"Moto X": Motorola kündigt Flaggschiff mit 2 CPUs an

Seit Monaten schon schwirren im Netz Gerüchte zum zunächst als "X Phone" bekannten nächsten Flaggschiffmodell von Motorola herum. Nun wurde das "Moto X" genannte Gerät erstmals offiziell für dieses Jahr bestätigt. mehr... Google, Motorola, Google Motorola Bildquelle: mashable.com Google, Motorola, Google Motorola Google, Motorola, Google Motorola mashable.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich sehe schon die ersten Klagen gegen den namen Moto X!
 
@Odi waN: Von wem denn? Gibt zwar einige Firmen die so heißen, aber IT Bereich fällt mir da nichts ein. Und warum K2 klagen sollte ist mir nicht ganz klar ^^
 
@Knerd: es gibt noch eine zeitschrift namens moto x. und von wem denn von allen die den namen länger nutzen als motorola.
 
Die sollten lieber mal an sehr sparsamen Displayvarianten arbeiten
Die CPU ist schon lange nicht mehr der Hauptenergieverbraucher
 
@chrislog: Und das sollen die CPU-Entwickler machen? Zeitgleich entwickelt natürlich niemand an sparsameren Displays.
 
@chrislog: "Schon lange nicht mehr" oder "Noch nicht?" Wenn das weitergeht mit dem Kernwachstum, wird das Display alsbald unwichtig in der Billanz.
 
@chrislog: motorola hat schon ziemlich gute akkulaufzeiten erreicht, das razr i (das gerät mit intel cpu) braucht zb bei normaler nutzung 2x pro woche ans ladegerät, bei intensiver nutzung maximal 3x pro woche - wenn man es selten benutzt hält der akku eine ganze woche durch trotz aktiviertem sync.
 
@otzepo: Diese Werte halte ich für ein wenig übertrieben, sie sind zwar besser als bei anderen Geräten, aber soo gut nun auch wieder nicht.
 
@nize: die zahlen stimmen, habe sogar untertrieben, wenn man in den abständen anschließt ist der akku noch nicht im roten bereich sondern würde auch locker noch einige stunden/tage durchhalten. dazu muss gesagt werden, durch den intel atom chip handelt es sich um eine x86 architektur, auch android ist dementsprechend umgeschrieben und für die nicht nativen apps simuliert der emulator (Houdini) einen dual core ARM - für den nutzer ist das nicht zu bemerken, alles läuft schnell und ruckelfrei aber für ROM entwickler ist das natürlich neuland, daher gibt es keine custom ROM - vielleicht setzt sich ja die intel architektur doch noch durch, die akkulaufzeit wäre dann auf jeden fall besser als heute, wenn ARM nicht nachbessert und anstatt immer mehr leistung zu liefern. sieht man ja auf dem laptopmarkt, da wird von intel immer zuerst auf power und dann auf sparsamkeit entwickelt, und bei ARM scheint immernoch power im vordergrund zu stehen, obwohl smartphones heutzutage ja komplett übertrieben sind in ihrer leistung, dann lieber anständig programmieren um schonender mit der leistung umzugehen, aber heutzutage sind die märkte mit schlecht programmierten apps überflutet die viel leistung verlangen.
 
So meinte der Motorola-Mobility-CEO, dass das Moto X "wissen wird, was man tun will, bevor man es selbst weiß."

was soll das heißen? das mir das Teil dann sacht "pass mal auf Kumpel, du musst in 10 min kacken"
 
@Eastripper: Vielleicht werden der Perpackung keine Kopfhörer mehr beigelegt sondern eine Probepackung Sensor-Darmzäpfchen.
 
@Eastripper: Ist wie mit Google now. Das sagt dir auch schon stau voraus wenn es kurz vor einem jour fixe ist
 
@Eastripper: Ich denke, dass das in Richtung Google Now (bzw. einer tiefen Integration davon) gehen könnte, also im Sinne eines persönlichen Assistenten, der einem etwa sagt/weiß, dass man in drei Stunden (Beispiel) das Büro verlässt und eine bestimmte Route nach Hause nehmen soll. Oder so ähnlich...
 
@Eastripper: Definitiv Skynet!
 
Stock-Android hat sicher seine Vorteile (Updates, Bloatware,...) keine Frage, aber optisch, vorallem bei den Icons ist es doch eher trüb, oder?! TW und Sence sind mir dann wieder etwas zu viel. Für meinen Geschmack hat Sony da den besten Mittelweg gefunden. Deren Xperia UI hat einen durchaus edlen Look, die Anpassungen sind aber auf ein Minimum begrenz. Das hat sich auch deutlich positiv auf deren Update-Politik ausgewirkt. Mein Xperia P, dass mit 2.3.4 ausgeliefert wurde, hat inzwischen, nach einem 4.0.3, immerhin vor kurzem erst ein 4.1.2 bekommen. Für ein Gerät von Anfang 2012, nach heutigen Maßstäben, nicht SO schlecht. Ich weiß natürlich, dass man auch ein Stock-Android mit Launchern anpassen kann! Aber bei denen habe ich bisher für mich noch nichts finden können was mich wirklich überzeugen hätte können. Bis jetzt bin ich jedenfalls immer wieder zur Sony-UI zurück. Ich finde auch, dass Sony bis jetzt weit weniger Anklang findet als sie verdient hätten. Bis zum Z haben sie zwar nicht wirklich im Highend-Bereich mitgespielt, sie haben aber, und das nicht erst seit jetzt, als einer der Wenigen eine wirklich eigene und auch durchaus edle Design-Sprache. Und auch ihr Ansatz mit wasser- und staubdicht (IP55/57 - mit dem kommenden ZR dann auch IP58) ist kein Dummer, find ich. Für mich sind das zumindest sinnvollere Funktionalitäten als so manche Softwarespielerei von Samsung!? Apropos! Das "Floating Touch" gab es, wenn auch in anderer, begrenzter Form, beim Xperia sola eher! ;-)
 
@OPKosh: Grandios 1 Jahr lang Updates erhalten^^ Sowas sollte absoluter Standard sein!
 
@bLu3t0oth: Der Witz ist...1 Jahr Updates erhalten und trotzdem nicht auf akt. Stand! :-) @OPAKosh so verschieden sind die User. Ich pers. mag Stock-Android mehr als die ganzen Launcher der Hersteller. Zur Not ein Launcher nachinstallieren...und wenn man ein paar Euros investiert, bekommt man richtig geile. Vorteil, du bist auf jeden Fall einzigartig! :-)
 
@BuzzT.Ion: Ja! Jedem das seine! Ich hab auch nichts anderes behauptet. Mehr als ein Gerät hat Sony dann aber doch verkauft. SO einzigartig bin ich dann wohl also auch wieder nicht?! ;-) PS: OPkosh und nicht OPAkosh bitte! So alt bin ich dann doch noch nicht! ;-)
 
@bLu3t0oth: Eher 1 1/2 Jahre. Und das es perfekt wäre hab ich nicht behauptet. Es ist aber trotzdem noch besser als bei so manch anderen Hersteller?! Und ja, es ist trotzdem noch immer recht traurig. Aber Sony hat immerhin selbst relative Lowend-Geräte noch bis auf 4.1.2 gebracht. Bei anderen sieht es bei Topmodellen schlechter aus!?
 
@OPKosh: Immer schön mit Negativbeispielen vergleichen, so geht die Spirale immer schön in die "richtige" Richtung ;) Klappt ja in Deutschland auch.
 
@bLu3t0oth: Falsch! Im Vergleich zu anderen geht die Spirale bei Sony, was das angeht, eher nach oben! Genau das meine ich.
 
@OPKosh: Falsch! Du hast ein negatives Beispiel herangezogen und somit Sony als "die Besseren" hingestellt, dabei sind sie maximal mittelmäßig. Ein Positivbeispiel wären Apple, MS und Nokia gewesen, die sich um Updates und Zusätze bemühen.
 
@bLu3t0oth: Nö! Ich hab beschrieben, dass sie im Vergleich zu manch anderem besser sind UND noch besser werden!
 
@OPKosh: Und das ist ein vergleich an hand von Negativbeispielen^^
 
@bLu3t0oth: Blödsinn! Alle Welt beschwert sich über dieses leidige Thema Updates bei Android ZURECHT! Und nur um Android geht es hier ja auch, da Sony gar nix anderes produziert. Deshalb ist ein Vergleich mit Apple/iOS und MS/Nokis/WP8, die in dem Bereich fraglos vorbildlich sind(!), was ich auch gar nicht in Frage stelle, gar nicht nötig. Darum gehts gar nicht. Wenn man sich aber beschwert und Besserung einfordert, sollte man Fortschritte auch zu Kenntnis nehmen!? Und Sony hat sich hier nicht nur selbst verbessert sondern ist eben auch besser als andere. Siehe hier - http://www.techstage.de/ratgeber/Android-Updates-Smartphone-Hersteller-im-Vergleich-1840111.html - Zitat: "Den größten Sprung machten Sony beziehungsweise Sony Ericsson im vergangenen Jahr: War das Unternehmen 2012 noch Vorletzter in unserem Update-Check, so kämpfte es sich in diesem Jahr auf Platz zwei vor. Besonders bei Modellen aus dem Jahr 2011 hat Sony vorbildlich gearbeitet. Fast alle erhielten noch ein Update auf Android 4.0, und das nach ähnlich kurzer Zeit wie bei HTC."
 
@OPKosh: Ich bestreite ja nicht dass sie sich gebessert haben, aber der Vergleich mit Negativ Beispielen ist einfach blödsinn! Wenn ich mit ner 5 aus der Schule nach Hause komme, sage ich doch auch nicht, dass klein Hans eine Bank weiter aber nur ne 6 geschafft hat.
 
@bLu3t0oth:Um bei Deinem Schulbeispiel zu bleiben: Laut dem Link haben sie ne 2 und keine 5 in IHRER Klasse (Android)!? Das die 10. Klasse (iOS, WP8) besser Rechnen kann als die 9. Klasse, steht außer Frage! Deshalb ist ne 2 in der 9. Klasse aber immer noch gut!? Es ist eher blödsinnig die 10. mit der 9. Klasse zu vergleichen! Ich weiß - Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich! Aber Du hast ihn gebracht. Und bevor Du kommst und sagst: "Sie sind aber alle in der selben "Klasse" Smartphones!". Nein, sind sie nicht! Sie sind alle in der selben Schule (Smartphones) und haben alle Mathe (Updates), aber in Mathe (Updates) sind die Einen (iOS und WP) in der 10. und die Anderen (Android) eben in der 9.! Jetzt klar was ich meine?
 
@OPKosh: Nun erklär mir mal warum ausgerechnet WP in der 10. Klasse sein sollte, wenn es Android schon länger gibt^^ So kann man auch einen einfach Vergleich so verschandeln und uminterpretieren, dass es vorn und hinten nicht mehr passt. Du solltest Politiker werden.
 
@bLu3t0oth: Wie ich sagte, nicht alles was hinkt ist ein Vergleich, oder anders ausgedrückt, jeder Vergleich hinkt etwas! Und außerdem nochmal: DU brachtest den Schulvergleich! Man sollte diesen Schulvergleich aber auch nicht (weil er eben immer hinkt) so genau nehmen. Die einzelnen "Schüler" sind hier nämlich nicht in allen Fächern (Bereichen) in den selben Klassenstufen! Bei Updates sind WP und iOS in 10 und Android in 9. Beim App-Angebot z.B. sind iOS und Android in 10 und WP in 7 oder 8, usw. Wenn man es aber natürlich aus irgendwelchen ideolgischen Gründen nicht verstehen will, wird es freilich schwierig. Aber gut!
 
Na toll, da wollte ich grad den Link zur X-Phone Promo auf YouTube posten (das Video kennt jeder xD), da heißt das Ding mittlerweile ex|Phone...

Aber trotzdem viel Spaß damit: http://www.youtube.com/watch?v=9-nezImUP0w
Kommentar abgeben Netiquette beachten!