Hollywood will Mega komplett aus Google entfernen

Kim Dotcom ist nach wie vor die Lieblingszielscheibe der Unterhaltungsindustrie. Zwei große Hollywood-Studios wollten den Hosting-Dienst aus dem Google-Index werfen und zwar gänzlich, zumindest hat man das in (mindestens) einer DMCA-Beschwerde ... mehr... Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega Bildquelle: MEGA Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega MEGA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ach siehste, MAMA wollte ich ja auch mal gucken, danke für die werbung^^
 
@Fallguy: Danke für die Links! ;)
 
@Fallguy: Hab ich bis jetzt nur Dubbed gefunden :-p
 
@Paradise: Dubbed? Oder meinst du subbed? undubbed wäre glaub ich nen Stummfilm? ^^
 
@Athelstone: Line-Dubbed :-)
 
@Fallguy: war eh nicht der Bringer der Streifen...
 
Dass diese Firmen nicht merken, dass er solch ein dämliches Verhalten super als eigene Webung nutzen kann? Wie auch immer, er macht es wenigstens richtig :D
 
Die wollen ihn nur beseitigen! Mega ist doch nur eine Cloud (:P), die sollen ihn gefälligst in Ruhe lassen!! (-_(-_(-_(-_-)_-)_-)_-)
 
@PfirsichDruide: (-_(-_(-_(-_-)_-)_-)_-) hab ich noch nie gesehen, finde ich aber ziemlich cool :)
 
@Matico: Chinese mafia is watching you
 
@Matico: (-_(-_(-_(-_-)_-)_-)_^) Der ganz rechts ist noch neu und etwas aufgeregt!
 
@Dr. Alcome: (-`_(-`_(-`_(-`_´-)_´-)_´o) Solang sie nicht so gucken schwebste noch nicht in Lebensgefahr :)
 
"Bereits zu Zeiten von Megaupload hätten sich etwa 20 Prozent der DMCA-Beschwerden als falsch herausgestellt." Dafür haben sie auch nicht alle Links erwischt, die wirklich zwilichtig waren ;) - mit Schwund muss man immer rechnen - dafür blieben andere Links unangetastet ;)
 
Egal ob es richtig oder Falsch ist.
Ich würde mir nie einen MEGA Accound zulegen nur damit in einem Jahr das FBI die Server vom Netz trennt. Kim Dotcom ist einfach unseriös und nicht vertrauenswürdig, das gilt also auch für seine Website und warum sollte ich gerade DORT meine Daten lagern???
 
@Qvieo: Na haben wir uns von den Medien und von den Amis beeinflussen lassen?
 
@shriker: Vielleicht auch von den Machenschaften dieses Herren in den letzten 15 Jahren (als Stichwort mal "Insiderhandel" oder "von Grafenreuth").. Edit: sollte n - werden
 
@shriker: Qvieo hat ja recht, warum jemandem, der dran schuld ist, das so vielen leuten zig terrabyte Daten verloren gegangen sind und er sich auf deren kosten nen schönen lenz macht. Aber eines konnte er schon immer, schön reden und leuten überzeugen das er ein toller ist.... na wenigstens hat er die auch mit reich gemacht, natürlich auf kosten derer, die unerfahren und naiv genug waren ihm zu vertrauen
 
@Hartbeat: Ich will Schmitz nicht verteidigen aber er ist bestimmt nicht Schuld das die Leute ihre Daten verloren haben. Da ist ganz allein die Weltpolizei FBI dran Schuld. Nur weil Irgendwo Urheberrechtlich geschützte Inhalte Liegen muss man nicht einen ganzen Dienst zwangs schliessen. Oder warum gibt es immernoch genug One Click Hoster?
 
@picasso22: MegaUpload war doch der Lieblingshost bei Kino.to usw.

Wenn Dotcom die Illegalen Daten so wie jeder andere behandelt hätte, also aussortiert, währe der Dienst auch nicht lahmgelegt worden. Aber der gute muss sich ja aus der Rechung herausnehmen. Ich will jetzt nicht die Filmindustrie schützen aber auch die hat Rechte.
 
@Hartbeat: YMMD So was dummes habe ich schon lange nicht mehr gelesen. ;) Ist mir völlig entgangen dass Kim seinen Dienst selber dicht gemacht hat, ich dachte bisher das war illegalerweise das FBI. Außerdem, wer seine Daten einzig in der Cloud speichert ohne Backup soll nicht heulen, sondern nach etwas Verstand im WSV Aussschau halten.
 
@Hartbeat: Naja sorry aber eine Kopie seiner Daten hat man auch nicht nur einmal.

Und zum anderen nimmt man für solche Backups auch nicht einen Hoster in dieser Art.
 
@andi1983, Zeus35, picasso22 und liebe minusklicker, schön das ihr mich in Meinung so bestätigt, das kaum eienr versteht was geschrieben steht. Weiterhin hat Qvieo recht, mit der aussage, wenn kim S. illegales aussortiert hätte, wäre er nicht geschlossen worden. Doch der Grund ist ja klar, sowas kostet wissen, zeit und Geld. als das verprasst er lieber auf party´s, wie schon früher. Dazu hat kim S. damit geworben, das es ja sicher ist ect. nur leute die kein plan hatten, hatten eh bei ihm acc und die haben sicher nicht noch 1-3 backups.
 
@Qvieo: ermm ich meine ööhmmm, lass es mich mal vorsichtig formulieren, der Großteil der Daten bei Dotcom dürften wohl keine Linux-Distributionen, Urlaubsfotos usw. sein, diese dürften bei Skydrive, Google Drive oder von mir aus auch diesem 1&! Mediastorage genau so "sicher" aufgehoben sein, oder? Von daher kann man da schon mal fragen was man eigentlich "verliert" ;)
 
@Qvieo: Was für MEGA gilt, gilt auch für die ganze Cloud/OCH. Also laß deine Daten auf deiner Platte.
 
@Zeus35: Solange ich das noch in der Hand habe bin ich zufrieden...aber das wird nicht mehr ewig so sein mit der optionalen Wolke.
 
@Qvieo: Ich würde meine Daten eher bei MEGA hosten als bei Amazon oder Dropbox die ja in Amiland hosten und wie man ja weis kennen die Amis sowas wie Datenschutz nicht.
 
@Memfis: Kann man schon, in Verbindung mit TrueCrypt. Mega verschlüsselt zwar sowieso aber es gilt: TNO (Trust No One). Und jeder Dienst kann gehacked werden wie man an DropBox gesehen hat.
 
Warner und Universal.. Die üblichen Trolle halt..
 
Ich frag mich manchmal wie weit die Mitarbeiter der Studios denken. Nur wenn etwas bei Google nicht auftaucht, exisiert es nicht mehr ???
Was hat die Tauschwelt nur vor Google gemacht.
 
@skyjagger: "Nur wenn etwas bei Google nicht auftaucht, exisiert es nicht mehr???" Wenn man sich Zugriffszahlen anschaut, kommt es einem so vor, ja.
 
@MichaCognito: Solche Dinge sucht man nur in Ausnahmefällen bei google, davor klappert man bekannte Portale ab ;)
 
@skyjagger: Wie war das? 500.000 Registrierungen in den ersten 14 Stunden bei Mega. Die kamen alle über Google...
 
So viel Werbung wie Dotcom für Google Chrome macht, hat er Google schon als Freund gewonnen..
 
Google? Mußte ich erst mal bei Baidu suchen...
 
Kim sollte zurückschlagen und im Gegenzug einige Webseiten der Contentmafia entfernen lassen, es zumindest versuchen ;)
 
Mal genau nachlesen bitte: IMHO haben die versucht, die Mega Homepage (also die Startseite!!!) zu sperren, nicht die gesamte Site. So steht es auch eindeutig bei TorrentFreak...
 
@JanKrohn: Die Seite ist über ajax aufgebaut, hat somit keine direkten Links, nur immerhin hashes. Da diese aber meist beim indexieren ignoriert werden und keine sitemap verwendet wird (ob es einen Unterschied macht), ist eh nur die Startseite in google zu finden.
(Siehe: https://www.google.de/search?q=site:mega.co.nz+privacy)
 
@Ninos: Also a) das urheberrechtsverletzende Material ist auf MEGA vorhanden und b) die Startseite ist fast die einzige von Google indizierte Seite...Die Strategie, dann einen Complaint gegen die Startseite einzureichen ist doch nicht ganz so unlogisch, wie ich zuerst dachte. Auch wenn diese sicherlich nicht durchkommt, sollte sich Mr. Kim mal mit seinen Aeusserungen zurueckhalten, denn was er da von sich gibt, beschoenigt die ganze Sache doch sehr einseitig.
 
@JanKrohn: naja, die urheberrechtsverletzende Datei war aber nicht über google zu finden, denn nur diese Links sollten die Heinis einreichen. Da die Links aber nicht zu finden sind, ists eher unlogisch die komplette Startseite zu blocken.
Was jedoch auch sein könnte ist, dass die Studios den richtigen Link mit den Hash-Parametern angegeben haben, diese Parameter aber dann aus dem Link automatisch ausgefiltert wurden, sodass nur noch die Startseite übrig bleibt. Auf alle Fälle ists auch eine kleine Teilschuld von Dotcom's Seitenstruktur.
 
Wen soll das jucken? Die die es treffen soll, werden sowieso immer mit Direktlinks/Containern aus Foren darauf zugreifen... Deppenverein^^
 
@bLu3t0oth: Die werden inzwischen genau so von Google ausgeschlossen. Nur wenn man das Forum kennt, und die interne Suche nutzt, bringt es noch was. Ich denke schon, dass es auswirkungen hat. Suchanfragen wie "movie xyz free download" werden mehr und mehr ins leere laufen.
 
@JanKrohn: Kennt man ... da funktioniert der Buschfunk noch bestens.
 
@bLu3t0oth: Kennt man vielleicht unter Hardcore-Moviedownloadern. Aber wenn z.B. Lisa Mueller auf die Idee kommt: "Guggeln wir doch mal, wo ich den Film gratis downloaden kann" (was denke ich den Grossteil der Downloads ausmacht), dann wird in naher Zukunft kein brauchbares Ergebnis mehr angezeigt, sondern nur noch eine Liste von DMCA-Beschwerden (woher ein clever denkender Mensch seine Links recht einfach extrahieren kann......)
 
@JanKrohn: 1. gibts mehr als nur Google 2. Weiß Lisa Müller das von ihrem Kumpel und der weiß den Rest auch
 
Ist jeder Baecker nun eigentlich auch ein Broetchen-Mafioso, weil er seine Broetchen nicht gratis unters Volk streuen will?
 
@JanKrohn: Man kann materielle und immaterielle Güter ohnehin nicht vergleichen. Und gratis: die Mehrheit will das doch garnicht, die wollen den Film einfach nur sehen, wenn er raus kommt. Die würden ihn auch kaufen, wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Aber zu kaufen gibts die nicht, ins Kino kommen sie nicht oder erst später ..... und _dann_ fangen eben _manche_ Leute an, nach anderen Bezugsquellen zu suchen. Diese Leute sind auch keine Mehrheit, die ganzen angeblichen Verluste sind doch hochgerechnet, auf volle Millionen gerundet, vervielfacht und nochmal aufgebläht .... nicht umsonst gab es bisher keine einzige belastbare Rechnung für tatsächliche Schäden - vermutlich weil dann auch nur wieder die verkaufs_fördernde_ Wirkung von Downloads offenbart würde. Und wenn man dann wieder über die Einnahmerekorde an US-Kinokassen liest, dann wird das ganze Geschimpfe über die angebliche Gratis-Mentalität doch ohnehin zur Lachnummer und als reine Marketingbehauptung (schöneres Wort für Werbelüge) ersichtlich.
 
@Drachen: Das die Leute den Film "einfach nur sehen wollen" ist doch schön. Dann sollen sie halt "einfach nur bezahlen". Die Verliererphilosphie "ich hätte den doch sowieso nicht gekauft/gemietet" ist nicht nur dumm, sondern auch ziemlich fadenscheinig, finden Sie nicht? Wenn ich etwas "sowieso nicht will", dann fällt es mir so leicht, darauf zu verzichten, das halten Sie schlicht nicht für möglich.
Und so etwas wie ein "immaterielles Gut" gibt es nur in der Religion. Weil nämlich in der Herstellung weicher Waren weitaus mehr Leistung einfließt, als gut und vernünftig wäre.

Tatsache ist und bleibt nämlich leider, daß die Leute, die ihre eingebildeten Bedürfnisse selbst befriedigen (sic.) den Markt- bzw. Segmentführern nur weh tun. Den kleinen Leuten, die ihr hart erarbeitetes weiches Produkt vermarkten wollen und die von Kreaturen wie Schmitz und seinen Downloadern bestohlen werden, denen nehmt Ihr die Existenz.
Aber Ihr wolltet ja "einfach nur mal haben", gell?

Edit: IQ 85-freundlich umgeschrieben
 
@arcebus: ja ja der IQ 85 .... wäre er höher, dann hättest du meinen Beitrag komplett lesen können und dein Beißreflex wäre nicht schon nach meiner dritten Zeile angesprungen und du hättest auch die ganzen nachfolgenden dämlichen Unterstellungen vielleicht unterlassen, wie dabei üblich lagst auch du gekonnt und meilenweit daneben mit deinen Verleumdungen an meine Adresse. Ich gratuliere dir herzlich zu deinem kapitalen Eigentor.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles