich ständig Zugriff ausübe, zentral und übersichtlich angelegt habe. Desweiteren nutze ich Dinge wie Mail etc. und benötige daher Outlook nur mehr seltenst - nur ein Beispiel. Software, die nicht "Metro" kompatibel ist, wird ja ohnehin noch am Desktop gestartet, auch da habe ich den Desktop wieder so eingerichtet, dass ich eigentlich so gut wie nie ins "Metromenü" wechseln müsste. Ich kann eigentlich parallel alles verarbeiten, wie früher auch, nur ohne lange suchen zu müssen. Schon allein die Wahnsinnsgeschwindigkeit der Windowssuche ist doch Hammer. Filme usw. lassen sich jetzt auch problemlos via DLNA zum TV übertragen, ohne vorheriges gefitzele und verzweifle. Wenn man dann wie du es schreibst etwas tiefer ins System eingreifen will, da stimme ich dir zu, kommt man öfter zu dem Punkt wo man verzweifeln könnte, jedoch hoffe ich stark dass dies mit diesem bzw. folgenden Updates vereinfacht wird. Alles in allem war ich Arbeitstechnisch wirklich noch nie schneller unterwegs, da ich eben das Klassische und das Moderne verknüpft habe und in jeder Situation meine benötigten Programme usw. auf den ersten Blick parat habe. Man mag sicher über die Sinnhaftigkeit streiten wollen, jedoch möchte ich die wenigen Nachteile nicht mehr mit den doch überzähligen Vorteilen tauschen wollen und freue mich schon aufs 8.1...
 
Ich hoffe, Windows 8.1 bügelt den Bug aus, bei dem sich Apps im Store weder installieren noch Updaten lassen. Bisher soll wohl die einzige Lösung eine Neuinstallation sein :(
 
@winload.exe: Nein, das funktioniert auch so, man muss nur googeln(als Beispiel FruitNinja): via PowerShell:" Get-AppxPackage HalfbrickStudiosPtyLtd.FruitNinja | Remove-AppxPackage "
und danach in PowerShell noch wsreset.exe eingeben und man kann die App installieren;)
Die Apps fndest du unter : User\AppData\Local\Packages
 
@L_M_A_O: Dein Tipp funktionierte leider nicht. Habe aber die Lösung gefunden: http://www.borncity.com/blog/2013/03/04/windows-8-store-und-app-download-troubleshooting-faq/
Wäre dennoch sehr nett, wenn ms es demnächst fixt.
 
Auf Desktop Bezogene Wünsche ist Microsoft leider bis auf den Desktop Direktboot nicht eingegangen. Auch mit den verbesserten 8.1 wird Microsoft den Umstiegswillen kaum erhöhen.

Hinweis: Bei Amazon Windows 8 z.Z. unter Umständen gratis.
(3 nehmen; 2 bezahlen Aktion )
 
@brixmaster: du weißt natürlich schon, was Ende des Jahres alles an neuen Features in Windows 8.1 steckt.
 
@der_ingo: ...und was es für neue Geräte gibt.
Wenn XP nächstes Jahr eingestampft wird, wird der "erhöhte Wille" spürbar werden.
 
Man kann nicht leugnen, das Microsoft da einiges von einer gewissen Firma kopiert hat, was Produktvorstellungen angeht. Sätze wie "we've turned this lock screen into this beautiful cloud powered photo frame", "we've added these awesome motion accents [...] the tail extends down to the 'all app' screen, it's pretty cool" oder "one of my favorite new features is [...]". Da klingen ein paar Buzzwords durch, die mich bei der Konkurrenz schon seit langer Zeit nerven. Und ganz ehrlich: An Microsoft wirkt es noch befremdlicher.
 
@nablaquabla: das ist bei den Amerikanern aber normal - nur bekommst du Produktvorstellungen von US Produkten selten so prominent präsentiert. Insofern fällt die Sprache hier noch mehr auf. Hat aber weder Microsoft noch die Konkurrenz erfunden.
 
Für Windows 8 Nutzer sind da wohl ein paar Dinge dabei, die sinnvoll sein können. Für mich erkenne ich hier zumindest keinen Mehrwert. Da muss schon mehr passieren. Aber immerhin scheinen die Windows 8 jetzt langsam aus dem Beta-Stadium herauszubekommen, in dem es bisher war. Mal sehen, was noch kommt.
 
@noneofthem: Updates für ein System sind für Nutzer anderer Systeme nie sinnvoll. ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles