Hanf birgt billige Alternative zu Superstoff Graphen

Graphen gilt als einer der Hoffnungsträger unter den Materialien für die Elektronik der Zukunft. Bisher ist der Stoff in der Herstellung allerdings relativ teuer - was sich nun ändern könnte. mehr... Cannabis, Hanf, Pflanze Bildquelle: LancerenoK (CC BY-SA 2.0) Cannabis, Hanf, Pflanze Cannabis, Hanf, Pflanze LancerenoK (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tja hanf ist eben ein wunder stoff und das weiß die industrie eigentlich schon jahrzehnte
 
@hellboy666: Blöde Textilindustrie.
 
@shriker: nicht nur textil, gab auch ma ne hanf Karosserie von ford, die fast unverwüstlich war. im medizinischen bereich ist hanf auch ein super mittel usw
 
@hellboy666: Oh ja, vor allem im medizinischen Bereich fand ich in jungen Jahren Hanf auch immer super
 
@shriker: Papierindustrie noch da zu..
 
@hellboy666: jahrzehnte? wohl eher jahrhunderte ;) ist, laut baumwoll industrie und exzessiver lobbyarbeit, ja auch das teufelskraut schlecht hin ;)
 
@Siew: naja, verboten wurde es erst in den 1930 jahren zusammen mit opium, vorher wars auch hier erlaubt u man konnt hanf sogar in zigaretten form kaufen. jahrhunderte würde ich nicht sagen, so lang gibts die industrie in der form nicht das man von jahrhunderten reden könnte.
 
@hellboy666: les mal Wikipedia....seit 8000 Jahren wird Hanf verwendet ;)
 
@Schrimpes: ich weiß es^^ durfte ma nen Referat zum thema hanf halten. dennoch kann man da nicht von jahrhunderten industrie reden, solang gibts diese eben nicht und die jeans damals wurde auch nicht industriell hergestellt. meine großmutter musste sogar auswandern um medizinisches hanf zu bekomm.
 
@hellboy666: Hanf an sich ist nicht verboten, darf auch angebaut werden. Gibt da besondere Züchtungen, die gewisse Inhaltsstoffe nicht beinhalten. Wird hauptsächlich industriell genutzt :)
 
@Schrimpes: Kannst du das Beweisen? So weit ich weiß ist der Anbau generell verboten, egal welche und wie viele Stoffe da drin sind. Nix ist ohne extra Genehmigung erlaubt.
 
@JSM: ich kann hanföl empfehlen. nehme ich täglich zu mir ein löffel. aber nur kaltgepressten. mit das beste was man machen kann
 
@g100t__: Du meinst aber jetzt das (legale) Öl welches aus dem Hanfsamen gewonnen wird und nicht das illegale, welches aus dem Hanfharz gewonnen wird? Täglich was vom illegalen wäre imho ein wenig heftig ;-)
 
@jigsaw: Ich glaub nach nem Löffel Haschischöl liegst du im Koma ^^
 
@GlockMane: Kommt aber auch auf die Sorte an, muss ja nicht gleich immer eine hochgezüchtete sein die hohen Gehalt hat.
 
@Stoik: spielt keine rolle wie hoch der gehalt ist, ein koma ist nicht möglich bei Cannabinol, da der körper nur eine bestimmte menge aufnehmen kann, ist genauso quatsch wie beim kiffen rosa elefanten zu sein, bei nen stoff der nicht psychoaktiv is^^
 
@hellboy666: Verstehe schon, ein direktes Koma ist nicht möglich das weiß ich selbst, aber man kann recht am "Ende/Breit" sein. Was die Elefanten angeht stimmt auch... Was höchstens sein kann das dass räumliche Sehen eingeschränkt ist.
 
@hellboy666: das mit dem koma is aber nicht sooo weit her geholt... überdosis bei thc gibt es trotzdem. wirkt dann änlich wie ne narkose.. man schläft ein und wacht nach nen paar std. wieder auf. Gibt ne tolle Doku zu diesem Thema hier, nennt sich das Milliarden Dollar Kraut. Da sind noch mehr Beispiele aufgelistet als die hier aufgezählten, was man noch alles draus machen kann und was durch lobbyarbeit erfolgreich vom markt gedrängt wird.
 
@hellboy666: Ich bin mir unsicher ob ich dich jetz richtig verstanden habe, aber behauptest du, dass THC nicht psychoaktiv sei? dazu wäre natürlich noch deine Definition von psychoaktiv zu klären ;)
"kiffen (...) nen stoff der nicht psychoaktiv is"
 
@Comlink: darfst gern nach sehen, wo thc wirkt und welche rezeptoren da im spiel sind und dann darfste lsd zum vergleich hernehmen^^ und vorher klären ob du canabis aktiva oder nativa zum vergleichen nehmen willst^^
 
@hellboy666: ja sicher ist das alles von einigen Faktoren abhängig und eben auch eine Sache der definition, aber nun weiß ich wenigstens was du meinst ^^ und psychoaktiv ist nun auch, zumindest nach meinem verständnis, keine rein negtiv behaftete Klassifizierung, daher würde ich es schon zu diesen zuordnen
 
@Schrimpes: Allerdings wurde damals sämtlicher Hanf verboten und nicht nur der mit den gewissen Inhaltsstoffen ;)
 
@Necron: genau, denn DuPont hat mit Anslinger gekuschelt, es ging um das Nylon (und "nebenbei" auch um die Baumwollplantagenbesitzer) und die starke Konkurrenz durch zu gute und zu haltbare Produkte aus Hanf. Da fing der Neoliberalismus schon an. Heute ist es ja normal, dass Dinge schnell kaputt gehen müssen, damit die kaputte Wirtschaft weiter kriechen kann und "Arbeitsplätze erhalten bleiben".
 
@Necron: Hanf wurde ursprünglich auch nicht wegen den "Inhaltsstoffen" verboten, sonden wegen den Industriellen Anwendungsmöglichkeiten bzw. wegen der Baumwolllobby.
Die Alkohollobby und die Xenophoben, welche in den USA gegen die Mexikaner wetterten, kahmen erst später.
 
@HNM: Ich weiß. Ich hatte mich mit dem Kraut früher eine ganze Weile "beschäftigt" ;) Es war auch eher ein "Denk Mal drüber nach" Kommentar an den Kollegen oben :)
 
@hellboy666: da geb ich dir recht, wenn man sich rein auf die industrielle verarbeitung bezieht sinds "nur" jahrzehnte^^
hab mir vor ner weile mal hanfklamotten aus neugier gekauft. sehr robust, leicht, saugstark, atmungsaktiv und sehr bequem auf der haut ;) kann ich nur empfehlen, auch wenns in china hergestellt wird...
 
@hellboy666: Und das wurde von der Tabbak- und Alkoholindustrie eingeleitet...
 
@hellboy666: Harry Jacob Anslinger
 
@hellboy666: … die Guttenberg-Bibeln sind auch auf Hanf gedruckt worden, vor knapp 400 Jahren, und sind immer noch sehr gut erhalten. Heutiges Papier wird niemals so lange halten.
 
Wozu die pflanze alles gut sein kann :)
 
@AR22: Eigentlich für fast alles.
 
@AR22: Ja Mensch hab ich schon wieder Kohldampf :)
 
@CHICKnSTU: und einen trockenen mund, aber dafür keine rückenschmerzen ;)
 
@AR22: ;) aber ich check einfach nicht was der Staat gegen Hanf hat. Diese "Sucht" Pflanze hat einen so großen Anwendungsbereich. (Medizin, Bau, etc..) Im Gegensatz zu Alkohol.
 
@CHICKnSTU: Du kannst Hanf industriell anpflanzen, da hat der Staat nichts dagegen (männliche Pflanze). Diesen kannst du dann ebenfalls in fast allen Bereichen einsetzen. Nur der "medizinischen" Hanf ist etwas problematisch in der Herstellung (weibliche Pflanze) ;)
 
@Schrimpes: joar, nur sind die auflagen in germany derart hoch, das kaum ein bauer daran interesse hat es an zu pflanzen.
 
@Schrimpes: nur männliche pflanzen geben keine saat, das kriterium ist nicht weiblich oder männlich sondern der thc gehalt der pflanzen unter einem gewissen grenzwert gibt es legale wege
 
@AR22: Ja. Habe eben auch Wikipedia zu Ende gelesen ;)
 
@CHICKnSTU: Also wir nutzen z. B. zum Anschmeißen des Grills immer so eine Brennpaste, die auf Ethylalkohol basiert. Wenn der Grill dann erst mal so richtig im Gange ist, bekommen wir auch Durst auf Alkohol, den es praktischerweise in verschiedensten Varianten zu kaufen gibt. Wenn man es dann (mal wieder) zu sehr mit dem Zeug übertrieben hat, werden auch noch die Beförderungs- (Taxi) und Pharmabranche (Aspirin) angekurbelt, manchmal bekommen sogar die Staatsdiener noch was zu tun. Fazit: Ich weiß wirklich nicht, was du für ein Problem mit Alkohol bzw. dessen Anwendungsbereich hast. Da gäbe es bestimmt noch wesentlich mehr.
 
@CHICKnSTU: Hanf ist zu günstig und die Industrie ist auf den Stoff nicht eingestellt, es wäre ja mit Kosten verbunden die ganzen Bereiche wo es sinnvoll wäre auf Hanf umzustellen. Ursprünglich war es die Baumwollindustrie, die für die hanffeindlichen Gesetze verantwortlich ist.
 
@DON666: Ich hab doch gar kein Problem mit Alkohol nur ohne :P Ne Spaß beiseite ich habe nicht erwähnt dass ich ein Problem damit habe. Die Vorteile der Hanfpflanze im allgemeinen überwiegen trotzdem die des Alkohols.
 
@CHICKnSTU: Ich weiß doch, wie du das meinst! War ja auch eher scherzhaft von mir gemeint ;)
 
@DON666: Anwedungsbereich "En paar auf die Fresse" das macht der Alkohol mit der Jugend! Da sind mir die Kiffer durch auch lieber die zwar etwas verpeilt sind aber viel zu faul um überhaupt mit irgendwem Stress anzufangen!
 
@DON666: :D gut dann hab ichs nicht gleich kapiert :D
 
@CHICKnSTU:
hanf passt gewissen industrieen nicht in den kram.
herstellung zu billig.
braucht kaum dünger und pflanzenschutz.
kann für irre teure medikamente das aus bedeuten.
die faser ist einfach zu gut das könnte der baumwolle das genick brechen.
hanf statt holz würde der konventionellen holzindustrie massiv schaden.
u.s.w.
all das versaut den jetzigen profitören den profit.
es geht nur ums geld und da kommt das totschlagargument droge gerade recht.
 
@blaubär_66: Jaja unser Sozialkapitalismus ist doch das beste System -.-
 
@CHICKnSTU: Machterhalt! Drogen sind so böse, das dadurch Wähler davonlaufen ;)
 
@CHICKnSTU: och auch Alkohol findest du in der Medizin, auffem Bau und etc ;-) [/ironieOFF]
 
Was ein Allrounder...!
 
@hhgs: Die mit Abstand beste Pflanze für Biodiesel. Keine andere liefert mehr Biomasse pro Hektar. Wächst in 100 Tagen 4 Meter hoch. Benötigt keine Pestizide. Beeinflusst nicht den Nahrungsmittel Weltmarkt. Bietet Heilung bei Asthma, bei Spasmen, Nervenerkrankungen, wirkt antibakteriell, ersetzt Schmerzmittel, hilft gegen Glaukom, Multiple Sklerose, Diabetes, Tourette, Übelkeit, bekämpft die meisten Arten von Krebs, wirkt neuroprotektiv auf Hirnzellen. Hat keine schädlichen Nebenwirkungen. Wäre Gesundheitlich eine Prima Alternative zum Rausch mit Alkohol und würde dabei Empathie anstatt Aggression auslösen. Ach ja und jeder könnte es kostenlos im Garten anbauen. Kein wunder das dieses Zeug verboten ist!
 
@WeeZer: Soll es nicht für das Gehirn schädlich sein?
 
@hhgs: es ist nachgewwiesen das bis zum 15 lebensjahr ein großes risiko besteht weil das gehirn noch in der entwicklung ist.da müsste dann halt ne altersbegrenzung heer.
aber alkohol sollte man ja auch nicht mit 14 trinken :D

wenn es dich interressiert hier is ne duko ,wo genau das auch untersucht wird...
http://www.youtube.com/watch?v=lKHrg0Qgl-4
 
@LittleMen: Hanf ab 21 Jahren wäre Top.. ab 18 finde ich noch etwas zu jung da viele da noch Ausbildung und Studium haben. Obs auf Gehirn geht hin oder her beim Alk ist es auch nicht besser, ehr noch schlimmer wenn sich dann welche gegenseitig das Hirn einschlagen...
 
@hhgs: Auf chemischer Ebene harmlos für Gehirn und Körper. Unser Organismus produziert selbst Stoffe mit THC ähnlicher Struktur/Wirkung. Über die neuroprotekiven Eigenschaften gab es eine Studie in Verbindung mit CBD und von Alkohol ausgelösten Hirnschäden. Demnach würde CBD den von Alkohol ausgelösten Zelltod im Hirn um bis zu 60% reduzieren. Forschungen welche Cannabis negative Wirkungen aufs Gehirn anlasten sind meist aus den 70ern, aus heutiger Sicht sehr limitiert, bezogen sich mehr auf Verhaltensstudien als auf wissenschaftliche Untersuchungen. Natürlich wirkt es sich auf unser Verhalten aus. Daher teil ich die Meinung von LittleMen und Stoik. Die einen finden damit ihre Motivation sich für ansonsten langweilige Themen aus Schule/Arbeit zu interessieren, die anderen finden ihren Schlüssel zur Gleichgültigkeit. Deswegen lieber erst in einem Alter, wo man verantwortungsvoll damit umgehen kann..
 
@WeeZer: Jo, da war auch letzenst eine Doku im Fernsehen. Alk zerstört Hirnzellen, THC dockt nur an und verkrümmelt sich nach einer gewissen Zeit wieder. Außerdem gibt es nicht einen einzigen Toten durch den Genuss von THC. Aber pro Jahr 12.000 durch Alkohol (Vergiftung, keine Langzeitschäden-da gibt es weitaus mehr im Jahr). Keine körperliche Sucht und und und. Ich will es nicht verherrlichen, aber wenn Gras verboten ist, müsste Alk schon zehnmal eher verboten worden sein.
 
@hhgs: wenn man es nicht genießt und medikativ einnimmt, sondern sinnlos billiges shit in Massen reinquarzt, dann wohl. Wie alles: die Dosis macht's.
 
@WeeZer: genau da sehe ich auch ein ganz großes problem,zu güngstig und dann die Pharmaindustrie.
menschen werden ja heute oft nicht bei den ursachen behandelt ,sondern werden mit tabs vollgestoppft die meist nur die syntome dämpfen.dann haben die extreme nebenwirkungen aber da gibts dann ja wieder was anderes für.
ein teufelskreis der milliarden bringt und das konzerne die milliarde verdienen einfluß auf die politik haben solls ja auch schon gegeben haben......
 
Ich sehe die Schlagzeile: Erneut wurden mehrere Tonnen illegale Batterien auf einem Frachtschiff aus Amsterdam durch Zollbehörden beschlagnahmt.
 
Als ich die Überschrift gelesen habe, sah ich erst mal nur "Hanf" und "SuperSTOFF"... lol ^^
 
♫♫Gebt Das Hanf Frei ♫♫

http://www.youtube.com/watch?v=nm45eR4ljCU
 
....und man hat einen lustigen Nebeneffekt, wenn der Hanf-Akku heiß läuft ^_^
 
Gebt das Hanf frei !! .... und zwar sofort!
 
3 Wertschöpfungsketten... Rauschmittel/Medizin, Papier/Kleidung und aus dem Rest Graphen... Das riecht nach gutem Gras und ner Menge Profit! Hätte ich mal den Jugendplan der eigenen Hanfplantage verwirklicht :-D
 
Da bekommt der Begriff "High-End-Computer" eine ganz neue Bedeutung ;-)
 
@Alomo: vor allem wenn dieser "abraucht" ;)
 
Die wollen doch nur ihre Hanf-Plantage rechtfertigen... jajaja.
Und dann bekommt der Begriff "Der Rechner ist abgeraucht" gleich eine ganz neue Bedeutung ;D
 
Ich geh´ mal eben einen Akku rauchen ! lol
 
Ein empfehlenswertes Buch dazu: Herer-Bröckers Katalyse Hanf ISBN3-86150-026-4

Den U.S.A. ist die Vielseitigkeit des Rohstoffes schon lange vor dem 2. Weltkrieg bekannt. Aber wie schon so oft spielen machtpolitische Gründe und Kungeleien eine bedeutende Rolle für das Kleinhalten von Hanf als vielseitigen Rohstoff.
 
Ich mag Hanf zum rauchen, als Kleidung und als Snak sind die Samen auch ganz lecker :D jooo das gute alte Cannabis :D
 
Gibt das Hanf frei!
 
Wenn es in Kerneigenschaften wie molekularem Aufbau und Strukturgröße identisch ist zu Graphen, wird es trotz seiner biologischen Herkunft leider auch karzinogen sein.
 
@Stamfy: Das kann man nicht so pauschal sagen.
 
@Stamfy: Frage mich wie du zu der Behauptung kommst. hast du da auch eine erklärung o.Ä.?
 
der ist so genial :D
http://www.youtube.com/watch?v=MuUlwl9jNJg ODER http://www.youtube.com/watch?v=TdzpbLF7X7M&list=RD02MuUlwl9jNJg&feature=endscreen
 
Hanf - Das Milliarden Dollar Kraut: http://www.youtube.com/watch?v=QakuDRK9Ij8 DuPont und Monsanto sind im Übrigen Gegner einer Hanf-Industrie. Herr von Grau - Hasch: http://www.youtube.com/watch?v=oJB_ACiPtBY (Vorsicht Ironie) und Mono & Nikitaman - Gras ist legal: http://www.youtube.com/watch?v=tH_VCJhD2S4 und http://www.youtube.com/watch?v=fHeTDZesYoY Die Zaubersteuer: http://www.youtube.com/watch?v=BYaObBQTkpk
 
Treibstoff (sogar mit positiver CO2 Bilanz), Hausmauern, Dämmung, Schutzhelme, Medikamente, Kleidung, Papierrohstoff, enorm hoher Proteinanteil der Samen (höchster Protein Anteil aller Getreidesorten), Tragetaschen, Plastikersatz und nun Computer..... Eigentlich gibt es keinen plausiblen Grund Hanf NICHT industriell zu Verwenden. Hanf könnte das neue Erdöl sein wenn da nicht....
 
U.a. war William Randolph Hearst (ein Papier Mogul) darin involviert Hanf zu verbieten. http://de.wikipedia.org/wiki/William_Randolph_Hearst
 
@Mr. Cutty: Aber nicht vergessen. DuPont war der größte Gegner von Hanf - bis heute. 1. Weil sie im Hanf eine Konkurrenz sehen und 2. sie haben sich bisher nicht mit genmanipulierten Hanf-Samen beschäftigt. Denn das Hanf-Genom wurde erst vor kurzem komplett entschlüsselt. Kann sein, dass sich DuPont erst mal damit beschäftigt und dann dafür ist + plötzlich legalisiert wird durch Druck von DuPont, Monsanto usw. um dann ihre genmanipulierten Hanf-Samen zu verkaufen.
 
"Polizeidurchsuchung, wir haben erfahren, dass sie Hanf anbauen!"
"Ja, aber nur um Graphen zu erzeugen."
"Na, dann ist ja alles gut. Und gehen Sie mal zum Augenarzt, ihre Augen sind ganz rot."
 
@metty2410: Ich habe heute meine Schweißerbrille auf Arbeit vergessen deswegen sind die rot. ;)
 
@Stoik: Oder der Klassiker ''Allergie''
 
Look this http://www.youtube.com/watch?v=lKHrg0Qgl-4
echt hart das das so bekämpft wird :D
 
Wer wissen will was man noch so alles aus diesem Kraut und den Wertvollen Dingen dieser Pflanze machen könnte, was die Öl,Papier,Baumwoll, Tabak, Alkoholindustrie und konsorten so Torpedieren, sollte mal diese Doku gesehn haben: http://www.youtube.com/watch?v=hkLOre7tEZE Es gibt zich Sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten, wenn man die illegal verbreitete (Rauchen) Mal bei Seite stehen lässt.
 
Früher haben wir's geraucht, heute bauen wir Radios draus... die Zeiten ändern sich halt. Der Preisvergleich mit Kupfer hinkt meiner Meinung nach ein wenig, Kupfer ist nämlich eine endliche Ressource, d.h. der Preis wird irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft ordentlich anziehen. Damit steigen zwangsläufig auch die Preise aller Zwischen- und Endprodukte, für deren Herstellung Kupfer benötigt wird. Hinzu kommt noch, daß iirc China vor einiger Zeit die Kupferausbeute der meisten gößeren Kupferminen für die nächsten 50 Jahre bereits gekauft hat (hab ich mal irgendwo gelesen, wenn ich's wiederfinde, reiche ich die Quelle nach). Wie sich das auf den Weltmarkt auswirken wird, kann man sich denken. Das unsere Bodenschätze allmählich knapp werden, ist seit längerem kein großes Geheimnis, die Autoindustrie jammert schon seit Jahren über steigende Einkaufspreise, die Handy-Hersteller betteln um die Rückgabe alter Handies etc... Hat sich aber was an der Wegwerfmentalität geändert? Nö, natürlich nicht. Was ewig hält, bringt kein Geld. Die Hersteller sollten langsam mal wieder von der geplanten Obsoleszens und Geräte bauen, die man vernünftig warten und reparieren kann, damit kann man auch Geld verdienen und zeigt obendrein Verantwortung, statt weiterhin dem Raubbau an unseren knappen Ressourcen zu fröhnen. Der (Lobby-)Krug geht zum Brunnen bis er bricht...
 
Nichts gegen den Einsatz von Cannabis in der Industrie, aber die meisten finden hier doch wohl den Rausch am Besten. Ich persönlich bin aufgrund des Jugendschutzes nicht für die legalisierung von Cannabis. Dennoch denke ich man sollte die Regeln lockern und Gras unter Auflagen verkaufen. So macht dann der Staat wie beim Alkohol noch Gewinn Aufgrund einer unvermeintlichen Vergnügungssteuer und das Geschäft machen keine dubiosen Mafiosi & Terrorristen. Außerdem macht das Zeug nicht so Aggressiv wie die Volksdroge Alkohol.
 
@Dario: beim Schwarzmarkt gibt es keinen Jugendschutz, warum kapieren die meisten Gegner die Einfache Sache nich?
 
@Cryptona: Wenn man das Zeug dann aber offiziell verkauft, wird der Schwarzmarkt zurück gehen und Apotheker werden sich den Ausweis von den jeweiligen Käufern zeigen lassen ( müssen ).
 
Wieder eine interessante Technologie, um Leistungsfähige Akkus zu bauen, von welcher man in Zukunft wohl nie mehr was hören wird, wie von den gefühlten 10-20 anderen Technologien, die in den letzten paar Jahren entdeckt wurden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles