Richter verpflichtet das Internet zu Video-Löschung

Bei einem aktuellen Prozess in Irland wird einmal mehr das Spannungsverhältnis zwischen weltweiter Vernetzung, nationaler Justiz und dem Schicksal einer Einzelperson deutlich. mehr... Video, Youtube, Design, Mobile, Redesign, Layout Bildquelle: Youtube Video, Youtube, Design, Mobile, Redesign, Layout Video, Youtube, Design, Mobile, Redesign, Layout Youtube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit so ner Aktion erreicht er wohl genau das Gegenteil.
 
@Mudder: Barbra Streisand uhhh uhh uhh uhhhhhh
 
@Mudder: wieso das gegenteil? Wenn er in Japan war, ist es doch scheisse, wenn er beschuldigt wird?
 
@StefanB20: Erst richtig lesen, Text analysieren, DENKEN und dann antworten.
 
@Sapo: hm? in dem Text steht doch, dass er beschuldigt wird, eine Taxifahrt nicht bezahlt zu haben und weglief. Er konnte aber anscheinend nachweisen, dass er zu dem Zeitpunkt in Japan war. Nun wird im INternet natuerlich (dank des Namens) er als schlecht dargestellt. oder sehe ich was falsch? o.O
 
@StefanB20: Nein, du siehst es richtig. Aber deine Antwort auf Mudder war nicht ganz durchdacht. Denn durch den Prozess werden erst recht alle Leute auf das Video aufmerksam gemacht. Mal davon abgesehen, dass es unmöglich ist etwas komplett aus dem Internet zu löschen, wenn es eben zu oft verbreitet wurde. Also erreicht er das Gegenteil von dem was er wollte ;)
 
@Sapo: Er wollte, dass das Video von einigen spezifischen Videoplattformen gelöscht wird. Und das kann er durchaus noch erreichen. Mal ehrlich, wenn es auf YouTube geblockt wird, ist es doch total egal ob es sonst noch wo rumschwirrt. Fast alle Views sind doch eh nur auf YouTube. Dann noch Facebook zum löschen kriegen und das Ding ist Quasi aus dem Netz verschwunden, wen interessiert zb MyVideo oder klausvideosammlung.de. Halt ich absolut nicht für unmöglich, Facebook und YouTube löschen doch eh wie blöd jeden Scheiß. Eigentlich muss er nur ne Copyright-Beschwerde einreichen und das Video ist schon in 30 Sek weg ;)
 
@lutschboy: Blöd nur wenn das Video trotzdem noch auf "unbedeutende" Plattformen wie Dailymotion oder Metacafe zu sehen ist ;)
 
@Sapo: Warum? Wen interessieren diese Seiten? Absolute Randerscheinung. Dort findet keine virale Verbreitung statt.
 
@lutschboy: Wenn du dich mal nicht täuschst.
 
@Sapo: Ist doch egal. Guck mal: Im Artikel (nicht die Überschrift), steht klipp und klar dass er einige Unternehmen dazu bringen will, die Videos zu löschen. Das ist seine Intention. Auch DailyMotion und Metacafe sind einfach anzuschreiben von dem Gericht, und die Videos werden gefiltert. Fertig. Dann müsste man nochmal ne Ebene tiefer um es zu finden..., wo doch schon DailyMotion sowas von irrelevant ist. Sobald YouTube und Facebook geklärt sind, sieht das Video kein Mensch mehr und er hat sein Ziel erreicht. Völlig realistisch. Wie gesagt, das Internet hat er nicht verklagt, sondern er will nur eine Verfügung für spezifische Unternehmen. Am Ende ist das Video nurnoch auf popelseiten und wird von 20 Leuten im Monat gesehen statt von 20 millionen. Was ist daran unmöglich?
 
@lutschboy: Dennoch existiert dieses Video wahrscheinlich noch auf hunderten privaten Rechnern und ein erneutes Veröffentlichen bleibt nicht ausgeschlossen.
 
@Draco2007: Aber die Plattformen haben doch automatische Filter. Und es dauert seine Zeit bis ein Video klicks generiert und viral wird. So oder so, er wird auf jeden Fall erreichen können, dass das Video nurnoch von einem Bruchteil von Leuten gesehen wird. Ich hab das Gefühl dass hier zuviel Gewicht auf die WinFuture-Überschrift gelegt wird, wie gesagt, er will es nicht von Rechnern oder dem Netz verbannt sehen, sondern von gewissen Portalen mit Viral-Potenzial bzw millionen Viewern. Ich seh nirgends im Text dass er die (Aus)löschung des Videos in Zeit und Raum gefordert hat.. sondern eben nur auf diversen Portalen
 
@lutschboy: Kann YouTube beispielweise, wirklich ein VIDEO komplett analysieren und identifizieren? Selbst wenn an dem Video bissl rumeditiert wird? Irgendwie sagt mir da mein Informatiker-Hirn, dass das nicht so einfach ist. Aber klar, die Löschung auf den großen Plattformen ist ein Anfang und dürfte wenigstens den Hype um so ein Video beenden. Dennoch bleibt das endgültige Löschen solcher Videos eine Utopie, aber eben auch nicht unbedingt nötig.
 
@Draco2007: Klar kann es das... YouTube analysiert Videos frame by frame und zusätzlich die Audiospur. Selbst wenn du das Video spiegelst, auf den Kopf stellst, und ohne Audiospur veröffentlichst, kann YouTube es filtern. Die Zeiten in denen etwas editieren noch klappte liegen ein paar Jahre zurück. Allerdings setzt YouTube schon Priorität, ich glaueb je mehr Views desto tiefer wird analysiert, gab da mal nen Artikel auf Heise oder so. Ansonsten geb ich euch allen ja recht, ich find die Klage an sich total panne, wayne interessiert's ob jemand meinen Namen in nem Video sieht in dem nichtmal ich zu sehen bin und wo irgendwelche Moralapostel darüber urteilen dass ich ne Taxifahrt nicht bezahlt hätte.. son quatsch. Aber trotzdem.. er hat nicht die endgültige Löschung gefordert, weder auf einigen Portalen noch im Internet, sondern er hat lediglich eine Verfügung beantragt dass Portale das Video löschen. Es ist nirgends die rede dass dies zu 100%, jederzeit und sofort überall passiert. Ich weiß nicht warum man diesen Fakt so aufbauscht (bzw warum WinFuture das tut). Wenn ich nicht will dass ein Nacktbild von mir die gesamte Fassade des Holiday Inn in Berlin bekleidet, und ich per Gericht verfüge dass es abgemacht wird, heißt das nicht, dass ich auch fordere dass jedes Foto davon auf jeder Speicherkarte etc gelöscht wird. Das sind zwei paar Schuhe die hier nicht ausseinandergehalten werden.
 
@lutschboy: Ok interessant, war mir nicht bewusst, dass YouTube da soviel Hirnschmalz reinsteckt, danke für die Info! Und natürlich Zustimmung zum Rest!
 
@Draco2007: Ah jetzt schreib ich wieder so ne Textblöcke, sorry. Na egal damit wär jetzt alles gesagt :D
 
@lutschboy: Ich hab mit Textblöcken kein Problem :p
 
@Sapo: Naja - jetzt gucken sich vlt mehr Leute das Internet an, aber mit dem Wissen, dass er es nicht ist.
 
@Mudder: Aber zumindest wissen jetzt mehr dass er nicht der ist, den man im Video sieht. Vermutlich ging's ihm eher darum.
 
@Mudder: Aber wenigstens wissen (hoffentlich) alle, dass er bewiesenermaßen unschuldig ist. :D
 
link ??? XD
 
Die Durchsetzung ist nicht "recht schwierig", sie ist faktisch unmöglich.
 
@jigsaw: Richtig. Und ich finde das unter aller Sau. Es ist faktisch nicht möglich etwas aus dem Internet zu löschen. Da sollten sich die Regierungen zusammensetzen und etwas ausarbeiten. Ich bekomme jetzt zwar wieder ordentlich Minuse, aber es kann doch echt nicht sein, dass das Internet ein rechtsfreier Raum ist.
 
@PranKe01: Und die reale Welt ist auch ein rechtsfreier Raum nach deiner Logik, weil wenn ich zb jemanden verklag, der mir ins Gesicht getreten hat, der Tritt auch nicht rückgängig gemacht wird.
 
@PranKe01: Und wenn die Google-Brille erstmal für alle erhältlich ist, fängt der Spass erst richtig an.
 
@PranKe01: Allein für den diesen Satz "das Netz darf kein rechtsfreier Raum sein" hast du von JEDEM Winfuture User ein Minus verdient. Das ist einfach BULLSHIT, im Netz gelten die gleichen Gesetze wie sonstwo. Wenn ich jetzt ein Bild von dir mache, das 5 Millionen mal Ausdrucke und in die ganze Welt schicke und sich das dort verbreitet wie nichts und zu einem Kultobjekt wird. (wie das Bild von Che Guevara) Und du dieser Veröffentlichung nie zugestimmt hast, dann wird es für dich auch faktisch unmöglich, ALLE Exemplare wieder einzusammeln. Ist jetzt die Welt deswegen ein rechtsfreier Raum? Nein, du kannst mich genauso verklagen, wenn du mir beweisen kannst, dass ich diese Veröffentlichung veranlasst habe, aber du wirst nicht alles löschen können. Im Netz ist diese virale Verbreitung nur sehr viel einfacher zu realisieren, aber deshalb nicht gleich "rechtsfrei".
 
@Draco2007: zwischen seiner Aussage, das es bitteschön NICHT sein darf / soll, das das Internet ein rechtsfreier Raum ist und deiner Interpretation was er angeblich gemeint hat gibts, wie ich finde, leichte ..äähh..Abweichungen *g Die einzige Sorge, die er / sie wohl hatte ist, das es Minus geben wird weil nach einer Art staatlichen Überwachung ruft..
 
@DerTigga: Das Netz IST KEIN rechtsfreier Raum, Punkt. Das Beispiel von mir war nur eines, was zu dem vorliegenden Fall eines viralen Videos passt. Weder kann ich in der realen Welt etwas so "Virales" stoppen oder löschen, noch im Internet, faktisch nicht möglich. Das macht aber weder das eine noch das andere zum rechtsfreien Raum. Und wenn sich Regierungen Jahre zusammensetzen, werden sie keine Lösung finden, weil am Internet und an der realen Welt, noch reale Menschen sitzen und man auf diese keinen Zugriff bekommt. (hoffentlich nicht)
 
@Draco2007: das das Internet ein rechtsfreier Raum ist, so generell und von oben betrachtet eben, ist wohl auch nicht der Punkt. Das Problem ist wohl eher, das div. Leute es zum rechtsfreien Raum machen und deren Fähigkeiten, sich selber bremsen oder besser noch stoppen zu können, ziemlich begrenzt sind. Von anzuwendender oder gar noch gegenüber heutigem Stand zu verstärkender staatlicher Gesetzgebung noch garnicht geredet. Diese Form der selbst generierten Rechtsfreiheit (und deren Bekämpfungschancen erhöhen) dürfte das sein, was Pranke meinte..
 
@DerTigga: Da kann ich sogar zustimmen, aber dann bitte nicht mit der Phrase "Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein", das hat einen ähnlichen Beigeschmack wie der Begriff "Killerspiele". Diese Phrase wurde einfach schon von zuvielen Leuten ohne den Ansatz von Ahnung dazu missbraucht Dinge zu fordern die jenseits von Gut und Böse sind. Wenn man es allerdings so umschreibt, wie du das hier machst, ist das was anderes. Aber das ist auch wieder ein Problem unserer Gesellschaft (wie ich unten ja auch schon geschrieben habe) und ich bin der Meinung dafür gibt es keine Lösung, die sich eine Regierung ausdenken könnte.
 
@jigsaw: mag sein, aber der Effekt, das div. Videobetrachter nurnoch müde abwinken a la: " .. kenn' ich schon, brauch ich nicht mehr anzuschauen, weil hab drüber gelesen: issn saublödes Fakevideo ! .." wäre doch schonmal ein Anfang. Was aber sicher nicht alle Betrachter sagen können werden, da es nen gewisses Maß an Charakterstärke erfordert.. Ich finde es jedenfalls irgendwo "gut", das Winfuture versucht ihm zu helfen.
 
@DerTigga: Bedenke aber dass der Otto-Normal-User, der fröhlich durchs Internet stolpert nichts von diesem Urteil und auch nichts von z.B. Winfuture weiss. Im Prinzip hast du Recht, du vergissst dabei nur die ganz grosse Masse und auf die kommt es dabei leider an.
 
@jigsaw: worauf es meiner Meinung nach viel eher ankommt ist der Mut, das HIER gelesene per einer Art Mund zu Mund Propaganda weiter zu tragen statt bei passender Gelegenheit, wenn man nämlich etwas bewirken / stoppen könnte, feige die Finger still zu halten sozusagen.
 
Das eigentlich traurige daran ist doch das Bild unserer Gesellschaft. Das ist die Lynchjustiz der Masse. Da gilt "Unschuldig bis die Schuld bewiesen wurde" nicht, es gibt ein Video, also ist er Schuldig, HÄNGT IHN HÖHER. Schöne Gesellschaft haben wir da...
 
@Draco2007: Ja, denk ich mir auch oft.. es ist nur ein millimeter zurück ins Mittelalter, der Mensch an sich hat sich kein bißchen weiterentwickelt, wir haben zur Zeit dank einiger geschichtlichen Ereignisse mit millionenfacher Todesfolge nur ein wackliges Konstrukt, dass das Inviduum vor der Gesellschaft schützt.
 
@Draco2007: Mir geht bei sowas immer eine Frage durch den Kopf ... Hat unsere Gesellschaft nichts bessere zu tun als sich über einen Typ aufzuregen, der einen Taxifahrer um sein Geld bringt? Haben die Leute echt keine eigenen Probleme? Jeden Tag werden sicher tausenden Taxifahrer geprellt und keiner dreht sich danach um. Sowas von absolut sinnlos! Ich kann das gar nicht in Worte fassen, ohne dabei vulgär zu werden.
 
@funny1988: Ja stimmt, der vorliegende Fall ist an Lächerlichkeit wirklich nicht zu überbieten. Aber es gibt ja durchaus einige ernste Beispiele, wie die Story mit dem 16 jährigen in U-Haft, der ein Kind getötet haben sollte und die Bevölkerung gefordert hat, man solle diesen Jungen freilassen, man würde sich schon drum kümmern. Und das ohne Schuldspruch....sowas finde ich dann wirklich grenzwertig. Wie lutschboy schon sagte, nicht weit weg vom Mittelalter.
 
@Draco2007: Ok klar, man muss Differenzieren. Es gibt zu viele kaputte Menschen auf diesem Planten und dank digitalem Zeitalter verbreitet sich sowas ja auch extrem schnell. Traurig ist eigentlich nur, dass Menschen so schnell ihre eigenen Prinzipien über den Haufen werfen und dann nicht besser sind, als der/die den sie zu lynchen versuchen.
 
Gut, dass das bald der Vergangenheit angehört. Dank Cloud wird ja bald kaum noch jemand Daten zu Hause speichern und so kann man die Clouds schnell durchleuchten und die Videos entfernen. ^^
 
Ich freu mich auf Google Glass!
 
nachweislich in Japan? hat man die Strahlungsenergie bei ihr gemessen? soll kein blöder Scherz sein, aber wenn sie wirklich auf dem Video zu sehen ist, dann war sie nachweislich NICHT in Japan!
 
@Der_da: Ähm Flugtickets? Fluglisten? Passagiere in Flugzeugen sind idr namentlich gelistet. Und dir ist hoffentlich klar, dass es Menschen gibt die sich ähnlich sehen, vorallem wenn die Videos beschissen sind. Wie oft schon Menschen unschuldig gelyncht worden wären, wenn man den "Mob" freilassen würde, will ich gar nicht wissen. Wie war das mit dem 16 jährigen, der angeblich ein Kind vergewaltigt/ermordet haben soll? Hätte man den aus der U-Haft gelassen, hätte der Mob den Jungen hingerichtet...obwohl er unschuldig war.
 
@Draco2007: ich meine nur, Japan ... klingt nach einer Ausrede als "zu Hause", "mit Freunden unterwegs" oder "in einer anderen Stadt" ... aber Japan.
 
@Der_da: Nur lassen sich andere Länder, wie ich erklärt habe, verdammt gut nachweisen. "Zu Hause" lässt sich sehr schlecht beweisen, es sei denn ich habe die Nachbarn ausm Bett geschmissen und die können sich dran erinnern.
 
@Der_da: Ihr ? Sie ?
 
@Der_da: der stempel im Reisepass gibt ausschluss wann er da war, oder glaubst er hats nen bekannten mitgegeben für den fall das er was anstellt u ne tarnung brauch^^
 
Streusand lässt grüßen
 
njaaa das ist eh alles n riesen mist das leute zu gehezt werden im intet oder allein schon was ich seh bei facebook ...

mann töten baby katze etc ... na und und jetzt pech oder ? aber diese kommentare darunter etc so lächerlich -.- als ob man damit etwas erreicht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles