Rekord: Simulationen können ganze Welt umfassen

In den USA ist es Wissenschaftlern gelungen, einen neuen Rekord bei der Durchführung von Simulationen auf Supercomputern zu erzielen. Die bisherige Bestmarke wurde dabei sogar um etwa den Faktor 40 übertroffen. mehr... Ibm, Supercomputer, Sequoia Bildquelle: asc.llnl.gov Ibm, Supercomputer, Sequoia Ibm, Supercomputer, Sequoia asc.llnl.gov

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man könnte das System natürlich dazu nutzen, um den Klimawandel zu erforschen und irgendwann zu verstehen. Aber NEIN, viel wichtiger sind natürlich die Atomwaffen!!! War etwas anderes zu erwarten?
 
@elbosso: sowas kann auch eine Präventionsberechnung sein (etwa wie: was könnte der Iran oder Nordkorea anrichten). Neuentwicklung macht (in meinen Augen) für eine moderne, zivilisierte Gesellschaft keinen sinn mehr. Auf der Welt (USA, Russland und Indien) gibt es genug Atombomben um die Welt vier mal komplett zu zerstören.
 
@TurboV6: Ist der Iran etwa keine zivilisierte und moderne Gesellschaft ? Oder plapperst du nur nach was die westlichen Medien einem einreden ? Der Iran hat im Gegensatz zu Nordkorea eine eigene Rüstungs- und Automobilindustrie und ist kaum angewiesen auf ausländische Militärgüter oder Fahrzeuge. Dort sind im Vergleich zum Nahen/ Mittleren Osten die meisten Studenten bzw. allgemein hoch qualifizierte junge Leute. Genau das macht eine zivilisierte und moderne Gesellschaft aus. Und merke: Es gibt nur ein Land, dass Atomwaffen gegen die Zivilbevölkerung wirklich angewendet haben und sogar nochmal anwenden wollten (Vietnam - Nixontelefonat). Nicht zu vergessen die Überlebenden, die von den US-amerikanischen Wissenschaftlern gedemütigt wurden. Aber nun gut, was erwartet man von der indoktrinierten Masse.
 
@TurboV6: Präventionsblabla...das ist eine Ausrede, um von der eigentlichen Intention abzulenken.
 
@TurboV6: Es gibt bei weitem nicht genug Atombomben umd die Erde komplett zu zerstören. Seblst wenn alle gleichzeitig gezündet würden, würde die Erde nicht komplett zerstört werden.
 
@Tobi120789: Die Erde hat eine Oberfläche von 512 Mio km². Davon beträgt die Landmasse 150 Mio km². Eine moderne Atom- bzw. Wasserstoffbombe (ebenfalls atomarer Winter) hat einen verseuchenden Radios von 0.6-2 Mio km². Ergo kommen wir auf 200-250 Atombomben, um die Landmasse der Erde zu verseuchen bzw. zu zerstoren. Laut Abrüstungsinformation 2012 gab es insgesamt noch 2200 Atomsprengköpfe von ingesamt acht Staaten. Im Jahre 2001 waren es noch 23000 Sprengköpfe mit atomarischem Inhalt. Laut dessen Bericht genug um die Erde (nicht nur die Landmasse) elf mal auszulöschen.
 
@elbosso: Naja, Ich denke mal, wenn Sie das Gerät nicht für Classified Services gebaut hätten, hätten sie es gar nicht gebaut. Man kann aber davon ausgehen, dass solche Entwicklungen dennoch auch bald in zivilen Programmen Verwendung finden.
 
@Potty: in meinen Augen ist es aber schon ein strukturelles Problem, dass wir im Prinzip ungebremst auf Probleme wie die 4°C Temperaturanstieg zurasen und das Verteidigungsbudget in wichtigen Ländern wie den USA, China aber auch Deutschland häufig um ein Vielfaches höher ist als das Budget für Bildung und Wissenschaft und zudem Schlüsseltechnologien Jahre vorher eher für das Militär verwendet werden. Aber das ist nur meine Sicht der Dinge...
 
@elbosso: Du hast vollkommen Recht. Aber leider braucht es manchmal die Entwicklung in solchen Bereichen, um die Entwicklung in Bereichen mit praktischem Alltagsnutzen voranzutreiben. Schießpulver, Atomreaktoren, Mikrowellen und Klettverschlüsse sind nur einige solcher Beispiele.
 
@Potty: dito. nur deswegen gibts heute das internet: https://de.wikipedia.org/wiki/Internet#Geschichte
 
@mephistolino: ooooch, da hagelts auch schon ein minus ... weil wieder mal jemand nicht wusste, dass das internet auch ehemals eine militärisch finanzierte (durch das verteidigungsministerium) einrichtung war.
 
@elbosso: Du hast natürlich vollkommen Recht, wenn man das mal aus der Perspektive der Vernunft betrachtet. Andererseits: Geld regiert die Welt. Und ich schätze mal, ich habe da so eine gewisse Ahnung, wer die Kiste eventuell bezahlt hat...
 
@elbosso: Ich frage mich auch wie man solche Budgets mit sich und der Umwelt verantworten kann.
 
@elbosso: ganz ehrlich.... ich versteh zwar was du meinst, aber irgendwie muss die geschichte finanziert werden,... und ehrlich gesagt ist es mir egal ob es in meinen garten 5 grad wämer oder kälter ist,... aber sollte da mal ne kleine bombe landen das ist mir weniger egal! -> im übrigen verursacht ein nuklearangriff ja auch einen gewissen klimawandel :D
 
@JesusFreak: herrlich naive Ansicht. Vergiss nur nicht, dass du dir dann deinen Garten möglicherweise mit 10 Klimaflüchtlingen teilen musst, die vielleicht gerne andere Sachen anbauen als du. Außerdem sehen manche Wissenschaftler den Golfstrom in Gefahr, der bei Ausfall deinem Garten sicherlich nicht so gut tun würde. Ich glaube also, dass es mit Bananen aus dem heimischen Garten so oder so nichts wird... tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen...
 
@elbosso: also das mit den 10 Leuten in meinen Garten, damit komm ich klar,... aber mit den Bananen hast mich jetzt geschockt :(
 
@elbosso: Es ist noch gar nicht bewiesen, dass wir Menschen überhaupt dazu beitragen. Der Planet Erde kommt gerade aus einer Eiszeit raus. Eiszeit bedeutet, dass mindestens eines der Erdpole vereist ist. Da ist es normal, dass das Wetter immer besser wird.
 
@s3m1h-44: naja...der Hockeystick zeigt nach 1850 ziemlich stark nach oben!
 
@elbosso: Es gibt doch jede Menge Supercomputer auf der Welt, und da sind auch einige dabei die z.B. für Klimaforschung genutzt werden.
 
@elbosso: och hich ha be kein Problem mit dem Klimawandel, nur ohne! ständig wird gemeckert usw... meine Fresse endlich mal wieder richtig warm und am besten kein Winter mehr. Der letzte hat ja wohl voll gereicht. ich will n Megasommer mit 8 Wochen durch über 30 Grad, das wärs doch mal wieder! Von daher kanns ruhig wärmer werden!
 
@elbosso: Dann würden sie ja beweisen, dass das mit der menschlichen Schuld am Klimawandel zwecks CO2 nur ne große Lüge und/oder Dummheit war...Kernwaffen sind ernster zu nehmen als die Klimaerwärmung...
 
"Hey wir haben ein System entwickelt mit der wir nützliche Simulationen durchführen können, die der ganzen Menscheit helfen würden... oooooder wir machen irgendwelchen scheiß mit Massenvernichtungswaffen...." -.- Lösung: "Wir machen das mit den Fähnchen!"
 
@Lonnerd: Kuchen!
 
Wenn ich nur die Überschrift lese Denke ich an irgend eines dieser %randomjob% Simulator %year% Spiele auf denen es Jetzt endlich möglich ist die ganze Erde zu erkunden. XD #mittraktorumdiewelt
 
schönes system zum bitcoins minen :D
 
@lazsniper2: Das bezweifel ich, da zum Bitcoins minen GPU's oder FPGA's gebraucht werden und nicht CPU's.
 
@m3ta: Thanks Captain...
 
@m3ta: you must be fun at parties...
 
@m3ta: Das ist falsch. Es geht auch mit CPUs.
 
@bluewater: Das hat auch niemand bezweifelt, dass es mit CPU's auch geht. Fakt ist, dass man damit nicht effektiv minen kann.
 
@m3ta: Du gehst glaube ich auch nur in den Keller, um zu lachen, stimmt das?
 
@s3m1h-44: Du findest Unwissenheit lustig?
 
Wat gibtsn bei Kernwaffen groß zu simulieren? Abwerfen -> bumm -> ??? -> Profit.
 
@Aerith: Sprengradius, Einfluss des Wetters auf Nukleare Wolke, Bester Zielpunkt für die Höchste effektivität und noch einiges anderes.
 
@Nobodyisthebest: Braucht man nicht weil dann halt andere Länder Atomwaffen werfen und wenn fast die ganze Menschheit ausgerottet ist braucht man auch keinen Supercomputer davor wie danach.
 
@Menschenhasser: Ja das hatte WOPR ja schon gekonnt -> Gewinner = Keiner !
 
@Nobodyisthebest: Deswegen ist es irgendwie unsinnig es zu simulieren.
 
@Menschenhasser: Tja ein seltsames Spiel die einzige logische Folge ist nicht zu spielen ;)
 
@Nobodyisthebest: Wenn Menschen logisch wären sehe alles besser aus.
 
@Menschenhasser: Deswegen wird simuliert ;) Schaden für alle aber so wenig wie möglich für einen selbst is da das Motto.
 
@Aerith: So ein Spruch kann nur von jemanden kommen, der kein Technisches Studium absolviert hat.
 
@EvilMoe: Dipl. Ing. (FH) Physikalische Technik. Try again. Vllt hätte ich Sarkasmustags setzen sollen...
 
Schön das diesmal keiner danach fragt, ob er damit auch ein Spiel spielen kann oder ob sein Windows damit schneller läuft :-)
 
@Navajo: Windows noch schneller ??! das geht ?! :-P
 
@Moergel: Bloß nicht, ich veruche immer verzeifelt in den 200 ms F8 zu drücken wenn ich mal ins Bios muss :)
 
@Navajo: Naja, wenns erstmal Vorgewärmt und Hochgefahren ist wirds wohl etwas schneller sein. Nur die Startzeit zieht sicher alles in den Keller ;)
 
@Navajo: Darauf läuft Windows so schnell, dass die einzige Wartezeit bei der kurzen Verzögerung beim Einschalten des Bildschirms entsteht ;-)
 
@Navajo: Ihr habt irgend alle meine Nachricht völlig falsch verstanden :-)
 
Wollte EA nicht mit dem neuen SimCity auch eine Welt für sich simulieren und dann war es eine Mogelpackung? ;-)
 
Erinnert bisschen an Person of Interest. Da wurde auch "the Machine" gebaut, mit der alle 7 Mrd. Menschen beobachtet wurden. Allerdings nicht mit dem Zweck Stau voraussagen zu können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles