Sony & Lego entwickeln programmierbare Bausteine

Spielwaren-Hersteller Lego und Hardware-Spezialist Sony arbeiten daran, die weltbekannten bunten Bausteine interaktiv und programmierbar zu machen. Dies wurde aus Sonys Entwicklungslabor in Tokio bekannt, meldet ArsTechnica. mehr... Logo, Lego, Bausteine Bildquelle: Wikipedia Logo, Lego, Bausteine Logo, Lego, Bausteine Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mich würde ja Interessieren warum ein Mac als Entwicklungsumgebung genutzt wird.
 
@giglolo: Ist doch egal warum. Bestimmte Tools gibt es vermutlich nur für bestimmte Plattformen oder laufen da besser.
 
@giglolo: Warum MAC ? Kann genau so gut Java sein
 
@BrakerB: Siehe Bild 2. Und warum mir so viele minusse gegeben werden wüsste ich auch gerne, werde aber wahrscheinlich keine Antwort erhalten.
 
@giglolo: Also wenn ich Java auf meinem Windows Rechner Programmiere sieht es 100% aus wie auf dem Bild.
 
@giglolo: OSX wird auch gerne als Entwicklungsplattform benutzt, da es einen UNIX Unterbau besitzt.
 
@stenosis: Das klingt irgend wie danach komisch. Warum können Flugzeuge fliegen? Weil der Himmel blau ist.
 
@gutenmorgen1: Warum sollte man auch stets Windows verwenden?
 
Warum gab es das nicht wo wir noch mit Lego gespielt haben.. :(
 
@Stoik: Kannst ja immer noch spielen... :-)
 
@King Prasch: Stimmt auch wieder..
 
@Stoik: Zeit um Nachwuchs zu zeugen (als Alibi).
 
@Stoik: Ich hab so das Gefühl, es interessiert mehr die älteren anstatt die kleinen Kinder. Wie heißt es doch so schön, Männer werden nie erwachsen :> Und da ist was drann :D
 
@HorrorClown: Wie wahr...
 
Das einzige wovor ich Angst habe ist der Preis . Lego ist leider verdammt Teuer geworden . In meiner Kindheit hatte ich nen Berg davon den man heute komm noch finanzieren könnte..
 
@wezzy01: jo leider. lego ist luxus.
 
@Mezo: schade ist auch, dass die Teile immer gröber und die Modelle immer banaler werden. Zu meinen Zeiten habe ich fast nie das gebaut, was in der Anleitung stand - und trotzdem alle Steine verbaut.
 
@wezzy01: richtig! zum glück ändern sich die steine nicht und meine mutter hat die alten aufgehoben. dauert zwar noch bisschen, aber für meine kinder bin ich gewappnet :D
 
@wezzy01: Mal sehen wie lange noch. Mit dem Aufstieg der 3D-Drucker wird Lego wohl einiges schlucken müssen. Dann brauchen sie solche Spezialsteine/Technikspielereien auf jeden Fall, denn völlig überteuerte Standardsteine werden dann wohl kaum noch gekauft.
 
@monte: Wenn man sich die Materialkosten und die Arbeitskosten mit 3D-Druckern anschaut, sind die offiziellen Steine keineswegs so teuer wie man denkt.
 
@3-R4Z0R: Naja, noch sind sie noch teurer, aber das liegt ja auch daran, dass sie noch nicht weit verbreitet sind. Billiger werden sie 100 %ig noch.
 
@TYPH00N: Die Arbeitszeit wird aber trotzdem kaum sinken, es muss ja immernoch physisch ein Klötzchen "voxel für voxel" hergestellt werden. Mit dem Makerbot Replicator dauert beispielsweise ein 2 x 4 Teilchen knappe 15 Minuten mit mittlerer Genauigkeit.
 
@wezzy01: Man braucht sich doch nur mal ne Kiste mit Basissteinen kaufen und schon klappt das. Wenn man natürlich immer die neuesten Superdupersondermodelle haben will kostet das schon was. Auch zu D-Markzeiten war LEGO sehr teuer. Ich selber habe noch 2 übervolle Einkaufstüten mit Lego, Lego Technik usw. rumstehen, das wird nicht weggegeben. Einfach hammer das Zeug.
 
Ist ja cool, dann kann ich mir ja ne PS6 bald selber basteln^^
 
Das nenn ich mal Genial. Nicht nur das was dahinter steckt, sondern Legos Entscheidung. Wie oben schon erwähnt, sind 3D Drucker auf dem Vormarsch. Da muss man sich eben was neues einfallen lassen. Wenn Lego weiter so richtige Entscheidungen trifft, muss mich mein Enkel nicht irgendwann fragen, ob Lego Ketchup Hersteller war!
 
Naja das ist so.

Früher kamen Die Töchter/Söhne um Autogramme zu Bekommen.

Heute kommen die Väter für Ihre Töchter/Söhne um Autogramme zu Bekommen.

Was sagt euch das ? ;))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter