Neue Intel-CPUs: "Iris" verdreifacht Grafikleistung

Der Halbleiterriese Intel bohrt die integrierte Grafikeinheit seiner CPUs mit der im Juni erwarteten Einführung seiner neuen Core-Prozessoren auf Basis der "Haswell"-Architektur kräftig auf. Die Grafikleistung soll sich dabei teilweise sogar ... mehr... Intel Haswell, Iris, Intel Iris Bildquelle: Intel PDF Intel Haswell, Iris, Intel Iris Intel Haswell, Iris, Intel Iris Intel PDF

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da ist dann bald kein Platz mehr für Nvidia.
 
@shriker: für gelegenheitsspieler passt das jedenfalls so langsam. war regelrecht erstaunt wie gut die onboardgrafik im macbook pro 13" retina ist. für diablo / starcraft auf nicht ganz so übertrieben einstellungen reicht die hd4000 dafür schon.
 
@shriker: :D der war gut. Aber hast recht, lieber ne Intel Lösung als jemals wieder AMD/ATi.
 
@LoD14: Warum gut, was will denn Nvidia noch in Notebooks oder Desktops? Spiele sind jetzt AMDs besser und für Office gibts dann die APUs oder Intel mit der Integrierten. Jetzt darf Nvidia mal spüren wie es ist, wenn neues Spiele immer Bugs und Ruckler nach dem Release haben.
 
@shriker: Solange AMD die Framelatenzen nicht auf dem selben Niveau wie Nvidia hat(sowie das Mircoruckler Thema, Treiber auch), ist AMD noch von "besser" entfernt.
 
@L_M_A_O: Bei den Spielen, die mit AMD zusammen Entwickelt sind, treten diese Probleme nicht auf ;)
 
@shriker: Denkst du(Hitman, Far Cry3)^^:
http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2013/test-17-grafikkarten-im-vergleich/7/
 
@L_M_A_O: Trat bei mir in Far Cry 3 nicht auf(Sapphire Radeon HD 7870 GHZ)
 
@L_M_A_O: Bei mir keine Probleme bei einer Intel/AMD kombo (i7 3770k und hd 7970).
 
@L_M_A_O: Kann es vielleicht sein, weil ich benutze nen AMD Prozessor, das es dann besser läuft? Von ner Intel und AMD Kombination hab ich schon öfter gehört, das es in Spielen Probleme macht, nicht aber von einer AMD und AMD Kombination.
 
@shriker: wie weiter unten in "o6" geschrieben: Das Nadelöhr ist und bleibt der RAM
 
Jetzt noch eine Multi-Monitor Unterstützung rein bauen und sämtliche Bürocomputer brauchen keine ExtraGraka mehr
 
@RedBullBF2: 2 Monitore funktionieren doch super.
 
@shriker: mit der 3rd Generation(aktuelle) sogar 3 Monitore.
 
Jetzt kommt mir mein Ivy-Bridge irgendwie alt vor...
 
@coxjohn: Ich spüre es auch ^^
 
@coxjohn: Was soll ich sagen, ich hab noch Sandy-Bridge ^^
 
@coxjohn: Wo reicht denn deine Leistung nicht mehr, das dir dein System alt vor kommt ?
 
@Horstnotfound: Es hat nichts damit zu tun, wie mein System läuft, denn das rennt wie ne' eins, es hat mehr damit zu tun, was die neue Generation "Iris" mehr kann.^^ ;) PS: das ist meckern auf hohem Niveau. :D
 
@coxjohn: Naja, die neueste Generation dürfte bei einer Grafikleistung, die endlich an die Leistung integrierter AMD-Lösungen heranreicht (Gruss an LMAO), deutlich weniger Energie verbraten, sprich länger durchhalten. Ebenso dürften die Geräte nun endlich auch mal einen kompletten Arbeitstag, der nicht zu > 3/4 Standby besteht, überstehen. Für mich sind das wirklich leckere Aussichten und ich verkneife mir deshalb derzeit tagtäglich den Kauf eines aktuellen High-End-Tabs ;)
 
@coxjohn: Das ist halt so mit Hardware. Wenn du sie bestellst ist sie aktuell, wenn sie geliefert wird ist sie schon alt :D
 
Wenns mal halbwegs vernünftig für die aktuellsten Spiele reichen würde, wäre das schon Klasse. Kein extra Monster in der Kiste das Strom frisst und laut ist ohne Ende (und enorm teuer ist). Dann kauf ich mir einen kleinen schönen Shuttle und kann trotzdem ab und zu die neuesten Games zocken.
 
Verdreifachen heißt max 30% Mehrleistung! Aber eventuell auch eine Verdreifachung des Stromverbrauchs!
USB3 ist ein grandioses Beispiel der Unternehmensübertreibung!
 
@Almoehi: was die meisten vergessen: nichts mal drei = trotzdem nichts... die aktuelle Leistung ist grottenschlecht.
 
@Almoehi: Was ist das denn für ein mathematischer Blödsinn?
 
@Almoehi: So, so. Also bei mir läuft USB3 sauschnell im Vergleich zum 2er. Hast wohl irgendwas falsch konfiguriert, was? Und die Endgeräte sollten natürlich auch USB3 unterstützen.
 
egal wieviel Leistung da noch hineingepowert wird... Bei onChip/onBoard-Lösungen wird immer der RAM bzw. dessen Anbindung das Nadelöhr sein. Wenn sich hier nicht mal langsam eine Entwicklung tut, dann wird das nie was. Ist doch genauso wie bei nVidia: nur die wirklich teuren Modelle haben mal "ausnahmeweise" eine Anbindung > 200Bit
 
@Stefan_der_held: Da tut sich eh was, siehe AMDs Kaveri und hUMA Technologie. Haswell wird das angeblich ähnlich unterstützen, die PS4 sowieso.
 
@mcbain: dann harren wir mal der Dinge die da kommen werden :-) danke für die Info!
 
Intel soll erst einmal lernen, was HDMI 1.4 bedeutet! An meinem Zenbook stand HDMI 1.4 - aber ne Auflösung von über 1080p wird nicht unterstützt - und die träumen von 4k? Warum nicht erstmal das bestehende fixen.. und ich habe im Notebook nen i7 mit HD4000... :/ sauer ist gar kein Ausdruck.. und der mini-VGA ist nicht zu gebrauchen.
 
Gähn. Hatten wir das mit dem verdoppeln und verdreifachen bei Intel nicht schon öfter? Tatsache ist das die integrierten GPU'z auch in absehbarer Zeit nicht wirklich für anspruchsvolle 3D-Spiele geeignet sein werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links