Smartphones: Profit weiter nur bei Apple & Samsung

Die Gewinn-Situation auf dem Smartphone-Markt hat sich auch im ersten Quartal nicht geändert: Die einzigen Hersteller, die im operativen Geschäft Gewinne mit den Geräten machen, sind Apple und Samsung. mehr... Smartphone, Apple, iPhone 5 Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone 5 Smartphone, Apple, iPhone 5 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es schade dass sich der Markt nur unter diesen beiden aufteilt. Samsung ist ja für viele der Inbegriff von Android geworden und überschwemmt den Markt. Der Markt sollte gleichmäßiger aufgeteilt sein von den Marken und den Betriebssystemen. Die Betriebssysteme brauchen zumindest noch eine 3.Kraft und noch besser eine 4. Ich hoffe stark auf Windows Phone und Blackberry
 
@SupaMario: Das ist das Problem der Käufer, den die scheinen sich immer gerne auf eins zu schmeißen. So kommt mir das vor. Es gibt am Anfang immer riesen Auswahl und dann wird es immer weniger bis man nur noch eins hat, dann kommt ne neue Geräteklasse und alles fängt wieder von vorne an.
 
@SupaMario: Alle Hersteller hatten die gleichen Chancen am markt, die einen haben ein tolles gerät auf dem markt gebracht, die anderen haben darüber gespottet.. und jeder bekommt jetzt genau das was er verdient hat.
 
@Horstnotfound: Samsung hat halt die Apple Strategie kopiert und wurden leider damit Erfolgreich. Nun überschütten sie den Markt. Wenn ich mir die Galaxys anschaue dann sind die an Einfallslosigkeit kaum zu überbieten. Das einzige was die bieten können ist Hardware aber was nützt ein die beste Hardware wenn die Software bescheiden ist? Wenn ich nun aber zum Bespiel das One oder das Lumia 920 ansehe, da wurde sich richtig ins Zeug gelegt und Nokia, HTC und Sony machen zu Unrecht keinen Gewinn
 
Nur 2 verdienen Geld, und das mit völlig Unterschiedlichen Konzepten. Der Eine hat nur ein High Quality Gerät am Markt, der Andere flutet den Markt mit Massenhaft Modellen in unterschiedlichen Preisklassen. Wie Analysten das wohl erklären?
 
@GerdGyros: Och die finden da schon was ;) Aber ja, du hast recht. Apple hat mit dem aktuellen iPhone immer 1 aktuelles Gerät am Markt und dazu eine Vorgänger Generation, die beide von den Margen her gutes Geld abwerfen - dazu die massive Infrastruktur. Samsung hat halt drölfzig fantastillionen Geräte am Markt die zwar kaum Gewinn abwerfen, dafür aber halt in allen Preissegmenten liegen und daher durch die Masse Gewinn generieren. Ich glaub der einzige Weg über den HTC, Nokia, LG usw. wirklich dazwischen kommen könnten wäre ein absolutes Hammergerät (wie HTC mit dem One ja geliefert hat) und einer guten Vermarktung und dann einer konsequenten Weiterführung dessen. Man hört von HTC usw. ja auch einfach nix außer immer mal wieder das 'n neues Gerät rauskommt. Von Samsung hört man aufgrund ihrer Produktmasse einfach ständig was und von Apple wegen…naja Apple halt - die wissen sehr gut wie sich sich in den Medien präsent halten ;)
 
@kazesama: Das problem ist, das die Betriebssysteme Android und WP8 das verhindern, Die Geräte sind alles Einheitsbrei, Die WP geräte von Nokia, HTC und Samsung haben ähnliche specs, da kann sich keiner absetzen, bloß weil das Lumia blau oder grün ist, kauft das keiner. Genauso ist das bei Android, 5Zoll,4Kerne,2GB Ram, warum sollen da alle ein HTC kaufen? Nokia hätte nur was reissen können wenn Sie WP exclusiv gehabt hätten, wobei das OS, wie wir heute wissen, ja auch niemand wirklich will.
 
Als sonderlich beeindruckend empfand ich Samsungs letzten "Kraftakt", das Galaxy S4, im Vergleich zum HTC One (meinetwegen auch Sony/Nokia) allerdings nicht. Außer natürlich die Aktion, HTC auf Kundenportalen schlecht zu machen. Das war wirklich ein beeindruckender, ähm, Kraftakt. ;)
 
@Fratzenmagnet: Naja immerhin scheinen die langsam zu begreifen, dass man nicht nur das neueste Smartphone mit neuen Features und Updates versorgen kann. Aber denen scheint auch nichts neues mehr einzufallen und die Konkurrents schläft halt nicht.
 
Schaun wir mal. Zumindest Huawei zeigt das sie ganz gute Smartphones bauen können und das sowohl mit Android als auch Windows Phone! Gerade das Ascend W1 finde ich für ein Erstlingswerk sehr gelungen. Aber auch in der unteren Preisregion haben sie mit dem Ascend Y300 ein wirklich schönes Android Phone rausgebracht. Auch die Ankündigungen für die Zukunft klangen so schlecht nicht.
 
@Kindliche Kaiserin: Die klingen leider seit Jahren nicht schlecht, nur gekommen ist nicht viel bei uns.
 
@shriker:
Das ändert sich glücklicher Weise gerade, im Moment gibt es einige Geräte auf dem deutschen Markt. Ich hoffe nur sie fangen jetzt nicht an wie Samsung und werfen jede Woche ein neues Smartphone auf den Markt :-) Ich bin mal gespannt ob Huawei auch ein Gerät mit Firefox OS bauen wird.
 
3 iPhones generieren 53% der Gesamtmarktumsätze und über 50 Samsung "Smart"-Phones 47%, abgefahren.
 
und wo is das nun schlimm ? klar setzen sich die geräte durch die am besten sind bzw der normale verbraucher will auf nummre sicher gehn und nicht irgendwelche experimente machen mit nem firefox os was es evtl nächstes jahr nicht mehr gibt

und das der markt überschwemmt wird mit samsung geräten ist doch nicht schlimm klar das sie alle mehr oder weniger gleich sind vorallem von der software aber so hat jeder die möglichkeit sich ein gerät raus zu suchen was zu ihm passt nicht jeder will ein hoghend modell oder so viel dafür zahlen also warum sollte ein unternehmen nur da rein investieren finde es so deutlich besser als die tatsache das es mehr oder weniger nur ein iphone gibt da heißt es kauf es oder lass es es gibt keien alternative mit ios und android hat sich nun mal genau desewgne durchgesetzt esgibt in jeder preisklasse geräte und zum großteil dank samsung nicht nur auslaufmodelle sondern immer wieder neuerscheinungen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich