Samsung testet 5G-Smartphones mit Gigabit-Netz

Beim südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung hat man mit den Tests der fünften Mobilfunkgeneration begonnen und zeigte sich mit den ersten Ergebnissen durchaus sehr zufrieden. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne Bildquelle: onlinespectrum Mobilfunk, Lte, Antenne Mobilfunk, Lte, Antenne onlinespectrum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal gucken wie lange es dauert bis zum ersten Telekom Kommentar... ARGH!
 
@Tribi: Genau bis 12:06 Uhr, [o1] von einem gewissen Tribi... :D
 
@Tribi: Den hast du doch schon geliefert!!!
 
ähm ja ich will ja nich meckern aber... das ARGH habt ihr schon gelesen oder?
 
@Tribi: du hast das ARGH! warscheinlich in "Schnellschrift" geschrieben, also nix für langsam leser ;-)
 
@Tribi: T-Gigabit Netz! 10 Gigabit pro Sekunde, bei der Drosselkom! "Flatrate" für die ersten 3 Webseitenaufrufe am ersten des Monats. Kleingedruckt: danach: Drosselung auf Bauern-DSL (384 KBit/s) für den Rest des Monats. Wechseln sie jetzt, zahlen sie mehr, erhalten sie weniger. Drosselkom!
 
Dann habe ich das mikrige Volumen noch schneller verbraucht. Cool!
 
Ich frag mich schon bei LTE "WOZU"...aber das hier schießt den Vogel ab. Was will ich mit soviel Bandbreite an einem SMARTPHONE? Läd sich da jemand wirklich terabyteweise Filme aus dem Netz auf sein Smartphone oder wie habe ich mir das vorzustellen? Ich meine als Technologie zur Breitbandversorgung ok, aber doch nicht IN Smartphones verbaut, da reicht meiner Meinung der 3G Standard schon vollkommen aus, zum Surfen, Mailen und auch etwas YouTube ist da noch drin...
 
@Draco2007: Da schliess ich mich mal an.Meine Freundin hat das S3 LTE.. da is eigentlich nix schneller nur Youtube ist halt in standard HD und das Volumen ist lächerlich.
 
@Draco2007: Ab ca. 2020. Weißt du, wie der Markt dann aussehen wird? Ich nicht. Und besser, man baut da früh genug ausreichend "Luft nach oben" ein, als dass es nachher heißt, die User müssten mangels verfügbarer Bandbreite alle nach 1/2 Tag Nutzung auf 384 kBit/s gedrosselt werden...
 
@DON666: Klar, 2020....aber das Problem ist doch wir haben in den letzten 5 Jahren 3 Standards durch....von HSDPA (3G) auf LTE (4G) und jetzt 5G...für jedes dieser Systeme brauche ich ein eigenes Netz was Kosten erzeugt. Und HEUTE ist mehr als 3G nicht nötig an einem Smartphone, also wieso nicht weiter forschen und wenn dann 2020 ist wird eben 10G eingeführt, aber doch nicht jedes Jahr unnötig Geld rauswerfen für Bandbreite die nicht nötig ist.
 
@Draco2007: Das einzige, was mir spontan einfällt wäre Skype in HD zu streamen.
 
@Draco2007: Naja...kannst ja dann dein Smartphone auf 3G begrenzen. Meinet wegen sollen Sie machen was Sie wollen. Irgentwann wird man die Volumentarife eh wegen dem steigenden Datenvolumen erhöhen müssen. So oder so...ob mans braucht oder nicht....es wird kommen.
 
@refilix: Mir gehts doch nicht drum, dass ICH das begrenzen kann, sondern dass es einfach Quatsch ist, HEUTE solche Bandbreiten an einem Smartphone anzubieten und dafür ein eigenes Netz aufzubauen, wo doch schon das 3G Netz nicht vollständig ist. Sinnvoller wäre es an den Bandbreiten zu FORSCHEN, aber das AUSREICHENDE Netz (3g) erstmal vollständig auszubauen...
 
@Draco2007: Du meinst das 3G nicht zu begrenzen wie es Base und O2 es so schön machen. Über Sinn oder Unsinn lässt sich eh streiten. Es geht Ihnen ja auch nicht darum was gutes zu machen. Irgenteiner hat bei denen Entschieden "Mensch, damit lässt sich Geld machen". Und nur darum geht es. Wie kann ich dem Konsumenten was Vorgaukeln, ihn überzeugen das er es braucht und Ihn zur Kasse bitten. Der Rubel muss rollen...
 
@refilix: Das wirds sein...damit der Konsument sagen kann "Ey voll krass Alter, mein Smartphone kann mit 1Gbit runterladen, zwar nur 1 Minute, aber voll krass ey" ^^
 
@Draco2007: Aber das bietet doch auch niemand an! Wir reden hier von in die Zukunft gerichteten Versuchen. Glaube nicht, dass das "Samsung Galaxy 4GS" (sic) dann übernächste Woche mit diesem neuen Standard um die Ecke kommen wird.
 
@Draco2007: Wieso nicht? vor wenigen Jahren war noch Mobil die GSM-Geschwindigkeit mit 9,6 Kbit/s aktuell. Das kann sich heute schon kaum noch einer vorstellen. In 10 Jahren werden wir über HSDPA bzw. LTE lachen, weil es bis dahin deutlich mehr Geschwindigkeit geben wird. Wer hat denn damals gedacht, das sich jemand ein Video auf dem Smartphone anschaut bzw aus dem Internet gestreamt wird?
 
@frust-bithuner: Aber genau das ist doch meine Frage, was will ich mehr als Videos schauen? Und das ist mit 3G ja möglich. Aktuell und auch in den nächsten Jahren sehe ich keine Use-Cases die ein GBIT-Netz erfordern würden. Niemand betreibt einen Server an einem Smartphone, oder läd damit 20GB Spiele über Steam runter. @kubatsch wäre es dann nicht sinnvoller die SENDE-Kapazitäten des 3G Netzes zu erhöhen, anstatt dem ENDGERÄT zu erlauben noch mehr Bandbreite zu empfangen, was bisher immer zu massiv gesteigerten Energiekosten geführt hat? (Mein Smartphone läuft zum Beispiel fast durchgehend nur im 2G Modus, weil es am wenigsten Energie verbraucht)
 
@Draco2007: keine Ahnung was uns in den nächsten Jahren auf dem Smartphone erwartet. Die Entwicklung geht ja in Richtung Cloud. Es wird wohl soweit kommen, das Apps, Musik, Videos usw. nur noch online liegen werden. Dafür kann schon vernünftige Bandbreite sinnvoll sein. Wer weiß, was uns noch erwartet. vielleicht wird ja das Smartphone nur noch Anzeigegerät und sämtliche Anwendungen werden gestreamt
 
@Draco2007: Die Bandbreite gilt doch bestimmt für eine Funkzelle. Entsprechend teilen sich doch alle Nutzer die Bandbreite. Es ist doch jetzt schon so, dass gerade in Ballungsräumen die 3G Netze häufig zu bestimmten Zeiten regelrecht verstopft sind. Wenn 4G/LTE erst die gleiche Verbreitung wie 3G erreicht hat wird es nicht anders aussehen.
 
@Draco2007: alle funktechnologien beziehen sich auf die gesamtbandbreite einer funkzelle. lte mit 100 mbit, heisst nichts anderes als wenn einer surft sinds 100 mbit, wenn 10 gleichzeitig surfen sinds 10 mbit usw. hast du eine hoehre bandbreite, koennen mehrere teilnehmer gleichzeig mit hoeherer bandbreite surfen...
 
Die sollen nicht nur die Geschwindigkeit erhöhen, sondern den Stromverbrauch senken! Nutzt man 2G, anstatt 4G hält der Akku locker doppelt so lange! Schon 3G verbraucht deutlich mehr Strom, als 2G. Mir würde die Geschwindigkeit von 3G mit dem Stromverbrauch von 2G schon reichen.
 
@PranKe01:
Es gibt heute Smartphones die länger im 3G als im 2G Netz durchhalten. Ist unter anderem eine Frage der Antennenkonstruktion. Da heute aber oft Design vor Funktion steht wird da leider selten das Maximum rausgeholt.
 
@Kindliche Kaiserin: Zum Beispiel?
 
@PranKe01:
Muss gestehen das ich keines nennen kann. Habe das aber schon in paarmal in Tests gelesen, auch wenn sie weiterhin selten sind.
 
Ich würde mir wünschen das es diese Technik auch für den Heimanwender gibt. Ich frage mich schon seit Jahren warum man UMTS und WLAN bzw. jetzt LTE und Wlan weiterentwickelt. Warum nicht einfach daheim anstatt Wlan auch Mobilfunk mit geringerer Reichweite in einem anderen Frequenzband benutzen. Dann vieleicht noch über die Heimbasis die Festnetznummer nutzen können und alle wären glücklich. Man bräuchte auch nur noch einen Chip im Handy, das würde Strom sparen und wäre auch noch gut für die Umwelt!
 
@Kindliche Kaiserin: Also möchtest du Handys ohne WLAN-Chip's oder wie kann man dies verstehen?
 
@wertzuiop123:
Im Prinzip ja. Ich würde mir wünschen das man auch für den heimischen Datenaustausch auf LTE Technik oder dessen Nachfolger setzt. Also anstatt daheim Wlan zu benutzen einfach LTE mit 2,4Ghz oder 5Ghz nutzen und passende Basisstationen verkaufen. Natürlich in eigener Hand und nicht vom Provider gestellt oder berechnet.
 
@Kindliche Kaiserin: Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mobilfunk-Sender so weit miniaturisierbar sind wie das WLAN-Sender sind, bzw dass die Mobilfunksender, dann noch "besser" wären als ein WLAN.
 
@Draco2007:
Aber sicher doch, Vodafone vermietet so etwas sogar. Allerdings als Femtocell und Teil ihres eigenen Netzes. Gab es auch schon vor Jahren in UK. Ist nicht größer als ein Wlan Router. Ich denke das Problem ist eher die Frequenz und damit die Freigabe der Bundesnetzagentur.
 
Wieso baut man nicht erstmal die bisher "gute" Technik so aus, dass man von "FLAECHENDECKEND" sprechen kann und diese auch wirklich "ueberall" in einem Industriestaat nutzbar ist, bevor man immer wieder was neues entwickelt, was die meisten sowieso NIE nutzen werden oder wenn, dann zu hohen Preisen oder Tarifen, die bescheiden sind. :)
 
@StefanB20: Für den flächendeckenden Ausbau + Bereitstellung ist doch der Staat bzw. Telecom und co. verantwortlich. Hier sind Forscher am Werk - Entwicklung sollte niemals stillstehen.
 
@wertzuiop123: Klar sollte sie das nicht. Aber auf der einen Seite wird ueberall was neues entwicklet und hier schlaeft alle sein, weil man aus jedem scheiss Geld rausquetschen muss. ^^
 
@StefanB20: Gegenfrage: würdest du dich heute noch mit 2G zufrieden geben, wenn du auch gleich mit 3G bzw. 4G einsteigen könntest? ;)
 
Also ich empfange ja nichtmal 3G in meinem Kaff und die wollen schon 5G ?
 
@BrakerB: ist bei uns auch so. Sind nen Funkloch hier mit 90% Edge und 10% 3G Empfang. sobald ich aber, egal in welche Richtung, 500 Meter aus dem Ort raus bin habe ich überall LTE Empfang. Ist schon irgendwie lächerlich von der Telekom^^ Bis vor 5 Jahren gabs bei uns im Ort sogar mal HSDPA+ (KA warum jetzt nicht mehr) und dann ist es von einen auf den anderen Tag verschwunden. Werde nächstes Jahr nach 13 Jahren meinen Vertrag bei der Telekom kündigen und nach Vodafone gehen. Die bieten wenigstens 50k LTE hier bei uns an ;)
 
@lurchie: Ich empfange nirgends HSPA+ ?! Nichmal in Frankfurt, Berlin oder Hamburg. Wie kann das sein ? Bei uns gibts jetzt schon LTE aber leider kann das mein telefon nicht.
 
@BrakerB: wurde auch nicht viel ausgebaut. UMTS = 3G HSPA/HSPA+ sind die Weiterentwicklung (also 3,5G) und haben ein downspeed von 14 bzw 21k. War bzw ist im Handy mit H oder H+ gekennzeichnet.
 
@lurchie: GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA, HSDOA+, LTE.
Ich hab ein H+ telefon bekomme abe rhalt nur H :( aber was solls, wenn man mal H hat ist es schnell genug. 3G ist auch noch angenehm
 
Welche Technologie bezeichnen die denn als "5G"?
LTE ist doch offiziell erst 3.9G, LTE-Advanced 4G
 
@ThunderKiller: habe ich mich gerade auch gefragt. Ist denen vermutlich einfach zu kompliziert bzw dem deutschen Bürger. Könnte mich jedesmal aufregen wenn im Fernsehen mit 4G geworben wird für LTE obwohl es 3.9G ist.
 
Die sollen mal die Netze ausbauen anstatt schon 8G zu entwickeln. Wenn HSDPA angezeigt wird und ich nur 1mbit schaffe bringt es nix wer weiß was zu entwickeln und nur 1% davon nutzen zu können. Nein es liegt nicht am Handy (N4) sondern an E-plus.
 
Immer werden diese Netze mit Handy´s in Verbindung gebracht. Sollen mal für Notebooks und normal Pc Gebrauchler was auf den Markt schmeissen. Was auch auf dem Land Gut zu Gebrauchen währe. Nein bei mir ist LTE nicht zu Gebrauchen... (auf dem Lande) Und dann noch diese Preise... wird mir ganz Übel bei
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte