Aktien-Hoch: Bill Gates ist wieder reichster Mensch

Microsoft muss sich zwar immer wieder einiges an Kritik anhören, darunter zu Windows 8 und den Surface-Tablets, am Börsenparkett läuft es im Moment aber bestens. Das hat auch einen "Nebeneffekt" zur Folge: Bill Gates ist wieder der reichste Mensch ... mehr... Microsoft, Bill Gates, Gates Bildquelle: Microsoft Microsoft, Bill Gates, Gates Microsoft, Bill Gates, Gates Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, die Frage nach dem warum stellt sich da schon. 5-Jahres Hoch obwohl MS seit dem Windows 7 Release keine Erfolge mehr zu verbuchen hatte, wie kommts?
 
@Achereto62: Microsoft ist nicht nur Windows. -.-
 
@Achereto62: keine Erfolge? Der Umsatz steigt fast jährlich an. Microsoft wird oftmals auf Windows, Xbox und Office reduziert. In Wirklichkeit sind sie sehr breit aufgestellt und das ganze "Ökosystem" von Microsoft ist momentan so ausgereift wie nie. Ist doch gut das Anleger das auch erkennen, Streitpunkt Windows 8 hin oder her. Edit: hhgs hats wohl auf den Punkt gebracht :)
 
@Achereto62: Das echt jeder immer glaubt MS bestünde nur aus Windows, Surface und Windows Phone. MS macht den größten Teil seines Umsatzes im Businessbereich zB. mit Serverdiensten. Und da MS diesen Bereich noch immer dominiert, können sie sich locker ein paar Flops im Consumerbereich erlauben.
 
@funny1988: Okay. Mir war in der Tat nicht klar, dass MS im Enterprisebereich in den letzten Jahren signifikante Erfolgt hatte.
 
@Achereto62: Sie waren nie weg. Ich sehs was wir hier auf Arbeit als an MS Produkten verschachern. Kaum ein Kunde kommt zu uns und sagt: "Hey realisier mal unsere Serverinfrastruktur mit Linux" Dem kommt halt auch noch zu gute, dass Windows 7 (XP) sowieso das Client OS #1 ist und dann wollen die meisten auch lieber eine MS Infrastruktur dahinter. Naja und die Preise sind halt auch ziemlich deftig, dank dem tollen Lizenzmodell von MS.
 
@funny1988: Na, dass sie weg waren hätte ich auch nicht vermutet, bin ja selbst in einem IT Unternehmen, welches zum größten Teil auf MS-Produkte setzt.
Aber ein Aktien-Allzeithoch impliziert ja, dass sich das in den letzten jahren noch massiv gesteigert hat oder es kurzfristig Aussicht auf eine solche Steigerung gibt. Und das ist es, was ich nicht gedacht hätte. Aber ich muss zugeben, dass ich mich in diesem Bereich auch schon lange nicht mehr auf dem Laufenden halte.
 
Im Gegensatz zu anderen Milliardären spendet er das meiste (auch wenn teilweise umstritten) während andere mit einem vergoldeten Lambo durch die Gegend heizen und sich wie Götter auf Erden aufführen, ist er wenigstens auf dem Boden geblieben und für das, was er geleistet hat, ist er noch relativ normal. Daher mag ich ihn irgendwie :-). In einem Interview mit einem Karrikaturisten hat dieser Bill Gates vor ein paar Jahren im normalen Kino getroffen. Welcher "normale" Milliardär macht denn sowas noch? Dazu habe ich woanders gelesen, dass seine Kinder "nur" 10 Mio$ Startkapital für eigene Projekte bekommen und der Rest gespendet wird. Dem haben sich u. A. Warren Buffet bekanntlich auch schon angeschlossen.
 
@LordK: Überhaupt ist er mir von allen grossen Persönlichkeiten der liebste. Was viele vergessen ist, dass der gute Mann einen IQ von 160 hat, also darf man hinter allem, was er tut auch einen tieferen Sinn vermuten.

Polio hat er mit seiner Stiftung praktisch im alleingang ausgerottet.
 
@gutenmorgen1: Klar, der IQ von 160 (ernsthaft so hoch?!?) spricht dafür, dass alles einen tieferen Sinn hat, die Frage stellt sich dann immer nur: Zu wessen Vorteil ;)
 
@gutenmorgen1: Nur weil jemand einen hohen IQ hat, ist noch lange nicht jeder Furz ein Geniestreich.....
 
@LordK: Natürlich handelt Gates nicht immer nur aus reiner Nächstenliebe, aber von all den reichen Menschen dieser Erde ist er mit Abstand der sympathischste und "normalste". Allein, was er bis jetzt gespendet hat, würden andere Superreiche in ihrem Leben nicht spenden.
 
@RebelSoldier: Natürlich. Ich habe Gates ja nicht kritisiert sondern eher gemeint, dass andere mit so einem IQ das zum eigenen Vorteil ausnutzen würde.
 
@LordK: Jeder mensch nutzt seine Intelligenz, wenn er sie denn hat zu seinem Vorteil aus, es ist nur die Frage, ob er seinen Mitmenschen damit hilft, oder ob er sie ausbeutet.

Und laut diese Liste sind Hochintelligente Menschen eher darauf bedacht, der Menschheit zu helfen bzw. sie weiterzuentwickeln.
 
@gutenmorgen1: wenn man so viel geld hat ist geld nicht mehr das was wichtig ist. andere streben danach nach macht (teilweise politische, teilweise durch unterdrückung der mitmenschen, teilweise ist beides das gleiche) - andere schließen sich dem club von bill gates an und spenden die hälfte ihres geldes für gute zwecke - und das geniale daran, wenn man so viel geld hat geht von dem geld auch nichts verloren sondern man gründet einfach eigene stiftungen und hilfsorganisationen - dann wird das geld nicht zB vom roten kreuz zweckentfremdet und in werbekampagnen und eigene taschen gesteckt sondern wird genau so eingesetzt wie man es will.
 
@LordK: man muss sich das mal vorstellen.. es ist eigentlich gar nicht möglich, wie unglaublich viel geld der mann hat. unsereins wäre froh über eine million dollar und was hat der? der hat ne millionen x 73.000! Selbst die 73.000 sind schon so viel Geld. Einfach nur unfassbar viel..
 
@LordK: Hab mal gelesen das er sein vermögen durch Spenden halbiert hat. Das muss man sich vorstellen, das es doppelt soviel sein könnte.
 
http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/3569586_700b.jpg
 
@shriker: Classic :D
 
Eine Sache die ich an Bill Gates bewundere ist, er hat sich das alles aus dem nichts erarbeitet. Und dafür hat er meinen Respekt. Gibt auch andere Personen die das geschafft haben, Bill ist nur der von dem man am meisten hört.
 
Da kann man glatt neidisch werden. Der Kerl macht in ein paar Jahren soviel Kohle wie ein "Normalsterblicher" in 1000 Menschenleben...
 
@RebelSoldier: zumindest hat er die Menschen nicht einfach bestohlen wie die ganzen Neurussen und -ukrainer im damaligen UdSSR... und jetzt sind sie Besitzer von FC Chelsea und dicken Yachten und das Volk hungert immer noch. Denen wünsche ich wirklich den Tod an den Hals und jeder Unfall mit tödlichen Folgen, der bei denen passiert, erfreut mein Gemüt.. hört sich furchtbar an? Meine Familie hatte genug, um ein halbes oder gar ganzes Haus zu kaufen - und nahe zu über Nacht war das Geld nichts mehr wert. Aber die, die das vorher haben kommen sehen (bzw. als Insider davon wussten), haben es natürlich investiert und davon und von vielen anderen Sachen profitiert. Ergo: ich bleibe bei meinem Statement. Aber Bill Gates - wie Steven Jobs und viele andere Unternehmer - haben sich das Geld erarbeitet - auch wenn es nach unvorstellbar viel klingt.
 
Wie kann er der reichste Mensch sein, wenn alleine Rothschild geschätzt über eine Billion US-Dollar besitzt und es immer mehr wird ? Und Rockefeller heute wohl genau so viel besitzt. Aber wenn Bloomberg das schreibt, dann muss es natürlich stimmen... Ach ja, und das der Gates hier wieder Lobeshymnen bekommt war ja klar. Ist doch der gleiche Typ Mensch wie Rockefeller und Rotschild. Nur, dass der nicht so viel Macht hat und nicht die kapitalistische Welt kontrolliert (über FED und Bank für Internationalen Zahlungsausgleich). Sind auf den ersten Blick natürlich alle soziale Wohltäter, die alle spenden. Natürlich nur für gute Zwecke. Jaja... ich böser Verschwörungstheoretiker und bin neidisch. Bei Warren Buffett das Gleiche, der nebenbei mit merkwürdigen Methoden Heinz gekauft hat. Und jetzt her mit den negativen Bewertungen und schönen Kommentaren. Die indoktrinierte Masse war schon immer in der Überzahl. Gates Stiftung: ''Im Januar 2007 veröffentlichten Journalisten der Los Angeles Times einen Bericht, in dem sie der Stiftung Investitionen in Unternehmen vorwarfen, die stark umweltverschmutzend agieren oder teure AIDS-Medikamente verkaufen („blind-eye investing“).[4]

Eine andere Kritik bezieht sich auf die enge Verknüpfung der Stiftung mit dem Lebensmittel-Konzern Monsanto, der seinerseits in der Kritik steht, die angestammte Landwirtschaft in Afrika zu bedrohen und vor allem über die Patentierung von bestimmten Pflanzen-, Gemüse- und Getreidesamen in wirtschaftlicher Abhängigkeit zu halten. [5]'' http://de.wikipedia.org/wiki/Bill_%26_Melinda_Gates_Foundation#Kritik und http://tinyurl.com/4kbtl9m http://www.foreignpolicyjournal.com/2011/08/02/bill-gates-and-his-10-billion-vaccine-scam/ Gates unterstützt und fördert so was: http://www.youtube.com/watch?v=H62ScHZkTXw
 
@ephemunch: Englisch: Billion = Milliarde |
Deutsch: Billion > Milliarde ;)

Du vergleichst also gerade 1 Milliarde mit 73 Mrd :D
 
@modercol: Ist mir schon klar. Nein, ich habe es schon richtig in Deutsch geschrieben. Ich rede von Billion. Nicht Milliarde. Deswegen vergleiche ich keine Milliarde mit 73 Milliarden
 
@ephemunch: es geht um privatvermögen von einzelnen personen, also nichts was zB in einem firmenimperium steckt sondern tatsächlich von einer einzelnen privatperson flüssig gemacht werden könnte.
 
@ephemunch: schon recht, böser billy hat der doch 10 milliarden in die aids forschung gepumpt und will diese dadurch resultierenden medikamente in afrika verteilen. fehlt eigentlich nurnoch nen link zu dr. Hartinger´s beitrag zu aids gibts nicht^^
 
@hellboy666: oder diese berüchtigten "Dokus", in denen Bill Gates angeblich plant die Weltbevölkerung zu reduzieren. Oder hat sie der ephemunch angehängt? Wie auch immer - es gibt genug Leute, die reich sind und nur darauf aus sind es zu zeigen. Die Sorte von Menschen genießt bei mir Gleichgültigkeit. Er hat sich das erarbeitet - das ist schonmal mehr als so ziemlich jeder Politiker und viele andere. Ich könnte mir den sogar als Präsident oder Bundeskanzler vorstellen - gehört ja nicht viel dazu besser zu sein als Ferkel.
 
wenn man bedenkt das wenn er nix gespendet hätte weit über 150mrd. wäre
 
Ich mag Bill :-)
 
Ich könns ihm. Ist schließlich der coolste Nerd aller Zeiten :-)
 
@Paradise:

Stimmt, ich bewundere diesen Menschen. Er hat aus dem nichts ein Imperium aufgebaut und was dieser Mensch schon gespendet hat und nach wie vor tut ist sehr lobenswert.
 
ok er spendet viel klar is super machen nicht alle so viel wie sie könnten

ABER ... er sollte einmal was verrücktes machen nur so zum spaß .... sich n riesen geldspeicher bauen und alles voll machen mit ... 1$ münzen sofern es welche gibt ^^ und dann mal testen ob er drin schwimmen kann .... im ernst XD
 
„Indem das Individuum seine eigenen Zwecke verfolgt, bewirkt es häufig das Gemeinwohl viel effektiver, als wenn es die Absicht hätte, das Gemeinwohl zu fördern. Ich habe nie viel Gutes von denen kommen sehen, die behaupten, im Interesse des Gemeinwohls zu handeln.“
Das schrieb Adam Smith schon vor über 200 Jahren und ich denke, dass es Bill Gates gut beschreibt.
Ich kann diesen Menschen irgendwie nicht kritisieren, denn für mich stellt sich die Frage nicht, ob er etwas zum Eigennutz oder Allgemeinwohl gemacht hat.
Menschen, die viel haben und machen polarisieren natürlich häufig.
Aber ehrlich gesagt werde ich erst anfangen, dieses soziale Engagement zu kritisieren, wenn mir auch nur ein einziger Superreicher einfällt, der ihm in diesem sozialen Engagement auch nur annähernd das Wasser reichen kann.
Für mich ist dieser Mann ein Vorbild an Bescheidenheit und Taten.
 
Rockefeller und Rothschild sind außen vor. Jeder der mit offenen Augen durch das Leben bzw. die Geschichte seit dem Öl Rausch sowie der Weltkriege geht, weiß das die Welt schwer von diesen "Familien" gesteuert wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.