Mac-Webbrowser Camino wird eingestellt

Aus für den Camino-Browser: Der speziell für Macs gedachte Webbrowser werde keine Updates mehr erhalten, teilten die Entwickler in ihrem offiziellen Blog mit. mehr... Apple, Webbrowser, Mac, Camino Bildquelle: Camino Apple, Webbrowser, Mac, Camino Apple, Webbrowser, Mac, Camino Camino

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade um alles, was die IT-Landschaft weniger bunt macht.
 
@emantsol: Ich denke, du hast genau das Gegenteil von dem geschrieben, was du meintest. ;-)
 
@~quelle~: Was meine ich denn? ;-)
 
@emantsol: Schrieb ich doch, das Gegenteil! :-)
Höchstwahrscheinlich: Schade um alles, was die IT-Landschaft ein wenig bunter macht.
 
Auch wenns jetzt zu spät ist, aber wären ein paar mehr Informationen zum Browser nicht nett gewesen? Was hatte der Browser besonderes? Wie und wieso war er so eng mit OS X verbunden? Wie waren die Nutzerzahlen usw. und wieso der jetzt einen News Eintrag Wert ist.
 
@terminated: Steht doch da daß Camino Funktionen von OSX wie z.B. Spotlight, Adressbuch oder dessen Keychain verwendet hat.
 
Wenn Safari eine bessere Alternative zu Camino sein soll, muss Camino ja wirklich grottenschlecht gewesen sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!