Liquid S1: Acer zeigt sein erstes Phablet mit 5,7 Zoll

Die Computex-Messe in Taiwan beginnt zwar erst morgen offiziell, im Vorfeld halten die Hersteller aber wie üblich ihre Pressekonferenzen mit Neuvorstellungen ab. So auch Acer, das taiwanische Unternehmen hat neben dem ersten ... mehr... Acer, Phablet, Acer Liquid S1, Liquid S1 Bildquelle: Acer Acer, Phablet, Acer Liquid S1, Liquid S1 Acer, Phablet, Acer Liquid S1, Liquid S1 Acer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ganz Ehrlich...
die Hersteller können ja soviele neuheiten zeigen, herstellen und verkaufen wie Sie wollen, ich habe mich dazu endschieden solange nicht ein Modell auf den Markt kommt das aktuelle Technik hat aber eine Moderne Akkuleistung vorweist, kein neues Gerät zu kaufen.
 
@Craig: Warum solltest du auch ein Geraet kaufen was nicht deinen Vorstellungen entspricht?
 
@Craig: "Moderne Akkuleistung" bedeutet halt jeden Tag laden ;)
 
@Craig: Dann musst du wohl noch ~10 Jahre warten.
 
@Craig: Welchen Sinn macht eine Akkuleistung von mehr als 20 Stunden? 98% aller Kunden haben mindestens nachts eine Steckdose zum Aufladen zur verfügung. Die Meissten sogar viel öfter.
 
@Knütz: das ist schön das du immer eine steckdose hast bzw die kabel rumschlepst ich nicht
 
@Craig: Wenn Du die Voraussetzungen nicht erfüllst, kauf die ein nokia 5110, das hält lange.
 
@Knütz: verstehst nicht oder...
 
@Knütz: ausserdem, seid wann muss ich als verbraucher die vorraussetzungen für den hersteller erfüllen ?????????
 
@Craig: Ja, dass mit dem Akku wird wohl noch lange eines der Mankos bleiben. Ich habe mir zu meinem S3 den originalen 3000er Akku von Samsung gekauft. Jetzt hält das S3 wirklich lange. Ist dadurch allerdings etwas dicker und etwas schwerer. Hält sich aber noch im Rahmen. Somit habe ich eine ganz gute Lösung gefunden. Deshalb finde ich es auch Schade, dass einige Hersteller die Akkus fest verbauen.
 
Bei Acer sehen nur die Ultrabooks gut aus! Aber wenigstens ist der Preis ganz in Ordnung. Mal die ersten Tests abwarten (falls es welche geben wird, abgesehen von Samsung und HTC bekommen die Hersteller ja keine Aufmerksamkeit).
 
Das Ding ist etwas kleiner als die üblichen 6"-E-Book-Reader. Da hält man sich schon ein ziemliches Brett ans Ohr, wenn man damit ohne Headset telefonieren will, kleine Leute (mit kleinen Händen) können das wahrscheinlich nicht mal einhändig halten, wenn sie so telefonieren wollten. Nunja, sicher hats genug andere Vorzüge, warum also nicht.
 
Es ist wieder eine Technikmesse, 25 Hersteller zeigen 831 Neue Geräte von denen 415 nur leere Hüllen sind und insgesamt sowiso 95% nie wieder irgendwo auftauchen. In den letzten 12 Monaten habe ich ca 25 Galaxy Note Konkurenten gesehen, erschienen ist mit dem 6 Zöller von Huawai genau einer. Das erinnert an die netbook ankündigungen von Asus, da haben die auch jeden Tag 2 neue leaken lassen und nie verkauft.
 
Immer dieses "Trend"-Geplapper. Als ob man den Markt damit verändern könnte, indem Leute darauf reinfallen, was gerade angesagt ist. Angesagt ist nach wie vor einfach das, was praktisch ist und was das Leben erleichtert/schöner macht. Die Kunden wollen eins: Power, gute Akkulaufzeit, gute Auflösung und das Gerät soll klein sein, spricht passt in die Hosentasche. - Alles andere, wie z.B. Tablets ist Spielzeug: einmal mit rumgespielt, liegts in der Ecke. Zu viel Gewicht, zu groß um es mitzunehmen, schlechte Auflösung, schlechte Toucherkennung, zu dunkler Bildschirm, zu wenig Power für aktuelle Apps, usw. das will doch keiner haben. Die Hersteller sollten sich mal endlich darauf konzentrieren und an das Praktische denken, keine Spielzeuge bauen, oder sie werden nur junges Publikum ansprechen, welches noch viel Freizeit zum Spielen hat. Dort ist aber natürlich die Kaufkraft nicht so entwickelt, wie bei Erwachsenen mit genügend Geld.
 
@NewsLeser: Bei den Tablets stimme ich dir zu, die sind definitiv zu groß und können noch so dünn und leicht sein, sie passen in keine Jackentasche. Die Hersteller reagieren zwar schon und bringen hauptsächlich kleinere 7 bis 8 Zoll Geräte raus. Doch auch die sind zu groß, entsprechend ist die Produktgruppe der Tabletts auch für mich aktuell nur ein großer Hype, der bald schon vorbei sein wird. Anders siehts bei den Phablets aus, die passen bequem in jede Jackentasche. Meiner Meinung gehört die Zukunft schon aus dem Grund Mobilität und Größe ganz klar den Phablets. Statt Smartphone oder Tablet wird ein Phablet gekauft, quasi die eierlegende Wollmilchsau :)
 
nun gibt es schon phablets. was kommt danach :facepalm: wäre mir iwie zu peinlich so ein ding.
 
schwacher akku keine zeitgemäße auflösung (auch wenns blödsinn ist wegen ppi) und wenn ich mir das anseh ein wesentlich dickerer rand als mein note 2 und das mit 0,2 zoll mehr das ist dann denk ich doch zu groß auch für große hände denke 5,4 oder 5,3 zoll bzw wenn das note 3 so schlank wird wie das s4 oder noch mehr gehen auch weiter 5,5 zoll praktisch in die hand
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich