Windows 8: Microsoft meldet 100 Millionen Verkäufe

Microsoft hat sechs Monate nach dem Verkaufsstart von Windows 8 wieder Angaben zu den Absatzzahlen seines jüngsten Betriebssystems gemacht. Die Marketing-Chefin des Softwarekonzerns erklärte jetzt, dass man kürzlich den Meilenstein von 100 Millionen ... mehr... Windows 8, Desktop, Screenshot, Metro UI Bildquelle: Microsoft Windows 8, Desktop, Screenshot, Metro UI Windows 8, Desktop, Screenshot, Metro UI Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
würde es die Lizenz noch vergünstigt geben, würde ich noch einen Pc upgraden
 
ich wette microsoft hat mehr geld mit den downgrades zu win7 gemacht als mit win 8
 
@DNFrozen: Da wette ich gegen...
 
@DNFrozen: Win 8 ist ein Flop. Darum müssen die nachbessern. http://url9.de/CyT
 
@jediknight: Ach, Spiegel-Online, diese Apple-Werbeplattform...
 
@DON666: hehe was ein Quatsch. Aber hier wenn es in deine Weltverschwörung noch reinpasst, es ist auch noch eine Ubuntu Werbeplattform http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/ubuntu-im-test-bilanz-ueber-ein-jahr-linux-a-892712.html und das ist bestimmt auch nur ne Werbung für Apple http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apple-gewinnrueckgang-milliarden-ausschuettung-an-aktionaere-a-896153.html lol der DON mal wieder ^^
 
@karlokarlono: Du brauchst das jetzt nicht aufs Haarkleinste zu analysieren. Ich bezog mich lediglich darauf, dass bei Erscheinen irgendeines neuen Apple-Produkts (auch) bei Spiegel Online immer ein ziemliches Fass aufgemacht wird, während Microsoft gerne mal unter "ferner liefen" am Rande erwähnt wird.
 
@karlokarlono: Bei ihm hoffnungslos...
 
@jb2012: stimmt leider.
 
@jediknight: Der Bericht ist ja mal totaler Müll.
 
@jediknight: besonders spannend ist, woher SpOn den "Kurswechsel" sich herbei denkt. Dass es in Zukunft kürzere Releasezyklen geben würde, war schon mit dem Erscheinen von Windows 8 klar. Insofern ist der Artikel schon ziemlich starker Bullshit.
 
DAS IST DAS ENDE VON MICRO... ach mist, schon wieder falsch ... :D
 
@pinguingrill: wenn man versucht den Leuten ein bedienkonzept aufzuzwingen das sie nicht wollen kostet das eben marktanteile. und das solange bis MS sich anpasst
 
@DNFrozen: 100 mill verkaufte win8 in ~6 monaten! und weiter steigend. das kann weder osx noch Linux! ich rate dir, einfach mal einen realitätscheck zu machen, bevor du hier weiter Unfug brabbelst! :D
 
@pinguingrill: ändert das was daran dass das UI höchst umstritten ist und viele abschreckt? 100 Millionen ist eine beachtliche Zahl, aber es steht ausser Zweifel das sie höher sein könnte, oder sogar müsste. Wenn bei jedem PC Neukauf Win 8 installiert ist kann das nicht als Sieg gewertet werden. Als Meilenstein? Zweifelsohne.
 
@hundefutter: wie gesagt: immer noch beliebter als osx und Linux. win8 wird seinen weg machen. sollen die hater doch alle zu einem anderen OS switchen, wenn die Bedienung da viel besser ist! bei jeder neuen Windows Version das selbe große gejammer und gebashe seit 15 jahren. laaaaangweilig. in drei jahren denkt keiner mehr drüber nach. wie immer...
 
@pinguingrill: Ich habe einige Windowsversionen durchlebt. Es gab immer gebashe, ja, aber dieses mal scheint es tiefer zu gehen. Ansonsten würde MS bei 8.1 keinen "Rückzieher" machen. Ob Linux oder OSX beliebter sind oder nicht spielt doch keine Rolle. MS hat dazu gelernt, sie reagieren nicht mehr so träge wie früher. Ich hoffe sie hören sich die Bedenken der Kunden an und reagieren entsprechend.
 
@pinguingrill: Win 8 entwickelt sich wie Vista. Genau die selben miesen Rezessionen und Kundenmeinungen, dazu alles andere als gute Verkaufszahlen. Im Gegensatz zu Vista ist Win 8 aber für Microsoft elementar wichtig. Doch der Spagat Desktop- und Tabletbetriebssystem muß man jetzt schon für Microsoft als misslungen ansehen, fast schon als Flop bezeichnen.
 
@karacho: müssen muss man gar nix! wie bei MS üblich, sieht man die echte Entwicklung meist erst nach einigen jahren. war immer so. wie oben schon gesagt, denke ich, in 3-5 jahren nutzen ALLE das neue Windows, sogar mit kacheln und das ganze geplapper von heute ist dann vergessen.
 
@DNFrozen: Haha, vor 6 Moanten hättest du hier noch massenweise Plus-Wertungen abgefasst. Jetzt sind schon 50% von der Wahrheit überzeugt. Win8 ist ein weiterer Win95-Clone! Nix mit anderer Bedienung mal von zwei, drei Klicks am Tag abgesehen. Omg jetzt könnte man mir auslegen, dass ich Win8 schlecht gemacht nur weil ich Clone erwähnt habe. Haut blos ab und glaubt nicht jeden Mist bevor ihr nicht die Nase drin hattet. :P
 
@pinguingrill: Naja du nimmst hier "Beliebtheit" in den Mund, ich würde mal sagen, es liegt daran, dass es einfach auf jedem billig Gerät vorinstalliert ist. Schaut man in den oberen Preissegment nach, liegt das Macbook ja vorne. Chromebooks und Linux Laptops findet man ja nur Online. Ich zähle hier also die gleichen Argumenten auf, die du und andere MS Fans als Rechtfertigung für die niedrigen Verkaufszahlen des Microsoft Surface aufzählen. Vllt. raffst du es so eher ;) ... mehr Wettbewerb wäre wirklich mal eine tolle Sache, also Macbooks, Windows Laptops, neben Chromebooks und Linux Laptops. Wenn es mal soweit ist, dass die Geräte im Mediamarkt zu finden sind, dann kann man von Wettberwerb oder von "beliebtheit" sprechen, vorher halte ich das für sehr gewaagt. Insbesondere da überall wo es kein Quasimonopol von Microsoft gibt, Microsoft mit seinen Systemen weit abgeschlagen ist, wie z.B. auf dem Smartphonemarkt oder dem Servermarkt.
 
@karlokarlono: die Hardware-Hersteller entscheiden doch selber, was sie vorinstallierten. MS zwingt die doch nicht dazu. Der Markt ist doch total frei finde ich.
 
@teclover: Nicht wirklich, Microsoft hat früher für andere Betriebssysteme mitkassiert. Wer als Hersteller ein 50% seiner Hardware mit Microsoft Systemen verkauft hat und 50% mit eine anderen hat für 100% der Hardware an Microsoft Lizenzen bezahlt. Mit dieser illegalen Geschäftspraxis hat sich Microsoft damals ein Monopol aufgebaut und wurde dafür von der US Wettberwebsaufsicht beinahe zerschlagen, letztendlich mussten sie nur ein saftiges Bußgeld bezahlen. Heute bekommt man von Microsoft besondere Rabatte, wenn man nur MS Software auf seinen Systemen installiert. Ob dies rechtens ist, ist bis zu einer Prüfung der Kartelbehörden eine Grauzone. So frei wie der Smartphone oder Tabletmarkt ist der Desktopmarkt nicht. Aber dennoch bessert sich die Lage langsam zumindest online bekommt man Laptops ohne Betriebssystem und immer mehr Hersteller bieten Chromebooks an. http://derstandard.at/1363709616985/Immer-mehr-Hersteller-setzen-auf-Chromebooks
 
@karlokarlono: dann sollen die Linuxer eben auch Rabatte bezahlen. Wo ist das Problem. Ich bleibe dabei. MS kann die Hardware-Hersteller nicht zwingen. Die machen das selber. Und ich könnte mir fast vorstellen, dass sie sich dabei an den Wünschen der Käufer orientieren. Sonst wäre das mal grade anders als in allen sonstigen Marktsegmenten der Welt.
 
@teclover: Lies noch mal re:10, du hast da einiges nicht richtig verstanden. Du hast aber keine Leseschwäche, oder?
 
@karlokarlono: Wieso beleidigt du denn jetzt? Unprofessionell, unsachlich und plötzlich ganz unsympatisch. Dann leb mal wohl mit deiner Meinung mein Kleiner.
 
@teclover: Das war eine ernst gemeinte Frage, da du die Aussage von re:10 irgendwie nicht verstanden hast.
 
100 Millionen sind viel. Was anderes erwartet man von MS auch nicht. Allerdings hätten es mehr sein können, bedenkt man wie günstig Win 8 die ersten Monate war.
 
@hundefutter: Stimmt. Haette auch weniger sein koennen bedenkt man dass die Lizezen wahrscheinlich nicht als "stand alone" ausgeliefert werden
 
Glückwunsch
 
Und wie immer: verkaufte Lizenzen != wirklich an die Endkunden verkaufte Lizenzen bzw. aktive Installationen. Marketinggeschwafel halt...
 
@Puncher4444: Klar, nur wenn die Verkäufer die Lizenzen nicht verkaufen können, werden auch keine weiteren bei Microsoft bezogen.
 
@glurak15: Es kommen ja aber auch immer neue (Win8) Geräte auf den Markt, klar das dafür auch Lizenzen bei MS gekauft werden. Wieviele von den Geräten dann in den Regalen bleiben, steht hier auf einem völlig anderen Blatt. Die Zahl 100 Mio. sagt allein erstmal noch nicht viel aus - interessant wären die wirklichen Nutzerzahlen. So kann man sich für MS freuen das sie Geld verdienen, ob dass OS dann von den Endkunden wirklich angenommen wird, weiß man allerdings nicht!
 
@Puncher4444: Da heute noch ueber 30% XP User unterwegs sind ist der ganze Vergleich zu Win7 eh egal.
 
@-adrian-: Geht mir doch gar nicht um den Vergleich mit Win 7 zur damaligen Zeit - sondern um die allgemeine Nutzung? Was sagen 100 Mio. an den Groß- / Einzelhandel verkaufte Lizenzen aus? Erstmal nix! Wenn man sich aber anschaut wie oft Win 8 wirklich genutzt wird, ergibt sich ein völlig anderes Bild.
 
@Puncher4444: Und woran wird die nutzung ausgemacht? Agent im Browser? Wird dieser bei der Appnutzung auch beruecksichtigt?
 
@Puncher4444: Laut Statcounter (http://gs.statcounter.com) liegt der Marktanteil von Win8 weltweit im April bei knapp 4,8% - Tendenz steigend.
 
@RebelSoldier: Wo? Weltweit aber nicht
 
@RebelSoldier: 5,39 im Mai ;)
 
@-adrian-: Auf die Webseite gehen, den Filter auf "Operating System" ändern und den letzten Punkt des Graphen anschauen. Als Region ist standardmäßig (bei mir jedenfalls) "Worldwide" eingestellt. 4,74% Marktanteil lt. Statcounter.
 
@RebelSoldier: Dann machts sinn wenn man nicht versucht zeit in einen Bar graph einzurechnen
 
@RebelSoldier: Tendenz steigend ist auch relativ. Linux steigt tendenziell auch, aber auf sehr schwachem Niveau. MS meldete anfangs 60 Mio. verkaufte Lizenzen nach 75 Tagen der Verfügbarkeit. Das sind ca. 2 Monate. Nochmal 4!!! Monate später sind es dann "nur" 100 Mio. Wobei in den ersten drei Monaten (bis Januar) noch die vergünstigten Lizenzen verkauft worden. Meiner Meinung nach schwächt sich die Nachfrage erheblich ab...
 
@-adrian-: Mach doch den einfach Link auf und guck selber nach! ò.Ó
 
@Zxays: Hab ich doch - der Einfachheit halber wurde aber der Bar Graph genutzt der wohl einen Durchschnitt des Zeitraums anzeigt
 
@Puncher4444: Naja... hab ja auch nichts davon gesagt, dass der Graph steil nach oben zeigt... ;). Trotzdem ist die Tendenz steigend. Langsam aber stetig könnte man sagen. Ich hab mir spaßeshalber mal den Verlauf bei der Veröffentlichung von Win7 angeschaut. Win7 hatte im 6. Monat schon etwa 12% Marktanteil. Allerdings muss man auch sagen, dass laut Wiki Windows 7 bis Anfang März 2010 90 Mio. mal verkauft wurde (und im ersten Quartal 60 Mio mal). Also insgesamt gesehen muss man schon sagen, dass hier durchaus Parallelen zu finden sind. Mal schauen, wie sich das Ganze weiterentwickelt.
 
@RebelSoldier: Ein Bekannter hat sich über Ebay ein neues Notebook gekauft. Natürlich war dort schon Win8 drauf aber so eingestellt das der Desktop sofort nach einschalten auftauchte. Nach anfänglichem Intresse und die Freude am schnellem Booten ist mittlerweile Ernüchterung eingetreten. Das Booten dauertenun schon etwas länger und die neue Bedienung war bei gewissen Mausbewegungen nervig. Mit Win7 läuft das Gerät genauso gut und die Bedienung nervt nicht. Ich denke das wird einigen so gehen, anschauen und testen und irgendwann genervt wieder wechseln. Ich persönlich bin immer mehr von Apple begeistert.
 
@Puncher4444: Microsoft dürfte es egal sein, was der Anwender mit der Lizenz macht. Ob genutzt oder nicht, es ist dafür Geld geflossen und das dürfte einem wirtschaftlich denkenen Unternehmen als erstes interessieren.
 
@ijones: Kommt drauf an, ob sie den Umsatz mit dem darin enthaltenen Store sehen oder am OS selbst. Ich tippe auf ersteres.
 
@-adrian-: Ich denke da muss man zwischen herkömmlichen Desktop/Notebook-Rechnern und Tablets/Smartphones unterscheiden. Bei ersteren wird der Store sicherlich zunächst (noch) nachrangig sein, hier dürfte es eher um die Verteidigung der Vormachtstellung unter den Desktop-Systemen sein. Ich selber habe mittlerweile privat ein Windows 8 Notebook und meinen Desktop-Rechner durch das 30 Euro Upgrade auf Win 8 umgestellt. Ich nutze ehrlich gesagt bis auf die Youtube-App keinerlei Metro-App. Ich denke Microsoft wird da auch mit dem Blue-Update einen Schritt zurückrudern.
 
@Puncher4444: Stimmt zwar, aber siehe [re:1]. Außerdem: die 250 Millionen App-Downloads kommen nicht von Maschinen, die im Regal oder im Karton liegen ;)
 
@Puncher4444: macht inzwischen jeder Hersteller so, ist halt auch Marketing, wenn man sagen kann System XY wird voll oft gekauft. Auch wenn die Realität dann anders aussieht, die Lizenzen verstauben, das System nachher durch was anderes ersetzt wird.
 
Im ersten Quartal 2013 wurden weltweit gut 70 Mio. neue PCs mit Windows verkauft, da waren bestimmt 40 Mio. mit Windows 8 dabei, das ist ja wohl klar. Viel interessanter sind die wirklichen Nutzungszahlen. Diese zeigen nämlich ein ganz anderes Bild als vorher bei Window 7.
 
@Givarus: Natürlich zeigen sie ein ganz anderes Bild als Win7. 7 kam zu einer Zeit, wo XP schon veraltet und Vista unerwünscht war. Es war ein gutes OS zur richtigen Zeit. Windows 8 ist kein schlechtes OS, es gibt nur momentan einfach nicht den Bedarf, wie es zu Win7 Zeiten gab. Außerdem hat Win8 drastische Änderungen gemacht. Langfristig können sie zu einer Steigerung der Marktanteile führen (besonders im mobilen Bereich), aber kurzfristig sind die Kunden erstmal vorsichtig.
 
@Wuusah: Ich nehme mal eine ganz kleine Gruppe die sehr aufgeschlossen Neuem gegenüber ist und eigentlich recht schnell Updatet und auch Vista mehr als der Durchschnitt genutzt hat: Gamer auf Steam. Dort nutzen aktuell ca. 11% der Nutzer Windows 8. Zum Vergleich: diesen Wert hat Windows 7 schon VOR der Veröffentlichung 2009 erreicht. Im Mai 2010, also ungefähr zum einem mit jetzt vergleichbaren Zeitpunkt - hatte Windows 7 gerade Windows XP überholt und hatte 36% User auf Steam - also mehr als das Dreifache!
 
@Givarus: Wie gesagt. Man kann nicht Win7 mit Win8 1:1 vergleichen. Der Bedarf an ein gutes OS ist momentan einfach nicht so hoch, wie zu Release von Win7 Zeiten. Bei weitem nicht so hoch.
 
@Wuusah: Nunja, es sind immer noch über 30% der PC-User mit XP unterwegs. Interessant wird es wenn XP in einem Jahr aus dem Support ausläuft - da wird es dann wirklich jede Menge Bedarf geben, im Prinzip deutlich mehr als zum 7 Release.
 
@Givarus: Diese 30% XP Nutzer sind aber zu einem großen Teil Unternehmen und diese grässlichen Netbooks, die nix besseres draufbekommen^^
 
@Wuusah: naja und eine Menge User in Ländern die einfach nicht die Kohle für neue Sachen haben...
 
@Givarus: In den Ländern gibt Microsoft doch ihre neueren Windows halb geschenkt zur Verfügung...
 
Ja, durch Zwangs-W8, über PC-Verkäufe. Sollen auch mal sagen, wer sich so etwas freiwillig zulegt. Da sähe es anders aus.
 
@jb2012: Ich hab 2 Lizenzen und mein Dad hat sich auch eine gekauft. Damit waeren wir schon 3 Lizenzen in einem 4 Personen Haushalt. kein Kauf neuer Hardware
 
@-adrian-: Dann wirst du und dein vater die absolute Ausnahme stellen. MS hat schon immer die meisten Lizenzen durch HW verkauft, und das wird sich auch nie ändern.
 
@hundefutter: Das ist ja lustig, wir sind auch 4 Personen und ich habe auch drei Lizenzen gekauft... und jetzt kommt es... ich habe es sogar installiert. Freiwillig. Wenn es jetzt doch mehr so Verrückte gibt?
 
@EmilSinclair: was ändert das an meiner Aussage? bei 100 Millionen ist die absolute ausnahme noch immer eine zahl die sehr hoch ist.
 
@EmilSinclair: Ich bin noch irrer: 1-Personen-Haushalt mit 2 gekauften, installierten UND genutzten Lizenzen! EDIT: Korrekt, so ein Wahninniger wie ich hat sich seine Minus auch redlich verdient! Danke! Ach ja: Windows 8 macht mir Spaß!
 
@DON666: Da setze ich noch einen drauf: eine gekaufte und installierte Vollversion, ein installiertes Upgrade und ein weiterer XP-Rechner wartet noch auf sein (bereits gekauftes) Upgrade.
 
@hundefutter: Ja, der Großteil der 100 Millionen sitzt den ganzen Tag fluchend vor dem PC und kommt nicht klar oder aber hat Windows 7 wieder installiert oder ist eben nicht informiert... aber was wäre, wenn sich diejenigen, die Windows 8 den ganzen Tag berufsmäßig bashen einfach irren? Das kann ich nicht glauben... ;-)
 
@-adrian-: Ich empfehle diesen Artikel: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/microsoft-kuendigt-windows-bl
ue-an-a-898456.html
 
Ohne Touch ist Windows 8 voll mist.
 
@jediknight: hm. nö. Es ist nur anders. Das ist alles.
 
@jediknight: Is wie ne Frau - Ohne Touch voll mist - und trotzdem Pr0n ueberall wo man hin schaut
 
Und ich kenne gerade mal einen Einzigen, der Win8 nutzt, und das nur, weil sein Vista Laptop abgeraucht ist und auf dem neuem W8 eben drauf war. Oo
 
@OttONormalUser: jetzt kennst du noch einen, der es genauso nur durch den Kauf eines Laptops hat. Nerven tut mich das System dennoch, aber habe leider keine Zeit es zu ersetzen bzw. die Treiber für Windows 7 machen scheinbar Probleme. Mein nächstes Notebook wird für den privaten Gebrauch ein Chromebook, habe irgendwie keine große Lust mehr auf Windows.
 
@karlokarlono: Autsch, Chromebook das ja noch übler wie ein Netbook... und die vollendete Totgeburt.
 
@karacho: Aha ein Experte oder was? Na dann was kann ich denn mit meinem aktuellen Windows 8 Laptop machen, dass ich nicht auch mit einem Chromebook machen könnte? Ernstgemeinte Frage und bitte jetzt kein MS Paint oder MS Word, zumal MS Word ja auch im Browser läuft.
 
UPDATE: Microsoft hat heute offiziell das Blue Update für 2013 angekündigt (s. http://blogs.windows.com/windows/b/bloggingwindows/archive/2013/05/06/windows-8-at-6-months-q-amp-a-with-tami-reller.aspx).

Grade bei bei den Kollegen von spon gelesen, da liest sich der Artikel etwas anders. Zwar versucht dort auch MS mit schönen Zahlen den Misserfolg von Windows 8 klein zu schreiben, andererseits wird aber auch ein Einlenken seitens Microsoft eingeräumt. Das Blue-Update wurde nun offiziell noch für 2013 angekündigt. Ich persönlich hätte zunächst vermutet, dass das Blue-Update weniger Auswirkungen auf die Integration Metro-/Desktop-Modus haben dürfte, mittlerweile gehe ich aber von einem starken Einlenken Microsofts aus. Da wird es sicherlich nicht (nur) um die Integration des Start-Buttons gehen.
 
@ijones: Dann sollen die das mit dem Startbutton aber so einrichten, daß man ihr deaktivieren kann. Mich hat er nur gestört und ich habe in in der Vergangenheit nie gebraucht, brauche ihn jetzt nicht und werde ihn in Zukunft nicht brauchen. Für mich war er immer eine Platzverschwendung auf der Taskleiste. Wie eine häßliche dicke Warze im Gesicht.
 
@ijones: die Leaks zeigen ja schon einiges. Und das sieht für mich nicht nach "Einlenken", sondern einfach nach "Weiterentwicklung" aus. Dass ein großes Update nicht daraus besteht, einen Knopf nachzurüsten, dürfte klar sein. Gerade dass viele Einstellungen nicht via Touch erreichbar waren, hat gestört und das wird nachgebessert. Verständlicherweise. SpOn hat da ein ziemliches Bashing veranstaltet. Aber vermutlich berichtet man viel lieber über jeden neuen Apple Store, selbst wenn man noch nicht mehr sieht als einen Bauzaun.
 
@ijones: Zum einen: welchen Misserfolg? Den sehe ich immer noch nicht. (Wie erwartet) schwieriger Start? Ja, ohne Frage. Misserfolg? Keineswegs. Zum anderen: Tami hat wörtlich gesagt "The Windows Blue update is also an opportunity for us to respond to the customer feedback that we’ve been closely listening to since the launch of Windows 8 and Windows RT." Das bedeutet lediglich, dass man - wie zu erwarten war - auf Kundenfeedback reagiert hat und davon sicherlich einiges umsetzen wird. Dass hier "stark eingelenkt" wird, ist reine Interpretation und ich glaube da erst dran, wenn ich es in einem offiziellen Windows-Build sehe. Im Hinblick auf die Strategie wäre ein starkes Einlenken genau der falsche Weg.
 
@HeadCrash: Dieses Kundenfeedback gab es schon seit dem RC, nicht nur hier im Forum (die Beiträge wurden natürlich von MS Fans sofort mit einem Minus belohnt). Microsoft hätte also bereits hier schon auf das Feedback der Kunden eingehen können, haben es aber erst mal mit dem Kopf durch die Wand versucht. Daher sprechen jetzt alle Medien auch vom Zurückrudern.
 
@karlokarlono: Wieso? Feedback wird wohl in alle möglichen Richtungen gekommen sein. Und wenn MS eine bestimmte Strategie verfolgt und ein Teil des Kundenfeedback dieser entgegensteht, dann werden sie sicherlich bewusst dieses Feedback zwar hinnehmen, aber keine Änderungen umsetzen.
 
@HeadCrash: Das mit dem Misserfolg ist nicht meine eigene Meinung. Ich selber habe mir Windows 8 als Upgrade für meinen Desktop-Rechner gekauft und erst letzte Woche ein neues Ultrabook mit Windows 8. Mein Beitrag sollte in Kürze den Beitrag von spon wiedergeben. Dort liest es sich so, dass Microsoft einen Kurswechsel bezüglich Win 8 vollzieht. Ich war bis vor kurzem der Auffassung, dass sich die Änderungen auf kleinere Updates beschränken, aber mittlerweile glaube ich auch, dass MS einen stärkeren Kurswechsel vollzieht. Sie können nicht einfach auf Windows 9 warten, dafür sind die Änderungen aktuell zu schnell. Um auch Windows 8 in Unternehmen einsetzen zu können, wird es eine starke Überarbeitung bedürfen und das wird MS sicherlich noch in das Blue-Update einfließen lassen.
 
@ijones: Warten wir's ab. So lange wird das Blue-Update nicht mehr auf sich warten lassen und dann wissen wir alle mehr.
 
Ich hab da noch ne Frage/Überlegung: Ich arbeite in einer sehr großen Firma. Wenn wir einen neuen Laptop/PC bekommen ist auf dem Gerät immer ein Windows Lizenzaufkleber vom Hersteller drauf. Anschließend wird aber von unserer IT immer das OS aus unserer Volumenlizenz neu installiert und teilweise weicht das auch vom Vorinstallierten System ab. Und das ist bei allen großen Firmen so die ich kenne! Verkauft MS diese Lizenzen nicht doppelt an den Hardware-Hersteller und an die Firma als Volumenlizenz? Kennt sich damit jemand aus?
 
@Givarus: Doch so ist es, Microsoft kasiert hier gerne 2x ab. Aber die meisten Hardwarehersteller verkaufen ihre Geräte mit oder ohne jedem System das du gerne hättest, wenn du einige davon kaufst. Würde sagen eure Hardwarebeschaffung hätte noch Optimierungspotential :)
 
@karlokarlono: Nein, das stimmt so nicht.
 
@HeadCrash: behauptest du. Für mich sieht das klar danach aus das MS dopplet kassiert. Soviel ich weiß werden bei uns die Geräte ohne System gekauft.
 
@karlokarlono: Das behaupte ich nicht, dass lässt sich in den offiziellen Lizenzbestimmungen nachlesen. ;-)
 
@HeadCrash: Zitat oder doch nur leere Behauptung?
 
@karlokarlono: Bitte: http://download.microsoft.com/download/3/5/b/35b409f2-ff35-4a97-9439-fe8230421168/MythAndFactAboutMSOSLicensing.pdf
 
@HeadCrash: danke
 
@Givarus: Klare Antwort: Jein :-) Lizensierung ist bei MS (leider) nicht so ganz einfach. Damit ein Rechner ordnungsgemäß lizensiert ist, muss für ihn entweder eine OEM-Lizenz (also ein bei Auslieferung vorinstalliertes Windows) oder eine Volllizenz (also eine Box, die man kaufen kann) erworben werden. Erst dann darf der PC mit Volumenlizenzen oder Upgrades bestückt werden. Spielt man eine Volumenlizenz auf eine "nackte" Hardware auf, so ist das System offiziell unterlizensiert.
 
@HeadCrash: Ah, verstehe! Aber dann sollte die Volumenlizenz ja eigentlich recht günstig sein - eher fast kostenlos und nicht als eingene Verkaufte Lizenz gelten, oder? Ich habe nämlich in keinem Unternehmen (und ich bin in einigen) nackte Geräte ohne Lizenzaufkleber gesehen (was ja sonst die logische Konsequenz wäre). Die jetzt interessante Frage ist: Wie zählt MS die neuen Rechner die an Firmen mit W8 Lizenzaufkleber ausgeliefert werden, auf denen die IT aber z.B. wieder Windows 7 installiert.
 
@Givarus: Volumenlizenzen sind meines Wissens auch deutlich günstiger. Allerdings hab ich nix mit dem Verkauf von MS-Lizenzen zu tun, daher kann ich Dir jetzt keine genauen Preisunterschiede nennen :)
 
hab gestern 3 hp gekauft - war win 8 vorinstalliert. das erste war win 7 zu installieren! der verkaufer hat gemeint, das machen alle Geschäftskunden. kaum einer lässt win8 drauf.
 
@bst265: Und wieder ein Beweis für einen schlechten Verkäufer, der wahrscheinlich nur seinen eigenen Frust zu Windows 8 loswerden wollte.
 
@HeadCrash: Wenn bst265 mit Windows 7 zufriedener ist, dann war es ein guter Verkäufer. Ein guter Verkäufer empfiehlt für den jeweiligen Kunden, das passende für ihn. Also zum Beispiel für Businesskunden oder Bst265 Windows 7. Es kommt nicht darauf an was HeadCrash dazu meint, wenn HeadCrash zum MediaMarkt geht und sagt er möchte umbedingt Windows 8 haben, bekommst das natürlich auch.
 
@karlokarlono: Nein, die Aussage des Verkäufers hatte rein gar nichts mit dem Verkauf zu tun. Er hat eine Verallgemeinerung in den Raum gestellt ("das machen ALLE Geschäftskunden"), für die er zu 99% keinerlei Belege hat. Und wenn ich sehe, was im MediaMarkt oder Saturn für ein Unfug über Windows 8 erzählt wird, dann hat auch das nichts mit guten Verkäufern zu tun. Gute Verkäufer haben nämlich die Aufgabe, mich als Kunden zu informieren und nicht, meine Kaufentscheidung nach ihrem Gutdünken zu beeinflussen.
 
@HeadCrash: Ein Verkäufer wird wohl selber besser wissen was über den Ladentisch geht als der HeadCrash aus dem Winfuture Forum ...
 
@karlokarlono: *lol* Da wir hier gerade auf Kindergartenniveau sinken und ich keine Lust habe "Mein Förmchen, Dein Förmchen" mit Dir zu spielen, lassen wir es einfach. ;-) Ich hab genug Beispiele für schlechte Verkäufer gesehen.
 
@HeadCrash: An HeatCrash sieht man wieder, wie die Werbung es schafft jemanden eine rosa Brille auf zu setzen.. Es muss schön sein, in seiner kleinen Traumwelt zu leben.. *lol* Bloß weil ein Verkäufer mehr Ahnung von einem Produkt hat, und nicht das Verkauft, was dir die Werbung erzählt hat, ist er noch lange kein schlechter Verkäufer..
 
@Horstnotfound: Ahja. Also wenn ein Verkäufer sagt, dass etwas mit Windows 8 nicht geht, obwohl es geht, dann hat er mehr Ahnung als die Werbung und ist ein guter Verkäufer? Da leben wir offenbar in unterschiedlichen Welten. :) Und wenn Du meine Kommentare zu Windows 8 tatsächlich lesen würdest, wüsstest Du, dass ich alles andere als eine rosarote Brille aufhabe. Ich diskutiere nur gern und belege meine Aussagen in der Regel auch, was die meisten MS-/Windows 8-Gegner meist tunlichst vermeiden. Fragt man dann mal kritisch nach, gibt's negative Bewertungen und keine weiteren Infos :)
 
@HeadCrash: dann nenn doch einfach ein paar Vorteile von Win8. Achja, es bootet schneller, ein neues Win bootet immer schneller als zu einem späteren Zeitpunkt, mein Macbook ist arbeitsfähig in unter 10 sec. Was ist jetzt noch ein musthave? Jop man kann nun supergroße partitionen anlegen ohne den dafür physikalischen speicher, toll.... Unter Win7 habe ich Partitionen mit über 8Tb aber mit dem platz. Mehr fällt mir nicht dazu ein.... Durch die aktiven ecken nervt die bedienung, ich muß erst zusatzsoftware installieren um überhaupt etwas damit klar zukommen aber auch dabei nervt die bedienung. Vielleicht wäre die bedienung mit einer magic mouse angenehmer aber auch die nervt solange sie nicht mit schnur angeboten wird. Warum kann metro nicht so sein wie das launchpad bei osx? Dazu ist win8 häßlich, absolut hässlich. Ja auch das auge bedient mit und ja ich kann es mir leisten auch mal nur mich am desktop zu erfreuen. Das einzige gute an win8 ware wenn ich die rechner so einstellen kann,das NUR die programme angezeigt werden die benutzt werden sollen. Also sek kann nur auf dem bildschirm word etc.. Sehen und ansonsten ist das system für sie tot. Anderseits sollte man gutes personal auch bei laune halten....
 
@Yepyep: Vorteile? Ja, es bootet schneller und ist subjektiv auch insgesamt deutlich performanter (auch wenn ich keine harten Zahlen liefern kann). Der neue Task Manager ist deutlich besser als der alte, die kontextsensitiven Ribbons im Windows Explorer sind sehr gut und beschleunigen den Zugriff auf einige Einstellungen deutlich. Mir persönlich gefällt der Startscreen und die Suche im Startscreen ist um Welten schneller als die im Startmenü. Enterprise-Features: verbessertes Direct Access, Virtual Smartcard, Windows To Go. Modern UI/Touch: Live Tiles mit Informationen ggü. statischen Icons bieten viele Vorteile, auch wenn man sie sicherlich mögen muss. Einheitliches Bedienkonzept für Apps! Endlich mal nicht mehr Preferences oder File, Settings oder Tools, Options oder was auch immer, sondern einfach Charms Bar, Settings, Sharing ist deutlich intelligenter als die Zwischenablage, einheitliche Suche über einen Einstiegspunkt. Schneller Applikationswechsel per Daumenwischen. Das sind jetzt die Dinge, die mir so spontan einfallen.
 
@HeadCrash: Entspricht aber der Realität Businesskunden wollen kein Win 8, sondern Win 7.
 
@karacho: Ich kenne schon Businesskunden mit Windows 8. Und jetzt? Ich behaupte nicht, dass alle Windows 8 lieben (oder lieben sollten). Ich bin nur absolut kein Freund von dieser extremen Schwarz/Weiß-Malerei, die hinsichtlich Windows 8 betrieben wird. Denn die Situation ist weder Schwarz noch Weiß.
 
@karacho: Bin Geschäftskunde - liebe Win8.
 
Wenn man diese News hier vergleicht mit einem Artikel zum gleichen Thema bei Spiegel-Online (http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/microsoft-kuendigt-windows-blue-an-a-898456.html). Dann merkt man schon den Unterschied und bekommt ein Gefühl dafür was seriöse und professionelle Journalismus ist.
 
@Xelos: Und was bitte ist an dem Spiegel-Artikel besser? Dort wird ebenfalls nur spekuliert, denn der dramatische Kurswechsel wurde von MS nicht angekündigt. Da hilft auch das Zitat des Acer-Chefs nicht, der übrigens im weiteren Verlauf sagte, dass er Windows RT dennoch für sehr interessant halte, nur eben in der aktuellen Version nicht, und auch das Zitat der Financial Times Reporter, der seine persönliche Einschätzung gegeben hat, macht die Aussage nicht glaubwürdiger. Aber es zeigt: man kann immer noch SEHR gut Presse machen mit Meldungen über Windows 8 :o)
 
@HeadCrash: Ein solch negativer Artikel über Win7 z.B. habe ich bei Spiegel-Online nicht gelesen. Das sagt schon meiner Meinung nach alles und zeigt das die Kritik und Einschätzung von Spiegel-Online was Win8 realistische ist.
 
@Xelos: Naja, die Kritik zu Windows 8 ist ja auch besonders hart und die Presse besonders negativ. Allerdings bedeutet das nicht zwangsweise, dass MS die Pläne aufgibt, die vermutlich deutlich über ein Windows-Release hinausgehen. Aber ich bin gespannt. Was man bisher von Blue gesehen hat, sah jedenfalls nicht nach starkem Einlenken aus.
 
@HeadCrash: warum soll man etwas anderes beschreiben, als es ist - die Kritik ist nicht hart, sondern sehr nahe an der Wahrheit !
MS versucht etwas durchzusetzen, das der Großteil der Kunden nicht möchte - weil alles viel umständlicher als bei Windows 7 ist.
 
@Horstnotfound: Da ist wieder mein Lieblingswort "alles". Nenn mir Beispiele und wenn ich sie nicht widerlegen kann, gebe ich mich gerne geschlagen.
 
@HeadCrash: Ich will den Desktop als Standard, den Startmenü/Startknopf haben und den Herunterfahren-Knopf schnell erreichbar haben usw...
 
@Xelos: Okay, das sind alles Dinge, die Dir nicht gefallen, die es aber nicht zwangsweise komplizierter machen. Du hast aber natürlich recht, Desktop benötigt aktuelle einen Klick, Startmenü gibt es nicht mehr (und wird es wohl auch nie mehr geben), Herunterfahren benötigt einen Klick mehr als bei Windows 7, zumindest in der Win7-Standardeinstellung. Einziger Tipp von mir: fahr den Rechner über den Ein-/Ausschaltknopf runter, ist schneller als jeder andere Weg.
 
@HeadCrash: Doch ist kompliziert :-) Der PC ist gut unterm Tisch verstaut ^^ Keine Lust immer zu bücken um den Schalter am PC zu erreichen. Meine Tastatur hat keine Windows-Taste...
 
@Xelos: War ja auch nur ein Tipp :) Und es gibt noch Tastaturen ohne Windows-Taste? Wow!
 
@Xelos: Dauert nicht mehr lange...dann bekommst das bei win 8
 
@HeadCrash: Ich wette wenn das Blue update all die Sachen nachliefert die Xelos vermisst , hat er immer noch was zu meckern.Trolls sowas...
 
100 Mio Verkäufe und 99.999.999 Leute habens wieder deinstalliert...
 
@citrix no. 2: dann bin ich wohl der 1ne ...der das BS verstanden hat und sein Hirn nutzen kann um sich auf was neues einzulassen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles