Microsoft meldet 250 Millionen SkyDrive-Nutzer

Microsofts Cloud-Dienst SkyDrive hat die Marke von 250 Millionen Nutzern geknackt. Seit dem Launch von Windows 8 im Oktober seien 50 Millionen neue User dazugekommen, teilte das Unternehmen mit. mehr... Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive Bildquelle: Microsoft Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, und ich gehöre zu den Früh-Anmeldern, die als nette Geste 25GB kostenlos nutzen dürfen \(*-*)/
 
@algo: Hast du deine 25GB noch, als ich SkyDrive früher nutzte hatte ich auch 25GN aber nach dem großen Update mit Outlook und SkyDirve habe ich nur noch 7GB.
 
@henne_boy: Man musste einen bestimmte Option innerhalb eines Zeitraumes aktivieren, um die 25GB zu behalten - ansonsten wurde man auf 7GB runtergestuft. Ich habe ebenfalls 25GB und zahle keinen Cent :) Pech für dich, henne_boy :/
 
@henne_boy: verstehe nicht, warum Du da ein - bekommst. Denn das Problem besteht wirklich. Gibt aber auch eine Lösung für: http://www.pocketpc.ch/c/2395-skydrive-upgrade-zurueck-kostenlose-25-gb.html
 
@nokiaexperte: Das o.g. Feature funzt wirklich u. extrem gut. Arbeite selber damit und habe Zugriff auf 3 Rechner von jedem Ort aus. Es ist sogar möglich, auf einen Firmen-Client zuzugreifen, ohne sich am Firmennetzwerk (Router) anzumelden. Voraussetzung ist aber, Rechner muss eingeschaltet sein. Es wird von MS ein Sicherheitscode versendet, der entweder bei jedem Zugriff neu angefordert werden kann, oder einmalig für mehrfachen Zugriff. Die Daten werden NICHT in die Cloud hochgeladen. Die Rechner sind per Skydrive einfach nur verlinkt. Mann sieht alle Ordner/Verzeichnisse vom Client auf der Skydrive Webseite. Auch das Skydrive-Tool für den Windows Explorer ist eine coole Sache. Syncronisiert alle Daten in Echtzeit - ebenfalls auf alle 3 Rechner installiert. USB-Stick ade ...
 
@algo: Bei Copy hab ich jetzt schon 85 GB kostenlos erhalten und bekomme dazu noch Clients für Windows, Linux, OSX, Android und iOS. Das macht für mich mehr Sinn.
 
@noneofthem:
Also ich mag SkyDrive vor allem weil es auf praktisch jeder Platform läuft. Außer Linux, was eigentlich auch gar nicht so gängig ist, gibt es für jedes gängige System einen offiziellen Client direkt von Microsoft. Ein extrem cooles Feature von Skydrive ist eigene Inhalte vom PC über Skydrive freigeben zu können ohne diese im SkyDrive lagern zu müssen
 
@Kindliche Kaiserin: Wie geht das denn?
 
@levellord: Das Feature kann aktiviert werden, indem "SkyDrive zum Abrufen meiner Daten auf diesem PC verwenden" bei de Installation ausgewählt wird. Dann kann auf www.skydrive.com der entsprechende PC angeklickt und auf die Daten zugegriffen werden. Voraussetzung ist natürlich, dass der PC eingeschaltet ist.
 
@darior: Das kann man ja bestimmt auch nachträglich einschalten und ausprobieren. Aber irgendwie habe ich das Gefühl das dann trotzdem die Daten aufs Skydrive geladen werden - sonst wäre es ja eine p2p-Verbindung. Aber gut, werde ich morgen mal testen.
 
@noneofthem: ah... www.copy.com - beginnt aber auch mit nur 5 GB, da bin ich mit 25 GB bei Skydrive gut dabei.
 
@algo: mit Office University gibt's nochmals 20GB zusätzlich. Echt tolles Angebot für 79 Franken (etwa 65€) für 4 Jahre.
 
@algo: Erzähl das dann mal der Telekom im Jahre 2016! ;)
 
@algo: hach schön, wie vor 2 jahren noch jeder sagte "cloud? das interessiert doch keinen.. modebegriff" und jetzt will es keiner mehr missen.. herrlich.
 
Die Weboberfläche könnte man noch etwas verbessern.
 
@karlokarlono: Was zum Beispiel? Ist natürlich eine ernst gemeinte Frage. Man kann Microsoft auch Feedback dazu schicken.
 
@eragon1992: Unheimlich träge und unterm IE10 funktioniert der Download nur, wenn man 37 tausend mal auf´das ZIP klickt.
Im Chrome gehts sofort.
 
@TurboV6: Bei mir ist komischerweise nichts träge. Sowohl unter Chrome, IE 8-10 und Firefox. Download funktioniert bei mir auch schon beim ersten Versuch im IE10. Keine Ahnung, was bei dir los ist. Könnte auch an deinen Internet Anbieter oder Netzwerk liegen.
 
@eragon1992: Kann ich bestätigen. Alles völlig problemlos mit IE10, sowohl unter Windows 7 als auch 8.
 
Plattform fehlt noch Linux (erst gemeint).
 
@zivilist: Wäre auch nicht schlecht. Und von Google noch Google Drive für Linux und Windows Phone.
 
@eragon1992: Hast du die Webseite schonmal bedient? Da gibts noch einiges was unrund läuft. Dropbox ist nicht ohne Grund weit weit vorne und Skydrive hat einen einstelligen Marktanteil.
 
@zivilist: Es gibt ein paar Anleitungen im Internet wie man das als Webdav anspricht.
 
@Spacerat: Anders würde ich es auch nicht nutzen,, vor allem in mit dem webdav:// Kio-Slave.
 
Skydrive nutze ich nur für den schnellen Austausch zwischen Desktop und Telefon. Für die wichtigen Dinge habe ich mir jetzt doch lieber für HiDrive von Strato entschieden. Das untersteht wenigstens deutschem Recht an Datenschutz.
 
@Knarzi81: Ja, der Dienst ist dann wenigstens mit dem Bundestrojaner kompatibel :P
 
@Knarzi81: Na, Strato gehört zur Deutschen Telekom. Sollten sie also Infrastruktur der Telekom nutzen, unterstehen sie ebenfalls dem Patriot Act und damit dürften Dir die Datenschutzbestimmungen wohl wieder nicht mehr passen ;-)
 
@HeadCrash: Dir ist schon klar das die Telekom ein Deutsches Unternehmen ist?
 
@Thaodan: Sobald ein deutsches Unternehmen Niederlassungen in den USA hat, fallen auch die in Deutschland gespeicherten Daten unter den Patriot Act. Da sollte man schon genau hinschauen. Dummerweise wissen das die meisten nicht und wägen sich in Sicherheit, wenn sie bei einem vermeintlich deutschen Unternehmen ihre Daten ablegen. Man muss sich einfach dran gewöhnen, dass Regierungen und regierungsnahe Behörden im Verdachtsfall Zugriff auf die Daten erhalten. Das ist hier in DE auch nicht anders. Und falls die Daten tatsächlich so hochbrisant sein sollten - auch wenn ich mir kaum was vorstellen kann - dann muss man sie eben schützen oder nicht in die Cloud legen. Edit: und für den Fall, dass jemand neben meiner noch eine andere Meinung haben möchte: https://www.datenschutzzentrum.de/internationales/20111115-patriot-act.html
 
@HeadCrash: Ich bezweifle das, dass Rechtlich durchgeht. DAs ist hößt Verfassungsfeindlich.
 
@Thaodan: Das ist leider rechtlich schon durch, soweit ich das mitbekommen habe. Man könnte es zwar sicherlich auf einen Rechtsstreit ankommen lassen, aber wahrscheinlich wird man dazu erst im Nachhinein kommen. Hier bei uns gibt es auch ja genügen Vorschriften, die den Zugriff auf private Daten im Verdachtsfall erlauben. Daher immer mein Hinweis: wenn es wirklich "kritisch" ist, dann nicht in die Cloud. Obwohl es letztlich auch nix anderes als beim Online Banking ist. Ich möchte nicht wissen, wer da alles auf Daten zugreift, ohne dass man es als Kunde mitbekommt. Trotzdem ist die "Cloud" in diesem Bereich anerkannt.
 
@HeadCrash: Die deutsche Telekom ist ein deutsches Unternehmen und unterliegt somit nicht dem Patriot Act, welcher nur für US-Amerikanische unternehmen gilt. Bei der US-Tochter mag es stimmen, aber eben nicht für den Mutterkonzern.
 
@HeadCrash: Eventuell wirds nichts aufs Volumen angerechnet ab 2016! Wir werden wohl alle gezwungen Bald nur noch Telekomdienste zu nutzen wenn wir über die ersten 5 Tage im Monat hinaus Surfen wollen!
 
@SimpleAndEasy: Also da wäre wir ja schön blöd. Die Drosselung sollte dazu führen, dass möglichst viele der Telekom den Rücken kehren und damit Druck aufbauen. Es gibt nämlich noch eine ganze Menge Anbieter, die keine Drosselungen einführen wollen. Mal abgesehen davon, dass die Argumentationskette der Telekom total unlogisch ist.
 
@HeadCrash: Werde meinen aktuellen Telekomvertrag auch nicht verlängern! Der läuft noch bis nächstes Jahr November! Danach wird umgestiegen - sofern es die anderen mal schaffen bei mir 16K+ anzubieten! Derzeit gibts nur die Telekom die mehr als 16k bis zu 250k liefern können! laut 1&1 ist gerade mal 6k Verfügbar - das ich schon 16K habe wollten die mir nicht glauben :D
 
@SimpleAndEasy: Okay, Du lebst wahrscheinlich eher ländlich, oder? Das war damals mit ein Grund, warum ich direkt nach Köln reingezogen bin. Hier gibt es NetCologne als regionalen Anbieter, die eine eigene Netzinfrastruktur haben und damit voll von der Telekom unabhängig sind. Hab hier von denen einen Glasfaseranschluss und hoffe, dass solche Anbieter nach und nach auch die ländlicheren Gegenden anbinden.
 
100 GB für 38 € pro Jahr ist auch eine lohnenswerte Investition. Ich möchte SkyDrive nicht mehr missen.
 
Mir fehlt immer noch die Desktop Synchronisation von geteilten Ordnern, bis das nicht geliefert wird bleibe ich bei Google Drive. Habe ein Windows Phone und würde gerne wechseln, aber leider fehlt dieses Feature
 
@Niyo: Mach dann halt ein Feedback.
 
@eragon1992: Schon erledigt, seit paar Monaten.
 
Skydrive funktioniert wirklich sehr flüssig. Aber ein paar neue Features wären nicht übel! Das war Dropbox "LAN-Synchronisation" nennt ist ein alter Hut, der früher mit "Live Mesh" von Microsoft (leider zugunsten Skydrive eingestellt) wunderbar funktionierte. Eine Neuauflage dieses Features wäre toll! Ansonsten würde ich mir Volltextsuche bei mehr Dokumentenformaten als bisher wünschen. Da ist Google einfach weiter. Toll bei Skydrive: Word- und Excel-Dokumente im Web erstellen und bearbeiten.
 
Hab auch 25gb Skydrive, auch ne zeit lang genutzt bis ich gelesen habe das microsoft daten die ihnen nicht passen löschen.
https://netzpolitik.org/2012/skydrive-microsoft-durchsucht-nutzer-daten-in-der-cloud-nach-agb-verletzungen-und-sperrt-accounts/

Seitdem nutz ich Dropbox, hab da zwar nur 20gb aber die reichen auch.
 
@picasso22: Das betrifft aber nur den Public Ordner bzw. wenn du deine Inhalte Teilst. Und das man dort keine Raubkopien ablegt und auch keine Porn0s etc ablegt ist ja auch klar.
Edit: Bei solchen Daten wird dich Dropbox und wie sie alle heißen, auch kicken. (Nicht das ich dir das unterstelle :)
 
@-=L.B.R=-: Ich habe weder Pornos noch sonstwas Illegales in der Cloud. Es geht mir darum das es die nichts angeht was ich da ablege.
 
Ich mag mein Skydrive, würde mir aber wünschen das Leute, denen ich einen Ordner-Link zulassen komme, den Ordner laden können ohne sich anmelden zu müssen.
 
@levellord: Die Funktion ist bereits eingebaut. Wenn du auf Skydrive einen Ordner auswählst und auf "Teilen" drückst, kannst du links "E-Mail senden" auswählen. Dort den Haken bei "Jeder, der darauf zugreift, muss sich anmelden." entfernen.
 
@darior: Nein, das stimmt so nicht. Das klappt nur bei Dateien bis zu einer maximalen Größe von 100MB - in der Praxis hat das sogar manchmal bei Dateien um die 70MB nicht geklappt.
EDIT Nur damit wir nicht aneinander vorbei reden: Mir geht es nicht darum die Ordner für andere freizugeben, da reicht der Link. Es geht darum das die anderen den freigebenen Ordner nicht herunterladen können bzw. keine einzelnen Dateien größer als 100MB (offiziell) bzw. 70 bis 80MB (tatsächlich), ohne sich anzumelden.
 
@levellord: Sorry, das wusste ich nicht. Habs gerade getestet und es funktioniert tatsächlich nicht.
 
Auch wenn es nicht direkt damit zu hat, jetzt fehlt nur noch IMAP Support.
BTW: Wust-et das Hotmail mal auf BSD und Solarias Maschienen lief und Jahre lang nicht auf Windows geändert wurde weil Windows nicht mit den Anfragen klar kam (weswegen auch überhaupt das System so radikal ändern?).
 
Nun gut. In der Anzahl der Nutzer dürfte die Markstatistik ja wohl nicht gerechnet sein. Aber wonach dann?? In Giga- (Terra-, Was-auch-immer-Byte).
 
Ich habe den Dienst schon seit längerem im Einsatz inkl. Upgrade 100GB Preis Leistung TOP!
 
Skydrive ist eine nette Sachen. Finde ich gut umgesetzt und Microsoft ist auf dem richtigen Weg mit dem Dienst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles