HTC soll mit "Auflösungserscheinungen" kämpfen

Bei HTC soll die Lage aktuell recht dramatisch sein: Mitarbeiter laufen dem Unternehmen davon, Verkäufe des "Facebook-Phones" HTC First seien "desaströs". Unruhe bzw. Unmut gibt es auch hinsichtlich des HTC-CEOs Peter Chou. mehr... Smartphone, Facebook, facebook home, Facebook Phone, App Launcher Bildquelle: Facebook Facebook, Htc, facebook home, Facebook Phone, HTC First, App Launcher Facebook, Htc, facebook home, Facebook Phone, HTC First, App Launcher Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was für eine Frechheit. Da baut man exklusiv ein Smartphone für Facebook und Zuckerberg lässt die einfach hängen. Hoffentlich sind jetzt andere Firmen gewarnt!
 
@algo: naja. wenn sowas exklusiv kommen soll, sollte das in nem vertrag stehen. wenn HTC's anwälte es nicht gebacken bekommen, sowas vertraglich fest zu halten... naja... das wäre nicht so sonderlich klug.
 
@LoD14: den 100% bombensicheren vertrag wirst du nirgends finden.
 
@algo: Ich habe für Dich etwas gebastelt, einfach so. So , und nun lass Kohle rüberwachsen.
 
@algo: Selbst schuld wer so einer lügenbastion wie Facebook glaubt.
 
@algo: Als wenn er nicht schon früher Leute beschissen hätte. xD
 
@algo: Is doch eh Schnuppe. Facebook Home hat so gefloppt, dass es nimmer feierlich war. Da hätte es HTC auch nichts gebracht, wenn die Downloadversion paar Wochen nach dem Smartphone veröffentlicht worden wäre.
 
@algo: Da siegt eher der gesunde Menschenverstand. Ist doch wohl logisch, das kein Mensch so ein Ausspähphone von Stasibook haben will. Auch der Home-Dreck ist zum Glück zum Rohrkrepierer geworden.
 
Das ist der ideale Beispiel wie man eine ehemals gute Firma in den Ruin treibt. Missmanagment, stur alle Kundenwünsche ignorieren und eine miserable Service. Jetzt bekommt diese Firma die Quittung. Wieder mal ist die Zeit reif für den folgenden Spruch: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
 
@joe2077: Du schon wieder mit dem ewig gleichen Geheule. Komm mal aus deinem Keller in die Sonne hoch und frag auf der Straße (nicht suggestiv) herum, dann wirst du schon sehen, dass deine Killerfeatures niemand interessieren. Dass HTC gerade abstinkt hat weniger mit HTC als mit Samsung (und damit meine ich nicht deren Geräte) zu tun.
 
@Jean-Paul Satre: Ganz so einfach ist es nicht. Dass HTC im Moment am Sinken ist, hat durchaus mehrere Gründe, unter anderem eben auch das sture Management. Auch Samsung mag seinen Beitrag geleistet haben, aber dass es möglich ist, gegen "Riesen" anzukommen, sieht man ja an zahlreichen Beispielen (z.B. Nokia). Man schimpft über Samsung mit dem Polycarbonat, während Samsung gesagt hat, bei den riesigen Stückzahlen, die verkauft werden, muss man schnell produzieren können. Dass Samsung hier keinen Mist erzählt hat, sieht man an der nicht ausreichenden Massenproduktion der Metallgehäuse bei HTC. Und eben das ist eine Fehlentscheidung des Managements. Und ja, man hat teilweise nicht auf die Kunden gehört. Die Fanboys reden immer den SD-Slot und den Wechselakku nieder. Liest man sich aber durch das gesamte Netz, scheint eben dies doch eine große Relevanz bei den Kunden zu haben. Und auch das Marketing ist Schuld. Jahrelang wurde geschlafen, HTC richtig bekannt und groß zu machen. Dass man dies mit einem einzigen Gerät und plötzlicher Medienpräsenz nicht über Nacht ändert, sollte auch klar sein. Aber Durchhaltevermögen ist bei HTC einfacher gesagt, als getan, wenn es überall kriselt. Ich mag HTC eigentlich, aber man darf auch mal durchaus realistisch an gewisse Themen ran gehen und muss nicht gleich alle Kritiker als Kellerkinder verschimpfen.
 
@Apolllon: Gott, woher beziehst du denn deine Informationen? HTCs Probleme mit dem ausreichenden Angebot lagen nicht am Gehäuse sondern am Ultrapixel-Kamerasensor. Außerdem muss HTC nicht wie Samsung 10 Millionen Geräte innerhalb von 4 Wochen produzieren - die Verkaufszahlen erreichen sie so oder so nicht. Und dein Beispiel Nokia wird von Microsoft mit einer Mrd. jährlich durchgefüttert, nur damit sie exklusiv auf WP setzen. Rechne mal die Mrd aus der Bilanz Nokias, die übrigens selbst ein Riese sind, raus...
 
@Apolllon: Dazu kommt auch noch dass ausgerechnet das Handy mit dem sie sich selbst aus dem Sumpf ziehen wollten, mit Absicht irreparabel konstruiert ist. Ein Handy das bei der Demontage zerstört wird, wer will so etwas?
 
@joe2077: Auf Golem wurde übrigens gerade ein lesenswerter Artikel zu dem Thema veröffentlicht. Er erwähnt nicht einmal SD-Kartenslots oder wechselbare Akkus, sondern nur Samsungs "aggressives" Marketing. Inzwischen finde ich es ja witzig, dass genau die Leute, die den Fans von Apple wegen angeblich sektenhaftem Gehabe vorwarfen, inzwischen genauso fünf Mal am Tag in Richtung Seoul beten. Inzwischen ist für viele auch bei Samsung alles Gold was glänzt. Und wenn es nur ein Gehäuse aus "edlem" Polycarbonat ist, das den Nutzer blendet - im wahrsten Sinne des Wortes.
 
Mein erstes Smartphone war ein HTC Trinity P3600, das ist schon einige Jahre her. Ich war echt überzeugt davon es war ein schönes Gerät. Mittlerweile finde ich persönlich das Samsung bessere Telefone baut es wird nicht am (Arbeits)Speicher gespart, das Display ist besser, etc. Mich hat am meisten geärgert das HTC Smartphones im selben Preissegment mit anderen Mitbewerbern, das die immer an den kleinigkeiten gespart hatten und so für mich HTC nichtmehr attraktiv genug ist. Ein weiterer Grund der vermutlich zu der schwierigen Lage geführt hat ist dieses Namens kauderwelsch mit dem sich nicht jeder identifizieren kann, deshalb ist es vielleicht ganz gut das dieser Kouji Kodera gegangen ist, es kann nur besser werden denke ich aber das ist nur meine meinung, ich würde es HTC nur wünschen.
 
@LdOrAdO: Ach das Trinity P3600 oder VPA Compact GPS, ich hohle es immer wieder gerne heraus nur um mit Windows Mobile 5.0 zu spielen. Toll die Features damals, kann durchaus noch mit heutigen Smartphones mithalten. Wollte dann einen Androiden haben, HTC Tattoo, wurde dabei verarscht (updatepolitik) und habe mir das HTC 7pro geholt (3 Jahre durchgehalten, als Slider ohne Mängel! Das war Qualität). Erschreckend, meine letzten drei Telefone kamen von den. Jetzt habe ich so ne Nokia Nutte und muss sagen, geiler ist schon.
 
@LdOrAdO: Mein erstes Smartphone war das HTC HD, leider mit WM 6.5. Eines der übelsten Betriebssysteme die es gab. Wenn es damals schon so vielfältige Möglichkeiten gegeben hätte Handyroms zu flashen, und wenn HTC auch früh auf Android gesetzt hätte, dann wäre ich vielleicht bei HTC geblieben.
 
Wo kann ich mich als CEO bewerben?
 
@shriker: Zu spät. Hab schon angerufen.bye bye
 
@shriker: career@htc.com
 
@-adrian-: Mal schauen ob die mich nehmen :D
 
@shriker: Na - wenn du die richtige Ausbildung und gute Referenzen vorzuweisen hast, stehen deine Chancen sicher gut
 
@-adrian-: könnte schwierig werden
 
@-adrian-: Also laut einem Berufseignungstest auf der Plattform eine Startups im bereich der "Jobsuche" soll ich mich am ehesten für Führungspositionen bewerben - HTC, Samsung, Microsoft und Google sind dort vertreten. (Der unterschied ist dass den Firmen potentielle Mitarbeiter anhand der Persönlichkeitsprofile vorgeschlagen werden), vielleicht sollt ich die von HTC mal anschreiben ^^
 
@Ludacris: welche Seite? das will ich auch mal testen
 
@shriker: https://www.mercurypuzzle.com/
 
Im Andoid-Lager haben Sie gegen Samsung nicht viel zu melden. Im WP-Lager kommen sie lange nicht an Nokia ran.. vllt sollten Sie ihre Produkte mehr supporten (Exclusive Apps / Updates / Zubehör / Werbung) und nicht nur auf den Markt werfen und hoffen das was passiert.
 
@fazeless: Gerade bei den Updates sprichst du einen entscheidenen Punkt an. Nach meinem Desire HD und dem desaströsem Support mit Updates, bin ich nochmal über meinen Schatten gesprungen und habe mich für das HTC One entschieden. Sollte die Story ähnlich enden wie mit dem DHD, war es mein letztes HTC.
 
@m3ta: ich bin nach 3* HTC nach dem DHD jetzt bei Samsung gelandet
 
@steffen2: War auch am überlegen, mir das S4 zuzulegen. Jedoch hat die bessere Verarbeitung mich vom Plastikbomber zum HTC One getrieben ^^
 
@m3ta: Wenn dir aber mal der "Plastikbomber" fällt oder dein "wertiges" ONE, dann wirst du feststellen was besser ist.
 
@Zeus35: Da magst du Recht haben, gab natürlich noch andere Gründe ... Blink Feed etc. Es bleibt auch Geschmackssache. Entscheidend ist aber, dass man bei HTC, Samsung, LG ,Sony etc mit regelmäßigen Updates versorgt werden möchte.
 
@m3ta: Das mit dem DHD war wirklich unter aller Kanone. Allerdings nur die Kommunikationspolitik, die Update-Politik an sich befindet sich auf dem gleichen (schlechten) Niveau. Hätten sie beim DHD einfach mal die Klappe gehalten, wäre es keinem aufgefallen.
 
@Jean-Paul Satre: Ich bin etwas Updategeil ^^ Mir wäre es aufgefallen, aber sehr vielen anderen bestimmt nicht. Bin froh, dass ich Cyanogenmodversion für das DHD gefunden hatte, die immer aktuell war. ( http://www.android-hilfe.de/custom-roms-fuer-htc-desire-hd/81980-rom-diskussion-cyanogenmod-nightly-unofficial-builds-update-cm-10-1-a-177.html )
 
@m3ta: Mir ist es ebenfalls aufgefallen, obwohl ich das DHD noch am Tag des Kaufes mit CM bespielt habe. Allerdings ist HTC unter den Android-Smartphone-Hersteller aber kein besonders negatives Beispiel. Das Segment versagt in dem Bereich generell.
 
@fazeless: Auf den markt werfen konnten Sie immer gut, gerade im Androiden bereich. Da muss man sich nur mal ein-zwei Jahre zurücke errinern, da verging ja kein gefühlter Monat ohne neues HTC Telefon.
 
"Der Fisch stinkt vom Kopf her!"
 
Schade eigentlich, ich habe meistens gute Erfahrungen mit HTC-Geräten gemacht. Nur leider haben Sie sich erst mit einer völlig aufgeblasenen Produktpalette und zuletzt dann mit quasi unverkäuflichen Facebook und Windows-Phones verzettelt.
 
@nicknicknick: Kannst du eigentlich nur Müll verzapfen?! Du ziehst doch Windows Phone jetzt nur rein um rumzustänkern. Gib' mal einen Beleg dafür, dass die (deiner Meinung nach zuvielen) Windows Phones von HTC an HTCs Schieflage schuld sind. Es verhält sich genau andersherum: Sie machen eindeutig zu wenig im Windows-Phone-Bereich, so dass sie jetzt gegen Nokia abstinken. Und im Android-Bereich hatten sie nie wirklich eine Chance gegen die Großmacht Samsung. Bevor Nokia sich so stark positioniert, wäre das die Gelegenheit für HTC gewesen, ihren hohlen Worten als Windows-Phone-Premium-Hersteller wirklich Taten folgen zu lassen und sich einen entsprechenden Anteiln am Markt zu sichern. Da hätten sie aber früher Nokia entsprechend Paroli bieten müssen.
 
@AhnungslosER: HTC war einmal (zum WP7 start) einer der Wichtigsten Partner von Microsoft, mittlerweile haben sie nicht mal mehr das OK von Redmond ein RT Tablet zu machen ;)
 
@AhnungslosER: Lern vielleicht mal lesen, das Windows Phone Desaster ist nur einer von drei Punkten die ich genannt habe. Und Nokia steht nur deshalb vergleichsweise gut (bzw. weniger schlecht) da weil sie enorme wettbewerbsverzerrende finanzielle und Marketingunterstützung von MS erhalten haben so dass die anderen Hersteller sich aus dieser Nische momentan weitgehend heraushalten.
 
@nicknicknick: "Danke" für den Tipp, aber ich kann lesen. Du auch? Ich habe bemerkt, dass du Windows Phone nur als einen Punkt aufgezählt hast. DESHALB und weil du es ungerechtfertigt in deiner Aufzählung aufgeführt hast, spach ich von "reinziehen". Du hast immer noch keinen Beleg dafür gebracht, dass Windows Phone an HTCs Situation schuld wäre. Das HTC 'First' ist aber ziemlich eindeutig hinter den Erwartungen zurück geblieben. Für Windows Phone 8x und 8s gibt es jedoch keine derartigen Belege. Also behaupte es nicht einfach, nur weil du ein Kachel-Hater bist. Davon abgesehen: HTC wird das Flop-Phone 'First' wohl kaum fortsetzen. Und davon abgesehen: wenn sie die deiner Meinung nach fälschlich produzierten Windows Phones einstellen, bleibt nur noch das HTC 'One' übrig. Das wäre zwar mal 'ne echt programmatische Bezeichnung, aber du willst doch wohl nicht ernsthaft behaupten, dass eine Ein-Produkt-Stratgegie HTC zurück zum Erfolg verhilft. Schon gar nicht gegen Samsung, die solange Modell nach Modell, mit teilweise geringfügigen Unterschieden, auf den Markt schmeißen, bis jeder (unbedarfte) Kunde eines für sich gefunden hat. EDIT: zu früh auf "Abschicken" gedrückt.
 
Gerät ungslosER: Musst du deine Ahnungslosigkeit so zur Schau stellen? Die einzigen WP Geräte die sich überhaupt in messbaren Stückzahlen verkauft haben sind die von Nokia. Das sieht man daran, dass deren Verkaufszahlen ziemlich genau mit dem gemessenen Marktanteil von WP korrelieren. Das One (das es übrigens in regional verschiedenen Varianten gibt) ist mitnichten das einzige HTC-Gerät auf dem Markt, aber eine stärkere Konzentration auf wenige Geräte mit Potenzial die möglichst auch durchgehend lieferbar sein sollten halte ich schon für richtig.
 
@nicknicknick: "eine stärkere Konzentration auf wenige Geräte mit Potenzial die möglichst auch durchgehend lieferbar sein sollten halte ich schon für richtig." Meine vollste Zustimmung! Im Gegensatz zu dir scheint HTC, die es im Gegensatz zu dir wissen müssen, diese Voraussetzung im Falle der Windows Phone 8x und 8s als erfüllt anzusehen. Sonst hätten sie sie doch längst vom Markt genommen, so wie Samsung es z.B. mit seinem RT-Tablet gemacht hat.
 
@AhnungslosER: Ja wie gut sie es bei HTC zu wissen scheinen sieht man ja am Zustand der Firma, womit wir wieder beim Anlass für obigen Artikel wären. q. e. d.
 
@nicknicknick: Ein BEWEIS dafür, dass HTCs Windows Phones und nicht die Android-Palette an der Situation schuld sind, ist das aber noch lange nicht! Es ist lediglich die Lesart die du als Window Phone-Hasser gerne verbreiten würdest.
 
@AhnungslosER: So ein Bullshit, liest du eigentlich manchmal den Schwachsinn den du da verzapfst? Ich habe doch explizit und jetzt schon mehrfach darauf hingewiesen, dass das nur einer von drei großen Fehlern war. Sinnlos mit dir zu diskutieren, du willst mir anscheinend zwanghaft was unterstellen das wohl eher umgekehrt auf dich zutrifft.
 
Kein Wunder, HTC macht die gleichen Fehler immer wieder, weil HTC besser weiß, was dem Kunden gefällt. Support ist auch das letzte. Ich hatte einmal ein HTC, das erste und das letzte.
 
@jb2012: ich hab schon das dritte HTC und war immer zufrieden. mein erstes android war ein samsung galaxy - und das war schrott!
 
@Zwu: Das freut mich für dich. Bist halt einer der immer weniger werdenden Kunden.
 
Nicht gut. Man sollte nicht alles Samsung überlassen. Die sind eh schon zu stark.
 
@kottan1970: ja noch. aber sehe bei samsung kein unternehmen was immer so stark sein wird. die werden irgentwann so wie sony nur noch ne nebenrolle spielen.
 
Dieser Hersteller der nur noch Smartphones mit fest verbauten Akkus verkauft (nicht nur bei Unibody Geräten), und auch alles macht, das diese auch von geschickten Bastlern nicht getauscht werden können, dem kann ich nur von vollsten Herzen die Pleite wünschen.
 
@brixmaster: Das interessiert die große Masse aber herzlich wenig, ob der Akku tauschbar ist oder nicht. Einzig MicroSD könnte für den ein oder anderen interessant sein (aber auch da kann man nicht von der "großen Masse" sprechen). Die Leute gehen in den Laden, schauen sich die Auslage an (oder kaufen sich das nächstbeste Samsung Galaxy, weil das ja jeder hat) und entscheiden höchstens nach Aussehen.
 
@RebelSoldier:
Deshalb die eindeutige Deklaration von Gerätschaften wo der Akku nicht getauscht werden kann, da kann nur der Gesetzgeber helfen.

Wenn sie alle 24 Monate bereit sind ein neuen Vertrag mit neuen Smartphone einzugehen ist es nachvollziehbar, aber nicht jeder denkt so.
 
@brixmaster: Wobei ich aber auch ehrlich gesagt noch bei keinem Gerät einen Akku tauschen musste, weil dieser kaputt war. Da hat meist das Gerät an sich vorher den Geist aufgegeben.
 
@RebelSoldier:
Ich habe für mein Lumia 520 ein Zweitakku-, wenn es mal vorzeitig schlappmacht, das geht bei Geräten mit fvb Akkus nicht.
 
@brixmaster: Du hast immer noch die Möglichkeit, einen externen Akkupack zu benutzen. Die sind für Outdoor-Touren mit GPS-Tracking ohnehin besser geeignet als ein Wechselakku (bis du bei manchen Geräten erst mal die Rückseite ab hast ist ja auch schon ne große Fummelei). Und ansonsten hab ich eigentlich immer eine Steckdose irgendwo in der Nähe. Aber, denn das Blatt lässt sich beliebig drehen und wenden, das ist natürlich jedem selbst vorbehalten, wie er den Leistungshunger seines Telefons abdeckt. Ich zum Beispiel hätte keine Lust, ständig einen Wechselakku mit mir herumzutragen. Aber es mag sicherlich Leute geben, denen das sehr wichtig ist. Alles kein Problem. :)
 
@RebelSoldier: Lol, klar interessiert es die Leute. Ein Gerät ohne austauschbaren Akku ist erheblich beschränkt. Ich habe bisher bei jedem Samsung Tel einen 2. Akku gekauft, ist der eingelegte mal zu einem ungünstigen Zeitpunkt leer, mache ich den 2. rein und weiter gehts. Außerdem wird bei fest eingebautem Akku der Wiederverkauf nicht mehr so leicht, die Leute die Ahnung haben wissen, dass der Akku nach bspw. 2 Jahren nicht mehr der Hit ist. Und das mit dem SD-Slot will man bei HTC auch nicht so recht verstehen, auch das kostet Kunden ohne Ende. Nicht umsonst geht es HTC seit Monaten (eigentlich schon Jahren) immer schlechter. Edit: Mit Akkupack telefonieren, macht bestimmt Spaß. Ich bin sicher, HTC findet auch so pseudo Rechtfertigungen.
 
@jb2012: Klar, wenn du dich hier auf Winfuture umhörst, interessiert das die Leute. Allerdings sind diejenigen, die hier lesen, nicht die "große Masse" von der ich rede. Die Mehrheit aller Nutzer interessiert sich wirklich nicht für diese Sachen. Bitte nicht von dir selbst oder von einer Technikseite wie Winfuture nicht auf den Otto-Normalverbraucher schließen. Und was Akkulaufzeit angeht: Wie weiter oben schonmal gesagt, konnte ich einen kaputten Akku bzw. einen "im Alter" leistungsschwachen Akku bisher noch bei keinem meiner Handys und Smartphones feststellen.
 
@RebelSoldier: Tja, du liegst mit deiner Meinung komplett daneben. Die breite Masse oder salopp gesagt der "Otto-Normal-Verbraucher" wird immer mehr auf das Thema "fest eingebauter Akku" oder allgemein "geplante Obsoleszenz" sensibilisierst. Auf ARD und ZDF liefen innerhalb kürzester Zeit über dieses Thema einige Reportagen und Diskussionsrunden. Beim Thema Smartphones wurde besonders Apple mit seinen fest eingebauten Akkus an den Pranger gestellt und das vollkommen zurecht! Du kannst damit rechnen, das bei vielen Verbrauchern ein umdenken stattfinden wird. Kleinere Anbieter wie HTC mit ihren fest eingebauten Akkus werden darunter zuerst leiden (was ja nun auch eintrifft), aber da sage ich nur selbst Schuld.
 
@RebelSoldier: Was man dabei aber leicht übersehen kann, mich haben schon etliche Leute gefragt, welches Telefon ich ihnen empfehlen würde. Nicht dass dies für die HTC Statistik relevant wäre, aber ich habe immer Samsung gesagt. Die Leute haben das dann i.d.R. auch gekauft und sind zufrieden. Was ich damit sagen will, der Ruf von HTC hat seit Jahren erheblich Schaden getragen, da die weniger Informierten meist die Informierten fragen und die Summe macht dann die Musik. Mir ist es ja nach wie vor absolut unerklärlich, wie HTC mit so einem Quatsch wie Bootloadersperre, kein tauschbarer Akku und fehlender SD-Slot anfangen konnte und das auch noch so konsequent durchzieht. Ich meine, wann merken die, was sie sich damit alles kaputt machen. Das Desire S war glaube ich mein erstes Smartphone, genau bei diesem Tel wurde erstmals der Bootloader gesperrt....da war ich stinksauer, als ich das Wochen später erfuhr und erstmal ein Custom Rom installieren wollte. Deswegen denke ich, mit HTC geht es weiter bergab, sie tun ja alles dafür.
 
Und ich dachte immer, mit Android wäre alles in Butter und der Erfolg quasi ein Selbstläufer ;)
 
@_sol_: Wohl nur noch für Samsung ;)
 
@GlockMane: Laut der Community hier ist Android allerdings das allheilmittel das auch Nokia wieder zu Milliarden verkaufen Geräten helfen würde ;)
 
Wenn ich diese News lese... und mich dann an den unglaublichen Ärger erinnere, den ich mit meinem HTC one S über ein halbes Jahr lang hatte, passt das wunderbar ins Bild :-) Mein one S wurde nach Lackabplatzern nach einer Woche ausgetauscht... dann kamen die Softwareprobleme über ein halbes Jahr hinweg mit drei Reparaturversuchen die nur wenig gebracht hatten, bis ich das Mistding endlich komplett zurückgeben konnte - Allerdings erst nachdem ich die Zeitschrift "connect" eingeschaltet hatte. Vielleicht hatte ich auch pech, aber nach diesen Erfahrungen kaufe ich natürlich bei diesem Hersteller kein Smartphone mehr.
 
Die News ist völlig überspitzt. HTC will sich strukturell und organisatorisch wieder auf Taiwan fixieren. Die Außenstellen in den USA sollen weg. Dementsprechend gibt es da Stress, die ganzen Leute kündigen, twittern frustiert irgendwelche Geschichten und zack: "HTC steht vor dem Aus". Manchmal weiß das Internet schon mehr als die Firmen selbst hab ich das Gefühl.
 
massive Probleme, massiver Misserfolg, Leute Leute, benehmt euch doch mal wie Journalisten. Ihr werdet von tausenden Leuten gelesen, damit habt ihr eine Vorbildfunktion und solltet euch ein bisschen mehr Mühe geben. Außerdem ist das Beispiel von Chou keins von "spontanen Entscheidungen". Neue Produkte marketingtechnisch durchzudrücken ist absolut normal in dieser Zeit.
 
Solche News machen die Lage nicht besser, sondern stiften nur Unruhe....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles