LEDs: Neue Kristalle sollen echtes Tageslicht bringen

Die energieeffizienten LEDs gelten als vielversprechendes Leuchtmittel für die Beleuchtung von Haushalten - allerdings lässt die Qualität des Lichtes oft noch zu wünschen übrig. mehr... Licht, Led, Leds Bildquelle: Windell Oskay Licht, Led, Leds Licht, Led, Leds Windell Oskay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Kristalle werden nicht gezüchtet sondern gewachsen.
 
Warpantriep der Klasse 9 - Höchstgeschwindigkeit auf Dauer: Warp 9,975
 
@0815unknown: und Warp 10 ist unüberwindbar... blos gut, sonst wären 7 tolle Staffeln nie erschienen. Dem Fürsorger sei Dank
 
@frust-bithuner: Transwarp, Quantenslipstream... Warp 10 ist nur was für Mädchen :-p
 
@starship: ja ich vergaß... Transwarp war ja am Ende der 7. Staffel der Heimbringer
 
@starchildx: Au weia, dein Nick spricht wohl für dich. Mensch wenn ich irgendwas ZÜCHTE ob Pflanzen / Tiere oder sonstwas dann wachsen die natürlich auch. Bei einer Zucht läuft der ganze Vorgang nur vom Menschen kontrolliert ab. Mal davon abgesehen das niemand und nichts, gewachsen wird. Deutsch setzen 6. Das tut weh
 
@SebastianM: Wachsen ist der korrekte Ausdruck in der Halbleiterphysik. Wenn hier Leute so lernresistent sein wollen dann halt ich mich nächstes mal lieber zurück ;).
 
Photonenbeschleuniger!? -- ich schmeiß mich weg. ;)
 
@mrmag: Japp, die Photonentorpedos sind auch schon in der Entwicklung ;)
 
@mrmag: Taschenlampe ;)
 
@mrmag: äh.. wo genau ist das lustige? oO
 
@Slurp: Photonen kann man nicht beschleunigen (oder abbremsen); die bewegen sich immer mit (konstanter) Lichtgeschwindigkeit (OK, streng genommen ist die wieder abhängig vom Medium).
 
@mrmag: Was passiert wenn du dich in einem z.B. Raumschiff befindest das mit Lichtgeschwindigkeit fliegt und dann eine Taschenlampe anschaltest? Kommt da dann in Flugrichtung kein Licht raus?
 
@Eistee: ähm... die erklärung wäre jetzt komplizierter^^ stichwort: spezielle relativitätstheorie... fakt ist auf jeden fall, dass keine materie auf lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden kann... und weiterhin ist licht für jeden beobachter gleich schnell, raum und zeit verzerren sich derart, dass das selbe licht für alle beobachter, egal wie schnell sie sich selbst bewegen sind, gleich schnell ist
 
@Eistee: Naja die Theorien zu überlichtantrieben basieren ja alle auf der Krümmung des Raumes. Das ganze kannst du dir so vorstellen: Wenn du einen Strohhalm hast und von A nach B gehen willst hast du einen relativ weiten weg. Wenn du den Strohalm aber knickst und die beiden enden aneinander hältst ist der Weg von A nach B relativ klein. Wenn du das jetzt auf das Universum umsetzt - der Weg von der Erde zum Pluto ist hoch und mit normalen Antrieben wird wohl kein Mensch den Flug dorthin überleben (sofern wir nicht sowas wie stasiskapseln erfinden aber selbst dann ists doof, weil dann sind alle tot wenn du wieder retour kommst). Wenn du aber den Raum krümmen kannst bist du in relativ kurzer Zeit dort. Da du dich aber nicht wirklich mit Lichtgeschwindigkeit bewegst funktioniert deine Taschenlampe innerhalb des Raumschiffes genauso ;)
 
@Eistee: man könnte auch so sagen: alles ist der Lichtgeschwindigkeit unterworfen. Damit das Licht für alle gleich wirkt, wird das Universum um sie herum halt gekrümmt. Im Falle des Raumschiffs und der Beobachter auf einem Planeten wird halt der Raum um Raumschiff und Planet herum entsprechend gekrümmt. Wenn irgendwo einer guckt, wird es krumm. Wenn irgendwo einer misst, wird es festgelegt. Halt Unschärferelation, aber nicht nur im Labor der Max-Planck-Gesellschaft, sondern überall.
 
@Eistee: Lichtgeschwindigkeit ist schon das Höchste an Geschwindigkeit, was es gibt. Du kannst nicht Lichtgeschwindigkeit mit der Lichtgeschwindigkeit addieren. Sagen wir mal, ein Raumschiff würde sich wirklich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Das Licht würde aus der Sicht des Raumfahres sich nicht bewegen aber von außerhalb würde sich das Licht, wie das Raumschiff mit einer Lichtgeschwindigkeit bewegen.
 
@Ludacris: Thema verfehlt.
 
@s3m1h-44: nicht wirklich, nur nicht fertiggeschrieben weil ich was anderes zu tun hatte.
 
@Ludacris: So, wie es da steht, ist das Thema verfehlt. Ich kann nicht deine Gedanken durch das Internet lesen, dass du zu tun hattest und ddeshalb aufgehört hast zu schreiben. Immer diese Ausreden.
 
@s3m1h-44: Eistee hat eine frage gestellt die ich beantwortet hab, wo ist das am Thema vorbei?
 
@Ludacris: Du hast sie eben nicht beantwortet.
 
@mrmag: Ich hab keine Ahnung, aber ich glaube, dass in einem Medium sich ein Photon auch mit der Lichtgeschwindigkeit bewegt. Dass die Information dennoch länger braucht, liegt daran, dass das hineinfliegende Photon nicht das gleiche ist, wie das was da herausfliegt. Je mehr Emissionen im Medium (wie Billard: stoss, photon weg -> energie -> nächter photon wird emittet, usw. ^^) desto langsamer ist das Ganze. Ka ob das wirklich so ist, aber warum sollte ein Photon langsamer sein Oo
 
@NewsLeser: dann würde ein vakuum licht schlucken, tut es aber nicht, denn im leeren Raum zwischen den galaxien ist es immernoch lichtgeschwindigkeit - sonst wären alle berechnungen was das universum angeht falsch.
 
@mrmag: noch nie was vom fluxkompensator gehört? :D
 
@mrmag: aber ernsthaft jetzt, das mit dem "photonenbeschleuniger" muss mal jemand korrigieren, vom physikalischen standpunkt aus gesehen ist das ja peinlich :D es war wohl eher ein protonenbeschleuniger gemeint...
EDIT: original: "using x-rays from Argonne's Advanced Photon Source" - es geht also um Röntgenstrahlung die mit einem Teilchenbeschleuniger erzeugt wird, aber Photonen werden hier nicht beschleunigt^^
 
Sonnenlicht ist weiß und nicht warmweiß wie es die normale Glühbirnen erzeugt...
 
@Magguz: Glühbirnen sind auch eher gelb als weiß - was wiederum angenehmer ist, wenns draußen dunkel ist.
 
@dodnet: ja nachdem wo man wohnt: kalte regionen wollen warmes licht, warme regionen stehen auf kaltes licht
 
@dodnet: Aber so krass schlecht sind leds gar nicht mehr, ich habe hier welche die ein leicht gelblich warmeißes licht abgeben, genauso hab ich welche die Tageslichtweiß abgeben. Man gewöhnt sich eigentlich dran und wenn man wählen will, dann gibt es von MiLight rein weiße LED Lampen welche man per Fernbedienung zwischen kalt und warmweiß variieren kann. Ich gehe davon aus das da drin beide LED Typen verbaut sind welche dann jeweils hell und dunkel gedimmt werden.
 
@Magguz: Naheliegend dass wir unsere Farbtafeln auf natürlich vorhandene Fixpunkte ausrichten. Wenn uns interessiert wie eien Farbe unter Sonnenlicht aussieht, benötigen wir eben auch eine Lichtquelle mit exakt der Farbtemperatur xD
Davon mal abgesehen, hat Philipps nicht eine LED-Lampe entwickelt welche durch Filter oder ähnliches ein Glühlampenähnliches Licht erzeugt? Dachte da gab es mal einen Projektwettbewerb von denen... nur zu kaufen scheint es das nicht zu geben.
 
@Stamfy: Das Problem bzw. der Unterschied zwischen LEDs und dem Sonnenlicht ist, das die Sonne sehr viele verschiedene und fein abgestufte Wellenlängen (Farben) abstrahlt, eine LED leuchtet dagegen in erster Linie blau. Auf dem LED Chip ist dann eine Leuchtschicht aufgebracht welche versucht das Wellenlängenspectrum der Sonne zu immitieren, indem es das blaue Licht in verschiedene andere Wellenlängen (Farben) umwandelt, welche sich wiederum vermischen und dadurch weiß erscheinen. Das wird aber nur teilweise erreicht. Folge ist das eine LED durchaus (scheinbar für das menschliche Auge) die Lichtfarbe der Mittagssonne haben kann. Dennoch fehlen Fabspektren, deren fehlen erst bemerkt werden, wenn man eine Auswahl von einfarbigen Gegenständen jeweils im Sonnen- oder im LEDlicht betrachtet. (zb.. rote gruene blaue violette gelbe Gegenstände)

Bei einer LED Lampe mit einem schlechten Farbspectrum sehen bestimmte Farben dann nicht besonders gut aus, bzw sie werfen das Licht nur unzureichend zurück. Diese bestimmten Farben sind dann die, welche im Lichtspectrum der LED fehlen bzw sehr schwach ausgeprägt sind. Bei einer sehr kaltweisen LED sehen grüne Farbflächen wahrscheinlich eher bescheiden aus währen blaue deutlich stärker zurückleuchten.
 
@Magguz: Eben. Was will ich mit ner Lampe die Tageslicht aussendet.

Im Grunde kommen in wohnliche Bereich bei mir erst dann LEDs, wenn diese das Licht von Halogenlampen wirklich 'nachbauen' können. Ansonsten ist das in meinen Augen nur etwas für Keller, Flure oder Arbeitsflächen ... aber sicherlich nicht dort, wo Menschen leben und sich wohlfühlen sollen.
 
@JoePhi: Also ich hab welche die sehr angenehmes Licht aussenden! Und im Wohnzimmer wird eh nur indirekt beleuchtet, weil nur so kann man sich wohlfühlen... Sobal irgendwelche "spotlights" im Zimmer rumhängen ists eh nicht mehr gemütlich!
 
@Magguz: hast du ne Marke und Modell ... denn ... wie wir alle wissen ... probieren geht über studieren! ;)
 
@JoePhi: Philipps Master LED Bulb 17W extra Warm Ton -> RA von 80%. Um so höher der RA Wert um so eher kommts an Sonnenlicht/Halogen ran.
 
@JoePhi: tinyurl.com/ob2tou8
 
Das würde mich ebenfalls interessieren :)
 
Leuchtobst?
 
@Magguz: Was ist weiß? Alleine wenn ich mir da die Software zum Kalibrieren von meinem Bildschirm ansehe, muss ich mich zunächst entscheiden, welchen Weißpunkt ich haben will. Die Mittagssonne hat für mich immer schon einen Gelbton, die Abendsonne eher Orange bis rot gehabt.
 
@Magguz: Deswegen steht da "Aber auch" - weil es eben verschiedene Lichtfarben/Mixe sind.....
 
Seltene erden und da haben wir wieder ein Problem.
 
@Menschenhasser: jup... Sollte es wirklich so bahnbrechend sein, werden wieder ein paar Menschen darunter leiden dürfen...
 
@Menschenhasser: Seltene Erden sind doch gar nicht selten wie der Name sagt. (das seltenste stabile Element der Metalle der Seltenen Erden, ist immer noch häufiger vorhanden als Gold oder Platin.) Leider werden sie häufig fast nur in armen Ländern abgebaut und diese ausgebeutet
 
@wertzuiop123: Jup genau richtig. Weil der Abbau recht schwierig und Umweltschädlich ist. Aber man ist auf dem Weg der Besserung :) Man hat jetzt und schmerzen erkannt, wie gefährlich es ist wenn man sich von einem Zulieferer abhängig macht.
 
Jetzt sehe ich zum ersten mal den Nutzwert für einen "Teilchenbeschleuniger", wie den LHC am CERN. Bisher war das für mich nur ein teures Großspielzeug für Physiker.
 
@The Grinch: Ach, ist es jetzt nicht mehr? :D
 
Das Licht der 10 Watt LED-Lampen von Osram oder Philips sind genaus so warm (2700K) wie meine alte 60W Glühlampe. Gefällt mir gut. Merk da optisch keinen Unterschied. Möglich, dass andere Spektren fehlen und diese nur unbewusst, bspw. durch die Haut, wahrgenommen werden. Optisch macht es aber keinen Unterschied.
 
@anandax: Zum Beispiel als Hintergrundbeleuchtung für Bildschirme macht das farbraumtechnisch bestimmt einen Unterschied.
 
@anandax: Nur, dass es nicht schlau ist, jetzt schon LED-Technik zu benutzen bei fehlenden Standards. Was machst du eigentlich in drei Jahren? Dann haben diese zwei Firmen komplett neue Anschlusssysteme vielleicht und deine "alten" LED-Ersatzlampen wird es deshalb für viel teurer zu geben sein. Dann müsstest du die gesamte Einrichtung wieder ersetzen vielleicht. Und das solange bis ein Standard entworfen worden ist.
 
@s3m1h-44: Es gibt LED Lampen die sich in ganz normale Glühbirnenfassungen drehen lassen.
 
@Ludacris: Von Oswald und Philips?
 
@s3m1h-44: afaik sind sie von phillips, kann aber noch mal nachfragen
 
@s3m1h-44: von allen, du kannst auch deckenfluter bestücken. Ist ja auch logisch, anders würde es sich schlechter verkaufen. Ich habe den umstieg nicht bereut.
 
@Yepyep: Ich hab ehh schon lange 99% LED Lampen im Haus, sogar die Außenlampe vor der Haustür hat eine 10w LED G70 Lampe von YYC. (entspricht >75W Glühlampe )
Nur im Kühlschrank und im Backofen werkelt noch jeweils eine 15w Glühlampe, beim Backofen durchaus verständlich. :-)
 
@X2-3800: aber genial ist die Entwicklung der Led. Wenn ich an die ganzen Irren denke, die Glühlampen horten, wobei die Umsteiger zu den Energiesparlampen einem noch mehr leid tun....
 
macht die züchtung gewisser pflanzen erheblich günstiger und unauffälliger ;)
 
Das ist schlecht für Vampire.
 
Ich spinne mal rum: heute gibt es Kraftwerke, die Strom und Fernwärme produzieren. Morgen gibt es Fusionskraftwerke, die Strom, Fernwärme und Fernlicht per Glasfaser produzieren. Schließlich wird da ja die Kernfusion der Sonne nachgeahmt, ergo gibt es massig Sonnenlicht.
 
@Druidialkonsulvenz: Die Fusion die in der Sonne passiert hat nichts mit der Lichtausbeute zu tun ;)
 
@Ludacris: nun, das es tausende von Jahren dauert, bis die Photonen die Oberfläche erreichen, ist mir klar. Aber ohne Fusion kein Licht, Du Schlaumeier.
 
Also irgendwann sollten sie wirklich mal zu Potte kommen ;-)

Ne ganz im Ernst, ich vermisse die alte Zeit, wo es für jede Wattzahl nur normal und matt gegeben hat.

Mann kaufte eine 40 Watt Glühlampe und wusste welches Licht man hat.

Bei Energiesparlampen hat man wenigstens den Vorteil, dass sie schonmal den Raum genauso ausleuchten, aber halt auch in verschiedenen Leuchtstärken und ggf Farbwiedergaben.

Aber beim LED Kauf ist es fast wie mit Lottospielen.

Nur die wenigsten leuchten den Raum komplett aus.
Was bringt es mir, wenn der Küchentisch grell ausgeleuchtet ist, und der Rest vom Raum dunkel.

Manche sind finster wie die Nacht, oder haben eine unnatürliche Farbwiedergabe.

Von der Optik/Preis der Lampen wollen wir ja garnicht reden.

Den einzigen Glücksgriff bei LED hatte ich wohl für meine Eltern,
denen ich LED Röhren als Leuchtstofflampenersatz gekauft habe.
Die haben wirklich eine schöne Farbe und sind so hell wie die alten.

Also da gibt es noch viel zu tun.
 
@andi1983: normalerweise steht es auf der packung. Die ledlampen die einer matten glühlampe ähneln geben auch das licht gut wieder und leuchten auch mittlerweile glühlampen ähnlich. Wir haben gut 70% der räume auf led umgestellt, energiesparlampen sind mir nie ins hasu gekommen.
 
@Yepyep: Ja aber die Angaben kann man vergessen.

Der Lumen - Wert geht gerade noch.

Aber wenn auf der Packung steht :"Ersetzt eine 40W Glühlampe" kann man es so gut wie vergessen.

Die meisten kommen nichtmal an eine 25W Glühlampe. Besonders in Sachen Ausleuchtung des ganzen Raumes.
 
Licht ist wieder ein großes Geschäft geworden!
Wie die Mode der Bekleidungsironie ...
 
....viele Jahre hinweg das warme Licht normaler Glühlampen zu schätzen gelernt. Bisher ist es nicht gelungen, dieses auch mit Leuchtdioden zu erzeugen.
LEDs gibt es bereits mit einem CRI von über 95. Hier ist kein merklicher Unterschied zu Sonnenlicht oder zur Glühbirne erkennbar.
Infos unter: http://www.ledshift.com/LED-NEWS-LED-INFO-OLED.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles