WSJ: Yahoo bietet 1,1 Milliarden Dollar für Tumblr

Im Internet-Business verdichten sich die Hinweise auf die erste Milliarden-Übernahme seit geraumer Zeit: Der Verwaltungsrat von Yahoo hat laut Wall Street Journal (WSJ) ein Angebot von 1,1 Milliarden Dollar für die Blogger-Plattform Tumblr gebilligt. mehr... Logo, Blogging, Tumblr Bildquelle: Tumblr Logo, Blogging, Tumblr Logo, Blogging, Tumblr Tumblr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also hat Google über Yahoo tumblr gekauft.
 
@hhgs: wie kommst du den darauf?
 
Da werden doch wohl eher wieder nur die Nutzer gekauft, von wegen "cooler". Geocities, Meme, 360°, Mash , ???, ... waren die Versuche alle nicht cool genug?
 
Ich frag mich bis heute warum man von einem Sozialen Netzwerk wie Facebook zu einem Bloggingdienst wechselt, die Features sind doch komplett andere oder geht es den Leuten die von Facebook zu Tumblr wechseln wirklich nur darum ihre Meinung kundzutun?
 
@Ludacris: Tumblr ist mehr als ein Bloggingdienst wie Wordpress.com.
 
@krusty: ich weiß aber bei weitem noch kein social network.
 
@Ludacris: Ich denke das hat damit zu tun das Tumblr noch das Internet ist, wie es mal war bzw sein sollte. Porn an jeder Ecke, das Urheberrecht hat quasi keine Bedeutung. Tumblr ist ziemlich träge was das löschen von Blogs oder Medien angeht. Grad junge Leute schätzen halt diese Freiheit, die es so weder auf Facebook noch auf YouTube gibt. Ich schätze dass mit der Übernahme das gleiche passiert wie mit Blogspot. Als Google mit dem massiven Löschen von Blogs anfing wanderten die Leute nach tumblr ab und wie auch schon bei YouTube damals machte auch hier halt die Anarchie einen Dienst groß, bevor er aufgekauft und in Ketten gelegt wird.
 
@lutschboy: Unzensiertes Internet wie es mal war? Das gibt es auf Yahoo. http://groups.yahoo.com/ da zensiert höchstens der Gruppenleiter. Ja, die guten alten Mailinglisten. Oder was ist mit dem Usenet? (nein, nicht das zum Downloaden von Zeugs) Geben tut es so etwas schon, nur Mediengerecht für junge Leute ist das nicht.
 
@Lastwebpage: Klar, hast natürlich recht, aber wie du schon sagst, weder Usenet noch die Groups sind halt gepolished und designtechnische Steinzeit. Aber dass es die Yahoo Groups noch gibt.. dachte die wären gestorben. Verwechsel ich wohl mit diesen Briefcases oder wie die hießen...
 
[...](WJS) ? ^^
 
Die Frau hat keine ahnung von nix. In 1-2 Jahren ist die Firma pleite und Frau Mayer hoffentlich arbeitslos. Als ob ein Dienst der kein Geld verdient ein Unternehmen wie Yahoo Reten könnte....
 
@Edelasos: Man könnte fast denken dass Marissa Mayer immer noch für Google arbeitet und versucht Yahoo von innen platt zu machen ^^
 
@Axel10: Das kann man nicht nur denken, das muss man denken! Ähnliches ist mit Nokia und Microsoft passiert. Wobei sich Nokia von Microsoft losreißen könnte (falls sie das wöllten), bei Yahoo bin ich mir da nicht so sicher!
 
@hhgs: Bei Nokia sieht man aber ergebnisse. Das kann man von Yahoo nicht gerade sagen...Frau Meyer kauft zwar 1 Unternehmen nach dem anderen auf aber in den letzten 2 Jahren (Ja solange ist sie noch nicht CEO) man davon nix gesehen, ausser das Mitarbeiter entlassen wurden und die gekauften Unterneen dicht gemacht wurden :)
 
@Edelasos: Systematische Limitierung von Fortschritt. Warum gleich 150 neue Features einbauen, wenn man 15 mal neue Versionen mit 10 neuen Features herausbringen kann und der Kunde muss jedes mal dafür bezahlen?
 
@Edelasos: Bei Nokia sieht man folgende Ergebnisse: Die Stückzahlen verkaufter Smartphones gehen weiter zurück und im Jahr 2012 hat das Unternehmen trotz zeitweise positiver Daten von NSN 3,1 Mrd Dollar Verlust gemacht. Bei Yahoo hingegen steht für das Jahr 2012 ein Bilanzgewinn von fast 4 Mrd Dollar... Hmm, welche der beiden Firmen steht deiner Meinung nach am Abgrund?
 
@nicknicknick: Immer noch Yahoo.
 
@Edelasos: Ja wozu braucht man auch Fakten wenn man eine Meinung hat ;-)
 
@nicknicknick: Ich habe Fakten: Was für ein Rezept hat Yahoo um aus der Kriese zu kommen? Tumblr? Oder ehm Flickr mit mehr Speicher? Nokia hat noch immer Top Handys und hat mit der Navigationssoftware (70% Marktanteil steigend) und die besten Kameras sowie ein starkes Unternehmen im Rücken und im Gegensatz zu Yahoo steigen die Verkaufszahlen und Margen wieder an (Wenn auch nur Schwach) wow...Sie haben Gewinn geschrieben?. Der Umsatz bei der Onlinewerbung stagniert bzw wächst nur langsam. Diese 4 Mrd sind schnell aufgebraucht.
 
@Edelasos: Okay, ganz offensichtlich fehlen dir ökonomische Grundkenntnisse. Yahoo hat einen Jahresgewinn von 4 Mrd und zusätzlich noch Rücklagen von AFAIR 15 Mrd. Außerdem einen 20% Anteil an Alibaba (bei dem der Börsengang bevorsteht) der momentan mit 20 Mrd. bewertet wird. Die können noch so einige Dienste kaufen, selbst wenn sie irgendwann in absehbarer Zeit keine Gewinne mehr machen würden (wonach es nicht aussieht). Nokia wäre ohne die Zahlungen von MS schon pleite oder zumindest übernommen worden. Die absoluten Verkaufszahlen sinken im Jahresvergleich weiterhin und dass die finanziellen Verluste geringer geworden sind lag vor allem an NSN, der Unterstützung durch MS und natürlich dem massiven Stellenabbau. Man, Nokia ist so am Ende dass sie sogar ihren Firmensitz verkaufen mussten. Bloß weil die jetzt Lumias im einstelligen Millionenbereich verkaufen sind sie noch lange nicht gerettet, auch wenn du dir das wünschst.
 
Ich sehe das Hauptproblem darin das sie es kaufen und dann anfangen tumblr zu zensieren und umzugestalten ohne dabei zu sehen das es eben so erfolgreich ist, WEIL es so ist wie es ist. Jedenfalls sehe ich die Gefahr, dass es genau so passieren könnte :-/
 
@kazesama: Natürlich wird das passieren, besteht da irgendein Zweifel? ... Die Geschichte wiederholt sich doch alle paar Jahre. Aber die nächsten Dienste warten nur darauf, dass die Leute ihnen die Türen einrennen ;)
 
Haben die überhaupt noch so viel Geld übrig?
 
Mir graust es jetzt schon bei der Vorstellung, was die aus dem bisher wirklich hervorragenden Dienst machen könnten ... gibt es zu Tumblr eigentlich eine wirklich gleichwertige Alternative? Also vollständig werbefrei, völlig frei in der Seitengestaltung und der Möglichkeit, das auf eine eigene Adresse umzuleiten? Und das ganze auch noch kostenlos? Mir fällt da jetzt wirklich absolut keine gleichwertige Ausweich-Möglichkeit ein, zu der man dann ggf. umziehen könnte ...?
 
1.1 Milliarden. Die lernen einfach nix aus den DotKom Krisen.
Jeder Kack is da mindestens 500 Mille Wert! So kann man seine Wirtschaft aufblasen!
 
Ich sehe jetzt schon das Ende von Tumblr .. ist ja nicht das erste mal, dass ein Dienst gekauft wird und nach ~2 Jahren geschlossen wird!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr