Syrien ist über Nacht aus dem Netz verschwunden

In Syrien wurde der Bevölkerung erneut der Zugang zum Internet gekappt. Auch die Telefonnetze sollen derzeit nicht nutzbar sein. Dafür ist sehr wahrscheinlich die Regierung verantwortlich. mehr... Protest, Demonstration, Syrien Bildquelle: Milano 26 marzo 2011 / Flickr Protest, Demonstration, Syrien Protest, Demonstration, Syrien Milano 26 marzo 2011 / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn das die einzige Möglichkeit ist, gegen die syrischen Freischärler vorzugehen, dann ist das begrüßenswert.
 
@HansF: Was bist du denn für einer? ^^
 
@HansF: Schliess dich doch Assad an dann kannst du ja etwas für das Wohl Syriens tun!
 
@Holotier: Anstatt hier gleich negative Bewertungen abzugeben sollten sich die Minus-Geber einmal darüber informieren, aus welchen Gruppierungen sich diese sogenannten "Rebellen", "Aufständischen" etc. zusammensetzen. Die wenigsten derer sind Syrer. Eine verschwindend geringe Zahl dieser Kämpfer setzen ihr Leben für ein freiheitlich-demokratisches Syrien aufs Spiel. Moderne Kriege werden durch einen entsprechenden Medienkrieg begleitet. Auch wenn Assad ein Diktator ist, er ist gleichzeitig das kleinere Übel.
 
@Smek: volle Zustimmung. Des weiteren sollte man sich mal genauer informieren, was die friedliche Revolution in den Nachbarländern so alles "tolles" gebracht hat. Assad ist nicht unbedingt ein Vorzeige-Präsident, aber besser wird's mit den Rebellen sicherlich nicht.
 
@Smek: Das mag sein aber wenn da gar keine Infos mehr raus kommen dann wird es auch gaaaaaanz schnell ruhig um Syrien.
Was auch einfach mal für die Zivilisten ziemlich widerliche Konsequenzen haben kann.
 
@Holotier: Nur weil das Internet "abgeschaltet" ist, heißt das nicht, dass ausländische Journalisten ihre Arbeit einstellen. Davon sind genug im Land und werden dank Satellitenverbindung weiterhin berichten. Was evtl. weniger werden wird ist diese unsägliche Propaganda der "Rebellen". In den Videos werden immer wieder getötete Menschen gezeigt, jedoch ist keinesfalls klar, WER dafür verantwortlich ist. Die Rebellen sagen Assad, Assad schiebt es auf die "Rebellen". Besser ist es, die Toten würden nicht für die Sache der einen oder anderen Seite missbraucht.
 
ich weiß, es ist nicht lustig, aber evtl. war der Traffic verbraucht? ;-)
 
@TeamST: Da hat wohl jmd GTA via Steam runtergeladen ^^
 
@Mangoral: gta? dann lad mal max payne 3 runter:D edit: bei mir mit allen dlcs gut 37gb ^^
 
@ExusAnimus: XPlane 10 mit allen Flugzeugen und Landschaften... 110 GB oder so (=
 
@TeamST: Achso, du meinst die Telekom hat einen Testlauf gestartet? ;)
 
@dodnet: Ja - die neue "T-Home CountryFlat" :D
 
@TeamST: Pro eine Million Einwohner 750GB Traffic pro Monat, oder? ^^
 
Cool, mehr Bandbreite für uns! \o/
 
Schlimm so etwas. Das Volk von freier Meinungsäußerung und Kommunikation untereinander abzuhalten...
 
@nize: In Deutschland ist es das krasse Gegenteil... wenns nach mir geht, hätten die Nazis-Demos in Massenverhaftungen geendet... Solche Leute die Ausländer unterdrücken wollen, gehören unterdrückt!
 
@Mangoral: Meinungsfreiheit bedeutet (zumindest theoretisch), dass JEDER seine Meinung kundtun kann. Und zu jeder Meinung gibt es eine Gegenmeinung, die jemandem nicht passt. Wo sollte man hier also die Grenze ziehen?
 
@dodnet: Offensichtlich bei seiner Meinung :)
 
@dodnet: du weißt doch.. die Gutmenschen sind nur solange tolerant, wie es um die eigene Meinung geht ;)
 
@Mangoral: Und was ist mit diesen grenzwertigen Demos/Kundgebungen islamistischer "Prediger"? Könnten doch auch in Massenverhaftungen enden oder ist das gleich Rassismus und Intoleranz?
 
@Smek: ja,das ist böses Nazi-Gedankengut *Ironie* gleich auf die Anklagebank neben die Zschäpe oder wie die heißt.
 
@Mangoral: Leute, die andere Leute unterdrücken wollen dürfen dies nur, wenn diese wiederum Leute unterdrücken?! - dann viel Spaß dabei "Unterdrücken" zu definieren.
 
@DRMfan^^: das ist rekursion. um rekursion zu verstehen, muss man rekursion erstmal verstanden haben! :D
 
@nize: Das Land ist in einem Bürgerkrieg. Da kann es durchaus von Interesse sein ein Land für einige Zeit vom Inet zu trennen. Denn die Rebellen leben erst durch Propaganda. Und die Propaganda wird dann vom Westen ohne zu zögern verbreitet. Da die breite Masse der Bevölkerung alles glaubt was z.B. die Tagesschau zeigt und es viele gibt, die dann Druck auf Politiker ausüben. Es laufen dort viele Rebellen-Sympathisanten rum, die Videos von Kriegstoten filmen und einfach so mal Assad unterstellen er bzw. seine Regierung hätten es gemacht. Oder die unzähligen Enthauptungsvideos der Rebellen, die Salafisten/ Islamisten ansprechen sollen in Syrien gegen den Ungläubigen Assad und die Schiiten, Christen usw. mitzumachen.
 
Allen hier sei gesagt, das die syrischen "Rebellen" min. genau soviel Dreck am Stecken haben, wie Assad. Es gibt übrigens nicht "die Opposition", diese ist in Dutzende Gruppen zersplittert die untereinander oftmals zueinander feindlicher gesinnt sind, als zu Assad. Auch verdichten sich die Anzeichen das es eine solche Rebellengruppierung war, die kürzlich erstmals Sarin-Gas eingesetzt hat. Es sind Rebellen die zum wiederholten Male phillipiniesche UNO-Soldaten als Geiseln genommen haben. Es sind die Rebellen die mit Al Kaida Symphatisanten zersetzt sind. Ja, Assad ist ein Skupelloser Machtmensch, die Rebellen aber genauso. In meinen Augen sind daher die meisten Rebellen (nicht alle) ebenso Terroristen und keine Freiheitskämpfer.
 
@brukernavn: Genauso ist es! Dieses Märchen von den "guten" Rebellen.
 
hm, gab es früher auch nicht. ist keiner von gestorben.
 
Eine ganze Nation ohne Zugang zu Pronos!
 
Leider ist Assad, diese dreckige Diktator, das kleinere Übel! Die Opposition besteht mittlerweile nicht mehr wie am Anfang aus Oppositionelle und Freiheitskämpfern, aus Demokratischen Bewegungen und Studenten, sondern sind mittlerweile bis zu 70% durch Islamisten überrannt. Die Schuld liegt allerdings trotzdem an den Neinsagern, wie Russland und China. Hätte man von Anfang an eingreifen können (ich meine nicht nur militärisch), hätten wie tausende Kinder und Frauen retten und wenigstens einen Bürgerkrieg verhindern können. Viele die heute Extremisten sind, sind es aus der Not geworden. Trotzallem ist dieser Extremismus gefährlich für die eigene säkulare Bevölkerung, sowie Nachbarstaaten. Man sollte auch nicht vergessen, dass Giftgas eben von den Extremisten und nicht von Assad vor zwei Wochen eingesetzt worden ist.
 
@Tarantel: Die schuld liegt bei Westen und seinen Wahhbiten Freunden, diese haben von Anfang an jegliche Verhandlungen abgelehnt!
 
@Tarantel: Wie kann Assad ein Diktator sein, wenn er doch 2012 freie Parlamentswahlen durchführen ließ und dabei mit seiner Partei als stärkste Kraft hervorging ? Wie kann er ein Diktator sein, wenn er 2012 eine Volksbefragung zur politischen Neuordnung durchführen ließ und es zu seinen Gunsten ging ?
 
@ephemunch: Wie kann man 50.000 seiner eigenen Leute umbringen und nicht als Diktator gelten? Wie kann man nicht zurücktreten und stattdessen sein Militär anweisen tausende Frauen und Kinder in die Flucht zu treiben? Wie viele sind mittlerweile in den Flüchtlingslagern? 500.000? Das nennst du Demokratie und welche Unabhängige Quelle kannst du mit zur Volksbefragung geben, keine? Nun, dann bleiben nur die 50.000 getöteten Menschen und die 500.000 in den Flüchtlingslagern. Denk mal nach bevor du schreibst.
 
@Tarantel: Du verlangst unabhängige Quellen, aber siehst nicht, dass deine Zahlen und Vorwürfe nicht von unabhängigen Quellen kommen, sondern mehrheitlich von US-dominierten Stellen und von der ''Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte'', die von einem Typen betrieben wird, der der gewaltbereiten Opposition nahesteht. Du siehst nicht, dass in Syrien eine demokratische Opposition, die nicht zu Gewalt gerufen hat sich mit Assad zusammengeschlossen hat - gegen die FSA. Wer hat über US-amerikanische Denkfabriken erstmals sunnitische Jugendliche angestiftet Demonstrationen zu veranstalten ? Wer hat (macht noch) über die Türkei und Jordanien saudische Ex-Häftlinge gebracht und ausgebildet + bildet noch aus ? Wer schoss denn während der Volksbefragung und den Wahlen und akzeptierte diese von Anfang an nicht ? Die demokratische Opposition akzeptierte es. Komisch, komisch ? Nun, wer ist denn jetzt verantwortlich für diese Flüchtlinge und Toten ? Assad etwa oder deine verehrte westliche Welt mit seinen salafistischen Verbündeten wie Saudi-Arabien und Katar. Katar, dass Land, das sich offen für einen Angriffskrieg gegen Syrien aussprach. Die Quellen kannst du unten alle lesen (in den Artikel sind viele Quellen und Fußnoten zu seriösen Seiten). Ich denke, du anscheinend nicht. Du bist einfach indoktriniert durch westliche Medien. Dir ist schon klar, dass die meisten westlichen Medien (vor allem deutsche) sich nur auf eine bis zwei Quellen berufen, um Kosten zu sparen... entweder irgendwelche angelsächsische Nachrichtenagenturen oder eben die dubiose Stelle in London. http://en.wikipedia.org/wiki/Syrian_parliamentary_election,_2012 http://en.wikipedia.org/wiki/Syrian_constitutional_referendum,_2012#Campaign Hier was schönes: https://www.youtube.com/watch?v=Fbxz6THXsf4 (Rebellen stiften Gefangene zu Selbstmordanschlägen an - von der westlichen BBC. Wurde anfangs von der Seite genommen. Glaube bis heute. Dann über YouTube verbreitet)
 
@ephemunch: So einen zusammengereimter Blödsinn :)
Also mal ehrlich, was ist mit den 500.000 Flüchtlingen, den 50.000 Toten, wo bleibt da dein Demokratie? Anstatt außerhalb des Kontextes zu zitieren, geh lieber auf die wahre Problematik ein: KEINE DEMOKRATIE ERLAUBT DAS ABSCHLACHTEN SOWIE DAS IN DIE FLUCHT SCHLAGEN DES EIGENEN VOLKES! Du bist doch bestimmt nicht blöd, oder? Kann doch nicht dein ernst sein. Wie ich schon sagte, leider haben die Islamisten nun die Oberhand, aber eine Demokratie würde niemals in einem Bürgerkrieg enden! Ich glaube weder den Amerikanern, den Briten, noch den Syrern oder Iranern, ich glaube was fest steht und das ist ein schreckliches Flüchtlingsdrama und ein tägliches sterben! Ende dieser Absurden konversation.
 
Wer sich unvoreingenommen über den Syrien Konflikt informieren möchte, der sollte einen Blick ins Compact-Magazin von Jürgen Elsässer oder in das Zuerst! Magazin werfen.
 
''Denn der Rückhalt aus Russland schwindet angesichts des anhaltenden Bürgerkrieges.'' Das stimmt doch gar nicht. Russland steht immer noch felsenfest hinter Assad und seiner Regierung. Dieses westliche Nachgeplapper nervt nur noch. Lawrow hat heute gesagt, dass er für eine politische Lösung ist, also ein Dialog zwischen Assad-Regierung und eine (vereinigten) syrischen Opposition. Dabei soll die Assad-Regierung so lange an der Macht bleiben bis man weiß wer hinter der Opposition steckt und wer sie vertritt, was ja bis heute nicht gegeben ist. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/syrien-und-ihr-denkt-es-geht-um-einen-diktator-11830492.html In Syrien läuft ein Stellvertreterkrieg zwischen dem Westen und deren salafistischen und sunnitischen Verbündete (USA, Europa, Israel, Saudi-Arabien, Katar, Kuwait, VAE, Jordanien und Türkei) Osten und den schiitischen Verbündeten (Russland, China, Iran, Irak und Libanon). Sogar ein hochrangiger israelischer Militärangehöriger hat vor paar Tagen zugegeben, dass die Angriffe auf Syrien eigentlich dem Iran gegolten haben. Als Beweis, dass man es ernst meint. Oder eventuell als Provokation, um die Iraner aus der Reserve zu locken ? Es geht um geopolitische Interessen und um wichtige Gas-Pipelines (Stichwort: Arab-Gas-Pipeline). http://www.berndsenf.de/pdf/Syrien%20Flugblatt%207.pdf Umso verwunderlicher, dass sogar christliche Milizen auf Seiten der syrischen Armee und deren Verbündete wie schiitische Hisbollah-Milizen gegen die vom Westen unterstützten Rebellen kämpfen. Mit unserem Steuergeld unterstützten wir im Übrigen die FSA. Mal ernsthaft: Wie kann sich ein (wie im Westen so gerne genannt) ''Regime'' so lange halten, wenn angeblich die Bevölkerung gegen einen ist ? Bei Mubarak und co. ging es ja ruckzuck. Nach dem Debakel um Gaddafi, wo Russland zugestimmt hat und hintergangen wurde ist es kein Wunder, dass die jetzt hinter Assad stehen. Es ist auch interessant zu beobachten wie die deutsche Presse reagiert, wenn Assad-Regierung die Rebellen zurückschlägt und Land zurückgewinnt. Dann kommen plötzlich wieder verstärkt Nachrichten wie z.B. ''Gift-Gas'' oder ''Massaker'' und irgendwelche Berichte von Kindern, die angeblich von Assads Bomben getötet wurden. Meistens läuft dann zeitgleich oder erst paar Tage später noch irgendein Treffen zum Syrien-Krieg. Der BND hat Informationen über das Massaker von Hula, wo am Anfang von den Medien die Schuld sofort Assads ''Schergen'' untergeschoben worde, aber will es nicht freigeben. Wohl ein Beweis, dass es die FSA war. Oder was war mit den NATO-Geschossen (Granaten) auf die Türkei, die man erst Assad untergeschoben hat und seitdem dort Patriot-Syteme stehen, die gegen Raketen gedacht sind ? Aber wie sagt man so schön ''Die Wahrheit stirbt im Krieg zuerst'' Ich will nicht behaupten, dass die Assad-Regierung nicht lügt, aber diese Doppelmoral und Heuchelei + hintergehen von Christen in dem Gebiet + gegeneinander Hetzen von Religionen und Staaten (Christen/ Schiiten gegen Sunniten und umgekehrt) vom Westen ist doch schlimmer.
 
Und die Bevölkerung muss wieder leiden :-(
 
Wie kann man eigentlich das Internet abschalten?! Ich dachte dies sei in Form eines dezentralen Netzwerks geschaltet.
 
@Sponken: Wenn man an den Landesgrenzen alle Verbindungen nach außen kappt und alle Telekominfrastruktur unter staatlicher Kontrolle stehen geht das wohl relativ einfach.
 
@Sponken: Das Internet wurde ja auch nicht abgeschaltet sondern der zugang dazu. Wenn dir dein Telefonanbieter den anschluss kappt und seine Handy masten abschaltet wars das für dich mit Internet. So wird es auch hier sein. Einzig Sky DSL oder ähnliches bei einem externen anbieter sollte noch funktionieren.
 
hmm wundert mich jetzt auch das das soooo einfach möglich ist. Da kommt natürlich die Frage auf ob das hier in DE genauso möglich wäre. Sprich das jemand einfach mal den Stecker zieht und plötzlich sind alle offline, egal ob nun DSL, Kabel oder UMTS 3G. Was müsste man da Abschalten? Läuft das letztendlich alles nur über einen Knoten?
 
@legalxpuser: ein paar backbones kappen/ausschalten - oder einfach mit einem Bagger durchtrennen (ist in Frankfurt schon 2x passiert, soweit ich weiss). Bei uns hat mal ein Bagger ein Umspannwerk lahmgelegt > Kettenreaktion im Stromnetz (Überlastabschaltungen) > 2h lang KEIN STROM/NETZ/MOBILFUNK in ganz RLP + SL (war ca. 2005) - alles tot, und das an einem Werktag! Ergo: für Terror total reichen ca. 10 Bagger in DE....
 
@pubsfried: ok lol gut zu wissen....
 
@legalxpuser: meine auch, mal im TV gesehen zu haben, dass sämtliche Auslandsverbindungen über Frankfurt a.M. laufen.
 
@pubsfried: nennt sich de cix. ;)
 
Ist wieder Online !
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/landesweiter-internetausfall-syrien-wieder-online-a-898875.html
 
Hatten wir das nicht erst? Ist noch gar nicht so lange her... kann auch Iran gewesen sein. Ist 'ne Schande was da abgeht, und die Welt sieht tatenlos zu...
 
@starship: Iran ? Ägypten war das. Die Welt sieht nicht tatenlos zu, sie macht aktiv mit und heizt ein - zumindest die westliche Welt. Denn diese Krieg ist ein Krieg von außen - ein Stellvertreterkrieg.
 
@ephemunch: Ja, solche Erklärungen gabs seinerzeit auch bezüglich Tibet, und was ist am Ende draus geworden? Aber da gabs halt auch nichts zu holen, also lässt man die Leute dort lieber verrecken, man könnte sich ja die Finger verbrennen. Und genau deswegen wird sowas immer wieder passieren...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles