Windows 8.1 "Blue": Testversionen mit Startknopf

Microsoft hat offenbar vor kurzem die ersten Builds von Windows 8.1 "Blue" erstellt, in denen der altbekannte Startknopf wieder in der Taskleiste angezeigt wird. Offenbar ruft ein Klick auf die Schaltfläche in den aktuellsten Builds lediglich ... mehr... Windows 8.1, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 "Blue" Bildquelle: Microsoft PK Windows 8.1, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 "Blue" Windows 8.1, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 "Blue" Microsoft PK

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn es dabei bleibt, wird Windows 8.1 das nächste Disaster für Microsoft. Entweder man respektiert die Wünsche der Kunden oder bekommt von ihnen die Quittung. - ein Windows 8 Nutzer
 
@karlkommentiert: Du meinst wie das Desaster der 20%igen Gewinn- und Umsatzsteigerung?
 
@teclover: ach da kannst du soviel Minus geben wie du willst und dich auf schön gerechnete Bilanzen mit Abschreibungen berufen. Aber wenn im Radio und TV in ganz normalen Sendungen für nicht IT Experten Windows 8 als Flop bezeichnet wird der Marktanteil weiter unter dem von Vista nach über 6 Monaten bleibt, dann ist es einfach objektiv auch ein Flop. Akzeptier es oder heul halt weiter, mir egal.
 
@karlkommentiert: "für nicht IT Experten" Selbst in Fachkreisen amüsiert man sich über Windows 8. ;)
 
@marcol1979: Das muessen ja tolle Fachkreise sein, wenn sie sich nur uebers Design amuesieren, und die erstklassigen neuen Sicherheitsfeatures komplett ignorieren. ;)
 
@marcol1979: welche fachkreise?
 
@JanKrohn: Musste grade Scareware vonnem neuen Windows 8 PC entfernen. Trotz keinen Adminrechten hat sichs schön installiert! Das zum Thema!
 
@marcol1979: Dann sollte ich besser einen Bogen um deine "Fachkreise" machen.
 
@LivingLegend: Um solche Aussagen zu machen, müsstest Du dich aber ein bisschen besser mit der Materie auskennen. Installiert heisst nicht unbedingt, dass es sich im geschützten Teil installiert hat, sondern evtl. nur im Profil???
 
@karlkommentiert: "in ganz normalen Sendungen für nicht IT Experten" - genau wie zb bei WISO die dann so Spezialisten von zb Chip oder PC Welt holen die bei jedem neu Windows auf dem Titelblatt haben "Windows 3.1 auf-bohren und besser machen als Windows 8 - 1001 kostenlose Programme auf der DVD um heute schon die Funktionen von Windows 8 zu haben".
 
@karlkommentiert: Mir ist es ebenso ein Rätsel wie vielen anderen auch, warum Microsoft nicht zumindest die Desktop Teile von Windows 7 übernommen hat. Wenn man schon Windows 8 auch für Touch anbieten möchte, dann hätte man auch zwei getrennte Welten machen können. Dass solche Hybride aber nicht wirklich funktionieren, hätte Microsoft eigentlich schon aus Windows Mobile lernen müssen. Es mangelt einfach auch an Metro Applikationen, was natürlich mit der Zeit besser wird. Wenn ich aber als Anwender sowieso meist den Desktop benötige, dann ist es umso unverständlicher warum dieser einfach nur so dahin gefurzt wurde. Die ganzen Gesten sind natürlich teilweise auch recht gut umgesetzt, dennoch ist ein großer Teil der intuitiven Bedienung dahin. In meiner Firma kann man das nicht bringen, da würden die Anwender einem mit dem nackten Hintern ins Gesicht springen.
 
@rAcHe kLoS: Sehe ich genauso. Ich finde den Ansatz ja gut dass Windows etwas Neues ausprobieren möchte und eben auch für Touch optimiert, jedoch finde ich, dass man dem User überlassen sollte, ob er lieber eine neue, touchoptimierte Desktopumgebung hätte, oder eben eher eine, die sich mehr an Windows 7 orientiert.
Beste Beispiel sind doch einige Linux-Derivate, bei denen darf ich mir auch aussuchen ob ich lieber eine KDE- oder Gnome-Oberfläche hätte.
MMn wäre dies auch der richtige weg gewesen für Windows 8.
Ps.: Ich kenne Windows 8 nur vom Hören-Sagen, Screenshots und kurzer Vorführung bei Bekannten.
 
@karlkommentiert: Da sich Win8 so gut wie Win7 im gleichen Zeitraum verkauft hat, muss wohl Win7 auch ein Flop gewesen sein... *kopfschüttel* ... hohe ausgelieferte Stückzahlen + Umsatzsteigerung + Gewinnsteigerung im Windows-Segment zeugen nicht von Flop. Umsatzsteigerung von über 20 % möchte ich bei meinem Gehalt mal sehen. Ob man Win8 mag und ob die Qualität gut ist, das ist eine andere Frage.
 
@Nunk-Junge: Die Zahlen sind verzerrt. ___ Händler verkaufen mehr W7 Lizenzen als W8 Notebooks/PCs. Und Kunden sind berechtigter Weise W8 gegenüber skeptisch. Der Verkauf von neuen (mit W8) Notebooks und PCs sind drastisch eingebrochen. ___ Die "vielen" verkauften W8 Lizenzen setzen sich m.M.n. eher aus hohen OEM-Stückzahlen und den anfänglichen vergünstigten Upgrades zusammen. ___ Auf den OEM-Geräten sitzen die Hersteller nun dumm herum und bekommen sie nicht los. Und bei den vergünstigten Upgrades wurden sicher viele gekauft um mal "zu schnuppern" wie W8 ist, aber wieviele davon sind dauerhaft installiert geblieben und wurden wieder durch W7 ersetzt? ___ Und zu guter Letzt: Business Notebooks mit Windows 8 Pro sind downgradefähig, was auch genutzt wird, die Verkaufszahl steht aber trotzdem auf der W8 Haben-Seite.
 
@mr.return: Die Argumente kenn ich, liest man immer mal wieder - ohne aber konkrete Zahlen dazu zu bekommen. Letztendlich hat Microsoft viele Lizenzen ausgeliefert, den Umsatz der Windows-Sparte gesteigert und auch den Gewinn gesteigert. Damit ist es zumindest für Microsoft ein Erfolg. Ziel eines Unternehmens ist es, Gewinn er erzielen und das hat geklappt.
 
@karlkommentiert: Akzeptier es oder nicht: Wenn ein Betriebssystem sich in 6 Monaten genauso verkauft wie der Vorgänger, der als Superhero-Betriebssystem bezeichnet wird, ist Flop eine Formulierung von a) Medien, die keine Ahnung haben und Schlagzeilen brauchen, und b) Kommentatoren in Foren die keine Ahnung haben.
 
@karlkommentiert: Flop möglich - aber kein Desaster. Ein Desaster ist für mich etwas, was für einen solchen Konzern ein massives Problem bedeutet. Das sehe ich hier nicht. Ich denke es handelt sich hier um die übliche 3-Phasen-Strategie von Microsoft. Wir befinden uns in der 1. Phase. Die 2. kommt mit Blue. Die 3. wird dann wieder mal die Eroberung des Marktes sein. Ist ja immer dasselbe.
Übrigens heule ich gar nicht. Aber wenn du möchtest kann ich es versuchen!?
 
@teclover: Windows 8 wird mit der Einführung von The New Coke von Coca Cola verglichen, das ist nicht anders als mit Disaster zu bezeichnen. Ob sie mit Windows 8 den Markt erobern können ist sehr fraglich, mit Vista ist auch nicht gelungen und das ist bei den Konsumenten sogar noch besser angekommen als Windows 8.
 
@karlkommentiert: Komischerweise ist 7 nichts anderes als ein Vista mit Superbar. Wer 7 mag, muss auch Vista mögen :) 7 hat sogar weniger Features als Vista ... Ab Werk. Selbe Hadrwareanforderung, gleiche Leistung ... Vista war ein exzellentes und göttlich stabiles OS. Die Medien haben es aber von Anfang an grundlos zerrissen und der 0815 PC Depp hat es ohne zu testen einfach nachgeplappert.

Bei 8 übrigens das selbe! Viele reden dumm über 8 und glauben allen ernstens, dass 8 keinen Desktop, sondern nur Modern UI hat. Diese Mär kommt auch von Zeitschriften. Deppen sterben nie aus ;)
 
@teclover: auch durch das Update wird der gewinn nicht gesteigert.. wenn die das so machen. Zumal, was gibts da zu testen was den startknopf angeht. das geht. sieht man ja an den drittherstellertools. MS bräuchte nur diese toolshersteller kontaktieren und schon ist es geritzt.

einfach den user entscheiden lassen, wie er was wo haben will bezüglich boot zum desktop und startMenu bzw. Knopf und schon haben sie ihr volles multi-Windows. kann ja nicht soo schwer sein..

ich hab mein win8 entsprechend umgestaltet und schick..
 
@inge70: Microsoft hat nicht etwa auf den Startknopf verzichtet, weil sie es nicht technisch hinbekommen haben. Das sie es können sieht man ja seit Windows 95... Es war eine ganz bewußte Entscheidung dagegen. Außerdem gibt es bei so einem Updatepaket natürlich soviel zu testen, das 99% der Softwareunternehmen auf diesem Planeten damit überfordert wären. Es werden ja nicht nur Änderungen bzgl. der Benutzeroberfläche getestet. Mit deiner Logik könnte ich ja sagen, andere Softwareunternehmen schaffen es Lohnsteuersoftware zu erstellen, also muss die von mir erstellte gar nicht erst getestet werden. Aus Entwicklersicht sehe ich diese Denkweise sehr merkwürdig.
 
@teclover: wenn aus 1 eine 2 wird dann ist das eine Steigerung von 200%! Wohhooo
 
@blume666: richtig, man nimmt alles von 1, also 100% und addiert es dazu um auf 2 zu kommen. also eine steigerung von 200% wohhoooo
 
@blume666: endlich hab ich mathe verstanden.... ....whohoo
 
@blume666: Rechnen ist schwierig was? Wenn 1 = 100% sind, sind 2 = 200%. Heißt: Alter Wert 100%; Neuer Wert 200%: Erhöhung 100% (und nicht 200%)!
 
@karlkommentiert: ihr steht auch alle früh auf uns schaut auf die verschlossene jalosie und denkt wenns heut den ganzen tag so dunkel bleibt, bleib ich lieber im bett... -> der starbutton war in windows 8 bis kurz vor der beta auch integriert und ist sicherlich kein hexenwerk... was genau kommt, werden wir erst sehen wenn es da ist! -> mit ist es scheiß egal ob ich und 90% aller PC user windows verwenden oder ob ich und 5% aller PC user windows verwende, mir gefällt win8 und ich kommt gut damit klar -> hauptgrund ist wohl das es mir scheiß egal ist wie mein OS aussieht hauptsache meine programme laufen und das am besten schnell! und das ist wohl bei win8 besser als bei allen anderen betriebsystemen gelöst!
 
@JesusFreak: Aha, aber wohl nur in deiner Fantasie oder hast du eine Quelle das Windows das schnellste Betriebssystem wäre? Euer Halbwissen bei solchen Diskussionen nervt am meisten.
 
@karlkommentiert: Wenn er mit Windows 8 zufrieden ist, und zwar weil seine Programme laufen, dann sind es wohl Windows-Programme. Unter den Windowsversionen ist Windows 8 an der Geschwindigkeitsspitze. Was ist dabei bitte ein Halbwissen? Oder willst Du nur trollen und biegst Dir Aussagen hin?
 
@karlkommentiert: besser halbwissen als garkeines ;-)
 
Das wird die Meinung im großen und ganzen nicht verändern. Es giing mir niemals um den Button selbst sondern stets um das, was sich dahinter öffnet. Auf dem Desktop möchte ich keinen Vollbildlauncher haben.
 
@kkp2321: Sehe ich ähnlich...Ich habe die Pro-Version jetzt schon mehrmals auf dem Desktop gehabt und war nach 1-2 Wochen derart angenervt, dass ich Win7 wieder installiert habe. Ich hoffe, dass MS da einiges ganz deutlich überarbeitet.
 
@shire: Naja, ich habe mir mit Start8 weiter geholfen, da ich 8 an sonst sehr brauchbar finde. Ich begrüße zum Beispiel den Wegfall von Aero, das schlichte Windows theme, den Wegfall der abgerundeten Ecken und die flacheren toolbars, die in Vista uns 7 teils sehr inkonsistent aussahen.
 
@kkp2321: Der Multidesktopsupport wird durch Start8 auch verbessert, sonst musst du nämlich die Ecken genau treffen, was echt nervig ist.
 
@karlkommentiert: Ich benutze keinen Multidesktop, kann in dem Bereich nicht mitreden. Aber wenn du das sagst, gut. Spitzen Tool, würde es warscheinlich auch trotz Startmenü in Windows verwenden, da es doch bessere Individualität bietet.
 
@kkp2321: Mit Start8 geht es so. Das habe ich mir damals auch mal gekauft. Dennoch empfinde ich das OS reichlich inkonsistent; vor allem dann, wenn ich zu solchen Tools greifen muss. MS hätte dem Kunden besser die Entscheidung lassen sollen, ob er METRO möchte oder nicht. Die Kombination von klassischen Desktop und Touch-Interface ist einfach nicht gut durchdacht. Apple hat das mit iOS deutlich besser gemacht.
 
@shire: Am besten wäre es ja wenn man sich etwas von dem Ubuntu Touch Konzept abschaut. Im Desktopmodus ein Desktop, im Tabletmodus eine Touchoberfläche. Aber Microsoft macht ja lieber Mischmasch überall, ganz toll ...
 
@shire: Schau dich mal auf OS X Seiten bzw. Blocks um. Da gibts genauso User denen Neuerungen oder Änderungen nicht in den Kram passen. Sogar welche die nach Jahren zu Windows wechseln weil sie es mittlerweile besser finden. Es ist auf beiden Seiten das selbe Spiel - wird nur immer auf der jeweiligen anderen Seite so und so dargestellt.
 
@karlkommentiert: Eigentlich ist die Lösung ganz einfach. Ich würde für die RT-Variante den Desktop ganz killen. Für den normalen Desktop den Startknopf zurück und dem Kunden bei der Installation einfach die Wahl lassen, ob er Metro will oder nicht. Das würde den Businesskunden mit Sicherheit auch besser gefallen. Die werden so mit Sicherheit nie zu Windows 8 greifen.
 
@Paradise: Ich bin bei 10.6 oder war es 10.7 umgestiegen. Zumindest hat Apple nicht versucht den Desktop krampfhaft auf die mobile Plattform zu zwängen. Das meinte ich damit eigentlich. Das viele User die iOS-Elemente in MacOSX bemängeln, habe ich auch schon gehört.
 
@shire: Sorry, aber wie dämlich ist das denn? Du willst das ein Nutzer die Wahl, sagst aber Microsoft soll ihm die Wahl, ob er den Desktop nutzen will oder nicht, wegnehmen? Das ist doch einfach nur Schizophren. Microsoft hat den Desktop aus gutem Grund dagelassen: es gibt Leute die es nutzen wollen. Zum Beispiel nutze ich den Explorer auf dem Surface um Dateien zu verwalten oder um Office zu nutzen. Und warum auch nicht? Einfach die Tastatur ran und schon kann man damit fast so arbeiten wie an einem Laptop. Ich finde es toll, dass Microsoft manche Features von Laptops und Desktops für Tablets übernommen hat (wie zum Beispiel USB und Maus + Tastatur Support, und zwar richtig, als First Class Citizen). Wenn Business Kunden tatsächlich ihre Entscheidung auf Basis von Äußerlichkeiten fällen und nicht auf Grund der Vorteile die ein System Ihnen bietet (wie z.B. Hyper-V, Windows-To-Go, bessere Akkulaufzeit für Außeneinsätze, usw.), dann sind sie meiner Meinung nach nicht besonders gut in ihrem Business. Und das Business Kunden momentan noch nicht zu Windows 8 greifen liegt wohl eher daran, dass große Unternehmen zu starr sind und lange für einen Umstieg brauchen. Die ziehen eben jetzt erst auf Windows 7 um. Das war aber bei jeder Windows Version bisher so.
 
@AnisOne: Such' dir jemand anderen, den du beleidigen kannst.
 
@shire: Es war nicht meine Absicht dich zu beleidigen, sondern dir zu sagen, dass deine Aussage dämlich und unüberlegt war!
 
@AnisOne: In deinen Augen vielleicht.
 
@kkp2321: Mal abgesehen davon das Aero immer noch Teil von Windows 8 ist, kannst du doch Aero Glass einfach abschalten bei Windows 7.
 
@kkp2321:
Wenn dieser Rückschritt das einzige ist was dich an win8 bindet, dann verrate ich dir mal das man auch bei win7 einfach ein anderes Design aktivieren kann.
 
@shire: wie viele andere hab ich auch mein win8 umgestaltet, aber nur auf dem ultrabook. auf dem PC ist noch win7 drauf. ich habs mal getestet, bei win7 alles abgeschaltet, was in win8 auch nicht ist (Aero glass usw) und siehe da, win7 ist ebenfalls so schnell wie win8. lediglich die kompatibilität älterer programme lässt noch zu wünschen übrig, zumal die die Start_UI eh nicht kennen..
 
@inge70:

Ich frag mich gerade ernsthaft wie groß der Performancegewinn sein soll. Ich habe bei Win7 nicht ansatzweise das Gefühl, dass die GUI langsam ist, und das mit Aero und allem drum und dran.
 
@kkp2321: So schauts mal aus ich hab 2 fenster offen will ne anwendung starten und man hat den ganzen Bildschirm zugepflastert mit dem Fullscreen mist. Dieser quatsch macht Windows 8 für effizientes benutzen unübersichtlich gerade im Not@Home Bereich und selbst ich als Homedesktopuser will den Mist nicht ! Ist mir scheiß egal ob das neue Menü irgendwer toll findet es gibt aber genügende die es Mist finden und es ist noch unverständlicher das klassische Startmenü gänzlich zu streichen, vor allem weils ne schlichte useability Sache ist und weder sicherheitsrelevante Dinge noch perfomance Dinge noch Kompatibilitätsprobleme mit sich bringt. Anstatt dem User die Wahl zu lassen wird ihm was neues aufgezwungen mit dem Aspekt der ganzen neuen Marktlücke der APP Store schwu..tel kacke um Krappel was entgegen zu setzen. Also gehts eigentlich mehr um neue Geschäftszweige dem Kunden aufzubinden als die Nutzbarkeit für jeden angenehm zu machen.
 
@kkp2321: wieso nervt das eigentlich bei Mac OS niemanden?
 
@ThunderKiller: Weils keiner nutzt? *duck und weg*
 
@ThunderKiller: für was auch launchpad nutzen wenn man spotlight hat?
 
@ThunderKiller: Weil Apple dir die Wahl lässt. Starte deine Programme über das Launchpad, nutze Spotlight, leg dir einen Stack in den Dock oder geh in den "Applikationen" Ordner und starte sie dort direkt.
 
@Darkspy: Und genauso ist es bei Windows: starte dein Programm per Windows Suche, per Startscreen, per Windows-Taste+R, pin die deine Anwendungen an die Taskleiste, erstelle die Verknüpfungen auf dem Desktop oder geh in den Program Files Ordner und starte sie dort direkt.
 
@AnisOne: Und du hast sogar noch unterschlagen, dass man Programme direkt mit Tastenkombinationen belegen kann.
 
@AnisOne: Du merkst aber schon, dass deine Startvarianten allesamt ziemlich umständlich sind, oder? Startscreen = unübersichtlich, Win+R = welcher Ottonormal-User nutzt Shortcuts?, anpinnen = größter Mist ever (dafür gabs mal die Schnellstartleiste, welche sich zum Glück wieder herstellen lässt), Verknüpfung auf dem Desktop = klar, wir müllen uns den Desktop zu, Program Files Ordner = umständlicher gehts nicht...merkst du was?
 
@tommy1977: Das der Startscreen unübersichtlich ist, ist deine Meinung, ich finde ihn super übersichtlich! Im Startmenü sind die Einträge viel kleiner und man sieht weniger gleichzeitig und man muss Unterordner öffnen um alles zu sehen: das ist unübersichtlich!!! Ich habe das Startmenü nie genutzt und mir den Desktop vollgestopft, damit ich es nicht benutzen muss. Jetzt habe ich die allerwichtigsten Programme an die Startleiste gepinnt (IE, Explorer), Computer, Papierkorb und Eigene Dateien sind auf dem Desktop. Was die Shortcuts angeht: wir sind hier auf einer IT-News Seite, daher gehe ich mal davon aus, dass die meisten hier mit Shortcuts umgehen können. Wie auch immer, es ging nur darum, dass ich zeigen wollte, dass es auch bei Windows viele verschiedene Möglichkeiten gibt Programme zu starten und habe Pendants zu den aufgezählten MacOS Varianten aufgezählt!
 
@AnisOne: "...Im Startmenü sind die Einträge viel kleiner und man sieht weniger gleichzeitig und man muss Unterordner öffnen um alles zu sehen: das ist unübersichtlich!!!..." Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass der Begriff "Ordner" von "Ordnung" kommt? Schmeißt du auf Arbeit im Büro auch alle Blätter lose auf den Schreibtisch, damit du alles auf einmal siehst? Ich für meinen Teil habe dafür Ordner angelegt und diese systematisch im Aktenschrank/-regal stehen. Auf dem Schreibtisch (Desktop) liegen nur Dinge, welche gerade in Bearbeitung sind und öfter benötigte Dinge befinden sich in den Schubkästen (Schnellstartleiste). Ich verstehe einfach nicht, warum MS Dinge, welche sich in der "analogen" wie auch in der "digitalen" Welt gleichermaßen bewährt habe, nun über den Haufen schmeißt und die Chaos-Theorie als das Allheilmittel verbreiten will? Angefangen hat das schon unter Win7 mit den Bibliotheken. Wenn du mal einen unbedarften Nutzer fragst, wo er seine Files speichert, bekommst du öfter die Antwort: "Keine Ahnung...ich guck immer in die Bibliothek." Das kann doch nicht wirklich der Weisheit letzter Schluss sein, oder?
 
@tommy1977: Aber das Startmenü konnte man ja auch fast nicht anpassen. Auf dem Startscreen kann man sich anpinnen was man will, in der Reihenfolge in der man es will und in der Kategorie in der man es haben will. Somit kann man sich nur die Sachen auf den Startscreen legen die man auch wirklich brauch und nicht einfach alle Programme, die dann so viele sind, dass man sie in Ordnern sortieren muss. Ganz ehrlich, wenn man alle 2.438 Programme auf dem Startscreen hat, dann ist das auf jeden Fall unübersichtlich, aber dann hat man auch was falsch gemacht. Was Bibliotheken angeht hast du recht. Die benutze ich einfach nicht. Aber es zwingt einen ja auch niemand dazu
 
@AnisOne: Ich meinte eher den Vergleich zwischen der neuen "START" Oberfläche und dem OS X Pendant "Launchpad". Um die neue Startoberfläche komme ich ohne einzugreifen nicht drum herum, denn spätestens beim Windows Start sehe ich sie. Beim Suchen ist auch der gesamte Bildschirm mit dem Krempel voll. Bei OSX ist das nicht der Fall. Ich würde mir für WIN 8 wünschen, das ich entscheiden kann, ob ich einen Startbutton, mit altem Menü, haben möchte oder nicht.
 
@ThunderKiller: weil dir bei mac os der schwachsinn der windowsfraktion am arsch vorbei geht ;-)
 
@kkp2321: verstehe ich jetzt nicht ganz. zu ziehst eine Deinstallation einer einfachen installation eines zusatztools wie Classic-Shell vor? Etwas seltsam.
 
@kkp2321: Korrekt! Der Startbutton heißt so, weil er ein Hilfsmittel zum Programme "starten" ist und nicht, um die gekachelte Puppenstube aufzurufen. Ich hab schon öfter angemerkt, dass diese Firmenpolitik von MS mich zunehmend zum Umdenken anregt und meine Kaufentscheidung beim nächsten OS maßgeblich beeinflusst. Wer nicht auf Kundenwünsche reagiert, braucht mein Geld offensichtlich nicht. Ich hoffe, dass dies alle so sehen, welche mit Win8 nicht zufrieden sind.
 
Bringt nix. Metro weg auf desktop PCs!
 
@Edelasos: was ist metro?? meinst du MODERN UI? :P
 
@Edelasos: Paint auch endlich. Nervt schon lange das das da drin ist obwohl ich es nie nutze.
 
@Paradise: Was ich ja lustig finde ist, Microsoft hat zur Office 2007 Einführung mit einem Taschenrechner als Beispiel davor gewarnt Ribbons sinnlos einzusetzen und selber verpassen sie jetzt jedem Programm die Ribbons.
 
@kkp2321: Jedem Programm? Also außer WordPad, Paint und der Explorer hat doch gar kein anderes Inklusivprogramm Ribbons. Was soll deine Aussage jetzt aussagen?
 
@Knarzi81: WordPad und Paint waren und gewrade zu prädestiniert um mir Ribbons ausgestattet zu werden.
 
@kkp2321: Ja, und jetzt bist du immer noch eine Erklärung schuldig wo sie sinnlos eingesetzt werden.
 
@Knarzi81: re:5 war eine ordentliche Portion Sarkasmus.
 
@kkp2321: Aja, in Word macht es Sinn, in WordPad nicht. So, so. Und wo der Unsinn darin liegt, die Funktionen aus 5 Menüs in Paint in ein Ribbon zu packen erschließt sich mir auch nicht. Aber Menüs sind ja für alle Zeit der Weisheit letzter Schuss, stimmt's?
 
@Knarzi81: Mir erschleißt es sich auch nicht, ich habe davor aber nicht gewarnt, das war Microsoft selbst.
 
@kkp2321: Du solltest genauer lesen! Ich habe gesagt, dass mir der von dir behauptete Unsinn bei dieser Anwendung nicht erschließt und nicht der Sinn. Ein Ribbon ist in dem Fall übersichtlicher als 5 Menüs. Und MS hat davor gewarnt in so simplen Anwendungen wie einem Taschenrechner Ribbons zu verwenden. Paint ist aber eine Anwendung die mehr Funktionalität bietet, als ein Taschenrechner. Das du den Taschenrechner und Paint in einen Topf wirfst, ist schon gewagt. Ribbons sind ein Ersatz für Menüs und Toolsbars und vereinen diese. Paint hatte Menüs und Toolbars, also für Ribbons geeignet, Taschenrechner hat ein 2 Punkte-Menü und keine Toolbars, also nicht Ribbongeeignet.
 
@Knarzi81: Ab wieviele Menüs ist denn etwas robbon geeignet und, muss ich nicht genau so viele klicks bei Ribbons machen, wenn ich eine Kathegorie wähle?
 
@kkp2321: Noch mal: Menüs UND Toolbaars.
 
Unglaublich wie sich Microsoft dumm stellt.
 
@Sapo: So wollen ihren neuen Goldesel nicht so einfach aufgeben (Appstore)
 
@Nobodyisthebest: denke nicht, dass der App-store so ein goldesel wird wie bei Apple und Co. das haben sie sich schonmal vergeigt mit dem Modern_UI Zwang.. zumal nicht soo viele user nen touchscreen haben bzw. nutzen.. :)
 
@inge70: Naja es muss ja nicht wirklich ein Goldesel werden Microsoft selbst muss nur fest genug daran glauben das es einer wird ^^ Und der Modern UI Zwang ist genau das was mich trotz Key abhält es zu installieren und wegen den Zickerein die Win8 mit mancher alten Software hat. Wie schon oben mehrfach erwähnt wird sollten sie dem User die wahl lassen und Win8 würde sich wie warme Semmeln verkaufen. Momentan würde ich jedes Neugerät mit Windows 8 platt machen 7 installieren und die Lizenz verklopfen.
 
@Nobodyisthebest: Wenn ich so sehe, was im Vergleich zu Adroid und iOS angeboten wird, ist das doch lächerlich.
 
@M4dr1cks: Ja aber du siehst doch wos hin geht Surface WP8 und Win 8 alles verknüpft cloud apps etc. das is der neue Wachstumsfaktor den sich MS ausrechnet aber sie haben halt im Desktopbereich die Rechnung ohne die User gemacht
 
@Sapo: unglaublich wie sich die User dumm stellen
 
@Slurp: du triffst den nagel auf dem kopf.
 
@Sapo: ..oder uns für dumm verkauft....
 
@Sapo: Warum stellt sich MS dumm an? Weil sie Builds machen? Wohl kaum, das macht jede Software-Firma. Anders kann man Software gar nicht entwickeln. Oder weil es jemand geschafft hat irgendeinen x-beliebigen Build zu sehen? Was solls. Das ist nicht einmal ein Beta. Man kann keine (!) Aussage über das spätere Produkt treffen. Features können unvollständig sein oder auch komplett wieder entfernt werden. So etwas passiert immer (!) während der Softwareentwicklung. Dumm ist höchstens, dass Leute, die selber noch nie Software entwickelt haben, auf die Idee kommen können sich dumme Meinungen zu bilden.
 
Ich glaube ja, das es einige Kunden verärgern wird, wenn jetzt immer noch nicht auf die Wünsche und Kritik der Kunden eingegangen wird, aber von mir aus können sie es so lassen. Was will ich mit dem Startmenu, die Modern UI Apps starten sowieso alle total langsam und man muss ihnen beim Laden auch noch zusehen. Ich habe mir unten links den Chrome Browser angepint und nutze statt den Windows Modern UI Store den Chrome Webstore, lädt schneller und hat auch noch mehr Apps. Da kann ich auf Microsoft Zweitversuch gerne verzichten.
 
Hoffentlich vergessen sie es bei 8.1 das man die Textfarbe der Fenstertitel noch anpassen kann. Wenn man Schwarze Fensterrahmen will bleibt Schriftart auch schwarz.. Habe auf Arbeit nun auch Win8 .. muss sagen ist etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang.
 
@Stoik: das stimmt, ich hatte auch schon versucht, die Rahmen auf schwarz zu stellen. =/
 
@psylence: Zeigt auf alle fälle wieder das jedes zweite Windows nur ein Lückenfüller ist bzw. eine Beta-Version.
 
@Stoik: Das stört mich auch ungemein :( Hier bleibt nur der UltraUXThemePatcher - allerdings ist die Installation auf einem Arbeitsplatzrechner durchaus unüblich, und nicht gerne vom Admin gesehen. Vorallem, da eines der Kummulativen Internet Explorer Updates Win8 nicht mehr starten lässt. Aber falls dich das schwarze Layout auf dem Privatrechner interessiert (und du auch weiterhin Word und co in Originalweiß haben möchtest - großes Problem bei vielen Themes) kann ich AeroByDesign empfehlen.

http://liveordietm.deviantart.com/art/AeroByDesign-For-Windows-8-332837388
 
@DerDee: Jap danke, das habe ich beim Suchen auch gefunden. Daheim bleibt erstmal Win7 drauf nach den Motto .. "Never changing a running System". :)
 
Ich bin jetzt schon leicht verwirrt. Alle tun so, als wär das eine überraschende Neuigkeit - selbst der Newstext. Meines Wissens war das doch schon von Anfang an klar, dass es nur um den Button und nicht um das Menü geht..
 
@psylence: Hatte ich anders verstanden. Sicher - was kommt, wenn man drauf klickt, ist die Frage, aber hier hätte jetzt MS auch uns tatsächlich überraschen können. Hamse nich, weil sie aus ihrer Falle nicht rauskommen.
Naja, ist halt auch mehr ein Almosen als ein echtes Umdenken.
 
Ok die meisten wollten das alte Startmenü zurück, einfach nur ein Knopf der den "Startscreen" öffnet, wollte dabei keiner. Hier beweist Microsft nur wieder, dass Sie lediglich mit einem halben Ohr zuhören und ihr neues "Designkonzept" um biegen und brechen durchhauen wollen. Einen Knopf für den Startscreen braucht eigentlich keiner, da dieser schon einfach zu erreichen ist. Und die User ja das alte "Startmenü" haben wollen und nicht einfach nur einen Knopf.
 
@dansoro: Tja, manche Menschen muss man eben zu ihrem Glück zwingen ;)
 
@dansoro: Verstehe es, das alte Startmenü wäre ein Rückschritt, warum sollte das jemand wollen ^^ P.S. Sie sollen lieber das neue weiter verbessern!
 
@GlockMane: Gut aber Sie hätten ggf. eher eine Zwischenlösung machen sollen. Und beides für den Übergang anbieten sollen. Der schnitt war und ist einfach zu Hart gewesen. Vor allem wehren sich ja die meisten, weil diese großen Kacheln und Co für Touchgeräte Optimiert sind. Aber ein Desktopuser der nur eine kleine Maus hat braucht nicht so viel "Platzverschwendung" ich persönlich muss sagen, mir sind die Kacheln viel zu Groß und ich hätte auch manchmal gerne das alte Startmenü zurück.
 
@dansoro: Lustigerweise haben die wenigsten Leute das Start-Menü überhaupt noch benutzt. Allenfalls um ein paar angepinnte Programme zu starten oder den Rechner runterzufahren. Bei meinen Kunden, Highend- und Lowend-User, war keiner dabei der intensiv das Startmenü benutzt hat. Oftmals hatte man unter 'alle Programme' so viel Zeugs, dass man nur schwer etwas gefunden hat. Eher üblich war, sich wichtige Sachen auf den Desktop oder die Taskleiste zu legen.
 
Da hat Microsoft irgendwas bei "wir möchten den Startbutton zurück" falsch verstanden.
 
@levellord: Nö, sie geben dem Pöbel das, wonach er geschrien hat - den Startbutten :)
 
@GlockMane: Pöbel? Also ... wenn ein Unternehmen die deutliche Mehrheit seiner Kunden als "Pöbel" wahrnimmt ... oeehm, na ja. Hat es nichts anderes verdient als auf die "Fresse zu fliegen" - die Chancen stehen ganz gut dafür. Windows 8.1 muss ein Treffer werden. Bislang sieht es nicht danach aus... Was ich mich immer wieder Frage: Was machen die da die ganze Zeit? Wie viele Entwickler arbeiten denn bitte an Windows? Bestimmt ein paar Tausend... so einen popligen Startknopf da rein zu programmieren schaffe ich in 5min - und die meisten hier aus dem Forum auch. Egal, lassen wir uns überraschen - ich habe momentan Windows 8 drauf .. begeistert bin ich aber bei weitem nicht...
 
@SpiDe1500: Naja, wenn man sich die "Argumente" der ganzen Windows 8 Hater anschaut, dann passt "Pöbel" eigentlich ganz gut ;) Warum bist du denn nicht begeistert? Achso, lässt sich ja nur mit Touchscreen bedienen..
 
@GlockMane: Ne ne, das sind alles IT Profis, Freaks und Nerds die als erstes die page file deaktivieren weil die Windows langsamer macht. Die Ubuntu Freaks in meinem Umfeld deaktivieren als erstes UAC nachdem sie Jahrelang geschrien haben wie unsicher Windows ist weil man ja dauer Admin ist. Also je nach Nerd/Profi Level wird erst das eine oder das andere deaktiviert :-) - bevor man die "top secret power doppelt so schnell mach reg keys" angeht.
 
@SpiDe1500: schaffe ich in 5min - wir warten schon alle auf dein OS mit dem du die nächsten Millionen verdienst. Sollte ja in einem halben Jahr programmiert sein.
 
@Paradise: Unsachlicher geht es nicht, oder? Wo habe ich behauptet, dass ich ein OS programmieren kann? Ich verstehe nur nicht, warum sie sich die Lösung mit dem Startbutton so einfach machen... Lerne doch bitte mal einen Text sachlich zu analysieren und gehe dann sachlich auf diesen ein. Lernt man glaube ich in der 11ten oder 12ten Klasse....
 
@SpiDe1500: Ne bei dem Thema bin ich nicht Sachlich. Finds geil wie sich die ganzen Profis an dem Startbutton hoch ziehen und deshalb Win8 nix taugt. Und man kann sie noch so schön damit reizen.
 
@Paradise: Wie du wohl real abgehst, angesichts des vorsätzlichen einen bestenfalls halbgaren Fakebutton einbauen von Microsoft und das frecherweise auch noch auf Kundenwunsch reagiert zu haben zu bezeichnen ? So wie du hier schreibst, so wie du deine egoistische Sicht der Dinge vertrittst, das man sich gefälligst an Win 8 zu gewöhnen hat, weil DU Held das ja schließlich geschafft hast, es also wahnsinnig leicht ist, das auch zu schaffen / dir nach zu machen, so dürfte es sich da bei dir nichtmehr nur um geil, sondern um gleich mehrere Orgasm*n handeln.. *fg
 
@DerTigga: Niemand muss sich an Win8 gewöhnen. Es gibt Debian, Suse, Ubuntu, OS X, AmigaOS usw....
 
@Paradise: habe ich auch nicht anders behauptet..
 
@levellord: anscheinend nicht. Besser wäre wohl gewesen: "wir möchten das Startmenu zurück."
 
oh man... so ein Schwachsinn, dann können die den Startknopf auch weglassen. Damit wird garantiert die ClassicShell ausgehebelt. So wird das immer schlimmer...
 
Die können sich ihren Startknopf sonst wo hin knöpfen.
 
@hämmi: Ich würde denen gerne mal symbolisch eine Dose Vaseline schicken :)
 
Na da habt ihr ja euren Startbutton wieder :D :D :D

Also von mir aus können die den weg lassen. :) Ich brauch ihn nicht.
 
So jetzt mal an alle Startmenü Hasser, lasst uns doch mal ganz vernünftig über die Vor- und Nachteile des neuen Startmenüs diskutieren, anstatt der üblichen Phrasendrescherei..

Ich fange mal an.. Pro: Unnütze Symbole schnell ausblendbar, schnelle Anordnung und Gruppierung von Symbolen, Deinstallation via Rechtsklick auf Programmicon, Live Tiles (nutze ich allerdings nicht).. Nachteile: Zu große Symbole (dachte ich erst, aber mittlerweile find ich die Größe ok), Suchfunktion unterteilt in Apps, Einstellungen und Dateien (mein größter Kritikpunkt).. Vollbild ist für mich ehrlich gesagt kein Nachteil, wenn ich was im Startmenü suche, dann konzentriere ich mich eh darauf und den Rest brauche ich erst wieder, wenn die Aktion abgeschlossen ist.. Würde mich echt mal interessieren, was ihr da so für Argumente am Start habt, vor allem die, die Windows 8 rigoros ablehnen :)
 
@GlockMane: Ein entscheidender Nachteil, ist das fehlen der Drag and Drop Funktion bei Suchergebnissen. Im alten Startmenü konnte man z.B. eine Bildatei vom Suchergebnis des Startmenüs in das geöffnete Word Dokument ziehen. Ich nutze auch Windows 8, sehe aber im neuen Metro Menü einen gewalltigen Rückschritt.
 
@GlockMane: Ja, die unterteilte Suche finde ich auch höchst suboptimal. Da gehört der Gruppenrichtlinien Editor nicht zu den Apps, sondern den Einstellungen, regedit findet sich aber unter Apps. Ok, kann ich aber verzeihen, sowas wird sich noch geradeziehen. Was ich mittlerweile gelernt habe: MS hat den Konsumenten und viele IT'ler offensichtlich mit der erforderlichen Lernkurve überfordert. Auch wenn die wirklich klein ist, es geht wohl mehr um die Psyche des Anwenders als um seine kognitive Begabung. Wie sehr die der eigenen Entwicklung im Wege stehen kann, kann man direkt an diesem Artikel sehen: __"Bei Touch-Geräten wird der Startscreen entweder über eine Hardware-Taste (...)"__ ...Eben diese 'Hardwaretaste' hat jede Tastatur seit anno tobak, aber irgendwie geht das mit der Lernkurve halt nicht zusammen. DAS ist der grösste Nachteil des Startschrims. Die Charmsleiste sollte imho in den Startschirm integriert sein, also nicht erst per Windows+C aufgehen und die Zuordnung der Unterpunkte dürfte noch mal etwas überarbeitet werden. Den Ausschalter z.b. direkt ins Charmsmenue legen. Ansonsten finde ich den Gedanken, das Charmsmenue für alle Apps gleichermassen zur 'Standardoption' zu machen genau das Richtige.
 
@kleister: Mit der Charmsbar muss ich dir voll und ganz zustimmen!
Eine Integration dieser wäre super, oder alternativ auch gerne das Startmenü in die Charmsbar integrieren - mit kleineren Symbolen versteht sich und dann von oben nach unten statt links nach recht scrollen ... aber das passt ja leider nicht ins Tab-Layout :(
Oder oben rechts ist das kleine Startmenü (mit kleinen Symbolen) und unten rechts (oder unten links oder ...) geht das klassische Startmenü auf mit der Charmsbar dauerhaft sichtbar am rechten Seitenrand. Hmm... naja, mal schauen, was noch moddbar ist ;)
 
@GlockMane: da stimme ich dir zu. Das neue Startmenü hat für mich auch viel mehr Vorteile als Nachteile. Viele deiner Nachteile werden in Blue verbessert, z.B. die Größe der Kacheln und die unterteilte Suche. Klar, man muss sich dran gewöhnen, aber bei Welcher Neuerung muss man das nicht? Wir würden ja noch in der Steinzeit leben, wenn wir keine Veränderungen akzeptieren würden. Ich nutze nebenbei ein Windows tablet; es ist schön auf beiden Geräten die gleiche Oberfläche zu haben. Was mir noch fehlt, dass Apps zwischen den Gräten synchronisiert werden. z.B. Notizzettel-App
 
Das ist einfach nur zu lustig. So blöd kann doch keiner sein... Da muss man sich als User ja eigentlich schon schwer verarscht fühlen. Ich warte mit Vorfreude auf das Release und den darauf folgenden Shitstorm... :) Wiedermal beste MS-Unterhaltung^^
 
Genau so wie ich es gesagt habe, es wäre einfach unlogisch gewesen den Schritt wieder zurück zu machen. Nun bekommen die Leute den Button den sie die ganze Zeit vermisst haben^^
 
Man könnte meinen jemand von Apple hat MS unterwandert und versuchts von Innen heraus zu zerstören ;)
Windows 8, RT ist eh ein Reinfall. XBox One kommt genauso schlecht an im Moment, und mit dem Update, wo man erst behauptet hat man würde doch jetzt auf die User hören, machen sie es doch wieder nicht. Allein schon der Plan, den Desktop durch Metro und Apps komplett zu ersetzen ist ja schon blöd. Ich hätte nie gedacht dass man nach Windows 7 so viel falsch machen kann.
 
@CrazyWolf: Kein Mensch weiß was genaues zur XBox One wie was läuft. Gerüchte hier und da. Was man weiß ist das es ein verdammt geiles Stück Hardware und Software ist. HyperV, RemoteFX, wohl die Möglichkeit Azure teile zur Programmierung zu verwenden. Und 300.000 Server ist auch eine Hausnummer...
 
@CrazyWolf: Du bist ja putzig. Die XBox One kann gar nicht gut ankommen, da es sie noch gar nicht gibt. Es sind noch nicht alle Details zur Hardware bekannt, einen genauen Liefertermin gibt es auch noch nicht.
 
war nicht vor kurzem eine News in der stand das ms auf seine Kunden hört?? ich glaube wir sollten mal für Hörgeräte sammeln denn ms reduziert die ganze Diskussion nur auf den Startknopf anstelle mal darüber nachzudenken ob nicht eventuell die User auch ihr bekanntes startmenü wollen ich akzeptiere das Leute das neue startmenü mögen .. genauso wie ich davon ausgehe das andere auch akzeptieren das man das neue startmenü nicht mag. ich habe Win 8 getestet und es sagt mir unter anderem auch wegen dem startmenü nicht zu.
 
Leute. Wir reden hier über WINDOWS. Das kann man manipulieren. Es braucht doch wirklich niemanden zu interessieren, was die sich da ausdenken, solange man es entfernen oder anpassen kann. Ja, Metro ist kacke und den Start-Button zu entfernen, war eine saudumme Idee. Aber was soll´s. Einfach StartIsBack und StartOnDesktop drüber bügeln - fertig. Wer Aero vermisst, muss mittlerweile auch nicht mehr drauf verzichten. Micorosoft baut einen nutzlosen Button ein - kurze Zeit später gibt es einen Patch, der ihn entfernt. Es lebe die Freiheit ! :) :)
 
@GSMFAN: Ich teile zwar nicht deine Ansichten, aber deine Argumente;) Gerade diejenigen, die sich am lautesten beklagen, sind doch leidenschaftlichste Computerversteher.
 
@GSMFAN: Äh StartOnDesktop? Soll damit direkt der Desktop kommen? Ich glaubs jetzt echt nicht. Der sich das ausgedacht hat aber wohl vorher noch nie Windows benutzt? Warum ein Programm wenn das von Haus aus geht?
 
@Paradise: Oh ? Wie geht das ? Gibt´s da irgendwo eine Option? Habe ich noch nichts von gehört bzw. gelesen. Hatte W8 mehrfach testweise installiert aber bin erst heute voll eingestiegen.
 
@GSMFAN: Hibernate bzw. auf Deutsch Ruhezustand. Damit startet dein Rechner so wie du ihn ausgeschaltet hast. Bist du beim ausschalten auf dem Desktop, dann erscheint dieser auch wieder nach dem hochfahren. Musst du aber glaub ich in den Energieoptionen nen Haken machen das es im Power Menü angezeigt wird. Habs schon zu lange drauf und weiß es nicht mehr.
 
@Paradise: Ruhezustand ist total doooof. Damit gibt´s immer wieder Probleme, früher oder später. Bei mir jedenfalls. Neee. Ausserdem ist das doch ein ganz schöner "Umweg". Naja, wenn es bei Dir klappt, ist es ja gut... :)
 
@GSMFAN: Probleme auf Hardware der letzten 7 Jahre? Das ist ein Umweg im Gegensatz dazu im Web ein Programm zu laden und zu installieren?
 
@GSMFAN: Windows 8 hat den neuen Connected Standby. Teste den doch mal.
 
@GSMFAN: Geht auch einfacher mit ClassicShell. Da ist direkt alles drin und die Charmbar kannst du auch noch abschalten!
 
Na dann mal abwarten und 8Bits schlürfen :D
 
@awwp1987: Die Biertrinker wieder. Kriegen den Hals einfach nicht voll :>
 
Wenn MS wirklich nur das Metro Menü hochbringen sollte bei einem Klick auf den Start-Button, dann haben die Jungs echt Humor!
 
@heidenf: Hätte ich auch so gemacht - ich könnt mich wegschmeißen *zugeil
 
Jeder meckerte, weil Microsoft die GUI über Versionen hinweg kaum änderte. Bringt Microsoft mal eine größere Änderung (ein neues Startmenü) wird genauso gemeckert... oh mann.
 
@DARK-THREAT: Und sollten die das wieder ändern, dann wird auch wieder gemeckert. Und sollten die das nicht ändern, dann wird auch wieder gemeckert.
 
Der Startknopf zu 8.1 ist wie eine Haus-Fassade ohne Haus dahinter.
 
Äh... Auf der verlinkten Seite ist auf dem Screenshot eine Freeware zu sehen, die das Startmenü nachbildet. Diese News und alle hier geposteten Diskussionen sind damit quasi hinfällig.
 
Ein Kompromiss wäre: Startknopf zurück und Startmenu im Metro-Style. Dann sind alle zufrieden. Aber eines muß man schon sagen, aktuell scheint man in Redmond schon sehr stur bzw. schwer von Begriff zu sein.
 
@kottan1970: Erläutere mal "Startmenü im Metro-Style"
 
@crmsnrzl:
sowas z.B.: http://www.softwarecrew.com/wp-content/uploads/2013/05/StartMenuReviverFull.png
oder vielleicht gefällt ja das:
http://techmell.net/how-to/get-add-metro-style-start-menu-start-button-windows-8/
 
Ein Mischbetrieb wäre Optimal, dass man bei Installation sagen kann Welche Oberfläche man gerne hätte. Auf Touchgeräten machen die Kacheln Sinn. Aber auf meinem PC zuhause will ich die Windows-Standard (Win7) Oberfläche. Ansonsten bleibe ich halt die nächsten 10 Jahre auf Win7. Hier wird dann das selbe passieren wie mit WINXP, dass einfach viele nicht umsteigen wollen.
 
@Drnk3n: Microsoft will von dem Desktop weg...so einfach ist es...
 
Wollen die einen verarschen? Der Sinn des Startbuttons ist der, dass man auch das ALTE STARTMENÜ zurückbekommt. Entweder die stehen mächtig auf dem Schlauch oder man möchte den User bloß veräppeln.
 
unter der Oberfläche - hervorragend - oberhalb absoluter Schwachsinn - für Desktops! Für Tablets hervorragend. Desktopversionen werden von Großkunden völlig abgelehnt. Alles in Allem - für Desktops ein Flop. Deshalb sind die Verkaufszahlen auch im unteren Tiefkeller. Einzelnen Freaks gefällt das alles - aber davon kann man im Microsoft-Land leider nicht leben. Die werden noch viel mehr ändern.
 
Ich finds okay... brauche das Startmenü inzwischen nicht mehr.
 
MS kann machen was die wollen weil die am längeren Hebel sitzen :-) Windows 8 verkauft sich zusammen mit neuen PCs prächtig. Also wenn juckt es was der User will. Das aller schlimmste ist dass viele User, die sich über Win8 beschweren, haben schon längst eine Win8 Lizenz mit neuem PC gekauft und bezahlt. Diese Lizenz wird nicht mal verwendet. Für MS ist es egal Hauptsache es wird abkassiert.
 
Die ganze Diskussion ist ja sowas von Sinnfrei.
 
Ich mag Win8 so wie es ist... hoffe wenn blue kommt, dass man den hässlichen button wieder entfernen kann xD Brauchte ich sowieso nie, Win-key auf der tastatur reicht mir vollkommen xD
 
@KJackYo: Der Gedanke kam mir auch gerade, ob man diesen nutzlosen Button dann auch wieder ausblenden kann.
 
@KJackYo: Dito
 
Ich finde es lustig, dass viele Leute seit Windows 8 scheinbar blind geworden sind.
Das Startmenü ist doch noch da, bloß ist es etwas größer geworden, inklusive der darin befindlichen Icons.
Genauso wie der Startbutton noch da ist, eben wie im Artikel gesagt unten links auf den Hotspot und einmal klicken.
Aber was rede ich mir den Mund fusselig, die gleichen Leute sind entweder mit XP aufgewachsen, hatten schon damals XP's Startmenü als Rückschritt empfunden und/oder bekamen vom (zugegebenermaßen sehr bunten) "Teletubbie-Windows" Augenkrebs.
 
@metty2410: ModernUI ist KEIN Startmenü! Das ist lediglich ein unübersichtliches Laufband, welches jeglichen Mist beinhaltet und nur mit aufwändigen Anpassungen halbwegs nutzbar ist. Dein toller Startbutton erfordert einen Klick ins Nichts...sehr benutzerfreundlich also. Und komm mir jetzt bitte nicht mit: "Man sollte sich auch mal die Bedienungsanleitung durchlesen!" Ein OS dient als Grundgerüst, um den PC effektiv nutzen zu können und sollte intuitiv bedienbar sein. Kein Autohersteller würde auf die Idee kommen, den Startvorgang über einen versteckten Mechanismus zu realisieren. Hier gibt es entweder einen herkömmlichen Zündschlüssel oder einen Knopf, auf dem "Start" steht. Was MS hier verzapft hat, entbehrt jeglicher Logik.
 
@tommy1977: Ganz ehrlich, nicht bös sein: Allein die Formulierungen zeigen, dass du keine Ahnung hast. Modern UI ist kein Startmenü, sondern eine Designlanguage. Modern UI können auch Desktop Apps sein, genauso wie Modern UI Handy Apps oder Webseiten sein können. Das was du meinst ist das neue Startmenü. Und zum Gerücht "nur mit Aufwendigen Anpassungen": Ich garantiere dir, ohne eine einzige Anpassung starte ich bei einem normal installierten Windows 8 mit 100 Anwendungen JEDE Anwendung schneller als bei Windows 7. Und zwar blind, ich brauch nichtmal wissen ob es Windows 8 oder 7 ist. Zusätzlich kann ich das ganze noch so konfigurieren, dass ich NOCH schneller bin. Also, was jeder Logik entbehrt ist der Versuch da irgendwas reinzuargumentieren. Es haben sich ein paar Leute in das Thema verbissen, und inzwischen glauben es andere - die überhaupt keine Ahnung haben, Windows 8 noch nie gesehn haben, auch.
 
@Tintifax: Ich bin nicht böse, wenn andere Leute eine andere Meinung zum Thema haben. Wie man aber in vielen Foren sieht, gehen diese Meinungen eben teilweise weit auseinander. Und was ich gemeint habe, dürfte wohl jedem klar sein. Zum Thema Ahnung: Ich nutze den PC seit ca. 1993 sehr intesiv und habe von DOS 5.0 über jede Win-Version alles mitgenommen und maße mir somit an, auch in versierten Kreisen mitreden zu können. Ich war einer, der selbst ME und Vista etwas gutes abgewinnen konnte. Was aber MS mit Win8 verzapft hat, stößt vielen sauer auf und das ganze wird potenziert durch die Ignoranz seitens MS. Es geht hier um Kundenbindung, welche nur durch genaues Zuhören-/lesen gewährleistet werden kann. Die Brechstange ist hier das falsche Mittel der Wahl. Was spricht denn dagegen, dem Nutzer die Wahl zu lassen? Ein Vereinheitlichung der Oberfläche auf stationären und mobilen Geräten scheitert schon aufgrund der völlig unterschiedlichen Bedienkonzepte (M/T und Touch). Und um es vorweg zu nehmen, ich habe mich intensiv mit Win8 auseinandergesetzt und war mehr als willig, die neue Oberfläche zu nutzen. Ich habe mir sogar ein Touchpad zugelegt, um dem Konzept noch gerechter zu werden...no Chance. Und nochmal...das was Win8 bietet ist KEIN Startmenü, sondern ein Haufen bunter Kacheln. Ein Menü besteht aus einer textuellen Auflistung der vorhandenen Programme, welche der Übersicht halber in Untermenüs verschachtelt sind (Hersteller/Programmkategorie). Ich glaube, es ist nicht schwer zu verstehen, dass nicht jeder alles auf einen (ewig scrollbaren) Screen geklatscht haben möchte. Ich möchte einfach Start drücken und dann anhand meiner Sortierung die Kategorie anklicken, welche das passende Programm beinhaltet. Ich hoffe, du verstehst, worauf ich hinaus will.
 
@tommy1977: Ja, ich weiß worauf Du hinaus willst, versteh ich trotzdem nicht. Es gibt grundsätzlich "2 konträre" Arten von Benutzern: Die Power User, und die ... weniger Power User. Power User wie ich (und das sind ja die, die angeblich am meisten jammern) verwendeten das Windows 7 Startmenü wie folgt: Wenn das Programm nicht eh schon auf die Task-Bar gepinnt ist: Entweder Windows Taste oder Maus ins linke Eck, dann die Anfangsbuchstaben des Programms tippen, Enter, Programm ist da. So hab ich z.B. Windows IMMER bedient, und meiner Erfahrung nach in meinem Bereich sehr sehr viele. Windows 8 ist hier 1:1 ganz genau das selbe. Und zwar wirklich genau! Wenn ich cmd starte, und mein Monitor ausfällt, wüsste ich nicht auf welchem Gerät ich sitze, weil es auf beiden genau gleich funktioniert. Ich persönlich find es weniger groovie eine komisch Menüstruktur mit Untermenüs und noch mehr Untermenüs durchzuhanteln müssen. Es haben sich einige dran gewöhnt, jeder wird aber unterbewußt wissen, dass das nicht die endgültige Lösung sein kann. Im neuen Startmenü gibts dafür dann 2 Möglichkeiten: a) die Liste von den für mich wichtigen Programmen (Ähnlich den oben im Startmenü angepinnten Progs). Damit hab ich hier nicht nur die Möglichkeit "live" gleich Infos zu sehn ohne dass ich das Programm starten muss, und ich kann mir gleich viel mehr wichtige Apps/Programme zusammenstellen. und b) Eine Ansicht von allen Programmen, wenn ich nicht mehr weiß wie das Programm heisst. Meiner persönlichen Meinung nach ist das wirklich mit großem Abstand die am wenigst genutzte Möglichkeit, und da hab ich im neuen Startmenü eine - zugegeben lange - Liste, aber da wesentlich mehr im Blickfeld als bei dem dämlichen kleinen alten Startmenü. Ich behaupte mal, dass es für den 0815 User mit nicht viel Eingewöhnungszeit wesentlich besser so ist, und für die Poweruser auch. Wo ich in den Chor einstimme ist, dass Microsoft den unfassbar großen Fehler gemacht hat hier nicht wesentlich besser die Änderungen zu erklären, was zu tun ist, warum das zu tun ist. Warum z.B. gibts den Knopf nicht mehr oben (Mag ich nicht nochmal erklären, ist aber absolut logisch erklärbar) Nicht einmal hab ich eine Diskussion mit Kollegen gehabt die ihre Infos aus den Medien haben, gemeint haben "Na das ist aber dann wirklich umständlich", und mit 2 Minuten zeigen wie einfach und "altbekannt" das ganze nicht eigentlich ist, hab ich keinen einzigen mehr gesehn der nicht gemeint hat: Ok, das ist besser. MS hätte hier - was weiß ich - ein Tutorial zur Erklärung bringen müssen. Oder was weiß ich. Viele Leute sind abgeschreckt weil es anders aussieht, und wissen deshalb nicht was zu tun ist. Dass sich in Wirklichkeit kaum was geändert hat, sehen viele gar nicht. Kleine Anekdote zu einem anderen Reizthema: Kollege (IT ler) ist verzweifelt, weil er "herunterfahren" nicht gefunden hat, und schimpft auf Windows 8 deswegen. Meine Tochter (8), die sich ganz ok mit Windows 7 ausgekannt hat, hat das ohne eine einzige Erklärung sofort gefunden. Mit einem Laptop ohne Touch, mit Maus und Tastatur. Ich hab ihr nur gesagt: "Es gibt Ecken, wennst ins Eck mit der Maus fährst passiert was, und Apps, wenn kein X da ist, schliesst man so..." Windows 8 ist WESENTLICH logischer und einfacher als Windows 7, es ist nur eine Spirale von Leuten die MS sowieso hassen, die dann Leuten einreden dass es so eine Katastrophe ist, und deshalb bildet sich ein Image des Systems das es definitiv nicht verdient hat.
 
@Tintifax: Mir leuchtet völlig ein, was du sagen willst. Allerdings bleibt der Punkt der Intuition offen, welcher bei einem OS zwingend gegeben sein muss. Es mag sein, dass man sich mit der Zeit an das Konzept gewöhnt in ein paar Jahren kein Mensch mehr darüber redet. Dennoch hat MS den Fehler gemacht, das ganze so strikt durchzuziehen. Ich bin auch ein Anhänger von (sinnvollen) Radikaländerungen, allerdings nicht bei einem OS. Dieses sollte sich auf Anhieb selbst erklären und das tut Win8 nicht. Dass deine Tochter (hab nen Sohn, der auch 8 ist) das von Anfang an verstanden hat, wundert mich überhaupt nicht. Die Zwerge wachsen mit solchen Oberflächen auf und tun sich wesentlich einfacher damit als der eingefleischte Windows-Nutzer. Das gleiche Thema hatten wir schon beim Wechsel von Dos zu Windows 95. Damals spielte aber MS in die Karten, dass es keine wirkliche Alternative zu MS-Betriebssystemen gab. Heute sieht das ein wenig anders aus und der Markt ist vielfältiger. Ich erkläre Win8 trotzdem nicht den Krieg, sondern kritisiere die strikte Systempolitik von MS.
 
@tommy1977: Kein OS ist von sich aus intuitiv oder selbsterklärend. Das war Win 1.0 nicht, Win 3.11 nicht, Win 95 nicht, Win XP nicht, Win 7 nicht und Win 8 ist es auch nicht. OSX ist es genauso wenig und mit irgendeiner Linuxdistribution wirst du ebenso keinen Erfolg haben.
Die Tatsache, dass man sich im Wesentlichen bei Win XP oder Win 7 sehr schnell zurecht fand, basiert nur darauf, dass einem bereits im Vorfeld eine gewisse Bedienungsweise antrainiert wurde.
Das ModernUI ist noch nicht ausgereift aber stellt definitiv einen Schritt in die richtige Richtung dar. Anstatt jetzt Zeit und Manpower in "Altlasten" zu investieren, sollten die lieber ihr Konzept weiter ausbauen und verfeinern.
 
@crmsnrzl: Mit meinem letzten Satz stimme ich dir ja quasi zu. Mir fehlt einfach die Übergangsphase. Daher fordern viele (inkl. mir), beide Oberflächen alternativ anzubieten.
 
@tommy1977: Das ist lustigerweise ein Kritikpunkt den ich oft gelesen hab, dass beides da ist.
 
@Tintifax: Ist es eben nicht! Der Desktop ist durch das fehlende klassische Startmenü kastriert und genau DAS ist der Punkt. Hier wurde dem User schlichtweg ein gewohntes und essentielles Werkzeug wegrationalisiert. Wenn MS konsequent gewesen wäre, dann hätten sie den Desktop komplett über Board geschmissen und nur die neue Oberfläche angeboten. So wie es jetzt ist, ist es weder Fisch noch Fleisch und für niemanden wirklich befriedigend. Warum wohl basteln sich viele ihr Win8 mit Classic Shell & Co. zurecht? Das kommt doch nicht von ungefähr! Mein Win8 sieht optisch aus wie Win7 inkl. Schnellstartleiste und Startbutton mit Startmenü. Das kann es doch aber nicht sein! Wenn schon der Schritt in Richtung ModernUI gehen sollte, dann konsequent. Für den Fall bin ich aber überzeugt, dass Win8 komplett in der Versenkung verschwunden wäre.
 
@tommy1977: Natürlich ist es das. Dass das Startmenü jetzt anders aussieht, ist für viele ein Grund zu jammern. Dass es objektiv besser geworden ist geht unter.
 
@tommy1977: Manchmal erhält man den Eindruck das die Leute gar nichts am Rechner machen außer im Startmenü rumstochern. Das Startmenü ist doch nur dazu da, Programme zu starten. Via Suche geht das in Win 8 genauso schnell wie in Win 7. Und wer lieber Icons anklickt ist im Schnitt unter Win 8 auch schneller. Nun muss ich zugeben, dass der Herunterfahren-Button in Win 8 tatsächlich etwas seltsam platziert ist, aber es ist ja nicht so als gäbe es nicht noch ein halbes Dutzend andere Möglichkeiten den Rechner abzuschalten (Stecker ziehen nicht mitgerechnet). Ignorieren wir mal die Möglichkeiten die Live-Tiles eröffnen. Was übrig bleibt ist nur, dass es jetzt anders ist als zuvor. Sind wir mal ehrlich, Earlyadopter sein wollen aber ein Problem damit haben, sich an Neuerungen zu gewöhnen passt nicht zusammen.
 
@crmsnrzl: Das hat doch nichts mit dem Neuen ansich zu tun, sondern damit, dass Win8 vieles bewährtes rausschmeißt, ohne adäquaten Ersatz zu bieten. Warum soll ich mich mit elend großen Kacheln rumschlagen, wenn ich meine Programme bequem über ein entsprechendes Ausklappmenü aufrufen kann? Das ist sicher alles eine Frage der Gewöhnung, aber es gibt eben Sachen, welche man so belassen sollte, wie sie sind. Das Rad ist ja schließlich auch nach Jahrtausenden noch rund.
 
@tommy1977: Gerade deinem Beispiel gibt mir doch recht. Während du noch schön deine Menüs ausklappst, ist die "elend" große Kachel im ModernUI schon lange angeklickt und das Programm am starten. Die Kachel zu treffen erfordert dabei lediglich Grobmotorik und ist aus dem Grund auch leichter zu treffen als die kleinen Listeneinträge im alten Startmenü. Anstatt alles in ellenlangen Listen anzuzeigen nutzt man jetzt den ganzen Bildschirm. Man kann nur schneller das gesucht Programm optisch erfassen. Außerdem ist es kein Geheimnis, dass sich die meisten Menschen Bilder besser merken können, als irgendwelche Bezeichnungen, also hat man sich auf genau das konzentriert. Wenn man Fortschritt will, muss man auch mal von bewährtem loslassen können, das ist notwendig. Das MS den Schnitt so radikal ansetzt war zwar nicht nötig, aber es ist produktpolitische Entscheidung die ich nachvollziehen kann. Zu deinem Radbeispiel: Warum nimmt man keine Speere mehr um das Mittagessen zu besorgen?... Ist das Startmenü eigentlich ein Rad oder ein Speer?
 
Warum hier Winfuture die genau Build-Version verschweigt, ist mir nicht bekannt. Hier aber die genaue Angabe: Es ist der Build 9404 ...
 
Es ist ja schick auf Windows 8 rum zu hacken, nur verstehen kann ich es nicht. Aber anscheinend gehöre ich zu einer ganz speziellen Sorte Mensche. Als ich Win8 das erste mal gesehen hab, habe ich gedacht: Endlich ist dieses grausige Startmenü weg, endlich sehe ich welche Programme ich installiert habe und ich kann sie mir sogar noch auf eine bequeme Art und Weise sortieren. Ich kann tatsächlich nicht nachvollziehen wieso man sich freiwillig das wieder nachinstalliert. Die Menschen sind wohl doch Masochisten. Gruselig. Das MS jetzt nur den Startbutton ohne Startmenü zurück bringt hat etwas ironisches. Gefällt mir.
 
@Neckreg: Dann sind wir schon zu zweit :-)
 
@Paradise: "Die Menschen sind wohl doch Masochisten".
Nö. Ein Masiohist wäre ich, würde ich statt Win7 dieses unsägliche Win8 benutzen. Gut, es mag für manche gar lustig sein zu suchen, wo den diesmal ganz normale Optionern (wie Runterfahren und Neustart) versteckt worden sind.
Das als "Fortschritt" zu bezeichnen, das ist masochistisch.
 
@jüki: Wenn man seinen Lebensunterhalt mit Rechnerneustarts verdient seh ich das auch als masochistisch an.
 
@Neckreg: Danke vollkommen Deiner Meinung!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles