Sony prüft Vorschlag zur Aufspaltung des Konzerns

Der japanische Elektronikkonzern Sony berät nun intern über den Vorschlag von Großaktionär Daniel Loeb, dieser hatte eine Aufspaltung des Unternehmens, genauer gesagt geht es um die Unterhaltungssparte, zur Debatte gestellt. mehr... Sony, Logo, Silber Bildquelle: Sony Sony, Logo, Silber Sony, Logo, Silber Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die meldung wurde meines wissens bereits dementiert: http://www.n-tv.de/wirtschaft/Sony-haelt-an-allen-Sparten-fest-article10681866.html
 
Die PS4 wird extrem wichtig für Sony. Insgesamt liegt es wohl daran, dass Sony doch recht teuer ist. Die Fernseher sind vielleicht besser als die von Samsung und LG, aber verkauft wird nichts anderes. Bei den Laptops sind sie auch im oberen Preissegment, wobei sie hier ETWAS billiger geworden sind. Das gleiche bei Radios, die sind gut, keine Frage, aber einfach sehr teuer. Usw usw... ich sag ja nicht, dass sie das Zeug jetzt verramschen sollen, aber etwas attraktiver sollten die Preise dennoch werden.
 
@hhgs: Sorry aber Sony baut den größten Mist überhaupt. Ich hab im Sony Service gearbeitet und was man da alles miterlebt zieht einem die Schuhe aus. Qualität und Preis passt einfach nicht zusammen.
 
@der_general: Ich hab ne Sony anlage. Seit etwa 7 Jahren läuft das Teil wie am Schnürchen. Mein Sony Notebook ist auch in bestem Zustand, allerdings ist die Festplatte eingegangen - war eine Toshiba. Und mein Sony TV Ist auch in bestem Zustand. So, was machen wir jetzt - ich als Sony User sag ich bin zufrieden mit der HW, du sagst sie ist schrott.
 
@der_general: das ist in jeder firma so. sony hat ein image problem, das ist alles, das haben die sich aber durch ihre spar versuche selbst zu verantworten, die brauchen einfach wieder ein gescheites marketing.
 
@der_general: Daher das "vielleicht". Die Verarbeitung ist aber oft wirklich nicht schlecht. Wobei ich sagen muss, dass mein Haushalt inzwischen nur noch ein Sony Radio existiert (mit dem wir durchaus zufrieden sind - hat aber auch 150€ gekostet), ansonsten ist Sony bei uns nicht mehr zu finden. Samsung dominiert momentan, da stimmt einfach das Preis- Leistungsverhältnis (auch nicht immer). Wobei mein nächster Monitor kein Samsung mehr wird.
 
@hhgs: Ein schönes Beispiel sind die BluRay Player. Die ersten Modelle hatten ein KEM-400 Laufwerk, dem folgten KEM-430 und KEM-460. Alle 3 recht robust, komplett aus Metall. Die BDP-S280 bis 780 und die ersten 185er bekamen dann das aus Plastik gefertige KEM-470 verpasst. Diese waren schön anfälliger, aber noch OK. Die aktuellen KEM-480er Optiken schießen den Vogel aber ab. Aus Kunststoff und nurnoch eine Linse statt zwei. Der Laser wird dort mit einem kleinen Stellmotor fokussiert. Leider ist diese Fokussierung auch sehr anfällig und die Laufwerke gehen schneller kaputt. Dazu kommt das die 480er teilweise sehr laut sind, was die Kunden oft bemängelten. Sony erkannte das Problem und ließ die 480er Optik überarbeiten. Irgendwann bekamen wir dann die supertolle Meldung das die Ingenieure es geschafft haben die Laufgeräusche um 0,3db zu reduzieren. WOW! Leider merken die Kunden davon nichts.
 
@der_general: Klar, das sind natürlich alles Informationen die man als normaler Kunde nicht hat. Haben diese verschiedenen Modelle dann wenigstens unterschiedliche Preise (billiger)? Und wie ist es mit den Fernsehern? Da liest man ja auch sehr unterschiedliches, von billigstem Mist bis hochwertig. Ich habe mein TV seit zwei Jahren, hoffe sehr, dass er noch mindestens acht Jahre mitmacht! (Plasma)
 
@hhgs: Die KEM-480 Seuche haben ALLE BD-Player/Anlagen verbaut, von ganz billig (BDP-S1100) bis ganz teuer (BDV-N990W). Bei den BluRay Anlagen kommt noch ein Netzteilfehler hinzu, der für ein schönes, hochtöniges Fiepen sorgt (was aber nicht jeder Mensch hören kann) :D.

Die Fernseher machen an sich wenig ärger. Das was meistens kaputt geht ist das Panel. Da Sony ja selber keine Panels herstellt und diese von 3. Herstellern bezieht, ist auch die Qualität unterschiedlich. Wenn ein Panel aber 2 Jahre durchhält, hält es auch die nächsten 5 durch. So ist unsere Erfahrung. Fernbedienungen werden auch öfter reklamiert, wobei ich da die Schuld eher beim Kunden sehe. Ansonsten geht ab und an mal ein Mainboard oder Netzteil hinüber, aber das ist schon selten.
 
@hhgs: Die Zeiten sind rum! Die Qualität hat sich deutlich verschlechtert! Bis ende der Neunziger war die Preis Leistung Perfekt, viel Investiert und das zeug von Sony war echt gut! Dann hat sich was geändert und so langsam hat Sony nur noch Müll gebaut!
 
"Diese News ist wiederum eine deutliche Bestätigung, dass Sony es trotzdem nicht schafft dieses gewaltige Potential richtig auszuschöpfen. Sony hätte die besten Voraussetzung gehabt ohne weiteres ein eigenes Ökosystem wie Apple auf die Beine zu stellen wo alle Geräte und Anwendungen reibungslos miteinander kommunizieren. Zudem auch noch geringere Lizenzkosten für das Musik und Film Angebot anfallen würde, da man dort selbst in der Branche tätig wäre. Die Konzern internen Machtkämpfe haben es sogar soweit gebracht, dass nicht einmal eine problemlose Wiedergabe von Medien innerhalb Sony Gerätegruppen möglich ist. Insofern sollte man also kein Mitleid mit einem Konzern der eigentlich alles schon in der Schublade liegen hat, aber es einfach nicht zu nutzen versteht, haben."
 
Kein wunder die Produkte sind inzwschen Schrott! Die PS3 YLOD zb. meine PS3 ist jetzt das 2. x Defekt! Die Klotzen, Player taugen auch nix mehr, höre so oft beschwerden über die SoNie Produkte, ist nur eine frage der Zeit.... Und die Aktion mit GeoHot war auch nicht grade eine Image aufbesserung! Die Laptops von den sind Schrott, war eingige Zeit in der Technik, immer Probleme mit dem mist ständig anhalten Pixelfehler, minderwertige Qualität zum hohen Preis.. Auch nicht grade image fördern, die sollten die interne Politik ändern und zur alter Qualität zurück kehren, aber ich kauf nix mehr von Sony, für mich existieren die schon garnicht mehr!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen