Polizei kommt Drogen-Onlineshop auf die Schliche

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen konnte am Wochenende erfolgreich den Betreiber eines Online-Shops festsetzen, der über das Netz verschiedene illegale Drogen per Versand verkaufte. mehr... Drogen, Tabletten, Pulver Bildquelle: tvcelje.si Drogen, Tabletten, Pulver Drogen, Tabletten, Pulver tvcelje.si

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol. Wer bestelt auch Drogen online?
 
@Chegga: wenn man die Nachricht ganz liest und nachdenkt offensichtlich so viele, dass er davon gut leben konnte.
 
@TurboV6: ...und er hat wenigsten irgendwas gearbeitet.... ;-)
 
@Chegga: Wieso auch nicht? Wenn man "etablierte" Shops im Internet hat, wo man sicher ist, dass es keine Falle ist, dann ist es unter Umständen noch sicherer als der lokale Kauf dem Dealer. Weil wenn das Paket kommt und die Polizei bei dir auf der Matte steht, müssen sie erst einmal nachweisen, dass du das bestellt hast und nicht irgendwer dies an deine Adresse hat liefern lassen um dich anzuschwärzen. Kaufst du hingegen bei nem Dealer, welcher eigentlich bei der Polizei unter der Fuchtel steht, dann hast du nen größeres Problem.
 
Und wieder ein Arbeitssuchender mehr. Wobei das jetzt sein geringstes Problem ist.
 
@mac_os:
ich glaube nicht das er sucht -er hat ja jetzt einen platz gefunden :)
 
Das verschickt man dan per DHL oder Hermes?
 
@elpsychodiablo: DHL Expressversand, muss ja schnell da sein!
 
@elpsychodiablo: Mit DPD! Drug Parcel Distribution GmbH & Co. KG... :-)
 
@elpsychodiablo: als versichertes paket falls es verloren geht :)
 
Neu ist eigentlich nur der Onlineshop. Die Logistik ist wohl eher wie gehabt. Würde mich interessieren, wie lange die Ermittlungen gedauert hätten, wäre der Täter schlauer gewesen und hätte seinen Onlineshop von Kasachstan oder Sonstwo betrieben.
 
@Genghis99: Hätte doch gereicht wenn er in Holland seinen Shop gehabt hätte^^
 
Mal was anderes als ueber einen Pizzaversand
 
@-adrian-: Sind die unter Extra-Belag aufgelistet?
 
@Mudder: Bestell mal Sardinen - die sind so eklig, dass das eh nie jemand bestellt. Was soll es also sonst sein? ;D
 
tja so schlau zu sein und die Pakete verteilt mit unterschiedlichen Anbietern bzw. bei unterschiedlichen Postfilialien zu versenden, war er nun leider doch nicht... tja... :)
 
@skrApy: ohne auto hätte er dafür die öffentlichen verkehrsmittel nutzen müssen. dann hätte er erstens nichts mehr dran verdient und zweitens zeitlich ein problem bekommen bei der auslieferung.
 
@DataLohr: Hallo ? Er war arbeitslos..hatte ergo genug Zeit...meistens tümmeln sich ja auch mehrere in näherer Umgebung. Und wenn man zu faul ist, macht man halt Fehler :) und das wurde ihm hier zum Verhängnis...
 
@skrApy: mir fällt grad auf, eigentlich war er nicht arbeitslos. er war mitarbeiter in einem online versandhandel, auch wenns unser rechtsstaat nicht anerkennt.
 
Also Drogen online zu bestellen ist besser als offline, sicherer zu mindestens . Man bestellt anonym, bezahlt mit PSC / LR und bekommt 2 Tage später die gewünschte Ware in ein leeren Briefkasten irgendwo in der Gegend . Komfortabel und sicher. (:
Das wird simpel per DHL verschickt, in diesen DinA5 Briefumschläge. Dort ist dann ne DVD Hülle drinnen, und in denen liegen dann die Drogen, gut eingepackt .

Nein, ich hab sowas noch nicht gemacht, weiß es aber trotzdem. ^^
 
@kingstyler001: weil du einen kennst der einen kennt, der wiederum einen Bekannten hat der einen kennt, der das schonmal gemacht hat stimmts? ;-)
 
@kingstyler001: Ist es nicht aber so das es innerhalb des TOR Netzes auch einige Händler dafür gibt? Also weißt du da genaueres? :) Weil wenn ja wäre das hier ja ein gar nicht mal so großer Erfolg wie angenommen wurde :O
 
Jetzt wo juklislab & co. zugemacht haben tut sich offenbar eine Nachschub-Lücke auf... ;-)
 
@netwolf: Hieß die Seite etwa so ?
 
Sweed.so ;-)
 
@4Delta: dort gibts kein Ecstasy sondern legale Räuschermischungen :D
 
@citrix no. 2: Genau, wer will schon Research Chemicals haben, wo man nicht mal weiß welche von denen in diesen ''Räuchermischungen'' drin sind und welche Langzeitfolgen + Neben-& Wechselwirkungen entstehen könnten ? Dann lieber die klassischen Drogen - da kann man sich wenigstens informieren, auch wenn man dabei wohl Streckmittel dazubekommt.
 
" Letztlich war es einmal mehr die klassische Polizeiarbeit, die zum Erfolg führte. Die Ermittler besuchten ..." Soviel zur unablässig vorgetragenen Forderung vieler Politiker nach unabdingbar notwendiger Datenvorratsspeicherung!
 
@luciman: gegenargument: hätte man die daten gehabt, hätte man ihn schneller fassen können und vorallem auch den rest des netzwerks
 
@DataLohr: Er war hinter nem VPN versteckt, da nützt dir die Datenspeicherung rein gar nichts
 
@DieHard: ich argumentiere hier wie ein politiker, nur zur info und denen ist dieses technische details weder bekannt noch ist es für die medien von interesse. wie du in den kommentaren oben auch lesen kannst schaltet bei kipo das hirn vieler einfach pauschal ab.
 
Ehm ... Postgeheimnis?
 
@TeamST: ehm... Röntgengeräte?
 
@MarcelP: schon blöd, wenn du kleinteile bei ebay verkaufst als gewerbetreibender und dann auf einmal ein Polizeigeschwader wg. Drogenhandel-verdacht vor deiner tür steht, nur weil der postbeamte mal gesehen hat, dass du öfters kleine pakete verschickst ...
 
@TeamST: ehm ...außer Kraft gesetzt wordenes Postgeheimnis ? lesen..? mitdenken ? eine nachlesbare Chronologie verinnerlichen ? Da steht, das sich jemand verdächtig gemacht hat und außerdem alles getan hat bzw. sich sehr angestrengt hat, um sich und seine Machenschaften zu tarnen und zu verstecken. Macht das jemand legal bei Ebay handelnder ? KANN das jemand bei Ebay machen ? Wohl kaum, da Ebay ein eigenständiger und damit ein nur mitbenutzbarer Webshop ist, aber kein selbst betriebener / komplett nach eigenen Tarn und Täuschgrundsätzen konfigurierter. Das das Postgeheimnis (zum Glück) nichtmehr gilt, wenn nen Richter zugestimmt hat, das da was mindestens massiv verdächtiges abläuft und somit das brechen des Postgeheimnisses erlaubt ist, ist dir klar ? Da steht was von (erst nach vorliegen dieser Befugniss) 35 abgefangenen Paketen. Meinst du (immernoch), die haben die in nicht befugter Art und Weise aufgemacht, ohne vorhandene Erlaubnis reingeschaut, sondern hätten die Sendungen einfach ungeöffnet auf nen Stapel legen müssen ? Und sind nicht ERST und NACH feststellen, das da Drogen drin sind, losgefahren, den Knallfrosch einkassieren, sondern ohne ausreichende bzw. nur illegal erworbenen Beweise gegen den Typen ?? Wie also sollte bei der Chronologie (dei)nem legal arbeitendem Ebaybeispiel was passieren können a la: da stehen "auf einmal" zig Polizisten vor der Tür ?
 
was das silkroad ?
 
"Die Verbindungen waren verschlüsselt und getarnt, hieß es."
Dann wird er doch sicher auch seinen PC per Truecrypt verschlüsselt haben, ansonsten wäre er schon echt dämlich^^
 
Drogen kauft man nicht online. Da geht einem ja das shoppingerlebnis am Bahnhof Zoo verloren ;)
 
Das gabs vor 10 Jahren oder davor schon...aber cool das se drauf gekommen sind ;)
 
Also ich finde sowas schon ganz schön dreist.
Der Erfolg sei der Polizei gegönnt
 
so schlau war er wohl nicht wer macht das alles von zu hause und von einre post filiale und dann auch noch mit ner deutschen seite xD
 
und letztendlich geht es doch nur wieder darum das Amphetamine und auch Kokain dann diesen extra Kick geben bei der trauten Zweisamkeit oder nenne wir es Paarung. machen wir uns nix vor darum geht es doch den meisten, was ja auch verständlich ist da wir alles fortpflanzungswillige Wesen sind.... aber nee muss ich nicht haben, ich nehme das Zeug einfach nicht und jut is!
 
@legalxpuser: wieso redest du da von "wir" ..wo du doch nur ein einzelner bist ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles