Xbox One vs. PS4: Sony-Hardware hat Nase vorne

Eine für tiefgehende Hardware-Berichte und Benchmarks bekannte Seite hat die Next-Generation-Konsolen von Sony und Microsoft analysiert und sieht - nach derzeitigem Kenntnisstand - Vorteile bei der PS4. mehr... Microsoft, Xbox One, Spielekonsole Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox One, Spielekonsole Microsoft, Xbox One, Spielekonsole Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft hat eine Konsole gebaut die früher zu schwach für aktuelle Spiele wird..... Naja... WP8 hat ja auch die schlechtere Hardware läuft aber auch gut... der Praxistest wirds denk ich richten ^^
 
@Mangoral: Die PS3 ist doch auch schon staerker als die Xbox oder?
 
@-adrian-: ja glaub schon... Bin mal auf die SteamBox gespannt ...
 
@-adrian-: Aber die PS3 hatte eine für Entwickler lästige Architektur, wodurch die Spiele eher auf der 360 optimiert waren. Da entstanden dann leicht ruckelnde games auf der ps3, trotz besserer Hardware. Diesen Vorteil hat Microsoft im Grunde nicht mehr, da nun beide auf x86 setzen.
 
@Wuusah: es wird aber sicher einfacher spiele fuer xbox und wp8 und w8 zu entwickeln :)
 
@-adrian-: Veilleicht gibt es ja mal einen wirklich guten Konsolenport für Rechner... (bzw. wird sich die Anzahl erhöhen)
 
@-adrian-: Da WP8 wohl auf ARM-Prozessoren läuft, kann nicht auf DirectX gesetzt werden. Ebenso bei Windows RT. Wenn die Spiele also direkt auf OpenGL basieren, sind sie für jede gängige Plattform relativ leicht anpassbar. Die Xbox wird jedoch bestimmt wieder auf DirectX setzen, womit dahingehend wiederum ein Mehraufwand für die Xbox entsteht. Daraus lässt sich schlussfolgern, daß die Xbox der relative Aussenseiter ist (natürlich laufen DirectX-Spiele auch auf Windows, wobei der PC als Spieleplattform doch in letzter Zeit deutlich gelitten hat und ebenso natürlich mit OpenGL umgehen kann). So gesehen wäre es also einfacher Spiele auf Basis von OpenGL zu entwickeln, da somit die meisten Plattformen abgedeckt werden. Ob die Xbox ausschließlich auf DirectX setzt oder auch OpenGL möglich ist, wird sich zeigen.
 
@Wuusah: Jain. Microsoft hat durch Windows schon einen gewissen Vorteil. Denen ist auch die Hardware "besser" bekannt. Wobei mich dennoch der Einsatz von langsamerem DDR3 Speicher enttäuscht. GDDR5 wäre schon cool gewesen. Vielleicht ja dann mit der XBOX One Slim :P
 
@Arhey: Windows ist absolut kein Vorteil. PCs bekommen in der Regel nur auf die Schnelle portierte Spiele... Man kann jetzt aber hoffen, dass man als PC Spieler endlich mal optimiertere Games bekommt.
 
@Wuusah: Na klar ist das ein Vorteil. Microsoft hat mehr Erfahrung mit X86 als Sony. Auch entwickeln sie DirectX, was auch Vorteile bringen dürfte. Sie können das System einfach "besser" optimieren. Ich rede jetzt nicht von anderen Spieleentwicklern, sondern nur von Microsoft selbst und ggf. deren eigenen Studios. Und ja auch das mit Portierungen dürte für Entwickler auch ein gewisser Anreiz sein, da sicherlich gewisse Teile von Windows oder umgekehrt verwendet werden.
 
Nicht die power zählt, sondern was man draus macht.
 
@ChrisXP: Genau... Ferrari bringt bei Stau auch nix :)
 
@ChrisXP: That's what she said =)
 
@ChrisXP: mit mehr power kann man noch mehr damit machen. ist tatsache , das es auf die software ankommt logo, aber man das ist überall so und nicht xbox on(e)ly.
 
@Appgehter: aber nur wenn mans richtig macht, was bei sony ja nicht gerade bekannt ist.
 
@ChrisXP: sicherlich ,die Uncharted Reihe hat schon gezeigt was geht auf der PS3, ich fand alle 3 Teile optisch sehr ansprechend, aber klar abwarten was kommt. Ein paar exklusiv Titel werden sicherlich die Stärken beider Modelle betonen , der Rest sind Ports. Naja und Wii U User sollten schon mal anfangen zu sparen :)
 
@Appgehter: Die Exklusivtitel erklären es schon am Namen. Man müsste eher Multiplattform Spiele vergleichen, wie z.B. Battlefield 3, welches Opfer des RAM Krüppelung der PS3 geworden ist. Sogar die lausige Box hatte bessere Grafik.
 
@jimmytimes: Beim RAM Flaschenhals sollte Sony dieses mal (auf dem Papier) nicht den gleichen Fehler machen. Multitplattform: ein paar mehr Frames hier, Ladezeiten besser da, schärfere Texturen dadrüben , das wechselt sich doch nur ab
 
@Appgehter: Der RAM Flaschenhals war eines der Gründe, warum die PS3 kein Crossgame Chat hat oder dass Bethesda elendlang Probleme mit Skyrim hatte. Die Next-Gen Konsolen sollten tatsächlich keine Probleme (mehr) verursachen. Durch die Verwendung der x86 Architektur hoffe ich auf verminderte Ausreden wie "das Porten würde sich nicht lohnen".
 
@ChrisXP: Man kann sich auch alles schön reden :) Bei Wii U beschweren sich momentan alle über die schwache Hardware.
 
Sony hatte immer schon mehr Power, war für mich aber nie interessant... PS3 Auschlusskriterium war z.B. die ewig lange Spieleinstallation am Anfang, wegen dummer Bluray-Sachen... XBOX360 fast gleiche Grafik, läuft aber direkt... Wobei "Xbox One" jetzt für mich wohl nicht mehr interessant sein wird, denke ich mal, wenn sich dort das Trauerspiel mit Win8 Design fortsetzt.
 
@citrix no. 2: Die 360 hat doch auch schon ewig das Metro-Design, also wieso stört es dich bei der One, aber bei der 360 nicht? Da gibt es ganz andere Dinge, die die One total uninteressant machen.
 
@sushilange2: Meine Version nicht ;) Aber ich spiele auch kein Xbox live...
 
@citrix no. 2: über win8 am desktop kann man ja sprechen aber was hättest du denn gerne bei einer konsole? nen klassischen desktop mit start button? o.O
 
@Matico: Keine Ahnung... kann es selbst nicht beschreiben... Win8 Design geht aber definitiv in die falsche Richtung für mich...
 
@citrix no. 2: Die PS2 hatte mehr Power?
 
@citrix no. 2: Win8 Design hast du bei der aktuellen 360 ja auch. Die Sache mit der Installation lässt mich auf eines hoffen: Hardwarerevisionen. Wenn z.B. nach zwei Jahren eine leistungsstärkere One erscheinen würde, hätten die neuen Games die entsprechend höher aufgelösten Modelle und Texturen auf dem Datenträger, die alte One könnte diese bei der Installation der Leistung entsprechend runterrechnen. Offen gestanden kommt für mich aber weder eine One noch eine PS4 in Frage. Die One nicht, weil MS der Konsole sicher keinen Aluhut beilegt (Kinect) und die PS4 nicht, weil mich das reine Spielen und sonst nichts können nicht interessiert.
 
@citrix no. 2: Na ja wenn man die Anlage voll auf dreht war das Laufwerk der 360 erträglich , klar. Hab trotzdem fast jedes Spiel bei der 360 elite auf HDD installiert. das dvd laufwerk war einfach zu laut, erst mit der slim wurde es leiser,
 
War, bzw. ist doch bei der jetzigen Generation genauso oder?
 
@ling.ling: Die PS3 hatte bei der CPU leitung die Nase vorn war aber auch schwerer zu Programmieren. Aber die PS3 kam auch erst rund 1 Jahr nach der Xbox auf den Markt.
 
Was mich an den neuen Konsolen am meisten freut ist die Tatsache, dass AMD bei beiden den Zuschlag für CPU/GPU bekommen hat, damit sollte das überleben von AMD zumindest für die nächsten Jahre gesichert sein.
 
@=Wurzelsepp=: Ja, das freut mich auch. Hoffentlich wird auch das PC Business davon profitieren. Intel Dominanz kann auf lange Sicht nicht förderlich für den Enduser sein...
 
@=Wurzelsepp=: Kann da jemand Genaueres zu sagen, WARUM AMD da den Zuschlag bekommen hat? Preis kann ich mir ja denken, aber es muss ja mehr gewesen sein.
 
@Joebot: da nvidia kein interesse hatte, fiel die wahl wohl automatisch auf amd.
 
@Joebot: Ich denke mal weil AMD als einzige firma APUs mit potenter Grafik liefern kann.
Nvidia hat keine x86 CPUs und Intel keine potente Grafiklösungen.
 
@Joebot: Ich denke dass es ganz einfach darum gegangen ist, dass AMD sehr gute Grafikchips hat und deren x86-Kerne auch nicht schlecht sind. So weit hinter Intel liegen sie ja eigentlich nicht. Die Möglichkeit, GPU und CPU auf einem Die zu haben kann wohl recht hohe Einsparungen beim Hardwaredesign und der Produktion bringen.
 
Danke. Aber wofür minus?
 
@=Wurzelsepp=: Wenn dessen Treiber auch mal besser werden...
 
es sind doch bis jetzt noch gar keine offiziellen Infos von Microsoft zur gpu bekannt. Bis auf die zahl 5mrd Transistoren. wie kommt man da auf dieses urteil?
 
@Schniefelus: die haben das errechnet. aber frag mich nicht, wie.
 
the next watercooler XD
 
Na hoffentlich bremsen die beiden den PC nicht wieder so stark aus, ne Grafikkarte mit 1TFlop hatte ich schon vor 5 Jahren. :/
 
@shriker: das ist aber nicht das einzige kriterium für leistung. laut ea sind beide konsolen den pcs um eine generation voraus. die ersten 2-3 jahre wird es wohl anders rum laufen, schätze ich.
 
@Lindheimer: In was sollen die denn vorraus sein? Meine CPU ist stärker, obwohl die recht günstig war. Meine GPU ist doppelt so schnell und mein Ram vermutlich auch. (alles jetzt mit der Xbox verglichen)
 
@shriker: ja schon, aber kannst du aus deiner gpu auch die volle leistung rausholen? irgendwo hat man oft flaschenhälse, die die theoretische leistung wieder ausbremsen, nicht zuletzt auch wegen des betriebssystems, und da haben die nächsten konsolen aufgrund der sehr effizienten architektur einen vorteil. hier der artikel: http://goo.gl/tHnB0
 
@Lindheimer: Mal sehen, ob es einen Benchmark für PC und Konsole geben wird, das will ich sehen, das die Leistungsstärker sein soll, was bei der Xbox360 auch immer behauptet wurde von den Konsolenfans.
 
@Lindheimer: die Konsolen hinken einen 1000 Euro PC vor 1-2 Jahren schon hinterher. Bei mir wird es aber defintiv eine One, es kommt ja nicht nur auf Hardware und Grafik an. Gibt halt Spiele für den Schreibtisch und Spiele für die Couch.
 
@shriker: ich hab da selbst meine zweifel. momentan ist es noch schwierig, fakten von pr-gewäsch zu trennen.
 
@shriker: Auch wenn sich die Konsolen gewöhnlichen Rechnern in der Architektur immer mehr angleichen, besitzen Konsolen einen gewaltigen Vorteil: der Entwickler weiß exakt auf welche Hardware sein Spiel später läuft. Das kann bis ins letzte Detail exakt auf die Hardware zugeschnitten werden, das ist bei PCs so nie möglich, weil es dort Miliarden an Kombinationsmöglichkeiten gibt. Klar werden im laufe der Jahre die Rechner wieder die Konsolen überholen, aber ich sehe das grade als großen Vorteil an, dass für recht lange Zeit die Hardware konstant bleibt. Da müssen die Entwickler halt etwas mehr Grips reinstecken, als immer nur auf mehr Hardware hoffen.
 
Also rein theoretisch ist die Xbo One, einfach gesagt, doch nur ein HTPC mit angepasstem Betriebssystem. Ich kann mir gut vorstellen das es relativ einfach ist für die Xbox programmierte Spiele auch auf einem Windows Desktop zum laufen zu bekommen. Umgekehrt natürlich genauso. Die Frage ist da eher, wollen die Publisher sowas überhaupt?
 
@ling.ling: Solange das System geschlossen ist (Stichwort: Piraterie) denke ich nicht, dass die Publisher darin ein Problem sehen, eher im Gegenteil das Portieren von Spielen wird dadurch erheblich vereinfacht.
 
@=Wurzelsepp=: Ich wollte eher darauf hinaus, das man quasi ein Spiel für beide Plattformen hat. Du kaufst dir z.B. Ein Spiel für die Xbox, kannst es aber auch auf dem Desktop genauso spielen.
 
@ling.ling: Naja, in der Präsentation haben sie von drei Betriebssystemen gesprochen. Eins für Multimedia, eins für Spiele und eins welches beides zusammenführt. Ob es dann wirklich so ein einfach angepasstes BS ist bin ich mir nicht sicher.
 
@TripleB: Im Gegensatz zur PS4 sollte es aufgrund der Windows Bestandteile schon leichter sein, zumal die Spiele jetzt auf quasi der selben Hardware wie die eines Dekstops programmiert werden.
 
Krass ist nur das die Xbox One wohl 3 GB für die Betriebssysteme von dem Ram beansprucht. Bei der PS4 soll es wohl laut Gerüchten nur knapp 1 GB sein.
 
@zerra: Hast du da mehr Infos zu?
 
@ling.ling: haja - windows 8 braucht doch schon 1,5 gb
 
@-adrian-: kann mir aber nicht wirklich vorstellen, das ein System welches auf bestimmte Hardware abgestimmt ist, genauso viel Speicher braucht wie Windows 8.
 
@ling.ling: kann ich mir auch nicht - vorallem nicht doppelt so viel wie Win8
 
@-adrian-: Es ist ja aber nur der Kernel?! Kein Vollwertiges OS?! Der wird doch wohl nicht soviel Platz beanspruchen.
 
@Edelasos: hier noch mal eine andere Quelle (gibt ja schon mehrere) die die 3GB erklärt: http://www.engadget.com/2013/05/21/xbox-one-runs-three-operating-systems/
 
@ling.ling: Microsoft confirms: Xbox One OS uses 3GB RAM, 5GB RAM for games
Microsoft's Marc Whitten confirmed in an interview that the Xbox One's OS uses 3GB RAM, leaving 5GB for games. (Microsoft, Xbox One)
 
@zerra: bemerkenswert finde ich auch, dass die entwicklerkits der ps4 nur 4 gb ram hatten mit denen die entwickler gearbeitet haben und worauf bis bislang gezeigten spiele basieren. in zukunft stehen dann (wahrscheinlich) ganze 7 gb voll zur verfügung.
 
@zerra:
Die Xbox muss schließlich auch 3 Betriebssysteme simultan betreiben, was theoretisch mehr Performance zieht als nur 1. Wenn dann die Hardware-Leistung eh schon geringer ist, und die Grafikleistung gerüchteweise sogar 50% langsamer, dann hat die PS4 die Nase vorn. Für Call of Duty Hunde reichts aber immerhin
 
Die Software macht es, außerdem werden Spiele für ein System entwickelt und dann portiert weil Neuentwicklung auf jedes System mehr kostet. Man wird nix merken, desweiteren ist von MS auch noch nix bestätigt worden in Sachen Hardware.
 
Wenn man sich so ansieht, welchen Leistungsunterschied die Verwendung von verschiedenen Arbeitsspeichersorten bringt, kann einem das herzlich egal sein. Ich finde gerade nicht den Link, aber ich erinnere mich an z.b. vergleiche von DD2 800 mit DDR3 1600 MHZ, und der Unterschied in der gesamt Performance waren meine ich 3-4%. Ich find nur zum Teufel den Link nicht!
 
hahaha geil: http://www.spiegel.de/netzwelt/games/xbox-one-microsoft-patentiert-wohnzimmer-ueberwachung-a-901413.html

Je mehr Zuschauer im Zimmer sitzen, desto teurer wird's. Tst zwar nur ein Patent aber das wäre dann doch schon irre.
 
@zerra: Das ist wieder Hetzerei gegen Microsoft. Apple und Google könnten genau gleich viel SCHEISSE mit Ihren Patenten machen.
 
MS sagte doch selbst schon High-End Grafik sei nicht das Ziel mit der Xbox One. Das sagt doch schon alles.
 
@Smilleey: Wo sagte Microsoft das?^^
 
die xbox one sollte man meiden wie facebook, aber das werden manche wohl nie verstehen .)
 
@Clothilde: Google sollte man auch meiden. SIRI auch. Den öffentlichen Raum auch (überall Kameras vom STAAT) habe ich was vergessen?
 
@Edelasos: also kommt es auf ein weiteres schnüffelsystem mehr oder weniger auch nicht mehr an? Sorry, aber wenn sich bewahrheitet, was ich bei Heise gelesen habe, kommt mir keine Xbox mehr ins Haus. Alleine wenn Kinect angeschlossen sein muss, das Internet sogar im standby aktiv sein soll .... Das wäre no go für mich und ich habe Xbox von Anfang an.
 
@iPeople: Das sage ich nicht, aber bei Microsoft ist es wieder ultra-mega-super-duper schlimm während es bei den anderen nicht so schlimm ist?
Mir kommt die one auch nicht ins Haus wenn sich das mit Kinect bewahrheitet!
 
@Edelasos: Okay, haben wir das geklärt uns sind uns einig ;)
 
@Edelasos: Ziehen wir uns Nackt aus und gehen in den Wald^^
 
@Clothilde: na da hab ich wohl mal wieder ins schwarze getroffen, was clothilde? :o)
 
@Clothilde: sehr richtig, was man da auf SPIEGEL ONLINE ( nicht auf WF!!!) gelesen hat, das ist der absolute Datenschutz-GAU und ein unerträgliches Eindringen in die Privatspähre.
Aber es wird genug Lemminge geben, die sich diesen absoluten Dreck kaufen werden und sich IN DEN PRIVATEN WÄNDEN zum gläsernen Konsumenten machen werden.
Wenn alles mit rechten Dingen zugehen würde, dann gehörte so etwas schlicht verboten.
Bei dem Ausmaß an (möglicher) Schnüffelei wäre es mindestens angebracht, dass die XBox One umsonst abgegeben wird und der Nutzer pro genutzten Monat einen erklecklichen Obolus gutgeschrieben bekommt.
 
Komisch, dass bei allen bisherigen Konsolen Sony bei der Hardware die Nase vorn hatte, die Spiele aber immer auf der XBox besser aussahen. Ich erinnere mich gerne an die Zuschauer bei Fifa - grausam auf der PS3!!!
Das hat also gar nix zu sagen, ich bin gespannt!
 
@snowrocker: Es kommt nicht auf die Hardware allein an, sondern auf die Spielevielfallt, auf den Preis und auf das Gesamtpacket. Beim Packet, wird Microsoft wohl wieder de Nase vorn haben. Bei der Spielevielfallt wird es sich im Laufe dieses Jahres zeigen bzw. erstmals auf der E3. Microsoft muss nur schauen, das sie mit den Beschränkungen (Gebrauchtspiel, Onlinezwang und Kinectzwang) nicht die Kunden verlieren. Ich bin mir noch nicht schlüssig ob ich die One Kaufe. Wenn Microsoft diese 3 Dinge durchsetzen will, dann OHNE mich. Obwohl es mich nicht störrt.
 
@Edelasos: Es gibt keinen Online zwang, die Xbox One 'Kann' die ganze zeit online sein aber muss nicht, kannst dann aber auch nicht die Online Funktionen nutzen. In der Natur der Sache ist dies natürlich selbsterklärend. (Kein Netz = Kein Online....)
 
@Raiken: die jetzige Xbox hat doch auch schon ohne Goldacc diverse Einschränkungen und damit meine ich nicht das online spielen. Kinect ist eigentlich eine tolle sache, die zuknftige umsetzung ist für mich aber punkt 2 im negativ score. Falls ich eine neue konsole kaufe, wird es wohl die ps4 sein, zumindest nach den jetzigen infos.
 
@Raiken: "Einmal alle 24 Stunden" Laut Microsoft Managern. Wofür wenn ich nicht Online Spiele? Kann ich online Spielen obwohl ich nicht online bin, muss aber damit ich online Spielen kann alle 24 Std kurz ans Netz um dann weiterhin Offline Online zu spielen? ;)
 
Die Wahl der CPUs erschrickt mich in beiden Fällen (ps4 & Xbox). Jaguar ist nicht gerade die Überflieger-Plattform. Was mich weiterhin verunsichert, ist das Fehlen jeglicher Aussage von MS zu den Einsatzmöglichkeiten des BD-Laufwerks. Sollte man dieses nicht zur Videowiedergabe nutzen können, so hätte die ps4 zumindest in Europa unterhaltungstechnisch die Nase vorn. Wer möchte sich schon auf den hauseigene Filmdienst von MS beschränken lassen?!
 
@probex: MS wird sicher wieder diverse Apps anbieten. Eigentlich fehlt nur Sky Go in HD und schon ist Sie deutlich vorne.
 
@probex: Schon allein die Tatsache das Microsoft die One als Entertainment Gerät vermarkten will, reicht aus, um zu sagen das man auch Blu-Rays/DVDs gucken kann.
 
@Edelasos: aber nicht , wenn das Laufwerk ähnlich Turbinenartige Geräusche macht, wie die ersten Modelle der 360er ... Vom Stromverbrauch mal,abgesehen.
 
@iPeople: Der Stromverbrauch der xBox one ist niedriger. Kannst du auf vergleichsdatenblätter sehen. Und auch wenn das Laufwerk laut sein sollte, kannst du Filme schauen?! Desweiteren denke ich nicht, das es so laut sein wird wie bei der 360.
 
@Edelasos: Welche Vergleichsdatenblätter? Und ne Sorry, aber mit der XBOX 360 der ersten und zweiten Generation war DVD gucken kein Vergnügen. Das hat denn die PS3 bei mir übernommen.
 
@iPeople: Denke ich nicht, laut Msoft wurde dieses mal vor allem auf die Betriebslautstärke wert gelegt, so soll man sie beim Betrieb überhaupt nicht wahrnehmen können.
 
die neuen konsolen werden grafisch auf crysis (3) oder bf3 niveau sein, also keines falls besser als am PC zurzeit
 
@g33kface: Konsolen werden niemals besser als ein PC sein.
 
Mich würde bei diesen Konsolen der tatsächliche Portierungsaufwand zwischen Xbox ONE - PS4 - PC interessieren. Nachdem die Architekturen bei allen 3 Systemen so ähnlich sind wie noch nie könnte ich mir fast schon vorstellen dass der Aufwand bei einer vorausschauenden Entwicklung nicht viel mehr als Compilierungsoptionen darstellt (idealerweise) oder wirklich nur geringe Anpassungen.
Gerade im Vergleich zur aktuellen Situation: Xbox360 (PowerPC) - PS3 (Cell) - PC(x86) muss da wohl ein Traum für die Entwickler(firmen) wahr werden :)
 
Bei mir wird es definitiv die xbox one. Auch schon wegen Skype ;)
Im Endeffekt wird aber der Stromverbrauch siegen und bis jetzt wissen wir das die XBox One um die 100 Watt für CPU+GPU frisst was mehr als gut ist.
 
Das und der gesamte Schwerpunkt den MS bei der XBOX One setzt lässt für mich als Gamer die PS4 als die interessantere Next Gen Konsole erscheinen. Ein interessantes Video, dass verdeutlicht was ich mit dem falschen Schwerpunkt meine: http://youtu.be/KbWgUO-Rqcw Der Befehl "XBox go Home!" ist echt zum wegschmeißen :-) Ich frage mich echt ob da nicht mal einer drüber nachdenkt bei MS!
 
Vielleicht hat die Xbox One dann aber einen Preisvorteil gegenüber der PS4 ...
 
Man erkennt hier wieder super, das die Leute keine eigenen Sorgen haben aber prinzipiell gerne dazu bereit sind Co-op zu jammern. Im Prinzip wird bei der Mehrheit der Kommentaren darüber diskutiert ob die Konsolen den PC ausbremsen, die Grafik trotzdem doof ist, etc ... bei jeder Generation dasselbe. ... Aber mal ehrlich: Who cares? Spiele wegen Grafik spielen ist, wie sich Schmuddelfilmchen wegen der Story anzusehen... Was nützt mir superduper Grafik, wenn das Spiel in jeglicher anderen Hinsicht SCHE!SSE ist?
 
@Ðeru: ich schaue mir keine spiele mit schlechter grafik an, da können sie noch so gut sein. Da es auch nicht viele spiele gibt mit guter grafik und hlabwegs spielbaren gameplay, werde ich wohl noch einige zeit bei bf3 und skirym bleiben. Ich käme aber nie auf die idee, spiele die mir früher gefallen haben und die damals eine topgrafik hatten, nochmal zu spielen, beispiel 1 ist minecraft und für 2 gibt es eine ellenlange liste.
 
und beide haben schlechtere hardware als nen pc :X
 
@Mangoral eine SteamBox gibt es nicht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles