Telstra: Bier-Kühlschrank legte Mobilfunkzelle lahm

Der australische Telekommunikationskonzern Telstra hat einen Einblick in die Arbeit seiner Mobilfunk-Administratoren gegeben, bei der sich zeigt, wie fragil die modernen Mobilfunknetze eigentlich sind. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Darauf erstmal einen ... Prooohooost!
 
@xerex.exe: Gegen den Bierkühlschrank ist Mobilfunk nachrangig. Da muss man ganz klar Prioritäten setzen. Prost!
 
Finde ich auch extreme wichtig, das mit dem Kühlschrank Bier gekühlt wird. :D
 
@shriker: o.O Wozu sollte ein Kühlschrank denn auch sonst da sein? ;-)
 
@shriker: Mein Internet geht, verdammter Mist, mein Bier wird nicht mehr gekühlt!!! ;-)
 
@Yamben: tja was ist wohl das größere Problem?
 
@shriker: Hehe, ich meinte es eher als Indikator... Wenn man im Garten sitzt und auf einmal das Internet auf dem Handy wieder geht, dann weiss man, dass Bier wird nicht mehr gekühlt... :-)
 
@shriker:
die lauwarme servicia natürlich.
igitt!!
 
"US-Bundesstaat"?
 
@Mezo: Scheinbar hat laut Winfuture die USA über Nacht Australien eingemeindet. Haben die Öl?
 
@Potty: Haben sie, Anfang des Jahres wurde ein Schieferölvorkommen von ca 233 Mrd Barrel entdeckt.
Aber viel wichtiger, sie haben offenbar kaltes Bier!
 
@lufkin: Das australische Bier schmeckt aber meist nicht egal ob kalt oder warm ;-)
 
@jigsaw: die importieren sicher auch.
 
@jigsaw: genauso wie das amerikanische ;)
 
Mmmmhhhh. Biiieeeer. Erinnert mich auch an Marge Simpson in Australien: https://www.youtube.com/watch?v=kaHkEH3nk8w
 
Ich hätte gerne einen Jammer. Leider ja hier total verboten :/
 
@LoD14: Und auch extrem unpraktisch http://bit.ly/11idIMX
 
@Paranoimia: So ein Jammer aber auch.
 
"Der Bier-Kühlschrank musste leider schnell abgebaut werden, deshalb 'beseitigten' die Mitarbeiter von Telstra den Inhalt schnell. So war das Netz nach kurzer Zeit wieder stabil"
 
@Motti: Auch eine Möglichkeit gratis Bier zu bekommen.
 
@shriker: Habs gerade bei meinem Nachbarn versucht: "Hey, dein kühles Bier stört meinen Empfang!" -Wusst ich doch nicht, das der nur Bionade säuft :(
 
@Motti: "Und was ist mit dem Kühlschrank daneben, wo nur Wasser drin steht?" - "Ach, der funktioniert einwandfrei, den können Sie stehen lassen!"
 
Ist es nicht so, das durch die Dämmung im modernen Hausbau hierzulande Signale z.T. doppelt und dreifach an die Sendeeinheiten umgeleitet werden und deswegen die Empfangsqualität enorm gedrückt wird?
 
Solche Störungen gibt es auch in Deutschland im Festnetz- und Internet-Bereich. Diese Störungen nennt man Beeinflussungsstörung. Ich weiß jetzt nicht warum das eine News wert sein sollte. Und die Berufsbezeichnung ist in Australien auch schlechter: Mobilfunk-Administrator. In Deutschland sind das so genannte Messlevel 3 - Messbauführer
 
@Rhanon: Wat? Die haben noch ne deutsche Berufsbezeichnung?
 
@Rhanon: Haben wir in unserer Firma auch gehabt - das Internet (DSL) war jeden Tag (an dem wir arbeiteten) sehr sehr langsam oder aber die Verbindung riss ab (LAN). Wir beauftragten die Telekom das zu beheben - doch sie kamen nicht weiter ... Dann viel es einem Arbeiter auf - das am Wochenende das Internet mit Fullspeed lief .... also informierten wir wieder die Telekom ... Nun kam ein alter Techniker (Ende 50 - Anfang 60) zu uns - packte ein (fast genau so) altes Transistorradio aus - und ging mit diesem über unser Gelände - blieb vor unserem Nachbarhaus stehen - und meinte: "Hier ist der Verusacher zu suchen) - Es stellte sich herraus das dort ein Zwei-Mann-Betrieb einen alten Drucker mit einem defekten Netzgerät betrieb. (Klar unter der Woche war dieses Eingeschaltet und verurachte die Störung - am Wochenende war dieses Ordnungsgemäss ausgeschaltet. Dieser Telekomtechniker war also ein "Messlevel 3 - Messbauführer" mit altem Gerät.
 
Funk ist auch nur für den Honk
 
sicher son mega alter schinken aber dennoch wie die neuesten riesen teile aus den usa mit "wlan" xd
 
Schade das z.B die Telekom bei uns auch auf diesen Zug aufspring, und das Festnetz kaputtmachen möchte, indem es überall WLAN, LTE etc bevorzugt.

Immerhin gibt es für den Hausgebrauch nichts besseres und stabileres, als Festnetz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte