Highspeed-Funk: Drahtlose 100 Gigabit sind in Sicht

Optoelektroniker der Universität Duisburg-Essen (UDE) arbeiten an Funktechnologien, die in Verbindung mit optischen Netzwerken alle heute verfügbaren drahtlosen Datenübertragungen weit in den Schatten stellen. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: Thomas Kohler / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Thomas Kohler / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kaufen Sie JETZT das Mobile GIGABIT-Net!!! 1 Gbit Drahtlos-Internet für nur 9,99 EUR im Monat. ****

--------------------------------------

**** Bei Überschreitung des Downloadvolumens von 150 MB (Megabyte), wird die Geschwindigkeit bis zum Ende des Abrechnungsmonats auf 24 kbit/s herabgesetzt.
 
@sLiveX: Hehe, war auch mein erster Gedanke ;)
 
@sLiveX: also nach ca 1,2 Sekunden Drosselung
 
@sLiveX: Ich weis garnicht was du hast. Nur weil das Internet schneller wird heißt es doch nicht dass du dein Surfverhalten ändern musst oder? Wer jetzt mit 1GB HSDPA auskommt wird es auch mit LTE und neuer können.
 
@giglolo: Das Surfverhalten ändert sich mit zunehmender Geschwindigkeit in den meisten fällen automatisch, da einem so mehr Möglichkeiten eröffnet werden. Ich weiß jetzt nicht wie alt du bist, aber wenn man sich die "Anfänge" des Internets für Consumer (ab 786 Kbit/s (DSL 1000)) wo es für jedermann erschwinglich wurde anschaut und das Verhalten und den Verbrauch heute, dann hat sich schon einiges geändert. Webseiten (auch für Smartphones) werden immer umfangreicher, das Angebot an Streamingdiensten steigt stetig, in den Schulen werden unter den Schülern immer öfter mehr Daten (Hausaufgaben, Referate usw.) ausgetauscht etc. etc. Ich denke du weißt worauf ich hinaus will.
 
@sLiveX: Ich bin 18 und daher habe ich die Anfänge nicht mitgemacht. Ich weis auch worauf du hinaus möchtest, und Ja, wir brauche eine Revolution im Mobilfunkbereich. Aber es gibt auch Seiten die sind für Smartphones Angepasst worden, und verbrauchen deshalb auch viel weniger. Wer sich am Smartphone die Desktop variante einer Seite anschaut wird merken das sie nicht für ein kleines Display konzipiert wurde. Und wer gerne Unterwegs im Netz Videos schauen möchte sollte sich auch eine dementsprechende Flat buchen. Und der Datenaustausch ist ein nicht sehr geeignetes Beispiel denn der Läuft über Bluetooth, NFC, Infrarot(Alte Geräte...) ab und nicht über das Mobilfunknetz. Zudem benutzt eine Schule auch kein Mobilfunknetz sondern einen DSL- / Kabelanbieter (Hoffentlich in der Zukunft nicht die Telekom bei den jetzigen Plänen).
 
@giglolo: Es geht nicht um das eigene Verhalten....vergleiche mal eine Internetseite von vor 5 Jahren mit einer heutigen. Heute musst du weit aus mehr runterladen...Bilder, css, js...nicht zu vergessen asynchron nachgeladene Daten (die sind nicht groß, aber es sind immer noch daten). Du kannst also noch genauso viel surfen wie "früher" lädst aber trotzdem mehr runter. Edit: Das bezieht sich jetzt nur auf Surfen via Festnetz.
 
@sLiveX: Es ist fast lächerlich, es gibt fast täglich News zu Entwicklungen wo man nur denkt: "Nur nicht für Drosselkom Kunden"
 
@sLiveX: Und was genau hat das jetzt mit der Telekom-Drosselung zu tun ?? Hauptsache mal gemeckert im IT-Mob-Forum
 
@pubsfried: Wie kommst du jetzt auf Telekom?
 
@sLiveX: Darauf zielst du do ab mit deinem 1. Kommentar = Drosselung, oder ?
 
@pubsfried: Eigentlich mehr auf die Gesamtsituation derzeit @ Internetmarkt im mobilen Sektor. LTE sollte "damals" auch DER Durchbruch in Sachen "High-Speed-Mobile-Internet" sein. Was am Ende daraus geworden ist, brauche ich vermutlich nicht erklären. Das gleiche gilt auch für das Internet @ Home - Was hat man von 200 Mbit/s wenn man dann nach ein paar GB die Leitung kastriert bekommt. - Viele sagen "Unnötiges geheule, wechsel doch den Anbieter" - Noch mag das stimmen, aber was ist, wenn die anderen mitziehen? Dann hat man keine Ausweichmöglichkeiten mehr und voila "Willkommen in der Steinzeit".
 
Was bringen solche Tarife wenn man sie theoretisch nur ein paar Minuten im Monat richtig nutzen kann und dann gnadenlos in die Drossel rennt ?! Wenn ich mir ein Ferrari kaufe will ich ja auch nicht nur ein paar Minuten im Monat schnell fahren können
 
@spacereiner: siehe o2 re:8, am Abgrund der Dummheit der Kommentar
 
ich wäre in meinem wlan ja schon mit stabilen 100mbit via funk zufrieden - schon traurig das der 300mbit router nichtmal das schafft...
 
@bamesjasti: Also ich Surfe hier mit konstanten 450mbit bei 50.000. Und ich habe meinen Rechner nicht direkt neben dem Router. 5 Meter und eine Wand bei 5GHz.
 
habe 2.4ghz und den router 3m unter mir durch holzdecke. kommt nur 50mbit netto an
 
@bamesjasti: Falls es dich Interessieren sollte: Mein WLan Router ist ein TP-Link N750, und meine Netzwerkkarte im Computer eine TP-Link TL-WDN4800.
 
@giglolo: Ja das sind die Bruttowerte. In der Realität bleibt da meist ein Bisschen mehr als 100Mbit übrig! für VDSL 50 sollte man schon mindestens ein 300er Wlan haben. Darunter reicht die Datenrate unter idealen Bedingungen manchmal schon nicht mehr aus.
 
@Kindliche Kaiserin: Ich habe hier nicht den Verpackungswert, sondern den Wert den mir Windows Anzeigt angegeben.
 
@giglolo: aso, das ist dann immer noch bruttowerte - habe auch tp link hardware, meine werte oben waren aber gemessene netto datendurchsätze
 
Hört sich gut an. Dann hört endlich dieser aufwendige Kabelausbau auf und wir müssen nur noch Funkmasten setzen. Ein Schritt für ein besseres Internet.
 
@Axel10: glaub mir die kabelverbindung bleibt gefragt den es gibt einfach zu viele mögliche störquellen in der praxis das man sich einfach aufregt wenn man drauf angewiesen ist
 
@Axel10: Bei 70 Ghz kommst du durch keine Wand mehr durch. Das werden wohl mehr oder weniger Direktfunkstreken werden, die sich gegenseitig sehen können. Büroräume in etwa, bei denen eine kleine Antenne oben an der Decke steht und die PC's alle ine kleine Antenne am Schreibtisch haben die direkten sichtkontakt zur Deckenantenne hat.
 
Ja genau wie die super Akkus und den super Speicher, auf dem Markt gesehen haben wir bis heute davon auch noch nichts.
 
@happy_dogshit: Damit würden Sie ja auch kein Geld verdienen ;)
 
@happy_dogshit: Es gibt genug Patente + Diplomarbeiten etc. die zukunftsweisend waren, aber von der Industrie gaaanz schnell kassiert wurden. Beispiel: Studienfreund entwickelte Sensor für dynamische Ölwechselanzeige für damals unter 5DM/Stück, erhöht die Wartungsintervalle drastisch. Ist bis heute in keinem Auto oder LKW aufgetaucht. Warum wohl... ?
 
zu "In Sicht": Jeder der schon mal bei einer Bank vor der Panzerscheibe stand und sich ein paar Euros zu holen hatte die ganzen Bündel "hinter" der Panzerscheibe auch "In Sicht". Was haben wir jetzt davon das was "In Sicht" ist aber wir es NIE zu fassen Kriegen.
 
ich lese hier immer wieder mondzahlen . SOLLEN DIE DOCH ENDLICH AUF DEM LAND MAL mindestens 16Mbit bereitstellen ohne volumenbeschränkung ! aber ne, da kriegt man 3mbit. wenn überhaupt.
 
@lazsniper2: Wenn man nicht zocken will oder voipen muss: SatellitenDSL
 
@zivilist: will gerne ausgiebig und ernsthaft zocken, brauche also spitzenlatenz ;)
 
@lazsniper2: mmh, bei uns haben die laendlichen regionen alle um die 16 mbit, meistens sogar vdsl. nur ich arme sau mitten in der stadt bin so unguenstig von den hvts entfernt, dass ich dsl6000 mit fallback auf 3mbit bekomme... und wegen der gemeinschafts-satschuessel aufm dach gibts auch kein kabel-internet :(
 
@lazsniper2: Hier aufm Land gibts kein Breitband über Kabel oder Telefon. Nur diese Drossel-Sch... LTE un UMTS.
 
"Drahtlose 100 Gigabit sind in Sicht"....Oh mein Gott! Ich bin blind!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles