VoD boomt - bis zur Drosslung durch die Telekom?

Angesichts der weiter wachsenden Zahl von Breitband-Zugängen und der Verfügbarkeit besserer Angebote nimmt die Nutzung von Video on demand (VOD)-Angeboten rasant zu. mehr... 3d, Kino, Kinosaal, Sessel Bildquelle: Bartosch Salmanski / Flickr 3d, Kino, Kinosaal, Sessel 3d, Kino, Kinosaal, Sessel Bartosch Salmanski / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Leute die wirklich VoD benutzen, werden früh genug die Kündigung schreiben und zu einem anderen anbieter wechseln.
 
@Edelasos: oder wieder in die klassische Videothek gehen.
 
@LastFrontier: Haha, im Nachbarort hat sich gleich ne ganze Kette zurückgezogen und 3 Filialen geschlossen!
 
@LastFrontier: Ganz ehrlich? Nie und nimmer! Ich habe online immer jeden Film da. Es passiert nie, dass der Film ausgeliehen ist und ich ihn nicht ausleihen kann. Ich muss nicht extra 2x zur Videothek fahren (einmal hin um den Film abzuholen und dann wieder hin, um ihn zurückzubringen). Er wird einmal bezahlt (meist günstiger als 1 Kalendertag), heruntergeladen und geschaut, wenn ich ihn brauche. Wenn die T-Com drosselt, würde ich per Sonderkündigungsrecht kündigen. Allerdings bin ich bereits seit 2 Jahren nicht mehr bei der T-Com. Sobald ich wechseln könnte (was nunmal nicht überall der Fall ist) war ich weg und kann ich auch nur jedem empfehlen. Auch wennes ewig dauert, bis der T-Com-Techniker einen freischaltet.
 
@sPiDeRs: lieber warte ich 1-2 tage auf den film als 5-6 euro für nen 24-48h verleih zu bezahlen, Verfügbarkeit kann man eigentlich bei jeder ordentlichen Videothek auch online abrufen und zurücklegen lassen.
Aber es kommt natürlich auch auf die strecke an, ich fahre mit Fahrrad nur 5 min. Würde vielleicht auch auf VoD umsteigen wenn neue Release Filme nicht so arg teuer wären.
 
@tecoone: 5-6 Euro? Wow, Lovefilm reicht mir aktuell noch gut aus. für 7 Euro unbegrenzte VoD, 3 Euro mehr und 4 DVDs per Post dafür. Leider hab ich keine "CineBank" oder Ähnliches in der Nähe. Und da ich, wie du schon richtigerweise angemerkt hast, auf dem Land wohne und die nächste Videothek erst in der Stadt ist (15 Minuten Autofahrt), kommen mir solche Angebote sehr gelegen ;-)
P.S.: Ich habe gerade ein Update für Shaiya laden müssen, meine Güte, das waren gerade 3,7 GB o.O Okay, ich bin froh, dass ich nicht bei der T-Com bin xD
 
@LastFrontier: Der war gut...da reicht schon ein Blick in die USA um zu sehen, was mit den Videotheken in den nächsten Jahren hier passieren wird.
 
@LastFrontier: So etwas gibt es in unserer Stadt nicht mehr. Da bleibt eher so was ala Lovefilm eine Option.
 
@Edelasos: dann hat die t-doof ja genau das erreicht was sie wollten ...die 3% poweruser loswerden.
 
@merovinger: die wollen sie doch gar nicht loswerden? Die wollen mehr Geld. Die sollen einfach nen teureren Preis zahlöen, wobei ich gestehen muss, es wäre auch leichter gewesen, die Preise einfach anzuziehen und für die Wenigsurfer einen entsprechend günstigeren Tarif anzubieten, oder?
 
@Edelasos: Gibt sicherlich viele die keine Ahnung davon haben und dennoch VoD Dienste nutzen. Irgendwer wird schon darauf "reinfallen" denke ich.
 
1 GByte soll die Telekom unter 1 Cent kosten. Warum beschwert sich die Telekom dann? Wer eine Flatrate anbietet sollte dafür auch gerade stehen wenn die Leute sie benutzen. Die Leute beschweren sich doch auch nicht wenn sie nur selten im Netz sind und dafür den vollen Betrag bezahlen.
http://www.golem.de/news/drosselung-1-gbyte-kostet-die-telekom-unter-1-cent-1305-99058.html
 
@Axel10: Is echt schon lächerlich. Wenn der 1ct stimmt, machen die ja bei 75ct verursachten "Kosten" bei einem 16Mbit Anschluss zu. VDSL 50 dann bei 2€. Bei 33,57€ Netto für VDSL 50 sind also 31,50€ die sich die Telekom in die Tasche wirtschaftet, nicht ausbaut und Märchenerzähler bezahlt...
 
@Axel10: Das sind die Preise in Backbones der Großen Tier 1 Provider. Die Telekom hat eine ganz andere Backbone Struktur und die ist so marode und Leistungsschwach das Sie entweder Drosseln oder mehr investieren müssen. Würde die Telekom an den DE-CIX gehen wären die Probleme nichtmehr vorhanden aber die Telekom ist ein Kleinkind, mit den Kopf durch die Wand, Stur wie nichts Anderes. Die Telekom will Tier 1 Provider sein, die Tier 1 Provider aber sagen nein dafür reicht es nicht ihr bleibt Tier 2. So muss die Telekom einen Ausgleich an die Tier 1 Provider zahlen. Telekom eigene Sachen (Entertain) kommen aus dem Telekom Netz da kostet es wirklich <1Cent.
 
Wenn es mit meiner Leitung möglich währe ein Video mit mehr als 144p zu streamen, dann würde ich auch auf solche Angebote zurückgreifen.
 
@BrakerB: Was bringts dir denn wenn du doch gedrosselt wirst und dann wieder bei 144p landest? Wenn du nur so eine schwache Leitung hast, gehe ich mal von aus, wohnst du in der "Pampa" und könntest, wenn überhaupt, eh nur Telekom-"Angebote" in Anspruch nehmen... Zwerg7 in [o4][re:1] hats schon richtig getroffen.
 
@RocketChef: 1&1, Telekom hat nur Zusammenbrüche bei uns. Und wir haben schon das schnellste. Das nächst schnellere ist 2km weiter.
 
Ich bin mal gespannt, wie teuer die "richtige Flatrate" ab 2016 wird. 10-20€ mehr wäre ich bereit, zu zahlen, denn die 75GB pro Monat bei DSL 16000 überschreite ich mehrfach. Ich denke nicht, dass ich weniger als 150GB pro Monat ziehe.
 
@tim-lgb: Solltest du mal in den Genuss einer schnelleren Leitung kommen (100Mbit z.B.) steigen auch die "Ansprüche" und dann wirst du sehen das du deine 75 GB schneller verbraucht hast wie dir lieb ist.
 
@Zwerg7: Ich habe doch geschrieben, dass ich mit 75GB nicht auskomme. Wenn ich 100Mbit hätte, würde ich noch mehr laden.
 
Und von diesem Kuchen möchte die Telekom etwas abhaben. Entweder durch den eigenen Verleih oder durch Kostenbeteiligung der VoD-Anbieter. Die angeblich 3% Poweruser die 97% des Netzes auslasten sind da eine vorgeschobene und glatte Lüge. das kann noch richtig lustig werden. Vor allem dann, wenn die grossen der Medienbranche da richtig den Aufstand proben. Germany - zero points.
 
@LastFrontier: Beschrei es bitte nicht, womöglich kommt Seehofer sonst noch auf den Trichter und führt passend zur PKW Maut ne DSL-Maut für Datenpakete ein.
 
Was früher das Stichwort "Apple + Patent" in der Überschrift war, ist nun "Drosselung + Telekom"? Die Telekom sagt doch selber, dass die Drosselung erst ab 2016 techn. umgesetzt wird - darüber hinaus sind die genannten Werte nur vorzeitig und werden sicherlich noch angepasst - der Telekom geht es doch nur darum, den Passus in den AGB zu haben - was für ein Wert da nachher steht, weiß nur eine Glaskugel - warum wird da so eine Welle geschoben?! Anders gefragt: Wie viele Fälle sind bekannt, wo bei Kabel Deutschland bereits nach 10GB/Tag gedrosselt worden ist?
 
@slashi: Ich stelle mir eher die Frage. Wenn angeblich nur 3% der Kunden dieses Limit erreichen, weshalb riskiert die Telekom dann, das mehrere Tausend Kunden schnellstmöglich kündigen wollen, und t-online ganz bewusst dieses "hin nimmt". Von guten Ruf und Selbstdemontage mal ganz ausser acht gelassen.
 
@brasil2: naja, die kommunikation lief ja nicht vom unternehmen aus, sondern durch einen mitarbeiter, der sich "verplappert" hat - so zumindest mein wissensstand. die mussten halt schnell ein offizielles statement abgeben - und dafür waren schon zuviele details durchgesickert, als das die telekom sich da noch hätte schön reden können :) ich seh das alles etwas gelassener und schau mir erstmal die entwicklung an - wobei ich wohl in der komfortablen position bin, dass ich bereits ein ip anschluss habe und der vertrag ende 2015 auslaufen wird ( 11.12.2013 wird er automatisch verlängert)
 
@slashi: einige.. frag mal onlinegamer
 
@Slurp: echt? da wurde schon gedrosselt? wieso wurde da nie so eine welle gemacht? hör ich ehrlich gesagt das erste mal....
 
@slashi: ganz einfach weil kd billig ist da erwartet man nicht viel. die telekom hingegen ist mit abstand der teuerste anbieter im DSL Segment im Schnitt doppelt soviel wie die konkurernz bei Vdsl zumindest deshalb kriegt sie jetzt aufs Maul. Denn wenn man schon mit ner Drossel leben muss dann aber so billig wie möglich und nicht so überteuert wie bei der Drosselkom.
 
@timeghost2012: Nur mal ein Beispiel meinerseits: Als alternative zur Telekom bliebe mir Vodafon. Würde ich VF nehmen, würde ich bei VDSL50 satte 10 Cent sparen. Alle anderen Anbieter kommen technisch an die TK und VF garnicht ran, bzw. bieten nix Gleichwertiges an. Und was Service angeht, Störungen (wenn überhaupt vorhanden) werden unproblematisch innerhalb von 24 Stunden beseitigt. Und als "Zuckerl" obendrauf, weil ich auch T-Mobile-Kunde bin, habe ich vor etwa 8 Monaten bei Vertragsverlängerung für das SGS2 anstelle 120EUR nur 20EUR dazugezahlt, weil ich treuer Festnetzkunde bin. Freilich stehe ich dem Thema "Drosselkom" mit gemischten Gefühlen gegenüber. Aber noch ist das Thema nicht umgesetzt und es werden noch einige Nächte übers Land ziehen. Mal sehen ... :)
 
@Heia: wenn du damit glücklich bist bitte aber für das Handy hast du mindestens 19 Euro mehr gezahlt als bei allen anderen. Von den überteuerten Verträgen mal abgesehen. Manchen kann man eben auch Sch... verkaufen wenn man sie gut einpackt und sie fühlen sich als hätten sie das Geschäft ihres Lebens gemacht.
 
min 10 kann ich kann ich dir nennen und zwar dann wenn du 10 gb über den prot 21 geschoben hast zb dann drosseln die auf 100 kbit.
 
Es ist sooo lustich, wir sollen alles in die Cloud speichern, Videos und Games laden, oder alles streamen, aber die Telekomiker schalten die Leiungen auf Sparflamme...was für ein Spaßvogelverein...traurig aber leider wahr...
 
ich muss sagen hier zu lande hab ich noch kein VoD dienst gefunden der mir wirklich zu sagt maxdome ist der größte mist den ich von allen ausprobiert habe ... man muss sich mal überlegen filme wie matrix jurassic park etc sind nicht im movie paket drin auch nicht wenn man das premium paket hat ... da muss man dann echt einen von 3 gutscheinen für nutzen .... lovefilm ab sich ganz ok vorallem die umsetzung von VoD ziemlich unkompliziert aber das angebot ist viel zu klein ..... naja was soll man da machen sich 3 verschiedene holen ? -.-
 
Ok ich bin bereit 15 Euro mehr zu zahlen wenn ich ne echte Flat bekomme dann will ich aber auch nur die Hälfte zahlen weil nur 8mbit ankommen und nicht 16. Dann bin ich zufrieden...
 
@wolver1n: Im Prinzip sprichst Du hier eigentlich einen Volumentarif an. Auch damit könnte ich leben, wenn ich hier mit vernünftigen Preisen bedient werde.
 
@wolver1n: das schalten des anschlusses mit den nachfolgenden kosten ist eben vorhanden, der traffic selber ist unwichtig. Die telekom und andere vermieten aber eine leitung mehrfach und bei belastung geht die rechnung nicht auf.
 
Ich denke, genau darauf hat es die Telekom abgesehn. So kann man die Konkurrenz auch vom Markt verdrängen. Somit können sie ihr T-Entertain besser an den Mann bringen. Ich hoffe mal, dass sich das die Mitbewerber nicht gefallen lassen und ihrerseits etwas unternehmen, denn der kleine Mann hat da eh keine Macht, da was zu machen.
 
Finde ich prima, dann bleibt für die TV-Kabel Nutzer mehr Bandbreite :}
 
@cam: ?
 
@Yepyep: Das Internet ist doch fast voll!!!
 
@cam: achso, ja klar.
 
Was sind denn gute VoD-Anbieter?
 
@doubledown: das kommt sehr darauf an was du sehen willst. die einen sind stärker bei filmen, die anderen bei serien. einige konzentrieren sich auf wenige dafür sehr aktuelle filme, bei anderen findest du sehr viel mehr klassiker. ich mag lovefilm. du kannst fast jeden anbieter kostenlos testen. eigentlich hast du nix zu verlieren :)
 
die sollen erst einmal schauen das die Leitung auch konstand läuft.
Habe ne 16.000 und darf mich am Wochenende auch mal mit 450kb rum schlagen. Da macht das surfen erst so richtig Spaß.
Seit 6 Monaten finden die angeblich den Fehler nicht und erst die Ausreden: Wasserschaden, Blitzeinschlag!!!??,Hardware, es fehlt nur noch kidnapping dann hätten wir alles durch.
Was auffällt, wenn man anruft und mal wieder über die Bandbreite seinen Unmut äussert ist das wie ein Wunder dann dauert es keine 5 Stunden und es läuft, aber Moment noch, dann nur für 2 Tage.
dann haben wir wieder Dinner for one.
Das geht schon seit 5 Monaten in der Zwischenzeit wird man am Telefon schon angewimmelt.
Du wirst nur noch vera....t von denen arbeit dort überhaupt noch jemand der auch das Wissen hat ???
 
ich habe meinen vdsl anschluss inkl. entertain nun 2x via fax gekündigt. angerufen habe ich auch. eine bestätigung der kündigung hat mich bis heute nicht erreicht. frage mich ob das normal ist oder ob die vielleicht mit kündigungen zur zeit ne menge zu tun haben?
 
@Matico: nur schriftlich per einschreiben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte