Opera Next 15: Vorabversion mit Blink-Engine fertig

Die norwegische Browser-Schmiede Opera hat eine neue Preview-Version seiner Software für den Desktop veröffentlicht. Windows- und OS-X-Nutzer können die "Next" genannte Vorabversion samt neuer Chromium-Engine ab sofort testen. mehr... Browser, Logo, Opera Bildquelle: Opera Internet, Browser, Opera, opera next, Opera Next 15 Internet, Browser, Opera, opera next, Opera Next 15 Opera

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Perfekt... Zuhause direkt ausprobieren und hoffen das er stabil genug ist um ihn als Hauptbrowser zu nutzen :)
 
@Magguz: Denke da musste noch auf die Finale, warten das ist wirklich nur ein Browser mehr nicht.. Nicht mal eine Startseite kann festgelegt werden.
 
@Stoik: Oh schade :( Aber danke für die Info... Werde ihn dann nur mal installieren um zu gucken wie sich die Engine anfühlt!
 
@Stoik: ohoh, das ist ja eine Katastrophe!!! WO ist mein Downloadmanager hin, der mich hat entscheiden lassen ob ich ne datei nur öffnen lassen will oder wirklich speichern will?! Wo ist meine Suchleiste hin?! Na klasse... Hoffen wir mal das die sich das nochmal überlegen... Wofür brauch ich ein zweiten Chrome?
 
@Magguz: Jau, nur gut das es eine Vorversion ist, aber die paar Sachen hätten die schon mit einbauen können. Wofür man ein zweiten Chrome brauch.. Falls einen das Chrome-Logo nicht gefällt. ;)
 
@Stoik: Joa es ist eine Vorabversion... Aber da er sich schon merklich am Chrome orientiert und dieser ebenfalls die Fragen aller Fragen bei einem Download nicht mehr stellt, kann man davon ausgehen das diese Funktion nicht mehr angedacht ist! Ebenfalls die Suchleiste. Sie ist weg und wird so bestimmt auch nicht mehr wiederkommen... Ich warte die Final ab und werde dann (wenn es so bleibt) zu einem anderen Browser wechseln... Und da wirds wahrscheinlich der FF...
 
@Magguz: Dass gefragt wird, wohin gespeichert werden soll kannst du in den Optionen aktivieren! Die Suchleiste ist weg, richtig, aber du kannst immer noch über das Kontextmenü eine Suche über Amazon, Bing etc. auswählen. Also muss die Funktion noch irgendwo vorhanden sien.
 
@unLieb: Ja aber es ist ein unterschied ob er mich fragt wohin er was speichern will oder ob er es einfach nur öffnen soll!
 
Erfahrene Opera User "erschlägt" anfangs fast die neue Einfachheit :). Ich werde den neuen Opera eingehend testen sobald Opera-Link funktioniert. Noch kann ich mir keine ausreichende Meinung bilden. Aussehen tut er aber gut und flott ist er auch. Dh. die Basis ist schonmal gelungen. Just my 2 cents
 
@k1rk: Genau, ohne Bookmarks noch sehr "seltsam"...
 
@commonbert: ist mir auch aufgefallen dachte erst ist irgendwo versteckt :D
 
@DJxSpeedy: Immerhin gibt's schon ein Adblock und Lastpass Plugin... ;)
 
@k1rk: noch nicht probiert aber aktuell wirkt er wie ein schlechter chrome/chrmium nachbau...was mich da noch bei Opera halten soll fände ich wirklich interessant aber mal sehn wie es nach einem test aussieht...
 
@0711: so hab ich das noch gar nicht gesehen. hm... naja ich werd ihn trotzdem testen und dann urteilen. das aussehen alleine machts ja nicht aus. ich verwende opera seit 5.x und bin eigentlich immer sehr zufrieden damit gewesen. sooo schnell küble ich ihn nicht ;)
 
Verstümmelung
 
@ayin: War auch mein 1 Gedanke. Aber die werden die Feature sicher später wieder hinzufügen.
 
@BusyDevice: Ich bin mir da nicht so sicher...
 
Traurig dass es eine Version schafft, sowohl all meine Befürchtungen zu bestätigen als auch meine letzten Hoffnungen über die Zukunft von Opera endgültig zu zerstören... :(
(Ex-Opera-user, nach über 10 Jahren...)
 
@netwolf: Das ist eine Vorab Version in der ertsmal die neue Engine ausprobiert werden kann. Das spiegelt in keinster Weise das Endergebnis wieder.
 
@kkp2321: die engine ist direkt von Chromium/Blink übernommen und seit vielen Tagen in den canary-builds zum Probieren vorhanden. Um diese zu Testen braucht man nicht noch einen fork... Leider ist praktisch alles verschwunden was Opera ausgemacht und einzigartig gemacht hat.
Welchen Grund gibt es nun noch, Opera zu benutzen, wenn es nichts anderes als ein subset von Chrome ist, mit leicht anderem UI?
 
@netwolf: fällt es Dir schwer zu Lesen und den Inhalt zu verstehen? Es ist eine VORABVERSION der keinerlei Nice-To-Have-Features inne hat. Nicht mal eine Startseite kann definiert werden - das ist aber völlig normal für Quasi-Mockups.
 
@TurboV6: wenn du wie ich seit über 10 Jahren Opera verwenden würdest wusstest du vermutlich auch, dass die Next-build den Status einer Beta-Version tragen, und diese bei Opera praktisch immer so gut wie feature-complete sind.
Auch wenn sie auf viele so wirkt, diese Version ist keine prealpha- oder lab-version, sondern wird bald zur final version werden.
Aber bleib ruhig in deiner eigenen Welt... ;)
 
Irre schnell das Teil...
 
Chrome-User werden es lieben (ist ja nun praktisch ein Clone). Bisherige Opera-User aber wohl in den meisten Fällen hassen...
 
@Blaulicht110: Das könnte auch ich geschrieben haben^^ Aber es wird schon. Hauptsache das, was Opera so einzigartig gemacht hat, kommt wieder.
 
Was mich ein bisserl wundert, wieso heisst der 15, wo wir doch derzeit erst bei Version 12 sind?
 
@CoF-666: Möglicherweise kommt noch eine 13, und 14er Version mit alter Engine, und die 15er ist eben diese mit neuer Engine.
 
@unLieb: Das könnte sein, aber ich glaub da nicht dran. Egal, wenn er so bleiben sollte, wie er jetzt in dieser Vorabversion daher kommt, war die Version 12 die letzte für mich. Bisher nutze ich Opera und Safari auf dem Mac, dann bleibt halt Safari als einziger Browser über.
 
@CoF-666: Das steht schon im Opera Blog, da kommen noch viele alte Features hinzu. Sie schreiben den ganzen Browser um und manche Features bräuchten halt noch etwas Zeit, die Next Variante bekommt Updates sobald weitere Features den Beta Status erreicht haben. Von mir aus kann jeder den Browser nehmen, den er mag, aber bewertet den neuen Opera doch bitte auf Grundlage der Final.
 
@CoF-666: Weil die aktuelle Android Version die Nummer 14 trägt und der Renderer hier noch ein Stück fortschrittlicher sein soll. Ergo Opera 15. Ich finde es dämlich, aber ok, Browsernummerierungen sind ja eh komplett schief gelaufen.
 
Hmm, meine geliebten Mausgesten laufen noch nicht ganz rund. Und die Rechtschreibkorrektur ist auch noch etwas für die Katz.
 
Das Teil hat, so gut wie nichts mehr mit Opera zu tun. Es fehlt fast alles was Opera ausmacht. Selbst dem größten Opera Fanboy kann doch der Wandel von einem Browser mit teilweise einzigartigen und cleveren Funktion hin zu einem Allerweltsbrowser nicht kalt lassen.
 
@kubatsch007: wenn oben links jetzt nicht Opera stehen würde, würde ich annehmen, dass es der normale Chrome-Browser ist.
 
@kubatsch007: Stimmt, da ist fast nichts mehr vom alten Opera drin. Weil die alten Features noch nicht fertig umgesetzt sind. Hört das Heulen auf und wartet von mir aus auf die Final.
 
@kubatsch007: Wenn das auch auf die Final zutreffen wird, dann werde ich dir vorbehaltlos zustimmen, aber solange Opera 15 noch (pre)Alpha-Status hat, werde ich mich an keinem Shitstorm (wie er z.B. leider gerade in den Kommentaren des Opera-Desktopteam-Blogs ausbricht) beteiligen.
 
@seaman: Kann das ganze Gemecker hier auch nicht nachvollziehen. Und selbst wenn die Final letztendlich im groben so bleiben sollte wie jetzt, dann werde ich trotzdem bei Opera bleiben. Nutze Opera nun seit über 10 Jahren, und er ist wie eine Ehefrau, mit der man ewig verheiratetet ist. Man kann sie manchmal nicht mehr sehen, und es kotzen einen auch verschiedene Dinge an, und man schaut sich auch mal nach anderen um, aber letztendlich aus der Macht der Gewohnheit und Liebe bleibt man doch bei ihr. Alte Liebe rostet nicht!
 
Dieses Opera Mail finde ich gelungen, werde wohl von Thunderbird umsteigen. Ich hoffe nur, in Opera-Next kommt auch die Lesezeichen-Sidebar wieder und nicht wie in Chrome ohne Sidebar. Lesezeichen sind ja noch nicht implementiert, so wie es aussieht.
 
@miranda: Klassische Lesezeichen wird es vermutlich nicht mehr geben. Dazu ist die Schnellwahl da, in der man auch Ordner erstellen kann.
 
@kubatsch007: Schnellwahl und Lesezeichen haben sich bisher ergänzt, ich glaube nicht, dass sich daran was ändern wird.
 
@kubatsch007: Lesezeichen werden wahrscheinlich wiederkommen. Dazu steht auf der Opera Link Seite folgendes: "Keine Sorge – Ihre Lesezeichen sind sicher!
Wir arbeiten gerade daran, die Synchronisierung zu verbessern und die Integration in unserer nächsten Browser-Generation zu verbessern.
Bis dahin können Sie diese Weboberfläche verwenden, um auf Ihre Lesezeichen und sonstigen Daten zuzugreifen.
Vielen Dank für Ihre Geduld."
 
@miranda: interessant - das wurde ja ausgelagert - muss ich mir anschauen :)
 
habe den mal ausprobiert macht einen sehr guten Eindruck für eine Vorab Version. Er ist schnell einfach gehalten etwas was mir gefällt.
Das noch nicht wirklich alles so sein soll wie gewohnt ist doch klar.
AdOns laufen auch under der 15.
Bin gespannt auf das Endergebnis
 
Wenn die jetzt die Widgetleiste und die Mausgesten ausbauen/versemmeln, dann hält mich auch kaum nochwas bei Opera*droh* €dit: Den Ausbau des Mailclients halte ich übrigens für einen Fehler, denn das war ja gerade das coole an dem Client - dass man ihn sowieso immer offen hatte, wenn man ihn brauchte und er sich so schön in den Browser integriert hat.
 
Gefällt mir nicht. Der Reiz ist leider nicht mehr da :(
 
Also ich für meinen Teil finde das Grundgerüst sehr gut und auch schnell, aber wenn die Anzahl der Addons nicht gravierend steigt, wirds wieder ein Schuss in den Ofen werden.
Das EINZIGE lohnenswerte Addon ist derzeit Adblock !
 
@Cooker: Tja, das ist eben der große Vorteil von Opera *BISHER* gewesen. Bei Opera waren/sind Addons nur "Nice-To-Have", während Chrome und Firefox ohne Addons unbenutzbar sind! Aber das ist natürlich nur meine eigene Meinung. Opera lieferte für mich bisher eben alles mit, was ich brauchte.
 
@seaman: Opera war wegen zu vieler fehlender Addons / nicht nachrüstbarer Features für mich unbrauchbar, stattdessen hatte er Zeug an Bord, was ich gar nicht wollte. Aber das ist natürlich nur meine Meinung, Opera lieferte nie das was ich brauchte. ;)
 
Endlich eine übersichtliche Oberfläche für die Einstellungen und der Mittelklick funktioniert jetzt auch so wie bei anderen Browser. Das könnte eine Alternative zu Chrome werden - SUPER mein erster Eindruck ist überaus positiv!
 
Opera 15 Next verwendet noch keine Blink Rendering Engine, sondern einen Chromium Build, der noch auf WebKit baut ... gute Recherche ...
 
Diese Version kommt im Vergleich zu 12.15 ohne Features daher.
Opera-Mitarbeiter haben im Desktop-Team-Blog bereits bestätigt, dass Opera 15 nicht an die Feature-Vielfalt des Vorgängers herankommen wird (für mich ein klarer Nachteil).
Man kann nur hoffen, dass wenigstens die populärsten Funktionen wie Tab-Stacking, Tab-Vorschaubilder, Anpassung des UI etc. noch implementiert werden. Ansonsten ist dieser Browser für mich unbenutzbar, da er nahezu keine Funktionen hat, die ich brauche.
Ungefähr wie der Vergleich MS Office - WordPad.
 
@xDD64: Mir sind noch die umfangreichen seitenspezifischen Einstellungen äußerst wichtig. Ohne würde ich wohl auf Firefox wechseln. Aber auf Tab-Stacking und die -Vorschaubilder könnte ich verzichten. Aber die Anpassung der UI (insbesondere das anpassen der Menüs, wie z.B. Rechtsklickmenü) ist auch ein sehr wichtiger Punkt für mich, worauf ich auch nur sehr ungern verzichten würde wollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles