EA: Online Pass wird auch für alte Titel abgeschafft

Mitte Mai hat Electronic Arts bekannt gegeben, dass man die Quasi-Kopierschutzmaßnahme "Online Pass" abschafft und künftig kein zusätzliches Geld für Online-Funktionen verlangen wird. Nun geht EA sogar einen Schritt weiter und befreit alte Games von ... mehr... Electronic Arts, Ea, Logo, Headquarter Bildquelle: Electronic Arts Electronic Arts, Ea, Logo, Headquarter Electronic Arts, Ea, Logo, Headquarter Electronic Arts

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
[IRONIE]Ist EA etwa lernfähig?? :O Erste positive Nachricht seit langem...[/IRONIE]
 
@Mangoral: Du verstehst nicht, der Onlinepass solte weiterverkauf einschrenken. Rate mal was mit Origin und den neuen Konsolen nicht geht? ;) Pure Propaganda und einigen glauben auchnoch das EA auf einmal heilig wird :D
 
@Clawhammer: Hätts vll bessa schreiben sollen ...
 
Sehr gute Nachricht. Weiß Gott, wie oft bei mir dieser verdammte Onlinepass auf der XBOX beschädigt war. Das war mehr als lässtig. Und dazu eine gute Nachricht für den Gebrauchtspielemarkt...
 
Könnte auch daran liegen das es bei der Xbox One und viell. auch der PS4 direkt im System ist...
 
@ling.ling: Das würde aber nicht die nachträglichen Rückzug erklären denn diese Spiele sind schon ausgeliefert für PS3/PC/Xbox360.

Und angeblich soll es soetwas ja gerade nicht geben weder bei XboxOne noch bei PS4.
 
Sollten tatsächlich noch Zeichen und Wunder geschehen? Ich dachte immer dass eher die Hölle zufriert als dass EA auf die Wünsche der Kundschaft eingeht.
 
@jigsaw: So kalt wie es aktuell ist könnte das mit der zugefrorenen Hölle vielleicht auch stimmen....
 
@jigsaw: Die gehen nicht auf Wünsche ein, sondern stellen bestimmt einfach nur Server ein, um dann in Zukunft alles über Origin zu machen. Dann hängt alles am Origin-Konto.
 
In Zeiten wo Gebrauchtspielesperre diskutiert und ggf. von Konsolenplattformbetreibenr out of the box konzeptionell umgesetzt werden, brauch es ja auch keinen onlinepass mehr um am Gebrauchtmarkt mit zu verdienen. Das Zugeständnis seitens EA ist nichts weiter als "wir haben zukünftig unsere andere Einnahmequelle erschlossen" und das schöne dabei? die publisher sind nicht mal selbst schuld dran, da die konsolenhersteller die funktionalität liefern.
 
Kann ich jetzt endlich mein Crysis 2 verkaufen?
 
@shriker: Wenn es nicht an Origin gebunden ist ja.
 
@miranda: Ne war noch vor Origin.
 
@shriker: Dann sollte es wohl kein Problem sein.
 
Die Abschaffung von Origin wäre eine bessere Nachricht gewesen.
 
Es bleibt immer noch EA... der "point of no return" wurde von denen schon vor Jahren überschritten. Die konnten den Hals noch nie voll genug kriegen. Die aktuelle Aktion soll wohl nur die Wogen glätten, damit denen nicht noch mehr Kunden weglaufen. Tja EA, wenn man gegen den Wind pi**t, wird man halt nass... und daran ist nicht der Wind schuld <eg>
 
Der Hacken ist folgender: Die schaffen zwar den Online Pass ab, aber werden in Zukunft vermehrt auf Microtransaktions setzten bei Vollpreisspielen wie etwa bei Dead Space 3. Ich könnte mir vorstellen das EA dann z.B. bei Battlefield 3 für Konsolen den Online Pass abschafft man aber einzelene Waffen / Attachments für kleines Geld (1 bis 3 Euro) direkt kaufen kann. Wer dann ein älteres Spiel anfängt kann direkt mit Waffen spielen die man sonst erarbeiten muss und unterm Strich wird sich das mehr rentieren als 10 bis 15 Euro für einen Online Pass.
 
zu spät !! ich kaufe kein game mehr von denen ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen