Gates: iPad-Nutzer ohne Office und Tastatur frustriert

Microsoft-Gründer Bill Gates hat die Konkurrenz von Apple scharf angegriffen. Viele iPad-Nutzer seien "frustriert", sagte Gates bei einem Fernsehinterview. mehr... Microsoft, Bill Gates, Gates Bildquelle: Microsoft Microsoft, Bill Gates, Gates Microsoft, Bill Gates, Gates Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hallo Herr Gates... trotz ipad bin ich nicht frustriert. 1. gibt es sehr schöne ipad Hüllen mit Tastatur von Logitech in verschiedenen preisklassen, die folios sogar mit solar, 2. gibt es zahlreiche Office Varianten wie iwork und auch andere.... tja angeschmiert haste dich... so verzweifelt kann gar keiner sein das Office das Argument für Windows Tablets sein soll... hier wird doch wieder versucht Touch Devices zu ernsthaften Arbeitsgeräten zu machen, obwohl sie eigentlich die Brücke zwischen PC und Laptop zwecks Unterhaltung schlagen. Wenn es so viele stört das sie kein Microsoft Office auf ipads haben, wieso erkennt Microsoft nicht diesen Markt und bietet eine Office app an? nö, dafür soll ich mir - nur für office - ein weiteres Tablet mit windows kaufen... der is doch nich ganz sauber. die späte tablet Präsenz microsofts hat doch dazu geführt, dass leute office doch gar nicht vermissen weil Officefunktionalität nicht das ausschlagende Kriterium für den Ipadkauf war. aber er dreht sichs halt so um seine windows 8 tablets zu rechtfertigen und tut auch noch so als gäbe es keine Tastaturen fürs ipad
 
@Rikibu: dann hast dus nicht verstanden... Bill gates sagte iPadbesizer ohne Office und einer Tastatur... er hat nix von MS-Office gesagt (zumindest laut diesen bericht und ich bein mir sicher das der kerl so souverän ist und auch nicht zwingend auf MS-Office hinweisen wollte) und er hat auch nix davon gesagt das dein iKeyboarddock nicht genügend ist... er hat lediglich die Problematik angesprochen das das Surface so ausgestattet ist und auch der größte dau es hätte (ohne das dazukaufen zu müssen) -> beim ipad muss man etwas (wirklich aber nur etwas) mehr aufwand dafür leisten... -> ich könnte sagen das iMac besitzer ohne Bildschirm auch etwas unglücklich sind... -> hab ich unrecht?
 
@JesusFreak: es ist aber auch ein falscher Zusammenhang, nur weil einer ein Ipad, aber kein Office und keine Tastatur hat, dass diese Gruppe frustriert ist. woaran macht er das fest? vielleicht a) weil es ipad user gibt die kein office brauchen, b) weil es leute gibt, die keine extra tastatur brauchen, c) a und b gleichzeitig... wo ist der zwangzusammenhang zwischen ipad und fehlender tastatur und office? für mich klingt das so dass windows 8 tablets ja so viel besser sind weil sie mit tastatur und office ausgeliefert werden.
 
@JesusFreak: Wenn Bill Gates Office sagt, meint er MS-Office - und nichts anderes. Er lenkt nur davon ab, dass MS in 30 Jahren nicht in der lage war sowas wie das iPad auf die Beine zu stellen. Man hat sich zu lange auf seinem Monopol ausgeruht und schlichtweg den Zahn der Zeit verpasst. Hinzu kommt, dass stagnierende bzw. Rückläufige PC-Absätze bei den OEM auch zu Einbußen bei MS führen. Vom Desaster mit WIN 8 und RT gar nicht zu reden.
 
@JesusFreak: Doofe Frage aber... Muss man nicht die Tastatur-Hülle des Surface dazukaufen!? Wenn ja... Ist es da nicht wurscht ob ich das Geld in ne Hülle von nem anderen Anbieter stecke? Und ich denke mal nicht, dass da direkt Office drauf ist. Also auf dem was wir hier in der Firma zu Testzwecken hatten ist weder ne Tastatur noch Office drauf gewesen.
 
@JesusFreak: Mir würde kein iPad oder sonsiter Tablet User aus meinem Bekannten Kreis einfallen der darauf ernsthaft Office Anwendungen nutzen will! Ich kenne es vom meinem Lumia - es ist einfach schrecklich zu bedienen!
 
@Rikibu: Bill Gates kennt den Technikfaultierkanal auf Youtube nicht. Sonst wüsste er, dass es diese schönen Hüllen mit Tastatur gibt ^^
 
@Rikibu: psst.. Office for iOS is in der Mache *flüster*
 
@Rikibu: Eben der Gates ist zwar ganz sympatisch, aber doch langsam etwas in die Jahre gekommen und naja sich zu 100% informiert hat er sich wohl nicht. iPad runtermachen, aber die Touchoberfläche bei Windows 8 ist mehr oder weniger gut gelungen...so auch nicht. Von der App Vielfalt wollen wir erst gar nicht reden. Ich glaub insgesamt sind die User mehr von Windows 8 frustriert als von iOS basierten Geräten.
 
@Rikibu: Wenn du nicht frustriert bist, hast du Glück gehabt, kann aber noch kommen ;)
 
Kennt jemand neu gute Selbsthilfegruppe für uns Frustrierte?
 
@iPeople: ironisch ist, dass der Kauf des Ipads alleine schon Selbsthilfe ist, weils ja zum Ipad Start keine Microsoft Tablets gab. So gesehen haben sich alle bereits vor Microsofts Entschluss Tablets anzubieten, selber geholfen... nur microsoft hilft das nicht. Sie können eigentlich aus der installierten Hardwarebasis nur Kapital schlagen, wenn sie ihre Exklusiv-Office Strategie begraben und ein Office fürs Ipad anbieten... aber selbst wenn dies kommen würde, würde das wohl auf Office 365 Abo Ebene vertrieben werden - und wer will denn bitte sowas haben? ich jedenfalls nicht. da nehm ich lieber iwork - das funzt dann wenigstens auch mit icloud und ich muss nich noch skydrive account anlegen
 
@iPeople: iFrust
 
*hust* Ich nutze zwar selber keine Apple-Produkte, aber dass es Office fürs iPad gibt und man sogar richtige Tastaturen verbinden kann, weiß sogar ich... fragt sich, wie Gates darauf kommen will, dass beides nicht vorhanden sein soll... :o
 
@BloodEX: mensch, wenn er die 3rd party produkte ins feld führt, geht seine "ich preise windows 8 tablets an" strategie nicht mehr auf. im umkehrschluss - dass windows 8 tablets TROTZ OFFICE - wie Blei in den Regalen liegen, steht der Nichtakzeptanz der Geräte ja 1a entgegen. Office scheint also kein wirkliches Argument zu sein für ein Tablet
 
@Rikibu: Fragt man sich, ob man als "Office" nur das von Microsoft bezeichnet oder alles, mit dem man "irgendwie" Dokumente verfassen und bearbeiten kann. Von letzterem gibt es Anwendungen wie Sand am Meer, die sogar ganz gut konkurrenzfähig sind (wage ich zumindest zu behaupten). Es kommt eben nicht auf einzelne Anwendungen an, sondern aufs Gesamtpaket.
 
@BloodEX: na wenn ein Ex Microsoftler von Office redet, meint er sicher Microsoft Office.
 
@Rikibu: Wird wohl, wobei ich zugeben muss, dass ich mangels Interesse an seiner Person nicht mitbekommen habe, dass er längst nicht mehr bei Microsoft ist. ^^"
 
@BloodEX: Stimme dir zu: habe hier ein iPad 3 mit 64 GB und dem gesamten iLife und iWork-Paket für nicht mal 30€ für das "Office"-Paket. welches sogar MS-Produkte lesen, bearbeiten und weiterleiten kann. Hinzu kommt demnächst eine Tastatur von Logitech(Ultrathin)....damit bin ich immer noch günstiger unterwegs als MS mit seiner kastrierten Surface-Version und dem überteuerten Pro-Versionen.

Er rafft es einfach nicht...
 
Ach Bill, wärst Du doch nicht so früh aus dem Microsoft-Management ausgestiegen...
Trotzdem sehr beachtlich, was seine Bill-and-Melinda-Gates-Foundation macht bei der Förderung der Projekte. Da ist er meines Erachtens auch gut aufgehoben.
 
@J0SH: Ach, glaubt ihr etwa Bill Gates ist ein netter lieber Kerl, der sich um das Wohl der Menschheit kümmert ? http://www.steinbergrecherche.com/08saatgutbank.htm UND http://www.youtube.com/watch?v=lQS5moQA3a0 Übrigens, bevor ich als VT abgestempelt werde. Alle Namen in dem Artikel kann man über Google finden und deren Wiki-Artikel aufrufen (am besten auf englisch). So wie es im Artikel steht, so steht es auch in den Wiki-Artikeln zu den erwähnten Personen und Firmen, die darin verwickelt sind. Zum Beispiel das mit Lewis Coleman.
 
@ephemunch: lol, informier dich mal genauer^^ die samen arche ist kein böses hexen werk^^
 
@hellboy666: Du hast den Artikel nicht gelesen. Wer ist denn so beteiligt an dieser Samenbank, na ? Wer war bei der Gründung beteiligt ? Ach ja, nur so nebenbei. ''The seed vault functions like a safe deposit box in a bank. The bank owns the building and the depositor owns the contents of his or her box. The Government of Norway owns the facility and the depositing genebanks own the seeds they send. The deposit of samples in Svalbard does not constitute a legal transfer of genetic resources. In genebank terminology this is called a "black box" arrangement. Each depositor signs a Deposit Agreement with NordGen, acting on behalf of Norway. The Agreement makes clear that Norway does not claim ownership over the deposited samples and that ownership remains with the depositor, who has the sole right of access to those materials in the seed vault. No one has access to anyone else's seeds from the seed vault.[11][16] The database of samples and depositors is maintained by NordGen.[17]'' Wiki-Artikel der Samenbank. Erklärt wohl alles. lol, nicht wahr ? ''The Global Crop Diversity Trust (GCDT) has played a key role in the planning of the seed vault and is coordinating shipments of seed samples to the Vault in conjunction with the Nordic Genetic Resource Center.'' Die größte und einflussreichste Organisation ist im Übrigen ''Consultative Group on International Agricultural Research'', die unter anderem auch von der Rockefeller-Stiftung gegründet wurde, um die ''Grüne Revolution'' voranzutreiben.
 
@ephemunch: stimmt, diesen artikel hab ich nur überflogen, da ich die doku schon kenne und auch etlich andere artikel dazu gelesen hab, da muss ich mir was mit herrenrasse im text nicht antun ;)
 
@hellboy666: Komisch, im Artikel ist lustigerweise nichts rechtes und antisemitisches zu sehen. Aber wie gesagt, hast nicht gelesen. Aber hey, von der Schuldknechtschaft dank der ''Grünen Revolution'' haste wohl auch nichts gehört, obwohl es im Wiki-Artikel erwähnt wird. Alles VT. Deswegen bringen sich auch unzählige indische Bauern ja auch um. http://www.spiegel.de/wirtschaft/selbstmord-serie-tausend-indische-bauern-gehen-in-den-tod-a-446922.html Genau diese Grüne Revolution und die genmanipulierten Pflanzen unterstützt die Bill-and-Melinda-Gates-Foundation
 
@ephemunch: "Viele dieser Forschungen waren öffentlich gefördert worden, bis hin zu großzügigen Spenden der Rockefeller-Stiftung an das Dritte Reich.2" soviel dazu, aber hey zum glück is deine seite so gut, das dort auch gleich geklärt wird was rechtes und antisemitisches denken ist^^
 
@hellboy666: Es ist Fakt, dass die Rockefeller-Stiftung das Dritte Reich finanziell unterstützt hat, aber auch unter anderem über Erdöl-Lieferungen der ehemaligen zerschlagenen Rockefeller-Ölindustrie. John D. Rockefeller hat im Übrigen die Eugenik-''Wissenschaft'' der Nazis bewundert (Wiki-Artikel zur Rockefeller-Stiftung: Dabei gab es auch schwere Fehlgriffe. Von 1932 bis 1935 finanzierte die Stiftung unter anderem die Zwillingsforschungen des Otmar Freiherr von Verschuer am Kaiser-Wilhelm-Institut für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik in Berlin). GrünKomisch, komisch... heute kam die Nachricht, dass die EU die Saatgut-Freigaben erschweren will, womit kleinere Saatgut-Hersteller benachteiligt werden und Großkonzerne profitieren werden. Wurde auch schön kritisch im ÖfR-Fernsehen gezeigt. Aber ja, alles VT. Du antwortest mir im Übrigen so schnell, dass ich bezweifle, dass du weder den ersten Artikel, noch den Spiegel-Artikel gelesen hast (und auch nicht den Wiki-artikel zu der Grünen Revolution), denn sonst würdest du hier nicht deine ironisch-angehauchten Kommentare posten. Aber so ist es eben. Die Querdenker, die alles hinterfragt haben waren immer in der Minderheit.
 
@ephemunch: sorry, meist hab ich deine beiträge schon gelesen, bevor du deine fakten ergooglet und nach editiert hast.
versteh nur nicht was die saat arche mit 1000 indieschen bauern zu tun hat? ach ja gen saat, weil auch bei der arche des bösen genetik firmen mitmachen um die gen datenbank zu füttern.
 
@ephemunch: Oh weih.. Da hast dir aber einen echt seriösen Blog rausgesucht. Sry, aber auf so nen verschwörerischen Dünnpfiff irgendeines deutsch-englischen Antisemiten kann ich verzichten. Wieso nicht gleich nebelbank, alles-schallundrauch oder kreuz.n.... ach nee, die gibts ja nimmer..
 
@Slurp: Jap, "Verschwörungstheorien". Mit diesem Wort werden seit jeher die Menschen vom Denken abgehalten. Keine Gegenargumente zu den Personen, den beteiligten Firmen an der Samenbank und ''Investoren'', aber Hauptsache mich als VT abstempeln.
 
Ich hab keine Tastatur und kein Office. Trotzdem bin ich nicht frustriert mit dem ipad. Eher von meinem win8 tablet wo es kaum Apps für gibt. Das war ne Fehlinvestition.
 
@LoD14: Ein iPad ist ja nicht dazu gedacht Office Dokumente zu erstellen, eine Tastatur hab ich jedoch trotzdem die ich im "Notfall" jedoch gerne nutze. Win8 mag zwar nicht soviel Apps haben, dafür hat Windows unbestritten am meisten Auswahl an Programmen, abseits von Touch.
 
@krusty: das hat win8 auf jeden fall, aber da kann ich dann auch meinen laptop nehmen.
 
@LoD14: welches win8-tablet hast du denn?
 
@krusty: ein viewsonic viewpad, war für win7 gedacht, hab aber win8 aufgespielt. x86 mit atom. liegt seit monaten in der ecke und sammelt staub.
 
@LoD14: lol viewsonic.. ist klar. guck dir mal das Surface an. Und wieso heulst du dann bitte über mangelde "apps"? Du hast x86, hast also milliarden an Programmen zur Verfügung.
 
@Turkishflavor: und was kann ein surface, was das viewpad nicht kann? es läuft ja alles drauf, was auf jedem atom win8 tablet auch läuft. vom konzept her bleibt windows 8 das selbe. und es bietet auf dem tablet einfach für mich keinen mehrwert.
 
@LoD14: würdest du es verkaufen?! Wenn der Preis stimmt nehm ich es... Win 8 Pro oder RT? Ich helfe gerne frustrierten Menschen...
 
mich frustiriert das fehlen von flash :/
 
@merovinger: mich frustriert das existieren von flash :/
 
@kkp2321: Mich frustiert, dass das fehlen oder existieren von Flash frustriert :-)
 
@merovinger: adobe flash hat keine zukunft - am besten du beschwerst dich beim seitenbetreiber anstatt bei microsoft, apple usw.
 
@krusty: genau, tausende betreiber anschreiben weil ein unternehmen kein flash wegen "keine Zukunftsausicht" anbieten will, klasse denken^^
 
@krusty: klar ich beschwer mich bei sämtlichen grossen automobilherstellern und co, nur weil das ipad zu blöd ist flash wiederzugeben *thumbs up* ...das app system wird auch über kurz oder lang hoffentlich wider verschwinden, die leute wissen mitlerweile was sie brauchen und das dürften im regelfall nich mehr wie 5-10 apps sein. ein funktionierendes osx wäre wünschenswert.
 
@merovinger: es wäre jedenfall der richtige anlaufpunkt. alle großen software hersteller haben mittlerweile erkannt, dass flash von adobe keine zukunft hat - find dich damit ab.
 
@krusty: du hast anscheinend den absoluten durchblick, http://www.itespresso.de/2013/04/08/microsoft-und-adobe-setzen-auch-in-zukunft-auf-flash/ ...flash ist nach wie vor ein thema in der medien branche und nicht nur dort.
 
mein iPad 2 verstaubt in der Ecke. Und mein Win RT ist ab jetzt mein mobiler Begleiter, extrem lange Akkulaufzeit und Office ist auch mit drin. Perfekt. Diese ganzen Furz-Apps brauch ich nicht. lol
 
@Turkishflavor: Ich frage mich nur die ganze Zeit, wovon Billy da am Anfang des Videos faselt... irgendwas von "Rich User Interface".... Metro kann er da ja nicht meinen...
 
Grad ohne Office ist man wohl eher nicht frustriert... Excel zb, der größte Scheiß der Menschheitsgeschichte.
 
@lutschboy: Magst du allgemein keine Tabellenkalkulation oder meinst du dass es was besseres als Excel gibt?
 
@mike4001: Klar gibt es besseres - Datenbanken. Wenn die in der Firma mit Excel ankommen, rumcopypasten und Tabellen ausdrucken wo wir'n Trac haben etc könnt ich jedes mal kotzen.
 
@mike4001: Google Docs finde ich viel besser zu bedienen als den 3 GB fetten Excel-Moloch. Sorry aber das musste mal gesagt werden.
 
@sebbel88: Google Docs bietet aber MIT ABSTAND nicht den Funktionsumfang von Excel, der vor allem in betrieblichen Umfeld wichtig ist.
 
Off-Topic: Witzig, beim Suchen bin ich auf den Artikel von 2006 gestoßen: http://winfuture.de/news,29208.html Wie sich Billy doch getäuscht hat. Wir haben 2013 und ich kenne niemanden, der einen Roboter zuhause hat ;D
 
@dodnet: 2013 ist noch nicht vorbei. Weihnachten schenkt Herr Gates jedem Haushalt einen Roboter, nur um nicht falsch gelegen zu haben ;).
 
@CoF-666: Dann hätte ich gern den hier: http://winfuture.de/news,68524.html ;)
 
@dodnet: Naja... ich kenne zwar auch niemanden persönlich, aber von so kleinen Rasenmäh- oder Bodenwischrobotorenhört man doch öfters mal. Ich meine sogar letztens gesehen zu haben, dass so ein Teil im Zuge eines Zeitschriftenabos mit dabei war. Soo teuer sind die Dinger übrigens auch nicht mehr. Gerade mal bei Amazon geschaut. So'n kleines Wischding für den Boden gerade mal 35€. Etwas größere für 200€. Ich weiß zwar nicht, inwiefern die was taugen, aber bezahlbar sind sie allemal. Ich denke, wenn mehr Werbung dafür gemacht würde, wären diese Dinger auch häufiger in den Haushalten zu finden. :)
 
@dodnet: ganz unrecht mit Staubsaugen und Rasenmäh Robotern hat er ja nicht. Bald wird es auch die ersten vollkommen autonom fahrenden Autos geben, also in hoher Stückzahl (das allerdings dauert vielleicht noch 10 Jahre)..
 
@zivilist: Ich glaube das dauert noch viele Jahrzehnte mehr. Hast du mal die letzten Tests mit autonom fahrende Autos gesehen? Eine Katastrophe wenn die auf die Menschheit losgelassen wird. Hier muss noch sehr viel entwickelt werden.
Möchte mir nicht ausrechnen, was passiert, wenn so ein Autobot bei 130 auf der Autobahn nen Update bekommt und neu starten muss.
 
@dodnet: Er hat doch recht. Haben wir doch. Nennt sich Siri :P
 
@dodnet: Bill Gates war mit seinen Prognosen schon immer ein totaler Versager. In seinem Zukunfts-Prophezeigungs-Buch namens "The Road Ahead" von 1995 war nicht mit einem Wort das Internet erwähnt. Billy hat dann 1996 eine Neuauflage mit Internetkapitel nachgeschoben. Das zeigt einfach nur was bei MS für Nieten sitzen, wenn es um Innovation geht. Die bauen seit 30 Jahren nur die Konkurrenz nach....
 
@dodnet: er ist seiner Zeit halt nach wie vor voraus... damals http://url9.de/Cyh hatte er auch recht und mit Windows Mobile waren sie auch Vorreiter. Mein HTC HD Touch kann alles was heutige Smartphones auch können, dabei hält der Akku sogar jetzt noch länger und ich kann ihn überall als externe Festplatte anschliessen... Leider sind die Sprünge von 0 auf 100 zuviel für die Menschheit. Wir wollten es lieber gemächlicher. Man braucht zuerst ein schickes iPhone, das erst nach und nach wichtige Funktionen erhält und preist diese dann als Innovation an. Genauso ist es hier... es fängt langsam an... Auf der anderen Seite liegt es vermutlich aber auch daran, dass 99% der Häuser nicht dafür ausgelegt sind alles mit Robotern zu versorgen. Bill Gates hat sich ein Haus gebaut, das komplett mit Gebäudeleittechnik bestückt ist. Für ihn leben wir im Mittelalter. Aber ich bin mir sicher, dass der eine oder andere von euch schon mal über elektrische Rollos, automatische Klimatisierung, über Handy fernsteuerbares Licht, etc nachgedacht hat und in seinem nächsten Haus, falls es den finanziellen Rahmen nicht sprengt, verbauen wird.
 
@b.marco: Was für ein dämlicher Vergleich. Wenn ich paar Millarden aufm Konto hab, kann ich mir auch ein Haus mit Technik bis zum Umfallen vollstopfen oder ein Raumschiff bauen und damit zum Mond fliegen. Und dass irgendwann vieles von Robotern erledigt wird, kann dir jeder voraussagen (und konnte vermutlich schon 1980 jeder). Die Kunst ist es ja, genaue Voraussagen zu machen. Der Mensch wird irgendwann auch mal ne Mond/Mars/Sonnen/Irgendwaskolonie haben, nur wann ist halt das interessante... voraussagen kann das jedes Kind.
 
@dodnet: naja... Dem Zitat nach zu urteilen "640 kB ought to be enough for anybody." kann man nicht alles voraus sagen. Ausserdem, habe ich oben nichts verglichen, sondern lediglich ein Beispiel genannt, warum er evtl. so denk und auch ein Beispiel dafür gebracht, warum die Entwicklung evtl. etwas länger dauert, nämlich dass die aktuellen Häuser nicht die Infrastruktur dafür haben und bei neu gebauten Häusern meistens der finanzielle Rahmen gesprengt werden würde.
 
PSSSSST...Bill, hier ein kleines Geheimnis für Dich: Der Otto-Normal-Nutzer möchte keine Dokumente entwerfen. Er braucht kein Office. Es gibt Unmengen an Bluetooth-Tastaturen, für den Fall, dass die Email einmal länger wird...
 
@doubledown: Doch, doch. Gerade der Otto-Normal-Nutzer braucht zum Schreiben einer Einladung zur Geburtstagsparty das umfangreichste Office-Paket und zusätzlich noch für die Blumenbilder auf der Einladungskarte den allerneuesten Photoshop.
 
Office ist schon lange keine Killer-App mehr, besonders für Privatpersonen gibt es gute und günstigere Alternativen. Komisch 2007 war ich noch voll begeistert, dass es Office Home and Student für 130€ gab, heute interessiert mich persönlich Office 2013 egal in welcher Edition nicht die Bohne und ich finde es viel zu teuer!
 
Deswegen liegen die Millionen verkaufter iPads ungenutzt in den Heimen der Käufer. Bei manch einem sogar zwei oder drei, wahrscheinlich wurden die nachfolgenden nur gekauft um zu sehen, ob da nicht vielleicht doch noch irgendwo eine Tastatur versteckt ist. Und Office fehlt? Echt? Was ist dann Pages, Numbers, Keynotes? Ich kann damit all das machen, was Herr Gates hier anprangert. BTW - diesen Text tippe ich sogar auf der mini-Version des iPads, es scheint also doch zu gehen.
 
@CoF-666: na ich hoffe für dich und herrn gates das du auch schön frustriert bist.
 
@Rikibu: Wenn man mich hier mal bannen sollte (ich denke, das kommt früher oder später, hab nämlich schon 3 Verwarnungen), komme ich wieder als cof(rust)-666 ;)...
 
Ich respektiere Billy, aber wenn es um Vorhersagen und Analysen geht, könnte er doch glatt als Acer CEO durchgehen^^ Mal im Ernst, ich bin doch auch nicht frustriert, wenn mein Sportwagen nicht Geländetauglich ist?! Und btw: Müssen die zahlreichen Nexus 7, Galaxy Tab und Playbook Nutzer auch nicht sooo frustriert sein, dass die jetzt ein Windows Tablet verwenden wollen? ;)
 
Also ich bin schon frustriert, allerdings nicht vom iPad sondern von meinem Windows 8 Laptop.
 
Billy muss ja ganz schön verzweifelt sein, wenn er sich da so einen FUD zusammenlügt. Mir tun nur die Kinder leid, die kein iPad und kein Nexus nutzen dürfen. Das muss schon eine Strafe sein...
 
@sebbel88: Ich glaube die Kinder sind deswegen sehr frustriert^^
 
Windows 8 Nutzer ohne Touchscreen frustriert.
 
Der Klumpen Office hat mich noch nie interessiert. Selbst unter Windows habe ich immer nach Alternativen gesucht und für mich gefunden. Was raucht der Mann eigentlich, um solchen Dünnpfiff loszulassen? Seine guten - wenn's die gab - Jahre sind längst vorbei.
 
@wingrill4: Er durchlebt doch grade die besten Jahre, von seiner gemeinnützigen Stiftung profitieren doch insbesondere die ärmsten Menschen. Mit dem Tagesgeschäft hat er doch seit Jahren nix mehr am Hut.
 
wäre frustriert, wenn auf meinem ipad ein msoffice wäre
 
Ich habe zum Glück keine privat genutzten Apple-PC's, Apple-MP3-Player mit Telefon oder Apple-Reader, dennoch drücke meine Meinung einmal so aus: Wenn ich früher in Stellenanzeigen "Kenntnisse im Office-Bereich" las, habe ich mich erst gar nicht beworden. Sowas steht ja heute noch gern bei solch Möchtegern-IT-Profi-Arbeitgebern. Drücken sie jetzt String + Altgriechisch + Apfeltaste, um das Internet zu löschen. ^^
 
Billy, wer erstellt den ernsthaft Dokumente annem Pad? Die Teile sind zum konsumieren / präsentieren da. Für die echte Arbeit gibbet den Desktop rechenknecht mit Vollausstattung. Selbst wenn, kann man annen I-Pad keine USB-Tastatur anstöpseln? :O
 
@Aerith: ohne usb port schwer^^
 
@hellboy666: Keine Ahnung von den Dingern, drum frag ich ja. ^^
 
@Aerith: Bluetooth gibt es und funzt gut.
 
@Aerith: Also unsere privaten Tabellen, Briefe, Einladungen etc. erstellen und bearbeiten meine Frau und ich oft in den iWork Apps am iPad - und manche Tabelle aktualisiere ich sogar am iPhone wenn ich unterwegs bin - wo ist da das große Problem? Und dank iCloud können wir jederzeit die Geräte tauschen oder auch am Desktop weiterarbeiten oder wieder zurük - ganz nach Belieben.
 
@Givarus: Am phone? Du lieber Himmel. Ich kann mir ned vorstellen an so winzigen Bildschirmen zu arbeiten. Aber schön das es für dich funzt.
 
@Aerith: Am iPhone bearbeite ich auch nicht die Logik einer Tabelle, sondern trage höchstens Werte ein. Als Beispiel: Zählerstände im Keller ablesen und eintragen - das klappt sehr gut. Ohne direkte Cloud Anbindung macht das natürlich gar keinen Sinn, da man manuell die Daten kopieren müsste und man dann lieber die Werte auf einen Zettel schreibt und am Rechner einträgt. P.S. An die Minusklicker - ist schon schrecklich wenn jemand sowas macht - ganz schlimm *Rolleyes*
 
@Givarus: Kiddies halt. Nicht weiter beachten. :D
 
Also ich hab das Logitech Ultrathin Keyboard und Pages bzw iWork. Geht doch...
 
wie verzweifelt muss microsoft sein das es solche ansagen machen muss? kann keiner was dafür das sich das zeug von ms nicht verkaufen lassen will. tjo
 
Also ich hab mir ein Tablet auch wegen der genialen Touchbedienung gekauft. Bei mir kommt schon aus Prinzip keine Tastatur dran. Ein Tabelt ist ein mobiles Gerät und kein stationäres. Und Office installiere ich auch aus Prinzip nicht auf meine Rechner. 1. Word, zum Briefe schreiben? Ich schreibe Emails. Und falls ich alle 5 Jahre mal einen Brief schreiben muss dann tuts ja wohl Wordpad oder Textedit auch. 2. Excel. Die Allzweckwunderwaffe. Die meisten Leute machen mit Excel alles ausser Tabellenkalukaltion. 3. Powerpoint: Man macht ja alle Nase lang eine Präsentation im privaten Bereich. Blödsinn. 4. Office ist viel zu teuer und überdimensioniert für 99% der User. 5. Das beste: Bill Gates und Microsoft führen mit Windows 8 (das ich nicht sooo schlecht finde) ein Tablet-OS gegen den Willen der meisten User auch für PC's ein. Jetzt von frustrierten Usern zu reden ist Blödsinn. Ich denke (und lese) das es wesentlich mehr frustrierte Windows 8 User gibt.
 
Microsoft kommt ein Jahrzehnt zu Spät. sie Hatten schon so lange PDA`s und Windows CE und CE.NET auf dem Markt und haben es nie hinbekommen eine Zentrale Softwareplattform in die Wege zu leiten. Stattdessen Kosteten selbst einfache Taschenrechner Programme für Windows CE bis zu Dreisten 20,-$.....................................................
..................................................................................................
Microsoft ... IHR HABT ES SCHLICHT WEG VERKACKT ..........................
...............Jetzt Braucht ihr auch nicht mehr zu Flennen .......................
 
Herzlichen Glückwunsch: Die Aussage steht repräsentativ für das, was MS in den letzten Jahren falsch gemacht hat, nämlich den Markt für Tablets komplett falsch einschätzen. Ein großer Teil der Leute will nicht "noch einen Computer in anderer Form", denn Computer bedeuten für viele Arbeit und Stress. iPads und Androids verkaufen sich deswegen so gut, weil sie stressfrei zu bedienen sind und dabei noch Spaß machen und billiger als richtige Computer sind, dabei aber trotzdem 80-90% der Alltäglichen Computeraufgaben erledigen können. Ein Großteil der Menschen kommt ohne Microsoft Office auf Tablets aus und das sind bald mehr Menschen als jedes Jahr Computer zum Arbeiten kaufen. Anders kann man sich nicht erklären, dass die einzigen Geräte, die ein MS Office dabei haben, wie Blei in den Regalen liegen (Surface und andere Win Tablets).
 
Ich gebe Bill Gates da mal Recht:
Ich frage mich was man mit einem IPad oder überhaupt den anderen Pads anfangen kann .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles