Movie2k: Filmpiraten machen als Movie4k weiter

Vergangene Woche wurde das Streaming-Portal Movie2k unter noch nicht geklärten Umständen vom Netz genommen, am Wochenende haben sich die Macher der Seite zurückgemeldet und machen nun auf einer neuen Adresse weiter. mehr... Piraterie, movie2k, Movie4k Bildquelle: Movie4k Piraterie, movie2k, Movie4k Piraterie, movie2k, Movie4k Movie4k

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zum Zitat am Ende der Meldung fällt mir nur ein "Kinder haben keine (mächtige) Lobby".
 
@Smek: So ist es. Ich finde den Vergleich überhaupt nicht grenzwertig; er führt sehr anschaulich vor Augen, dass Geld viel wichtiger ist als Menschen. Auch wenn ich das persönlich anders sehe, zeigt insbesondere die Höhe der Strafe doch eindrucksvoll, dass solange man nichts mit Geld zu tun hat und die Beweislage nicht absolut eindeutig ist, man auf eine geringere Strafe hoffen darf als bei einem - selbst nur ansatzweise bewiesenen - Raubkopiermordgewaltigung. Mal ganz ehrlich: das sind 2 verschiedene Kaliber und sollten anders gehandhabt werden. Dass sie das nicht werden weil Kinder eben keine Lobby haben (oder Menschen an sich), zeigt wie verlogen und sinnfrei Politik ist.
 
@divStar: Der Fall Zumwinkel macht allerdings auch klar, dass bei Geldangelegenheiten mit zweierlei Mass gemessen wird.
 
@Smek: Also der Vergleich hinkt doch ein wenig. Beim einen wird die Höchststrafe herangezogen und beim anderen wohl ein Fall, der mit zu den geringsten vergebenen Strafen zählt. Bei der Vergewaltigung von Kindern kann das Gesetz auch bis zu lebenslänglich vergeben. Und wenn man schon die Höchststrafe bei den Raubkopierern nennt, so sollte man doch auch bei der Höchststrafe bleiben. Zumal: Bei welchem Fall von Raubkopierern wurde diese Höchststrafe schonmal angewandt? Mir ist kein Fall bekannt.
 
@MiezMau: Ich dachte die Beispiele entstammen aus der praktizierten Rechtsprechung? In der öffentlichen Wahrnehmung, und da schließe ich mich mit ein, entsteht der Eindruck, als würden "Kinderschänder" oftmals mit geringeren Strafen (auf Bewährung etc.) davonkommen als beispielsweise Urheberrechtsverletzer (Kino.to). Dieser Eindruck mag aber täuschen, da ich nicht jedes Urteil verfolge sondern in dieser Hinsicht auch nur das wahrnehme, was in den Medien wiedergegeben wird.
 
@Smek: Praktizierte Rechtsprechung gewiss nicht. Denn wie ich schon gesagt habe, wurde meines Wissens noch nie ein Raubkopierer auf die maximale Strafe vn 5 Jahren verurteilt. Selbst die Betreiber von kino.to haben alle weniger bekommen, und das war schon ein extremer Fall, mit hunderttausenden von illegalen Filmen, die auch hunterttausendfach verbreitet wurden. Daher hört sich diese Aussage für mich auch eher populistisch an.
 
"Normale Bürger" müssten "der Industrie und dem Staat klarmachen", dass Verstöße gegen das Urheberrecht nicht mit Gewaltdelikten oder einem Mord gleichzusetzen seien." Wird es dass? Als Mörder kommt man länger als 5 Jahre in den Knast. Und nur weil das Rechtssystem bei z.B Kinderschändern versagt, will der Herr im ernst damit kommen, das sein "Geschäft" ok ist? Sie wollen Ihre Plattform rechtfertigen? LOL! Man kann darüber Diskutieren wie Leute wie die Betreiber von Movie4k bestraft werden, aber nicht darüber ob es nun Legal ist. Urheberrechtsverletzung ist und bleibt eine Straftat.
 
@Edelasos: hier der komplette text : Niemand sollte die Macht haben, jemanden wegen Geld zu richten!

Das alles hier ist das Resultat eines kollektiven Bedürfnisses der Menschen nach kostenfreien Medien. Die Menschen wollen Movie2k.to bzw. Movie4k.to.

Wir, die normalen Bürger, müssen der Industrie und dem Staat klar machen, dass die "Verletzung eines Copyrights" auf keinen Fall mit einem Gewaltdelikt oder sogar Mord gleichzusetzen ist. Wieso sitzen Raubkopierer 5 Jahre im Gefängnis, während Kinderschänder mit einer Strafe von 22 Monaten auf Bewährung frei kommen? Weil es bei ersterem vor Allem um einen finanziellen Schaden geht, der um ein Vielfaches wichtiger ist, als ein unersetzbares Menschenleben.

Ihr könnt die Willen der Menschen nicht unterdrücken! Geht eine Seite offline, kommen in den nächsten Tagen fünf neue die deren Platz einnehmen wollen. Ist es nicht an der Zeit etwas an dem aktuellen Geschäftsmodell zu ändern und den Einfluss der neuen Medien zu akzeptieren?

Somit: FU Hollywood, FU GVU, FU Anti-piracy und FU Police. Aber wir lieben Obama!

Danke an alle User, die uns helfen! Lasst uns den Kampf für ein freies Internet nicht aufgeben! #Movie4k

P.S.: Wählt die Piratenpartei!
 
@xerex.exe: sie vergleichen Äpfel und Birnen und das ist und bleibt Unsinn.
 
@xerex.exe: Hey, ich glaube, es gibt auch ein Bedürfnis nach kostenfreien Lebensmitteln und Autos.
 
@iPeople: Dann verkauf doch mal Bucheckern an Hirsche und Wildschweine. Glaube mehr wie einen Vogel wirst du nicht sehen. *sicker sicker*
 
@xerex.exe: Da sieht man, das die Menschheit verdummt. Kostenfreie Medien? Dann möchte ich Kostefreies Essen, Kostenfreie Mobiltelefone, Laptops, Bücher, Ferien, Autos usw. wenn das beim Film kein Problem ist, sollte das wohl nirgend eines sein oder?! Du glaubst auch noch, was die typen erzählen? Denkst du wirklich, das es denen darum geht? Denen geht es darum möglichst viel Geld zu scheffeln. Denen ist alles andere Egal. Wenn Sie wirklich wollen, das ein Kindermörder/Vergewaltiger usw. länger im Knast sitzt, dann müssen Sie vieles Tun aber NICHT das. FU Hollywood? Ohne Hollywood könntest du auf Movie4k RTL Hartz4 TV schauen und Bollywoodfilme. Auch die Menschen vermutlich Millionen Menschen, welche in der Filmindustrie Arbeiten wollen Geld und einen Verdienst. Ich weis manchmal echt nicht, was Ihr Typen euch da überlegt...
 
@Edelasos: Das stimmt, sie sagen ja auch nicht das es keine ist. Sie Vergleichen nur wie schwerwiegend eine Tat ist, und wie diese bestraft werden muss. Sie zeigen hier ja nur auf, das Geldwirtschaftliche Straftaten höher und schwerwiegender bestraft werden als Morde. Und genau das ist der Punkt, natürlich könnte man Raubkopierer zu 15 Jahren Haft meinetwegen verurteilen, wenn aber auch dafür ein Mörder Lebenslang hinter Gittern kommt. Verstehste was ich mein? Das Verhältnis muss einfach stimmen. Es kann nicht sein, das jmd der sich aneignet über Leben und Tod zu entscheiden, mit einer milderen Strafe davon kommt, als jmd der im Grunde nur ein paar Reichen Säcken hier und da um eine Millionen (stark vereinfacht ausgedrücht, natürlich weiss ich das real auch mehr sind) beraubt hat.
 
@Place.: Der Nahe Osten macht es da genau richtig: Geldgeschäfte = Hand ab. Kinderschändung = Steinigung.

An dem Punkt machen es die Ammis richtig auf den Stuhl und grillen. Dann haben sie auch nicht das Problem mit der Jahrelangen Finanzierung.
 
@P4ge: problem ist nur, wenn ein unschuldiger da drauf kommt ... kann jedem passieren auch dir ...
 
@xerex.exe: Das passiert den Ammis nur weil sie schlampig arbeiten, hast bei den Fällen der Neuzeit (Bosten, Aurora etc) jemals "falsche" Verdächtige? Diese Fälle 1A Treffer Zack Stuhl, weg ist der Schuft. Dem trauert doch keine Sau nach. Kinderschänder das gleiche, wir können ja auch mit einzelnen Gliedmaßen auch anfangen. SCheiß auch amnesty international. Die braucht auch keiner
 
@P4ge: und wir deutschen sind da besser. Naja sowas sagst du nur solange bis es dich mal erwischt ...
 
@xerex.exe: Wer wie du meint Movie2k/4k machen das was gutes für die Menschen, bzw. es würde reichen dass diese Menschen nur hinter Gittern auf Staatskosten durchgefüttert werden sollten, der sollte sich eine andere Heimat suchen.
Solche Verbrecher, und nichts anderes sind die Hoster, Sharer etc. sollten alle voll Bestraft werden, es sollte keinen Unterschied gemacht werden ob es nur 1 Film oder 1000 Filme sind. Illegal bleibt illegal. WArum bekommen solche Leute von Kino.to noch Anwälte? Gleich weg mit den Leuten sowas haben wir auf dieser Welt echt nicht nötig.

Wer jetzt meint jeder könnte in so eine Lage geraten.... Bullshit. Die Leute die es dann trifft, hat man auch nur mittels angeblicher Indizien "gefunden" sowas darf heute einfach nicht ausreichen. Fakten-> Stuhl und Weg.
 
@Edelasos: Würde sich die Industrie mal der Realität dieser Zeit stellen, würde es solche Plattformen gar nicht geben! Ich zahle gerne für Filme, wenn es Qualität ist. 99% der Filme sind aber nur noch Mist und nicht mal 1 Cent wert! Richtig, die muss ich mir auch nicht anschauen, aber weiß ich das vorher? Wie viel Geld ich schon im Kino und der Videothek verbraten habe für Müll... ich Unterstütze solche Plattformen zwar nicht, aber ich kann es verstehen. Ich verzichte auf Filme dann meist und warte bis sie im FreeTV kommen... andere sehen das halt anders.... und faktisch ist eigentlich der Kunde König... das hat die Medien Industrie vergessen... liefert 99% nur noch Müll und macht alle Kunden zu "Tätern"... davon ab... mal ne original DVD in letzter Zeit gekauft. Bei der letzten hat es 5 Minuten gedauert bis ich den Film starten konnte, wegen der ganzen FBI, Raubkopie und Co. Meldungen. Ich als der legale Kunde, der dafür bezahlt hat, werde dazu genötigt und bestraft weil die es verpeilen mit der Zeit zu gehen! Daher kaufe ich auch keine DVDs mehr. Ich kann auch ohne leben bzw, auf FreeTV warten.
 
@Scaver: und dennoch schaust du sie oder? Ich war in den letzten Jahren auch selten im Kino (Bla bla, der film ist mir kein geld wert, den schau mir einen stream an) aber genau genommen belügt man sich damit doch nur selbst, wenn man den film wirklich ganz anschaut dann gefällt er einem wohl doch und so teuer ist kino nicht wie man immer sagt (wenn ich ins kino geh kann ich mir auch gleich 5 DVDs kaufen,...), ich war heuter schon ich glaub 10 mal im kino und wurde bisher nicht enttäuscht. Und die "..5 Minuten gedauert bis ich den Film starten konnte, wegen der ganzen FBI, Raubkopie und Co..." aussage ist auch ein spruch den ich gern gebracht hab, genau genommen kommst du beim einlegen einer DVD sofort ins menü, dort kommt eventuell eine meldung der MPIAA / einem pendant und danach geht der film los. Wenn du auf FreeTV wartest ists auch vollkommen i.O aber zu sagen ich streame / lade mir die filme wie es viele machen weil "ich mit der DVD ja sowieso nur ver*rscht werde / der film ist eh nur mist, den will ich eigentlich gar nicht sehen" ist wie oben schon geschrieben, einfaches sich selbst belügen.
 
Ich find es super! so lange weiter machen, bis endlich das umdenken (hoffentlich) kommt! Weiter so!
 
@xerex.exe: welches Umdenken wünscht du dir denn genau?
 
@der_ingo: günstige und immer verfügbare streamingangebote, welche zeitnah nach Kinoveröffentlichung filme und serien anbieten.
 
@xerex.exe: Maxdome etc sind nicht ausreichend und günstig genug?
 
@ThreeM: hast du schonmal reingeschaut? ich ja und es kann nicht mit movie2k mithalten ...
 
@xerex.exe: Entschuldige aber die Quali von Screenern und DVDRips dem HD Angebot der kommerziellen Anbieter gleichsetzten? Naja ich weiß ja nicht. HD Rips erscheinen Meisten übrigens zur Retail Bluray (mal den r5 und r2 kram ausgenommen) und sind dann meistens ebenfalls bei Maxdome zu sehen.
 
@ThreeM: nachteil an maxdome etc, es ist kein streaming portal wie man es gern hätte. das problem sind die lizenzen die ein dauerhaftes streaming verhindern. das heißt, die filme sind nicht immer verfügbar. ich hab bei maxdome das premiumpaket und ärgere mich regelmäßig, dass viele filme einfach nicht verfügbar sind.
 
@ThreeM: die qualität sei mal dahingestellt ... aber einfach das angebot ist nicht das gleiche und definitiv geringer! außerdem finde ich das preis/leistungsverhältnis nicht wirklich ok ... 3,99€ für einen etwas neueren film ... und dann nochmal wenn ich ihn in hd schauen will?!
 
@xerex.exe: Das geringere Angebot begründet sich einfach aus den Lizenzen die entsprechend verhandelt werden müssen. Klar kann ein Movie2k der keine Verhandlungen führen muss und keine Kosten entrichten muss wesentlich mehr Content zu Verfügung stellen. 3,99 fürn Film finde ich absolut ok das ist gute 50% günstiger als ins Kino zu gehen (gut nu kann man da wieder Qualität/ton etc anführen).
 
@ThreeM: Ausreichend ist da nichts. Wühl dich mal durchs Serienangebot erfolgreicher Serien, da gibts mehr "Offline"-Schilder als aktuelles Material. Die Kundschaft erwartet aber dauerhaft verfügbares Material. Wenn sich jemand in nem halben Jahr dort anmeldet sollte er doch trotzdem die Möglichkeit haben, die Serien seiner Wahl dort vorzufinden, völlig egal ob es neue sind, oder ältere, die er vllt noch nicht kennt. Maxdome ist im Grunde wie Fernsehen - man muss gucken was angeboten wird, aber kann nicht gucken, worauf man gerade Lust hat. Und das ist auch der wesentliche Unterschied zwischen den legalen und den illegalen Seiten.
 
@ThreeM: ,,Billig" sind sie schon und immer bestückt mit dem Akktuältesten!
 
@xerex.exe: Dir hat wohl einer richtig ins Hirn getroffen oder? du erwartest ernsthaft das filme bei einem Budget von sagen wir mal 50Mio Dollar, pro View für dich 3€ kostet, auch wenn dann vorm TV bis zu 4 Leute sitzen? Dann müsste das 3 Fache an Besuchern generiert werden um auf das gleiche Ergebniss zu kommen. Mit dem Hintergrund, dass dann viel weniger Leute den Film später noch einmal sehen.

Das Modell wie es derzeit läuft ist schon sehr gut (Film ,6M später BD+DC+VoD)
 
@P4ge: sagt ja keiner das die Filme 50 mio kosten müssen ;) was kann ich dafür wenn die Produzenten geldgierig sind und die Schauspieler geldgeil!
 
@xerex.exe: Ja wenn das Publikum immer aufwendigere Filme haben will ist das zwangsläufig so. Nenn mir 10 Filme der letzten 5 Jahre die zu den TOP 100 Filmen gehören und deren Budget unter 5Mio (Low-Budget) liegt. Glaub mir das wird schwer, da die meisten Leute lieber Bildgeil als Storygeil sind.
 
@xerex.exe: Machst da leider einen Denkfehler..... selbst der günstigste "Streaming-Preis" wäre noch zu teuer, wenn man es umsonst haben kann. Schau dir doch mal die Android/iOS Spiele an. Selbst Spiele UNTER 1,- EURO werden nicht gekauft, sondern zu über 90% illegal gezogen.... und das wird bei Filmen dann wohl kaum anders sein.
 
@tomsan: Das glaube ich nicht und muss mir erst einmal bewiesen werden. 90% ist doch eher arg hoch und halte das für eine These.
 
@Lona: Muss noch mal suchen, schon paar Tage her... also hier dieser Publisher hat höheren VK, aber mit 95% illegalen zu kämpfen: http://stadt-bremerhaven.de/game-dev-tycoon-entwickler-verteilen-abgeaenderte-version-ueber-torrent-und-die-ergebnisse-sind-erschreckend/ .... NACHTRAG: Hier auch noch mal was: http://medien-mittweida.de/16577/handyspiele-illegale-downloads-kopierschutz/ (sprechen hier teils von Gewinnen.... aber dadurch leider dieser wirklich unschöne neue Trend: In-App Käufe:ÜBEL) ....... nachtrag 2: Android auch über 90% illegale: http://www.eurogamer.de/articles/2012-07-24-mad-finger-games-unglaublich-viel-piraterie-auf-android-plattformen
 
@tomsan: Danke. Der erste Link handelt vom Spiel "Game Dev Tycoon", das nicht für iOS/Android verfügbar ist und ~6.50€ kostet - http://goo.gl/jPcSJ... Die weiteren Links bestätigen deine Aussage leider bei zwei Publishern, schon recht erschreckend. Ich lass gerne mal ein paar Euros im PlayStore und gehöre dabei wohl zu den 10%.
 
@P4ge: also ich kenne keinen der letzten blockbuster, die nicht die ausgaben bereits im kino wieder eingespielt haben, sprich, alles was spaeter kommt ist dann der gewinn. warum muss man bei deiner rechnung pro view bezahlen? ich kauf mir meine blurays fuer ~8eur und kann sie dann so oft gucken wie ich will - wenn ich diesen vergleich ranziehe, finde ich die streamingangebote schon ziemlich ueberzogen teuer...
 
@Lona: Jo, dito. Ich verdiene gern Gehalt, andere möchten bestimmt auch gern was bekommen für Arbeit. Und somit wächst meine (oft ungespielte) Sammlung bei iOS und Steam ;)
 
@laforma: Du hast die Vorgeschichte nicht verstanden.
Xerxex.exe meinte dadurch das Filme immer teurer produziert werden, würde deren Verkauf (Kino, BD,VoD) nicht sinken.
DAs Problem welche ich geschildert habe ist folgendes, so gut wie kein Film in den letzten 5 Jahren unter den TOP 100 war eine Low-Budget Produktion. Das heißt nicht das diese Filme schlecht sind (Schuh des Manitu).

Doch wer bei VoD fordert, dass deren Preis geringer werden soll, muss mal an das Handicap davon denken.

Eine BD eines aktuellen films kostet zu Releas ca. 10-14€ (Angebote). Damit wäre der Preis einer Kinokarte wieder realisiert, jedoch mit dem Hacken, dass die BD mehrmals angeschaut werden kann.
VoD soll wie viele hier fordern noch günstiger werden, bei gleicher Qualität wie eine BD und dazu mit den gleichen Vorteilen (immer anschauen).
Hand aufs Herz warum sollten die Firmen das machen? Der derzeitige Stand 8 € VoD HD Stream vs. 8€-10€ BD ist vollkommen ok.
Ansonsten laforma erzähl mir warum VoD günstiger werden soll.
 
@xerex.exe: Ich hoffe auch, dass bald ein Umdenken stattfindet! Ich verlange zwar keine kostenlosen Medien, aber Medien deren Preis gerechtfertigt ist. Ich will einen aktuellen Film oder aktuelle Serien zu einem vernünftigen Preis, zeitnah (besonders bei Serien ist es mir ein Dorn im Auge, dass sie in Europa erst sehr viel später erscheinen und die DVDs/Blurays erst erscheinen nachdem die Staffel im Fernsehen ausgelaufen ist) und vor allem DRM-frei. Ich finde es toll, dass die Musik-Industrie den Nutzern mittlerweile sehr viel entgegen gekommen ist: Musik kann man sich zu annehmbaren Preisen DRM-frei herunterladen und es gibt dutzende legale Streamingdienste. Seit das der Fall ist, habe ich nicht einen Titel mehr illegal bezogen und werde es auch nie wieder machen. Ich kaufe mir momentan sogar Musik die ich bereits vorher auf dem PC hatte, weil ich jetzt die Chance dazu habe! Bei der Filmindustrie muss ein solches Umdenken noch stattfinden. Ich will nicht einen Haufen Geld investieren nur um dann "Nutzungsrechte" an einem Film zu erwerben oder auf den DVDs noch Werbung sehen zu müssen. Ich will ihn in Spitzenqualität runterladen und dann damit machen können was ich will! Ich gönne jedem Künstler, Schauspieler und Produzent das Geld und will es auch gerne bezahlen, aber nicht unter diesen Bedingungen. Solange wie ich Filme Online in besserer Qualität, ohne Werbung und früher als im Handel beziehen kann, werde ich keine DVDs oder Blurays kaufen! Mal ganz davon abgesehen das es lächerlich ist, dass die Leute die illegal Filme und Musik downloaden einen Haufen Geld an die One-Click-Hoster zahlen. Da sieht man doch schon, dass die Leute bereit sind Geld für Filme auszugeben!
 
@AnisOne: ich denke mal nur die wenigsten Leute geben ein haufen Geld aus für One-Click-Hoster oder Stream-Hoster.
Ich würde mir eine Legale Movieplattform wünschen wie Movie4k oder Kinox oder oder oder... Ich würde die meisten Filme gar nicht in HD, 4k oder dolby surround sehen wollen, einfach wie es bei den illegalen Movieplattformen, bei Filmen die es schon auf DVD gibt, bereits vorhanden ist. Auch in der Vielfalt und komplett Werbefinanziert, also kostenfrei. Genau das ist der Markt! Sonst würden nicht soviele Leute illegal Streamen. Wer in HD, 4k oder dolby surround oder auch das neuste vom neusten sehen will kann ja gern den einen oder anderen Euro zahlen oder ins Kino gehen oder DVD und BluRay erwerben. Ich würde gern 5min Werbung in kauf nehmen bevor der film anfängt, in etwa wie im Kino. Google finanziert sich doch auch nur durch Werbung, wenn man mal Google Drive und die einnahmen aus dem Playstore aussen vor lässt, warum soll das nicht auch bei der Filmindustrie funktionieren? Das in etwa so wie in der Musikindustrie, bei den das umdenken bereits funktioniert. Filme die ich nicht kenne, kaufe ich auch nicht. Keiner kauft die Katze im Sack. Aber bei unbekannten Filmen, die nicht aus Hollywood kommen, die ich kostenfrei ansehe und sich dann als überraschend gut meinen Geschmack entsprechen, kaufe ich auch! Aber solang das nicht Funktioniert, mit teuren Lizenzen und son Quatsch, nutzt man halt alternativen, auch wenn sie illegal zu seien scheinen. So meine Meinung. PS. Kommentarbewertung geht mir am A.. vorbei ;)
 
Hey, so kann man die Illegalen Seiten auch verbreiten.
 
@Cihat: steck dein Minus sonst wo hin, aber es stimmt!
 
Niemand sollte die Macht haben, jemanden wegen Geld zu richten!

Das alles hier ist das Resultat eines kollektiven Bedürfnisses der Menschen nach kostenfreien Medien. Die Menschen wollen Movie2k.to bzw. Movie4k.to.

Wir, die normalen Bürger, müssen der Industrie und dem Staat klar machen, dass die "Verletzung eines Copyrights" auf keinen Fall mit einem Gewaltdelikt oder sogar Mord gleichzusetzen ist. Wieso sitzen Raubkopierer 5 Jahre im Gefängnis, während Kinderschänder mit einer Strafe von 22 Monaten auf Bewährung frei kommen? Weil es bei ersterem vor Allem um einen finanziellen Schaden geht, der um ein Vielfaches wichtiger ist, als ein unersetzbares Menschenleben.

Ihr könnt die Willen der Menschen nicht unterdrücken! Geht eine Seite offline, kommen in den nächsten Tagen fünf neue die deren Platz einnehmen wollen. Ist es nicht an der Zeit etwas an dem aktuellen Geschäftsmodell zu ändern und den Einfluss der neuen Medien zu akzeptieren?

Somit: FU Hollywood, FU GVU, FU Anti-piracy und FU Police. Aber wir lieben Obama! (Ich scheiß auf Obama)

Danke an alle User, die uns helfen! Lasst uns den Kampf für ein freies Internet nicht aufgeben! #Movie4k

P.S.: Wählt die Piratenpartei!
 
@Cihat: wo sie Recht haben, haben Sie Recht!!!
 
@Cihat: nachmacher :-P
 
@xerex.exe: hey, sorry ich habe die Komments garnicht gelesen :-D hätte ich sonst nicht gemacht!
 
@Cihat: kein problem ;)
 
@Cihat: so ist es. Auch wenn es meinetwegen ein Vergehen ist wenn man Filme schwarzkopiert geschaut hat - eine angemessene Strafe wäre in Ordnung. Z.B. das Eintrittsticket ins Kino nachzahlen oder was weiß ich. Aber sicherlich keine Haftstrafen wo selbst Kinderschänder im Vergleich als Wohltäter aussehen. Das ist einfach nur abartig und allein deswegen habe ich schon für GVU, Hollywood und deren ganze Lobbys kein Verständnis und die Künstler kriegen von mir nur etwas wenn ich der Meinung bin, dass sie es verdient haben. Warum ich dann das andere mir einfach nehme? Hm.. sagen wir einfach: weil ichs kann und weil es kein - so großes - Verbrechen ist - auch wenn die Geldsäue es gerne anders sehen.
 
@divStar: Also wenn der Uploader dann für jeden Dowload eine Kinokarte zahlt, wäre das ne teure Tasse Tee. Von mir aus gern ;)
 
@tomsan: eigentlich ging es eher um den Downloader - und wenn der bereits bestraft wird, dann muss man den Uploader nicht mehr bestrafen. Im schlimmsten Fall müsste man sagen wir 7-10 Euro für ne Karte pro Film bezahlen - aber nicht die zum Teil vollkommen irrwitzigen Summen, die im Rahmen einer "Schadensersatzklage" nur all zu gerne geltend gemacht werden.
 
den letzten absatz stimme ich voll und ganz zu. geld ist wichtiger als ein menschenleben (oder ein versautes menschenleben). solche sinnvollen strafen gehören endlich mal umgedacht. kann ja nicht angehen wie in diesem staat (und anderswo) mit kifi's umgegangen wird!
 
@snoopi: Drogendealer zerstören mehr Leben von unter 18 Jährigen als es alle KiFi zusammen jemals könnten. Todesstrafe für Dealer? Im Stassenverkehr werden jedes Jahr viel mehr Kinder schwer verletzt und getötet als durch KiFi, Todesstrafe für PKW Fahrer wenn das Opfer ein Kind ist? Die größe KiFi organisation Deutschlands ist die katholische kirche, nirgendwo sonst kommt es zu so viel Missbrauch wie dort, Täter werden aber nie verurteilt. Wäre es nicht erstmal sinnvoll diese organisation zu verbieten? Was ist mit Reisebüros, die Singlereisen nach Thailand anbieten??
 
@Knütz: Was sind das denn bitte für Vergleiche? In den meisten Fällen entscheidet man sich selber dafür Drogen zu nehmen. Und der Autofahrer sollte angemessen seiner Schuld belangt werden. Ein "KiFi" fügt bewusst Leid zu. Ein Autofahrer der irgendetwas ausweicht und auf den Gehweg gerät nicht. Alkoholisiert sieht das schon anders aus, aber einfach nicht vergleichbar! Wenn du beweisen kannst, dass ein Grundsatz dieser "Organisation" das missbrauchen von Kindern ist, würde dein Argument vielleicht Sinn machen, aber so? Und jetzt klär mich noch bitte auf was es an den Reisen nach Thailand zu bemängeln gibt oder ist da irgendetwas an mir vorbei gegangen? Ernst gemeinte Frage
 
@AcidRain: ein Autofahrer nimmt aber meist billigend in Kauf, dass er keine Reservemöglichkeit hat, um sicher auszuweichen. Ergo: er fährt zu schnell oder falsch. Wenn er allerdings ebenfalls das Opfer ist (weil z.B. ein anderer Wagen in ihn gecrasht ist), müsste halt der andere Fahrer herhalten. Dann gäbe es auf jeden Fall weniger Autos und somit umweltschädliche Gase. Und das mit den Tätern innerhalb der Kirche: ich wüsste gern, ob die tatsächlich nicht verurteilt wurden und wenn ja - müsste man dem theoretisch nachgehen. @Thailand-Reisen: da wiederum stimme ich nicht zu, denn nur weil Leute dorthin reisen, heißt es nicht, dass sie sich von jungen Jugendlichen/Kindern "betreuen" lassen.
 
@divStar: Wenn jemand sowas in Kauf nimmt, muss er auch mit den Konsequenze (Strafen) leben. Den Rest verstehe ich nicht ganz oO. Trotzdem kannst du doch jetzt nicht alle Autofahrer pauschalisieren!?
 
Mir wär das auch egal, ob es was kostet, solang das Angebot überhaupt legal verfügbar wäre. Solang die Medienindustrie aber nicht selbst etwas gleichwertiges anbietet, Streaming-Alternativen zum Kinobesuch mit aktuellen Material schafft, sich die Weltmärkte nicht öffnen, um Serien auch im O-Ton schauen zu können, statt ein Jahr auf schlecht synchonisierte deutsche Versionen warten zu müssen und es den Produzenten wichtiger ist, den TV-Sendern separat weltweit Exklusivrechte zu verkaufen, statt direkt den Endkunden anzusprechen, so lange hab ich auch kein Mitleid mit der Jammerei über die böse Piraterie. Das normale TV verkümmert sowieso immer mehr zum Hartz4-Unterhaltungsprogramm und gute Blockbuster und Serien werden immer mehr OnDemand im Web konsumiert - egal ob legal oder illegal. Wenn es die Medienindustrie nicht schafft auf diesen fahrenden Zug aufzuspringen und die Nachfrage der Konsumenten zu befriedigen, sollen sie sich auch nicht beschweren, wenn sie nichts vom Kuchen abbekommen - sie haben es doch selbst in der Hand etwas zu ändern.
 
@Trashy: gebe dir vollkommen recht. Sieh dir doch Buden wie maxdome, Watchewer usw. an: Von der Serie gibt es Staffel 1,2,4,5 und 6, Staffel3 hat man aber nicht und Staffel 5 hat man nurnoch bis 15Juni im Programm. Mit sowas treibt man die Kunden zu illegalen angeboten. Torrents forever!
 
@Knütz: Ich hab sogar ein watchever-Abo. ;) Aber du hast Recht, das Angebot ist relativ mau und dass ganze Staffeln zwischendrin fehlen oder dass das Serien-Angebot nur temporär verfügbar ist, spielt den illegalen Seiten wieder in die Karten. Wenn sie sowas aufziehen wollen, dann auch richtig, sonst kann man keine Kunden dauerhaft binden. Watchever ist zwar gut, um alten Kram nochmal anzusehen, aber es ist keine Konkurrenz für Seitenwie movie4k, die auch aktuelle US-Serien mit O-Ton (teilweise auch mit dt. Subs) usw anbieten. Da arbeitet die Internetcommunity eben besser zusammen als die Medienindustrie, die nur ihre Vermarktungslizenzrechte im Kopf hat.
 
@Trashy: Irgend ein schlauer Kopf in USA hat mal vor ein paar Jahren vorgeschlagen, daß 5$ pro Monat von jedem Internet Teilnehmer ausreichen würden, um beliebigen Musik und Videokonsum übers Internet zu finanzieren.
Es ware doch schon ausreichend, wenn die GEZ Gebühr so verwendet wird, dass der ÖR auf drei Fernsehsender und ein paar Radiosender reduziert wird und der Rest der Gebühr deckt den Internetkonsum ab. Der Informationspflicht ware mehr als Genüge getan.
Es herrscht aus meiner Sicht auch deshalb ein Unrechtsbewußtsein, da gefühlt keiner der (Medien)Konzerne mehr den Hals vollkriegt.
 
@dash-9: warum sollen Die zahlen, die es nicht nutzen?
 
@Knütz: der Gedanke war das Beste aus einer GEZ Gebühr zu machen, die aus meiner Sicht in einem Überangebot verschwendet wird, das so nicht mehr zeitgemäß ist. Das hatte keinen Anspruch auf Vollständigkeit, oder Gerechtigkeit für alle, sondern ist meine persöhnliche Meinung.
 
@dash-9: Rechnerisch würde es zwar reichen, aber man sollte niemanden eine 5$ Gebühr aufdrücken, der gar nichts sehen will. Ich hätte auch kein Problem 30€ im Monat für meinen Film/Serienkonsum auszugeben, wenn online alles legal vorhanden wäre, was ich sehen will und nichts aus dem Archiv fliegt. Gerade darum gehts ja: als Kunde will man die Wahl haben, WAS und WANN man etwas anschaut und dass man sich nicht an ein temporär verfügbares Angebot richten muss. Das ist ja das große Manko an Portalen wie Maxdome & Watchever. Vieles ist nur kurzfristig im Archiv und man wird gehetzt alles anschauen zu müssen bevor es für immer weg ist. Diesen "Stress" hat man bei illegalen Seiten eben nicht und dadurch wirken diese auch "kundenfreundlicher", weil sie genau den Bedarf und Service erfüllen, den man als Kunde erwartet: riesiges Angebot, keine Löschung & US O-Ton/Sub-Alternativen. Das müssen die legalen Angebotsseiten erstmal nachmachen - solang sie das nicht tun, werden sie sich gegen die Piraterieseiten auch nie wirklich durchsetzen können.
 
Ich kann dazu nur sagen, das ich sehr gerne für Netflx bezahlen würde. Allein, es ist hier nicht verfügbar.
Ich höre immer wieder, das der "Markt" doch die Preise bestimmen soll!
Ich bin aber als Markt nicht bereit dazu, die Preise zu bezahlen, die hiesige weitaus meilenweit schlechtere Angebote einem Machen. Ändert sich irgendwas an den Preisen? Seit Jahren nicht. Selbst Google steigt in diese Szene ein! 3.99 für nen Film zu leihen aufm Tablett (NON HD). Das sind schlappe 8 Mark! Einfach lächerlich! Wir werden in D ausgesaugt bis aufs Blut. Weiteres Beispiel!? Ich bin Diabetiker und musste, weil Rezept vergessen schon desöfteren mal Insulin in der Apotheke Bar bezahlen, und kanns nach wiederkriegen nach vorlage des Rezeptes.
Schlappe 106 € war meine letzte Rechnung für eine 10er Packung! Ich bin vor knapp 2 Jahren in England gewesen, und hatte mir dort alles in einer Tasche klauen lassen. Bin zur Apotheke und dachte ich werde nun ein vermögen los! Am Ende hab ich 32 Pfund!!!!!! fürs gleiche Produkt bezahlt, wie hier in old Germany.
Man wird als Deutscher einfach nur verarscht, egal ob Pharma, Film oder sonstwaslobby!
 
@LivingLegend: Herzlich willkommen in Deutschland, dem Land in dem die Bürger angeblich einen hohen Lebensstandard besitzen und alle im Geld schwimmen so das immer wieder neue Steuern erfunden werden oder alte angehoben werden, den irgendwas muss man ja mit seinen Geld machen... Daher nehmen Fimen gerne mal das 3-4 Fache an Preisen wie in anderen Ländern verlangt wird oder die Preise werden gar nicht erst umgerechnet -> 99USD = 99 Euro schließlich ham wir es ja... Der "dumme Deutsche" lässt es halt mit sich machen und kommt ganz seiner mentalität nach: "komme ich nicht heute, komme ich vielleicht morgen"
 
@LivingLegend: Pharmaindustrie ist sowieso speziell, meine chronisch kranke Mutter kauft in Spanien ihr Dauermedikament erheblich billiger als die Zuzahlung auf Rezept in D :-(. Gibt aber auch andere kuriose Sachen, hab mir neulich aus England Flicken für den Fahrradschlauch schicken lassen, da bekomme ich 48 Stück für den Preis (inkl. Versand) von 6 Flicken hier...
 
Und Winfuture konnte es sich auch diesmal nicht nehmen lassen, eine subjektive industriefreundliche Wertung des Artikels vorzunehmen ("einen Vergleich, der zumindest grenzwertig ist", "und antwortet sich selbst [...]"). Aber Neutralität in dieser Hinsicht kann man wahrscheinlich von keinem Portal erwarten, dessen Domain auf .de endet, sonst kommt man in der BRD schnell in Teufels Küche, oder um ein kleines Vermögen. So, und jetzt ran an die Minusse! (Was anderes erwarte ich von BRD-lern auch nicht.)
 
@florian29: Gähn. 1. was Du erwartest kannst Du für Dich behalten. Es schreibt auch nicht jeder das er nun +sse erwartet. 2. ist es im Grunde schon rassistisch, wenn Du schreibst, dass von den "BRDlern" erwartest. Bist Du ein Rassist? Wie auch immer, aber ldie Bewertung Deines Kommentars hat sicher nichts mit der Nationalität derjenigen zu tun! 3. Jedes(!) Nachrichtenportal ist auch mehr oder weniger gefärbt. 4. Ob man nun für oder gegen Filmportale ist mal ganz außen vor, aber man kann nun nicht alles damit legitimieren, dass ja Vergewaltigung und Pädophilie das schlimmste ist. Man könnte auch populistisch das Strafmaß dafür einfach auf die Todesstafe erhöhen (einige würden da vielleicht sogar noch klatschen), aber auch das ist wenn man mal das Gehirn wieder etwas aktiviert nicht richtig!
 
Interessant wie ein kritischer Hinweis darauf entfernt wird dass man den neuen Namen nicht hätte nennen müssen um derartigen Seiten nicht weiter auftrieb zu verleihen...lieber nicht damit auseinandersetzen sondern löschen. So lobe ich mir selbstreflektierenden Journalismus
 
@0711: genau als wenn solche Seiten Werbung brauchen. *lach mich weg*
 
@Der-Magister: Tun sie nicht unbedingt aber es hilft ihnen wenn an jeder ecke der neue Name steht um schnell wieder auf alte oder höhere nutzerzahlen zu kommen...ohne das wären manche wohl in der tat zu doof die neue Seite zu finden...
 
Dass den Köpfen hinter der Seite das Statement nicht peinlich ist. Viel schlimmer gehts ja kaum.
 
Also ich finds ok. Es wird schließlich nichts materielles geklaut und auch nix von unschätzbarem Wert. Weder wird Gewalt noch Totschlag angewendet sondern lediglich ein paar Bytes auf die eigene Platte gezogen. JA! Die Industrie sollte die Kirche mal im Dorf lassen und es endlich aufgeben! Für immer. Das wär mal ne vernünftige Option!
 
@legalxpuser: Was für eine unsinnige Argumentation. Was machst Du beruflich? Falls Du nichts Materielles herstellst wäre es für Dich ok ohne Entlohnung zu arbeiten, wenn Dir also Dein Arbeitgeber das Ergebnis Deiner Arbeit stähle? Wird ja schliesslich nichts materielles geklaut, und von "unschätzbarem Wert" ist die Arbeit der meisten Leute ebenfalls nicht, nehmen wir mal an das sei bei Dir ebenfalls nicht anders.
 
@FenFire: Diese Argumentation ist durchaus logisch. Ich bin deshalb auf die Admin-Schiene umgestiegen da man das ja schließlich nicht kopieren kann.
 
"Denn man fragt sich: "Wieso sitzen Raubkopierer 5 Jahre im Gefängnis, während Kinderschänder mit einer Strafe von 22 Monaten auf Bewährung frei kommen?" " ....da die Wahrscheinlichkeit, daß massenweise Bürger Kopien anfertigen sehr viel höher ist, als daß plötzlich massenweise Bürger sich sexuell an Kindern vergehen. Zum Thema Kinderschänder: so können gewisse Elemente in der Justiz Personen benennen, die Mißstände innerhalb der Justiz offenlegen wollen. "Du willst uns verpfeiffen? Kein Problem - wir sitzen am längeren Hebel und können dich bei den Bürgern verleumden, ohne daß die uns gegenüber mißtrauisch werden. Und ab jetzt bist du als Kinderschänder gebrandmarkt - denn die Bürger sind uns hörig...oder tun zumindest so, da wir sie sonst, wie damals, ebenfalls aus dem Weg räumen." Würde die Justiz die Bürger "verhältnismäßig" ahnden, dann würde daß die Masse gewiß nicht abhalten, sondern eine Ahndung billigend in Kauf nehmen. Daher werden einzelne Bürger abschreckend "bestraft" - damit die anderen Bürger das sehen und das Risiko eher seltener in Kauf nehmen. Ich persönlich konsumiere immer weniger Programme, Videos, Bilder, Alben von Leuten, die davon leben müssen. Das ist mir zu nieder. Ich konsumiere Produkte von Leuten, die das in ihrer Freizeit machen.
 
@madripal: Ich denke die Bürger sind weit weniger dumm als von Dir unterstellt, der Versuch eine Zensurinfrastruktur über den Kinderporno-Generalverdacht zu installieren ist ja zum Glück auch grandios gescheitert. Die Leute können durchaus differenzieren zwischen einem Verdacht und einer Verurteilung, einer Verurteilung geht ein Urteil eines Gerichts nach hoffentlich rechtsstaatlicher Beurteilung voraus. Die Problematik der Unterstellung gibt es letztlich für einen breiten Bereich der Rechssprechung, das ist kein Argument ein spezifisches Delikt mit geringeren Strafen zu belegen. Und wieso die Häufigkeit einer Straftat etwas mit der Strafhöhe zu tun haben soll muss auch nochmal hinterfragt werden. Wenn ein Delikt massenhaft begangen wird, wäre eher zu prüfen warum dieses Gesetz so massenhaft gebrochen wird. Das deutet nämlich eher darauf hin, dass dieses Gesetz in der Breite nicht akzeptiert wird und damit vielleicht besser die Ursachen behoben werden sollten.
 
Interessant finde ich, dass unter der alten Domain (also movie2k.to) jetzt (offensichtlich von den ehemaligen Betreibern) Werbung für die Piratenpartei betrieben wird. Ob man der Partei damit einen Gefallen tut, wage ich zu bezweifeln...
 
Hoffentlich bekommen die Betreiber ihre gerechte Strafe. Medien sind und dürfen nicht konstenlos sein... denn wenn ees so wäre, wäre die gesamte Wirtschaft am Ende.
 
@DARK-THREAT: Ich glaube, von kostenlos reden die Wenigsten. Es geht eher um faire Preise und Verfügbarkeit. Die Mehrheit der Konsumenten ist schon bereit zu zahlen, da bin ich felsenfest überzeugt. Mich persönlich nervt diese "Abzockmentalität" der Contentanbieter jedenfalls extrem an. Nur weil ich Europäer bin (und somit, warum auch immer noch, als wohlhabend gelte, soll ich deutlich mehr für meine DVDs zahlen und dann auch noch weniger bekommen. Schau dir mal die Preise z.B. in New York an, da kostet das Zeugs nur einen Bruchteil und man bekommt in Sachen Gegenwert, also Umfang und Austattung, wirklich etwas geboten. Das gibts hier gar nicht, oder es wird in Form von verschiedenen Editionen mehrfach verwurstet. Und dieses eine Beispiel kann man bedenkenlos auf alle Bereiche der Medienvermarktung ausweiten. HBO, Netflix... Teure, hochwertige Produktionen... Und? Nagen die am Hungertuch, obwohl sie ihr Angebot preiswert gestalten? Mitnichten... Und wir Trottel sollen für HD extra bezahlen. Hallo?! Das ist Stand der Technik, das ist Evolution! Wer sich dann über den Erfolg solcher Portale wundert, der ist in meinen Augen schon sehr weltfremd. Illegal ist es, das will ich nicht in Abrede stellen. Aber ein hausgemachtes Problem ist es auch... Wer zu gierig ist, der bekommt dann halt gar nichts. -edit- Es schaut gerade so aus, als hätte ich Dir das Minus reingedrückt, dem ist nicht so, ich respektiere deine Meinung, ich teile sie nur nicht...
 
@Vollbluthonk: "Abzockmentalität"? Sehe ich aber bei den Befürwortern von illegalen Kopien in noch viel größerem Maße als bei den Contentanbietern, denn jene wollen einfach bloss haben und nichts dafür geben und lügen sich dafür die aberwitzigsten Rechtfertigungen zurecht.
 
@Vollbluthonk: Wenn man diese vermeintliche Abzockmentalität ncht gut findet, dann sollte man diese Medien auch nicht konsumieren, sondern eben ganz boykottieren. Nur eine vergetäuschte Boykottierung mit einem weiteren illegalem Konsum ist eher eine Bestätigung der Industrie, dass ihre Produkte völlig ok und gut sind, die Leute es nur nicht zahlen wollen... Konsum ohne einen Gegenwert ist aber in dem Imperialismus nicht möglich.
 
@DARK-THREAT: Es geht um anständige Finanzierungsmodelle. Nichts weiter. Ansonsten gebe es diese Seiten gar nicht. Das nennt man auch ziviler Ungehorsam. Statt Gutmensch zu spielen und dich auf die Seite der Industrie zu schlagen sollteste mal lernen umzudenken.
 
Einen guten Schritt finde ich z.B. WatchEver... Serien ohne Ende für 8,99Euro im Monat... leider wird mein Samsung Fernseher bisher nich unterstützt, weshalb es daher noch nicht interessant ist für mich ;(
 
@citrix no.4: du weißt schon, dass du WE auch über deinen Rechner und Smartphone / Tablet abrufen kannst?
 
@lyke4k: Mein Samsung ist gerooted, daher funktioniert das leider nicht ^^
 
@citrix no.4: wie yke4k schon meinte: Über Laptop => TV. Oder Raspberry Pi holen und dann den XBMC nutzen. Gibt meine ich auch n Plugin
 
@tomsan: Ich möchte halt nicht zig weitere Sachen noch laufen haben, wenn ich Fernseh schaue...
 
@citrix no.4: Stimmt wohl. Aber der Raspberry verbraucht, wenn ich mal Foreneinträgen glaube, weniger als 15,- Euro im Jahr, wenn er nicht arbeitet. Zudem kannst Du ihn auch mit Strom über den TV-USB Anschluss betreiben. TV an => Rapberry an. Und ob Du nun beim TV in den Apps-Bereich springst oder auf den anderen HDMI Anschluss, ist ja der gleiche Aufwand. Andere TV-Bedienung brauchst Du auch nicht. Dank HDMI CEC kann ich einfach die TV Bedienung zum Steuern nehmen. Ohne Extraeinstellungen....... (ich hör nun auf... höre mich an wie ein Verkäufer :D)
 
Traurig das es in vielen anderen Ländern diese Streaming "Angebote" ansatzweise schon gibt.

z.B. in den USA kann man viele Serien komplett legal Online anschauen (hulu.com,cwtv.com,spike.com), DMAX und N24 bieten dieses Angebot ja auch an. (Allerdings auch nur Ihre Serien)

Wenn ich daran denke wie viel man für eine Staffel Zahlt, oder auch Uralt filme könnt ich manchmal abkotzen.

Schönste Beispiel ist UFC.TV die uns den Deutschen Fans alle Fights Live nur für Deutschland kostenfrei übertragen+ VODS weil es hier zu Lande verboten wurde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles