Surface-Pro-Test: Nicht Fisch, nicht Fleisch, nicht Tofu

Mit einiger Verspätung zum US-Start ist das Surface Pro nun ab heute auch hierzulande verfügbar. Wir haben das x86-Gerät mit vollwertigem Windows 8 ausführlich getestet und sind hin- und hergerissen. mehr... Microsoft, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Bildquelle: Microsoft Microsoft, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, die Fanboys werden es bestimmt gutreden wollen...auf gehts.
 
@jb2012: Jetzt kommen gleich wieder die Windows 8 kommentare.... -.-
 
@Mangoral: für ein tablet ist win8 wohl ziemlich gut - was ankotzt ist doch das man auf dem desktopPC merkt wie sehr tabletbedienung im vordergrund steht.
 
@jb2012: es kommt doch immer auf das Einsatzgebiet an. Mir reicht das Surface RT.
 
@jb2012: Da hast du den Artikel aber schnell durchgelesen!
 
@hhgs: HäHä, weisst doch, wer nen fanboy-Stichelspruch absetzen will muss schnell sein... :D
 
@jb2012: Nicht Fisch, nicht Fleisch, nicht Tofu und [...]
220 Gramm: So viel "kostet" die Möglichkeit, auf einem Microsoft-Tablet alle Programme installieren zu können, die man vom PC her kennt bzw. sie dort nutzt. ....
 
@jb2012: Preis/Leistung = MANGELHAFT ! Allein die Überhitzung ist schon ein NO-GO!
 
@pubsfried: welche Überhitzung? Da steht doch schwar auf weiss, dass es nicht überhitzt... "Trotz der spürbar hohen Temperaturentwicklung der CPU des Surface Pro kam es bei unserem Test nie zu klar erkennbarer Überhitzung"
 
@b.marco: Bei Überhitzung würde es sich abschalten. Da steht aber, dass es unangenehm heiß wird.
 
@b.marco: Pupsi brauchst Du nicht zu antworten. Seine Kommentare sind immer sehr "fachlich fundiert" (Achtung Ironie). Er trollt einfach gerne.
 
@Nunk-Junge: deswgen hat Pupsi auch die vierfache Pointszahl auf WF im Vgl. zu Nunki-d*mmki! Und wieviele (-) hat dein "schlauer" (ironie!) Kommentar oben nochmal bekommen ?
 
@b.marco: wenn das schon in nem test passiert und man merkt das das teil so warm wird dann hat das teil keine lange halbwertszeit vor sich. Das macht das ding vielleicht 10 20 mal mit und dann fangen die zicken an. Bei exzessiver Nutzung wird das auf jeden nen Garantiefall oder spätestens nach der Garantiezeit zu nem Stück schrott.
 
@Nobodyisthebest: kA was du meinst... ich dachte in den USA ist das Gerät schon länger auf dem Markt und bisher ist noch nichts bekannt, was auf eine schlechte Belüftung hindeuten könnte, oder?! Mein W700 wird auch warm, aber auch nicht wärmer als ein Notebook mit einem i5. Solange ich es noch in der Hand halten kann, ohne dass mir der Schweiss von der Stirn läuft ist alles iO. Ich finde das iPhone 5 wird auch unangenehm heiss, liegt aber wohl eher daran, dass es in der Hosentasche direkt neben meinen Kronjuwelen liegt.
 
@b.marco: "...auch wenn das Gerät selbst eine hohe Temperatur entwickelt hat." Und was soll diese Aussage dann??
 
@jb2012: ok ich versuch es mal: extrem billig und killerfeature windows 8 ... achja und es hat nen ständer
 
@lulzer: Ständer ist immer gut.
 
@DARK-THREAT: Auf dem heimischen Sofa schon, beim oben erwähnten Stehplatz im vollbesetzen Bus oder Fussballstadion eher hinderlich bzw. unangenehm ;-)
 
@jb2012: Ich bin überrascht, wie kritisch Winfuture mit einem Microsoftgerät umgeht.
 
aber ganz ehrlich wegen 600 gr. oder 680 gr. muss man jetzt keinen ganzen Absatz schreiben. Es ist schwerer ja, aber sow ie es beschrieben ist, nur den Sofeinsatz etc. finde ich echt übertrieben. Ich habe es allerdings bisher noch nicht in der Hand gehabt...
 
@Navajo: Nicht richtig gelesen!
 
@ling.ling: stimmt es sind 900gr. entschuldige :-)
 
@Navajo: Glaub mir: Es ist vergleichsweise brutal schwer, wenn man andere ARM-Tablets (unabhängig vom OS) gewohnt ist.
 
@witek: golem ist im groben gleicher meinung und bestimmt nicht zu unrecht aber sie sagen auch, betrachtet man es aus sicht eines notebooks und nicht eines tablets sieht die sache wesentlich besser aus für das pro. so ist es ein brauchbares ultrabook.
 
@Fallguy: Ich habe ja auch zweifellos keinen Verriss geschrieben, es ist aber zweifellos so, dass man aus allen Blickwinkeln (Tablet, Ultrabook, etc.) etwas findet, was suboptimal ist. Im Falle eines Ultrabooks samt Business-Einsatz ist es eben u. a. der Akku...
 
@witek: das stimmt wohl, sie hätten auf die haswell-hardware warten sollen. naja man muss sich stehts platz lassen für verbesserungen, immerhin hat sich microsoft ziemlich konsequent von version zu version verbesser, bei allen ihren hardwareangeboten
 
@witek: Es ist nicht der Akku sondern dass man ihn nicht wechseln kann. Davon mal abgesehen, ich hab schon vor zehn Jahren mit Tablets gearbeitet. Die haben dann ohne Tastatur ein Kilo oder etwas mehr gewogen. Da hat sich niemand beschwert. Ich würde sagen es liegt an der Erwartungshaltung. Für ein Tablet ist es schwer, für ein Notebook ist es leicht. Es ist eben ein Notebook mit dem man arbeiten kann wie mit einem Tablet.
 
@Stamfy: Richtig! Alles Weicheier hier! ;-)
 
@Stamfy: Selbstverständlich...ich würde auch ein zB SIMpad von vor 10 Jahren mit Tablets von heute vergleichen..
 
@witek: Ich habe gestern den ganzen Abend mein W700 "gestemmt", das bekanntlich 950 gr auf die Waage bringt... Für die Couch ist das absolut kein Problem... um Mobil zu sein nehm ich dann mein Nexus 7, denn da finde ich auch jedes 10 Zoll Tablet mit ARM zu schwer.
 
@b.marco: Hier! - http://www.sonymobile.com/de/products/tablets/xperia-tablet-z/specifications/#tabs - 10,1" und nur 155g schwerer als das Nexus 7! Obendrein noch wasser- und staubgeschützt, sowie SDCard-Slot! ;-)
 
@OPKosh: Ok... entschuldige... 10'' ist nicht nur zu schwer, sondern auch zu unhandlich (z.B. für in den Zug...) mein Nexus 7 passt bei mir sogar in die Gesäss - oder Jackentasche...
 
@b.marco: Unhandlich würde ich es bei dem Gewicht und Dünne, jetzt vielleicht nicht unbedingt nennen, der Größenunterschied ist aber natürlich schon ein Argument. Weil in die Hosentsche paßt es freilich nicht. Für ein 10Zoller find ich das Sony-Teil aber trotzdem schon sehr slick.
 
@OPKosh: Definitiv...! Das Gerät ist auf alle Fälle vom Preis / Leistungsverhältnis her gut und würde ich jetzt ein 10'' er brauchen, wäre es auf alle Fälle in der näheren Auswahl.
 
@b.marco: Ja, ich überlege auch schon! Ich find bei Sony vorallem auch den Ansatz mit IP55/57, nicht nur bei dem Tablet, interessant. Ob man es jetzt tatsächlich brauch mag dahingestellt bleiben, aber es ist mMn auf alle Fälle nützlicher als z.B. so manche neue Softwarespielerei bei Samsungs S4!?
 
@witek: Kaum zu fassen, daß Ihr ein Produkt von Microsoft so kritisch beäugt...
 
@witek: Witzig im ersten Video, dass mit dem Abstellen auf den Knien - wer will sein Tablet mit aufs Klo nehmen?
 
@Navajo: Habe das Surface RT und das Lumia 920, was ja beides laut Meinung andere Schwergewichte sind. Beide haben eine super Verarbeitung und Haptik, welche ich nicht gegen ein paar Gramm weniger eintauschen würde.
 
@Navajo: 680g ist das Surface RT. Das Pro wiegt immerhin 900g und das ist schon ein deutlicher Unterschied. [EDIT] Ah, da war jemand schneller. :)
 
Also die Akkulaufzeit ist wirklich zu schwach, 6 Stunden sollten hier bei jedem mobileren Gerät das Minimum sein. Da sollte in der nächsten Version was passieren, dann wäre das Surface Pro für mich die erste Wahl.
 
@hhgs: Mein Notebook hält ohne Zusatz Akku auch nur 6 Stunden, was für ein Notebook schon gewaltig viel ist! Und das Surface Pro ist ein Tablet mit der Leistung von einem gutem Mittelklasse Notebook.
 
@xFighter2012: "Gutem"? Ist das dein Ernst?
 
@Jean-Paul Satre: Einen i5 sollte man nicht unterschätzen! Und ich schrieb Mittelklasse! Sollte locker genügend Leistung für jeden Normalanwender zur Verfügung stellen!
 
@hhgs: Vielleicht bin ich zu alt, aber ich kenn noch Notebooks mit anderthalb bis zwei Stunden Akkulaufzeit und vier Stunden war damals nur bei Geräten 4000 DM und aufwärts drin. Sorry, aber bei vier Stunden heult man nicht, da kauft man sich einen zweiten Akku und ein Kfz-Ladekabel. Die meisten Leute hier sind doch garnicht im Aussendienst tätig und schreien rum dass es eine Stunde weniger Laufzeit hat als ein Ultrabook. Dabei bewegen sie sich in einer Umgebung in welcher es ständig überall Steckdosen gibt - zumindest genug um in vier Stunden eine zu finden. Und kommt mir nicht mit Studenten, von denen rennt auch keiner acht Stunden mit dem Ding über die Baustelle! Interessanter wäre zu erfahren wie schnell das Gerät wieder aufgeladen ist.
 
@Stamfy: Ich dachte bei dem Surface Pro könne man den Akku nicht wechseln? In dem Fall fällt der 2.-Akku schonmal flach.
 
@Stamfy: Zweiter Akku wäre schon Klasse...
So muss es halt ein Externer sein, ist heutzutage üblicher.
 
@hhgs: Wenns um Akku (und mehr Leistung als beim Surface RT) geht sollte man auf jedenfall nach einem leichten Tablet mit Windows 8 Pro und Atom Chipsatz sehen wie z.B. dem HP ElitePad 900 was ich momentan nutze. Es ist auch leistungsfähiger als das Surface RT bzw. als ein Tablet mit Tegra3 Chipsatz.
 
Ich frage mich, wieso IHR euch fragt, warum es ein Stift sein muss?
Aus mehreren Gründen, die im Unialltag einfach unschlagbar sind: OneNote.
Ja OneNote und Notizen, die in PDFs etc. reingeschrieben werden oder Koordinatensysteme und sonst was noch, das ist einfach perfekt mit nem Stift!
Also von daher ist die Frage nach: Warum ein Stift recht leicht zu beantworten.
Testet doch mal OneNote (was jeder Student for free bekommt)... Das ist einfach traumhaft!
 
@Prolamer: noch ein Punkt: Näherungssensor und schwebende Mausbewegung. Es ist unmöglich manche Webseiten mit einem Finger zu bedienen, die Rollovermenüs haben. z.B. www.kia.de . Mit einem Stift mit Näherungssensor kann man diesen über den Bildschirm halten und die Menüs aufrufen ohne zu klicken. Dazu kann man auch mit voller Auflösung arbeiten wenn man die Vergrößerung abstellt. So benutze ich unser i5 tablet mit den Firmenanwendungen
 
@Prolamer: Ich hatte schon vor Ewigkeiten (lange vor Erscheinen des iPads) ein Windows Tablet und finde die Stiftbedienung einen der wichtigsten Punkte. In Meetings Überlegungen skizzieren und am Ende direkt per Email verschicken ist schon genial. Dokumente redigieren ist auch ziemlich geil, da Office seit Jahren eine gute Stiftunterstützung eingebaut hat. Und Zeichnungen erstellen geht nur mit einem Stift, Menschen haben einfach zu dicke Finger. Also im Büro möchte ich unbedingt einen Stift zum Tablet haben, zu Hause auf dem Sofa brauch ich ihn aber nicht.
 
@Prolamer: Der Digitizer ist von Wacom, und hat 1024 Abstufungen, dazu kommt der enge Verbund von Display und Glas, was die Parallaxe deutliche reduzieren müsste, In der Theorie sollte das Surface Pro daher super für Zeichenprogramme wie Artrage, Photoshop, Z-Brush geeignet sein. Außerdem müsste man damit wunderbar modellieren können. Es ist ein Spezielles Gerät, für Spezielle Aufgaben. Das Surface Pro ( PRO !!! ) erhebt doch gar nicht den Anspruch ein iPad oder ein Anroid-Tablet zu ersetzten, so wird es aber hier getestet und dargestellt.
 
@SiTHiS: eben und darum geht es mir!
Ich möchte mein Tab nicht mehr mit Stifteingabe und Windows missen (Asus VivoTab), da hier viel zu viele Vorteile auf der Hand liegen, die einfach im Test nicht genannt werden!
Es wurde heir als normales Tablet angesehen und nicht als Profieinsatzwerkzeug, wodurch der Test einfach nur schlecht ausfällt, weil es aus einer Sicht gesehen wird von Anwender, der nur normale Tablets sich kaufen würde!
 
Eigentlich genau das Gerät, welches ich suche. Allerdings werde ich weiterhin warten, da mit der sehr späten Markteinführung in Deutschland - in anbetracht der wohl bald erscheinenden Nachfolgegeneration - ein Kauf keinen Sinn mehr macht.

Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass es hoffentlich bald "Nachbauten" geben wird, die sich am Surface orientieren. Durch die neuen AMD APUs oder Haswell ggf. sogar Atom sollte sich die Bauhöhe verringern und die Laufzeit verlängern lassen. Mir ist die Laufzeit aber eigentlich egal, da ich das Gerät vermutlich hauptsächlich im Dock einsetzen werden und ggf. mal in einer Besprechung oder halt zum Lesen im Tablet-Mode betreiben würde. Da reichen mir 4 Stunden absolut und wenn man die Batteriekapazität zugunsten des Gewichts verringern würde hätte ich nichts dagegen.
 
@EmilSinclair: Acer Iconia W510 / W510P / W511 / W511P / W700 / W700P / W701 / W701P - und das sind nur die Modelle von Acer.
 
@levellord: Nach kurzer Durchsicht finde ich das W701 einigermaßen vergleichbar. Aber hat keinen Stylus, wiegt das Selbe und kostet sogar noch etwas mehr.
 
Wie sieht es denn aus, wenn man damit z.B. im Zug arbeiten möchte, inklusive angedockter Tastatur. Das kann ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen, da es ja diesen komischen Ständer hinten raus braucht, um stabil zu sein. Da dann doch lieber ein Ultrabook oder vergleichbares, bevor ich mir hier so ein pseudo Tablet kaufe.
 
Was nützt die News aus Taipeh, wenn die Geräte dann doch erst wieder 6 Monate später lieferbar sind (ausser natürlich in den USA)
 
endlich ein digitaler bilderrahmen mit windows 8
 
"...zumindest wenn man nur einen Stehplatz hat und sich mit einer Hand irgendwo anhalten muss..." lustiger Vergleich, wie bediene ich ein Tablet (egal welches), wenn ich nur eine Hand frei habe? ;-)
 
@McShadow: mit der Zunge.......... ( Scheiß Kopfkino...... lol)
 
@Cyberschlumpf: Nase kommt auch immer gut :-D
 
@McShadow: Gemeint ist hier eher das Konsumieren von Inhalten, also zB das Lesen von Büchern oder das Ansehen eines Videos. Und dafür genügt eine Hand...
 
Das Surface Pro kommt einfach zu spät. Und das Surface mit 128 GB ist mit Tastatur genauso teuer wie das Sony Vaio Duo. Da das Vaio Duo ein wirkliches Ultrabook / Tablet ersatz ist, habe ich mich gegen Surface entschieden. Und wenn ich die News rund um Microsoft Surface Pro lese, dann bin ich froh, kein Fehlkauf gemacht zu haben.
 
Ich fasse zusammen: Brauchbar ist eigentlich nur das Ladegerät. ;-)
 
nicht fisch, nicht fleisch... trifft leider heutzutage auf mehrere microsoft produkte zu. jüngstes beispiel die xbox one scheint auch so ein kompromissprodukt zu sein, dass alle ansprechen will, also eigentlich keinen.
 
@Rikibu: Du meinst die XBox One, die gerade erst angekündigt wurde und wo noch nicht einmal die genaue Hardware-Austattung bekannt ist? Ja, ne, ist schon klar...
 
danke für den informativen bericht der sich im endergebnis mit den testberichten anderer seiten deckt. ich denke derzeit darüber nach neben meinem ipad 4 mal ein windows 8 tablet (mein tekki herz :) ) auszuprobieren und werde wohl aus kostengründen eher auf die rt variante gehen.. hat jemand eine idee wo ich sehen kann welche apps es für rt gibt? (ich brauch: skydrive mit offline sync, facebook, skype, xing, linkedin, mail, fotos)
 
@Balu2004: Facebook ist im OS drin. SkyDrive gibts nur ohne Offline sync, sollte allerdings mit PowerShell Skripten nachrüstbar sein. Skype gibts auch. Xing gibts auch zwei Apps. LinkedIn scheit im OS drin zu sein, kann ich aber nichts zu sagen, hab da keinen Account. Und Mail und Foto sind die bekannten Apps. Inzwischen sind die auch brauchbarer geworden. Welchen Mailanbieter hast du?
 
@Knerd: icloud.com, googlemail.de, exchange konten der firma, skydrive ist aber etwas doof finde ich
 
@Balu2004: Exchange läuft gut. iCloud kann ich nen Arbeitskollegen fragen und googlemail.de, man kann eins hinzufügen, da ich aber lediglich einen Googleaccount für YT und G+ habe kann ich dir da leider nicht weiter helfen... EDIT: Hier icloud: http://miapple.me/2012/11/03/setting-up-icloud-email-in-windows-8-mail-app/
 
@Knerd: danke .. ich schau mal wie gesagt der tekki in mir :) welches tablet hast du? ich liebäugele mit asus oder dell .. anforderung wäre 64gb, sd slot und tastatur .. kleiner 500 euro wenns geht :) danke
 
@Balu2004: http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/use-google-windows-8-rt Zu Google gibts sogar was offizielles ^^ Lenovo Yoga, kostet bei Amazon aktuell 459€ http://www.amazon.de/Lenovo-Ideapad-Convertible-Tablet-PC-Touchscreen/dp/B009M5E1UE/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1369998349&sr=8-2 Ich hab keins :D Ich hab nen Windows 8 Laptop. Tablets sind Spielzeug in meinen Augen, zumindest Windows RT, Android und iOS. Ich wollte mir eig. das Yoga holen, meine Eltern haben mir aber leider kein Geld geliehen :( EDIT: Hier nochmal was offizielles zu iCloud: http://support.apple.com/kb/HT4864?viewlocale=de_DE&locale=de_DE
 
@Knerd: das lenovo habe ich heute morgen auch gesehen und finde es interessant .. leider zu schwer. würde lieber die kombination tablet + docking tastatur nehmen.
 
@Balu2004: Da kenne ich keins, da ich die Kombination Tablet+Dock als schwachsinnig empfinde, so muss ich immer an drei Geräte denken, Tablet, Dock und Ladegerät beim Yoga oder Dell Duo nur zwei Geräte, Convertible und Ladegerät ;)
 
@Knerd: da ich zuhause ein tablet zu 99 % nutze (gerade halt ipad) ist das für mich wiederum kein schwachsinn :) aber egal ich kuck mal weiter. . fahre evtl morgen mal in den media markt
 
@Balu2004: Kommt natürlich auf die Nutzungsweise an ^^ Ich würde das Gerät dauerhaft mit mir rumtragen, als Ersatz für mein Notebook :) Tu dir aber selbst einen Gefallen, lass dich nicht von den "Fachverkäufern" beraten und kauf dir das Gerät bei Amazon ^^ Viel Freude :) Sag dann mal welches du dir geholt hast :P
 
@Knerd: habe mir nun in amazon Warehouse das asus viviotab bestellt. habe heute noch windows 8 in einer vmware wieder getestet und wieder für mch festgestellt das win8 für den Desktop mir nicht zusagt im Gegensatz zu Touch Geräten.. dienstg kommt das Teil .. mal gespannt ob ich mein ipad Ablöse ...
 
@Balu2004: In VMware läuft es auch nicht so gut wegen Eckensteuerung ;) Aber gut viel Spaß :)
 
Das OS skaliert entweder 100% oder 150% wo nichts mehr zusammenpasst, dazwischen ist tote Hose. Ich denke mehr muß man nicht über die Fähigkeiten der Programierer sagen. Viel spass mit den 7Zoll varianten.
 
@Knütz: du kannst frei zwisen 100% und 200% wählen.
 
Another success story made by Microsoft.
 
Wow Winfuture, guter, differenzierter Test der sich angenehm von der hier üblichen "Microsoft=yeaaah" Tendenz abhebt!
 
Ein Review was sich ein Auge zuhält und an jedem, teilweise lächerlichen Fitzelchen raufzieht.
Entweder das hat die Konkurenz bezahlt oder hier ist ein unentdeckter "Anti-Fanboi" tätig.
Man schaue sich mal die anderen Reviews im Netz an und vergleiche mit diesem.

Man kann übrigens bei einem Hybridkonzept wie diesem nicht mit reinen Tablet- oder Notebook-Maßstäben ankommen und dann darüber nölen das es sich nicht dort einsortieren lässt.
Wirklich erbärmlicher Artikel, sorry.

Immerhin wagt sich MS mal mit einem anderen Konzept vor. Ich suche noch ein Tablet das mit per W8 alle Möglichkeiten offen hält und mich nicht in ein anderes Ökosystem einsperrt. Gewicht ist mir latte, ich bin nicht "zierlich". Taugt sogar zum spielen und per Tastatur sogar als richtiges Arbeitsgerät. Passt, andernfalls wäre es ein Notebook UND ein Tablet geworden.
 
@Caliostro: Ja wissen wir doch. MS ist doch so perfekt, da kann alles andere nur erlogen, erstunken und bezahlt sein. Auch die Richter sind bestochen wenn sie mal Pro Apple entscheiden. Manchmal will die Realität einfach nicht in eine MS Birne rein.
 
@Eristoff: Naja, ich stimme Caliostro nicht unbedingt zu, aber normalerweise ist hier alles, was mal positiv über MS berichtet wird, erkauft oder erlogen. Diese Argumentation kann man in beide Richtungen führen ;-)
 
@Caliostro: Erklär uns doch mal was das Konzept ist? Für ein Tablet ist es zu teuer und zu schwer, für ein Arbeitsgerät ist der Akku zu schwach. Wo soll ich das Tablet deiner Meinung nach also einsetzen, wo ich nicht mit einem anderen Gerät besser dran bin?
 
@Manuel147: Porsche 911 hat für ein Familienauto zu wenig Platz. VW-Bus ist für den Eiligen zu langsam. -> Porsche Cayenne
 
@Milber: Dann wäre Surface ein Porsche Cayenne um 200.000 Euro mit 100 KM Reichweite pro Tankfüllung :-)
 
Interessanter Test, allerdings ist quasi nichts Neues dabei. Alles, was geschrieben wurde, war bereits durch die unzähligen anderen Tests bekannt. Was mich etwas wundert ist die Kritik am Type Cover, das in anderen Tests als genauso gut wie jede andere Laptop-Tastatur bezeichnet wurde, wenn auch das Layout natürlich aufgrund der Größe leicht anders ist. Für mich persönlich ist auch das Touch Cover keine "Notlösung"; wenn man sich an das anfangs etwas merkwürdige Tippgefühl gewöhnt hat, kann man (oder ich zumindest) damit auch sehr gut längere Texte tippen und das auch z.B. in ruhiger Umgebung, ohne gleich den typischen "Tipplärm" zu erzeugen. Der Stift ist durchaus mehr als eine Spielerei. Gerade wenn es um Korrekturen oder Anmerkungen an Dokumente, Pläne etc. geht, ist ein Stift unschlagbar, auch wenn es sicherlich stimmt, dass man gute 900 Gramm nicht längere Zeit in einer Hand hält. Man kann das Gerät ja aber auch auf dem Tisch oder dem Schoß ablegen, wenn man den Stift benutzt. Und zum Thema "nicht Fisch, nicht Fleisch": ich bleibe dabei, dass sich Surface Pro optimal für den "mobilen" Büroarbeiter eignet, der die meiste Zeit an seinem Arbeitsplatz sitzt und das Gerät dort mit zusätzlichem Monitor, Maus und Stromversorgung betreibt, zusätzlich aber auch mal in Meetings oder zu Kunden muss, wo sich die "nur" 900 Gramm schon positiv bemerkbar machen. Voll und ganz zustimmen muss ich dem Abschnitt zum neuen Haswell, denn ich persönlich würde jetzt wohl auch auf die neuen Chips warten statt den "alten" Core i5 zu kaufen. Ansonsten halte ich das Surface Pro-Konzept aber für sehr gelungen und zukünftige Geräte mit stromsparenderen CPUs und damit höherer Akku-Laufzeit werden sicherlich auf deutlich mehr Anklang stoßen.
 
@HeadCrash: mobile büroarbeiter dürften allerdings von einem notebook mehr haben da sie dort z.b. dockingstation verwenden könnten
 
@Balu2004: Hängt davon ab, welches Notebook sieh nehmen. Ich seh's gerade bei uns im Büro: da steigen immer mehr auf Ultrabooks oder sonstige leichte und dünne Geräte um mit dem Ergebnis, dass es für nahezu keines der Geräte eine echte Dockingstation mehr gibt. Die meisten nutzen jetzt solche USB-Dockingstations, die problemlos auch mit dem Surface Pro laufen sollten.
 
@HeadCrash: ohne euer anwendungsprofil zu kennen aber ultrabooks für reine büroarbeiter ist aus meiner sicht käse.. für consultants ok aber nur das man im meeting sein notebook dabei hat ?? btw: welche usb dockingstationen meinst du denn?
 
@Balu2004: Bei uns gibt's sehr viele verschiedene Profile. In meinem direkten Umfeld sind Account Manager und Berater, die also recht oft unterwegs sind und nicht unbedingt "Arbeitstiere" als Rechner benötigen. Daher geht da der Trend zum Ultrabook. Ich kann Dir leider nicht die genaue Bezeichnung nennen, aber das Gerät meines Kollegen könnte z.B. das hier gewesen sein: http://www.amazon.de/Kensington-K33970EU-sd300v-Single-Dockingstation/dp/B009JZHFDW/ref=sr_1_13?s=computers&ie=UTF8&qid=1369998421&sr=1-13&keywords=dockingstation+usb+3+0
 
Ich hab das Surface Pro vor einigen agen im Saturn mal mehere Minuten angeschaut, getippt, getestet usw... Es IST eine Alternative, dass muss man schan sagen. Dennoch ist es zu überladen find ich. Die Einfachheit von iOS hab ich eventuell schon zu lange in mir. Gutes Gerät, aber nicht mein Favorit.
 
@DARK-THREAT: Naja, es kann ja auch DEUTLICH mehr als ein iOS-Gerät.
 
@HeadCrash: Eben, und als mobiles Gerät brauch es das garnicht für mich... Stationärer PC ist bei mir der Hauptclient sozusagen, für unterwegs reicht sowas eben wie iOS, Android etc als Tablet - Größe 7-9" und vorallem eine Akkulaufzeit mehr als 8-9 Stunden.
 
@DARK-THREAT: Okay, aber dafür ist das Pro ja auch nicht gemacht. Das ist auch der Grund, warum ich mir das RT zugelegt hab. Da hab ich alles, was ich unterwegs brauche und kann es dank des Office Pakets ab und an auch mal zum Arbeiten einsetzen.
 
@HeadCrash: Stimmt, mit dem RT hast Du tatsächlich ein Gerät, das vom Typus her dem iPad und vielen Android-Tablets gleicht. Einziger Unterschied dürfte derzeit nur noch die Anzahl der verfügbaren Apps sein (wieviel sind das derzeit für Windows8/RT?). Insofern ein korrektes Argument.
 
@departure: das würde mich auch interessieren wieviel .. gab es nicht mal eine webansicht vom microsoft appstore hierfür?
 
@departure: Jepp, die Anzahl der Apps ist unterschiedlich. Die letzte Zahl, die ich bewusst wahrgenommen habe, war irgendwas mit 35.000 oder so. Allerdings vermisse ich persönlich nichts besonderes, da ich mit dem Ding hauptsächlich Email, Kalender, Browser, Paketverfolgung, ab und an mal ein Spiel, die Kindle App und Office nutze. Wer natürlich eine Vielzahl von Apps braucht, der sollte erst mal schauen, ob das, was er benötigt, für's Surface auch verfügbar ist. Das hat allerdings nix mit dem Argument zu tun, dass das Pro zu "überladen" ist. In diesem Fall wäre wohl eher das Gegenteil der Fall :)
 
@Balu2004: Gute Frage. Wenn ich unter Windows 8 im Store nach "*" suche, bekomme ich aktuell 54.978 Einträge angezeigt. Das sind aber eben nicht alles Apps. Mein RT-Gerät hab ich gerade nicht hier. Ich schätze, dass aktuell vielleicht 36.000 - 38.000 Apps verfügbar sind.
 
@Balu2004: Im Dezember, also vor einem guten halben Jahr, warens wohl so um die 20.000. Ich find' aber momentan keine aktuellen Zahlen.
 
@HeadCrash: Wenn Du mit der Wildcard "*" suchst, kriegst Du dann eigentlich nur die für Deinen Sprachraum verfügbaren Apps angezeigt?
 
@departure: Jein. In den Einstellungen des Store gibt es die Option "Make it easier to find apps in my preferred language". Wenn Du diese ausmachst, findest Du deutlich mehr. Dennoch findest Du nur die Apps, die im deutschen Store existieren, soweit ich das weiß, weshalb man damit nie auf die weltweiten Zahlen kommt. Die finde ich persönlich aber auch recht irrelevant, da ich als Deutscher ja leider eh nix davon hätte, wenn es im US Store noch 5.000 Apps mehr gibt.
 
@HeadCrash: Danke. Hab' jetzt 'ne Quelle gefunden, die wohl täglich aktualisiert wird: http://metrostorescanner.com/. Demnach sind es heute, 31. Mai 2013, knapp 80.000 Apps.
 
@departure: Cool, danke für den Link!
 
@departure: Jetzt ist es über 80.302 Programme. Es steigt doch recht schnell, wenn es wirklich vorhin noch knapp 80.000 Programme waren.^^
 
Fazit: So schlecht wie die Software.
 
@Menschenhasser: Fazit: noch ein Troll.
 
@HeadCrash: Nein kann nicht sein da ich selbst ein Tablet (Acer Iconia W 700) mit Windows 8 habe.
 
@Menschenhasser: Darum geht es nicht. Nur diese Pauschalaussage dass Surface Pro und Windows 8 schlecht sein sollen, hat nichts mit dem Artikel zu tun und stimmt auch nicht mit der Realität überein.
 
@HeadCrash: Stimmt nur nicht mit deiner Realität ^^
 
@Xelos: Nö, die Verkaufszahlen zeigen was anderes und auch die Tests der Surfaces zeigen, dass die Geräte gut sind. Man muss halt bei beiden Surface Tablets die Zielgruppe bzw. die anvisierten Szenarien berücksichtigen. Wenn ich mir einen VW Beetle kaufe, erwarte ich auch nicht die Leistung und Sportlichkeit eines Ferrari. Dementsprechend würde dies auch niemand in einem Test bemängeln. Beim Surface bemängeln die Tester immer genau das, was das Gerät nicht haben SOLL. Beim RT, dass man keine normalen Applikationen laufen lassen kann (stellt Euch vor, dass SOLL so sein), beim Pro, dass es nicht so leicht und akkuschonend wie ein "normales" Tablet ist, was auch von MS weder kommuniziert noch angestrebt wurde.
 
@HeadCrash: Ich hab heute 2 verschiedene Tests gelesen und bei beiden war das Fazit negativ.
 
@Xelos: Welche denn? Also der hier bei WF kann es schon mal nicht sein. Es sei denn, wir haben eine andere Auffassung von "negativ".
 
@HeadCrash: Wenn du das WF Fazit als positiv erfasst hast dann wünche ich dir viel Spass mit dem Ding.
 
@Xelos: Okay, Du liest also auch nur die negativen Dinge ;-) Bei Dir muss also ein Review vollständig positiv sein? Na, dann hab ich noch kein positives Review gefunden ^^ Ich persönlich würde mir das Pro übrigens nicht kaufen, da ich mit dem RT für den privaten Einsatz vollkommen zufrieden bin und für's Arbeiten das Pro zu wenig Power hat, was aber an meinen speziellen Anforderungen liegt (z.B. paralleler Betrieb von 4 bis 6 virtuellen Maschinen in Demo-Umgebungen).
 
@Menschenhasser: Da hast du Recht.
 
Verdammte Axt. Unser Chef will so'n Ding. Ein Hybrid-Tablet wie das Surface Pro mit Windows 8 Pro, aber mit längerer Akkulaufzeit und eingebautem 3G/4G bzw. LTE. Darf maximal 1.300,- EUR kosten. Hat jemand 'n Tipp für mich?
 
@departure: So blöd es klingt: warte auf die neuen Haswell- oder die neuen Atom-Geräte.
 
@HeadCrash: Ich hoffe ja auch schon auf ein Surface Pro 2 mit Haswell-CPU/GPU. Aber was tun, wenn's wieder kein 3G/4G/LTE hat? Atom? Die bisherigen sind 'n bißchen schwächlich für ein Gerät, das mitunter auch ein Ultrabook-Ersatz sein soll. Von Haswell hat man ja schon einiges gehört, aber soll es denn auch neue Atom-Prozessoren geben? Davon abgesehen wird unser Chef allmählich etwas ungeduldig, wenn ich ihm jetzt sagen muß, daß wir nochmals ein paar Monate warten müssen, krieg' ich seinen Unmut zu spüren.
 
Warum es kein Tablet ist, wurde ja schon gesagt. Aber ein Notebook ist es aus meiner Sicht nicht, weil es nicht an die Leistung und Möglichkeiten dessen heranreicht. Es hat nicht die Displaygröße, es hat nicht gleich viel Arbeitsspeicher und die Festplatte ist arg limitiert. Es hat nicht die Anschlussmöglichkeiten und Aufrüstbarkeit/Erweiterung ist gar nicht gegeben. Zuletzt kann ich noch nichtmal den Sichtwinkel variieren, wenn es dasteht.
Ich als Notebook-Liebhaber kann es n icht annhähernd mit einem solchen vergleichen. Für mich absolut nutzlos.
 
@hhf: Leistung bei Notebooks ist immer ein Kompromiss. Was Du schreibst klingt als würdest Du ein Subnotebook mit einem 17"-desktopreplacement vergleichen. Einzig das Argument mit dem Blickwinkel ist - ohne Dockingstation - zutreffend. Ich beschwer mich ja auch nicht dass ein Polo nicht mit einem Panamera mithalten kann.
 
@Stamfy: Ich habe seit 2003 immer nur Notebooks genutzt. Sowohl beruflich als Entwickler als auch privat als Gamer. Ein Kompromiss ist es sicher auch, aber kein so schlechter. Kaufe Die ein 15"-er von Schenker mit I7-CPU, bis zu 32GB RAM und SSD's wie Du es magts. Und Du hast die Power, die Du (zumindest ich) mir wünsche auch im portablen Format. Bei den Tablets allgemein ist Austausch von Komponenten udn Aufrüstbarkeit ein Fremdwort. Das lassen sich die Hersteller dann regelrecht vergolden. Und Selbst das Surface Pro bekommst Du zum Markstart höchtsens mit 128GB-Platte. Wo eine 256GB oder 512GB schon längts möglich wäre. RAM ist halt das nächste Ding usw.
Wenn es Käufer finden will, muss es entweder ein billiges und handliches kleines Tablet sein (was man eben zu seinem PC/Notebook dazukauft) oder es muss ein Notebook ersetzen können. Was es eben aufgrund der Limitierungen nicht kann.
Wollte nur damit ausdrücken, dass es sich als Notebook nicht unbedingt wegen dem Akku disqualifiziert, sondern eben wegen (für mich) wichtigerer Aspekte.
 
So ein Tablet mit einem Logo von Apple und das Ding verkauft sich wie blöd für den doppelten Preis.
 
@Xelos: nur mit dem Unterschied, dass Apple nie so'n Sch.... veröffentlichen würde. ;-)
 
Habe gestern 2 für den Testeinsatz in unserer Firma bestellt. Schau mer mal ob die was taugen...
 
Ja, ja - mein SUV ist total blöde, weil er nicht so schnell ist wie ein Ferrari und nicht so groß wie ein Bus...
 
@teclover: Jop, Dein SUV ist auch total blöd. Ich finde der Vergleich ist sehr treffend. SUV's sind so ziemlich die sinnfreieste Fahrzeugkategorie überhaupt.
 
@hhf: Ok - beim nächsten Mal nehme ich einfach einen Ferrari und einen Bus und bin mit jedem jeweils noch unzufriedener, weil ich grade die andere Eigenschaft nicht unterm Hintern habe.
 
Das wird der nächste Reinfall von MS.
 
... bin persönlich kein Tablet-Fan, da ich es nicht wirklich brauche - aber die Stiftsteuerung ist wirklich genial und dürfte im Endeffekt der reinen Fingersteuerung deutlich überlegen sein ...
 
"Beispielsweise in der U-Bahn ist das Gerät also nur sehr begrenzt benutzbar, zumindest wenn man nur einen Stehplatz hat und sich mit einer Hand irgendwo anhalten muss (und seine Freizeit lieber vor dem Rechner als in der Kraftkammer verbringt). " Das hat doch mal Aussagekraft Was bitte hat das mit einem Test zu tun ? Wenn man für etwas 2 Hände braucht geht es eben nicht, wenn ich nur eine Hand frei habe. Das betrifft übrigens auch Smartphones und Phablets etc.
 
Mein Batteriestatus sagt 66% und 3:55 remaining.
 
@MPR_GER: Ich nutze privat und geschaeftlich seit Tag 1 das Surface Pro und auch das RT.
Zum Kritikpunkt Batterielaufzeit muss ich sagen..... es ist nicht alles so schlecht wie es dargestellt wird.
Macht mal einen richtigen Praxis und Langzeittest. Das Surface Pro hat einen sehr guten Akku (den Rolls Royce der Akkus), und ich komm im Buero knapp eine Arbeitstag ohne aufladen auf. Speziell bei der richtigen Einstellung der Power options.
Die Display Helligkeit ist hervorragend und man kommt oft sogar mit 1/3 gut aus. Ausserdem kann man das Geraet nach paar minute nichtbenutzung schlafen schicken - nach 10 sec ist es wieder einsatzbereit.
Django Unchained im Flugeug plus 3h Meeting danach waren gar kein Problem.
Es ist ja auch nicht so, dass nirgends Steckdosen vorhanden waeren. Und der PRO kann auch mit dem sehr kompakten RT Netzteil geladen werden.
Ueber die zusaetzlichen Connectors neben dem Keyboard Anschluss, die zukuenftig eine zusatzbatterie ansteuern koennen wurde auch nichts erwaehnt...
 
@MPR_GER: 61%, 4:19 remaining. :-)
 
Warum die Not, das Gerät als Fisch, Fleisch und aus lauter Verzweiflung sogar Tofu bezeichnen zu wollen, wenns so ganz offensichtlch nicht passt? Ist Apples "Tablet-Interpretation denn soo massgebend? Nein. Das Surface ist kein Schickimickidingens, es ist ein Tablet-PC im Sinne von PC und nicht von Angry Birds. Danke Bill Gates für das hartnäckige Verfolgen und umsetzen dieser ursprünglichen Vision. Werde trotzdem noch auf die ersten Haswell-Geräte warten ;-)
 
"Das Gewicht spürt man sofort, nachdem man es erstmals in die Hand genommen hat, vor allem dann, wenn man ARM-Tablets gewohnt ist, die im Schnitt um die 600 Gramm wiegen (Surface RT: 680 Gramm). " mein W511 wiegt auch nur 580G und ist ein vollwertiges x86 Tablet. Ich sehe ehrlich gesagt nicht den Sinn in core i5 oder gar core i7 in Tablets. Das ist in meinen Augen vollkommen überdimensioniert. Wenn ich derartige Leistung haben möchte greife ich zum Notebook oder Desktop-PC.
 
Ich habe das Surface Pro 128 gestern für meinen Chef eingerichtet.
1. Eindruck: ganz schön schwer!
2. Eindruck: top verarbeitet!
3. Eindruck: Das "Klick" beim Aufstecken der Tastatur und des Stromanschlusses sorgen für einen Wow-Effekt. Finde ich klasse!
4. Die 2. Generation werde ich mir auch kaufen. Endlich ein Tablet, was nicht nur auf Casual Betrieb ausgelegt ist. Wenn Microsoft sich jetzt noch den Zusatz-Akku in der Tastatur von Acer abschaut, wäre es für mich das perfekte Gerät. Und natürlich will ich (mindestens) nen i5. Das macht ja gerade den großen Unterschied aus. Gerade im Business Bereich wird Apple das viel Kundschaft kosten. Für mich eine 2- als Schulnote. Vor nem halben Jahr wäre es wohl eine 2+ geworden.... Und bitte Microsoft: beeilt Euch mit der 2. Generation, auch wenn Ihr damit die Kunden der 1. Generation vor den Kopf stoßt. Diese Geräte sind die Zukunft - und das Konzept Windows 8 ist mit dem Gerät auch viel schlüssiger. Ein sehr gutes "Hybrid-Betriebssystem"!
 
Scheinbar haben Saturn und Mediamarkt nur wenige Stückzahlen vom Surface Pro 128 GB geordert oder von MS bekommen, denn bis gestern konnte man im Online Shop sehen das es in meinem Markt in der Nähe verfügbar ist, doch seit Gestern kann man nur noch die 64 GB Variante bekommen, auf die 128 GB Variante muss man 2-3 Wochen warten. Schon sehr merkwürdig, scheinbar will man das Surface wohl nicht in großer Stückzahl verkaufen.
 
Extrem schade, dass es wirklich scheinbar zu schwer zu verstehen ist, und deshalb schlicht und einfach komplett an der Realität vorbei testet. Das Surface ist weder Notebook noch Tablet. NATÜRLICH! Genauso könnte man das erste iPad testen: "Es ist weder Fisch noch Fleisch. Als Computer nicht verwendbar, zum telefonieren kann mans nicht verwenden! Akkuleistung ist im Vergleich zu einem Nokia 7110 eine Katastrophe, wer braucht sowas?". Genau wie das iPad eine neue Gerätegattung erfunden hat, ist der Surface eine neue Gerätegattung. Es ist ein Mix aus beiden Welten. Und genauso sollte es getestet werden. Und nicht als Konkurent zu den Besten in komplett anderen Bereichen...
 
Erst das Gewicht bemängel und dann eine höhere Akkulaufzeit zu fordern ist im Hinblick auf den Vergleich mit Ultrabooks mehr als unfair. Die haben normal nochmal mind. 100g (über 10%) mehr auf den Rippen.

Auch den Kommentar zum Touch-Cover kann ich nicht ganz nachvollziehen. Sicher, es ist keine richtige Tastatur, aber trotzdem kann man damit sehr viel besser schreiben als auf einer Displayoberfläche! Insbesondere da die Erkennung sehr gut ist!
Wer natürlich nur mit teuren Logitech oder Thinkpad-Tastaturen klar kommt für den ist dies nicht geeignet. (Der sollte dann aber auch kein Tablet brauchen)

Ansonsten ein interessanter Artikel, der leider die erwarteten Probleme des Geräts zeigt: Eigentlich echt genial, insbesondere im Businessbereich oder der Uni, aber leider zu teuer dafür.
 
Also wir haben im moment nur Ultrabooks in Betrieb und teilweise noc Ipad´s. Aber die Ipad´s sind nur bedingt einsetzbar. Die Firmensoftware die wir verwenden ist eine extra angepasste für Windows. Ich selber muss ein Ultrabook verwenden wegen der speziellen Software und vor kurzem wurden meherere Surface Pro geordert worden. Ich freu mich schon richtig darauf, denn mit einem Ultrabook, was auch seine min 1kg auf die Waage bringt ist es genauso schwer unterwegs zu arbeiten. Und wenn das Surface endlich da ist wird es einfacher auf der Baustelle oder Kunden. Da habe ich lieber die fast 1kg wo ich am Arm rumtrage, als eine Ultrabook wo ich die störenden Tastatur nich abnehmen kann.
 
Habe seit gestern mein Surface Pro 128GB, bin bisher sehr begeistert von dem Slate. Der Stift ist wirklich sehr gut zum zeichnen geeignet und das hin und verwechseln zwischen den w8 Apps macht wirklich spaß. Hatte w8 zwar bereits auf meinem Notebook aber auf dem Surface macht es nochmal mehr Freude ��. Es ist nun mal kein Tablett für den reinen Medienkonsum.
 
nja ok win 8 is kacke aufm laptop aufm tablet denk ich wird es finger freundlicher sein

ein tablet mit vollwertigem windows ist halt schon was nettes die frage wäre nur ob das echt vollwertig ist .. ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das ich da einfach mal steam drauf knallen kann und dann ne runde css spiele haha =D

wenn es aber echt ein volles windows ist ... dann ist das teil echt heiß egal wie lange der akku hält oder wie warm es wird ... die einsatz gebiete wären damit um längen besser als mit einem ipad oder erst recht mit einem android gerät

einziges kriterium ist der preis der natürlich mega rein haut wo man dann warscheinlich doch eher zu einem ultrabook der preisklasse greifen sollte ...

naja wie schon erwähnt warten wir ja erstemal die neuen prozessoren ab wa =D
 
@Tea-Shirt: Schon mal was von Rechtschreibung gehört?
 
@teclover: ja schon nur bin kein fan von interpunktionen das hat aber nicht viel mit rechtschreibung zu tun der rest ist umgangssprache in schrift aber nett das du deine zeit damit verschwendest =D so hat heute wenigstens einer an mich gedacht =D
 
@Tea-Shirt: Lass doch die Leerzeichen auch noch weg.
 
Ich bin total begeistert von dem Surface Pro möchte es nicht mehr hergeben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles