IBM optimiert seine Datenzentren mit Staubsaugern

Beim US-Technologiekonzern IBM ist man auf eine ungewöhnliche Lösung gekommen, als es darum ging, die Wärmeverteilung in seinen Datenzentren im Auge zu behalten und setzt hier nun auf Staubsauger. mehr... Roboter, Staubsauger, iRobot, Roomba Bildquelle: iRobot Roboter, Staubsauger, iRobot, Roomba Roboter, Staubsauger, iRobot, Roomba iRobot

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie gerne hätte ich an der Entwicklung mitgewirkt, ein überragend lustiges Projekt ! :D
 
@RmS: Und jetzt stell dir mal vor dein Chef kommt eines morgens zu dir und überträgt dir die Leitung dieses Projektes. Beste Areit der Welt :-D
 
10 Jahre und so ein Datenzentrum wird von Robotern verwaltet repariert und erweitert.
 
i <3 droiden!
 
@DasRenTier: Das sind nicht die Staubsauger die Sie suchen....
 
Jetzt will ich einen Staubsaugerroboter :(
 
@dynAdZ: same here
 
@dynAdZ: Ich will auch gerne einen... aber da die keine Treppen benutzen können bräuchte man für jedes Stockwerk nen eigenen... das ist momentan noch DER Knackpunkt an den Teilen....
 
@Lonnerd: Kann man nicht einfach im obersten Stockwerk die Dinger absetzen? Runterpurzeln können sie ja sicher? ^^
 
@lutschboy: geht leider nicht... die haben so Treppenkannten- sensoren, die die daran hindern... Laut Hersteller, damit die keinen Schaden nehmen.. aber in wirklichkeit behaupten die das sicher nur, damit die Leute nicht deine grandiose Idee aufgreifen...
 
@Lonnerd und lutschboy: Aufzug fahren könnte man ihm vielleicht noch beibringen. ;)
 
@IT-Manager: Also extra nen Treppenlift für den Staubsauger einbauen. Wobei das ja dann auch gleichzeitig eine Altersanlage ist :-)
 
ich frage mich wann es einen komplett funktionsfähigen r2d2 zu kaufen gibt
 
@DNFrozen: Exakt am 01.04.3426.
 
@F98: Ich will lieber einen Nummer 5.
 
Für mich klingt das gerade ziemlich primitiv. Bzw. es klingt als ob in den Rechenzentren eine Fehlplanung vorliegt. Wozu soll ein Mensch oder eben ein Robo-Dings Kreise ziehen, wenn längst in jedem Prozessorchip ein Temperatursensor drin ist? So teuer sind Temp.-Sensore +ggf. WLAN-Chips ja nun nicht, das man nicht alle kritischen Stellen damit Ausstatten und zentral überwachen könnte! In Chemiebetrieben oder Kraftwerken läuft auch keiner mit 'nem Thermometer herum... vlt. sollte IBM sich von BASF und Co mal erklären lassen wie zentrale Kontroll- und Steuerungssysteme funktionieren?
 
@Hobbyperte: Es geht um die Temperaturen in den Serverräumen und nicht in einem Server. So soll raus gefunden werden wo zu viel kalte Luft in die Räume strömt und wo zu wenig. Da nicht alle Server immer gleich belastet werden können je nach Zone und Tageszeit andere klimatische Bedingungen in den Räumen geschaffen werden.
 
@wieselding: Ja ja - ein paar Sensoren lassen sich aber auch in den zu überwachenden Räumen, Lüftungsschächten, oder wo immer man sie braucht montieren - oder ?!
 
@Hobbyperte: Ne cam im SuckBot hat den Vorteil das man auch unter Röcke kucken kann :-)
 
@Hobbyperte: Ja, aber: Entweder es müssen neue Kabel und Leitungen gelegt werden oder alle paar Tage die Batterie getauscht werden. So werden mit den Staubsaugern 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
 
@wieselding: Beruht also doch auf Fehlplanung, sonst wären die Kabel oder wenigstens Leerrohre von Anfang an vorhanden gewesen ...
 
@Hobbyperte: Nicht unbedingt. In der Klimatechnik werden ja nicht an jedem Auslass Fühler angebracht und die Luftströme über Klappenantriebe geregelt. Durch die Staubsauger hat man aber die Möglichkeit "Kostengünstig" jeden Gang wenigstens einmal am Tag zu prüfen und gegebenenfalls einzugreifen wenn eben einzelne Server übermäßig viel Wärme produzieren oder andere Bereiche zu viel klimatisiert werden.
 
@wieselding: Ich bin kein Klimatechnik-Experte. Und kann anhand des Artikels auch nicht beurteilen ob Sensoren oder diese "Kontroll-Staubsauger" kostengünstiger sind. Es mag sein, das die rollenden Thermometer billiger sind. Jedoch lässt allein die Tatsache, das sie erst nach der Inbetriebnahme des Rechenzentrums notwendig wurden darauf schließen, das in der Planung und schließlich bei der Ausführung Mist gebaut wurde. Dies ist ein offensichtlicher Fakt. Wie man dem dann auf möglichst wirtschaftliche Weise begegnet eine andere Frage. Mir erscheint das mit den Robi's aber ein wenig albern, mehr wie ein Werbegag.
 
@Hobbyperte: Und ich habs über 9 Jahre gemacht :-) Es ist nicht so einfach wie es vielleicht auf den ersten Blick erscheint.
 
@Hobbyperte: Glaub kaum das die BASF brauchen wenn von ihnen MQTT kommt. Und ich wette damit schicken die Staubsauger die gesammelten Daten. MQTT ist cool, damit schalte ich mein Licht.
 
@Paradise: Der Tip sich an die Chemieindustrie zu wenden war durchaus mit einer gewissen Ironie zu verstehen ;-)
 
Dönerschneideroboter... :-P
 
@Schweini1: Das sagst du doch nur weil die aus Rindfleisch sind XD
 
@Schweini1: http://tinyurl.com/395z2ac
 
Sehr interressant und eine gute Idee von IBM, aber der Artikel wurde leider wieder mal wieder mies geschrieben. "die optimaler gekühlt werden müssten" ... optimal ist nicht steigerungsfähig! Die Stellen müssen also _besser_ gekühlt werden - und wenn es noch besser geht, dann war es noch nicht optimal.
 
@Drachen: omg es gibt auch "weißer" oder "bunter" oder "höher" bleib mal locker, dass heißt Umgangssprachliches schreiben. mf man kann es aber auch klar übertreiben.
 
@Der-Magister: das hat rein garnichts mit "umgangssprachlichem Schreiben" zu tun, sondern es ist schlicht und einfach falsch.
 
@Drachen: falsch ist auch "leer" "leerer" "am leeresten" und doch findet man es im Deutschen Sprachgebrauch. Lebe einfach damit und mach hier nicht auf Schlaubi Schlumpf. Dafür haben wir Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper :P
 
@Der-Magister: achja der Sheldon .... das ist mein Lehrling :-P
 
Und ständig stolpert der Admin über die Dinger :-D
 
Jetzt weiß ich endlich wozu diese kleinen herumflitzenden Toaster auf dem Todesstern da sind...;-)
 
@Capt.Blaubär: Ich dachte die kratzen die Kaugummis vom Boden ab!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter