Forscher stoßen Tor zum biologischen Computing auf

Der Stoffwechsel von Zellen gilt als eine der effektivsten Arten der Informationsverarbeitung. Wissenschaftler aus Israel haben nun einen Schritt dahin gemacht, diese Methode auch für den Menschen nutzbar zu machen. mehr... Dns, Dna, Erbmaterial Bildquelle: Karlsruher Institut für Technologie Dns, Dna, Erbmaterial Dns, Dna, Erbmaterial Karlsruher Institut für Technologie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht gibts dann besser funktionierende Roboterarme.
 
@shriker: ? was meinst du damit?
 
@Mangoral: Wenn man genau herausfindet wie die Zellen und Signale funktionieren, dann kann man es doch nachbauen.
 
@shriker: Hier geht es um Biocomputing nicht die Kommunikation von Nervenzellen... ist ein Unterschied
 
@Mangoral: Das eigentlich Zeil der Forscher ist ein anderes, das mit dem Biocomputing hat man nur nebenbei herausgefunden.
 
@shriker: Freue mich schon auf Augmentierungen. Hätte gerne die Pegasus-Variante.
 
na toll, wenn mir mein laptop zukünftig herunter fällt gibt das ein blutbad :\
 
Super Sache. Vielleicht lassen sich in Zukunft "böse" Zellen beeinflussen / neu programmieren.
Weiter so!
 
@m3ta: Ja, alles ganz toll. Menschen werden geklont und Zellen programmieren. Alles super Nachrichten die letzte Zeit. So Schaft man sich seine gehorsamen Untertanen und die nächste Arme und hat immer Nachschub.
 
@Paradise: Du magst mit deinen Bedenken nicht Unrecht haben, aber du kannst nicht sagen, dass alles an diesen Neuigkeiten schlecht ist. Es ist für die Menschheit einfach eine große Chance sich weiter zu entwickeln und Probleme zu lösen.
 
@m3ta: Solange es auf diesem Planeten so ausschaut wie es zur Zeit wieder ausschaut hat die Menschheit andere Probleme. Menschen werden aus der Vergangenheit nicht schlau und die da oben (Politiker) auch nicht. Die Geschichte wiederholt sich und das wird von Woche zu Woche deutlicher. Wir sind nun schon ein paar mal am nächsten großen Knall knapp vorbei geschrammt.
 
@Paradise: Vorsicht, machst du so weiter wirst du noch als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt.
 
@ephemunch: Ja, das ist das Wort mit dem man heute jeden abstempelt der zu viel denkt. Aber in Geschichte aufgepasst zu haben und zu sehen was abgeht hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun. Und was da zb so eine Ursula treibt bleibt bei der Bevölkerung nicht ohne folgen. Sieht man an den Kommentaren auf jeder Nachrichtenseite.
 
Bei Star Trek: Raumschiff Voyager gibts sowas: http://en.memory-alpha.org/wiki/Bio-neural_gel_pack
 
@KDE 4 10.000y: Das ist mir auch als erstes eingefallen.
Könnte aber auch gefährlich für die Raumschiffe und der Besatzung werden...
 
@eragon1992: Hilfe der Mixer versucht mich zu erwürgen ;-)
 
@eragon1992: Nur wenn der Schiffskoch die Gelpacks bei der Käsezubereitung mit Bakterien verseucht :-) http://en.memory-alpha.org/wiki/Learning_Curve_%28episode%29
 
@Achereto62: Oder schlimme bakterielle Infektionen, oder biologische Computerviren (hab ich mir jetzt einfach mal ausgedacht). :-D
 
@eragon1992: Hilfe Hilfe mein Smartphone hat die Grippe ^^
 
@eragon1992: Solange die Viren in vorm vom L.I.S.A. daher kommen :-) - (L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn)
 
Stanislaw Lem wird wohl bald doch Wirklichkeit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen