Google Now für iOS: Google bestreitet Akku-Problem

Die Veröffentlichung des Google-Dienstes Now hat auch bei iOS-Nutzern einiges an Begeisterung ausgelöst. Der interaktive Assistent des Suchmaschinenunternehmens soll allerdings den Akku von iPhones und iPads (zu) stark belasten. ... mehr... Google, Sprachsteuerung, Google Now Bildquelle: Google Google, Sprachsteuerung, Google Now Google, Sprachsteuerung, Google Now Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mein iPad2 hatte nach der Installation von Google Now etwa noch die hälfte an Akkulaufzeit. Da ist ganz klar was faul dran.
 
@Figumari: Nein, das kann gar nicht sein, das ist reine Einbildung. Schließlich hat Google gesagt, dass das falsch ist, also bitte keine Widerworte. ;)
 
@DON666: Blöd,war keine MS News...
 
@jb2012: Was willst du mir damit mitteilen?
 
@DON666: er/sie wollte wohl mal witzig sein
 
@Figumari: Du bedienst es einfach falsch....oh wait
 
@Figumari: also hat allein die installation die hälfte deines akkus verbraucht? klingt irgendwie weit hergeholt
 
@Lindheimer: War wahrscheinlich ein seeeeehhhr langer Installationsvorgang! :)
 
Now für iOS?! Wo es das noch nicht mal für Android 2.x gibt?
 
@Johnny Cache: iOS 1 wird auch nicht unterstützt....
 
@Johnny Cache:
Google ist doch egal, von welchem Gerät die Bewegungsprofile und Daten kommen, die sie mit dem Dienst erheben. Wenn iPhones mehr und mehr Android Funktionen bekommen (gute Maps, Youtube, Currents, Now), dann ist das doch eher das Problem der anderen Hardwarehersteller, weil sich die Geräte dann nicht mehr genug differenzieren.
 
Wenn nichts wäre, hätten sie es nicht aus dem Store nehmen lassen. ;) (hab die App nämlich jetzt nicht gefunden)
 
@DARK-THREAT: google now steckt in der google suche app, es gibt keine google now app.
 
Ich schätze mal, dass es bei vielen mit dem Empfang zu tun haben könnte. Denn wenn der Empfang schlecht ist, dauert auch die Standortbestimmung länger --> somit fieser Akkudrain. Ich konnte das Gleiche in der Anfangsphase bei mir auf dem Nexus beobachten, als ich es noch nicht vollständig konfiguriert hatte. Bedingt durch Erdgeschoss und Isolierung hab ich in der Wohnung auch nur sehr schlechten Handyempfang. Jetzt inzwischen geht's einigermaßen. Zu Hause wird der Akku aber nach wie vor schneller leergesaugt als draußen. :)
 
Ohne den Ortungsdienst ist Now ja eher witzlos, das geniale ist ja gerade der Standort. "Du musst gleich los zu deinem Termin" sagt mir mein Smartphone egal wo ich gerade bin und ich komme pünktlich zum Treffen, wobei Now bei Android nicht viel Strom dafür verbraucht, da ist Latitute bei aktivierter Ortung der Energiefresser - kann das auch bei iOS der Fall sein? Haben die Maps Latitute mit drin? Wenn ja dort mal die Freigabe der Standortdaten deaktivieren - hilft zumindest auf vielen Android-Geräten und Now läuft dann ohne Einschränkungen.
 
Der beste Schutz dagegen ist es erst gar nicht zu installieren. :-)
 
Ich nutze Google Now täglich auf meinem Nexus 4 und habe absolut keine Akkuprobleme dadurch. Kann mir nicht vorstellen, dass das an der App liegt.
 
bei mir hat's auch den halben akku aufgefressen. das positive, jetzt ist das ipad noch um einiges leichter geworden hehe ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich