Apple behauptet sich als wertvollste Marke weltweit

Der Computer-Konzern Apple verfügt weiterhin über die wertvollste Marke von allen Unternehmen weltweit. Die direkte Konkurrenz konnte zwar ein gutes Stück Boden gut machen, ist aber immer noch weit abgeschlagen. mehr... Apple, Wwdc, Gebäude Bildquelle: NPR Apple, Wwdc, Gebäude Apple, Wwdc, Gebäude NPR

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hochmut kommt vor dem Fall.
 
@Skidrow: wieso den das?
"Im BrandZ-Index des Marktforschungsunternehmens Millward Brown landete Apple zum dritten Mal in Folge auf dem ersten Rang." Apple hat nichts der gleichen gesagt. Ich verstehe den Applehass nicht. Kommt mit eurem leben mal klar
 
@firefox4.0: Das ist immer so. Verliert Apple an Wert: "Untergang" ... Gewinnt Apple: "Hochmut..."
 
@firefox4.0: Wenn sie nicht mit ihren Paenten so rumtrollen wuerden, kaemen sie evtl. etwas sympatischer rueber.
 
@Skidrow: "Hochmut kommt vor dem Fall" Und dass schon seit über 20 Jahren! :)
 
@Skidrow: Welcher Hochmut? ist Erfolg und Kohle auf dem Konto verwerflich? Oder passt es nicht in dein Weltbild dass Samsung so weit abgeschlagen ist?
 
@Skidrow: Stimmt, doch es gibt immer mehr Vollpfosten.
 
@Skidrow: wenn die mal steuern zahlen würden wären die nur noch halbsoviel wert
 
Was genau soll das jetzt Sagen? Das irgendeiner Meint das irgendwas irgendeinen Wert hat oder wie?
 
@shriker: Das wenn du den Namen Apple kaufen wuerdest - du sehr viel geld hinlegen muesstest. Dementsprechend wirkt es auch wertsteigernd auf das Unternehmen wenn es den namen Apple bereits besitzt
 
Was ist besser,"erfolgreich wirtschaftlich operieren" , oder "wertvollstes Unternehmen zu sein , aber gleichzeitig nicht an die Stärke des Hauptkonkurrenten rankommen" ?
 
@pc_doctor: Warum nicht beides? Man hat es ja nicht nötig "an die Stärke des Hauptkonkurrenten ranzukommen"?!
 
@algo: Wie du siehst , ist beides nicht möglich.
 
@pc_doctor: lass mich zusammenfassen: apple ist wertvollstes unternehmen. apple hat 1 telefon, samsung so ca. 30-40?? S4, s4 active, s4 zoom, s4 passive, s4 mit mobilem dixi klo, s4 mit reifen usw. und trotzdem setzt apple fast genau so viele telefone ab wie samsung mit ALLEN modellen. das spricht für mich ne ziemlich deutliche sprache.... apple macht aus samsung hackfleisch im direkten vergleich! aber das kann sich ja hier fast keiner eingestehen
 
@zhandri: Der Gewinn PRO verkauften Gerät ist bei Apple höher, sonst hat Samsung die Nase vorn.
 
@pc_doctor: was fürn schwachsinn... denkst du echt samsung verschenkt seine telefone? die können die zu niedrigeren preisen anbieten weil sie mindere qualität anbieten. die gewinnspanne liegt bei dem S4 genau so hoch wie beim iphone...
 
@zhandri: Komisch nur, dass Samsung rund 3x soviele Geräte wie Apple in letztem Jahr verkauft hatte. Und das SGS4 wurde ja allein innerhalb eines Monats 10 Millionen Mal abgesetzt zum Vergleich Apple hatte im letzten Jahr 38 Millionen iPhones verkauft. http://www.gartner.com/newsroom/id/2482816 Und ja Samsung hat eine geringere Gewinnmarge, wobei das S4 schon unverschämt teuer ist. Apple kostet aber immernoch mehr und hat kleineres Display (größter Kostenpunkt bei HW), keine "High End" SoC, welche auch etwas günstiger ist.
 
@Arhey: Falsch! Samsung gibt - analog zu M$ - immer nur die "shipped units" an, das sagt rein gar nichts über die Verkäufe im Handel aus.

Und nach meinen Erfahrungen im Verkauf - ich arbeite in der Branche - kackt das S4 im Vergleich zum S3 vor einem Jahr richtig ab. HTC und Sony gehen dagegen ab wie Schmitz Katze.
 
@Arhey:
A) sind deine Zahlen falsch, denn Apple hat in einem Quartal 38 mio iPhones verkauft, nicht im ganzen Jahr und B) gibt Samsung "shipped units" an, was nicht gleichbedeutend mit Verkauf ist. C) der Großteil der Samsung Smartphone-Verkäufe kommt von den low-mid-End Geräten und nicht von den Flagships.
 
@pc_doctor: Doch, Apple beweist es ja: Gewinnsteigerungen jedes Jahr, jedes Jahr mehr verkaufte iPhones/iPads/iMacs etc.
Die drei meistverkauften Smartphones in 2012 waren: 1. iPhone 5, 2. iPhone 4S, 3. Galaxy S3.

Oder verstehst du unter "erfolgreich wirtschaften" die Produktion von Landminen und Panzern? Oder die mafiaähnliche Verstrickung mit der Regierung a la Berlussconi wie in Italien?
 
Diese Aussagen sind irgendwo Schwachsinn. Wenn Apple von heute auf morgen weg wäre würde das die Wirtschaft nicht wirklich kümmern. Wenn Google, MS, Intel, AT&T oder IBM von heute auf morgen weg wären gäbe es richtig Probleme. Ebenso Samsung und co.
 
@Knerd: Naja beim Wegfall von Samsung würden die Plastikpreise merklich ansteigen.
 
@sunspotter: Du reduzierst Samsung auch nur auf Smartphones oder?
 
@Knerd: Also ohne Samsung kann man auch schön leben. Was stellt schon Samsung her, was andere nicht können? ...
 
@algo: Ja stimmt, Frachter kaufen wir eben von Maersk, Panzer von Krauss-Maffei, Kühlschränke von Miele und die Fernseher von Panasonic ^^
 
@algo: Displays, Speicher, Chips, CPUs, Panzer, Waschmaschinen, Microwellen, Autos, LEDs,.........
 
@Knerd: Eben ;) Ne im Ernst, wenn eine Firma verschwindet, dann ist es doch die Möglichkeit für Start Ups sich durchzusetzen, anstatt von den großen aufgekauft und zerschlagen zu werden ;)
 
@shriker: Ich glaub das war nicht ganz ernstgemeint :D
 
@shriker: Das alles stellen LG, Toshiba und Co. auch her. Ich könnte dir noch weitere hunderte nennen!
 
@Knerd: Ist aber auch schwer rauszufinden.
 
@algo: Containerschiffe, Häuser, Reinigung, Kameras, eigentlich alles außer Nahrung
 
@shriker: Wie schon gesagt: Da gibt es genug Hersteller. Ich selbst habe zwar Samsung Haushaltsprodukte. Aber mein Bruder (mit Frau und Kind) hat eine 5 Zimmer Wohnung und kein einziges Samsung Produkt (na gut ein S3 hat er schon^^)
 
@algo: Weißt du wo überall Samsung drinnen ist, aber nicht mit Firmenlogo verkauft wird?
 
@algo: klar stellen das auch andere her, aber könnten die das auffangen? Wohl kaum...
 
@hhgs: Gegenfrage: Könnte Samsung all das auffangen? ... Natürlich können die das. Die investieren einfach in mehrere Fabriken. Jetzt zu deiner Frage: Mit Investition schaffen LG und Co. das auch!
 
@sunspotter: Warum sollte die Nachfrage nach Plastik steigen, wenn Samsung weg ist?
 
@Dommix: Andersherum: Der Preis steigt, wenn die Nachfrage steigt. Aber eben auch wenn das Angebot fällt :)
 
@Knerd: Wenn Apple als riesiger Auftraggeber bei den verschiedensten Firmen von heute auf morgen wegfallen würde, würde das sehr wohl eine Auswirkung auf die Wirtschaft haben.
 
@RebelSoldier: Aber eig. nur relativ kurzfristig. Bei den anderen gäbe es Probleme in weit mehr Bereichen. Grade Samsung und AT&T sind da zwei Kandidaten. Ganz unrecht hast du aber nicht.
 
@Knerd: Das ist zu bezweifeln. Egal wer von den ganz grossen verschwindet - das würde jeder merken. Eher wäre kein Verlust durch FB, Google etc. zu erwarten. da die nicht wirklich produzieren. In jedem falle würde es aber hunderttausende von Arbeitslosen geben.
 
@LastFrontier: Bei Google denke ich schon. Grade was das Web betrifft wird das hart zuschlagen.
 
Kann schon mal vorkommen, wenn man überteuerte Smartphones, Tablets, Macbooks, etc. verkauft.
 
@DerBärtige: Wenn es überteuert wäre, würde es keiner kaufen. Es wird zu einem Preis angeboten, der Kunde entscheidet.
 
@iPeople: Ja weil 80% der Kunden blind zu Apple greifen.
 
@DerBärtige: Eben diese blöden blinden Apple Kunden. Da kaufe ich doch die 100€ Galaxy S4 und die 200€ Ultrabooks und lache die Jünger aus!
 
@iPeople: Naja, sie kaufen es auf Raten zu überteuerten Gängeltarifen.
 
Haben ja auch kaum Ausgaben mit ihren tollen Steuertricks.
 
@happy_dogshit: liebe winfuture redaktion, seht ihr, was ich zu witek unter der entsprechenden news zu der steuersache und apple gemeint habe?!... sowas nervt irgendwie auch ständig lesen zu müssen...
 
Ich selbst würde Coca Cola und Mcdonald definitiv vor allen anderen sehen. Und bei Technologie wäre IBM an erster Stelle.
 
@hhgs: gut dass dich keiner fragt
 
@dn: Dafür ist die Kommentarfunktion da, man kann über etwas diskutieren. Wenn du nichts beizutragen hast, lass es...
 
die wertvollste? nicht die teuerste? und daher wertvoll?
 
tendenz sinkend http://www.nasdaq.com/symbol/aapl/real-time#.UXBegspbMQY
 
@Boskops: uhh ja, und schon wird die eigene welt wieder etwas besser bzw. heile... schau mal unter [o1][re:5]! lächerlich! muss übrigens ehrlich zugeben, dass ich deinem link nicht gefolgt bin, da mich das jetzt doch nicht so sehr juckt...
 
Wohl eher die am meisten überschätzte Marke der Welt.
 
Religion, Sklavetreiber (foxconn) und "legaler" Steuerbetrüger. das sind also die Grundpfeiler für die Definition "Erfolg". Schöne Welt, in der wir da heute leben!
 
@pinguingrill: gut dass du dich so gut mit dem steuerrecht in amerika auskennst.... wenn eine firme 35% steuern bezahlen sollen für geld dass sie im ausland verdient haben und dort schon versteuert haben, würde das wohl keiner machen. dann holt man sich wohl lieber ne anleihe mit deutlich geringeren zinsen. aber nach deinem hochqualifizierten beitrag denke ich nicht dass du irgendwas verstanden hast...
 
@pinguingrill: Religion? Wenn Samsung Kunden auf jede Pool-Party angeben, wie toll ihr Smartphone ist und all den Leute vorführen, was es so kann, dann nennst du das bestimmt Trendsetting und nicht missionieren!...Sklaventreiber? ...Vergiss es. Du wirst es eh nicht wahrhaben wollen :)
 
...ach ihr ahnungslosen kinderchen! :D un- und fehl-informiert, aber trotzdem hier dicke sprüche klopfen. 1. apple zahlt international so gut wie keine steuern (ca 2% !!!)! dazu könnte man sich ganz schnell über google informieren. aber schon klar! wollt ihr ja nicht! :D hier bei winfuture der artikel "Apple zahlt für Auslandsgewinne fast keine Steuern". 2. ist apple die älteste computerreligion auf der welt. gibt es auch genug berichte über apple und deren methode fanatische fanboys zu züchten. also: bitte erst schlau machen, danach erst posten! :)
 
@pinguingrill: und? Wenn ich dies legal könnte, ich glaube, ich würde es machen. Die Anhörung ist doch um die Schlupflöcher zu stopfen, anderseits gibt es auch in Deutschland kundige Berater, die ein gutes Geld verlangen,um die Steuererklärung angenehm zu gestalten. Man könnte auch das Steuerrecht vereinfachen und internationale Standarts einführen....
 
Total lächerlich!
 
Bei den Kommentaren sieht man dass die meisten von Wirtschaft, Produktion, Marketing keine Ahnung haben, besonders bei den meisten "ersten" Kommentaren... ich sag nur Glückwunsch Apple.
 
"Der Wert der Marke allein wird bereits auf 185 Milliarden Dollar taxiert" Wieviel davon sind wohl über Irland und Co. an der Steuer vorbei geschleust worden ?
 
eigtl traurig ... die haben doch keine 50 produkte im angebot ^^
 
Die überbewerteste Marke trifft es eher.
 
@TiKu: Die vollwertigsten Produkte kommen meistens von Firmen die nicht grade wertvoll sind. Ist rein von Gewinnstrategie auch logisch. Da ich meistens Produkte kaufe und eher gar nicht Firmen orientiere ich mich entsprechend beim Einkauf.
 
Es sind schon viele Engel vom Himmel gefallen..(Nokia,Hertie, Kodak, Solarworld, Sony, Opel, Motorola,AOL, Rapidshare,RIM Blackberry... Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis Samsung technologisch Apple überholt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles