Microsoft kündigt Windows Blue offiziell für 2013 an

Microsoft hat erstmals konkrete Äußerungen zu Windows 8.1 "Blue" gemacht. Marketing-Chefin Tami Reller kündigte die Veröffentlichung des bisher unter dem Codenamen entwickelten Updates für das Betriebssystem des Softwarekonzerns für den weiteren ... mehr... Microsoft, Windows 8, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue, Windows "Blue" Microsoft, Windows 8, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue, Windows "Blue" Microsoft, Windows 8, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue, Windows "Blue"

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...und sich damit auf dem gleichen guten Weg befindet, den das von den Medien hoch gelobte Windows 7 vorgezeichnet hatte." Vielleicht täuschen sich aber auch nicht die renommierten Blätter, sondern die WF Redaktion. Windows 8 mit Windows 7 gleichzusetzen ist überhaupt nicht angebracht. Windows 8 wurde zum Schleuderpreis angeboten-
 
@hundefutter: dass windows 8 zum niedrigpreis vertickert wurde, ist richtig und spielt sicherlich beim upgradekauf auch eine entscheidende rolle. nur kann man doch nicht aufgrund der aussage, dass microsoft "key aspects" modifiziert (und das ist das einzige zitat von reller, das die ft in dieser hinsicht wiedergibt), schreiben, dass es ja total gescheitert ist. aus der aussage von analysten und den zwei wörtern von reller dann einen artikel im stil von dem beim spiegel zu klöppeln, ist einfach nur peinlich. ps: windows 7 war ebenfalls deutlich günstiger zu haben als vista, wenn man sich mal die hunderten millionen netbook-lizenzen ansieht.
 
@nim: Tatsache ist doch das MS erkannt hat das sie bei einigen Aspekten Mist gebaut haben. Diese Fehler haben der Beliebtheit von Windows 8 ganz klar geschädigt. Dass man jetzt nachbessert ist Klasse, aber auch ganz einfach nötig. Der im Vorfeld prophezeite Boom blieb aus, die OEM und HW Hersteller schieben sich den schwarzen Peter zu. Ich würde das nicht als überragender Erfolg verbuchen. Zu Windows 7: Vista war ein fail. Das System war und ist nicht schlecht, aber bei den Kunden ist es nicht angekommen. Windows 7 hat alles richtig gemacht. Windows 8 nicht. Aber da wird ja nachgebessert.
 
@hundefutter: Vista war nur Fail wenn du keine gescheite Hardware fuer das System hattest. Ansonsten lief es ohne Probleme.
 
@hundefutter: volle zustimmung.
 
@-adrian-: Hab' u.a. einen fünf Jahre alten Rechner, den ich mit Windows kaufte, seitdem nicht neu installiert habe und nachwievor absolut zufrieden bin. Vista ist für mich zudem - optisch - das bisher schönste Windows.
 
@hundefutter: ich denke es wird nicht ausreichen einfach "nachzubessern", da Windows 8 grundlegende Probleme im Bedienkonzept hat. Microsoft sollte nochmal komplett von vorne (Windows 7) anfangen. http://bit.ly/13f3noB
 
@hundefutter: [ironie]Ja richtig bei Win7 gabs überhaupt keine 40€ upgrade aktion[/ironie]
 
@hundefutter: Der Spiegel spricht vom Debakel und nennt es den "größten Produktflop der Wirtschaftsgeschichte". Win 8 wurde zwar teilweise zum Schleuderpreis angeboten, trotzdem ist der Umsatz der Windows-Abteilung gestiegen. Wenn ich einmal in meinem Leben so einen Flop hinlegen würde, dann hätte ich ausgesorgt. Unsinnig was manche so schreiben. Vielleicht will der Spiegel seine sinkenden Auflagen durch Bildzeitungsniveau kompensieren.
 
Ich finde den Satz : "Auf Anwenderseite würden Unternehmen ebenso von neuen Möglichkeiten profitieren wie die Verbraucher, wenn es um Arbeit und Spiele geht. " immer wieder lustig

In welchem Sinne soll den ein Unternehmen großartig davon profitieren ?

Nach dem booten des Betriebssystems sind doch sicherlich 98% der Anwender in Programmen unterwegs. Sei es Office / SAP etc.

Dann sieht man vom Betriebssystem ja eh nichts mehr
 
@andi1983: Ja sicher sieht man nach dem Booten vom System nicht mehr viel, aber damit es booten kann, muss es ja erst mal installiert und gemanaged (schreibt man das so?) werden, und genau das ist das, was die Unternehmen interessiert. Ihnen stehen die aktuellsten (manche sagen: besten) Möglichkeiten zur Verfügung, die Systeme auszurollen, die Benutzer, Anwendungen, Policies etc zu verwalten. Wenn Du mit "Anwenderseite" den Menschen meinst, der vor dem System sitzt und die Applikationen bedient, nun ja, der freut sich (vielleicht) über die mit oben gesagtem verbundene höhere Verfügbarkeit, Ausfallsicherheit etc. Den Zweiklang von "Arbeit und Spiele" im Zusammenhang mit Unternehmensrechnern verstehe ich aber auch nicht ;-)
 
@rallef: Naja das ist schon klar mit der Wartung usw.

Aber in Unternehmen ist ja dann im Prinzip auch kein normales Windows im Einsatz, sondern z.B eine Enterprise Version.
 
Is das jetzt ein Service-Pack oder ein eigenständiges neues Windows?
Oder nur ein Tablett OS?
 
@Zwu: Hoffentlich ein SP. Wer will schon jedes Jahr ein neues Betriebssystem kaufen?
 
@Michael41a: wenn MS dann den Umstieg so günstig wie von Win7 auf 8 ermöglicht, wäre es zumindest ein Anfang..
 
@Michael41a: wieso kaufen? steht doch schon ewig fest, dass es gratis für windows 8 user ist.
 
@Mezo: Quelle?
 
@Schmengengerling: gefühlte 1000000000000000000000 news hier
 
@Mezo: Nein, das waren bisher nur vermutungen oder ähnliches. Allerdings auch in die andere Richtung, dass es evtl 20 - 30$ kosten soll. Etwas offizielles gibt es von Microsoft nämlich noch nicht.
 
@Schmengengerling: Es soll ja auch im handel Verkauft werden. Nur weil es fuer Win8 User ein Update ist heisst es nicht, dass sie es Kostenlos verkaufen muessen
 
@-adrian-: Meinst du so wie Windows XP damals mit Service Pack 1/2/3? Da wurde ja auch das Servicepack mit auf die Disk gebraten, sobald es erschienen war.
 
@metty2410: ja
 
@Zwu: Blue ist ein Update, das sowohl Windows 8 (Desktop und Tablets) als auch Windows RT (Tablets) betrifft. Service Packs wird es in der alten Form nicht mehr geben, es ist jetzt alles einfach ein Update. Kosten wird es vermutlich nichts, wobei ich aktuell davon ausgehe, dass solche Updates in Zukunft einen geringen Geldbetrag kosten werden. Hängt halt davon ab, wie viel in Zukunft über solche Updates gemacht und wie viel noch in Major-Releases rausgebracht wird.
 
@Zwu: In einer Zeitung habe ich heute gelesen, dass Microsoft angekündigt hat, die Preise für Windows Blue in den nächsten Monaten bekannt zu geben. Wenn es ein Preis hat, wird es wohl kein Service Pack sein, oder?
 
@karlokarlono: Das kommt eventuell drauf an. Für Leute, die Windows 8 bereits nutzen, könnte es durchaus als "Service Pack", also für lau, daherkommen, während es für Neukunden als "Vollversion" logischerweise ganz normal Kohle kostet.
 
@Zwu: Ein Service-Pack unter anderem Marketing Namen
 
@elpsychodiablo: Nein, guck dir mal Erklärung für "Service Pack" an...
 
@L_M_A_O: Man kann es sich auch schön reden.
 
Erinnert mich an Windows 98 SE. Hatte mir das Update damals bei Microsoft bestellt. Hab es installiert und dann bei Microsoft angerufen und gefragt was denn nun anders sei um die 19DM zu rechtfertigen die es kosten sollte. Die haben die Rechnung dann einfach storniert hehe.
 
Die Schlussfolgerung von WF, dass Windows 8 so toll ist, mag ich auch bezweifeln. Auf Tablets vll, aber auf einem Desktop-PC? Well to each their own.
 
@despaired: ich habe nicht geschrieben, dass windows 8 toll ist. ich habe nur geschrieben, dass der ft-artikel eine unsinnige aussage hat und spon schön auf der welle des FUD mitreitet.
 
@nim: journalistisch (sofern man hier überhaupt davon reden kann ^^) eine fragwürdige Ausdrucksweise...
 
@nim: weil andere presse zu anderen urteilen kommt ist es gleich FUD??? 100mio verkaufte lizenzen ist ja schön und gut aber aufgeschlüsselt auf die bereiche vorinstalliert, upgrade lizenzen + normale lizenzen hat dies keine aussagekraft... aber das ist ja die gleiche leier bei jeder neuen windows version. verkaufte lizenzen sind für mich upgrade lizenzen + normale lizenzen wie oem/volumen usw...aber jeder hat seine sicht der dinge :)
 
@euch: im gegensatz zu spon ist in meinem artikel keine meinung drin. ich streiche gerne auch noch das "unsinnig" falls das als meinung missverstanden werden sollte.
 
@nim: Das solltest du lieber lassen! "Unsinnig" ist die einzig richtige Beschreibung für das Fazit des Spiegel.
 
@nim:jeder interpretiert die 100mio anderes ich fände das unsinniger weise rausnehmen besser denn dies spiegelt deine meinung wieder (kommt so zumindest rüber)
 
@nim [re:6]: Sinnig oder unsinnig, beides wäre keine Meinung, sondern eine Wertung. Und diese ist in diesem Fall recht subjektiv ;-)
 
@Balu2004: "FUD" ist es, wenn man die Veröffentlichung von Blue in 2013 als "Kehrtwende" und "zur radikalen Wende genötigt" bezeichnet, obwohl dies schon vor einem Jahr so angekündigt worden war. Die Releasezyklen von Windows sind in Zukunft schlicht kürzer.
 
@der_ingo: allerdings rudert MS gerade heftig zurück was die Kachelei angeht
 
@sebbel88: aha? In den Leaks sind daher noch mehr Funktionen über Touch erreichbar, z.B. aus der Systemsteuerung, als es bisher der Fall ist. "Zurückrudern" sieht anders aus.
 
@despaired: Es muss aber auch ziemlich viel Desperation herrschen, wenn man diese olle Kamelle von wegen "auf Desktop-PC nicht brauchbar" nach Monaten immer noch wieder aus der Klamottenkiste holen muss. Kannst du das belegen? Hier läuft und bedient es sich jedenfalls 1A. Vielleicht habe ich ja was übersehen?
 
@despaired: Auch bei mir läuft es seit der Preview anstandslos. Und es gibt auch einiges, was ich viel besser finde als bei Windows 7. Bootzeit, Suchfunktion, Login per Windows Live ID, Shortcut's, etc.
 
@b.marco: Den "Kopieren" Dialog und den Taskmanager nicht zu vergessen!
 
Etwas eigenartig diese Aussage.Man hat genau zugehört,was die Anwender ins stolpern gebracht haben soll.Wenn es denn so ist,warum haben sie den klassischen Startbutton bzw. Menü noch immer nicht als optionale Anwendung im Angebot.Genau das schreckt viele Anwender vor den Kauf von Windows 8 ab.Die Verkaufszahlen könnten weit über 100 Millionen liegen,wenn sie das alte Sartmenü zusätzlich beibehalten hätten.Die Aussage dieses Herrn wirken für mich schwammig oder besser gesagt: Windows 8.0 war ein Fehlschlag und jetzt setzen wir dieses OS neu auf.Na dann,warten wir es ab.
 
@Fanta2204: Genau - weil das Startmenue die Leute vom Kauf abgehalten hat. Der PC Markt wuerde noch florieren, was
 
@Fanta2204: Der Herr ist aber eine Frau. Das Startmenü war, ist und bleibt unnötig. Das grosse Problem bei Win8 ist, dass die neue Bedienung erst einmal beigebracht werden muss. Aber wer soll das tun? Vielleicht hätte MS die gute alte Büroklammer wiederbeleben sollen.
 
@gutenmorgen1: So was in der Art sagt sie ja auch selbst: "Sie gab zu, dass man mehr in die Information über die Neuerungen Windows 8 investiert haben müsste." (vorletzter Absatz)
 
Windows-8-Frust zwingt Microsoft zu Kurswechsel - Spiegel | Der größte Produktflop der Wirtschaftsgeschichte seit "New Coke" - Financial Times | Microsoft will Windows 8 noch einmal überarbeiten - Die Welt | Microsoft dachte, Windows 8 verkauft sich von selbst - FAZ | Vista immer noch beliebter als Windows 8 - PCGames | Windows 8 - Desaster für Microsoft? - Elektronik (Blog) | Nur mal so ein Überblick über das Pressecho, Winfuture berichtet ja immer etwas durch die rosa Brille, wenn es um Windows geht.
 
@karlokarlono: ob man bei windows 8 von einem desaster reden kann ist noch zu früh. das ms auf seine kunden hört muss sich letztendlich zeigen denn wenn die nur den startbutton zum öffnen des metro menüs reinpacken waren sie auf dem 2ten ohr taub.
 
@karlokarlono: in diesem Fall berichtet SpOn wohl durch die Apple Brille oder sowas. Der Artikel dort ist sowas von daneben. Viele andere schreiben davon ab, SpOn ist nunmal Nummer 1 in Sachen Deutschlands Online-Medien und damit (leider) auch meinungsmachend. Und wenn die FT titelt, dass Microsoft Windows 8 noch mal überarbeiten will, ist das ja nicht falsch. Haben sie mit jeder neuen Windows Version davor auch schon gemacht.
 
@der_ingo: Ja, leider ist Spiegel Online so stark meinungsbildend hier in DE. Ich rede jetzt gar nicht unbedingt von Computerthemen, sondern eher allgemein. Die Qualität von Spiegel Online ist nämlich meilenweit von der Printausgabe entfernt, und hat damit eigentlich lediglich den Namen gemeinsam. Was ich dort schon für Schrottartikel gelesen habe... Aber es gab da ja, wenn ich mich recht entsinne, vor nicht allzu langer Zeit auch mächtig Krach im Spiegel-Verlag wegen der Diskrepanz zwischen Print und Online, weswegen wohl auch ein paar Köpfe gerollt sind. Nicht ohne Grund.
 
@DON666: auch eine Zeitung darf die Stimmung der Menschen mal aufgreifen und zusammenfassen. Für mich klingt der Spiegel Artikel jedenfalls mehr als plausibel.
 
sebbel88/mandyz hat meinen Beitrag gelesen UND verstanden [ ]. Hat oder wollte er/sie gar nicht [X]. Lass mich bitte endlich in Ruhe.
 
@DON666: Es hat mal wieder jeder geschafft hier vernünftig zu diskutieren, nur der DON schafft es mal wieder nicht und muss hier rumtrollen. Der DON halt mal wieder ....
 
@karlokarlono: Habt ihr beiden euch gegen mich verschworen? Es nervt, dass ihr überall aufkreuzt, wo ich IRGENDWAS schreibe. Ist bestimmt überhaupt keine Absicht... Aber mich werdet ihr nicht dazu bringen, meinen Account hier aufzugeben um dann unter neuem Namen meinen alten Senf hier abzulassen. Ich stehe wenigstens zu meinen Ansichten.
 
@DON666: nee warum auch, statt zu trollen, diskutiere mit und keiner hat was gegen deine Meinung. Diese Weltverschwörungen gegen dich nerven nur, bestimmt ist die Welt viel freundlicher zu dir als du denkst, ich will dir ja auch nichts schlechtes :)
 
@karlokarlono: Du solltest vielleicht noch mal lernen, was trollen bedeutet: http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_%28Netzkultur%29.
Was tatsächlich auch auf dich zutrift.
 
@eragon1992: In re6 beleidigt DON666 absichtlich einen Nutzer um eine Gegenreaktion zu beschwören. Du und DON666 sind schon ziemlich bekannte Nutzer hier. Daher noch mal für euch zum Mitschreiben Netiquette beachten, keine anderen Nutzer beleidigen und nicht rumtrollen. Das man sowas euch tatsächlich noch beibringen muss ....
 
@karlokarlono: Ich glaube du hast eine andere Vorstellung von beleidigen... Er hat nur geschrieben das mandyz/sebbel88,...,(die Liste ist lang) einfach nur trollen will ;)
 
@L_M_A_O: mhm was ist eher Trollen, das "Für mich klingt der Spiegel Artikel jedenfalls mehr als plausibel." oder das "sebbel88/mandyz hat meinen Beitrag gelesen UND verstanden [ ]. Hat oder wollte er/sie gar nicht [X]", ich tendiere ja zum Zweiten.
 
@karlokarlono: Du kennst wohl die Beiträge von mandyz/sebbel88,... nicht, sonst wüsstest du das er nur trollt, naja egal. Hab mir den Artikel mal durchgelesen und finde, das die nur das sagen was die Leute hören wollen, das ja alles so furchtbar schlecht sei und MS mit Blue ein Verzweiflungsupdate bringt. Ich bilde mir immer meine eigene Meinung und teste ohne Vorurteile, finde deshalb das Win8 das beste BS von MS ist.
 
@karlokarlono: Jepp, es gibt viel negative Presse zu Windows 8. Und vieles davon ist leider ziemlich gefärbt. Wenn man sich die Mühe machen würde, findet man auch eine ganze Menge "positiver" (oder sagen wir positiverer) Presse, die sich differenzierter mit Windows 8 auseinandersetzen. Ein wirklich gutes Beispiel ist ZDNET. Da gibt es zwei Autoren, der eine (Steven J. Vaughan-Nichols) ein echter Linux-Guru und recht offener MS-Ablehner, der andere (Ed Bott) ein spürbarer MS-Befürworter, die sich regelmäßig "Artikelschlachten" liefern, bei dem der eine die Aussagen des anderen widerlegt. Die Wahrheit liegt in der Regel genau in der Mitte, aber es zeigt, dass man viele Dinge immer so oder so auslegen kann. Am ehesten trifft da wahrscheinlich Ken Hess den Ton, da er immer recht objektiv über die Dinge schreibt.
 
oh... visionen von windows... gabs da nich son Sprichwort? wer Visionen hat muss zum Arzt???
 
@Rikibu: Visionen.. eher Alpträume. Wenn ich diese quietschbunten Screenshots shon sehe >.<
 
Wow... wie hier wieder alles schöngeredet wird... selbst Spiegel nennt die Tatsachen beim Namen und spricht sogar von einem der größten Flops der Wirtschaftsgeschichte wenn es um Win8 geht: http://m.spiegel.de/netzwelt/gadgets/a-898456.html
 
Es regt mich einfach tierisch auf!

Mein Plan war es, mir noch in diesem Quartal einen neuen PC zuzulegen, da mein derzeitiger schon über sieben Jahre auf dem Buckel hat. -Grunddessen ist es auch nicht mehr wirklich rentabel im Bereich Videobearbeitung und 3D-Modelling...

Aber nun ist scheinbart es an der Zeit von Windows loszulassen und stattdessen auf OS X umzusteigen. Mein Problem ist jedoch, dass ich nicht die Person bin, die mit Apple arbeiten möchte...
-Schließlich ist OS X einfach nicht für meine Zwecke gedacht.

Microsoft hätte doch schon im vornherein wissen müssen, dass sie mit Windows 8 keinen allzu großen Wurf machen würden.- Ich kann Microsoft aber auch keinen Vorwurf machen, schließlich läuft Windows 8 sehr flüssig und als etabliertes Unternehmen muss man schließlich intuitive Produkte auf den Markt werfen.
Warum lässt sich Microsoft so extrem beeinflussen, von all den Konsumenten, die sich gar nicht mit dem Produkt auseinandersetzen?

Hätte man nicht einfach auf die klassische PC-Architektur setzen können, schließlich konnte Microsoft gerade in diesem Bereich überzeugen...
Mittlerweile sind klassische PC´s am sterben, gerade weil viele Kunden verunsichert zugreifen, da sie nicht genau wissen, wie lange Notebooks & co noch auf dem Markt bleiben.
Warum setzt man immer verstärkter auf ARM-Architekturen, ist das wirklich ein Fortschritt ?
 
@Sensite: Entschuldigung, aber ich verstehe kein Wort... Du musst Windows loslassen und zu Mac OS x gehen, aber willst das nicht weil du Mac OS x nicht magst und findest dann doch, dass Windows 8 gar nicht so schlecht ist, weil es doch flüssig läuft und intuitiv ist?? Was findest du gut und was findest du schlecht und ein warum wäre evtl. auch nicht schlecht, um deinen Gedanken zu folgen.
 
lol Videobearbeitung und 3D-Modelling auf dem Notebook... vor sieben Jahren! Chrchrchrchr!!!
 
@DBR: Notebook?! ;)

War nicht gewollt, ich besitze noch einen uralten Dell PC mit Core 2 Duo .
 
Sollte es nicht heißen "genau zugehört, den Aufschrei über das Startmenü aber gekonnt ignoriert"... ? ;)
 
Ich bin ganz zufrieden mit Windows 8. Habe es seit Erscheinen drauf.
Aber wennmit dem Update hier und da einige Fehler und Ungereimheiten ausgemerzt werden ist es natürlich umso besser
 
Bin ja gespannt, welche Versionsnummer 8.1 bekommt. 6.1 = 7; 6.2 = 8, 6.3 = 8.1? Wer soll da noch durchblicken?
 
@Kahless: Ich bin ja kein großer Microsoftfreund, aber das der Kernel eine andere Versionierung als das Betriebssystem aufweist, ist nun keine Sache, die sich auf Microsoft beschränkt. Beispielsweise liegt der Linux Kernel meines Wissens in Version 3 vor, die aktuelle Version von Ubuntu heißt 13.04. Bei Apple ist es meines Wissens auch so.
 
@Kahless: Kernelversionen haben mit der Versionierung des eigentlichen OS wenig zutun.
 
der berühmte Bug (BSod) hat sich nun schon in den Namen geschlichen ;)
 
@endlos_schleife: Der BSOD ist kein Bug. Er kann durch Bugs hervorgerufen werden, aber er selbst ist kein Bug.
 
Der Verzicht auf Klassischen Desktop (beim Systemstart) und Startmenü + -knopf sind evtl. auch gerade Dinge, von denen MS sich erhoffte, dass sie den Kunden einen deutlichen Unterschied zu Win7 zeigen und damit das "NEU" unterstreichen und die Verkausfzahlen antreiben. Denn wäre der Kontrast zu Win7 nicht so deutlich, hätten die Win7-Nutzer evtl. noch weniger Grund zum Wechsel gesehen. Das kann ein Kalkül von MS gewesen sein und ich denke, es gibt genügend Käufer, die auf solche einfachen Strategien anbeissen.
Naja - jedenfalls wird mich Blue ähnlich wenig interessieren wie Win8. Am PC und Laptop ist Win7 immernoch topfit. Bei Win8 stört mich eigentlich am meisten die generelle Abkehr von klassischen Windows-Traditionen. Das ist ein bissl viel um es in zwei Sätzen zu erklären, aber die vernichtende Kritik aus dem letzten Jahr eines "Ergonomie-Papstes" traf meine Kritik sehr gut.
 
Also ich freue mich drauf :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles