Wirbel um zurückgezogene Windows 8-Werbespots

Microsoft hat drei neue Werbespots für Windows 8 offensichtlich wenige Stunden nach der Veröffentlichung wieder zurückgezogen. Darüber berichten Online-Medien aus den USA. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Logo Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Logo Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Logo Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt versteh ich endlich warum die Kacheln so groß sind... Die sollten wohl von Anfang an mit dem Kopf bedient werden :).
Das alt bewährte Kopf -> Tisch Prinzip.
 
@Pineparty: Genau, und wenn man mal was präzise eingeben muss, dann nimmt man den Tischtennisschläger ^^
 
@lutschboy: für das metro interface am besten nen Hammer... Dann reicht eine Eingabe... Für immer.
 
@Pineparty: Diese Art der Eingabe wirkt beim benutzen von Win8 sehr natürlich.
 
@Pineparty: Neee, nee, die sind genau so groß, dass der Blindenhund der MS-Programmierer drauf stupsen kann ;-)
 
@beeelion: Wahrscheinlich kann der Hund es noch besser bedienen als 50% der voreingenommenen Leute hier :)
 
@-adrian-: Du hast Recht. Der hat vermutlich keine Probleme damit, zusätzlich seine Zunge über den Touchscreen zu bewegen und dabei mal lockerflockig die ganzen Kacheln neu zu "ordnen", z.B. alle übereinander gestapelt in einer Ecke ? *fg
 
"Arbeiten und spielen" ... da wird doch jedes Unternehmen sagen, genau das brauchen wir.
 
Ich hab ehrlich gesagt gelacht. Aber komisch ist das Ganze trotzdem (als nicht-Japaner).
 
@hhgs: Die besten Spots seit langem!
Ich find sie super!
 
@hhgs: Man gewöhnt sich dran :)
 
Ernsthaft, der mit der Schminke ist der erste Spot von Windows den ich echt genial find, einfach köstlich.. lol Die Kritik ist doch voll panne, die Spots sind witzig, gut gemacht, und haben ne klare Pointe mit Bezug
 
@lutschboy: Für mich zeugt diese Art der Werbung eher nur davon, dass diese immer dümmer wird.
 
@stenosis: Dann ist wohl deiner Meinung nach die head and shoulders werbung genialer gemacht ? oder diverse andere stumpfsinnige Werbungen... äh ja xD dann viel spass mit den "oldies" ich find diese neuen MS-Werbeclips witzig ;)
 
@chrislog: Die Flimmerkiste hin und wieder mal abzuschalten, könnte dir auch nicht schaden.
 
@lutschboy: Puh, ich dachte schon ich wäre der Einzige der gelacht hat und die gut fand^^ Die sind doch echt gut gemacht!
 
@lutschboy: Also ich finde den Schminkspot echt Klasse, hab Ihn gleich meiner Frau vorgespielt, damit sie mal sieht, wie schnell sie sich in Zukunft mit Ihrem neuen Surface zu schminken hat :-)

Ok, Ihr hat er danach nicht mehr gefallen ;-)
 
@lutschboy: Also ich musste bei dem mit der Schminke laut lachen. Der ist echt genial. Die anderen... naja. Wird in Japan aber sicher anders rüberkommen...
 
ich hätte ms verklagt.
 
Gut gewisse Sprachschwierigkeiten meinerseits und außerhalb des asiatischen Raums vielleicht auch nicht so gut, aber ansonsten finde ich ziemlich genial.
 
Also der Schmink-Spot ist echt gut :-D Die beiden anderen.. naja.. allerdings glaube ich nicht, dass die für China/Japan besonders merkwürdig sind. Man schaue sich nur mal klassische Shows wie Takeshi's Castle an. Dagegen wirken die Spots ja fast bieder.
 
@HeadCrash: Oder einfach mal bei Youtube nach "japanese ad" suchen. Japanische Werbung ist doch immer ein bisschen schräg. Was hat zum Beispiel die Invasion von kleinen Babypüppchen mit Pastasauce zu tun (suche "tarako pasta sauce")? ^^

EDIT: Das ist doch kein japanisch???
 
keine ahnung warum man sich darüber so aufregt? 1. es wird mal zeit das werbespots auch hier zulande witziger werden, wer will schon ne olle sehn die mit einer schlafzimmerstimme ein waschmittel anpreist, kein wunder das ich bei jedem werbeblock wegschalte. 2. japaner haben die absolut merkwürdigsten sendungen die es überhaupt gibt, also warum sollte die werbung nicht auch merkwürdig sein, naja das ist sie sowieso schon.
 
@GothsSecret: witzig ja, affig und peinlich nein
 
@sebbel88: die frage ist wer was witzig oder was peinlich findet, jackass finde ich peinlich und keinesfalls witzig, redicoulesness finde ich hingegen witzig wegen der peinlichkeiten. sarkassmus und ironie finde ich witzig, witze ansich sehr unlustig da man schon ein witziges ende erwartet und das machts unlustig. ich denke für jeden definiert sich diese rubrik nunmal anders und man kann niemals den geschmack aller treffen, muss man auch nicht, im bereich werbung gilt es auch mal grenzen zu überschreiten und wenns nur die des "guten geschmacks" sind, wenn shcon belogen werd möchte ich mich dabei wenigstens noch amüsieren oder mich zumindest irritieren lassen.
 
@GothsSecret: Pff! Wenn es witzig sein soll, können die Macher ja eine Komödie produzieren oder ein Buch schreiben. Talent wäre ja genug vorhanden. Werbung kann mich mal! Da gibt es keine Ausreden. ^^
 
Es sind Werbespots für den JAPANISCHEN MARKT, und jeder mit ein wenig Hirn, weiß, dass in Japan die Shows und Werbespots IMMER skurill und merkwürdig sind, wenn wir es aus unserer Perspektive betrachten. Aber es ist für unseren Markt ohnehin nicht gedacht, also was soll wieder dieses lächerliche Microsoft-Bashing??? Egal was, es wird immer gegen Microsoft gebasht, obwohl es völlig grundlos ist.
 
@Turkishflavor: Das müssten Chinesen sein, würde ich mal sagen, denn Japanisch hört sich ganz anders an. WF hat entweder nicht richtig recherchiert oder die Quelle hat sich geirrt.
 
ich finde die spots sind gut gelungen :) kA warum der artikel so negativ ausfällt.
 
@vires: genau... mit Witz und Charme Windows bewerben :-) besonders witzig finde ich im übrigen den zweiten Spot (Makeup in ein paar Sekunden) :D
 
Also ganz ehrlich bei Schminken und Piano habe ich noch herzlich gelacht. Aber auf dem westlichen Markt kommt die Werbung bestimmt nicht gut an. Bei den skurrilen Japanern bestimmt. Aber ich muss sagen in Sachen Werbung hat MS einiges gelernt, seit der IE9 Werbung kommt eigentlich ziemlich viel Gutes aus Redmond.
 
Also ich fand die Spots lustig. Was gibt es daran zu kritisieren? Ein Spot muss nicht immer das Produkt zeigen. Man kann auch kreativ sein. Bei Coca Cola gabs doch auch diese Security Cam Werbung. Das war auch super. Solche Spots sind immer noch besser, als irgendwelche Videos wo überglückliche Kunden den anderen mal zeigen, was für ein tolles Ding die doch haben :)
 
@algo: Man muss das produkt dann nicht zeigen, wenn der zu werbende grundsaetzlich ueber das Produkt bescheid weiss. Bei Windows 8 bin ich mir da aber noch nicht so sicher
 
@-adrian-: Theoretisch gebe ich dir Recht. Aber bei der Einschätzung, ob das von dir genannte Prinzip auf Windows 8 zutrifft, bin ich anderer Ansicht. Leute die sich ein bisschen für Technik interessieren und z.B. eine Seite wie diese hier besuchen, kennen Windows 8 und brauchen es entsprechend nicht in der Werbung vorgeführt zu bekommen, um zu entscheiden, ob sie es kaufen oder nicht. Der sprichwörtliche Otto-Normal-Verbraucher kauft Windows für gewöhnlich nicht einzeln, sondern mit einem Komplett-PC, so dass es bei ihm ausreicht ihn mit der Werbung zu amüsieren.
 
Peinlicher Laden. Für so einen Müll auch noch Werbung machen, lächerlich.
 
@jb2012: aha - erzähl mal mehr.
 
@teclover: er meint dass die Qualität der Werbung zur Qualität des Produkts passt. Ich vermute das Video wurde von den verantwortlichen der metro GUI gedreht ^^
 
@jb2012: Es war so klar, dass hier irgendwelche Hater wieder ihre Beschränktheiten gegen Microsoft äußern mussten.
 
umso größer der Schrott der an Mann gebracht werden muß umso aggressiver und dämlicher muß die Werbung sein!
 
@bigprice: je, und so war es schon immer. Auch wenn ballmer sonst keine Kompetenzen hat - an sein erstes Semester BWL scheint er sich noch zu erinnern
 
@bigprice: Mit diesem Prinzip machst du ja grade beste Werbung für dich selbst.
 
@teclover: muß ich jetzt nicht versehen!? wolltest du nur etwas sinnloses schreiben?
 
@bigprice: Ich verstehe, was er sagen will. Und dadurch, dass du es offenbar nicht verstehst, trifft es umso mehr zu :). Naja, wie dem auch sei. Dass diese Werbespots nicht für den westlichen Markt gedacht sind, sollte eigentlich einleuchtend sein (es sei denn natürlich, man basht einfach nur so rum, weil man "Win8" gelesen hat ohne auch nur eine Zeile aus dem Artikel zu lesen oder sich die Clips mal anzuschauen). Sie sind für den asiatischen Markt gedacht. Schau dir einfach mal bei Youtube andere Werbeclips aus und für den asiatischen Raum an. Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch du dann einige Parallelen ziehen kannst.
 
Ich finde die Werbespots lustig, die sind m.M. besser als so manch anderer Spot von MS. In den Videos wird übrigens kein Japanisch gesprochen, ich tippe eher auf eine der chinesischen Sprachen. Also sind das höchstwahrscheinlich auch keine Japaner, die wir da sehen.
 
@Shadowlord666: Stimmt, Japanisch hört sich anders an. Ich verstehe allerdings nicht wieso du ein Minus bekommen hast. Ein (+) von mir.
 
Windows braucht keine Werbung. Jeder bekommt es mit ein neuen PC ob er will oder nicht. Es wäre das Gleiche wenn die Autohersteller anfangen würden Werbung für ein Auto-Lenkrad zu schalten.
 
@Xelos: um mal im bilde zu bleiben: will man seinen Kunden quadratische schrottkarren andrehen, die im Vergleich zur Konkurrenz alt aussehen, dann muss man heftig Werbung schalten.
 
@sebbel88: Welche Konkurrenz beim PC?
 
@Xelos: Genau das ist das Problem. Man sieht aktuell sehr gut, wie das Microsoft-PC-Monopol den Kunden schädigt. Bei Microsoft gibts eine neue Schnapsidee (Metro), die über das Monopol in den Markt gedrückt wird. Der Kunde hat nun keine andere Wahl als das verschlechterte OS hinzunehmen wenn er einen neuen PC kauft.
 
@Xelos:

Wenn er es nicht will holt er sich halt einen PC ohne Betriebssystem, im Geschäft hat man normalerweise die Wahl, darf man halt nicht bei ALDI kaufen. Auch bei Notebooks gibt es Geräte mit Linux oder ganz ohne Betriebssystem nur ist die Nachfrage halt eher gering und dementsprechende die Auswahl klein.
 
selbst ein background wallpaper in dieser bunten kacheloptik würde sich kein normaler mensch auf den computer knallen weil man kaum noch richtig sehen könnte was auf dem desktop stattfindet, aber sowas dann auch noch als UI ist schon echt mutig.
 
@kompjuta_auskenna:

einen Screenshot vom Windows/Linux Desktop würde auch keiner als Hintergrund nehmen.
 
zu geil die Spots :D :D
 
Es sind wohl Koreaner, die hier im Mittelpunkt stehen! Die Clips wurden von einem recht bekannten koreanischen Regisseur in Szene gesetzt und wenn in den Werbefilmchen gesprochen wird, so ist es Koreanisch. Außerdem sind solche Werbespots typisch für den südkoreanischen Markt. Es kommt dort recht häufig vor, dass man das beworbene Produkt selbst gar nicht zu Gesicht bekommt. Ich finde die Spots übrigens sehr gelungen und im intendierten Markt machen sie auch Sinn.
 
Hat Apple nicht ein Patent auf schlechten Geschmack? Da will MS natürlich nicht verklagt werden.
 
@teclover: the Problem with Microsoft is: they have no taste. They have absolutely no taste.
 
@sebbel88: Ach, lass' deine Bulls**t-"Weisheiten" von Anno Dazumal in der Mottenkiste. Die Optik und Bedienprinzipien der von Microsoft geschaffenen Modern UI, bei der es übrigens um mehr als nur um Kacheln geht, sondern beispielsweise auch um die Art, wie Apps aussehen und bedient werden (Verzicht auf überflüssigen Chrome) wird von Leuten die sich, im Gegensatz zu Hatern wie dir nicht ausschließlich auf ihre Vorurteile versteifen, durchgängig gelobt. Erst kürzlich gab es hier eine Meldung, dass Apple, dessen Chef Steve Jobs' Aussage aus der Prä-Modern-UI Zeit du hier zitierst, sich bei iOS7 ebenfalls an den Prinzipien der Einfachheit, für die auch die Modern UI steht, orientieren wird. Also lass' die uralten Sprüche mal schön stecken.
 
@AhnungslosER: Die einzig seriöse Diskussion zur Modern UI ist die der Frage, ob sie sich für alle Gerätearten (Desktop, Notebook, Tablet, Smartphone) GLEICH GUT eignet. Aber alles andere sind Geschmacksfragen. Natürlich darf jeder seinen eigenen Geschmack haben. Aber es muss nun wirklich nicht jeder Beitrag off-topic mit wüsten Ausdrücken zugespammt werden, nur weil etwas nicht den eigenen Geschnack trifft.
 
@autor Find die Spots auch gut, war nur verwirrt, dass die Reihenfolge nicht zu den Kurztexten passt. Piano = Wassermelone und andersrum 1. u 3. vertauscht. Cool, dass ihr die noch auftreiben konntet.
 
@cu: Dafür sind die Links im Artikel nicht so wirr wie sonst. Man kann halt nicht immer alles auf einmal haben! :D
 
@cu: Danke für den Hinweis, ist gefixt.
 
Ich muss auch sagen das die Spots gut gelungen sind! Bei jeden Spot musst ich am Ende schmunzeln und hat mir gefallen.
 
Lieber komplett sinnlose spots, wie die hier, als total peinliche fremdschäm-möchtegern-spots wie die vom surface.
 
Werbung hin, Werbung her - ich hab gestern in der Firma zwei Mitarbeitern neue Laptops mit Windows 8 eingerichtet und beide sind in tiefste Verzweiflung gestürzt, als sie unabhängig voneinandern eine Metroanwendung gestartet haben und nicht wussten, wie sie diese wieder schließen sollten. "Hallo, wie bekomm ich diesen Mist da wieder geschlossen?"
 
@Bengurion: und das schlimmste, was MS nicht versteht: Denen bringt auch diese dämlich Werbung nichts...
 
@sebbel88: Diese Werbung ist sehr klug gemacht, nur manche sind zu dämlich, um das zu verstehen, geschweige schon, eine simple neue Bewegung mit der Maus zu erlernen.
 
@Bengurion: Das Lesen von Kurzanleitung oder Hilfe kann in solchen Fällen Wunder bewirken. Ich benutze privat zwar primär Linux und Mac OS, mit Metro sollte jedoch selbst ein Halbaffe gut zurecht kommen. Aber wahrscheinlich werden wir auch in 1000 Jahren noch einen Start-Knopf für diejenigen brauchen, die eine geschriebene Anleitung zum Seitenumblättern nicht verstehen!
 
@probex: mit Halbaffen hat das nichts zu tun, diese Wortwahl drückt allerdings schon eine deutliche Überheblichkeit deinerseits aus.
Ich kenne genügend Computernutzer, die schon bei bisherigen Windowsversionen verzweifelt sind, wenn sich die Icons auf dem Desktop verschoben haben.
Obiges "Problem" hätte MS beispielsweise ganz einfach dadurch lösen können, dass Sich Hoverfunktion die Fensterbefehle oben rechts einblenden und das Vollbild so nach Wunsch auch per Klick schließen ließe.
 
@Bengurion: Tja, es gibt gewisse Grundkonzepte, die man den Anwendern erklären muss. Daher hatte ich gehofft, dass MS möglichst schnell mal eine Art "Lernprogramm" in Windows 8 einbaut, das gleich nach der Installation oder ggf. nach der ersten Anmeldung eines Benutzers gestartet wird und solche Grundsätze, die vollkommen neu sind, erklärt. So was hat man damals mit der XP Tour auch gemacht.
 
@HeadCrash: Es gibt diese Erklärungen tatsächlich! Nach der Erstinstallation bzw. der ersten Inbetriebnahme bekommt man eine Tour geboten, die die wichtigsten Dinge erklärt. Sie ist zwar nicht ganz vollständig, aber wie gesagt: Es gibt eine leicht auffindbare Hilfe, die nahezu ALLES erklärt.
 
@probex: Wie!? Das wäre mir neu. Wo ist die Tour denn zu finden? Du meinst sicherlich nicht diese absolut miserable Erläuterung, die während der Installation eingeblendet wird ("Fahren sie mit der Maus in eine der Ecken", "Wischen Sie von einem der Bildschirmränder"). Das ist für mich keine Erklärung, sondern eine absolute Verwirrung, weil es zu einem Zeitpunkt eingeblendet wird, wo der Benutzer eben gerade nicht mit Windows interagieren kann. Zudem werden die Unterschiede zwischen den Ecken und den verschiedenen Bildschirmrändern nicht erklärt. Ich sehe zwar gerade, dass in der Hilfe tatsächlich eine Erklärung drin ist, aber das ist viel Leserei. So was muss man einfach direkt nach der ersten Anmeldung starten und dann muss es interaktiv ablaufen. Eben so, wie es bei der XP Tour gemacht wurde.
 
@Bengurion: einfach vom oberen Bildschirmrand in der Mitte nach unten schieben - fertig. Alternativ vom oberen Touchpadrand in der Mitte nach unten schieben. Ist das denn so schwer? Wie schließen denn die Leute ihre Apps aufm Iphone?
 
@Turkishflavor: auch wenn Du es anders gemeint hast, machst Du das Problem exakt deutlich: das Runterschieben ist auf einem Smartphones bzw. Tablet (eingeschränkt) intuitiv, auf einem Desktoprechner mit einem Monitor >19 Zoll ist es dies eben nicht.
 
@Bengurion: Also intuitiv ist es auf keinem der Geräte. Man hat sich aber mittlerweile bei Smartphones dran gewöhnt, das ist alles. Und bei Windows ist es eben vollkommen ungewohnt und entspricht nicht dem, was man von früher kennt.
 
@Turkishflavor: Umständlich! Home-Taste > Home-Taste Doppelklick > Icon der zu schließenden Anwendung im Taskmanager gedrückt halten, bis es beginnt zu wackeln > kleines Kill-Symbol antippen. Umständlicher geht es kaum. Zum Glück braucht man die Funktion nur in seltenen Fällen (Anwendungscrash oder Speicherprobleme).
 
@Bengurion:
Und genau da liegt das eigentliche Problem. Man muss die Metro Anwendungen nicht schließen! Windows wird das zu gegebenen Zeitpunkt erledigen. Das ist wie die ewig gestrigen die die Qualität eines Systems am freien Arbeitsspeicher messen. Klar habe ich mir viel Ram gekauft damit der immer schön leer bleibt und bei jedem Programmstart jedes Byte wieder von der langsamen Festlatte gelesen wird.
 
@Bengurion: Wenn man nicht weiß, das man die App zum endgültigen Beenden vom oberen Rand nach unten ziehen muss, wie wäre es beispielsweise mal mit Start-Knopf drücken?! Quasi so wie auf dem iPad?! Da kriegen's die Leute lustigerweise auch hin.Meine Fresse. Wann kapiert ihr endlich mal, dass der Umgang mit der alten Benutzeroberfläche nur deshalb so gut und reibungslos klappt, weil er seit Windows 95 erlernt ist. Deshalb tun sich die Leute mit der neuen Benutzeroberfläche so schwer. Ich wage schwer zu bezweifeln, dass jemand der noch NIE einen Computer oder ähnliches Gerät bedient hat (also eine Ur-Oma oder ein Buschmann beispielsweise) sich mit dem alten Bedienkonzept leichter täte. Woher soll der denn wissen, dass man zum Schließen auf das "X" oben in der Ecke drücken muss? Wenn du also mal das Vorwissen zur alten Bedienoberfläche und seinen Funktionsprinzipien ausklammerst, ist daran auch nichts leichter oder intuitiver, was einem völligen Neuling den Zugang erleichterte.
 
@AhnungslosER: Allein der Fakt dass viele mit der Bedienung von Metro auf dem Desktop PC nicht so recht klarkommen, zeigt dass da irgendwas schief gelaufen ist. Wenn man ein Programm nichtmal schliessen kann finde ich das schlecht gelöst. Ein kleines rotes X in der Bildkante oben rechts hätte ausgereicht um sowas zu verhindern. Die Diskussion ob es jetzt bedinerfreundlicher ist mit der Touch-Geste oder nicht ist somit hinfällig. Ein Desktop PC ist nämlich kein Touch-PC. Warum muss man "eingebürgerte" Bedienkonzepte verwerfen nur um zwanghaft was neues einzuführen? Wenn man sich schon erkundigen muss wie ein Fenster oder ein Programm geschlossen werden muss, ist was falsch gelaufen. Grundfunktionen sollten immer intuitiv sein.
 
@Traumklang: Ich bin auch der Ansicht, dass Windows 8 auf Tablets besser geeignet ist als auf Desktops. "Grundfunktionen sollten immer intuitiv sein." Richtig. Aber ich stiime dir nicht zu, dass sich die Diskussion darum, was bedienerfreundlicher sein soll, deshalb erledigt weil du nicht dein "rotes X in der Bildkante oben rechts" bekommst. Hast du meinen Beitrag überhaupt gelesen oder nur auf Schlagwörter abgesucht? Einziger Maßstab wie gut sich ein Sytem bedienen lässt, wäre einen Neuling der über KEINERLEI VORWISSEN verfügt, beide Systeme ausprobieren zu lassen. Und was für einen NEULING, der nicht auf VORWISSEN zurückgreifen kann, um beim Beenden-Beispiel zu bleiben, an einem "X" auf rotem Grund bitte schön intuitiver sein soll, als irgendetwas anderes, hast du nicht begründet.
 
@AhnungslosER: Es ist noch nicht bewiesen dass die Bedienung vom Metro Design leichter vonstatten geht bei völlig unbelasteten Personen als die Window GUI von Microsoft oder halt ACE, KDE oder ähnlichem. Desweiteren kann man ja wohl intelligenterweise einen weissen Rahmen um ein rotes X machen wenn der Bildschirm ebenfalls rot ist oder? Wenn ich den "X" Button meines XP sehe, ist der auch weiss eingerahmt. Sowas rendert mittlerweile jede Grafikkarte aus dem FF :-D Die meisten, die sich einen neuen PC kaufen, sind mittlerweile aber vorbelastet mit Window GUI. Ich kann mir nicht vorstellen dass die grosse Mehrheit völlige Computer-Neulinge sind. Wenn ja, dann würde mich das sehr wundern. Metro ist einfach scheisse. Ich habs am Desktop getestet und spreche da aus Erfahrung. Was die Touch Sache angeht, kann ich mich nicht wirklich zu äussern. Kann jedoch sagen dass sogar Windows XP sowie seine Nachfolger mit konventioneller GUI sich sehr gut mit Touchbedienung steuern lassen, wenn man die Menueleistengrösse, die Schriftgrösse und die DPI anpasst. Bei entsprechend programmierter Gestik ist sogar ein Rechtsklickmenue ohne Probleme bedienbar. Habe das alles selbst auf einem 15 Zoll HP Notebook getestet dass einen drehbaren Bildschirm hat. Metro braucht kein Mensch. Man wollte nur unbedingt was neues bringen, damit man was neuses bringt.
 
Microsoft sollte sein Geld mal lieber in tolle Produkte stecken, statt in abstruse Werbung. Am Ende kann der Werbespot noch so ausgefallen sein, Windows 8 ist und bleibt Mist und Gott sei Dank haben die Konsumenten Microsoft dafür die Arschkarte ins Gesicht gehalten.
 
@Karmageddon: Haben sie das?
 
@HeadCrash: Ja. Weil es zwar 100 Mio gekauft haben, aber es ist ein Flop und verwenden werdens maximal 1500 Leute. (Sarkasmusschild) :)
 
@Tintifax: 100 Mio von MS verkaufte Lizenzen =! 100 Mio Exemplare beim Endkunden. Aber wem sag ich das, dem Meister des Statistik lesens!? Oo
 
@OttONormalUser: Ja, Du weißt natürlich dass es nur 200 beim Endkunden sind...
 
@Tintifax: Nein, es sind 100 Mio beim Endkunden, und die sind alle super zufrieden und begeistert davon, so dass durch die Mundpropaganda nächsten Monat 300 Mio beim zufriedenen Endkunden sind.... (Das war jetzt Sarkasmus) ;)
 
Die Spots passen zu dem beworbenen Betriebssystem. Einfach Sinnlos.
 
Ähm, weswegen sollen sie sich dazu äussern? Die Spots sind extrem witzig und brilliant! Sie sollten sich dazu äussern warum sie die zurückgezogen haben!!!
 
Das sind ganz sicher Spots für den asiatischen Markt gewesen. Ich hatte mal aufgeschnappt, dass die japanischen Werbespots möglichst wenig vom Produkt zeigen und nicht die Konkurrenz bashen, wie es in den USA üblich ist. Direktes Marketing wird nicht gerne gesehen, deshalb wird dem Kunden lieber ein positives Gefühl in einem lustigen Spot vermittelt.
Fand alle drei lustig, wobei ich den Witz der letzten beiden vorhersehen konnte :)

@Lemke:
Die Wassermelone hat aber nichts mit Origami (= Faltkunst) zu tun ;)
 
Was die für Kohle für Werbung raushauen: wahnsinn. Klar Marketing muss sein, aber Microsoft übertreibt es etwas. Einfach ein gescheiteres Windows rausbringen und es verkauft sich fast einfach so.
 
Eine Menge los hier trotz Herrentag. Ich wünsche alles Gute zu Christi Skydrive. IT ist Religion.
 
so was würde ich gerne mal im Fernsehen sehen, unterhaltsam halt
 
"Windows 8 - Arbeiten und Spielen" - Hihi, wie soll das in den Kacheln gehen, wenn immer nur ein Programm laufen kann?
 
@Michael41a: Uuuhhhhhh, schonmal irgendwie ansatzweise in die Nähe von Windows 8 gekommen?!
 
Das sind keine zurückgezogenen Werbespots. Es handelt sich dabei um speziell für den asiatischen Markt erstellte Werbespots, die wir auch auf dem Windows Youtube-Kanal veröffentlicht haben: http://www.youtube.com/user/WindowsVideos/videos
Have fun!
Daniel
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles