Windows 8.1: Microsoft nennt erstmals viele Details

Microsoft ist mit Informationen zum Thema Windows 8.1 bisher höchst sparsam umgegangen: Nun aber hat das Redmonder Unternehmen das Schweigen gebrochen und in einem langen Text viele neue Features bestätigt. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Screenshot, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue, Windows "Blue" Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Screenshot, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue, Windows "Blue" Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nette Ideen, aber nicht das, was die User möchten. Gelernt hat man gar nichts und die Nase wird nach wie vor sehr hoch gehalten. "diese Art der Interaktion nach wie vor sehr beliebt ist" Das ist so lächerlich, als wäre das jetzt eine Überraschende Erkenntnis. Microsoft geht in Version 1.1 des sich lächerlich machen.
 
@kkp2321: hast du was anderes von den Windows 8 Verantwortlichen erwartet?
 
@kkp2321: Ich konnte irgendwie seit es Windows 8 gibt immer noch nicht herausfinden was der User (oder auch irgendwelche IT-News Seiten) eigentlich möchte, nur was er nicht möchte.
 
@Lastwebpage: Da die User die Änderungen nciht möchten, möchten sie wohl (lieber), dass (das UI) bleibt wie es ist
 
@DRMfan^^: Ich habe mittlerweile so meine eigene Theorie darüber. a)der Mensch ist ein Gewohnheitstier b)Alle 3 Betriebssysteme haben eine doch ähnliche GUI und das schon seit Jahren c)Aufgrund von a) und b) dürfte es schwer sein, eine ausreichend große Testgruppe zu finden, die keine Taskleiste und keinen Desktop kennt, und vollkommen unvoreingenommen etwas anderes testen würde. Oder d)Man hat keine Ideen/traut sich nicht oder die jetzigen GUIs sind das Optimum. Aufgrund von Linux, wo solche Ideen ja vielleicht möglich wären, tippe ich aber eher auf keine Ideen. Wie auch immer, aber nach fast 20 Jahren der klassischen GUI, wäre es vielleicht mal Zeit für etwas radikal Neues. Nein, nicht dieses Metro, das ist für mich irgendwie nur ein Aufsatz oder ein Notbehelf, und nicht wirklich ein radikales Neukonzept.
 
@Lastwebpage: Never change a running system - schon mal gehört? Als der Desktop aufkam, waren viele Leute gerade erst dabei, in die Computerwelt einzusteigen. Größere Änderungen lassen sich heute vermutlich genauso gut implementieren wie die zahlreichen Versuche einer besseren Tastatur. Nebenbei finde ich schon viele der "Verbesserungs"-Versuche grauenvoll. Dieses komische RocketDock, bei dem man dauernd aus versehen rein gerät. Die Fenstersymbole anders (MacOS, Ubuntu), Desktops, auf denen nur Widgets sind und die Desktop-Icons gar nicht gezeigt werden....
 
@kkp2321: Ja als ob "vor dem Desktop zu sitzen" nicht mehr zeitgemäß wäre. Sollte ich mir da Sorgen machen? So schnell werden Desktop-PCs nicht verschwinden. Ich glaube sie werden garnicht verschwinden. Nur weil viele jetzt Tablets haben bedeutet dass nicht, dass man keinen Rechner mehr braucht. Ich kann 2 Tablets haben und ein Laptop.. aber einen Rechner habe ich trotzdem. Es sind eben verschiedene Geräte für verschiedene Situationen.
 
@kkp2321: tja Microsoft will deren Ansatz von modernem PC nunmal durchboxen. Dazu zählen auch Touchgeräte im Desktopbereich. Wenns diese demnächst als Standard gibt, wird Microsofts Konzept aufgehen und das wird es mit der Zeit. Natürlich sind wir grad dabei diesen Meilenstein zu überwinden, da gibt es nunmal unzufriedene Leute, die das ALTE zurückhaben wollen. Die Probleme haben Unternehmen nicht zum ersten mal.
Also ich habe derzeit auch im Desktopbereich nur positive Erfahrungen mit Win8 gesammelt (außer die Standard-Windows-Stabilitätsprobleme). Meine Verwandten und Bekannten sind auch äußerst zufrieden und kommen damit klar.
 
@Ninos: Ich kann mir nicht vostellen, ob Touchscreens standard werden oder nicht, das die Leute dann mit ihren Händen auf ihren Monitoren rum grabschen. Eine ergonomische Katastrophe.
 
@kkp2321: Den Touchmonitor wird es neben der Tastatur geben. Wenn du mal längere Zeit an nem Touchgerät dran saßst, wirst du merken, wo deine Finger immer hinwandern möchten (neben der Tastatur). Alles nur Gewöhnungssache :) Vorteile bringts allemal.
 
@kkp2321: vor knapp 30 jahren konnte sich auch keiner vorstellen das sich mal ne maus durchsetzen wird ^^ ... @all: microsot ist das sehr wohl bewusst das sie da einen riskannten schritt gegangen sind! und vermutlich gibt es auch einige die das nicht möchten und sich MS abwenden,... aber ich kann mir gut vorstellen das sich das ganze längerfristig durchsetzen wird -> der wohl einzigste nachteil das die gewohnheitstiere sich umgewöhnen müssen... -> über die optik kann man streiten, das ist wohl geschmackssache (ich denk nur immer an den sprüchen von den mädels [welche keine ahnung von edv haben aber sehr wohl von kunst] -> das is ja sooooo cool und schön und bla....)...
 
@kkp2321: Touchscreens werden Standard, sobald man z.B. diese Folie serienmäßig hat, die dann ein taktiles Feedback (Tastendrücken) erlaubt. Bislang kann ich mich mit Flachgeräten einfach nicht anfreunden - dazu zählt auch mein S3, auf dem ich äußerst ungern tippe. Auf meinem neuen Laptop habe ich Windows 8 gelöscht und Windows 7 installiert - funktioniert genau so wenn nicht besser. Solange es keine triftigen Gründe gibt zu Windows 8 zu wechseln, werde ich es auch nicht. Im Unternehmen setzen wir alle (Tausende von Mitarbeitern) auch Windows 7 ein. Windows 8 "wettet" darauf, dass sich alles in Richtung Touch entwickelt. Ich will derweil kein Gegenstand einer Wette sein, sondern Funktionen haben, die ich heute nutze - weil sie praktisch sind und nicht weil sie gerade "in" sein sollen.
 
@kkp2321: ich fahre nun Windows 8 seit September letzten Jahres auf einem touch-fähigen Notebook und habe mich mittlerweile daran gewöhnt im Desktopmodus zu arbeiten und Daten mit Metroanwendungen zu konsumieren. Beim Lesen von PDF Dateien o.ä. möchte ich die Touchumgebung nicht mehr missen. Es ist flüssiger und natürlicher für mich so zu arbeiten. Wenn man sich den Desktop einmal einrichtet und die Desktop Kachel links oben platziert, kommt man Barrierefrei mit CR nach dem Login in den Arbeitsbereich.
Ich vermissde den Startknopf nicht, wenn er wieder kommt auch OK.
Worauf ich warte, sind Möglichkeiten wie Codec Packs auch für die Metro Andwendungen zu nutzen und viele der Metro Apps sind funktionell noch hinter den Desktopanwendungen. Irgendwie fühlt sich für mich Windows 8 wie eine Version 0.9 an, die nun Richtung 1.0 geht. Ich persöhnlich glaube aber schon, dass die Zukunft mobilen touch Geräten gehört und Windows 8 hat noch Potential zu Verbesserung. Auch die Hardware ist mit einem klassischen Notebook design nicht ganz "touch optimal". Der Bildschirm ist zu weit hinten für manche Dinge und er sollte für Grafik- und Designanwendungen abnehmbar sein.
Das dürfte aber kommen.
 
@dash-9: Ich benutze 8 ebenfalls seit Markteinführung. Ich konnte mich nicht daran gewöhnen, da ich es als Desktop Nutzer einfach nicht ergonomisch finde. Meine Arme würden einschlafen, wenn ich ständig am Monitor gestikulieren würde.
 
@kkp2321: Dann mußt halt ein paar Maß im Bierzelt stemmen. Dann kriegst auch einen Kilo Muskel am Oberarm dazu...und weg.
 
@kkp2321: mir passt es genau so wie es ist und auf den depperten startbutton kann "ich" sehr wohl verzichten. genau weil es so ist wie es ist habe ich es mir gekauft ;-) und nu?
 
@kkp2321: Nicht was "die Nutzer" möchten?
Sprichst du immer für andere um deinen Worten mehr Gewicht zu verleihen, ich bin jedenfalls nicht deiner Meinung.
 
@kkp2321: Woher weißt DU was die User möchten? Ziemlich anmaßend von Dir.
 
@kkp2321: Jetzt machen sie den Startknopf und den Desktop Boot nativ rein, ist's auch wieder nicht richtig. Wenn es eine neue Systemsteuerung gibt mit der man wirklich alles machen kann, ist das ebenfalls einer der lästigen Win8 Negativpunkte die entfallen. Das was mich sonst noch stört, ist sind die default Verknüpfungen der Dateiänderungen, die dann eine Metro-App aufmachen, was ich nicht möchte. Hier sollten bei der Auswahl Desktop-Boot auch die Desktop-Programme hinterlegt werden. Wenn man wie im Artikel beschrieben die Menüs jetzt noch konfigurieren und in eine andere Ecke legen kann, ist's rund.
 
Was mir am meisten bei Windows 8 auf den Sack geht (ja ich habe es):

Wenn ich bei Nvidia mein Tri-Monitor Setup einstelle, um auf allen 3 Screens zocken zu können (bei Rennspielen mit Lenkrad) dann ist bei mir das komplette Metro Fullscreen Misst über meine gesamte 3 Monitore.

Habe mir jetzt einfach Classic Shell installiert - Problem gelöst, aber trotzdem vor Release hat Microsoft noch getönt:

"Wir haben den Multi-Monitor-Support bei Windows 8 sehr verbessert"

Sehe ich fast nix von.
 
@Wiidesire: Der Metroscreen geht nur bei einem Monitor auf, wenn ich meinen Lappi an jeden zwei Monitore, einer HDMI, der andere VGA, anschließe habe ich auf jedem einen eigenen Desktop. Der Monitor muss in den Einstellungen aber auch auf Erweitern gestellt sein und nicht auf duplizieren ;)
 
@Knerd:

bei mir geht es auch im "normalen" Modus, wenn ich eben nicht mein Tri-Monitor-Setup zum Spielen eingestellt habe
 
@Wiidesire: Dann ist das der Treiber von nvidia ;)
 
@Knerd:

nicht alles auf Nvidia schieben. Dadurch, dass das Spiel auf allen 3 Monitoren angezeigt werden muss, wird der Monitor von Windows als ein Monitor behandelt, hätte man anders lösen müssen.

Auch wenn es dann ein Monitor bei Windows ist, dann muss ich bei Windows einstellen können, dass es trotzdem noch quasi 3 verschiedene sind
 
@Wiidesire: Du hast dir grade selbst die Antwort gegeben, es wird als EIN Monitor behandelt, ergo ist es EIN Monitor für Windows.
 
@Knerd: Und? Das löst mein Problem trotzdem nicht.

Das hätte man anders lösen können. Nvidia kann da nichts dafür, weil es nunmal wegen Windows als ein Monitor behandelt werden muss, damit das Spiel auf allen 3 Monitoren läuft.

Ergo Fehler von Windows
 
@Wiidesire: Nein, wenn ich dir zwei DIN A4 Blätter gebe weil du mich nach einem A3 Blatt fragst und sie dir zsm klebe, ist es ein A3 Blatt und nicht zwei A4 Blätter. Windows bist in dem Fall du und ich bin der nvidia Treiber.
 
@Wiidesire: nein genau genommen ist es ein fehler der Spielehersteller da man problemlos ein erweitertest blickfeld einprogrammieren könnte das auf den nebenscreens angezeigt wird. ich nehme auh stark an dass du auf denen z.b. den beifahrersitz (rechts) sowie die tür, rückspiegel und fahrbahn (links) siehst - da kann man auch an ressourcen sparen und es extra rendern.
 
@Knerd:

um es eigentlich ganz einfach zu sagen:

Fullscreen-Menü ist aufm PC für die Tonne, weil es die ganze Sicht versperrt.
 
@Wiidesire: Wieso nutzt du dann bitte W8? o.O
 
@Knerd:

Taskleiste auf allen 3 Monitoren (das war auch das einzige was sie verbessert haben bezüglich Tri-Monitor-Setup)

Verbesserter Task-Manager

schnelleres Hochfahren

Und das wars auch schon. 30€ war mir das aufjedenfall Wert

Aber mit Classic-Shell bin ich jetzt eigentlich komplett zufrieden
 
@Knerd: Ist bei AMD aber auch so, das Problem ist halt, das die 3 Monitore als einer gehandhabt werden und so natürlich wie die Spiele der Startscreen auf alle 3 Monitore verteilt wird(Vollbildmodus halt).
 
@L_M_A_O: Deswegen liegt es ja meiner Meinung nach an Windows. Weil durch den Treiber kann man es nicht anders lösen.
 
@Wiidesire: Ich hab doch oben schon geschrieben wie es gehen würde: Der Programmierer des Spiels baut von Haus aus Multimonitor Support ein und rendert auf den erweiterten Bildschirmen explizit andere Inhalte als auf dem Hauptbildschirm. Wenn das dann so wäre könnte man sicher auch mit Xbox Smartglass (oder ähnlichen Technologien) arbeiten ;)
 
@Ludacris: Oder, falls die Programmierer zu faul sind *sorry für die Unterstellung* einfach einen Haken bei nVIDIA/ AMD in den Treiberoptionen einfügen, dass der 3-zu-1 Modus aktiviert wird, wenn die folgenden Anwendungen gestartet werden (im Treiber dann die Spiele "freischalten"). Ist keine der speziell berechtigten exe Files am Laufen, wird auf den klassischen Windows 3 Monitor-Modus (1 Links, 1 Mitte, 1 Rechts) umgestellt.
Nicht schön, aber müssten auch gehen.
edit: typo
 
@Wiidesire: Das Problem ist doch aber, dass Windows auch bei bestem Willen bei der aktuellen Lösung von NVidia und AMD gar nicht sehen KANN, dass es sich um mehrere Monitore handelt, da in diesem Betriebsmodus die Grafikkarte höchstselbst bereits in Hardware die drei angeschlossenen Monitore zu einem verbundlet und letztendlich dann nur ein einziger Monitor dem restlichen PC gegenüber gemeldet wird. Das ist nämlich keine Software-, sondern eine Hardwarelösung. Nur die Grafikhardware selber "kennt" noch die einzelnen Monitore und übernimmt die Zuteilung.
Keine Software und kein Betriebssystem der Welt kann dann noch mehr als einen Monitor sehen.
Die Lösung wäre ganz einfach, dass der Grafiktreiber diesen Betriebsmodus nur dann aktiviert, wenn der Start einer 3D-Anwendung erkannt wird.
Dann könnte man zusätzlich noch ein Flag einbauen, dass ein Spiel, was selber mit mehreren Monitoren umgehen kann, beim Starten an den Grafiktreiber übermitteln kann, damit dieser weiterhin die 3 Monitore nativ durchreicht statt sie zu mergen.
Aber auf jeden Fall wäre dann auch abwärts kompatibel zu Spielen, die mit mehreren Monitoren von sich aus nicht umgehen können, die korrekte Funktionsweise gesichert.
 
@Wiidesire: Punktsieg für mh0001. Solange die Grafikkarte Windows erzählt es ist nur 1 Monitor, egal welche Ausmaße der hat, wird das Vollbild eben über alle Bildschirme gestreckt. Da kann MS 'nen Kopfstand machen, ändern wird das nix.
 
@Wiidesire: Sorry aber das ist ein Spezialfall. Im Normalbetriebt IST der Multimonitotbetrieb verbessert.
 
@Ludacris:

Spezialfall? Wenn schon mit verbesstertem Multi-Monitor-Support geprahlt wurde, dann auch für so einen "Spezialfall", nämlich Spiele

Immerhin ist jetzt die Taskleiste im "normalen Modus" auf allen 3 Monitoren. Das wars aber auch schon.
 
@Wiidesire: Hast du das tri-monitor setup über die Windows Einstellungen eingestellt (Rechtsklick am Desktop > Anzeige) oder über das Nvidia Control Pannel? Im Fall des letzteren könnte das nämlich das Problem sein.
 
@Ludacris: über Windows kann ich nicht einstellen, dass ich auf allen 3 Monitoren spielen kann
 
@Ludacris: Im Normalbetrieb war er nie wirklich schlecht oder meine Anforderungen sind einfach zu simpel. Nutze Windows 8 schon immer mit zwei Monitoren und hatte weder Probleme noch einen wirklichen Unterschied zu Windows 7. Im Gegenteil, ich habe das Gefühl, dass das Erkennen mehrerer Monitore oder eines Beamers noch mal deutlich besser war als in Windows 7.
 
@Wiidesire: in dem Fall verbockts nvidia und nicht ms, der metroscreen ist normal nur auf einem schirm
 
@Wiidesire: mh0001 hat recht, wenn Du nur 1 Bildschirm hast, der aber auf 3 Monitore gesplittet wird, dann ist das trotzdem nur 1 Bildschirm. Ich habe 2 Monitore und da ist standardmäßig auf einem Metro und auf dem anderen der Desktop. Sehr angenehm so.
 
Das Problem, das die Windows 8 Verantwortlichen einfach nicht begreifen ist, dass es sau dämlich ist, die Ecken, die von Desktopanwendungen benötigt werden, einfach zusätzlich mit Metrofunktionen zu überladen. So Überlagern sich die UI Konzepte und der Nutzer ist genervt. Stattdessen hätte man die Charmbar durch eine Mausbewegung zum mittleren Rand aktivieren können, aber nein die Idioten legen es oben in die Ecke wo man normalerweise seine Desktopanwendungen schließt. Und all das wird auch in Windows 8.1 weiterhin ein Problem bleiben. Manchmal denkt man echt, die lassen Windows 8 von Praktikanten designen.
 
@karlkommentiert: Ich weiß gar nicht was die Leute immer daran stört das sich die fünf Symbole einblenden... Sie überlagern nichts und sind transparent.
 
@Knerd: ja, nur ich für meinen Teil, brauche keine Charmsbar wo nur 2 Sachen funktionieren. Die Suche und Einstellungen. (Wobei ich das mit den Einstellungen auch nicht besonders elegant finde) "Teilen" und "Geräte" machen bei mir nicht und für "Start" drücke ich die Windowstaste oder mit der Maus unten links. Wenn ich da wenigstens noch irgendwas konfigurieren könnte, so dass die Charmsbar für mich einen praktischen Nutzen hätte. (Nein, dass ich den Computer mittels der Charmbar ausschalte, meine ich damit nicht ;) )
 
@Lastwebpage: "Teilen" geht nur in Metro Apps sofern die eine Teilen aktion implementiert haben. Geräte zeigt dir zum beispiel Beamer, sekundärdisplays oder DLNA fähige Geräte an :)
 
@karlkommentiert: Die Charmbar gehört in gänze abgeschafft.
 
@kkp2321: Bloß nicht, ich persönlich finde die sau praktisch :)
 
@karlkommentiert: Wieso klickst Du denn auf die Ecke? Die Charms Bar lässt sich über die obere oder die untere rechte Ecke aktivieren, indem man mit der Maus in die Ecke fährt. Man klickt nicht. Erst, wenn Du mit der Maus über einem Symbol in der Charms Bar bist, klickst Du und dann ist die Bar im Vordergrund und der Klick löst keine Aktion auf der darunterliegenden Applikation aus. Aber mal 'ne andere Frage: wenn Du Dich nur auf dem Desktop bewegst, wozu nutzt Du die Charms Bar überhaupt? *grübel*
 
@HeadCrash: Der einzuge grund für die Charmsbar am Desktop wäre (IMO) um zu den einstellungen zu kommen oder (lol) um den startbutton zu drücken ^^
 
@Ludacris: Ich hatte jetzt ans Herunterfahren gedacht, aber in dem Fall wäre die Applikation sowieso geschlossen worden ;-)
 
@HeadCrash: Ja "Herunterfahren" erreicht man ja über die Einstellungen ;)
 
@Ludacris: Stimmt.. Ich nutz es soooo selten, da vergess ich es immer wieder.
 
@Ludacris: Ca. 30 Jahre lang hab ich auch so meinen Rechner heruntergefahren, aber seit einiger Zeit habe ich mich angewöhnt, mein Notebook wie auch meinen Desktop-Rechner über den Ein-/Ausschalter herunterfahren zu lassen. War erst schon seltsam und eine Umgewöhnung, aber geht - sofern der Rechner nicht 10m weit weg steht auf jeden Fall schneller und ist zudem intuitiver. Das funktioniert bei den meisten Dockingstations auch ohne Probleme.
 
@HeadCrash: Ich nutze die Charm Bar nicht, ich brauch sie nicht aber sie fliegt automatisch herein, wenn man mit der Maus auf einen Schließen-Button einer Desktopanwendung zusteuert. Das ist nur ein Beispiel für die schlechte Belegung der Ecken, hier hat man einfach einen Bereich mit zwei Funktionen belegt. Das sowas nicht funktioniert, lernen ja bereits 1 Semestler, aber in Redmond ist das wohl anders :)
 
@karlkommentiert: Hmm.. Dann beweist MS wohl gerade das Gegenteil, denn es geht problemlos :) Ich probiere das hier gerade aus und ich muss schon SEHR weit in die Ecke gehen, um die Charms Bar hervorzulocken. Da bin ich schon fast wieder vom Schließen-Button runter. Ab und zu erscheinen die Symbole der Charms Bar wirklich, aber sie stören dann trotzdem nicht beim Schließen der Applikation. Also frage ich mich gerade, wo genau das von Dir beschriebene Problem ist? Wenn Du die Applikation schließen möchtest, geht es ohne Probleme, wenn Du in die Charms Bar möchtest, geht auch das ohne Probleme.
 
@HeadCrash: Nicht wirklich, aber vllt. begreifst du es ja mit der anderen Ecke besser, wenn du z.B. in Word auf Datei klickst oder in einem anderen Programm mit einem Menupunkt in der Ecke und eine Metro Anwendung offen hast, kommst du wenn du nicht fricklig beim Bewegen der Maus aufpasst, zur anderen Anwendung. Wenn du ein modernes Touchpad hast, passiert es leider auch oft, dass man durch das simple Bewegen der Maus nach rechts die Anwendung wechselt. Ist alles ziemlich schlecht gelöst, dabei ist die Lösung so einfach: Keine Elemente doppelt belegen.
 
@karlkommentiert: Auf Datei klicken geht problemfrei. Nur beim Icon oben rechts gibts Probleme... Aber da klicke ich extrem selten hin. Und der normale Nutzer wahrscheinlich noch seltener.
 
@Knerd: Wie hätte man das Problem leicht lösen können? Einfach indem man mit der Maus gegen den linken Rand "drückt" und dann die Metroübersicht über die Anwendungen erscheint. Aber bevor sie das bei Redmond nicht begreifen, schaue ich in meine Klaskugel und sage vorraus, dass Windows 8.1 genau so in den Medien und von den Nutzern zerrissen wird, wie schon Windows 8.
 
@karlkommentiert: Ich versteh es leider mit der anderen Ecke auch nicht. Wenn Du so weit in die Ecke fährst, dass Du in den Bereich der offenen Applikationen kommst, bist Du schon weit am File-Menü vorbei. Ich kann mir entfernt vorstellen, dass es alle Jubeljahre mal passieren kann, aber das hat dann weniger mit "nicht aufpassen", sondern eher mit "die Maus recht grobmotorisch bewegen" zu tun :-P Was das Touchpad angeht, so geb ich Dir recht. Ich hab ein "altes" Touchpad, sprich: es ist recht gleich, und seit dem letzten Update regieren die Ränder passend zu den Windows 8 Bars. Das kann schon nerven, aber das kann man zum Glück abstellen. Bei einem entsprechend großen Touchpad, wie sie jetzt immer mehr in Mode kommen, kann das aber schon Sinn machen, wenn man kein Touchdisplay hat.
 
@HeadCrash: Sieh es vllt. mal so, ich schreibe ja nicht das du total unglüklich mit W8 sein musst, wenn es dir gefällt, dann ist es sogar das richtige System für dich. Ich erkläre dir nur aus Sicht eines UI Designers, wieso Windows 8 bei vielen Anwendern so schlecht ankommt und in den Medien zerrissen wird.
 
@karlkommentiert: Ich sag ja auch nicht, dass Du es gut finden musst. Ich versuche nur die tatsächlichen Probleme nachzuvollziehen. Und viel von dem, was man so liest, ist Kleinkram, der überstrapaziert wird. Ist jetzt nicht auf Dich bezogen, aber man liest manchmal, dass Aktionen bemängelt werden, die man vielleicht einmal im Monat durchführt. Und für solche "Kritik" hab ich wenig Verständnis, auch wenn tatsächlich das ein oder andere vielleicht komplizierter geworden sein mag. Und ich glaube ganz ehrlich, dass die meisten schlechten Kritiken daher kommen, weil man sich halt tatsächlich an viele Dinge neu gewöhnen muss und es vielen schwerfällt. Da wurde viel "Meinung" gemacht, was ich einfach daran sehe, dass viele, mit denen ich gesprochen habe, Windows 8 ablehnen, ohne es jemals bedient zu haben. Einfach nur, weil sie gelesen haben, dass es ja "unbrauchbar" sei.
 
@HeadCrash: Dann solltest du mal hier in den Kommentarbereich von alten News schauen, wenn die Diskussion zwischen Windows und Linux Fanboys abgeht. Was da für Argumente von Nutzern, wie beispielsweise Don666 fliegen, ist echt lustig. Da wird dann z.B. argumentiert, dass das eine schlechter sei als das andere, weil es keinen Windows Button gibt. Da kann man natürlich drüber lachen, aber für diese Nutzer ist das halt der Grund das System nicht zu wechseln. Und wenn jemand Windows 8 nicht nutzen will, weil er in der Zeitung gelesen hat das es unbrauchbar ist und ein Flop, dann ist das genauso ein berechtigter Grund für den Nutzer. Bei Windows 8 kommt halt zudem noch dazu, dass sich ja auch schon einige UI Experten zu Wort gemeldet haben, die Kritik daran ist also nicht so einfach als unberechtigt abzustempeln.
 
@karlkommentiert: Na, ich spreche niemandem das Recht ab, nicht auf Windows 8 umzusteigen. Jeder soll doch das System nutzen, was ihm am besten gefällt. Ich bin nur kein Freund davon, dass die Meinung "Windows 8 ist schlecht" einfach ungefragt aufgenommen und weiter verbreitet wird. Vor allem, wenn man in allen Bereichen eigentlich hinterher ist, mündige Bürger zu haben, die sich eine eigene Meinung bilden. Und ich kenne nur einen einzigen UI Experten, der Windows 8 schlecht gemacht hast (Jakob Nielsen) und ich kann Dir mind. einen UI Experten nennen, der das genaue Gegenteil behauptet. Wer hat jetzt also recht? :-) Genau weil man sich über Windows 8 so vortrefflich streiten kann und es fast nur schwarze und weiße Meinungen gibt, sollte man sich - meiner Meinung nach - selbst eine Meinung bilden, indem man es probiert oder zumindest die gesamte Bandbreite der positiven und negativen Meldungen liest und auswertet.
 
@karlkommentiert: Auch wenn es Praktikanten gewesen wären hätten das bestimmt besser designt. Da waren gar keine Designer glaube ich die was designt haben.

Habe auch Win8 installiert und dann nach eine stunde rumprobieren wieder von meinem Notebook gelöscht und zurück zu XP. Diese hin und her springen nerv einfach. Ich bleibe auch erstmal bei win7.
 
@enism: Wie sagte mein Arbeitskollege, mit Windows 8 und WP 8 hat MS endlich mal Designer beschäftigt :)
 
@Knerd: Nur haben diese Designer wohl nicht am Design von Windows 8 gearbeitet. Ein hässlicheres Betriebssystem als Windows 8 sieht man selten.
 
@TiKu: Geschmackssache, wie alles, was mit Design zu tun hat.
 
@enism: Deswegen bringen sie ja jetzt eilig 8.1 heraus, aber machen da ja die selben Fehler. Ich denke nicht, dass sie dich als Kunden mit 8.1 zurück bekommen können, oder?
 
@karlkommentiert: auch wenn die 8.1 herausbringen sehe ich keine Vorteile für mich da ich auch mit 7 ganz gut arbeite. 8 oder 9 wird bestimmt ein gutes BS aber im Moment lohnt sich der umstieg nicht.
 
@enism: Ist halt immer die Frage, was man möchte und für welche die von Windows XP umgestiegen sind, ist es doch ein recht günstiges Upgrade auf Windows 8 gewesen. Nächstes Jahr läuft der erweiterte Support für Windows XP aus, da macht es durchaus Sinn auf ein modernes Betriebssystem umzuschalten. Man denke nur zurück, Windows XP wurde noch zu DM-Zeiten eingeführt. Ich bin Softwareentwickler und habe mich privat ganz gut an Windows 8 gewöhnt. Die Änderungen bzgl. Windows 8.1 Update ("Blue") finde ich begrüßenswert. Da wird denke ich schon an den richtigen Schrauben gedreht.
 
Na ja, sind ja schöne Features dabei. Aber den Star Knopf hätte man noch weiter entwickeln können: Ich arbeite viel mit Desktop Programmen (keine Vollbild Metro-Apps). Wenn ich da schnell was suchen oder im Start Menü ein anderes Programm auswählen möchte, kommt gleich das nervige Vollbildschirm. Wenn man Start drückt, sollte ein kleines Fenster im Destop erscheinen und die Apps soll als Liste angezeigt werden (wie Start Funktion bei Windows 7/Vista/XP)
 
@algo: warum installierst du dir kein Addon?
 
Wäre auch mal was tolles, wenn sie das System insgesamt mal endlich mit Farbmanagement ausstatten, so dass bei allen Programmen und Spielen (und auch der Windows GUI selbst) das Monitorprofil berücksichtigt wird.
 
@karstenschilder: Windows hat doch schon seit jahrzehnten ein Farbmanagement, zu finden unter Systemsteuerung > Farbverwaltung
 
@Ludacris: Dort wird nur das Profil festgelegt. Mehr als eine Gammakorrektur, bei der lediglich die Grautreppe korrigiert wird, passiert jedoch nicht Systemseitig. Die Anpassung der Farben an den Monitorfarbraum muss seit Jeher von den Anwendungen selbst übernommen werden. Von den Anwendungen, die beim Betriebssystem dabei sind, kann das nur die Windows Fotoanzeige und diese auch nur im Fenstermodus. Im Vollbild, also Diashow und auch die Metro Bilder App unterstützen kein Monitorprofil. Auch sonst wird Systemseitig das Monitorprofil komplett ignoriert, auch bei Spielen. Du unterliegst leider einem großen Irrtum, genau wie die Plusklicker von deinem Post.

EDIT: Leute! Bevor Ihr sinnlos Minusklickt informiert Euch besser mal über das Thema Farbmanagement. Ich fotografiere Semiproffessionell und habe dadurch mit dem Thema Farbmanagement einige Erfahrungen gesammelt und weiß recht genau, wovon ich rede.
 
@karstenschilder: Kann durchaus sein, ich hab bisher noch nie neue Farbprofile gebraucht aber siehe oben, wenn Windows eine Möglichkeit bietet globale Farbprofile zu verwalten und die Anwendungen sie nicht verwenden dann ist das doch nicht die Schuld von Windows. Noch ein kleiner Nachtrag: Auch ich Fotografiere im Professionellen Bereich ;)
 
@Ludacris: Wenn Windows systemseitig ein anständiges Farbmanagement bieten würde, würde man von Windows (besonders der Win8 Startbildschirm ist schlimm) keinen Augenkrebs auf Wide Gamut Monitoren mehr bekommen und die Programmierer bräuchten sich auch nicht mehr darum kümmern ;) Das macht nämlich auch kaum einer. Abseits der aufwändigen Bildbearbeitungsprogramme gibt es kaum Software, die echtes Farbmanagement beherrscht. Bei den Browsern unter Windows machen das auch nur Firefox und Chrome (+Ableger). Wobei hier Firefox der Einzige ist, der auch die ganze GUI anpasst, so Fern in den erweiterten Einstellungen der entsprechende Punkt auf Mode 1 umgestellt ist. Anzeigeprogramme gibt es auch nur wenige. Neben IrfanView und FastPictureViewer nur noch die Windows Fotoanzeige und diese auch nur im Fenstermodus. Selbst der Desktophintergrund stellt die Farben falsch dar, so dass ich gezwungen bin, in einem farbmanagementfähigen Anzeigeprogramm in den Vollbildmodus zu wechseln und einen Screenshot zu machen, damit das dann als Hintergrundbild taugt. Von Videoplayern gar nicht zu reden. Nur der MediaPlayer Classic ist dazu in der Lage. Und sonst? Nada.
 
@karstenschilder: ja aber sind wir doch mal ehrlich, auch das ist wieder ein Spezialfall da sldu einen besonderen Monitor verwendest. Ich denke dass es auf das selbe hinauslaufen würde wenn du ihn auf einem Mac ansteckst ;)
 
Was ihr vergessen habt ist die Tatsache dass sich Appupdates jetzt automatisch im Hintergrund installieren wenn ein Update im Store verfügbar ist - keine Ahnung ob ich das gutheißen soll oder nicht.
 
@Ludacris: Naja im falle der Youtube windows phone app faend ich es schlecht - aber eigentlich bevorzuge ich programm updates ohne mein zu tun weil ich meistens eh einfach nur - bestaetige. in dem fall wird aber immerhin das zeug mal geupdated und dann haengt net meine mutter mit firefox 3.1 rum :) kann man bestimmt ausstellen
 
@Ludacris: Das wird ja bestimmt eine optionales Feature sein. In diesem Sinne dürfte sich daran nicht viel auszusetzen lassen.
 
@evil-twin: Das "muss" optional sein. Wenn Windows selbst (potenziell) in Größenordnungen Traffic verursacht und man das, außer mit Netzwerk abschalten/Kabel abziehen, nicht unterbinden kann, buddelt sich MS selbst ein Grab. Auch wenn MS-Hater anderes behaupten würden, so blöd sind die Leute bei MS nicht.
 
Hört sich doch garnicht mal schlecht an. Aber die komplette Überarbeitung von Xbox Music war auch SEHR dringend nötig. Habe mich echt gefragt wie man so einen kompletten Fehlstart mit Xbox Music hinlegen kann. Schrecklich im Vergleich zu Zune, war da der erste Eindruck.
 
@something: Die aktuelle Version ist echt nutzbar, die erste Version war aber wirklich eher solala ^^
 
@Knerd: "Nutzbar" schon, aber Spaß macht es nicht.
 
@something: Genau das hab ich auch gedacht. Zune war quasi um Lichtjahre voraus und ich frage mich, ob man nicht wenigstens die Konzepte hätte wiederverwenden können, wenn man schon von Desktop-Applikation auf App umstellt. Selbst das Design innerhalb von Zune war ja quasi schon Modern UI, das wäre bestimmt gegangen.
 
@HeadCrash: ModernUI ist Zune, ModernUI ist nicht nur Metro, Metro ist ein Teil davon. Selbst das alte Encarta war ModernUI. Hab mir das mal von Ludacris erklären lassen ^^
 
@HeadCrash: Jop das stimmt allerdings. Man hätte wenigstens Zune als Grundlage nehmen können um es noch etwas zu "vermetroen". Aber schon hart das man manchmal Sekunden warten musste bis die Eingabe auch umgesetzt wurde und ein Song anfing. Mittlerweile ist es ok, aber Freude bei der Benutzung kommt so gut wie gar nicht auf. Edit: Was sehr nervt ist, dass es kein Startseiten Knopf in der App gibt. Wenn man im Abspiel Modus ist, muss man, wenns gut kommt immer 3 mal zurück drücken. Und das schon seit 6 Monaten...
 
@something: Genau. Vorallem zum teil sehr unlogisch aufgebaut und unübersichtlich. Wie SmartGlass auch...
 
Echt schade. Ich wollte Win 8 nun echt noch eine Chance geben. Aber so ist es doch kein Stück weiter, was die Desktopusability betrifft. Wie kann man nur so ignorant sein?! Ist wirklich nicht zu begreifen.
 
@Pegelprinz: Wieso ignorant? ihr wolltet euren startbutton um in das startmenü zu gelangen und den habt ihr. Das Startmenü im sinne von Windows 7 (oder niedriger) gibt es nicht mehr und wird es nie wieder geben. Der Immersive Screen ist nunmal der Screen um Modern UI Apps und Desktop Apps zu starten. #dealwithit
 
@Ludacris: Wieso ignorant? "Das Startmenü im sinne von Windows 7 (oder niedriger) gibt es nicht mehr und wird es nie wieder geben." Genau deswegen ignorant! Es sind sehr sehr viele, die es aber so wollen. Außerdem ist es doch nicht nur der Button. Dieses Vollbildgeswitche, die Eckensteuerung. Vieles so umständlich. Du findest es anscheinend toll, andere nicht. Warum also wird nicht einfach bei der Installation oder auch später beides angeboten. Wer sagt denn, dass ich recht habe? Wer sagt denn, dass Du recht hast? Bzw. was die "richtige" Bedienung auf einem Desktopsystem ist?!
 
@Pegelprinz: Ja ich komm gut damit zurecht, liegt aber auch daran dass ich Metro auch verwende, auf dem zweitbildschirm (ich entwickle u.a. Windows 8 Apps). Die Eckensteuerung find ich zum beispiel sehr praktisch, das switchen zwischen Metro & Desktop ist nicht das gelbe vom ei aber wozu musst du wirklich in den Metro Screen außer zum Suchen? Ich denk die 2 Sekunden die der Rest des Displays verdeckt ist bei der Suche wird wohl jeder verkraften können. Niemand sagt dass wir recht haben, aber Microsoft hat sich vermutlich was dabei gedacht, genau wie die duzenden Designer hinter Metro, auch wenn es für den User vielleicht nicht sofort erkennbar ist.
 
@Ludacris: MS und seine Designer haben sich eben nichts dabei gedacht. Oder warum sonst, reisst der "Proteststurm" nicht ab?! Ich beende das jetzt auch an dieser Stelle. Denn es führt zu nix. Immer und immer wieder die gleichen Kommentare. Die einen finden es toll, die anderen nicht. Anscheinend kann kein vernünftiger Kompromiss gefunden werden. Ich bleibe dann halt bei Win 7, obwohl ich mich immer über einen Betriebssystemtapetenwechsel freue, aber nicht bei so etwas Halbgarem. Das tue ich mir nicht an. Punkt. :-D
 
@Pegelprinz: Bzgl. der Designer: http://punchcut.com/perspectives/posts/windows-8-microsofts-manifesto und dann noch dieses Video http://uxweek.com/2012/speakers/jensen-harris/
 
@Pegelprinz: Wieso hat man in der Programm entwicklung bis heute nicht hinbekommen 32bit tot zu kriegen? Warum auch immer - MUI loest das Problem :)
 
@Pegelprinz:

Was die sich denken kann ich mir durchaus vorstellen: Mach alles so einfach wie möglich, damit App-entwickler designtechnisch weniger zu tun haben und uns ganz ganz viele tolle bunte Apps schreiben.
 
@Pegelprinz: Kannst du dich noch an die Diskussionen bei der Einführung von dem Startmenü bei Windows 95 erinnern? Da wurde Microsoft oftmals wegen genau diesem Startmenü belächelt. Alle Windows Betriebssysteme vor Windows 95 kamen doch sehr gut ohne das Startmenü aus. Die Anwendungen, die man häufig nutzt, ruft man doch eh über die an die Taskleiste gebundenen Links auf, hier hat man auch direkt die Möglichkeit z.B. ein bestimmtes Projekt gezielt zu öffnen. Für alles andere nutze ich Windows-Taste + ersten drei Buchstaben der Anwendung. Bis man eine Anwendung aus einem Baum herausgefunden hat, vergeht doch viel mehr Zeit. Insbesondere, weil viele dazu häufig extra zur Maus greifen.
 
@ijones: Nur, dass es um viel mehr als nur das Starmenu geht....
 
Freue mich schon drauf! :D Weiß hier zufällig jemand, ob ich mit Win8.1 ReFS als Bootpartition einrichten kann?
 
@L_M_A_O: Hmm.. wenn mich nicht alles täuscht, ist ReFS nicht als Bootpartition geeignet, aber ich müsste noch mal nachschauen.
 
@L_M_A_O: in 9369 wird es zumindest auch in der Consumer (also nicht nur am Server) unterstützt, ob man davon booten kann weis ich nicht.
 
@L_M_A_O: Also laut http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2012/01/16/building-the-next-generation-file-system-for-windows-refs.aspx war es zumindest bisher (also beim Server) nicht möglich, davon zu booten. Es hieß im Artikel aber, dass man letztlich ReFS auch die Bootfähigkeit verpassen möchte.
 
@HeadCrash: Danke, dann bin ich mal gespannt, wenn es etwas konkretes dazu gibt:) bzw. wir die Preview von der BUILD bekommen.
 
Wie lang ist es her, seit Trolle gebrüllt haben "Windows 8 ist Mit und für Verbesserungen verlangt MS Geld"?
 
Gute und sinnvolle Aenderungen. Und kostenlos.

Der Start Screen ist nunmal ein neues, erweitertes Startmenue das Apps laufen lassen kann. Deal with it. Get used to it.

Den Desktop Hintergrund als Startscreen Hintergrund zu haben ist super. So begreifen Leute leichter, dass dies nun das Startmenue ist und nichts seperates.
 
@MPR_GER: Setze dich bitte erstmal mit den Möglichkeiten des alten Startmenüs auseinander, bevor du so einen Käse schreibst. Der Startscreen ist von den Fähigkeiten des Startmenüs meilenweit entfernt.
 
@TiKu: Hier geht es nicht um die Dinge, die Du mit dem alten Startmenue tun konntest und nicht darum, was Du mit dem neuen tun kannst.
Es geht um eine neue Art Windows zu bedienen - die eine Lernkurve hat, aber sehr viel effektiver und schneller zu nutzen ist als bisher.

Du hast wohl selbst keinen blassen Schimmer. Beschaeftige Dich bitte mal ein wenig mit Windows 8 und versuche das neue Konzept zu verstehen, anstatt von vornherein zu blocken.

Ich setze mich privat und geschaeftlich seit Jahrzehnten mit Betriebssystemen aller Art auseinander - ich denke, ich Weiss wovon ich rede.
 
@MPR_GER: "Beschaeftige Dich bitte mal ein wenig mit Windows 8 und versuche das neue Konzept zu verstehen, anstatt von vornherein zu blocken." Weißt du, das habe ich 1 Monat lang getan. Und seitdem weiß ich, dass ich Windows 8 und wohl auch Windows 8.1 nicht nutzen werde.
"Ich setze mich privat und geschaeftlich seit Jahrzehnten mit Betriebssystemen aller Art auseinander" Schön, ich auch. Und nun?
 
@TiKu: 1 Monat. ok. Du auch? Anhand Deiner Kommentare wage ich dies zu bezweifeln.
Nichts fuer ungut. Jeder kann tun und lassen was er will. Niemand zwingt Dich, Win 8 zu benutzen.
Es ist aber nunmal so, dass Fortschritt und weiterentwicklungen nicht auf jeden warten.
Entweder Du machst mit, oder Du verlierst den Anschluss.
Kommandozeile ist natuerlich auch fuer alles moeglich - wer drauf steht.
Sorry fuer mein schlechtes Deutsch. Ist ein wenig eingerostet.
 
@MPR_GER: Jau. Wenn man Hauptberuflich wirklich mit Computern arbeitet - und sie nicht z.B. nur als Hi-Tech Schreibmaschine nutzt - muss man sich eben den Entwicklungen beugen.
Man muss nicht alles gut heißen, was Microsoft, Canonical, Google, Apple und Co. machen, aber man sollte schon professionell sein und unterscheiden können zwischen "schlechtes Betriebssystem" und "Betriebssystem, dass mir nicht gefällt".
Und mir fällt auf Anhieb kein OS ein, das wirklich schlecht ist.
Ich könnte jedoch auf Anhieb sagen, dass mir Chrome OS nicht gefällt, da für mich nutzlos. Für Leute, die wirklich nur im Internet surfen mag es vielleicht okay sein, aber ich mache da noch so einiges mehr.
 
alles nur Pipifax es sind fast nur Schönheitsreparaturen und ein wenig Spachtel und neue Farbe.
Da wird aus fast nichts die große Schow gemacht.
 
Also das mit dem Teilen, Snap-View, gefällt mir immer noch nicht. Ich hätte mir da gewünscht das man a)diese ganzen "Leerflächen" minimieren könnte (Oben auf dem Screenshot das schwarze ganz Links ist okay, das Rechte hat aber auch diese "Leerflächen") b)Das man das Ganze dann auch horizontal teilen könnte. Z.B. die Skype App auf dem Desktop linke Seite ist ja okay, nur wenn ich 2 oder 3 Metro Apps auf den Desktop lege, ist der Bildschirm voll.
 
@Lastwebpage: Das Problem mit den Leerflächen hat wenig mit Snap zu tun. Das Applikationsdesign gibt diese Leerflächen ja vor. Dabei handelt es sich um einen Designaspekt bei Modern UI, der entstanden ist, als es primär eben noch um Vollbildapplikationen ging (Modern UI kam ja ursprünglich vom Windows Phone). Das wirkt jetzt natürlich bei mehreren parallelen Applikationen kontraproduktiv und ich denke, dass die Applikationsentwickler da noch mal nachlegen und je nach Snap-Größe ggf. das Design anpassen müssen.
 
@HeadCrash: Ich habe gerade im Moment diesen Artikel gefunden http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/apps/hh465371.aspx ich denke das müsste irgendwie gehen.
 
@Lastwebpage: Klar geht das, aber es muss eben vom Programmierer der App kommen. Was in dem Artikel gezeigt wird, sind Möglichkeiten, wie Du in Deiner App das Layout anpassen könntest, wenn sie im Snap Mode läuft. Das wird der Anwendung mitgeteilt und in der Prüfung zur Zulassung einer App für den Windows Store wird auch geprüft, dass die App mit dem Snap Mode klarkommt. Aber wenn der Programmierer nach wie vor auch im Snap viel Leerraum haben will, dann kann Windows ihm das nicht verbieten.
 
Kann man nur hoffen, das Stardock diesen "Startbutton" Versuch schnell mit Start8 weg"patchen" wird. :D

Start8 waren sehr sinnvolle 5€, denn Windows 8 wird mit der Software einfach perfekt bedienbar. :P
 
Für Tablet-User wird somit der alte Desktop völlig überflüssig. Ich finde die Anpassungen äusserst sinnvoll und sie werden das Windows 8 Erlebnis sehr verbessern. Jetzt müssen sie nur noch Office als App entwickeln. Ich hoffe, die Performance für RT wird schneller. Und ich freue mich, dass die Xbox Music App auch ein Generalupdate bekommt...
 
Wird das eigentlich ein kostenloses oder ein kostenpflichtiges Update ?
 
@mike4001: Kostenlos für bestehende Windows 8-Besitzer.
 
@mike4001: Steht im Text. Konstenlos und über Windows Store vertrieben. Da man ohne Windows 8 den Store nicht nutzen kann, mus man sich in diesem Fall Windows 8 dieses erst zulegen --> also indirekt kostenpflichtig für alle ohne Windows 8.
 
Wow, bin begeistert: Bis anhin musste man ganz links unten in die Ecke, um die Metro UI aufzurufen. Jetzt wurde dies durch einen "Knopf" ersetzt. Eine echte Innovation und genau das, was die Gemeinschaft wollte.
 
@guythomaz: Ja, Wahnsinn, ne? Die Entwicklung rast nur so in der IT-Welt. Das wäre gestern noch technisch unmöglich gewesen.
 
@Pegelprinz: Es ist echt der Wahnsinn, we innovativ diese Entscheidungsträger sind: zuerst ne Funktion streichen, und dann wieder gross ankünden. Ne echte Meisterleistung.
 
Und wie in den Kommentaren zu W8-Meldungen üblich, kann man sich mal wieder des Eindrucks nicht erwehren, die größten Motzer nutzen alle möglichen OS, nur W8 bestimmt nicht. Was hier schon wieder an schlicht falschem Unfug zusammengetragen wird...
 
@kleister: Wenn man Windows 8 nicht mag, warum sollte man es dann nutzen?
 
@TiKu: Ich glaube Kleister meint, dass die meisten "Motzer" nie wirklich versucht haben, Win8 zu nutzen sondern direkt nach 5 Minuten "Nee, das mag ich nicht!" gesagt haben - wenn sie es denn je benutzt haben.
Wenn nicht, dann muss ich zustimmen: Wenn man ein OS definitiv nicht mag, es eine Chance gegeben hat und dann der Meinung ist, dass es nichts für einen ist, dann sollte man ein anderes OS nutzen, also Linux oder 7 und hoffentlich nicht mehr XP.
 
@metty2410: und wenn man windows 8 getestet hat und es für sein eigenes anwendungsprofil nicht passt und hier dann das auch so schreibt bekommt man unendlich viele erklärungen warum windows 8 eigentlich doch gut sei..
 
@Balu2004: Wenn man für seine Erklärungen nicht Worte wie "totaler scheiß", "absolut unbrauchbar", "wie bescheuert muss man sein" und "das schlimmste OS das es jemals gab" benutzt, hält sich der Gegenwind für gewöhnlich in Grenzen. In Linux-Foren (Ubuntu/Fedora/CentOS etc.) sollte man zusätzlich noch "pekuniär", "monetär" und "kommerziell" meiden. ;)
 
@kleister: "falscher Unfug" - richtiger Unfug wär auch nicht besser^^
 
Das Update kommt über den Appstore? Werden das die Leute checken? Der Store wird AFAIK leider gerne von den Usern ignoriert, ob wohl schon 30 Updates im Tile angezeigt werden. Ich freue mich jedenfalls auf Windows 8.1.
 
"Das Startmenü, wie es bis Windows 7 existiert hat, wird es aber nicht geben." Bevor hier wieder Diskussionen um das Knöpflein geführt werden, kann man den Knopf doch einfach weglassen. Es hat sich faktisch nichts geändert, außer das der Knopf jetzt sichtbar ist. Solange ich am PC immer noch einen Wechsel von Desktop zu Metro machen muss, in irgendeiner Weise, bleibe ich bei Win 7. Da läuft wenigstens Cod4.
 
@Alleskommentieren: der user klickt halt gerne auf buttons, statt in versteckte ecken - muss man ja erst auch mal wissen, dass man in eine versteckt ecke statt auf einen button klicken muss - insofern wer das nicht weiß - für den ist der umstieg einfacher - als auf unsichtbare dinge zu klicken.
 
Ich kann den Kacheln immer noch nichts gutes abgewinnen.
 
"Besonderen Fokus habe man laut Leblond auf die Bedienung mit Maus und Tastatur gelegt, da diese Art der Interaktion nach wie vor sehr beliebt ist, insbesondere im Geschäftsumfeld." Neuste Studie: Die Menschen fahren weiterhin meistens mit Bus oder Auto zur Arbeit, Raketen haben sich noch nicht völlig durchsetzen können.
 
windows 8 ist ein flopp. habe ich vor monaten hier geschrieben.. gabs ganz viele minus votes für mich. sprich für die forum user hier. kein plan von technik
 
@g100t__: Windows 8 ist das bessere Windows 7. Da geht kein Weg dran vorbei. Apps, modern ui und Cloud-Funktionen sind mir jedoch wurscht. Hier ein Plus fürs Konto. ^^
 
@HattenWirAllesSchon!: noch einer hat kein plan.. besser ja ne .. sicher^^
 
@g100t__: Genau. Weil für dich die Lernkurve zu hoch ist haben andere kein Plan. Bitte kaufen: http://it-ebooks.info/book/1084/
 
@g100t__: Das heiß nicht flopp, sondern Floppy. Die sind aber nicht mehr modern. Da Microsoft Umsatz und auch Gewinn in der Windows-Sparte mit der Einführung von Windows 8 deutlich steigern konnte und Windows 8 sich so gut wie Windows 7 bei der Einführung verkauft, kann man Deinen Kommentar getrost als Lachnummer abtun. Du hast jedes Minus verdient. Und dass Du keinen Plan von Technik hast, das kannst Du selber leicht ändern. Einfach das Gehirn einschalten.
 
Also doch nur App-Geschminke :D
Was soll da noch an Neuigkeiten kommen? Eine neue Papierkorb-App? Bisher gibt es nur einen positiven Punkt an Windows 8.1 - es ist kostenlos.
 
Der Artikel zusammengefasst: Es gibt viele Änderungen für das Touch-UI Metro während sich am Desktop bis auf den Start-Button nichts getan hat - ich hätte mir persönlich mehr Eingeständnisse von Seiten Microsoft erwartet. Die Device Touch-First bringt mir am Desktop nämlich nur Nachteile: Lange Mauswege, ungewohntes Verhalten der Touchoberfläche ... Naja - Update von Win7 werd ich keins installieren - mein Beileid an die Personen an Non-Touch-Devices wo Win8 vorinstalliert ist ... unter einem Kompromiss versteh ich etwas anderes. Man hat dem User die Möglichkeiten genommen sein System so einzustellen wie er es gerne mochte. Für mich ist das eine Bevormundung von Seiten MS.
 
@krusty: pssst, auch wenn du es noch nicht bemerkt haben solltest: das war nicht die komplette Zusammenfassung aller Änderungen am System. Insofern hat auch noch niemand gesagt, inwiefern es Änderungen am Desktop gibt oder nicht.
 
Zum Glück gibt's Classic Shell, das mir mein gewohntes Startmenü zurück bringt. Man kann damit sogar die Win8 Sidebar blockieren :-)
Wenn es möglich wäre, würde ich mir diesen ganzen Kachel-"Zweitdesktop" deinstallieren. App-gelehnt!
 
@finnischeruhu: Der Desktop ist nun nur eine App des Start Screens...
Verkehrte Welt :-)
Frueher War der Desktop das Zentrum des Windows Universums, nun ist es eben der Start Screen.
 
hab heute mein neuen laptop bekommen mit win 8.... ohne witz ich hab fast geheult weil ich nicht wusste wie ich das teil neustarte ....

das ist so nstregend wenn man von win 7 kommt und es ist voll gestopft mit sinnlosen features die nicht mal wirklich optional sind sondern einfach da sind .... am schönsten fand ich aber das ich ein microsoft konto machen musste mit mega sinnlosem verkomplizietem passwort was ich nun jede 5 min eingeben darf wenn ich vom pc weg bin -.-'

es sieht alles etwas aufgehübscht aus aber was bringt mir das wenn ich dafür doppelt solang brauche eine aktion auszuführen oder sie zu finden -.-
 
@Tea-Shirt: Mach Dich damit vertraut. Anfangs brauchst Du natuerlich laenger. Nach ner Weile deutlich kuerzer.
Einen Live Account benoetigst Du nur, wenn Du die Live Services / Apps / Store verwenden willst.
Du kannst ausserdem ganz einfach zusaetzlich eine PIN festlegen oder ein Bild Passwort generieren. Macht die Anmeldung sehr viel schneller und einfacher. Ausserdem kannst Du wie in Win 7 einstellen, nach welcher Zeit sich der Rechner sperrt und ein Passwort fordert.

Wichtig fuer das Verstaendnis von Windows 8 ist, den neuen Startbildschirm einfach als grosses Startmenue zu sehen, das eigene apps ausfuehren kann - nicht als ein getrenntes Zubehoer. Es ist nun das zentrale Element von Windows. Der Desktop sollte generell auch als App gesehen werden.

In Apps kommst Du ins Kontext Menue entweder durch wischen von oben oder unten, oder mir rechtsklick.

Zu Einstellungen und Optionen von Apps kommst Du entweder durch Wischen von rechts oder mit der maus ueber eine der Ecken auf der rechten Seite.

Anwendungen (auch den Desktop) schliesst Du, indem Du von oben komplett nach unten wischst / mit der Maus ziehst.

Apps an eine Seite pinnen - einfach von oben bis in die Mitte des Displays wischen / mit der Maus ziehen und dann nach links oder rechts.

Ein Startmenue mit den wichtigsten Funktionen bekommst Du mit Win + X.

Um ein Programm zu suchen, einfach im Start Screen drauflostippen. Dann kannst Du mit rechtsklick auf das gewuenschte Programm verschiedene Funktionen ausfuehren, wie z.B. an der Desktop Taskleiste festpinnen, am Start Screen festpinnen, Deinstallieren, Speicherort oeffnen, etc.
....
 
Microsoft hatte eine "Vision" vom neuen Betriebssystem? Dann sollen die mal schleunigst zum Arzt gehen. (Frei nach Helmut Schmidt)
 
Ich weiss ja nicht, was Ihr alle für Probleme habt?!

Auf der Metro kann man die Kacheln wegputzen und eigene Verknüpfungen zu Ordnern und Programmen hinzufügen.

Ich arbeite auch hauptsächlich auf dem Desktop, Metro dient mir nur als Startmenü. (Desktop Rechner)
Will ich ein Programm von der Metro her öffnen, drücke ich die Windows Taste (macht ja seit Win 95 das Startmenü auf) und klicke auf die entsprechende Verknüpfung auf der Metro.
Sonst hab ich immer noch meine Desktopverknüpfungen und Ordner.

Sind gewisse User einfach zu faul, sich mit einigen Änderungen auseinanderzusetzen, oder habt Ihr null Interesse daran?!

Schade und traurig
Gruss
Ein DOS-Kind seit 1991

Peace
 
ach btw, wer eine einfache Möglichkeit sucht, den PC auszuschalten:

auf dem Desktop eine neue Verknüpfung erstellen mit folgendem Befehl:

shutdown.exe -s -f -t 00

damit kann man sich den Weg über die Ecken sparen (oder über "Win+I")
 
Was ein Blödsinn. Ich will gar nicht, dass im Web gesucht wird, wenn ich eine Datei suche. Das geht niemanden etwas an, was ich auf meine Platte habe und Suche! Schon gar nicht über Bing, das meines Wissens in deutsch noch immer nichts taugt. Auch interessiert mich nicht, ob unten links nun ein Windows-Logo sitzt oder nicht - das Menü dahinter wäre interessant, aber das bleibt ja "Metro". Wer will auch schon beim Browsen in den Menüs oder beim suchen im auge behalten können, was (auf dem Desktop) geschieht..........Das die Zahl der Tabs im IE limitiert war, ist jawohl auch lächerlich. fast so lächerlich wie die Tatsache, das stets so viele Prozesse laufen, wie man (in der Sitzung) im IE irgendwann mal offen hatte.......................................................................Lauter Gründe, weiterhin bei Windows 7 zu bleiben - danke für die Info, brauch ich nun nicht weiter drüber nachdenken!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles